G

Gast

  • #1

Leere Versprechen/ Pseudo-Verbindlichkeiten der Männer - warum?

In der Kennenlernphase immer wieder dieselben Sprüche: Erzählt Anekdoten aus seinem Freundeskreis... "Meinen Freund XY lernst du ja dann auch bald kennen." Erwähnt das immer wieder mit anderen Protagonisten. Erzählt, wie gern er verreisen würde: "Und dann können wir ja im Frühling zusammen nach Barcelona fliegen, wie schön." Von diesen Beispielen könnte ich noch unzählige weitere aufführen, die ein und derselbe Mann bereits nach wenigen Dates vom Stapel lässt.

Das Ende vom Lied: Nur 1-2 Dates später ist Schluss und er taucht unter. Ist mir jetzt schon mehrfach passiert, dass jemand, der "wohl einfach nicht so auf mich stand", besonders schnell und üppig solche Pseudo-Verbindlichkeiten anbrachte, die Hoffnung auf Zukunft und echtes Interesse schüren, sich aber wenig später als totale Farce erweisen.

Meine Frage an die Männer: Warum macht ihr das? Fühlt ihr das in dem Moment wirklich oder steckt da ein bestimmtes Motiv dahinter?
 
G

Gast

  • #2
Machen "wir" Männer nicht. Machen jene Männer, auf die "ihr" Frauen so gerne reinfallt, die gutaussehenden Trophyhunter mit Flirt-Diplom.
 
G

Gast

  • #3
Ich gestehe, ich erkenne mich hier wieder.
Das passiert häufig, wenn Frauen langweilig und mit angezogener Handbremse agieren. Ich liebe das spontane. Wenn es zu verkopfte Taktiererei ist, verliere ich das Interesse.
 
G

Gast

  • #4
@#2 Interessante Begründung; ich verstehe es jedoch nicht.Könntest Du den Zusammenhang vielleicht noch mal etwas näher erläutern? (und weshalb nicht einfach die (sich anbahnende oder auch nicht) "Beziehung" kurz und schmerzlos beenden, wenn's langweilt und eh nicht von Interesse ist? Mir ist das gerad' ein bissel zu kompliziert nachzuvollziehen.
 
G

Gast

  • #5
Frage dich lieber, warum es nach 1-2 Dates schon schluß ist.

- vielleicht bist du zu langweilig oder zu verrückt
- vielleicht noch zu naiv und abhängig / oder zu altklug und bieder
- vielleicht bist du zu laut oder zu leise
- vielleicht kommst du nicht aus dir raus oder aber du schwätzt einen Mann mit deiner Art nieder.

Ich bleibe auch immer nett, das ist höflich. Wer nach 1-2 Dates schon irgendwelche Verbindlichkeiten glaubt, der hat ein eigenes Problem: Abhängigkeit.


Ich habe bei Dates auch noch keinen Lebenspartner gefunden, also kann man sagen, dass man statistisch gesehen sehr viele Jahre und Dutzende Dates absolvieren muss, um einen gescheiten Partner zu finden, wenn man nicht erstbeste Wahl nehmen möchte.
Arbeite an dir und sei nicht immer sofort beleidigt, wenne in Wunsch oder eine Erwartung nicht in Erfüllung geht.
 
G

Gast

  • #6
Ich kenne diese Männer auch, schon beim ersten Date oder sogar beim Telefonat vor dem Date. Da können wir dann dahin und dorthin und du wirst dann sehen, wie schön mein Garten ist und wie gemütlich es vor dem offenen Kamin bei mir ist......
Ich hasse das, ich mache dann sofort einen Rückzieher, denn ich kenne den Mann noch nicht und ob er jemals sehen wird, wie mein Schlafzimmer aussieht ist fraglich und ebenso plane ich noch keinen Urlaub mit ihm.
Einmal, als ich erzählt habe, dass ich vor habe, im Sommer eine Reise nach Asien zu machen, war ein Mann geradezu entsetzt, dass ich ihn doch nicht alleine lassen könne. Dabei hatten wir erst ein einziges Date, das sehr neutral lief.
Ich frage mich auch immer, was sich diese Männer vorstellen. Meist sind es eher Langeweiler, die sich da etwas interessant machen wollen. Sie suchen händeringend eine Beziehung, vergessen dabei aber, dass man dazu auch zusammenpassen sollte.
Also wenn dir das passiert: Aufpassen, da stimmt etwas nicht. Ein normaler Mann macht erst dann Pläne mit dir, wenn er dich gut genug kennt.
 
G

Gast

  • #7
....die sich da etwas interessant machen wollen. Sie suchen händeringend eine Beziehung...
das ist es, denke ich: sie wollen sich interessant machen. Uns Frauen "den Wund wässerig" machen, was uns alles erwartet mit ihnen... Dann später, wenn sie mal in sich gehen, merken sie aber, dass sie a) allgemein doch noch nicht bereit sind für etwas festes Neues oder b) es das mit dieser Frau nicht wirklich ist. Dann sind sie einfach zu feige, das offen zu kommunizieren (auch deshalb, weil sie schon so viel versprochen haben). Hab' auch schon solche Typen erlebt.
 
G

Gast

  • #8
Wenn jemand, sei es nun ein Mann oder eine Frau, schon nach wenigen Dates mit solch sehr persönlichen Plänen kommt,ist definitiv was faul. Übrigens, hast Du schon mal daran gedacht, dass sich ein Mann auch einen dieser üblen Ratgeber durchliest und dann viel besser weiß, wie man eine Frau einlullt, um schnell an Sex zu kommen?
Ich habe einmal einen Mann kennengelernt, der auch sehr, sehr schnell Pläne machte. Bald wurde mir auch klar, warum: Er gab sehr viel Geld für eine große Wohnung und einen teuren Wagen aus, war aber nicht mehr krankenversichert und wollte sehr gerne geheiratet werden, um mitversichert zu sein-denn es drohte ein chronisches Rückenleiden und diverse andere Baustellen. Wie romantisch....
Ein normaler erwachsener Mensch hat vielleicht schon den einen oder anderen Traum im Kopf, wenn man sich verliebt, würde jedoch nie nach ein paar Treffen so distanzlos agieren-allein deshalb nicht, damit der Andere sich nicht bedrängt fühlt. Also Vorsicht. Ich habe auch den Eindruck, dass gerade die Online-Dater mit hoher Frequenz gar kein Gespür mehr für eine entspannte Kontaktaufnahme haben..da soll es schnell ans Eingemachte gehen-und wenn es nicht passt: next, please! Da stumpfen viele zu sehr ab.
 
G

Gast

  • #9
"Meinen Freund XY lernst du ja dann auch bald kennen." [...]
"Und dann können wir ja im Frühling zusammen nach Barcelona fliegen, wie schön."
Das sind keine Versprechen. Optimisten gehen nun mal davon aus, dass sich aus einem Date eine Beziehung entwickeln könnte. In ihrer Euphorie haben sie dann schon den ein oder anderen Plan geschmiedet. Wenn sie dann im weiteren Verlauf des Kennenlernens merken, dass es eben doch nicht für eine Beziehung reicht, sind diese Sätze selbstverständlich hinfällig.

Ich würde da keinen bösen Willen unterstellen.
 
G

Gast

  • #10
M40
Es ist generell so, dass einige die Partnersuche ernster nehmen als andere. Das drückt sich dann darin aus, dass einige schneller eine gewisse Verbindlichkeit herstellen wollen, der andere fühlt sich dann bedrängt. So negativ wie das einige hier darstellen, sehe ich es nicht. Unterschiedliche Geschwindigkeiten beim Kennenlernen wird es immer wieder geben, erwachsene Leute sollten das durch Kommunikation abgleichen können und nicht gleich beim ersten Problem das Weite suchen.
 
G

Gast

  • #11
hier die 2
Dates erfordern zeit und energie. Wenn sich die dame als sterbenslangweilig und / oder taktierer rausstellt, fällt bei mir ganz schnell eine klappe. Ich bin dann auch etwas genervt, dass ich wieder zeit und energie verschwendet habe. Also ziehe ich schnell einen strich, um mich nicht weiter damit zu belasten. Der Gedanke an eine eventuelle diskussion über das warum und weshalb ist mir dann schon so zuwider, dass es gar nicht dazu kommt.
 
G

Gast

  • #12
Ich kann solche Personen auch nicht leiden.
Die erzählen sonst etwas und letztendlich machen sie gar nichts.
Leider fallen immer wieder andere auf die Versprechen/Pläne rein.
Dabei lässt es sich ja sehr einfach am bis dahin Geleisteten erkennen, wie ernsthaft es eine Person mit ihren Plänen meint.
 
G

Gast

  • #13
Das gleiche habe ich schon von Frauen oft gehört, ich glaube also, dass dieses Verhalten auf beide Geschlechter zutrifft.
Ich würde aber ein solches Verhalten gar nicht als negativ bewerten, es hat meistens viel mehr damit zu tun, dass Mann oder Frau nach dem ersten oder zweiten Date merkt, dass es einfach nicht für mehr reicht. Ich glaube deshalb auch nicht, dass das leere Versprechen sind, sondern viel mehr eine Hoffnung, dass es etwas wird, aber meistens zeigt sich denn nach paar Dates, dass einfach keine Gefühle aufkommen.

(m, 31)
 
  • #14
Ich würde solche Versprechen eher unter dem Gesichtspunkt einer potentiellen gemeinsamen Zukunft sehen.
Niemand sagt doch "Wenn es mit uns klappt dann könnten wir zusammen nach Barcelona fliegen."

Dennoch finde ich im Zusammenhang mit der Tatsache, dass das in den ersten beiden Dates geschieht etwas seltsam. Da würde ich solche Sachen grundsätzlich nicht ernst nehmen und würde es eher befremdlich finden wenn mir solche "Versprechen" gemacht werden.
Es ist doch vollkommen klar, dass zu dem Zeitpunkt unmöglich vorhergesehen werden kann ob es wirklich so weit kommt oder nicht.
 
G

Gast

  • #15
Ich sehe das ähnlich wie # 8 und 9. Ich komme mit solchen leeren Versprechungen auch nicht so gut klar. Das hat bestimmt etwas mit einer gewissen Abhängigkeit zu tun, dafür muss man sich aber nicht schämen oder es ändern. Es bedeutet doch, dass sich viel im eigenen Kopf abspielt, wenn Ankündigungen gemacht werden, dass man mit Kopf und Fantasie nicht nur halbherzig dabei ist (was ich eher langweilig fände).

Ich habe einmal probiert, mit so etwas innerhalb einer Beziehung umzugehen. Ich hatte mit jemandem zu tun, der auch während des längeren Kontaktes ständig Ankündigungen machte wie "ich rufe dich an, bis morgen", und es nie einhielt. Ich habe ihn dann einfach darauf angesprochen, dass er das doch einfach nur noch dann sagen solle, wenn es auch eintritt, was zur Folge hatte, dass er plötzlich jeden Tag anrief und ganz anhänglich wurde. So ganz konnte ich mir das nicht erklären. ;-)

Ich kann mir vorstellen, dass manche Männer, wenn sie viel reden, einfach einen Anstupser in die Richtung brauchen, dass man nicht nur am Reden über Planungen interessiert ist, sondern vor allem am Umsätzen der Pläne. Wenn ein Mann also wieder mal ankündigt, dass du sicher bald seinen Freund xy kennenlernst, werde doch konkret, und frage, wann der Freund in der Nähe ist oder was sie am Wochenende machen. Das ist der Weg. Sich viel aus Ankündigungen zu machen, deutet auch auf eine gewisse abwartende Passivität hin: Er kündigt etwas an und man wartet, wann erfüllt es sich? Wenn es einem wirklich zu schnell geht, dann ist einem die Ankündigung egal, wenn sie einen interessiert, dann umsetzen (mit dem Urlaub geht das natürlich nicht).
 
  • #16
Das alles hier bestätigt wieder einmal mein Vorgehen, einen Menschen nur nach seinen Taten zu beurteilen und nicht nach seinen Worten. Reden kann jeder viel, von daher nehme ich solche frühzeitigen Pläne gar nicht ernst. Lasse ihn reden und bin erst beeindruckt, wenn er wirklich TUT was er sagt.
 
G

Gast

  • #17
Wenn jemand, sei es nun ein Mann oder eine Frau, schon nach wenigen Dates mit solch sehr persönlichen Plänen kommt,ist definitiv was faul. Übrigens, hast Du schon mal daran gedacht, dass sich ein Mann auch einen dieser üblen Ratgeber durchliest und dann viel besser weiß, wie man eine Frau einlullt, um schnell an Sex zu kommen?
Ich habe einmal einen Mann kennengelernt, der auch sehr, sehr schnell Pläne machte. Bald wurde mir auch klar, warum: Er gab sehr viel Geld für eine große Wohnung und einen teuren Wagen aus, war aber nicht mehr krankenversichert und wollte sehr gerne geheiratet werden, um mitversichert zu sein-denn es drohte ein chronisches Rückenleiden und diverse andere da soll es schnell ans Eingemachte gehen-und wenn es nicht passt: next, please! Da stumpfen viele zu sehr ab.
Ein normaler erwachsener Mensch hat vielleicht schon den einen oder anderen Traum im Kopf, wenn man sich verliebt, würde jedoch nie nach ein paar Treffen so distanzlos agieren-allein deshalb nicht, damit der Andere sich nicht bedrängt fühlt. Also Vorsicht. Ich habe auch den Eindruck, dass gerade die Online-Dater mit hoher Frequenz gar kein Gespür mehr für eine entspannte Kontaktaufnahme haben..
Sehe ich so ähnlich. Neulich passiert, noch vor jeglichem Telefonat oder Date, nur zwei,drei mails: Ich wurde gleich (verbal)"herzlichst umarmt" usw. - das ist mir, auch bei aktuell lockerem Sprachgebrauch zuviel - und "damit wir uns kennenlernen" in sein Einraum-Appartement ca. 300km weg eingeladen ("gratis", wurde betont!), "wobei nur passiert, was wir beide wollen" (wie bitte?), der Mann ist offenbar gebildet und kulturell beflissen, aber DAS ist wirklich etwas viel.
Seine Begründung: Er könnte evtl.die Geduld verlieren, da ich ihm ja schon SOOO sympathisch geworden sei (wie das?).
Nun denn, ohne Gespür für eine entspannte, d.h. auch behutsame Kontaktaufnahme und einen etwas längeren Atem geht es eben nicht.
 
G

Gast

  • #18
Nicht gehaltene und leere Versprechungen sind ein großes Ärgernis!

Aber diese simple erkenntnis passt nicht zur geschilderten Fall.
Wenn jemand im 1. oder 2. Date sagt, dass man bald seine Freunde kennenlernen und zusammen nach Barcelona fahren kann, dann ist das einfach unangemessen. Es passt nicht zu einem Kennenlernen von 2 Unbekannten. Weil beide Versprechen mindestens 3 Nummern zu groß sind! Es kann beim 2. Date höchstens darum gehen, dass das 3. Treffen verabredet wird, dass ausgemacht wird, wer sich (wann) meldet, wer sich evtl. um Vorbereitungen kümmert etc. Aber es kann normalerweise nicht um gemeinsame Reisen gehen! Genausowenig wie um Hochzeiten, Kinderplanung und eine gemeinsame Wohnung.

Was mich total irritiert: Wieso fällt das der Fragestellerin nicht auf?????
Wie kann sie überhaupt einem ziemlich Unbekannten solche großen Versprechen glauben????

Tun das viele Frauen??
Tun das Männer auch???

Ich kennen keinen Mann, der mir das je von sich erzählt hätte. Und bin selber einer.

Eine vernünftige Reaktion auf solche Versprechen beim 1. o. 2. Date wäre zu sagen: "Moment mal: So weit sind wir noch nicht" oder "Versprichst Du das jeder Frau beim 1 Date?"
Sich davon abschrecken zu lassen, wäre auch nicht verkehrt: Ich würde keine Frau wiedertreffen wollen, die sofort einen Barcelonatrip anbietet. Das ist völlig distanzlos.
 
G

Gast

  • #19
M40
Wundert mich nicht, dass einige aus EP nicht so lange unverbindliche Treffen machen wollen. Es ist Erfahrung mit Leuten, die einen monatelang unverbindlich hinhalten, weil sie eventuell etwas besseres finden. Um dem zu entgehen bleibt nur relativ schnell eine gewisse Nähe herzustellen, damit meine ich nicht Sex. Wenn ich ein paar schöne Treffen mit einer Frau hatte, dann kann ich mir durchaus vorstellen, einen Kurzurlaub zusammen zu machen. Man kann getrennte Zimmer nehmen, wenn die Kennenlernphase noch recht kurz ist. Wer ernsthaft einen Partner sucht, will den anderen Kennenlernen. Einige scheinen mittlerweile sehr verkrampft an die Partnersuche ranzugehen, wenn ich dass hier so lese. Wenn der Gegenüber halt ziemlich schnell verknallt ist, dann sagt man halt mal Dinge, die etwas voreilig sind. Etwas souveräner sollte man schon damit umgehen, denn Verliebtsein ist etwas schönes und da passieren schonmal Sachen, die man normal nicht so tun würde. Deswegen jemand gleich jemanden abzuschießen scheint mir doch übertrieben.
 
G

Gast

  • #20
Meine Einschätzung: Diese Männer tricksen, um schnell an Sex zu kommen. Und das funktioniert immer noch am besten, wenn man einer Frau vorgauckelt, man wäre an einer ernsthaften auf Dauer angelegten Beziehung interessiert. Entweder sie bekommen schnellen Sex, dann gehen sie weiter. Oder sie bekommen keinen schnellen Sex, dann versuchen sie es bei der nächsten Frau.

w/50
 
G

Gast

  • #21
Arbeite an dir und sei nicht immer sofort beleidigt, wenne in Wunsch oder eine Erwartung nicht in Erfüllung geht.
Das ist eine nicht korrekte Antwort, weil sie suggeriert, dass die FS Schuld sein soll. Darum geht es doch aber in der Frage nicht. Bitte beantworte die Frage richtig.

Es wird gefragt, warum die Männer immer leere Versprechungen und große Pläne machen und dann passiert doch nichts. Kann es nicht sein, dass hier die Männer die Langweiler sind und durch diese großen Sprüche und nichts dahinter, dies kaschieren wollen?

Das dann nach 2-3 weiteren Dates Schluss ist, kenne ich auch, aber heute weis ich, dass Mann gemerkt hat, dass er die Frau so nicht knacken kann, dazu er das Thema, was ja nicht echt ist und sein Verhalten auch nicht authentisch ist, nicht durchhalten kann, er es also anstrengend empfindet und Schluss macht, weil er nicht mehr kann. Er fühlt sich wie berfreit.

Für mich steckt hinter diesem Verhalten der Männer einfach nur Unreife und Bubenhaftes Verhalten, aber kein Denken und Verhalten eines reflektierten und erwachsenen Mannes.

Der würde sich nämlich anders verhalten, wie mir bestimmt Kalle bestätigen würde.

w 50
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
G

Gast

  • #22
hier die 2
Dates erfordern zeit und energie. Wenn sich die dame als sterbenslangweilig und / oder taktierer rausstellt, fällt bei mir ganz schnell eine klappe. Ich bin dann auch etwas genervt, dass ich wieder zeit und energie verschwendet habe. Also ziehe ich schnell einen strich, um mich nicht weiter damit zu belasten. Der Gedanke an eine eventuelle diskussion über das warum und weshalb ist mir dann schon so zuwider, dass es gar nicht dazu kommt.
Diese Zeilen haben doch aber überhaupt nichts mit der Frage zu tun. Mann kann doch Frau nicht dafür verantwortlich machen, dass er zum Anfang unpassenden Stuss erzählt.

selber ein Mann
 
G

Gast

  • #23
Etwas souveräner sollte man schon damit umgehen, denn Verliebtsein ist etwas schönes und da passieren schonmal Sachen, die man normal nicht so tun würde. Deswegen jemand gleich jemanden abzuschießen scheint mir doch übertrieben.
Ja, der Mann, so wie es von der FS gefragt, kann gar nicht verliebt sein. Warum macht er dann nach 2 weiteren Dates immer Schluss, oder meldet sich teilweise gar nicht mehr usw?

Der Mann schiesst hier die Frau ab und nicht umgekehrt.

Ich habe die Erfahrung gemacht, dass das alles Männer waren, die wenig von sich überzeugt waren und daher sich so aufplustern mussten. Sicherlich gibt es dies auch bei Frauen. Diese künstliche Aufplusterung ist wie Sahne die geschlagen wurde. Sie wird schnell steif, aber nach ein paar Stunden fällt sie in sich zusammen und schmeckt nicht mehr.

w
 
G

Gast

  • #24
Es könnte auch etwas mit dem Männer-Ego zu tun haben. Unabhängig von dem Date wollen Männer gegenüber jeder Frau gut dastehen, einfach eine Superpartie darstellen. Natürlich alles im Unbewussten. Also schmückt sich die Männerwelt wie Paradiesvögel mit bunten Federn und plustert sich vor jeder Frau auf. So etwas nennt man, glaube ich, Paarungsverhalten. :) Und erst nach dem Date schalten sie ihr Gehirn an.
 
  • #25
Wundert mich nicht, dass einige aus EP nicht so lange unverbindliche Treffen machen wollen. Es ist Erfahrung mit Leuten, die einen monatelang unverbindlich hinhalten, weil sie eventuell etwas besseres finden. Um dem zu entgehen bleibt nur relativ schnell eine gewisse Nähe herzustellen, damit meine ich nicht Sex. Wenn ich ein paar schöne Treffen mit einer Frau hatte, dann kann ich mir durchaus vorstellen, einen Kurzurlaub zusammen zu machen. Man kann getrennte Zimmer nehmen, wenn die Kennenlernphase noch recht kurz ist. Wer ernsthaft einen Partner sucht, will den anderen Kennenlernen.
Was ist daran "hinhalten", wenn man sich ein paar Monate lang ab und zu (in der eigenen Stadt) trifft, um zu sehen, ob es passen bzw. sich Gefühle entwickeln könnten? Auch das ist Kennenlernen. Mit jemandem "nach ein paar Treffen" und wenn noch nichts gelaufen ist (was die getrennten Zimmer indizieren) zum Kennenlernen in Urlaub zu fahren, käme für mich nicht in Frage.

Um auf die FS zurück zu kommen: Männer, die beim zweiten Treffen von einer Reise oder ähnlichen Verbindlichkeiten reden, finde ich höchst seltsam. Mir würde da gleich schwanen, dass da etwas nicht stimmt.
 
G

Gast

  • #26
Was ist daran "hinhalten", wenn man sich ein paar Monate lang ab und zu (in der eigenen Stadt) trifft, um zu sehen, ob es passen bzw. sich Gefühle entwickeln könnten? Auch das ist Kennenlernen. Mit jemandem "nach ein paar Treffen" und wenn noch nichts gelaufen ist (was die getrennten Zimmer indizieren) zum Kennenlernen in Urlaub zu fahren, käme für mich nicht in Frage.
.
Es gibt hier genug Beschwerden im Forum, dass es Frauen gibt, welche mit Warmhaltetaktik arbeiten. Monatelang nur soviel Interesse bekunden, dass der Mann nicht abspringt, aber unverbindlich bleiben. Männer, die solche Erfahrung gemacht haben, kommen dann ziemlich schnell mit Vorschlägen, die von den Frauen als aufdringlich empfunden werden, aber die Sorte Frauen, welche Spielchen machen wollen, ist man damit auf jeden Fall los.
 
  • #27
Hallo werte Prinzessinnen..

das sind keine "Versprechen", das sind entweder Vorschläge die IHR aufnehmen sollt. Wenn er sagt "hey wir könnten nach Barcelona fliegen im nächsten Urlaub" dann ist das vereinfacht eine Frage "magst du Barcelona" ? und der Ball liegt bei euch den aufzunehmen und weiterzuspinnen. Wenn da nichts kommt dann muss der mann doch annehmen das kein interesse besteht ..

Der andere Satz ist einfach ein Statement "den wirst du noch kennenlernen".. natürlich geht kein Mann los und kontaktet den Typen und initiiert ein Treffen, sondern das bedeutet " wenn wir zusammenkommen, dann ist das einer, den du, wenn es passt, mal kennenlernen solltest"..

ist doch gar nicht so schwer.. Man(n) redet von "Möglichkeiten" .. das sind keine "Versprechen"
 
G

Gast

  • #28
Bei mir haben meist solche Versprechungen nur Männer gemacht, welche wirklich interessiert waren. Natürlich hatte ich auch schon den ein oder anderer der solche leeren Versprechungen gemacht hatte. Doch spürte ich dies meist schnell, dass dies wohl nicht so ernst gemeint war.
Ich nehme solche Sätze einfach nicht zu ernst, und schaue war nach und nach passiert. Mann sagt noch viel. Ich spüre meist wenn ein Mann wirkliches Interesse hat oder eben nicht!

w35
 
G

Gast

  • #29
Selbstdarsteller die glauben sie haben Frau nach zwei Dates schon in der Tasche. Sie wollen ein bißchen angeben und denken die Frau die ihnen gegenüber sitzt hat nur auf sie gewartet. Nimm es mit Humor, Männern die am Anfang schon so trommeln checken nur die Lage, mehr nicht.

Frag doch das nächste Mal woher er seine Sicherheit nimmt, dass das mit euch beiden schon klappen wird, da du dies nach zwei Dates noch nicht sagen kannst. Damit hast du ihnen schon den Wind aus den Segeln genommen. Melden werden sie sich danach trotzdem nicht mehr aber der Triumph dass sie am Drücker waren und Herr der Lage sind auch verpufft.

w46
 
G

Gast

  • #30
Liebe FS,
ich glaube auch, dass die Männer sich das anfangs durchaus ernsthaft vorstellen können, aber es dann eben doch nicht machen, weil es irgendwie doch nicht passt.
oder weil sie deine indirekte Abstandshaltung spüren. Oder weil sie meinen, du bist nicht so an etwas Ernsthaftem interessiert, weil keine Begeisterung deinerseits zu spüren war!?
Nach 1-2 Dates schon solche Planungen, finde ich auch etwas seltsam.
Aber nach ein paar Dates mehr find ich das toll.
HAb aber auch schon erlebt, dass daraus nie etwas wurde - leider.

w,40