G

Gast

Gast
  • #1

Leben mit mehreren Frauen. Die Zukunftsidee für Männer?

Ich finde die Vorstellung nett, mit mehreren Frauen zusammenzuleben. Mit allen Sex und Partnerschaft abwechselnd, wenn die eine nicht kann oder grad nicht will, so ist sofort Ersatz zur Stelle.

Häufig hatte und habe ich also im Leben Parallelbeziehungen mit Sex und allem drum und dran, jedoch ohne, dass die Frauen sich untereinander kannten oder kennen.

Wie seht ihr Frauen das? Fändet ihr das ok, wenn euer Freund euch so einen Vorschlag machen würde?
 
G

Gast

Gast
  • #2
ist das jetzt die Retourkutsche zu dem Post der Frauen, der da grad läuft?

Was mich angeht:
ich glaube nicht, dass diese Konstellationen irgendwie dauerhaft harmonisch ablaufen können.
Es gibt Menschen die Polyamory betreiben, oder an sie glauben.
Tatsächlich kenne ich Leute die derartige Konzepte lebten, sowie Menschen die in Swingerclubs gehe/ gingen, oder sich fürs beim Sex zu schauen lassen bezahlen liessen, sich prostituierten um im Studium viel Geld zu haben, gleichzeitig mit Männern und Frauen in Beziehung und Sexgeschichten steckten, sich mit Fremden zum Sex treffen, sich vom Hund die Geschlechtsteile ablecken liessen...


Was allen diesen Personen gemeinsam ist, sie lebten dies als Phase, dann wählten sie ( plötzlich?!) wieder andere Lebensformen.
Wenn du mich fragst:
Alles Quatsch!
Aber bitte, wenn sich genug Menschen mit ähnlichen Gesinnungen treffen!?! Es gibt auch Leute, die Technik ablehnen und alles wie vor 100 Jahren bewirtschaften wollen,es gibt auch Leute die mit 40 Katzen unter einem Dach leben.
Für mich ist es alles abschreckend und ziemlich absurd.
Jeder wie er will.
Mich würdest DU nach so einem Vorschlag bei einem Date, nur nach von hinten sehen, mit Staubwolke...
( bin allerdings in guten Händen, und date nicht)
Ich finde solche Ideen einfältig und unreif.. sorry

w ( 34)
 
G

Gast

Gast
  • #3
Ich wäre absolut dafür.
Liebe nur auf eine Person zu begrenzen halte ich für nicht richtig.
Eifersucht ist ein Mangel an Selbstliebe.
Man kann es natürlich im Vorfeld nicht forcieren eine Mehrfachbeziehung führen zu wollen da Liebe und Vertrauen für dieses Beziehungsmodell sehr wichtig sind.
 
G

Gast

Gast
  • #4
Gib’s zu, Du hast abgeguckt beim Nachbarthread. Gleiches Recht für alle. Offensichtlich hast Du das doch bisher schon praktiziert. Mache weiter so, dann bist Du beschäftigt mit oberflächlichen, wechselnden Beziehungen mit Frauen, die deine Einstellung teilen. Das sind anscheinend Frauen, die nicht in der Lage sind, dein Spiel zu durchschauen.

Das bindet die Damen hoffnungsvoll an einen Mann, der sie vera***. Damit haben alle anderen eine erhöhte Chance bei dem Mann anzukommen, der das anders sieht und die Frauen fürchtet, die sich mit dir abgeben.
 
G

Gast

Gast
  • #5
Wie seht ihr Frauen das? Fändet ihr das ok, wenn euer Freund euch so einen Vorschlag machen würde?

Das schreibt ein Mann? Kein Wunder, wenn Frauen meinen, Männer seien wenig kreativ. Eigene Fragestellung? Eigene Probleme? Oder reicht es nur zum Abschreiben von Fragen, die doch schon ausgiebig diskutiert und irgendwie als unsinnig verworfen wurden?

m, 46
 
G

Gast

Gast
  • #6
Hallo,

1. wirb mal für diese Einstellung und lass dich überraschen wie die Leute reagieren.
2. Vielleicht gibt es inzwischen sogar wieder nachwachsende Ressourcen, d.h. Frauen die das mitmachen. Es sind sicherlich nicht die attraktivsten.
Kommune 1 war ja seinerzeit auch kein Pool der Klügsten und Schönsten. Sie hatten sich aber alle gemeinschaftlich auf so ein Share-Modell verständigt weil sie nach missglückter Marx-Lektüre die Wurzel allen Übels in den bourgeoisen Ansprüchen auf Besitz und Privatsphäre witterten.
3. Nein, für mich wäre das was du vorhast ausgelebte Promiskuität zum Zwecke der Maximierung des eigenen sexuellen Genusses mit Geheimniskrämerei gegenüber den jeweils anderen Beteiligten. Also Ego-Trip nach verlogener Doppelmoral, ganz ohne Zukunftsvision. Oder strebst du eine Einführung der muslimischen Vielehe hier an ?
 
G

Gast

Gast
  • #7
Lieber FS,
und was ist jetzt das bahnbrechend neue an dieser Idee? Gibt es Männer, die es anders handhaben? Dass die Frauen zukünftig vorher informiert werdenund ihre Zustimmung eingeholt wird, vielleicht?

Ich hätte es tatsächlich gut gefunden, wenn mein Exmann mich vorher über sein Konzept informiert hätte, aber unter dem Strich kam das gleiche dabei raus: ich habe ihm erst seine parallele Frauengeschichte kaputt gemacht, mich scheiden lassen, ihn wirtschaftlich bis knapp über den Erdboden downgesized und danach sein soziales Renomee geschreddert. Er hat sich davon bis heute nicht erholt und das wird ihm in diesem Leben auch nicht mehr gelingen, weil er noch garnicht gerafft hat, was das für sein Alter bedeutete. Das merkt er dann in 5 Jahren.

Mit einer dummen Frau könnte es klappen oder mit einer, die die gleichen Wünsche hat odervso bedürftig und ohne Alternative ist, dass sie gezwungenermaßen akzeptiert. Komm keiner klugen Frau damit, die andere Vorstellungen von Partnerschaft hat. Es könnte sein, dass sie sich in eine eiskalte Strategin verwandelt und Dich nach allen Regeln der Kunst fertig macht.
w, 50
 
G

Gast

Gast
  • #8
Ich denke tatsächlich, dass das schon sehr häufig hintenrum gelebt wird, da viele Männer ja nicht treu sind (nicht alle, aber schon einige).

Da ich derzeit Single bin, viel Freiheit genieße und auch nichts gegen eine Affäre habe, könnte ich mir vorstellen, das mitzumachen, aber nur, wenn der Mann Top-Class ist und mein absoluter Traumtyp wäre. Sex gäbe es selbstverständlich nur mit Kondom und ich denke, das ist auch für den Mann ratsam, sich darüber Gedanken zu machen, nur mit Kondom zu verhüten, oder will er innerhalb ein paar Jahren ein paar Kinder zeugen?

Ich denke, auf Kondom-Sex darauf haben schon ein Großteil der Männer gar keine Lust. Ich denke aber auch, viele Männer sind gar nicht so dumm, mit so vielen Frauen ins Bett zu steigen. Das Risiko, eine zu schwängern, ist einfach vieeeel zu hoch und früher oder später legt es einfach jede Frau drauf an. Und dauerhaft Sex mit Kondom ist ja auch nicht das Wahre. Da hat man wohl mehr Genuss und Vorteile in einer festen Beziehung.

Die Problematik ist ja auch, viele Männer haben nicht mal die Power, eine Frau anständig zu befriedigen, wie will er das erst mit zwei, drei, vier... managen? Jede Geliebte will schließlich ihre Aufmerksamkeit. Die meisten Männer wären ja schon froh, wenn sie eine Frau abbekämen.
 
G

Gast

Gast
  • #9
Darf ich dann auch mehrere Männer haben?
Ich denke, das funktioniert nicht und Männer sind da total eifersüchtig, noch mehr als Frauen.
Abgesehen davon: Wenn deine Frauen es wissen, ist es ja das Prinzip eines modernen Haarems und da muss man alle Frauen gleich behandeln. Männer sind aber in der regel schon mit einer Frau überfordert.
Wenn Du die Frauen alle mit dem gleichen Respekt behandelst, geht das.
Aber so heimlich ist das einfach ne feige Nullnummer. Solche Männer kann man in der Pfeife rauchen.
Ich könnte mir auch vorstellen, 2 Männer zu haben, aber das männliche Ego lässt das irgendwie nicht zu, schon gar nicht, wenn es beziehungsähnlich ablaufen soll.

Es ist aber so: Wenn man mehrere hat, dann lässt man sich grundsätzlich nie so wirklich auf einen Menschen ein - das Gute: Man wird nicht verletzt.
Das Schlechte: Man verliebt sich nie so wirklich.

w,40
 
G

Gast

Gast
  • #10
ich (m) hab in der Sauna so ein Paar getroffen - 1m und 2 w. Die waren alle total glücklich.
 
G

Gast

Gast
  • #11
Ich könnte mich darauf einlassen - unter einer kleinen Bedingung, dass ich auch Polygamie (mit Sex und allem drum und dran) führe. Leider ist in DE die Polygamie gesetzlich verboten. Ach, du wusstest es ja nicht. Und eine allerletzte Bedingung: Ein ärztlicher Test 2x die Woche wäre nicht schlecht. Du schaffst es! ;-)
w,ü30
 
G

Gast

Gast
  • #12
Welcher Mann kann es sich leisten, mehrere Partnerschaften mitzufinanzieren? Mehrere halbe Mieten (du sprichst von zusammenleben), vielleicht auch Unterhaltszahlungen für mehrere Kinder, Unterstützung im Haushalt für mehrere Partnerinnen ... illusorische Vorstellung!

Eine offene Beziehung mit "secondaries" kann ich mir vorstellen, wo ein festes Paar mit Außenstehenden gelegentlich bereichert wird - aber mit einem Hauptpartner. Ohne Hackordnung kommt der Mensch nicht aus, sonst bricht zwangsläufig Krieg aus zwischen den konkurrierenden Damen.
 
G

Gast

Gast
  • #13
Wenn das dein Wunsch ist, dann versuche ihn doch zu erfüllen und erzähle deiner aktuellen Partnerin davon. Es gibt Frauen, die machen das mit.
Du musst ja ein toller Typ sein, immer potent! Super!
 
G

Gast

Gast
  • #14
Welche Frau ist so dumm, dass mitzumachen??

Wenn ich als Frau sagen würde, Du bist mein Partner fürs Grobe und ein anderer der fürs Bett, wie nett fändest Du das?
Selbst umgekehrt, eine demütigende Vorstellung aus Zeiten, in denen Hauspersonal noch in Mode war.

Also, wie nett fändest Du es, einer von mehreren zu sein? Nicht nett - warum denkst denn, das Frauen das Spaß machen könnte?
 
G

Gast

Gast
  • #15
Zieh doch um nach Tamera, da praktizieren sie das. Aber um das gleich zu sagen, nicht alle sind dem gewachsen.
w45
 
G

Gast

Gast
  • #16
Na klar geht das, du darfst einfach nicht zusammenziehen.

Ich weiss nicht warum überhaupt eine Beziehung wenn man sowieso mit jeder schlafen kann. Wenn ich eurer Logik GLAUBEN schenke, dann würde ich jetzt in drei verschiedenen Beziehungen sein, deshalb gilt (damit etwas klarer wird).

Beziehung != Sex

Ich denke nur weil man mit einer Frau/einem Mann schläft ist man mit ihr nicht zusammen...

M,20
 
G

Gast

Gast
  • #17
Bloß nicht! Mir ist eine schon zu viel. Wenn die Frauen sich auch noch solidieren würden gegen mich, wäre das Leben vollends unerträglich.
 
G

Gast

Gast
  • #18
An FS:

Nein, für mich wäre das nichts !!

Mein Mann ist mein Mann und andere Frauen dürfen nur gucken :)

w, 41
 
  • #19
Zieh doch um nach Tamera, da praktizieren sie das. Aber um das gleich zu sagen, nicht alle sind dem gewachsen. w,45
Ich sprach mit einem Mann, der mit seiner Partnerin dort war.

Gleich zu Anfang gab man dem Paar zu verstehen, daß seine Partnerin nun für Alle bereit / zur Verfügung stehen sollte. (lt. diesem Mann)
Was Beide sehr verwunderte.

Beide waren für alternative Lebensformen aufgeschlossen und erfahren.
Sie wussten bereits vor der Reise, daß dort das Thema auch freie Liebe etc. ist. Das war aber nicht ihr Grund für diese Reise.
Aber nicht, daß das so eingefordert wird.

Auch sonst war es dort für Beide nicht einfach, weshalb sie bereits nach zwei Wochen mit ihrem Wohnmobil abreisten.

Ihre Probleme dort führten zu inneren Spannungen, und hätten fast ihre Beziehung gekostet.
Aber ob das Thema freie Liebe auch eine der Ursachen war, konnte ich nicht erfahren.
 
G

Gast

Gast
  • #20
Unseriöse Masturbationsfantasie für junge Männer im hormonellen Notstand und alles Andere, als neu.

Wenn Sie eine Frau haben, die zu ihren Bedürfnissen passt, werden sie ausgelastet sein.

Ansonsten ist es wohl noch nicht die Richtige.
 
  • #21
Wäre niemals mein Ding, weder so rum, noch anders herum!
Ich halte es da mit Wilhelm Busch: "man sieht, das es Spektakel gibt, wenn man sich durcheinander liebt" w.z.b.w.
 
G

Gast

Gast
  • #22
Klar geht das, wenn die Frauen das mitmachen.
Mein Ex hatte auch die Idee.
Ich hab ihm gesagt, er dürfe soviele Freundinnen haben, wie er will; nur: ich sei dann keine davon.
Und ihm noch ein schönes Leben gewünscht.
 
G

Gast

Gast
  • #23
Das gibt's doch schon in vielen Kulturen, z. B. manche christlichen Gruppierungen in den USA.

Ich frag mich aber, wieviel Geld ein Mann verdienen muss, wenn jede seiner Ehefrauen mehrere Kinder haben will.
 
M

Mooseba

Gast
  • #24
Was will man denn mit so vielen Frauen? Eine nervt doch schon nach einer Weile.
 
  • #25
Mutig von dir, diese Frage gerade hier im Forum zu stellen, wo sich die stocksteife, konservative, fromme und unbewegliche "Elite" überlegt, welcher Partner ihnen am meisten Status verschafft.

Es gibt zum Beispiel in der Schweiz einen Mann, der hat zwei Frauen mit je fünf Kindern. Jede wohnt in einem Haus, er geht an manchen Wochentagen zu einer, an manchen Wochentagen zu der anderen. Die Frauen dürfen auch andere Männer treffen. Und alle sind glücklich.
 
  • #26
Der Witz ist, es ist viel leichter mehrere Frauen zu haben als nur zu versuchen eine zu finden mit der man glücklich wird.
Man muss dazu nicht einmal lügen, heute sind die meisten Frauen im attraktiven alter froh darüber, wenn man nichts verbindliches will. Eigentlich bekommt man viele nur, wenn man ihnen erzählt, dass man schon eine Freundin hat, egal ob es stimmt oder nicht.
Wenn mir das nicht irgendwann zu dumm geworden wäre, hätte das nie geendet, nur die Gesichter in die man sieht ändern sich.


Frauen romantisieren sich hier im Forum gerne, mich würde echt interessieren, ob sie im wahren Leben auch so handeln.
Und das ist sicher keine Bildungsfrage, den ich habe sicher seit 10 Jahren keine Frau mehr ohne mindestens einem Uni-Abschluss geküsst.
 
G

Gast

Gast
  • #27
Mutig von dir, diese Frage gerade hier im Forum zu stellen, wo sich die stocksteife, konservative, fromme und unbewegliche "Elite" überlegt, welcher Partner ihnen am meisten Status verschafft.

Es gibt zum Beispiel in der Schweiz einen Mann, der hat zwei Frauen mit je fünf Kindern. Jede wohnt in einem Haus, er geht an manchen Wochentagen zu einer, an manchen Wochentagen zu der anderen. Die Frauen dürfen auch andere Männer treffen. Und alle sind glücklich.

Das ist auch wan anderes!
Der Mann scheint aber recht vermögend zu sein!
Ist doch herrlich, wenn dein Ehemann auch mal woanders ist! Allerdings muss man dann eben alle Frauen gleich gut behandeln.
Die Männer hier sind doch alle mittellos - 2 Häuser würden die ihren Frauen doch nicht hinstellen können, geschweigedenn 10 Kinder mitfinanzieren.

Und käme ein Mann damit klar, dass es noch einen anderen Mann gibt??
Also ich habe bisher die Erfahrung gemacht, dass die Männer, die am untreusten sind, die eifersüchtigsten waren.

w,40
 
  • #28
Samuel Widmer heißt er, und anscheinend sind es inzwischen 11 Kinder ;)
Er ist ein Schweizer Arzt, Psychiater, Psychotherapeut und Autor.
 
G

Gast

Gast
  • #29
Hallo Threadsteller, schade dass du kein Modell ausgearbeitet hast.
Also - du M 1 - hast 5 Frauen. Die sind dein Besitz, denn sie dürfen weder mit einem anderen Mann flirten noch mit einem anderen Mann Sex haben. Das Modell gab / gibt es schon öfters
Dschingis-Khan, Sultan Samiramisi, Mormonen,
Die Frage ist .- warum müssen die Frauen monogam sein? Immerhin leben wir im Jahre 2014 in Deutschland und die Frauen hier verdienen sich ihren Lebensunterhalt selbst. Du willst sie ja nicht finanzieren.?
Die zweite Frage ist - wie entscheiden die Männer - und dazu gehörst du M 1 ja eindeutig - welcher Mann die 5 Frauen bekommt und welche Männer mindestens zeitweise leer ausgehen? Auch dies ist eine wichtige Frage und ich würde mich freuen, wenn du dazu deine Gedanken einbringst.

Übrigens - das was du willst kannst du sehr leicht haben und für wenig Geld. Triff eine variable-/feste Vereinbarung mit fünf Escort-Damen. Das sind durchaus elegante, angenehme Damen. Du findest da sicher welche die zu dir und deinen Hobbys / Interessen / und finanziellen Möglichkeiten passen. Keine dieser Damen wird eifersüchtig auf dich sein, alle sind freudig bereit ihre Teilzeit mti dir zu teilen. Solte dein finanzielle Rahmen stimmten könntest du alle fünf auch exklusiv buchen - jahrelang. Was ist dein Problem - fehlt dir Geld ? W 55
 
  • #30
Ich finde die Vorstellung nett, mit mehreren Frauen zusammenzuleben. Mit allen Sex und Partnerschaft abwechselnd, wenn die eine nicht kann oder grad nicht will, so ist sofort Ersatz zur Stelle.

Grins, also ich nicht. Könnte daran liegen dass Du noch keine Frau getroffen hast die Dich richtig fordert. ich sag Dir, eine solche lastet Dich völlig aus- und es ist das geilste überhaupt.

Ein Harem wie der Dir vorschwebt geht nur mit einer völligen Entrechtung der Damen, dürfen Sie Ihrem freien Willen folgen (wie das erfreulicherweise in unserer Kultur üblich ist) führt das zu einem endlosen Stress- auch für Dich.

Die berühmte Kommune 1 hat auch nur nach aussen hin in der Fassade funktioniert, die Damen untereinander hatten ganz schön Stress wie man in den Biographien der Damen nach lesen kann.

Ich denke dass dies nur funktioniert wenns ausschliesslich um Sex geht, Gefühle? dann gibt's Chaos.

Mir wär das entschieden zu wenig, dann lieber Solo und Sex erledigt die rechte Hand....
 
Top