G

Gast

  • #1

Kostenteilung im Urlaub, wie gestalten?

Im Sommer mache ich zum ersten Mal mit meinem Freund eine längere Reise, wir fahren mit dem Auto, haben eine Ferienwohnung gebucht und nehmen meine Tochter sowie deren Freundin (beide 17) mit. Wie sieht eine faire Kostenaufteilung in diesem Fall aus?
 
G

Gast

  • #2
Hallo FS
War letztes Jahr in den USA mit meinem Partner, meinen Eltern und meinem Sohn.
Wir haben es so aufgeteilt:
Flug = jeder für sich (also ich für mich und meinen Sohn)
Mietauto = Rechnungsbetrag durch 5, ein 1/5 Fünftel also mein Partner, 2/5 meine Eltern, 2/5 ich
Hausmiete = gleich wie Mietauto
Essen einkaufen = Abwechslungsweise einmal mein Partner und ich, einmal meine Eltern, wobei mein Partner und ich jeweils geteilt haben
Auswärts essen = jeder hat mal bezahlt

Bei dir würde ich sagen:
Ferienwohnung 3/4 du, 1/4 dein Freund
Essen = ähnlich

Autofahrt 1/2 du, 1/2 dein Freund

viel Spass
 
  • #3
Benzinkosten: 75% zahlt ihr, 25% die mitreisende Freundin bzw. deren Eltern. Wenn Ihr als Paar keine gemeinsame Kasse habt, dann zahlst du 50%, 25% Dein Freund und wie gesagt 25% die mitreisende Freundin.

Ferienwohnung: selbe Rechnung

Verpflegung/ sonstige Ausgaben: Bons sammeln bzw. notieren. Derjenige, der den Bon bezahlt hat, schreibt seinen Namen drauf und am Ende der Reise macht ihr eine Endabrechnung.

Man kann es natürlich auch weniger bürokratisch gestalten und nur die Fixkosten teilen und andere Ausgaben abwechselnd bezahlen. Wenn jeder drauf achtet den anderen nicht zu übervorteilen, dann wird's am Ende schon stimmen.

Gute Reise!
 
G

Gast

  • #4
Du zwei Drittel und er ein Drittel, wenn die Freundin der Tochter die Reise von ihren Eltern finanziert bekommt. Falls du das Mädchen einlädtst, du drei Viertel und er ein Viertel.

Außer, er schlägt dir großzügigerweise was anderes vor. Die Idee müsste dann aber von ihm kommen, fragen würde ich ihn nicht.

Warum stellst du uns die Frage eigentlich? Erwartest du von ihm, dass er zumindest dich einlädt? Wie großzügig ist er denn sonst? Verdient er sehr viel mehr als du?

Ich fände es nett, wenn er dir entgegenkäme, falls ihm das ohne weiteres möglich ist. ERWARTEN kannst du es nicht.
 
G

Gast

  • #5
Geteilt durch vier. Er ein Viertel, Du drei Viertel. Was denn sonst?

Falls Dich das überfordert: halbe halbe. Du lädtst Deine Tochter samt Freundin ein, und er lädt Dich ein. Betrachte das dann aber bitte auch als Großzügigkeit seinerseits, denn gerecht ist nur die erste Variante. (m)
 
G

Gast

  • #6
Keine Antwort, nur eine Verständnisfrage...

Möchte deine 17 - jährige Tochter tatsächlich noch mit euch in Urlaub fahren?
 
G

Gast

  • #7
An Nr. 5, hier Nr. 1:
Warum sollten denn Jugendlich nicht mit in die Ferien fahren ? Mein Sohn auch 17 Jahre alt und kommt einmal im Jahr immer mit uns in die Ferien....gut wir bezahlen ja auch :)
 
G

Gast

  • #8
Die Kostenaufteilung wurde hier schon sehr gut vorgeschlagen.

Dass deine Tochter eine Freundin mitnimmt, finde ich sehr gut. Ich, mein Partner , meine Tochter und deren Freundin (beide 17) sind letztes Jahr nach Barcelona geflogen und ich hab schon mehrmals die Freunde meiner Kinder mal mitgenommen. Natürlich wurden die entstandenen Kosten von ihnen auch getragen.
Die Mädchen hatten ihr Programm und Freiheit die Stadt zu erkunden, wir als Paar unseren Vorlieben folgen können. Haben feste Treffpunkte- und Zeiten abgemacht, an die sich die Mädchen gut gehalten haben. Es war schön und ich würde es wieder tun. Sie fühlten sich "erwachsen" und selbständig, wir hatten unsere Freiheit.