• #1

Lauter attraktive Frauen?

Beim Ausfüllen des Profils hier bei EP wurde ich unter Punkt "Andere bezeichnen sie als...." freundlich darauf hingewiesen, dass "insbesondere Männer dazu tendieren", sich diesbezüglich tendenziell zu überschätzen. Soso..... ok, schreibst du mal "sehr sympathisch" rein..., dacht ich mir.... schließlich sind wir das ja alle, da kann man nicht viel falsch machen und es bleibt etwas Luft nach oben :) Mit einigem Erstaunen stelle ich nun fest, dass es so gut wie keine Frauen gibt, die bei besagtem Punkt nicht mindestens ein "attraktiv" stehen haben - soviel zum Thema Selbstüberschätzung... würde mich mal interessieren, wie das bei den Männerprofilen so aussieht? Findet ihr diesen Eintrag überhaupt sinnvoll und spielt er für euch eine Rolle? Ist es nicht total subjektiv und dem Auge des Betrachters überlassen, wie attraktiv man jemand findet, sei das erst auf den Bildern, dann aber auch in echt? Muss man hier wirklich so dick auftragen, um beachtet zu werden? m/38
 
  • #2
wie schon so oft hier angesprochen..
Diese Einschätzung ist absoluter, pardon, mit Verlaub, "Bockmist".
jeder schätzt sich anders ein und nicht selten sind diejenigen die sich für sehr attraktiv halten auf grund ihrer Umwelt davon überzeugt das auch zu sein und sind total frustriert wenn andere ihnen das absprechen..

wie man in einigen anderen Threads lesen kann schwankt die Anzahl der als "attraktiv" empfundenen Menschen zwischen 1 und 5%

Andererseits trifft hier das "Lottoprinzip" zu .. man hofft auf den Hauptgewinn auch wenn der statistisch nicht zu erreichen ist. Deswegen wird hier mindestens "attraktiv" angegeben da der Mann /die Frau ja sonst nicht selbstbewusst genug ist und man in der Riege der hübschen und Superhübschen nicht mithalten kann. Aus anderen Portalen kann ich berichten das das Verhältnis zwischen Besuchern und Interessenten ca 1000/30 betrug..
 
  • #3
Der Attraktivitätseintrag ist ganz großer Quatsch, weil er falsche Vorstellungen weckt. Es nützt nichts, zu verkünden, wie attraktiv man angeblich ist, wenn der Interessent oder die Interessentin diese Auffassung nicht teilt. Und wenn jemand wie Du diesen Blödsinn nicht mitmacht und sich einfach als "sympathisch" bezeichnet, bekommt er möglicherweise keine Zuschriften, weil der Verdacht aufkommt, dass er unattraktiv sei. Mir gefällt diese Sparte überhaupt nicht - ich halte sie sogar für hinderlich.
 
  • #4
Ob jemand attraktiv ist, liegt ja immer im Auge des Betrachters, aber...
Wenn ich mir die Staffelung der Möglichkeiten anschaue, muss ich doch "attraktiv" angeben, wenn ich nicht von mir selber behaupten möchte, dass ich total hässlich bin - oder? Ich halte mich selber nicht für Claudia Schiffer oder so, aber ich denke mal, man(n) muss sich nicht schämen, mit mir gesehen zu werden. Also habe ich attraktiv angegeben. Sympatisch hört sich nach der kleinen Schwester von hässlich an, finde ich.
Übrigens schreibe ich Männer, die sehr attraktiv oder äußerst attraktiv angegeben haben, erst gar nicht an. Die antworten nämlich eh nicht (meine Erfahrung)
w 39
 
  • #5
Dieses Feld würde ich als allererste löschen. Die Selbsteinschätzung ist absolut peinlich und vollkommen nichtssagend.

Wer nur "sympathisch" auswählt, hat angeblich entweder Minderwertigkeitkomplexe oder ist ein Hausfreund Quasimodos. Wer "attraktiv" und besser schreibt, ist arrogant und neigt zur Selbstüberschätzung.

Alles Mumpitz, denn man kann ja nicht einmal "durchschnittlich" oder "knapp über Durchschnitt" angeben.

Ne, also wenn es nach mir ginge, würde das ganze Feld gestrichen. Das Fotos sagt mehr als tausend Worte und diese paar Worte sagen regelrecht nichts.
 
Top