G

Gast

Gast
  • #1

Liebe und Ignoranz

Wie geht ihr damit um, sich von jemanden zu trennen, den man liebt (Gründe für das Aus waren andere) und ihn/sie danach vollkommen ignoriert?
Ist das fair gegenüber dem Verlassenen?
 
  • #2
Ich verstehe die Frage nicht!

Wenn man die Beziehung nicht weiter führen konnte und darum sie beendet hat, dann sollte man auch keinen Kontakt zu einander haben.

Jeder braucht zeit um sich zu entliebeln und die Beziehung zu verarbeiten, da ist jeder Kontakt kontraproduktiv.

Ich kenne zwei Pärchen die nicht mit einander aber auch nicht ohne können, das ist eine Quälerei für die und ihr Umgebung. Bei mir ist wegen einer dieser Beziehungen eine gute Freundschaft zerbrochen. Ich habe zu ihr gesagt, machst du es so weiter mit ihm, mal ja mal nein und dann wieder heulen bei mir und den Halt bei mir suchen, dann beende ich die Freundschaft. Sie hat es nicht geschafft und hat mich deswegen auch angelogen, da habe ich die Freundschaft beendet, weil ich das Elend nicht ertragen konnte.

Es ist mehr als nur fair bei einer Trennung den Kontakt zumeiden, wenn eine Trennung ausgesprochen wurde und beide Seiten wissen den Grund für die Trennung.
 
G

Gast

Gast
  • #3
Auf jeden Fall fairer, als weiter an Dingen der Beziehung festzuhalten, die man doch gerne behalten hätte, wie z.B. nette Gespräche.
Es ist immer fairer demjenigen die Moglichkeit zu geben mit der alten Bezeihung schnellstmöglich abzuschließen und wieder frei zu werden für etwas Neues.
Nicht fair finde ich, wenn man dem Verlassenen weiter Hoffnungen macht, indem man sagt "Ich liebe dich noch, wenn doch die Umstände anders wären...".
Der Verlassene wird es mit dem Gedanken deutlich schwerer haben das Vergangene loszulassen.
Es ist purer Egoismus des Verlassenden mit solchen Worten sein Gewissen zu beruhigen und sich selbst als "besser" hinzustellen.
Wer eine Beziehung beendet und den anderen trotzdem weiter kontaktiert, der möchte nicht "vergessen" werden. Wie unfair ist das denn dem Verlassenen gegenüber, ihm damit das loslösen vom Ex-Partner zu erschweren?

w(42)
 
  • #4
Niemand trennt sich von seinem Partner wenn er glücklich und zufrieden ist, daher ist die Frage überflüssig. Eine Trennung hat ihren Grund und Kontaktabbruch ist die Konsequenz einer Trennung
 
G

Gast

Gast
  • #5
Oft ist es auch so, dass man diesen Menschen einfach deshalb nicht mehr groß beachtet, weil es einem zu weh tut. Oder man einfach nicht weiß, wie man sich verhalten soll. Sich zu trennen. obwohl man noch viele Gefühle hat und es nicht anders ging ist nicht einfach...Aber gibt es.
 
G

Gast

Gast
  • #6
Das ist sogar sehr fair!
Es gibt stets einen Grund, banale und tiefgreifende Gründe, weshalb ein Partner verlassen wurde. Der Verlassene hat nach völligem Kontaktabruch die Möglichkeit, seinen Anteil am Scheitern der Beziehung zu reflektieren, um dabei zu neuen Erkenntnissen zu gelangen. Bei einem fortbestehenden Kontakt käme es zwangsläufig und vermutlich nur zu unnützen Diskussionen, die keinem der beiden gut täten und ein Auseinandergehen zusätzlich erschweren würden. Wenn alles gesagt wurde ist kein Grund ersichtlich, den Kontakt auf einer anderen Ebene fortzuführen. Sehr zum Leidwesen der Verlassenen.
 
G

Gast

Gast
  • #7
Alles was gesagt wurde-finde ich gut.
Ich bin ja in dieser Lage, und hoffe einfach ein , auch zufälliger Kontakt, dass man sich irgendwo zufällig über den Weg läuft, bleibt mir erspart-
der Kontakt war beruflicher Natur, und da ich wahrscheinlich die Abteilung wechseln werde, bleibt er mir dort erspart.-
Aber der Teufel ist ja ein Eichhörnchen-sollte es geschehen:
kurze , höfliche Distanz, und zurück zum Sie , kein Du mehr!
w 51 Jahre
 
Top