G

Gast

  • #1

Langsam wird's deprimierend...

Ich bin weiblich, 20 Jahre alt und Studentin. Ich bin eigentlich super zufrieden mit meinem Leben derzeit, komme mit meinen 3 Studien super voran (obwohl es ziemlich stressig ist), bin ein offener, fröhlicher und geselliger Mensch, habe viele Freunde und Bekannte, und - ohne arrogant klingen zu wollen, bitte nicht falsch verstehen! - kriege von Männern immer sehr viele Komplimente bzgl. meines Aussehens und meines Charakters. Das gibt natürlich einen irrsinnigen Ego-Push, und dies wirkt sich wohl auch auf die Ausstrahlung aus, weshalb (vor allem in letzter Zeit nun wieder verstärkt) sehr viele Männer Interesse an mir zeigen. Natürlich fühlt man sich dann irrsinnig geschmeichelt, wem würde es nicht so ergehen?

Das Traurige an der ganzen Sache ist nur, dass es mit mir und den Männern trotzdem nicht klappt. Klassiker also: Unter allen Männern, die sich für mich interessieren, ist keiner dabei, der mich persönlich anspricht - sie sind alle supernett, ich verstehe mich gut mit ihnen, und die meisten sind auch gutaussehend - aber es besteht nun mal kein Interesse meinerseits.
Was mich nun seit ca 2 Jahren wirklich nachdenklich und traurig macht, ist die Tatsache, dass - kaum habe ich ernstes Interesse an einem Mann - dies leider dann nicht auf Gegenseitigkeit beruht. Es ist bis jetzt IMMER so gewesen: Ich lerne jemanden kennen, der auch mir gefällt und die Chemie zwischen uns stimmt - er ist (anfangs!) von mir ja so verzaubert, wir haben mehrere Dates miteinander, welche alle supertoll und prima verlaufen, er sich danach dann immer meldet, nach einem weiteren Treffen fragt, mir sagt, wie toll er mich nicht findet, blabla... tja, und irgendwann, meistens nach so circa 1 Monat intensiven Kontaktes und Dates, hat er scheinbar das Interesse verloren! Er meldet sich nicht mehr bzw. schreibt immer weniger, bis der Kontakt völlig abkühlt. Hierbei möchte ich vermerken, dass ich mit keinem Mann, bei dem ich an etwas Ernsterem interessiert war, Sex hatte. Ganz einfach aus dem Grund, weil ich nicht riskieren wollte, dass er sich dann denkt "Ah, die Schnitte hatte ich ohnehin schon in die Waagrechte gelegt, nun reizt sie mich nicht mehr."

Obwohl ich es mir nicht anmerken lasse (zu stolz), verletzen mich diese Erfahrungen sehr. Alle denken immer, dass ich ja die ach-so-große Herzensbrecherin bin, die keinen Mann wirklich an sich ranlässt, aber das stimmt nicht. Ich habe nur leider nie Glück gehabt in dieser Hinsicht.
Ich schaffe es nie über die berühmt-berüchtigte Kennenlernphase hinaus... und das belastet mich ungeheuer. Irgendwas muss ich doch wohl falsch machen, denn so interessiert wie sie alle am Anfang sind (und da ist das Interesse ungewöhnlich stark), so schnell vertschüssen sie sich auch wieder ohne jeglichen (mir zumindest erklärbaren) Grund :(

Diejenigen, die diesen Text tatsächlich bis hierhin gelesen haben - bei Euch bedanke ich mich und würde mich über eventuelle Ratschläge/ Meinungen freuen!
 
G

Gast

  • #2
Liebe FS,

du bist noch so jung, hast so viel um die Ohren und machst einen so auf Panik? Warum?

Geniesse deine Jugend, übe mit den Männern, binde dich um Gottes Willen nicht so schnell. Du bist doch noch viel zu jung und unerfahren dafür. Du bist gerade noch in den Lehrjahren, was eine gute Beziehung betrifft. Du bist noch viel zu jung, um gute Voraussetzungen für eine langfristige Beziehung beginnen zu können.

Wer nicht viel übt, wer nicht viel Erfahrungen sammelt, kann später auch nicht gut sein.Ist beim Autofahren genauso, verstehst du?

w 49
 
G

Gast

  • #3
hallo

wenn du nach mehreren Wochen Dating immer noch nicht mit einem Mann schläfst, fühlt er sich wahrscheinlich etwas verarscht.
Die hard-to-get-Nummer is ja gut und schön, aber in deinem Fall wohl etwas übertrieben.
Du kannst ja ruhig zwei, drei Dates abwarten, aber dann...

w(29)
 
G

Gast

  • #4
Wie sieht denn der Monat eurer Kennenlernphase genau aus, mit den Männern wo interesse deinerseits besteht? Wie alt waren die Herrschaften denn? Ich kann mir vorstellen das nach einem Monat intensivem Kontakt ohne Sex grade im Bereich Anfang bis Mitte 20 schnell das Interesse verfliegt. Oder aber deine Signale sind nicht eindeutig genug. Andererseits ist es vielleicht dein Äußerliches was viele anziehend finden aber der Mensch dahinter eher langweilig ist oder viele Mädels sich meiner Erfahrung nach sehr darauf ausruhen gut auszusehen. Besonders oft die, bei denen im Leben sonst alles prima funktioniert. Natürlich sind das alles nur Spekulationen. Du bist Anfang 20, vielleicht war auch einfach der Richtige bisher noch dicht dabei. Tu dir aber selbst mal den Gefallen, auch den Männern eine Chance zu geben die auf
den ersten Blick nicht direkt so Interessant sind.
 
G

Gast

  • #5
Du machst alles ganz richtig. Ich finde es gut, dass du dich zurückhälst und die Männer erstmal unter die Lupe nimmst, bevor du dich näher einlässt. Sei dir sehr sicher, dass du einen Mann nicht mit Sex halten kannst. Wenn es nur Sex ist, an dem er interessiert ist, dann ist er nach ein paar Mal "Bettakrobatik" und "den dazu nötigen Liebesschwüren" ebenso weg und du bist eventuell tief verletzt und brauchst lange, um dich davon zu erholen.
Mir scheint, dass du die Sache entspannter angehen solltest, da du doch so jung bist. Du hast dein ganzes Leben noch vor dir. Vielleicht dauert es noch, bevor der Richtige dir über den Weg läuft. Bis dahin kannst du dein Leben doch geniessen: gehe viel aus, lerne neue Leute kennen,. probiere viele Sportarten aus, verreise, geh ins Ausland, lerne neue Sprachen etc. Das Ganze ergibt sich dann wie von selbst. Du solltest versuchen, das Ganze spielerischer anzugehen und nicht sofort jeden Frosch, der dir vor die Füsse fällt, gedanklich zum idealisierten Traumprinzen zu machen.
 
G

Gast

  • #6
sehe ich ähnlich wie #2... zwei bis drei Wochen nicht ins Bett gehen finde ich gut (kommt aber auch drauf an, wie oft ihr euch seht in diesen Wochen) aber dann... klar, dann verlieren sie das Interesse weil sie denken, du willst nichts von ihnen wenn du keine körperliche Nähe zulässt. Aber tu's nur, wenn du dir deiner Gefühle zu ihm, und seiner für dich, ziemlich sicher bist. Wenn er seine Gefühle nicht offen zeigen kann oder will, ist es ganz richtig, dass du dich verweigerst. Dann ist's aber auch richtig, wenn der Kontakt aufhört.
w41
 
G

Gast

  • #7
Hallo FS!

Stell dir vor, es gibt Männer, denen geht es ähnlich. Ich könnte mich fast schon in dir wiedersehen. Ich sehe es als Schicksal an, dass mir bislang noch nicht die Richtige begegnet ist.
Du bist mit 20 Jahren auch noch jung, und der Richtige wird auch noch kommen, ganz sicher. Die Liebe soll eine Bereichung darstellen und keine Belastung. Für beide Seiten. Verbiege dich nur nicht und bleibe du selbst. Aber sei nicht zu anspruchsvoll und führ keine Häkchenliste in Bezug auf Aussehen, Charakter etc.
Ich wünsch dir alles Gute! m24
 
G

Gast

  • #8
Hierbei möchte ich vermerken, dass ich mit keinem Mann, bei dem ich an etwas Ernsterem interessiert war, Sex hatte. Ganz einfach aus dem Grund, weil ich nicht riskieren wollte, dass er sich dann denkt ...
Glaubst du ernsthaft du könntest bestimmen was Männer denken sollen? Was ein Mann sehr wohl merkt ist, dass du nicht locker bist, dich verkopft verhälst, starre Denkmuster hast, nach Regelwerken lebst, und nicht deiner Intuition und deinen Gefühlen folgst. Mit so einer Frau macht Beziehung keinen Spass.

m
 
G

Gast

  • #9
Mir fällt bei Deiner Frage auf, dass Du den Begriff "verliebt" nicht verwendest sondern von "Interesse" sprichst. Vielleicht hat es damit zu tun.

w/50
 
G

Gast

  • #10
Liebe Fs,

es ist richtig, denn Mann etwas näher kennenlernen zu wollen, bevor du mit ihm Sex hast. Allerdings ist dein Mass zu groß. Es kann ja auch sein, dass ER wartet, du dann bereit bist und ernüchtern feststellt, dass er ein grottenschlechter Liebhaber ist. Ist mir früher in deinem Alter mehrfach passiert. Heute gebe ich mir auch etwas Zeit, aber dann "prüfe" ich schnell seine Qualitäten als Liebhaber und oft war es so, dass ich den Kontakt beendet habe und die Männer doof aus der Wäsche geschaut haben.

Also werde lockerer, entspann dich, sei nicht so streng, geniesse deine Jugend, ohne zügellos zu sein und durch die Betten zu hopsen. Es gibt nicht nur schwarz und weis.

w 49
 
  • #11
was se nur alle auf dem Sex-Thema rumreiten.,.


mal m ernst wenn du eine "Tolle Schnitte" bist und entsprechend gut aussiehst und der alle Männer nach "nur" 4 Wochen Leine ziehen sollte das deine geringste Sorge sein..

mehrere Theorien:

- du bist nicht authentisch. Gekünstelte oder "designte" Reaktionen die genau deswegen so geübt sind, weil man eine gewisse Reaktion beim Gegenüber erreichen möchte neven tierisch.. ene meiner Exen lächelte auf heiterem Himmel bei den unpassendsten Gelegenheiten und ich konnte merken das es nicht ernst gemeint war.. bis ich rausbekam, dass sie tatsächlich dachte das man so den gegenüber Beeinflussen kann.. ich hab ihr dann erstmal erklären müssen das lächeln eine Folge und keine Ursache für Fröhlichkeit ist..

- du suchst gezielt die raus die sich zwar was mit dir vorstellen können aber auch andere "Optionen" haben .. kommt super häufig be den "hübschen" Mädels vor, die sich grundlegend in die Ramons und Dillons dieser Welt verlieben und insgeheim davon ausgehen das SIE die welche ist die den Mann schlagartig monogam werden lässt und das er ihr zu liebe alle anderen Nummern in seinem Büchlein streichen wird.

- du hast andere sehr unangenehme Eigenarten die schon nach 4 Wochen den "Look"-Faktor übersteigen und der Mann leine zieht weil er sich das nicht länger antun will..
 
G

Gast

  • #12
#2 & #5
Nach 2-3 dates miteinander zu schlafen, halte ich fuer zu frueh. Ausserdem kann man das nur situationsbezogen sehen, wenn sie sich damit so wohlfuehlt, ist es so am besten, denke ich. Und ich stimme zu, du bist noch sehr jung, lass es auf dich zukommen!
 
G

Gast

  • #13
Hallo,

vielleicht liegt es echt an fehlenden Signalen? Also wenn sich ein Mann über Wochen hinweg mit Dir trifft, dann hat er eigentlich schon Interesse. Würde mal sagen, mehr als drei Dates schafft man kaum, wenn man kein Interesse hat, beziehungswiese bis man sich sicher ist, definitv keines zu haben.

Gab es denn dann schon einen Austausch von Zärtlichkeiten innerhalb der Kennenlernwochen, z.B. in den Arm nehmen, Berührungen oder gar einen Kuss? Sonst könnte man als Mann schon das Gefühl haben, auf der "Kumpelschiene" unterwegs zu sein und es wäre dann ein Mißverständnis.

LG,m31
 
G

Gast

  • #14
Du wirst lernen müssen, dir nicht nur immer die leckersten Rosinen aus dem Kuchen zu picken. Mit anderen Worten, gefrustete Frauen wie du, suchen sich mit Vorliebe die falschen Männer,... die Ultra-Schönlinge, die letzten A-löcher, die Machos, Draufgänger und Gangster, das sind ja die "Coolen", die verständlicherweise kein Interesse an dir haben, weil sie zahlreiche Frauen abgreifen können und sicher nicht auf eine so kleine Anfang 20 jährige langweilige Studentin gewartet haben. Im Alter wirst du auch mal einem normalen Mann eine Chance geben müssen, sonst bleibst du eben bis 40 alleine. (Passiert nicht selten, wenn ich mir so in meinem Umkreis die Leute anssehe, die jetzt solangsam daran denke, in eine Alters-WG zu ziehen, weil sie eh wissen, dass sie bis 80 niemanden gefunden haben, mit ihren verträumten Vorstellungen vom Leben).
Der Prinz auf dem Ross kommt nicht mehr! Du wirst auch einem normalen netten Mann aus deinem Umkreis die Chance geben müssen, dir seinen liebenswerten Charakter zu beweisen, denn jeder Mann hat etwas liebeswertes an sich, du mußt nur den Willen haben, hinter die Fassade zu gucken, aber anscheinend bist du zu oberflächlich dafür.
 
G

Gast

  • #15
sehe ich ähnlich wie #2... zwei bis drei Wochen nicht ins Bett gehen finde ich gut (kommt aber auch drauf an, wie oft ihr euch seht in diesen Wochen) aber dann... klar, dann verlieren sie das Interesse weil sie denken, du willst nichts von ihnen wenn du keine körperliche Nähe zulässt. Aber tu's nur, wenn du dir deiner Gefühle zu ihm, und seiner für dich, ziemlich sicher bist. Wenn er seine Gefühle nicht offen zeigen kann oder will, ist es ganz richtig, dass du dich verweigerst. Dann ist's aber auch richtig, wenn der Kontakt aufhört.
w41
m40
Also wenn Frau nach etwa 4 Wochen so überhaupt keine körperliche Annäherung zulässt, ich rede nich von Sex, dann frage ich mich als Mann schon, ob die Frau sich mit mir nur freundschaftlich trifft und sonst kein weiteres Interesse besteht. Die Chemie zwischen zwei Menschen sollte ja nicht nur intellektuell, emotional,... sondern auch körperlich stimmen.
 
G

Gast

  • #16
Richtig deprimierend wird erst wenn man wie ich über 30 oder noch älter ist und trotzdem keinen Partner in Aussicht hat.
Aber vll. kannst du ja aus unseren Fehlern lernen. Wenn man sein Leben lang nach dem perfekten Partner sucht dann macht man nie die Erfahrungen um eine entsprechende Lockerheit zu entwickeln die man benötigt damit es dann auch mit dem passenden Partner klappt.
Ich rate dir dringend in deinen noch jungen Jahren dich auch mal auf jemanden einzulassen auch wenn du nicht richtig an ihm Interessiert bist. Um es knallhart zu sagen eine "Übungsbeziehung". Allein die Tatsache das du entsprechende Erfahrungen gesammelt hast wird einen Druck von dir nehmen den du zu spüren beginnst. Und mit diesem Druck kann ich dir sagen gehen deine Chancen einen Partner zu bekommen den du wirklich willst nahezu gegen 0.
Auch die Sache mit den richtigen Signalen und der richtigen körperlichen Annäherung, die hier schon mehrfach erwähnt wurden, wird dann wesentlich leichter klappen.
 
G

Gast

  • #17
Hierbei möchte ich vermerken, dass ich mit keinem Mann, bei dem ich an etwas Ernsterem interessiert war, Sex hatte.
Es kann sein, daß die betreffenden Männer das für generelles Desinteresse an einer erotischen Beziehung gehalten haben. Du solltest dem Mann, der sich ernsthaft für Dich interessiert, vermitteln worum es Dir geht, und daß Du eigentlich schon ein intimes Verhältnis anstrebst, nur eben sehr sehr viel Zeit brauchst, bis Du Dich fallen lassen kannst. Ein Mann, dem Du wirklich etwas bedeutest, wird Dir diese Zeit geben, aber nur wenn er weiß, daß sich das Warten lohnt.

Und mach bitte nicht den fatalsten aller Fehler und erwarte ständig neue Anläufe von ihm. Ein anständiger Mensch empfindet so etwas als Respektlosigkeit und unterläßt es.
 
G

Gast

  • #18
Wow, also erstmals vielen lieben Dank für die vielen, ehrlichen Antworten/ Meinungen zu meiner Frage (ich bin die FS). Um Missverständnisse gleich zu klären - natürlich ist das nicht so gewesen, das wir keinerlei körperlichen Kontakt gehabt haben. Wir haben uns geküsst, Händchen gehalten, hab auch einmal bei ihm übernachtet, und wir haben nur gekuschelt. Also eigentlich wie ein Pärchen, nur mit der Ausnahme, dass wir noch keinen Sex miteinander hatten.

Und ich muss ehrlich gestehen - ich wollte einfach noch nicht mit dem Mann (welcher übrigens 22 Jahre jung ist) schon Sex haben, da ich ihn schon sehr ins Herz geschlossen habe und ich (aufgrund vorheriger schlechter Erfahrungen) nicht riskieren wollte, dass er das Interesse danach verliert, da er mich ohnehin schon ins Bett bekommen hat.

Jungfrau bin ich auch keine, falls sich das nun einige denken sollten. Hatte auch ab und zu schon One Night Stands, waren ganz okay, aber ich merke immer mehr, dass ich nicht so der Typ dafür bin bzw. mich das nicht wirklich glücklich macht.

Es ist wirklich irrsinnig komisch... die Leute sagen mir alle, man kann sich prima mit mir unterhalten, tiefgründige Konversationen führen, viel Spaß haben und lachen, und was weiß ich noch alles! Das ist ja alles schön und gut und erfreulich zu hören, aber jeder Mensch hat nun mal auch schlechte Eigenschaften... nur ich wüsste wirklich nicht, was ich bei den Männern falsch machen könnte. Ein paar haben mir gesagt, dass ich vielleicht ZU lieb bin. Zwar nicht jemand, der auf alles "Ja" und "Amen" sagt, aber durch meine fröhliche und natürliche Art ich mich dann nach mehreren Treffen doch "nur" als Mädchen zum Pferde-Stehlen gut eigne...

Keine Ahnung, ich bin wirklich ahnungslos. Aber ihr habt ja Recht, und das ist mir bewusst - ich bin noch jung, habe Erfolg im Studium, viel Spaß beim Ausgehen mit Freunden an Wochenenden, und und und... nur der letzte Typ, den ich gedatet habe - der geht mir nicht mehr aus dem Kopf. Er ist wirklich ein lieber, bodenständiger, natürlicher und wirklich netter Typ, bei dem ich mich einfach super wohl gefühlt habe, und wirklich starkes, gegenseitiges Interesse bestand.. eigentlich. Nun haben wir aber seit unserem letzten Date (welches eigentlich auch super verlaufen ist, nur keiner von uns hat sich jemals wieder beim anderen gemeldet) keinen Kontakt mehr... und das ist nun zwei Monate her! Sollte ich mich vielleicht wieder mal bei ihm melden und es nochmals versuchen?
Euch allen nochmals vielen Dank! :)
 
G

Gast

  • #19
Liebe fs,

Hör nicht auf nr2, gerade in deinem alter.

Ich bin 29 und ich lerne auch viele kennen und sege auch bei vielen das interesse verebben. Es ist so: gutes aussehen kann auch viele anziehen, die nicht zu dir passen. Das feuer lodert und dann merken die, ach sie ist ja ganz menschlich, doch kein fabelwesen und das wars. Manchen faellt dann der ein oder andere charakterzug auf, der nicht gefaellt.

Tipp: triff dich nicht mit jedem und vergiss nicht, männer in deinem alter gehen unbedachter auf ein date zu als ältere.

Konzentrier dich jetzt auf anderes,

Liebe grüße
 
G

Gast

  • #20
Hm, warum hast Du Dich denn nicht bei ihm gemeldet? Manchmal kann man Chancen verpassen...
 
G

Gast

  • #21
Hier wieder die FS! :)

#18: Danke, ich stimme Dir vollkommen zu! Der Meinung von #2 bin ich auch nicht..

#19: Du hast leider eine gute Frage gestellt, welche ich mir selbst nicht beantworten kann. Ich bin leider manchmal wirklich dickköpfig und 'dumm' was die ganze Sache mit Stolz betrifft. Ich bin es nicht gewohnt bzw. mache ich es, zugegeben, sehr ungern, mich in der Kennenlernphase bei einem Mann zu melden.. einfach weil ich mir denke, dass es abschreckt, wenn die Beute sich auf einem Silbertablett servieren lässt, statt erstmals gejagt zu werden..

Sollte ich mich, trotz 2 monatelanger Funkstille, mal wieder melden? Oder ist es zu spät, denkst Du?
 
G

Gast

  • #22
hab auch einmal bei ihm übernachtet, und wir haben nur gekuschelt. Also eigentlich wie ein Pärchen, nur mit der Ausnahme, dass wir noch keinen Sex miteinander hatten.
Hm, das ist nun aber schon eine recht spezielle Art des Umgangs miteinander, die zwar sehr schön sein kann, wenn beide das wollen, aber ich wage mal zu behaupten, daß 99% der Männer und 90% der Frauen davon ziemlich irritiert wären, weil es eben mehr so eine Art innige Freundschaft ist, aber nicht das, was landläufig unter Beziehung verstanden wird. Diejenigen, die da so vertraut miteinander sind, fühlen sich durchaus sehr wohl dabei, aber ob das immer beide so sehen?
 
G

Gast

  • #23
Hier wieder die FS! :) ... Ich bin es nicht gewohnt bzw. mache ich es, zugegeben, sehr ungern, mich in der Kennenlernphase bei einem Mann zu melden.. einfach weil ich mir denke, dass es abschreckt, wenn die Beute sich auf einem Silbertablett servieren lässt, statt erstmals gejagt zu werden..
... und schon wieder glaubst du zu wissen wie Männer denken, und was nach deinem Regelwerk zu tun ist damit Männer sich so verhalten wie du möchtest. Das macht dich unsympathisch. Glaubst du wirklich, dass du Männer nach Belieben manipulieren kannst?

Wenn du wissen möchtest was der Mann dir gegenüber wirklich denkt, dann frage IHN. Es gibt keinen anderen Weg.
 
G

Gast

  • #24
wenn du nach mehreren Wochen Dating immer noch nicht mit einem Mann schläfst, fühlt er sich wahrscheinlich etwas verarscht.
Die hard-to-get-Nummer is ja gut und schön, aber in deinem Fall wohl etwas übertrieben.
Du kannst ja ruhig zwei, drei Dates abwarten, aber dann...
Ein Mann, der es ernst meint, fühlt sich nicht verarscht. Nicht, wenn man klar kommuniziert, dass man ihn gern noch näher kennenlernen möchte. Nicht, wenn man deutlich und liebevoll ist und kein Katz-und-Maus-Spiel treibt.
Und ich wüsste nicht, was mich nach zwei, drei Dates veranlassen sollte, mit einem fast fremden Mann derartig intim zu werden.
 
G

Gast

  • #25
Ein Mann, der es ernst meint, fühlt sich nicht verarscht. Nicht, wenn man klar kommuniziert, dass man ihn gern noch näher kennenlernen möchte. Nicht, wenn man deutlich und liebevoll ist und kein Katz-und-Maus-Spiel treibt.
Und ich wüsste nicht, was mich nach zwei, drei Dates veranlassen sollte, mit einem fast fremden Mann derartig intim zu werden.
m37
Dieser Fall ist rechts selten wie ich finde, meistens kommunizieren die Frauen eben nicht was wie wollen und erwarten vom Mann unendliche Geduld, ich rede hier von Monaten und nicht von ein paar Dates.
 
G

Gast

  • #26
Liebe FS,

ich antworte dir nur auf das, was du unter nr. 17 gepostet hast: Natürlich solltest du zu dem jungen Mann, der dir nicht mehr aus dem Kopf geht, wieder Kontakt aufnehmen. Auch Männer mögen es, wenn sie Interesse an ihrer Person spüren. Und verlieren kannst du wirklich nichts. Es geht dir ja erst einmal nur wieder um die Kontaktaufnahme und die ist in der Weihnachtszeit ja wirklich ganz einfach. Schreib ihm eine nette Weihnachtskarte und teile ihm auch mit, wie schön du die Treffen mit ihm fandest und dass du dir wünschen würdest, im neuen Jahr würde es eine Wiederholung geben. Dann hast du alles getan und musst nur noch abwarten.

Viel Glück und frohe Weihnachten
 
G

Gast

  • #27
Hatte auch ab und zu schon One Night Stands, waren ganz okay,
Liegt es vielleicht daran das immer Du die Kontrolle, über die aktuelle Situation haben möchtest?
Und diese Kontrolle nie aus der Hand geben möchtest? Heißt Du entscheidest von vorn herein:
a)ONS, er bekommt keine Telefonnummer, Du benutzt Ihn temporär zum Sex und bist dann weg.
b) Du entscheidest Dich für Liebe und lässt nur soviel zu das Du nicht enttäuscht und oder verletzt werden kannst.

Beide Modelle sind allerdings Kontraproduktiv. Du agierst und organisierst zum Selbstschutz?!
m
 
G

Gast

  • #28
Ein Mann, der es ernst meint, fühlt sich nicht verarscht. ... Nicht, wenn man deutlich und liebevoll ist und kein Katz-und-Maus-Spiel treibt.
Richtig. Genau das tut die FS aber, ein Katz-und-Maus Spiel treiben: sie meldet sich aus taktischen Gründen nicht bei ihm, um seinen Jagdinstinkt herauszufordern. Wie doof muß ein Mann denn sein, um das nicht zu bemerken? Und wenn er es merkt, wer sagt, daß er sich nicht einen ganz anderen Reim daraus macht, im Sinne von "aha, keine Zeit sich zu melden, aber auch keine plausible Begründung, sie spielt mir offenbar etwas vor"?
 
G

Gast

  • #29
Hallo,

Ich mahne Dich zur Vorsicht bei der Fehlersuche, vor allem bei Dir selbst. Ohne Feedback wird das schwierig bis unmöglich. Damit machst Du Dich nur narrisch. Es scheint inzwischen üblich zu sein, dass man einfach ohne Begründung davon läuft und dadurch dem/der Anderen genau die Information verweigert, die er/sie für die weitere Entwicklung dringend bräuchte.

Was Du vielleicht kannst, ist, irgend welche Handicaps bei Dir auf zu spüren. Mit Schuld und Fehlern hat das gar nichts zu tun.
Ich selbst bin bis 25 gar nie in Schussposition gekommen und habe dann die extreme Massnahme der psychologischen Selbstanalyse „zur Behandlung“ gewählt. Auf Empfehlung von Sigmund Freud habe ich dabei die Suche eingestellt, „um den Komplex nicht zu agieren“ und auch um den Kopf für meine Abschlussprüfungen frei zu haben. Innert weniger Monate bin ich dann mehr oder weniger zufällig über die Liebe meines Lebens gestolpert. Es hat 27 Jahre gedauert, bis Sie es nicht mehr aushielt :) .

Interessant wäre es in Deinem Fall, ob und aus welchen Gründen Du die falschen Männer an ziehst. Etwa wenn Du anders aussiehst, als Du tickst. Mir kommen als Beispiele die hochgestylten Schrott-Ladies in den Sinn und auch die Karatekämpferin, die ich einmal traf: Ein richtiges Hausmütterchen, das auch so aussah.

Auch Deine Anforderungen oder Dein Umgang können sich auswirken, indem Du vielleicht unwissentlich Personen triffst, die nicht in Frage kommen und das zu Deinem Glück selbst heraus finden.

Gute PartnerInnen wirken häufig unspektakulär. Die gerne gesuchten Alpha-Männchen benehmen sich zu Weilen auch danach: Der dominante Bock deckt doch die Herde, nicht wahr?


Einer Akademikerin wie Dir wage ich zudem, mit etwas einfacher Statistik zu kommen:

Wenn Dir jeder Zehnte gefällt und Du (Annahme: Sehr anziehend, aber noch im normalen Bereich) auch jedem Zehnten, gibt das eine Wahrscheinlichkeit von 0.1 x 0.1 = 0.01 oder 1 % für eine erfolgreiche Begegnung.

Detailliert erläutere ich das in
http://www.elitepartner.ch/forum/die-maenner-die-ich-will-wollen-mich-nicht-und-umgekehrt-33240.html
Posting #19

Es braucht also Unmengen von Versuchen, bis nur schon die Statistik spielt. Aber manchmal hat man entweder Glück oder der Herrgott schubst die Leute in die richtige Richtung.


Zum Schluss noch dies: Bleibe Dir selbst treu!

Mut und Durchstehvermögen wünscht Dir M / 60
 
G

Gast

  • #30
Liebe FS:
Bei mir (w, 44) ist es zeitlich genau umgekehrt. In jungen Jahren habe ich sehr früh meine Liebe gefunden und auch schon mit 22 geheiratet. Wir waren 17 Jahre zusammen.
Nach meiner Trennung habe ich festgestellt, dass inzwischen alles sehr oberflächlich geworden ist und ich mich seitdem immer wieder in die falschen Männer verliebt habe. Diese wollten meistens nur eine Affäre. Diejenigen, die echtes Interesse an mir hatten, fand ich leider überhaupt nicht anziehend. Ich denke, es hat also weniger mit deinem jungen Alter zu tun als mit deinen persönlichen Ansprüchen und Wünschen bzw. dem Geist der heutigen Zeit. Kennenlernen ist einfach viel unverbindlicher als früher und manche Leute spielen einem lange etwas vor, bevor sie ihre wahren Absichten outen. Das ist sehr schade. Ich bin darüber auch traurig, aber ich hoffe immer noch, dass mir irgendwann nochmal jemand begegnet, wo es auf beiden Seiten "funkt".