• #1

Liebesbrief an Kollegin geschrieben - seltsame Antwort

Liebes Forum!

Ich brauche einmal euren Ratschlag. Seit ca. 6 Monaten gibt es zwischen meiner Kollegin und mir viele Flirtereien, Gespräche und kleine Aufmerksamkeiten. Es war eigentlich klar, dass wir Gefühle füreinander haben. Wir sind zwei Frauen und haben einen Altersunterschied von 20 Jahren, das ist natürlich nicht einfach, jedoch hat sehr gefunkt und ist wie ein Blitz eingeschlagen. Jedoch war es bisher immer 'unausgesprochen'.

Ich bin seit 3 Jahren in einer Beziehung, eine Beziehung in welcher ich aber schon seit ca. 1 Jahr wie in einer WG lebe. Das wusste sie und hat sich oft wegen meiner Beziehungssituation erkundigt. Ich habe ihr immer versprochen mich endgültig zu trennen - konnte es aber nicht, da ich mich für meine Partnerin verantwortlich gefühlt habe. (Es ist schon lange keine Liebe mehr, jedoch kümmere ich mich um alles, da sie psychisch meist nicht in der Lage ist). Ich wollte mich trennen und konnte es nicht. Plötzlich ging meine Kollegin verständlicherweise auf Abstand und war sehr gefrustet.

Der Abstand zog sich mehrere Wochen, ich wollte ihr bei einem Spaziergang sagen, was ich für sie fühle und dass ich die Trennung nun umsetze. Sie hat immer geschrieben "Lieber nächste Woche, habe gerade wahnsinnig viel zutun!". Vor 3 Wochen habe ich ihr einen Liebesbrief geschrieben. Als ich ihr diesen persönlich übergeben habe, hat sie sich sehr gefreut. Mittlerweile bin ich getrennt, ab August auch räumlich. Ich konnte die Gefühle nicht mehr leugnen.

Wir haben gerade beide Urlaub, Ferien. Nachdem ich ihr den Brief gegeben habe, rechnete ich eigentlich mit einer Antwort. Jedoch kam nichts. Nach 1 1/2 Wochen fragte ich sie, wie es ihr gehen würde und dass ich viel an sie denke. Sie antwortete mir wieder, dass sie wahnsinnig viel zutun hat und sich ihren Ferienbeginn anders vorgestellt hätte. Sie würde sich melden, wenn sie einen freien Kopf hat.

Hat sie kein Interesse mehr? Mit einem klaren "nein" könnte ich besser umgehen... ich bin leider komplett verwirrt. Seitdem Brief sind jetzt 3 Wochen vergangenen.... sie schiebt es auf, hält mich hin. Möchte sie herausfinden, ob ich mich wirklich trenne und es ernst meine?

Ich freue mich über eure Meinungen und entschuldigt bitte den langen Text. Diese Ungewissheit macht einen verrückt.

LG

Laura
 
  • #2
Mein Bauchgefühl sagt mir, auch mein Verstand, vergiss es, mache Kontaktabbruch, sie vertröstet dich nur und hält dich hin, du bist ihr nicht wichtig, "wahnsinnig viel zu tun", ist eine pure Ausrede, wer Interesse hat, findet immer Zeit, keine Lust = keine Zeit und keine Zeit = keine Lust, Punkt!
 
  • #3
Das ist immer schwer zu beurteilen, wenn grundlegende Dinge fehlen.

Seid ihr beide lesbisch oder bi?
Wie alt ist die jüngere von Euch?

Aus welchem Umfeld kommt sie?

Prinzipiell erst einmal gut dass Du Dich getrennt hast, allerdings sollte der Hauptgrund für die Trennung nicht die neue Beziehung sondern die gescheiterte Altbeziehung sein.
 
  • #4
Naja - von frisch getrennten Menschen sollte mal generell die Finger weglassen.
Das wird meistens nur eine Übergangsaffäre.
Du bist ja noch nicht einmal räumlich von deiner Partnerin getrennt.

Ich würde mich da auch zurückhalten, deine Expartnerin wird versuchen dich wieder umzustimmen.

Damit muss man immer rechnen...

Bist du denn auch sicher dass deine Kollegin ebenfalls lesbisch ist?
Wie kann man das feststellen?

Vielleicht mag sie dich einfach als Menschen sehr, aber kann sich nicht mehr vorstellen mit dir....
 
  • #5
Du hast gesagt, Du willst die Trennung umsetzen.
Hast Du Dich real getrennt? Ausgezogen, räumlich?

Das klingt nicht danach.
Möchte sie herausfinden, ob ich mich wirklich trenne und es ernst meine?

Du hast Deine Antwort schon.
Worte sind schnell gesagt, geschrieben.
Die Tat zählt.
Du hast sie sehr lange hingehalten, warum soll sie Dir jetzt trauen.

Schaffe Fakten.

M, 56
 
  • #6
Weiß sie von Dir, dass du dich nun trennst(?), weil
ich wollte ihr bei einem Spaziergang sagen, was ich für sie fühle und dass ich die Trennung nun umsetze.
Stand davon was im Liebesbrief?
Wie innig ward ihr beide davor, hat sich etwas in der Richtung angebahnt? Ich meine, der Blitz hat bei Dir eingeschlagen, du Gefühle für sie, aber sie weiß seit 6 M, du bist liiert und für sie nicht zu haben. Sie fragte öfters nach und Du ließt es dennoch weiterlaufen, inwieweit hast Du Dich ihr ggü. geöffnet, warum du gehemmt bist, Dich zu trennen, wenn du nicht schon länger deine Ex nicht mehr liebst?
Mag sein, dass sie sehen möchte, dass du Dich räumlich trennst und vor allem wirklich emotionalen Abstand zu deiner Ex hältst, also nicht dich weiterhin Verantwortlich für deine Ex fühlst und diese, solltet ihr eine Beziehung anstreben, nicht ständig dazwischen funkt oder du überlegst, weil Dich plötzlich nach der Trennung die Sehnsucht packt, nicht doch zur Ex zurückkehrst oder springst sollte deine Ex was wünschen, dass du es für sie klärst.

Ich meine Flirten, kl. Aufmerksamkeiten und Gespräche sind im beruflichen Umfeld ganz normal, gerade wenn man tgl zusammen arbeitet und sich gut versteht. Du bist überzeugt von ihrem Interesse, aber ist dies wirklich so, gerade wenn
Jedoch war es bisher immer 'unausgesprochen'.
Wie offen waren eure Gespräche & Absichten bisher? Nicht das du dich verliebt in eine Illusion reinsteigerst, weil das Herz will, was das Herz begehrt? Wäre es für sie vorstellbar, im Beruf etwas mit einer Kollegin anzufangen? Wie sieht es in ihrem Privatleben aus, gibt es vlt. bei ihr jemanden, wovon sie Dir nichts erzählt haben könnte?
Im Moment hast Du ihr nur deine Gefühle gestanden, sie weicht aus
..., dass sie wahnsinnig viel zutun hat und sich ihren Ferienbeginn anders vorgestellt hätte. Sie würde sich melden, wenn sie einen freien Kopf hat.
Ich würde die Ferien abwarten und danach sehen wie sie drauf ist, ob Gespräche & Flirts noch möglich sind. Oder du fragst sie, wie ihre so Ferien laufen? Ihre Aussage klingt auch danach, dass sie keine Liebesbeziehung mit dir im Sinn hätte, sondern freundschaftlich kollegial, wie es läuft, wenn jemand einem privat mitteilsam erzählt, dass es bei einem privat unrund läuft und da erkundigt man sich auch mal freundlich, wenn man sich gut versteht & sich sympathisch ist, ohne weiterreichendes Interesse. Du musst doch ein Gefühl haben, ob sie sich kollegial verhält und nun von deinem Geständnis sich überrumpelt fühlen könnte, und dir erstmal ausweicht, in der Art, sie hat dich im Berufsumfeld als Kollegin/Verbündete gern, aber mehr ist da nicht zu erwarten oder ob eure Gespräche beidseitig mehr Tiefgang hatten, wo es absehbar ist, dass sie auf ein entscheidendes Signal von Dir wartet.
 
  • #7
Jetzt mal unabhängig von der beruflichen Situation und dem Altersunterschied muss ich sagen, dass du etwas viel erwartest.

Sie hält dich hin ?

Du warst es doch, die ewig in der Altbeziehung rumgeeiert und sie damit hingehalten hast.
Ich würde dich danach auch mit Vorsicht genießen.

Frisch getrennt ist immer schwierig und dann DEINE eigenen Ausreden von wegen du könntest dich nicht trennen.

Gib dem ganzen jetzt mal Zeit. Die hast du ja auch bekommen.

Alles Gute Dir.
 
  • #8
Das klingt nach einem höflichen Korb, wenn jemand zu viel zu tun hat. Bei zweimal der gleichen Ausrede, sollte man den Wink verstanden haben, dass die andere Person in Ruhe gelassen werden will.

Ich vermute, du bist der jüngere Part, da eine ältere Frau nicht mit Liebesbriefchen um die Ecke kommen würde.

Bei 20 Jahren Altersunterschied legt man unterschiedliche Verhaltensformen an den Tag, die von unterschiedlichen Generationen her rühren, die der andere schnell überinterpretieren könnte.

Auch weißt du doch gar nicht, ob diese andere Frau auch lesbisch ist.

Es gibt Menschen, inklusive mir, die möchten keinen Partner, der warm wechselt. Ich möchte einen Partner, der vorher alleine gelebt hat und sich nicht durch mich ein Sprungbrett erhofft und sich dann sofort Hals über Kopf in mich verliebt.

Sollte die andere Frau die ältere von euch sein, dann hättest du sie anders erobern müssen, nicht durch Briefe und voreilige Liebesbekundungen, denn das funktioniert nicht.

Bei dem Altersunterschied und diesem Herumgewackel ist es übrigens klar, dass das nichts wird. Nichts gegen Altersunterschiede, aber dann steht zwischen den beiden klar, dass man zusammen sein will und zieht sich nicht unter dem Vorwand "viel zu tun" zurück.
 
  • #9
Du erkennst einen Menschen immer an seinen Taten und nicht an seinen Worten. Du warst ehrlich zu ihr und hast dich getrennt von deiner Partnerin.

Eine Antwort hast du nich erhalten auf deinen Brief.
Deswegen kannst du jetzt mal sehen was ein Mensch diese Frau ist. Bestimmt keine, die verantwortlich mit deinen Gefühlen umgeht. Du kannst nix dafür dass deine Angehimmelte sich dir gegenüber nicht richtig verhält, du kannst nix dafür das sie blöd ist. Aber du kannst jetzt mal was für dich tun und die Frau aus deinen Leben streichen.
 
  • #10
Wenn man sich trennt und es ist ein neuer Partner oder Partnerin im Raum. Muss man sich 100% klar sein, dass man sich für sich selbst trennt und nicht für den neun Partner. Anders kömmt es dazu, dass man anfängt zu denken, wie unfair, dass man sich getrennt hat wg jemandem und diese schätzt es nicht. Er/Sie/Es sollen es nicht schätzen, da du es für dich machen solltest.

Lass der Zeit. Genieße die Zeit die du jetz hast. Sie wird sich mal melden und wenn nicht, dann ist es auch klar. Du hast auch nicht sofort gesagt und danach sofort getan. Du hast auch mehrere Anläufe gebraucht um dich zu trennen. Bleib bei deiner Trennung sowas soll man nicht zurück nehmen, dass wird nicht mehr funktionieren. Mache dir jetzt klar, dass du dich für dich getrennt hast.

LG (W37)
 
Top