G

Gast

  • #1

Liebt Sie mich weniger oder braucht Sie mehr Zeit für Sich?

Wie schätzt Ihr das ein, wenn die Freundin zu Euch sagt, dass Sie mehr Zeit für Sich braucht? Auf mich wirkt das so, wie eine Trennung, die auf Raten eingeläutet werden soll. Fühle mich sehr vor den Kopf gestossen!! Was hat das zu bedeuten?
 
G

Gast

  • #2
Dafür bräuchte ich mehr Informationen. Wenn Ihr bis jetzt eine Beziehung habt, in der beide ihre Freiräume haben, d.h. man auchmal alleine mit Freundinnen bzw. Freunden ausgehen kann. Keiner Angst hat auch mal einen Abend alleine zu sein, dann fände ich dass auch sehr bedenklich, als wenn Dir jemand "vorsichtig" das drohende Ende klarmachen will, dafür aber noch zu feige ist.
Wenn Du aber vielleicht wirklich sehr besitzergreifend und einengend bist. Immer überall mit hinwillst und einen damit "erdrückst" kann dies wirklich nur ein Wink gewesen sein Dir klarzumachen, dass zuviel Nähe eben auch zuviel sein kann. Persönliche Weiterentwicklung lebt auch von Erlebnissen die man alleine hat, nur dann kann man sich auch danach was spannendes erzählen.
Drück Dir die Daumen
w35
 
G

Gast

  • #3
Das kommt darauf an, was für ein Typ deine Freundin ist und wie sie definiert, dass sie mehr Zeit für sich braucht. Wenn sie dich mal ein paar Wochen nicht sehen will, würde ich das schon für bedenklich halten.

Wenn ihr euch aber z.B. bislang jeden Abend getroffen habt (oder wohnt ihr zusammen?) und sie will nun z.B. ein oder zwei Abende die Woche alleine sein oder mit einer Freundin weggehen, dann fände ich das nicht schlimm und würde das nicht überinterpretieren.

Ich (38, w) bin auch ein Typ, der viel Zeit für sich braucht. Ich könnte nicht mit einem Mann zusammen sein, der mich total in Beschlag nimmt und meint, ich müsste jede Minute Freizeit nur mit ihm verbringen. Bei mir z.B. hat es überhaupt nichts mit mangelnder Liebe oder Trennung auf Raten zu tun, wenn ich einem Mann sage, dass ich auch mal Zeit für mich brauche. Das ist einfach meine Persönlichkeit. Umso schöner ist es dann ja auch, sich wiederzusehen.

Darüber hinaus finde ich es wichtig, dass jeder sein Leben mit seinen Hobbys und Freunden auch in gewissem Maße weiterlebt. Nichts ist schlimmer, als wenn Menschen sich total aufgeben, sobald sie in einer Beziehung sind und nur noch im Doppelpack zu genießen sind.
 
G

Gast

  • #4
Ich "kann" auch nicht jeden Tag mit meinem Freund zusammensein, da ich ebenfalls etwas Zeit für mich brauche. Das hat aber nicht mit einer Trennung auf Raten zu tun, sondern einfach nur mit Entspannung und Relaxen.
(Höre z. B. gerne Musik zuhause und tanze dazu. Oder gehe mit Ipod joggen.)
 
G

Gast

  • #5
Dito! Treffe mich auch sehr gerne drei- bis viermal in der Woche mit Freundinnen bzw. liege gerne entspannt mit einer Maske im Gesicht und einem Gläschen Rotwein in der Hand in der Badewanne - ALLEINE! Meine Bücher wollen auch gelesen werden und zwar nicht in fünf Minuten-Etappen vor dem Einschlafen. Könnte gar keinen Mann gebrauchen, der mich jeden Tag sehen will. Und einen "freien" Tag für mich in der Woche wäre mir definitiv zu wenig!!!!!!
Wenn dieses "Mehr-Zeit-für-sich-haben" aber über einen längeren Zeitraum ohne Treffen dazwischen bedeuten soll, dann ist es natürlich eine Trennung auf Raten. Das erscheint mir sonnenklar!
Wie war das noch mal mit dem Vogel: Hält man ihn fest, will er für immer fort, lässt man ihn frei, kommt er von selbst zurück........
 
B

Berliner30

  • #6
Zeit für sich zu brauchen kann auch einen ganz anderen Grund haben. Wir können nur raten. Am besten fragst du sie selbst, was sie meint.
Möglich ist auch, das ihr etwas anderes nicht gefällt und sie über denn Sinn der Beziehung nachdenkt, wer weiß das schon was sie gerade denkt?
 
G

Gast

  • #7
Ich kenne Eure Beziehung nicht und somit auch nicht den Grund für Ihre Sätze, aber wenn Ihr viel Zeit jetzt miteinander verbringt, ist es vielleicht wirklich einfach mal der Wunsch ihrerseits, daß sie mehr für sich macht. Wenn das Alles ist, dann kannst Du ihr den Wunsch ja einfach erfüllen, denn die gemeinsame Zeit wird dann höchstens noch schöner als sie jetzt ist.
 
G

Gast

  • #8
Wann hat sie dir das letzte mal gesagt, dass sie dich liebt?
Und welcher Art ist eure "Beziehung"?
 
G

Gast

  • #9
also, es gibt Klammeraffen und solche, die "ihren Freiraum" brauchen.
Und wenn ein Klammeraffe einen von den Freiraum-Brauchern trifft, gibt es wohl immer Missverständnisse und Missklänge, Unsicherheiten und die Angst, verlassen zu werden.
Ich bin derselben Meinung wie #4, lass los, dann kommt es zu Dir, halte fest, dann flieht alles vor Dir. es ist einfach so, glaub mir.
Wenn ich einen mann kennenlerne, der "Seinen Freiraum" braucht, dann brauche ich noch viel mehr Freiraum, auch mal eine ganze Woche. So schnell kann man gar nicht schauen, wie er dann gar nicht mehr sooooo viel Freiraum braucht für sich...............
Funktioniert sicher umgekehrt genauso, und wenn nicht - dann wollte sie Dich eh nicht.
Ausprobieren................
 
G

Gast

  • #10
Wenn sich Deine Freundin von Dir trennen hätte wollen, hätte sie das ja auf direktem Weg tun können. Sie war aber ehrlich zu Dir und hat offen kommuniziert, dass sie mehr Zeit für sich haben möchte. Ich kann daran nicht schlimmes finden. Wie verbringt sie die Zeit? Welche neuen Hobbies pflegt sie in der Zeit? Guck' hinter die Fassade, dann kannst Du sie sicher besser verstehen. Ich habe einmal nach drei Jahren Bezirhung gemerkt, dass ich gar keine Zeit mehr für meine Hobbies hatte, das hat mich irgendwann genervt. Er hat sich dagegen immer die nötige Zeit für seine Hobbies genommen und nur sehr wenig Rücksicht auf meine eigentlichen Interessen und Freizeitbeschäftigungen genommen. Als ich mich umorientierte, hat er die freien Stunden leider gleich mit der Suche nach einer Neuen verbracht, anstatt mit mir gemeinsam an der Beziehung zu arbeiten, also z.B. den passenden Rahmen dafür zu schaffen. Z.B. mit einer gemeinsamen Wohnung, so dass ich nicht mehr pendeln musste und so mehr Zeit für mich gehabt hätte. Doch auf meine Bitte dahingehend ging mein Ex-Freund leider in 3 Jahren nicht ein. Irgendwann verlor ich dann die Geduld und habe meine eigenen Interessen wieder mehr gelebt und durchgesetzt. Die Beziehung hat's nicht überlebt. Also, Freiraum für beide plus bindende Elemente, dann passt's. Alles Gute!
 
G

Gast

  • #11
Wenn sie es sagt, als du anrufst und ein Date vorschlägst, ist es normal - jeder braucht Zeit für sich. Jeweils wenn sie interessiert ist, wird sie einen anderen Termin von sich aus vorschlagen. Falls sie es dir aber beim Date oder Telefonat sagt, ihrerseits aber keinen anderen Trefftermin vorschlägt - vergiss es, sie ist nicht interessiert. Und am liebsten fragst du auch nicht warum - bringt je nichts (w29).
 
G

Gast

  • #12
einem Partner den nötigen Freiraum zuzugestehen ist ein wichitges Kriterium für eine gesunde und dauerhafte Beziehung. Auch ich nehme für mich kleine Rückzugs-Oasen in Anspruch (Badewanne, gutes Buch, Abend mit Freundinen......VHS, etc.).
Sarina
 
G

Gast

  • #13
Sie braucht Freiraum, um sich Zeit zum betrügen zu verschaffen. Sie will dich noch als Schutz. Also damit sie noch jemanden hat, bis sie einen Besseren gefunden hat. Frauen sind ja nicht dumm. Ausserdem nervst du sie wahrscheinlich auch. Sie nutzt jetzt gerade deine Naivität aus. So fühlen sich Frauen immer stärker gegenüber dem männlichen Geschlecht. Ich bin auch so, wie deine Freundin. Blöd wäre ich, wenn ich meinem Freund sagen würde, "He ich lass mich mal übers Wochenende mal einem arschbackeln, der einen richtigen Hammer in der Hose hat" . ;) Männer sind so dumm. Tz. Also ich hab immer mehrere am laufen, und auch so einen Loser, der glaubt er ist mit mir zusammen, obwohl ich noch nicht mal mit ihm geschlafen habe. Seid 4 Monaten! XD
 
Top