• #1

Liebe oder Gewohnheit bzw. soll ich mich für ihn trennen?

Hallo,
Seit 6 Jahren habe ich einen Freund, seit 2 Jahren wohnen wir zusammen. Er hat mehrmals fremd geknutscht. Kurz bevor wir zusammengezogen sind hatte er nochmal was mit einer Frau & eindeutig zweideutige Sms (Ich willSex mit dir usw) verschickt. Ich war fertig, dass ich beim Feiern gehen jemanden kennengelernt habe. Wir haben getanzt & Nummern getauscht. Ich hab den Kontakt dann abgebrochen. herrschte Funkstille bis ich ihn ca. ein halbes Jahr später wieder getroffen habe. Wir haben getanzt & kurze Zeit später getroffen. Mein Freund hat von alldem nichts mitbekommen, weil er sich dafür nicht interessiert bzw wir sowieso die Wochenende getrennt verbringen & wir uns nur abends in der Woche sehen. Kurz vor Weihnachten hat der Typ die Sache mit uns beendet, weil er es einfach nicht mehr konnte zu wissen, dass ich zu meinem Freund gehe. Verstehe ich. Ein paar Monate später haben wir uns zufällig getroffen. Er stand plötzlich vor mir, das hat mich völlig aus der Bahn geworfen. Dieses We war ich wieder in der Disco. Er stand plötzlich vor mir. Der Abend war für mich gelaufen.Ich konnte an nichts anderes mehr denken. bin immer noch durcheinander. Ich habe die ganzen Monate immer an ihn gedacht. Die Gefühle, die ich hatte wenn er in meiner Nähe war waren unglaublich. So etwas hatte ich noch nie. Er hat mich quasi willenlos gemacht mit seiner Nähe auch ohne Berührung. Das ging ihm ebenso. Jetzt weiß ich nicht weiter. Was ist das? Ich fühle mich meinem Freund gegenüber schuldig, ich liebe ihn ja immer noch, aber ich bin mir nicht sicher ob das vielleicht nicht Gewohnheit ist nach 6 J.? Wir machen kaum was zusammen außer TV gucken & mal Kino. Spaß hat er mit seinen Kumpels. Reden tun wir auch kaum noch. Ich bin ja eigentlich glücklich, aber der andere spuckt trotzdem in meinem Kopf. Ich bin völlig durcheinander und weiß nicht was ich tun soll. Mein Freund und ich haben auch so verschiedene Zukunftsvorstellungen. Er will Haus, Kind und Hund am Stadtrand, am besten schon nächstes Jahr. Er ist 30. Ich würde gerne eine Wohnung in der Stadt haben und mit Kindern noch warten (bin 25, habe studiert, mache gerade Praktikum und habe noch nicht richtig gearbeitet). Er will das unbedingt "entweder mit mir oder mit einer anderen".
Ich würde mich ja nicht trennen und dann gleich in die nächste Beziehung stürzen, aber kann das was wir haben eine Zukunft haben? Oder hab ich einfach nur verdrehte Ansichten was eine Beziehung angeht? Und was ist das mit dem anderen, diese Gefühle usw.? Ist es normal, dass ich ihn auch nach 1 Jahr nicht vergessen kann und völlig verwirrt bin wenn ich ihn sehe?
Ich bin echt verzweifelt und weiß nicht mehr weiter. Ich kann mir eigentlich ein Leben ohne meinen Freund nicht vorstellen. Die Vorstellung, dass ich ihn nie mehr sehe und wir nie wieder was zusammen machen ist eigentlich unvorstellbar. Aber ich kann mir auch eine Zukunft nicht richtig vorstellen....
 
G

Gast

  • #2
Aus deiner ganzen Fragestellung wird sehr deutlich, dass du für dein eigenes Leben, für deine eigenen Entscheidungen immer andere verantwortlich machst. Deshalb passt auch deine Frage sehr gut zu dir, was du denn nun machen sollst, weiter fremdgehen, oder dich trennen? Im Grunde ist deine Fragestellung eine Unverschämtheit, und eine bodenlose Respektlosigkeit deinem Partner gegenüber.

Was soll man einer offensichtlich so fremd- und triebgesteuerten Frau wie dir raten? Das beste für dich wäre ein Mann an deiner Seite, der die Verantwortung für dich übernimmt, dir immer sagt was du zu tun und zu lassen hast, der dich strikt kontrolliert, und der dich auf dem rechten Weg hält.

Dein Affären-Mann ist jedenfalls nicht der richtige Mann fürs Leben, denn für Sex warst du für ihn gut, aber für mehr nicht gut genug. Dein aktueller Freund ist auch nicht der Richtige für dich, denn ihn respektierst du nicht, und ihm bist du nicht treu. Und du bist im Grunde auch eine ganz miese Partnerin für ihn, weil du ihn nach Strich und Faden betrügst, und du bist zu gewieft für ihn, er kann dich und deine Betrügereien nicht durchschauen.

Was sollst du also tun? Wie wäre es damit Verantworung für dein eigenes Leben zu übernehmen? Wenn du als 25-jährige junge Frau dir noch die Hörner abstoßen möchtest, und Erfahrung mit anderen Männern sammeln möchtest, dann trenne dich, und mache das bitte als Single. Denn aus einer Beziehung heraus eine routinierte Fremdgängerin zu sein, disqulifiziert dich als treue Partnerin für dein gesamtes weiteres Leben.

m
 
  • #3
Danke für deinen äußerst reizvollen Beitrag. Also ich glaube nicht, dass ich hier irgendwo geschrieben habe, dass wir Sex hatten! Wir haben uns getroffen, aber mehr ist da nicht gelaufen, weil ICH das nicht wollte.
Darüber hinaus wollte der andere übrigens eine Beziehung mit mir, was ICH auch nicht wollte, da ich meinen Freund nicht verlassen wollte. Das ist jetzt übrigens ein Jahr her und wir hatten seitdem keinen Kontakt und sind uns nur zufällig über den Weg gelaufen. Und das mein Freund davon nichts mitbekommen hat ist ja wohl nicht mein Problem. Wenn er genau hingesehen hätte wäre es offensichtlich für ihn gewesen, dass ich nicht glücklich bin und etwas in unserer Beziehung nicht stimmt. Ach ja und noch was: Er ist derjenige, der mich mehrmals betrogen hat. Klar, ich bin bei ihm geblieben weil ich ihn geliebt habe.
Und noch was: Ich kann durchaus Verantwortung für mich selbst übernehmen. Schließlich habe ich einen Freund, der sich nicht für mich interessiert. Also MUSS ich ja Verantwortung für mich übernehmen und das klappt sehr gut. Die einzige Frage, die sich hier gestellt hat war die, ob es noch Liebe oder Gewohnheit ist?????? Woran kann man das erkennen? Ich meine, wenn man sich in einer Beziehung für jemand anderen interessiert dann kann ja irgendetwas nicht stimmen. Aber sollte man sich deswegen gleich trennen? Das war die Frage! Die Sache mit dem anderen hat sich eh erledigt schon seit einem Jahr.
 
G

Gast

  • #4
Trenne Dich und bleibe erst einmal alleine. Denke darüber nach, was Dir wichtig ist in einer Beziehung und auch sonst im Leben (Beruf, Sport, Ernährung, Familie, Freunde, Finanzen...) - und stelle die Weichen. Dann hast Du die Möglichkeit einen Mann kennenzulernen, der Dir ein richtiger Partner ist, mit dem Du ein Gleichgewicht findest für Gemeinsamkeit und getrenntes Erleben. Das was Du jetzt hast ist eine ganz ungleiche Beziehung und versaut Deine Maßstäbe total. Du bist von Deinem jetzigen Partner mit so wenig abgespeist worden und bist dennoch irgendwie zufrieden. Das birgt die Gefahr, dass Du wie flüssiges Wachs bist in der Hand eines manipulativen Mannes weil Du so "dankbar" bist, wenn einer mal ein WE mit Dir verbringen möchte. Sei selber jemand.
 
G

Gast

  • #5
... Schließlich habe ich einen Freund, der sich nicht für mich interessiert. ... Aber sollte man sich deswegen gleich trennen?

Also, wenn nicht deshalb, dann vielleicht, weil er dich betrügt, oder weil ihr beide nicht mehr miteinander redet, oder weil ihr nichts mehr gemeinsam unternehmt und keinen Spaß zusammen habt, oder weil ihr unterschiedliche Vorstellungen von der Zukunft habt, oder weil du andere Männern im Kopf hast. Ganz egal. Suche dir einen Trennungsgrund aus, es gibt bei euch beiden schließlich mehr als genug davon.

Aber nein, du bist ja glücklich, sagst du, und kannst dir ein Leben ohne deinen Freund nicht vorstellen. Das muß niemand anderer verstehen, Hauptsache du kommst mit deinem Chaos im Kopf noch selber klar.

Ich denke, trenne dich, das ist das beste was du machen kannst. Für mich ist das was du beschreibst nicht Liebe, noch Gewohnheit, sondern Abhängigkeit. Warum du aber von deinem Freund abhängig bist, das kannst du nur selber wissen.

m
 
G

Gast

  • #6
Liebe FS,
Du schreibst....ich bin "eigentlich glücklich", wobei Du das Glücklichsein mit dem Wort "eigentlich" relativierst. Du bist jetzt 25 und bist mit ihm bereits 6 Jahre zusammen, sprich, Du bist schon in relativ jungen Jahren mit ihm zusammen gekommen und kennst das Single-Leben vielleicht noch nicht.

Die Unwissenheit könnte bei Dir eine Unsicherheit hervorrufen....

Ganz ehrlich, wenn Dein Freund Dich schon betrogen hat, eindeutige sms`en mit anderen Frauen ausgetauscht hat, würde ich mich von ihm trennen. Was willst Du von so einem Kerl?
Zieh aus der gemeinsamen Wohnung aus, und versuche auf eigenen Beinen zu stehen. Und Du wirst sehen, dass ein Single-Leben auch seine Vorteile mit sich bringt - wie alles im Leben: es gibt immer ein Für und Wider!!

Irgendwann wird der Zeitpunkt kommen, an dem Du einen tollen Mann kennenlernen wirst.

Alles Gute
 
G

Gast

  • #7
Wäre deine Beziehung glücklich und unbelastet, so wärst du jetzt nicht in diesem Gefühlsdilemma. Der andere Mann gibt dir in irgendeiner Hinsicht etwas, was du in deiner Beziehung bewusst/unbewusst vermisst. Du solltest deshalb für dich genau überprüfen, ob deine Gefühle für diesen anderen Mann wirklich echt sind oder ob er nur eine Projektionsfläche dessen ist, was du dir eigentlich von deinem Partner sehnsüchtig wünscht!?

Allerdings muss ich schon sagen, das sich die Umstände in eurer Beziehung nicht gerade “gesund “ für mich anhören. Beantworte dir bitte selbst mal diese folgenden Fragen ganz ehrlich: Liebst du ihn noch von ganzen Herzen? Bist du WIRKLICH glücklich mit ihm und kannst du dir vorstellen, mit ihm alt zu werden? Mal ehrlich: Wenn vor deinem mit ihm glücklich sein ein EIGENTLICH steht, schwingt doch da auch ein gewaltiges ABER mit. Das revidiert die eigentlich positiv gemeinte Aussage doch schon wieder!

Eine Affäre löst nicht dein (Beziehungs-) Problem. Werde dir dessen bitte bewusst. Denn dadurch “verschiebst“ du dein Problem nur. Und stelle dir vor, die Affäre fliegt auf und der andere Mann wollte tatsächlich nur Sex... Dann hast du beide verloren!

So oder so bringt fremdgehen garnichts-außer Kummer. DU musst dir jetzt bewusst werden was du willst. Wenn die Beziehung dich nur noch lähmt, dann trenne dich bevor sie dich zerfrisst. Aber nur mit jemandem zusammen zu bleiben,den man eigentlich nicht mehr liebt und um nicht allein sein zu müssen, ist schwach und unfair!
 
G

Gast

  • #8
Ähm, wieso stellst du fast denselben Thread nochmal in die Rubrik Trennung? Fällt mir nur auf! Du hast doch schon gute Antworten bekommen. Denkst du, dass sich die Sichtweisen der Forum-Teilnehmer, durch Eröffnung eines neuen Threads, so sehr in ihrem Tenor verändern würden? Hier bekommst sicher dieselben Antworten.

Ich denke, du kannst nicht allein sein. Obwohl du nicht zufrieden bist, verharrst du in dieser unglücklichen Beziehung. So nach dem Motto: Lieber den Spatz in der Hand, als die Taube auf dem Dach. Zwischendurch eine kleine Affäre und ZACK...; schon haben sich alle Probleme in Luft aufgelöst? Dieses Denken ist sehr unreif!
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
G

Gast

  • #9
[mod]
Trenne dich und finde erstmal zu dir selbst- so verletzt du andere und dich nicht...
 
G

Gast

  • #10
liebe fs

mit der ouvertüre hast du die besten aussichten, falls du bei deinem freund bleibst in 2 jahren mit kleinem kind daheim zu sitzen, dass dich bindet, ein leben zu führen, für das du noch nicht bereit bist und dich an einen mann gebunden zu haben, der das so in ordung findet und mit sicherheit nicht anbrennen lässt, wenn ihm danach ist und es daheim mit frau und kind stress gibt.

dann kannst du ans forum die frage stellen: soll ich mich trennen oder wegen des kindes zusammen bleiben.....???

du bist so jung - du hast einen hauch von ahnung bekommen, wie eine beziehung sich auch anfühlen könnte - du hast als junge erwachsene nichts erlebt, außer einen langweiligen typen, der andere frauen anmacht, kein kostverächter ist und sich die zeit mit dem kumpels um die ohren schlägt. für den mann bist du nicht wichtig. wie er sagt: mit oder ohne dich. das heißt im klartext: was du willst ist egal, du bist für ihn auswechselbar. nimm das wörtlich.

trenne dich lieber heute als morgen. was dich dort hält ist die liebgewonnene gewohnheit und sonst nichts. damit kannst du dein halbes leben verbringen und wirst es bitter bereuen. du wirst dir nach der trennung nur vorwerfen, dass du dich nicht schon früher getrennt hast.

dir alles liebe, du hast das ganze leben und alle chancen auf ein tiefes glück vor dir, greif zu.

w
 
Top