• #31
1) der Fragesteller ist überdurchschnittlich intelligent, begabt und - das ist am wichtigsten - er nutzt das auch beruflich höchst erfolgreich......

Weil: Bei der Begabung und dem Erfolg des Fragestellers darf man nicht die Regeln, die für Otto Normalo durchschnittlich begabte Singles auf Partnersuche bestehen, auf den Fragesteller anwenden, weil die Voraussetzungen einfach nicht die gleichen sind.

Ich sehe nicht, dass der FS irgendwie ungewöhnlich in Bezug auf IQ und beruflichen Erfolg ist für einen Mann, der für eine vernünftige Frau in Betracht kommt. Dagegen ist er in Bezug auf EQ auf Grundschulniveau stehen geblieben- leider, weshalb denn auch immer. DAS ist das Problem, nicht der doch recht normale berufliche Erfolg. Beruflich "höchst" erfolgreich sind Leute wie Herr Ackermann und das ist ja wohl eindeutig eine andere Liga- wollte ich auch nicht, nein danke.
 
Top