• #1

Lothar Matthäus – Wer sich ständig trennt, der bleibt dabei?

Die Trennungsnachricht von Lothar Matthäus überrascht im ersten Moment wenig. Die Liste seiner Verflossenen ist lang. In der Regel schmückt er sich mit mehr als 20 Jahre jüngeren Models. Woran scheitern solche Beziehungen? Sinkt die Hemmschwelle sich zu trennen mit der Anzahl der Partnerschaften? Was glauben Sie müsste passieren, dass ein solch umtriebiger Mann „sesshaft“ wird?
 
  • #2
Trennt er sich wirklich, oder sind es nicht die Frauen, die nach geraumer Zeit keinen Vorteil mehr aus ihm herausschlagen können?
Damit er sesshaft wird, müsste er sich in einen anderen Typ Frau verlieben.
 
  • #3
In der Regel schmückt er sich mit mehr als 20 Jahre jüngeren Models.

Genau den Eindruck macht es. Er schmückt sich mit ihnen. Sie sind Accessoires für sein Leben und seine Selbstdarstellung. Das ist schon eine sehr spezielle Art von "Beziehung". Wenn ein solches Accessoir irgendwann Eigenleben entwickelt und unbequem wird, muss eben ein neues her. Wer den offiziellen Schlussstrich zieht, ist dabei doch egal. Die Next kommt und die Ex hatte ihre 15 Minuten Ruhm. Hatte irgendwer mehr von einer solchen Konstellation erwartet?
 
G

Gast

Gast
  • #4
Er hat seinen Ruf mittlerweile so gründlich ruiniert, dann fi... er jetzt ganz ungeniert.--
Sein Verhalten ist allerunterste Proll - Schublade. Was passieren müsste damit er eine gute, längerfristige Beziehung findet? Sein Rest-? - Hirn einschalten und sich die Auserwählte nicht nur ansehen, sondern genaustens abchecken. Insbesondere ihr Vorleben, ihre Bildung und ihren Charakter. m
 
G

Gast

Gast
  • #5
Armer Loddar, wenig im Hirn, naja, wer früher nur Fussball gespielt hat, hatte wenig Zeit für die Herzens- und Verstandsbildung.

Er sollte sich wirklich therapeutische Hilfe suchen, damit er erwachsen und reif wird. Dann klappts auch mit guten Frauen.

w
 
  • #6
Der Gute findet eben kleine Kätzchen niedlich. Wenn die dann beim Großwerden anfangen zu fauchen und zu kratzen und die Allüren vom allzusehr verwöhnt werden nicht ablegen, dann werden sie ausgesetzt...
 
G

Gast

Gast
  • #7
Vielleicht sollte er sich nicht immer auf so doofe Zicken fokussieren. Die letzte war an seiner Seite meistens schlecht gelaunt und von Zuneigung ihm gegenüber keine Spur. Er sucht sich einfach so Püppchen die sich an seiner Seite sonnen und wenn sie ihn über haben (was sicherlich schnell der Fall ist) gehen sie eben.

Aber um sein Beuteschema zu ändern müsste er den Verstand einschalten und das wiederum dürfte sein größtes Problem ist. Er wirkt auf mich immer etwas unbeholfen und trägt sein Herz auf der Zunge. Das nützen einige dann eben schamlos aus.

Tja der Krug geht so lange zum Brunnen....

w46
 
G

Gast

Gast
  • #8
Der Loddar.....ja, ja. Ich denke, dass er seine Freundinnen ganz gerne so hinbiegt wie er das hätte.

<Mod. Unsachliches und Nebenthema entfernt.>
 
G

Gast

Gast
  • #9
Wahrscheinlich ist Loddar einer von den Typen die hier im Forum immer wieder schreiben:
"Aber klar ist es möglich mit 50 noch eine 20 jährige zu finden, ich z,B, bin schon ... blablablabla"
Sieht man ja was dabei rauskommt.
 
G

Gast

Gast
  • #10
Er gehört halt zu den älteren Herren, die meinen "ich habe viel Geld und sehe doch SUPER aus für mein Alter..darum möchte ich eine junge, attraktive Frau, welche mindestens 15-20 Jahre jünger ist".
Und er glaubt dabei allen Ernstes, die jungen Mädels lieben dann ihn um seiner Selbst willen, weil er doch so ein toller Hecht ist...
(Hier im Forum trifft man ja auch immer mal wieder auf diese Spezie Mann in der Midlife-Crises).

Irgendwann wacht er dann auf und realisiert, er konnte wieder mal nur deshalb bei einer schönen jungen Frau punkten, weil er Reich und berühmt ist, dass in Wahrheit gar nicht er als MANN geliebt wird, sondern nur sein Portemonaie (und evtl. noch der Name).
Dann kriselt es halt in der Beziehung...weil SO stellen sich die "reiferen" Herren ihre "große Liebe" dann auch nicht vor.

Also wird er nun weiter verzweifelt nach einer anderen jugendlichen Schönheit suchen, die ihm das Gefühl gibt nur um seiner Selbst willen von ihr geliebt zu werden - und diese Liebe niemals finden.

Mir tun diese Männer leid, die so sehr darauf fixiert sind auch in höherem Alter immer einen jungen, taufrischen Körper neben sich zu haben, und dabei dauerhaft auf eines der schönsten Gefühle im Leben verzichten - nämlich darauf zu fühlen wie schön es ist, wenn man von seiner Partnerin ehrlich und aufrichtig geliebt und begehrt wird.

Es ist einfach nur naiv zu glauben, eine mehr als 20 Jahre jüngere Frau begehrt den alten Mann mehr als er selber in dem Alter eine mehr als 20 Jahre ältere Frau begehrt hätte.
Sein Geld, seine Berühmtheit, was er bieten kann - ja, DAS begehren diese Mädchen. Aber nicht ihn als Mann und seinen alten Körper.
Genau das wünscht sich ein Mann jedoch. Darum ist die Beziehung auf Dauer natürlich frustrierend für ihn.

Lothar wird sein Beuteschema nicht ändern - seine nächste Entäuschung ist bereits vorprogrammiert.
 
G

Gast

Gast
  • #11
Was glauben Sie müsste passieren, dass ein solch umtriebiger Mann „sesshaft“ wird?

Der gute Wille kann Herrn Matthäus nicht in Abrede gestellt werden, er ist ein von Gund auf ehrlicher Mann, immerhin war er schon 4x verheiratet. Es sind die jungen Frauen, die ihm nachstellen, seine Bekanntheit als Platform benutzen wollen um Karriere zu machen, und sich dann von ihm trennen - es ist nicht Herr Matthäus der seine Prominenz dafür ausnutzt junge Frauen zu verführen.

Soll Herr Matthäus den guten Glauben in die Frauen verlieren? Kann ihm irgend jemand eine Garantie geben, dass ihn eine 50-Jährige mehr lieben würde als eine 28-Jährige? Warum sollten ältere Frauen ihn nicht genauso ausnutzen wollen wie jüngere Frauen? Wollen wir tatsächlich den jungen Frauen immer den schlechten Charckter unterstellen, und die alten Frauen zu Heiligen machen? Was wüden alle anderen Herren an seiner Stelle machen?

Für Herrn Mattäus ist der Tisch immer voll gedeckt, junge wie alte Frauen begehren ihn. Warum sollte er sich für Fallobst anstatt für die knackigen Früchte entscheiden wenn er beliebig wählen kann? Ich wünsche ihm das Glück die Richtige aus der Masse der potentiellen Nachfolgerinnen zu wählen.
 
G

Gast

Gast
  • #12
er ist ein von Gund auf ehrlicher Mann, immerhin war er schon 4x verheiratet..

Wie kommen Sie darauf, dass Lothar Matthäus ein ehrlicher Mann ist? Er ist überhaupt nicht ehrlich. Erst heute morgen habe ich ein Interview von ihm im TV gesehen wo er zugab seine erste grosse Liebe, nämlich seine erste Ehefrau, ständig betrogen zu haben. Was ist daran bitte ehrlich? Und nicht nur, daß er ihr gegenbüber nicht ehrlich war sondern er betrügt sich doch dauern selbst. Solche Männer strahlen nicht nur übermäßige Dummheit aus sondern haben einen enormen Minderwertigkeitskomplex.
 
G

Gast

Gast
  • #13
Solche Männer strahlen nicht nur übermäßige Dummheit aus sondern haben einen enormen Minderwertigkeitskomplex.

Lothar Matthäus ist ein Mann mit besonderen Talenten und zu ausserordenliche Leistungen im Stande ist. Es ist respektlos ihn als Mensch herabzuwürdigen.

Es gibt unzählige Beziehungen, da der Mann der kalten Berechnenbarkeit der Frauen nicht gewachsen ist. Wenn man da noch ein öffentliches, prominentes, gut aussehendes, sportliches, wohlhabendes Ziel wie Lothar Matthäus ist, dann machen sich die die verschlagensten Frauen heran. Welcher Mann kann den Stab über Matthäus brechen, und zugleich die Hand dafür ins Feuer legen, er wäre unbestechlich für Schönheit und Schmeichelei? Welcher Mann könnte stark bleiben bei unzähligen Groupies? Welche Mann fühlte sich noch die durch eine Frau abgezockt? Keiner.
 
G

Gast

Gast
  • #14
Lothar Matthäus ist ein Mann mit besonderen Talenten und zu ausserordenliche Leistungen im Stande ist.

Sind hier die besonderen und ausserordentlichen Talente gemeint, sich mit ausländischen jungen Frauen zu verbinden? Ich kenne keine anderen Talente von ihm. Und so gut sieht er auch nicht mehr aus. Er ist ziemlich feist (schwabbelig) geworden.

Eine kluge deutsche Frau wird sich mit ihm nichtmehr einlassen. Die wird ja nie glücklich mit ihm.

Einen guten PR-Berater hat der Loddar nicht gehabt, aber sollte sich Beratung holen, um endlich sein Image aufzuarbeiten. Er sollte sich für ein Projekt engagieren, erwachsen werden und dann klappts auch mit einer tollen Frau.

Hier kommt das Resonanzthema zum Zuge.

w

I
 
G

Gast

Gast
  • #15
Irgendwie tut mir Lothar Matthäus leid, er scheint ein hoffnungsloser Romantiker zu sein, der immer noch an die große Liebe glaubt. Wenn er sich verliebt, scheint sein Verstand ausser Kraft zu sein.

w
 
G

Gast

Gast
  • #16
Irgendwie tut mir Lothar Matthäus leid, er scheint ein hoffnungsloser Romantiker zu sein, der immer noch an die große Liebe glaubt.
w

Er ist kein hoffnungsloser Romantiker, sondern ein Teil seiner Persönlichkeit ist auf dem Stand eines Teenies geblieben. Das erklärt auch, dass er seine erste Ehefrau betrogen hat und weiterhin von Blume zu Blume fliegt.

Er sollte sich prof. Hilfe suchen, um diesen Teil seiner Persönlichkeit reifen zu lassen.

w
 
G

Gast

Gast
  • #17
Ach, diese mißgünstigen Interpretationen, liebe Damen.... Ihr redet vom Weltfußballer des Jahres, Europafußballer des Jahres, Weltmeister, vom längst gedienten deutschen Rekordnationalspieler. mit den meisten Erfolgen. Lothar ist nicht Schmalspur, Lothar war ein ganz großer.

Mal ehrlich: Warum soll sich so ein Lothar oder auch ein George Clooney fest an eine - und dann noch alte - Frau binden? In den meisten Beziehungen sind die ersten paar Monate oder auch Jahre das schönste. Dann kommt Arbeit, Streß und man wägt immer wieder ab, ob die Mühe noch lohnt. Männer wie oben beschrieben haben es aufgrund ihres Status' und Geldes eben nicht nötig, an einer schwindenden Liebe festzuhalten. Sie nehmen die nächste Verliebtheitsphase. Es ist der Rausch der Verliebtheit, den sie immer wieder genießen. Welcher Mann würde das nicht machen, wenn er könnte? Und welcher Mann um die 50 würde eine gleichaltrige oder gar ältere nehmen, wenn er die junge haben kann? Keiner. Bei den meisten normalen Männern scheitert es doch an mangelnder Gelegenheit. Ich finde, Lothar und George wären eher doof, ihren Status nicht zu nutzen (wie z. B. der Herr B. Becker).

Was mich aber stören würde, ist die Mentalität dieser jungen Frauen. Dieses Gelärme und Gezicke. Ich bezeichne das als Quitscheentchen. An ihrer Stelle würde ich mir mit 50 eine Mitte 30 jährige nehmen. Brad Pitt hat da einen guten Altersabstand aus jugendlichem Aussehen von ihr und geistiger Reife gewählt.
 
  • #18
Einen guten PR-Berater hat der Loddar nicht gehabt, aber sollte sich Beratung holen, um endlich sein Image aufzuarbeiten.

Davon hat er mehrere Handvoll verschlissen, einen davon kenne ich. Was er mir dazu sagte: Das schlimme ist, dass er tatsächlich ehrlich und aufrichtig in die Mädels, die ihr Leben durch ihn glamourizen, verliebt ist. Er ist deshalb einfach beratungsresistent. Er checkt überhaupt nicht, was da abläuft und kann das nicht reflektieren.
 
G

Gast

Gast
  • #19
Ach, diese mißgünstigen Interpretationen, liebe Damen.... Ihr redet vom Weltfußballer des Jahres, Europafußballer des Jahres, Weltmeister, vom längst gedienten deutschen Rekordnationalspieler. mit den meisten Erfolgen. Lothar ist nicht Schmalspur, Lothar war ein ganz großer.

Er war ein ganz großer Fussballer, aber mehr auch nicht. Das heißt nicht, dass er ein ganz großer reifer Mensch war. Im Fussball war er nie Schmalspur, darum geht es in der Eingangsfrage doch gar nicht. In der Gestaltung von reifen Beziehungen ist er aber eindeutig ein Schmalspur-Mensch.

Interessant ist, dass er es anscheinend gar nicht checkt, wie viele Menschen sich über ihn lustig machen. Schade eigentlich, wo er ein so Großer war....

w
 
G

Gast

Gast
  • #20
Er war ein ganz großer Fussballer, aber mehr auch nicht. Das heißt nicht, dass er ein ganz großer reifer Mensch war. Im Fussball war er nie Schmalspur, darum geht es in der Eingangsfrage doch gar nicht. In der Gestaltung von reifen Beziehungen ist er aber eindeutig ein Schmalspur-Mensch.

Interessant ist, dass er es anscheinend gar nicht checkt, wie viele Menschen sich über ihn lustig machen. Schade eigentlich, wo er ein so Großer war....

w

Ich habe ja oben bereits geschrieben, daß A-Prominente es eigentlich nicht nötig haben, das Beziehungsmodell eines Normalos zu leben. Viele Männer würden doch gern genauso agieren wie Lothar oder George, wenn sie die Möglichkeit dazu hätten. Schmalspur in Beziehungsfragen ist es vielleicht aus Sicht der Frau, die viel eher eine feste Beziehung mit Sicherheiten will. Die meisten Männer ticken anders (v. a. um die 50), sind aber gezwungen, die Beziehung gegen gelegentlichen Sex bei ihr zu tauschen. Motto: Der Mann gibt Liebe (Beziehung), um Sex zu bekommen, die Frau Sex, um Liebe (Beziehung) zu bekommen.. Lothar braucht das nicht.

Übrigens checkt Lothar sehr wohl, daß man sich über ihn lustig macht, gerade deshalb gab es ja die Langzeitbeobachtung, weil er hoffte, man könne ihn besser verstehen. Leider werden ihn immer wieder von neidigen Menschen Dinge unterstellt, die sie selber nicht anders machen würden, wenn sie nur könnten.

Ehrlich, ich denke, die meisten Männer würden nie heiraten, die Damen austauschen, wenn die Arbeit in der Beziehung größer wird als das Vergnügen und die anfänglicher Verliebtheitsphase für immer bewahren wollen. Allein die Möglichkeiten fehlen. Schon Ustinov wußte "Opern und Lieben haben etwas gemeinsam. Die Ouvertüre ist meist das schönste".
 
G

Gast

Gast
  • #21
In Lothar Matthäus bewahrheitet sich eine der vielen Stromberg-Weisheiten: "Mit Frauen ist das wie beim King-Kong - der größte Affe kriegt die geilste Schnalle!"

Die Frage ist doch, will er überhaupt sesshaft werden? Immerhin dürfte er dank Wohlstand und Popularität keine Probleme haben, auch mit zunehmendem Alter noch für sehr hübsche, junge Frauen attraktiv zu bleiben.

Warum sollte er sesshaft werden wollen, wenn an jeder Ecke eine neue Versuchung warten könnte? Loddar lebt den Traum vieler Männer (wenn auch nicht meinen), wofür sollte er das aufgeben wollen?
 
G

Gast

Gast
  • #22
t.

Übrigens checkt Lothar sehr wohl, daß man sich über ihn lustig macht, gerade deshalb gab es ja die Langzeitbeobachtung, weil er hoffte, man könne ihn besser verstehen. Leider werden ihn immer wieder von neidigen Menschen Dinge unterstellt, die sie selber nicht anders machen würden, wenn sie nur könnten.

Erstauntllich, dass hier Leute wissen wollen, wie A-Prominente zu denken scheinen. Als A-Prominent bezeichne ich Loddar nicht. Das sind ganz andere Männer, die seriös und souverän sind.

Hier sind welche neidisch? Da muss ich aber lachen, höchstens andere unreife Männer. Aber Frauen garantiert nicht.

Selbst wenn ich A-Prominente wäre ist mir mein Ruf, meine Würde und meine Persönlich zu wichtig, als das ich mich auf das Niveau von Loddar runter begeben würde.
 
G

Gast

Gast
  • #23
Es ist wohl nur diese schöne Hülle, die er liebt. Aber auch schöne Frauen haben eine Persönlichkeit und ihren Character. Sobald dieser sich zeigt, kommt er damit nicht klar.

Frauen dienen ihm nur dazu seine narzisstische Seite zu befriedigen. Sobald dies nicht mehr der Fall ist müssen sie halt gehen oder werden weggeekelt. Immerhin ist er großzügig, will dann aber natürlich hören, dass er der tollste Typ ist. Ein wenig Kritik und dann wird er bestimmt sehr ungenießbar.

Solange er noch so gut aussieht und berühmt ist macht er das noch Jahre mit. Im Alter wird er sich dann schon die passende Frau suchen, die ihn pflegt. Dan wird er auch sesshaft.
Wo ist das Problem? Ein Mann in seinem Alter ändert sich nicht mehr und legt sich nicht auf die couch. Für die Promipresse ist er ein gefundenes Fressen.

Solche Männer schlillern und brauchen einfach was Schillerndes. Diese Damen wissen das aber auch, können sich darauf einstellen. Das birgt allerdings auch die Gefahr, dass sie sich nicht wirklich einlassen zum Selbstschutz.
w 38
 
G

Gast

Gast
  • #24
Die Frauen sind natürlich angezogen von seinem Geld, dem damit verbundenen Luxusleben und seinem Promi-Status, inklusive der Einladungen auf Galas und in VIP-Clubs und der daraus resultierenden Berichterstattung in der Presse.
Welches Nachwuchs-bzw. Möchtegernmodel lässt sich denn nicht von Designerklamotten, Champagnerpartys mit ganz vielen Fotografen und First-Class-Flügen nach Dubai beeindrucken? Ich habe Verständnis für diese jungen Frauen, sie stehen nun mal auf Glamour und Luxus und haben keine Lust, sich dies alles selbst zu erarbeiten, deshalb hängen sie sich an einen reichen, abgehalfterten Typen, der immer auf der Suche nach Frischfleisch ist. Ist doch völlig legitim, solange man jung und hübsch ist, kann man seine Vorzüge auch leicht einsetzen, um zu bekommen, was man will.
Andererseits muss man dann eben auch den Typen ertragen, <Mod. Beleidigungen und Angriffe entfernt.>.
 
G

Gast

Gast
  • #25
Ich finde, dass Frau ihn als potentiellen Partner nicht mehr ernstnehmen kann, nachdem er seit Jahrzehnten immer den gleichen Typ Frau aussucht und dann ganz schnell wieder Schluss ist - so denken bestimmt viele Frauen, so dass er auch immer wieder an Damen gerät, die ihn ganz dringend brauchen, aber nicht aus Verliebtheit, sondern aus egoistischen Gründen.
Sie wollen reich und berühmt werden und zwar durch ihn. Er und seine Frauen brauchen sich also gegenseitig. Das Schema wird er weiter durchhalten, da können wir uns sicher sein.
 
G

Gast

Gast
  • #26
Der umtriebige Herr Matthäus wird so lange von einer kurzen Beziehung zur nächsten schlittern, bis er endlich mal einen anderen Typ Frau wählt und nicht immer dieselben geld- und mediengeilen "Ich-will-Model-werden"- Schnitten!
Aber da er laut eigener Aussage ja extrem viel Wert auf eine attraktive und vor allem junge Partnerin legt, wird er sein Beuteschema wohl nicht ändern und somit auch nie wirklich glücklich mit einer Frau werden.
 
G

Gast

Gast
  • #27
... Ich habe Verständnis für diese jungen Frauen, sie stehen nun mal auf Glamour und Luxus und haben keine Lust, sich dies alles selbst zu erarbeiten, ... Ist doch völlig legitim, solange man jung und hübsch ist, kann man seine Vorzüge auch leicht einsetzen, um zu bekommen, was man will.

Verständnis haben für faule und oberflächliche, sich prostituierende junge Frauen - aber zugleich einen verdienten, disziplinierten und leistungsorientieren Mann wie Lothar Matthäus kritisieren und verurteilen? In was für einer Welt leben wir?
 
G

Gast

Gast
  • #28
Verständnis haben für faule und oberflächliche, sich prostituierende junge Frauen - aber zugleich einen verdienten, disziplinierten und leistungsorientieren Mann wie Lothar Matthäus kritisieren und verurteilen? In was für einer Welt leben wir?

Was hat denn seine Fußballkarriere damit zu tun? Wir beurteilen nicht sein Können auf dem Rasen.

Er ist in Sachen Frauen einfach zu naiv, fällt immer wieder auf den selben Typ Frau herein und kapiert nicht, dass zu einer Beziehung mehr gehört als Jugend und Schönheit.
Was er macht: Er bietet seine Bekanntheit, sein Geld und sein vergleichsweise gutes Aussehen (es gibt hässlichere und ältere Männer auf dem Trip) . Er bekommt dafür einen jungen, schönen Frauenkörper. Das ist ein Deal und ich verurteile da beide Teile gleiermaßen. Eine Prostituierte hat bei mir genauso viel oder wenig Achtung wie der Freier. Einer verkauft und einer kauft - fertig.

Lothar hätte nur eine Chance auf eine normale, langfristige Beziehung, wenn er sein Beuteschema (blödes Wort) ändern würde. Wenn er mal ausnahmsweise eine Frau suchen würde, die weniger schön (trotzdem attraktiv) und weniger jung (um die 40) ist.
Ich befürchte aber, dass sich Frauen in diesem Alter dann weniger leicht führen lassen. Aber er merkt ja, dass seine jungen Schönheiten auch ziemlich bald aufmüpfig werden. Tja, ich glaube, er lernt es nicht mehr.
 
G

Gast

Gast
  • #29
Das ist ein Deal und ich verurteile da beide Teile gleiermaßen. Eine Prostituierte hat bei mir genauso viel oder wenig Achtung wie der Freier. Einer verkauft und einer kauft - fertig.

Ich finde das Wort "Prostituierte" in diesem Zusammenhang zu hart und nicht gerechtfertigt. Eine Prostituierte ist für mich eine Frau, die jede Nacht mit einem anderen bzw. mehrmals am Tag mit verschiedenen Männern Sex hat, diese danach oft nie wiedersieht und dafür Geld nimmt.
Die jungen Frauen von Lothar (oder auch von zahlreichen anderen älteren Politikern, Sportlern, Schauspielern,...) leben immerhin mit ihm zusammen und profitieren eben von seinem Reichtum und seiner Bekanntheit. Ein gewaltiger Unterschied zu einer Prostitierten, die im Bordell täglich zahlreiche Männer bedient.
 
  • #30
Der soll endlich mal erwachsen werden. - Vielleicht stören seinen Frauen seine Unreife ?

Zuerst glauben sie, einen Mann vor sich zu haben. Bis sie dann merken, daß er "nur ein großes Kind ist" ?
Der sich stets schöne Frauen zulegt, wie ein Spielzeug ? Aber deren Ansprüchen nicht gerecht wird ?
Aber er m.E. trotzig und stur meinen könnte, das läge nur an den Frauen, aber nicht an ihm ?

Wenn er sich nicht ändert, wird es mit ihm immer so weiter gehen.
Bis er so alt ist, und aussieht, daß ihn die jungen Frauen selbst für viel Geld nicht mehr haben wollen ?
Oder sein Geld aufgebraucht ist ? Denn mit was verdient er jetzt noch Geld ?
 
Thread starter Similar threads Forum Replies Date
M Single 15
Top