Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
G

Gast

Gast
  • #1

Lange Haare bei Männern

In letzter Zeit begegneten mir zwei Männer welche längere Haare hatten und sich damit wohl fühlten.
Zwei Hippie-Typen, welche gerne Gitarre spielen und den vergangenen Zeiten a la Woodstock nachhängen.

Ich bemerkte, daß das nicht meine Welt ist und ich einfach ein ganzes Jahrzehnt später geboren wurde, mit anderer Musikrichtung und auch anderer geschmacklicher Richtung, wie ein Mann aussehensmässig gestylt sein sollte.

Gefallen euch Männer mit langen Haaren; insbesondere wenn sie schon über 50ig sind?
 
G

Gast

Gast
  • #2
Nein, auf keinem Fall.
Das ist ein Typ Mann, der mich nicht interessiert, ausserdem würden unsere Interessen nicht übereinstimmen.
Im ürbrigen gefällt mir auch nicht der Kleidungsstil der "langhaarigen" Männer.
Mein Cousin, mit dem ich übrigens sehr gut verstehe, trug bis vor kurzem auch sehr lange Haare,
teilweise Zopf. Er spielt in einer Heavy-Metall Band.
Als Mann käme er für mich nie in Frage, Wir haben oft darüber diskutiert und gelacht.
 
G

Gast

Gast
  • #3
Lange Haare gehen nur bei Männern, die so aussehen wie der junge Olivier Martinez oder Richard David Precht :) Beim gemeinen Durchschnittsmann oder gar bei Woodstock-Überbleibseln sehen lange Haare lächerlich aus, vor allem dann, wenn sie mit dem Alter grau und spröde werden. Nein, also für mich ein echter Abturner.

w, 40
 
G

Gast

Gast
  • #4
NEIN! Ein absolutes NOGO!
 
G

Gast

Gast
  • #5
@2
wenn es bei männern lächerlich ist, wieso sollte es bei frauen über vierzig dann nicht auch peinlich aussehen?
 
G

Gast

Gast
  • #6
schrecklich, geht gar nicht!

w28
 
G

Gast

Gast
  • #7
Ich mag schon etwas längere Haare. Allerdings maximal Ohrlänge. Wenn er sie schon zum Zopf binden kann, kann er noch so nett sein. Ich find das unglaublich abtörnend.
 
G

Gast

Gast
  • #8
@ 4 Hab ich das in einem Satz geschrieben?
 
  • #9
Wenn die Haare voll sind, ohne Glatze.....absolut...ja!
 
G

Gast

Gast
  • #10
ich finde lange haare auch furchtbar.

aber wie will man es dem mann ausreden, ohne dass der sich von einer zickenden frau bevormundet fühlt?
muss frau damit leben, oder ihm nachts während er schläft die zotteln abschneiden? ; )
 
G

Gast

Gast
  • #11

Sehe ich genauso - kenne einige Männer, welche sich im Rentenalter langes Haar wachsen ließen, was sie vorher berufsmäßig nicht konnten - sehen jetzt wie alte grauhaarig zopfige Indianer aus -
machen jetzt einen auf Künstler.
Auch glauben viele Männer dadurch irgendwie "aufzufallen", da sie wohl sonst keiner bemerkt.
Selbst wenn mancher Mann wirklich von hinten aussieht wie eine Frau, sprich, die Haare sehr gepflegt sind, nein, mir gefällt es nicht, es sieht weiblich aus, umgekehrt gefällt mir Kurzhaar bei Frauen nicht - eben Geschmacksache.
 
G

Gast

Gast
  • #12
Ich (w) komme selbst aus der Woodstock-Generation und liebe diese Musik natürlich auch heute noch. Aber ich bin nicht da hängen geblieben, ich habe mich weiterentwickelt und so sehe ich heute auch anders aus als damals. Ich habe damals indische Schlabberkleider und lange Haare getragen. Wenn ich heute noch so rumlaufen würde, würde das ganz bestimmt lächerlich aussehen.
Ich finde lange Haare bei Männern über 40 zu 90 % schrecklich. Wäre für mich ein NoGo. Schlimm ist es, wenn die Haare dann langsam dünner werden und zu einem mickrigem Zopf hinter einer Halbglatze gebunden werden. Nein, dann lieber sehr kurz geschnittene oder rasierte Haare. Ich finde, je weniger eigene Haare, desto kürzer sollten sie sein.
w 60
 
G

Gast

Gast
  • #13
Was soll man auf so eine Frage antworten! Die Geschmäcker sind verschieden! Ich finde, ein schöner Mann sieht auch mit langen gepflegten Haaren toll aus! Hat für mich was Animalisches! Oder wollt ihr sagen David Garrett oder Jason Momoa sind unattraktiv? Davon kann nun wirklich nicht die Rede sein. Ich mache einen Mann auch nicht an seiner Frisur fest. Das Gesamtbild muss stimmen. Außerdem muss sich der Mann gefallen. Wenn er lange Haare haben will, bitteschön. Frauen, denen das nicht gefällt, haben eben Pech gehabt.
 
  • #14
Für mich sind längere bis lange Haare bei Männern ein echter optischer Auslösereiz. Wenn sie schön und voll sind, also nicht wie oben beschrieben ne Tonsur mit einem ausgefransten Federnkranz drumrum...
Auch kein Vokuhila und Minipli natürlich...;.)

Und ich finde, es gibt auch kein 'zulässiges' Höchstalter dafür, wie man am fast 80-jährigen Herrn Lagerfeld sieht - für mich einer der optisch attraktivsten alten Männer.
 
G

Gast

Gast
  • #15
ich habe selbst noch volles graues Haar mit 53 und finde lange Haare für ne Motorradgang auf der Harley ok aber sonst ? :(
 
G

Gast

Gast
  • #16
Sofern das Haar voll und gepflegt ist, warum nicht? Muss allerdings zum Typ passen, für mich wäre es _kein_ NoGo.

w
 
G

Gast

Gast
  • #17
@13
na, ob karl lagerfeld für sein image nicht auch sehr viel tut?

mit haarverdichtung kann frau (und mit sicherheit auch ein sehr gut betuchter 80ig jähriger) viel beim friseur nachhelfen lassen.
nichtsdestotrotz gefällt er mir als beispiel für disziplin.

viele männliche geschlechtsgenossen bringen diese diziplin nicht mehr auf und denken, ihre langen haare reichen aus, um jugendlich zu wirken.
sie haben ein völlig falsches selbstbild und damit gehen sie auf frauenjagd - bevorzugt 20ig jahre jünger.
 
  • #18
Ich finde lange Haare bei Männern einfach toll, wenn die voll und am besten lockig sind und der Mann keine Glatze hat. Das alles dürfte bei Männern über 50 eher selten sein. Wenn's oben sehr licht wird, besser komplett abrasieren.

Mir gefallen weder Pseudo-Künstler, bzw. eher Lebenskünstler- noch öko-/omm-Typen.
Bei einer dritten Spezies kommen lange Haare aber auch gerne vor: Heavy-Rock-Typen mit Lederjacken, die gefallen mir sehr.

@9, hahaha, Spitzenidee. Ich habe gerade einen sehr vielversprechenden Kontakt zu einem Mann, den ich rundum toll finde, bis auf einen schmalen Maurice-Chevalier-Moustache, oh wei. Meinst du, ein kleiner Rasiererunfall in der Nacht während er schläft, könnte mein Problem lösen ? Nur ein Witz. Mit solchen Details muß man wohl leben, wenn man es ernst meint...
 
G

Gast

Gast
  • #19
Dichte, feste Haare müssen es sein, gepflegt, und dann halblang - jedoch nicht so lang, dass es zum Zopf reicht. Wunderbar - Mein LG hat solche Haare - und statt Jeans im Anzug, ein Gedicht! "Meine Männer" vor ihm hatten immer ganz raspelkurz. Ich genieße es! Aber, wie bei Frauen auch, es muss im Gesamtbild passen, darf nicht schlampig oder wie ein Möchtegern-Künstler aussehen.
 
G

Gast

Gast
  • #20
Kann mir jemand erklären was an langen Haaren bei Männern so schlimm sein soll?
Ich find allein schon die "Schlussfolgerung" auf irgendwelche Hippiesachen massiv fragwürdig um nicht zu sagen echt oberflächlich.
Was passiert, wenn man(n) sich damit lieber sieht, bzw man sich selbst so besser gefällt? Soll man sich da die Haare absäbeln, nur damit man eine Chance bekommt?...der Eindruck entsteht bei mir, was ich ziemlich schade fände...m29
 
G

Gast

Gast
  • #21
Ich komme aus der Heavy Metal-Szene. Von daher ist es keine Überraschung, dass ich Männer mit langen Haaren einfach super finde...
 
G

Gast

Gast
  • #22
Glänzendes, dunkles Haar. Ein Pferdeschwanz. (Im Haar. ;-)) Lecker, lecker. Dann gehen bei mir alle Türchen auf.

w, 50
 
G

Gast

Gast
  • #23
Naja, lange Haare im etwas verblichenen Hippie-Look einschließlich der entsprechenden Kleidung, das ist schon Geschmackssache. Erübrigt sich aber meist irgendwann wegen fehlender Fülle. Allerdings: die weiblichen Entsprechungen sind irgendwann ebenso unattraktiv wie der berühmte praktische Kurzhaarschnitt ...
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Top