• #32
Ich zum Beispiel. Bin 40, meine Kinder 16 und 14 leben beim Vater, hübsch, intelligent, sterilisiert und sexsüchtig. (Habe da allerdings Ansprüche die nicht jeder erfüllt) 🤣🤣
Ich habe dasselbe Problem. Die Männer haben kleine Kinder im Schlepp, wollen noch welche oder beschimpfen mich als Rabenmutter 🤷🏼‍♀️
Um die 40 ist das schlimmste Alter. Ich glaube es wird in 10 Jahren besser wenn bei allen die Kinder groß sind.

Nein, es wir in 10 Jahren nicht besser, sondern eher schlechter!

Deine Kinder sind ja dann ja nicht vollkommen aus der Welt! Du feierst Familienfeste mit ihnen, sie stellen Partner vor, du gehst auf Hochzeiten und irgendwann auf Taufen und Einschulungen etc.

Auf all das hätte ich keine Lust, wenn ich selber keine Kinder habe! Ich möchte auch meine Aktivitäten (mit meiner Partnerin) nicht um solche Ereignisse herumplanen müssen!

Bei einer 40 Jährigen hingegen gäbe es immerhin noch die theoretische Chance der "Flucht nach vorne"! Also Sterilisation rückgängig machen und noch gemeinsame Kinder bekommen. Wenn ich, bei Familienereignissen, selber ein eigenes schulpflichtiges Kind an der Hand habe, habe ich auch kein Problem mit der Taufe eines Enkels, oder dessen Einschulung!

Frauen, die aus der Möglichkeit der Familiengründung heraus sind, sollten gänzlich kinderlos sein, um Interesse zu wecken!

V.m52
 
Zuletzt bearbeitet:
  • #33
Stell dir vor liebe @Cosmo, ich habe drei Kinder lange gestillt und meine Brüste sind immer noch fest. Ebenfalls keine Schwangerschaftsstreifen und sehr schlank.
Schön! Daher meine Empfehlung: Eine Frau um die 40 mit zb einem jugendlichen Kind, das für Studium/Ausbildung bald auszieht. Solche gibt es, auch attraktive. Meine Bekannte zb ist 41 mit einem 17 jährigen Sohn, der bald Abi macht. Sie arbeitet voll, macht Sport, geht aus, ist attraktiv und immer top gestylt, gebildet usw. Das würde zum FS passen.
 
  • #34
Auf all das hätte ich keine Lust, wenn ich selber keine Kinder habe! Ich möchte auch meine Aktivitäten (mit meiner Partnerin) nicht um solche Ereignisse herumplanen müssen!
Man muss doch das Leben dauernd nach irgendwas richten, ob kinderlos oder nicht. Ich zum Beispiel richte mein Leben auch stark nach meinen Arbeitszeiten🤭.
Bei einer 40 Jährigen hingegen gäbe es immerhin noch die theoretische Chance der "Flucht nach vorne"! Also Sterilisation rückgängig machen und noch gemeinsame Kinder bekommen. Wenn ich, bei Familienereignissen, selber ein eigenes schulpflichtiges Kind an der Hand habe, habe ich auch kein Problem mit der Taufe eines Enkels, oder dessen Einschulung!
Okay, was ist da anders?
Frauen, die aus der Möglichkeit der Familiengründung heraus sind, sollten gänzlich kinderlos sein, um Interesse zu wecken!

V.m52
Nuja, ich bin nun 40, habe keine Kinder und will auch keine, und gehe trotzdem auf Familienfeste, Einschulungen, Hochzeiten, etc., soll heißen, ich hab ja trotzdem Familie und Freunde, und das nicht wenige, so dass mein Mann und ich trotzdem Planen müssen. Wir leben ja nicht im luftleeren Raum, wir haben doch alle familiäre Verpflichtungen, trotz dass wir kinderlos sind. Also ob man ohne Kinder irgendwie vogelfrei wäre und zu nichts verpflichtet.
Wieso ist das überhaupt ein Problem, nur weil man selbst kinderlos ist?
 
  • #36
Schön! Daher meine Empfehlung: Eine Frau um die 40 mit zb einem jugendlichen Kind, das für Studium/Ausbildung bald auszieht. Solche gibt es, auch attraktive. Meine Bekannte zb ist 41 mit einem 17 jährigen Sohn, der bald Abi macht. Sie arbeitet voll, macht Sport, geht aus, ist attraktiv und immer top gestylt, gebildet usw. Das würde zum FS passen.

Solche Posts machen Hoffnung :) Ich danke dir.
 
  • #37
War es das für mich als Ende 30 jähriger Mann der keine Kinder will, mit einer Beziehung?
An dem Satz müsstest du schon erkennen, dass deine Annahme unsinnig ist.
Dass Frauen sich in Bezug auf ihre "Kinderverhältnisse" darstellen müssten in einem Profil, ist wohl recht überzogen.
Schreibt doch stattdessen du, dass du eine kinderlose Beziehung suchst.
Ansonsten frag halt die Frauen wie alt ihre Kinder sind.
Man nennt das auch kennenlernen.

Auf all das hätte ich keine Lust, wenn ich selber keine Kinder habe!
Meine Güte, wie kann man da nur so eine riesen Sache draus machen.
 
  • #38
Nein, es wir in 10 Jahren nicht besser, sondern eher schlechter!

Deine Kinder sind ja dann ja nicht vollkommen aus der Welt! Du feierst Familienfeste mit ihnen, sie stellen Partner vor, du gehst auf Hochzeiten und irgendwann auf Taufen und Einschulungen etc.

Auf all das hätte ich keine Lust, wenn ich selber keine Kinder habe! Ich möchte auch meine Aktivitäten (mit meiner Partnerin) nicht um solche Ereignisse herumplanen müssen!

Bei einer 40 Jährigen hingegen gäbe es immerhin noch die theoretische Chance der "Flucht nach vorne"! Also Sterilisation rückgängig machen und noch gemeinsame Kinder bekommen. Wenn ich, bei Familienereignissen, selber ein eigenes schulpflichtiges Kind an der Hand habe, habe ich auch kein Problem mit der Taufe eines Enkels, oder dessen Einschulung!

Frauen, die aus der Möglichkeit der Familiengründung heraus sind, sollten gänzlich kinderlos sein, um Interesse zu wecken!

V.m52
Bei wem? Bei dir? Und wer sagt, was wer anders sollte?
 

Laleila

Cilia
  • #39
Nein, es wir in 10 Jahren nicht besser, sondern eher schlechter!

Deine Kinder sind ja dann ja nicht vollkommen aus der Welt! Du feierst Familienfeste mit ihnen, sie stellen Partner vor, du gehst auf Hochzeiten und irgendwann auf Taufen und Einschulungen etc.

Auf all das hätte ich keine Lust, wenn ich selber keine Kinder habe! Ich möchte auch meine Aktivitäten (mit meiner Partnerin) nicht um solche Ereignisse herumplanen müssen!

Bei einer 40 Jährigen hingegen gäbe es immerhin noch die theoretische Chance der "Flucht nach vorne"! Also Sterilisation rückgängig machen und noch gemeinsame Kinder bekommen. Wenn ich, bei Familienereignissen, selber ein eigenes schulpflichtiges Kind an der Hand habe, habe ich auch kein Problem mit der Taufe eines Enkels, oder dessen Einschulungen, .
Ich habe auch keine Kinder, aber Neffen, Nichten, Kinder von Freundinnen, zu deren Einschulungen, Geburtstagen, Jugendweihen, Abschlussfeiern, Hochzeiten man eingeladen wird und an deren Jubiläen wir auch gern teilnehmen.

Was für ein schräges Weltbild Du hast. Erschüttert mich irgendwie immer wieder.
Frauen, die aus der Möglichkeit der Familiengründung heraus sind, sollten gänzlich kinderlos sein, um Interesse zu wecken!
Aber auch nur um Dein, sehr spezielles Interesse zu wecken.
 
  • #40
Nuja, ich bin nun 40, habe keine Kinder und will auch keine, und gehe trotzdem auf Familienfeste, Einschulungen, Hochzeiten, etc., soll heißen, ich hab ja trotzdem Familie und Freunde, und das nicht wenige, so dass mein Mann und ich trotzdem Planen müssen. Wir leben ja nicht im luftleeren Raum, wir haben doch alle familiäre Verpflichtungen, trotz dass wir kinderlos sind. Also ob man ohne Kinder irgendwie vogelfrei wäre und zu nichts verpflichtet.
Wieso ist das überhaupt ein Problem, nur weil man selbst kinderlos ist?
Das Problem ist, dass Valmont diese Zugeständnisse bezüglich der Kinder nicht an eine Frau machen will, die ihm keine Kinder mehr schenkt. Sie soll dann gar keine haben. Wenn er jemanden mit bereits Kindern findet, muss sie bereit sein, auch mit ihm noch welche zu bekommen. Sonst möchte er diese Anbindung zu ihren Kindern nicht.

Das bedeutet also, wenn ich es richtig verstehe Folgendes: mein 15jähriger Sohn, den ich alleine aufgezogen habe, wäre für ihn ein großer Störfaktor, wenn ich, mit meinen nunmehr fast 44 Jahren, nicht nochmal das Risiko eingehen wollte ein Kind zu bekommen und ggf. alleine damit dazustehen. Oder wenn ich der Ansicht wäre, aus dem Alter einfach raus zu sein.

Ich glaube, ich bleibe lieber Single. Mehr Zeit für Sport und Fortbildungen.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • #42
Auf gut deutsch. War es das für mich als Ende 30 jähriger Mann der keine Kinder will, mit einer Beziehung?
Ich würde sagen, Mann, der mit Ex abgeschlossen hat und ohne Kinderwunsch, findet.
Mann, der rein optisch fixiert ist, ohne Kinderwunsch, findet auch.
Ich würde mir Dich jetzt nicht aussuchen, mir persönlich, wäre das, was Du schreibst, allein mit der optischen Fokussierung zu flach.
Aber es gibt für jeden sicherlich einen Deckel.
w48
 
  • #44
Die Frage warum es auseinander ging ist einfach zu beantworten. Es war das typische "auseinandergelebt".
Das haben einige Frauen in der von Dir gesuchten Altersklasse hinter sich und sind daher etwas zögerlich, warum sie sich ein weiteres Mal eine Beziehung antun sollten, wenn es nicht um die Erfüllung des Kinderwunsches geht oder der Mann der absolute Traumtyp ist.
Die Wiederholung des ewig gleichen alle paar Jahre ist irgendwann uninteressant.

ls nun 39 jähriger Mann, gehe ich auf die Suche nach Frauen im Alter 35-42 Jahre........ Also entweder keine Kinder vorhanden und will keine, oder zumindest dass die Kinder schon im Teeniealter sind oder so.... ich wollte im meinem Leben noch nie Kinder
Was ist denn Dein Problem damit? Das ist doch genau das was Du suchst.

zumindest eine hübsche und intelligente Frau finde die nicht gerade Kinder möchte
Es gibt mehr Männer als Frauen die keine Kinder wollen. D.h. das von Dir gesuchte weibliche Exemplar hat reichlich Nachfrage und kann sich die Kirsche von der Männertorte picken.
Da musst Du schon ein Highscorer sein, um eine Chance zu haben.

Übrigens bleiben ü25% der Frauen ohe Kinder (nicht unbedingt gewollt), d.h. so wenig sind das nun auch wieder nicht, dass Du behaupten kannst: gibt es nicht.
Daher solltest Du eher gucken, warum Du für diesen Frauentyp (hohes Bildungsniveau, beruflich erfolgreicher als der Durchschnitt) so uninteressant bist bzw. ihm nicht begegnest. Angesichts Deiner Auslassungen über die Optik Deiner Ex habe ich eine grobe Vorstellung woran das liegt.

War es das für mich als Ende 30 jähriger Mann der keine Kinder will, mit einer Beziehung?
Ich hoffe, Du machst ernst mit Deinem "keine Kinder"-Wunsch und bist sterilisiert, statt Dich in Verhütungsfragen auf die Frau zu verlassen.

Ab 42+ ist für die meisten bis dahin kinderlosen Frauen in neuen Beziehungen das Thema erledigt und dann triffst Du immer noch auf die o.g. 25+% ohne Nachwuchs.
Da ältere Kinder für Dich ok sind, müsstest du noch eine deutlich höhere Treffermenge haben.
Du musst Dich also nur in Geduld fassen, in ein paar Jahren sieht es besser für Dich aus.

in 10 Jahren nicht besser, sondern eher schlechter!..... Du feierst
Das ist dem FS doch wurscht. Der hat ein anders "kein Kind"-Thema als Du. Wahrscheinlich sind solche Feiern für ihn ok, wenn ältere Kinder bisher ok waren.
 
  • #45
Das bedeutet also, wenn ich es richtig verstehe Folgendes: mein 15jähriger Sohn, den ich alleine aufgezogen habe, wäre für ihn ein großer Störfaktor, wenn ich, mit meinen nunmehr fast 44 Jahren, nicht nochmal das Risiko eingehen wollte ein Kind zu bekommen und ggf. alleine damit dazustehen. Oder wenn ich der Ansicht wäre, aus dem Alter einfach raus zu sein.

Sehr gut erklärt, denn...

Kannst Du knicken. Der 17 jährige macht erst mal Abi, dann studiert er evtl oder später und bis er aus dem Nest geht, ist er 24, weil WG oder sonstiges in Ballungsräumen teuer, und es mag zwar Elternteile geben, die mit ihren erwachsenen Kindern wenig bis keinen Kontakt pflegen, ist aber selten.

...genau das passiert in fast allen Fällen! (in dieser, oder anderen Varianten)

Es macht übrigens einen riiiiiesigen Unterschied aus, ob man alle möglichen Aktivitäten für und mit der Verwandtschaft, Nichten, Neffen, etc. etc. macht, oder ob (m)eine Partnerin die Mutter, bzw. Großmutter ist!

V.m52
 
  • #46
Die Antwort ist ganz einfach. Eine Frau, die halbwegs intelligent ist, will nicht so einen Mann wie dich, dem es nur und Oberflächlichkeit wie Optik und Sex geht.

Denn auch eine eng operierte Muschi und die gestrafften Brüste werden mal Ü50 sein und dann ist ein Mann wie du weg, auf der Jagd nach einer Frau U40 - egal wie alt du selbst bist. Denn du liebst nicht, sondern willst nur eine schöne Optik, an der du dich aufgeilen. kannst.

Die gute aussehende, intelligente, blonde schlanke Frau mit großem Kind kann jeden haben, aber sie will nicht jeden, besonders keinen oberflächlichen optikfixierten Mann.

Du hast das typische Problem von Männern wie dir: du konzentrierst dich nur darauf, was DU willst, aber nicht darauf, was du einer Frau bieten kannst. Versuchs mal mit Charakter...
 
Zuletzt bearbeitet:
  • #47
Kannst Du knicken. Der 17 jährige macht erst mal Abi, dann studiert er evtl oder später und bis er aus dem Nest geht, ist er 24, weil WG oder sonstiges in Ballungsräumen teuer, und es mag zwar Elternteile geben, die mit ihren erwachsenen Kindern wenig bis keinen Kontakt pflegen, ist aber selten.
Muss aber nicht immer sein. Ich hatte mit 18 Abi und bin mit 19 in die erste WG gezogen und seither nie mehr zu meinen Eltern gezogen!

Oft muss man für Ausbildung/Studium ja eh in eine andere Stadt ziehen, dann geht das eh nicht mehr bei den Eltern.

Ich bin dann eben ab und zu Sonntags bei meinen Eltern gewesen, zb zum Mittag essen oder mal auf Besuch in den Semesterferien.

Fazit: Nicht alle hocken bis 25 bei Mami und lassen sich bekochen!!!
 
B

BrownEyes

Gast
  • #48
Also ich bin sehr gut damit gefahren erstmal zu überlegen: Wer bin ich ? Was will ich? Wo sehe ich mich in xx Jahren? Was kann ich in einer Beziehung bieten? Was möchte ich ? Und ich kann Euch sagen, ich bin glücklich, strahle es auch aus, bin zufrieden mit der Welt und mir und habe einen tollen Mann an meiner Seite . Wir lassen uns so wie wir sind und lieben uns.
 
  • #49
Es macht übrigens einen riiiiiesigen Unterschied aus, ob man alle möglichen Aktivitäten für und mit der Verwandtschaft, Nichten, Neffen, etc. etc. macht, oder ob (m)eine Partnerin die Mutter, bzw. Großmutter ist!

V.m52
Vor allem möchte die Mutter und Großmutter in ihrem Alter nicht das später - mit gesundheitlichen Risiken für sie und ggf. lebenslangen Konsequenzen für das Kind - nach einer rückgängig gemachten Sterilisation (sick) dieses Kind gleichzeitig mit ihren Enkelkindern einschulen lassen, weil ein Mann es so wollte. Irgendwann ist auch Schluss. Es gibt glücklicherweise nicht viele, die darauf scharf sind, Kinder zu bekommen, wenn sie zumindest hypothetisch schon Großeltern hätten sein können.
 
  • #50
Auf gut deutsch. War es das für mich als Ende 30 jähriger Mann der keine Kinder will, mit einer Beziehung?

Wie sind hier eure Erfahrungen?
Ich denke das wird eher schwierig aber nicht unmöglich, in meinen Freundeskreis kenne ich zwar keine Frau die Kinder komplett ablehnt, eher welche die den passenden für Familie suchen aber nur an so Bananen geraten aber vielleicht gibts ja doch irgendwo eine.

Für mich persönlich kommt ein Mann der Kinder ablehnt überhaupt nicht in frage, so gar nicht, selbst einer der Haustiere wie Hunde ablehnt nicht.

Bei dem Satz hatte ich mich verschrieben. Dies sollte heißen "auch weil sie sich nach den Geburten nicht gehen lassen hat, sondern aktiv dagegen vorging, die entstandenen "Probleme" zu beheben."
Der Körper einer Frau ist dazu geschaffen Kinder zu bekommen, sich danach zurück zu bilden, klar spielen da genetische Faktoren auch eine Rolle, einen Rückbildungskurs sollte man machen, eine OP ist unnötig (ok, mit Inkontinenz kenne ich mich nicht aus, da wohl doch operieren).
Nicht jede Frau lässt sich nach einer Geburt gehen aber auch nicht jede lässt sich operieren (na ja bei Inkontinenz oder Ähnliches ist es ja nichts ästhetisches eher was notwendiges)

Di bist fast 40 dann musst du dir eben eine viel ältere Frau suchen, die keine Kinder hat und sich keine mehr wünscht.
So mit Mitte 30 denken viele Frauen nochmal darüber nach ob sie wirklich keine Kinder mehr wollen, haben Angst etwas zu bereuen oder zu verpassen oder aber sie sind gerade dabei den Kinderwunsch zu verwirklichen weil sie beruflich dort stehen wo sie es hinschaffen wollten.

W 28 mit Kind 3J
 
  • #51
Deine Kinder sind ja dann ja nicht vollkommen aus der Welt! Du feierst Familienfeste mit ihnen, sie stellen Partner vor, du gehst auf Hochzeiten und irgendwann auf Taufen und Einschulungen etc.

Auf all das hätte ich keine Lust, wenn ich selber keine Kinder habe! Ich möchte auch meine Aktivitäten (mit meiner Partnerin) nicht um solche Ereignisse herumplanen müssen!
Ist das nicht nur dann ein Problem, wenn man selbst einen unerfüllten Kinderwunsch hat und fast erwachsene Kinder der Partnerin deshalb nicht erträgt? Das scheint bei @LJ nicht der Fall zu sein, da er keine Kinder will. Geschwister, Eltern, Nichten, Neffen und Freunde werden die meisten Menschen haben, deshalb muss man meist auch bei Kinderlosen "um solche Ereignisse herumplanen".
 
  • #52
Nein, nicht aussichtslos würde ich sagen! Ich selber bin Ende 30, und möchte keine Kinder, und habe auch genügend weibliche Bekannte, denen es ähnlich geht, dass sie entweder keine Kinder möchten oder dem Thema neutral gegenüberstehen. Und viele von uns werden auf Ende 20 oder Anfang 30 geschätzt, also es ist nicht so, dass wir unattraktiv wären 😅 Daher, keine Sorge, es gibt uns - in der heutigen Zeit überlegen nicht wenige Frauen zweimal, ob sie unbedingt eine eigene Familie benötigen, um glücklich zu sein. Viele Frauen suchen sogar einen Partner, der selber keine Kinder möchte, das ist nämlich auch bei Männern keine Selbstverständlichkeit.
Was mir jedoch auffällt in deiner Beschreibung ist, dass du deine Ex-Partnerin hauptsächlich durch ihre körperliche Konstitution, Studienabschluss, Kinder, und Sexbereitschaft definierst. Keine Worte über ihren Charakter oder ihre Persönlichkeit. Dabei sind es doch auch diese Eigenschaften, die eine Partnerschaft langfristig tragen. Es klingt für mich tatsächlich nicht besonders nach Liebe deinerseits. Bist du sicher, dass sie deine Traumfrau war/ist? Wenn man jemanden sehr schätzt, sind es doch auch andere Attribute, die einem wichtig sind.
 
  • #53
Wenn es so einfach wäre.. Leider ist es nicht so einfach in der Liebe
Der Satz zeigt mir noch mehr: zu früh für Dich, die nächste Beziehung ins Auge zu nehmen...
Solange das andere Auge und mehr als eine Gehirnhälfte, noch mit der alten Beziehung beschäftigt ist.

Und wenn Du die Trennung und Beziehung verarbeitet hast, gibt es zumindest mehr Teenager bei Frauen.
 
  • #54
ch habe keine Schwangerschaftsstreifen, keine Inkontinenz, mache wieder viel Sport, schminke mich, mache mich zurecht, meine Brüste hängen nicht, da ich aus med Gründen nicht gestilllt habe und ich bin ganz und gar nicht fett.
Tja, Ihr tollen Heldinnen, schlank bin ich auch wieder geworden nach 3en, sportlich immer schon, und dann kam auf einmal Ü50, und die Streifen von damals werden sichtbar und da hängt was, was auch nie sichtbar war, weil die Haut die Dehnung nicht vergessen hat. Ja, und? Einmal im Fitti in die Umkleide oder am FKK oder in die Sauna, da wimmelt es vor lauter perfekten Menschen.
Das Leben hinterlässt seine Spuren, in Gesicht, am Körper, das ist ok, pralles Leben gelebt.
 
  • #55
in meinen Freundeskreis kenne ich zwar keine Frau die Kinder komplett ablehnt, eher welche die den passenden für Familie suchen aber nur an so Bananen geraten
Bei mir genauso. Die meisten Frauen wollen prinzipiell Kinder, was ja auch gut so ist. Falls sie keine haben, hat das in meinem Umfeld folgende Gründe:

- Es hat medizinisch nicht geklappt, auch nicht mit Hilfe
- Es gab keinen passenden Partner oder der kam erst, als sie weit über 40 waren

Die Single Frauen, die ich kenne, sind alle auf der Suche nach einem Mann für Kinder. Einzig geschiedene Frauen, die bereits Kinder haben, für diese wäre der FS vermutlich passend. Aber kleine Kinder akzeptiert er ja nicht.
 
  • #56
Ich habe nicht gesagt, dass ich keinen Erfolg habe. Ich habe lediglich gesagt, dass die passende Person für mich nicht dabei war bisher.

Es ist vielleicht nur die Plattform. Gerade bei EP tummeln sich viele Alleinerziehende auf der Suche nach einem Vater.

Du bist mit deiner Herausforderung nicht alleine.
Es gibt sehr viele Männer die sich nicht (mehr) um die kleinen Kinder eines anderen kümmern möchten.
Ist jetzt hart gesagt, aber ich habe mit einigen während meiner aktiven Zeit geschrieben und die haben mir ihr Leid geklagt.
Dein Wunsch ist also keinesfalls oberflächlich sondern entspricht nahezu der Norm. Und ich kann das jetzt verstehen.

Ich wünsche dir jedenfalls viel Glück für dein Unterfangen. Du findest bestimmt, was du suchst. Oder es findet dich!

Halte die Ohren steif!
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #57
Ja für Popcorn hat es noch nicht gereicht.

Der Thread ist sowas von durchsichtig, Mann beschreibt nur die Optik der Frau, dann will er keine Kinder. Und jeder, der hier nur ein paar Threads durchliest, weiß genau wie manche Frauen hier reagieren.

Wem will ein 39jähriger Mann denn erzählen, es gäbe keine Frau, die ihm optisch gefällt und bei der Thema Kinder schon lange Geschichte ist. Wie gesagt, wenn er Lands End wohnt, Aber ich schau nur links und rechts und sehe genug gutaussehende Frauen im passenden Alter für ihn. Seine Anpsrüche sind doch nicht sowas besonders, sportliche Figur, blond, blauäugig, nicht zu klein und finanziell auf eigenen Beinen stehen.

Die üblichen Verdächtigen betonen ihren Astralkörper trotz Kinder.
Die Single Frauen, die ich kenne, sind alle auf der Suche nach einem Mann für Kinder.
Und da muss der TE aufpassen wie ein Schießhund, denn die Frauen in ihrem Umfeld gehen am Ende alle Kompromisse ein. Ich gehe mal stark davon aus der TE ist sterilisiert.
 
  • #58
Ich stelle gleich klar was ich will und deshalb ergaben sich natürlich auch viele vermeintlich potenzielle Kontakte erst gar nicht.
@LJ kann es sein, dass du noch zu sehr an deiner Ex hängst?
Vielleicht ist dein Blickfeld etwas eingeschränkt deshalb.
Wenn man noch nicht vollständig verarbeitet hat, vergleicht man automatisch potentielle neue Partner mit dem/der Ex.
Niemand kann dann wirklich gut abschneiden, weil eben noch viel Emotion am bisherigen Leben hängt.
Du bist noch nicht frei im Kopf.

Wieso muss es z.B. unbedingt die "blonde" und "blauäugige" sein. Weshalb so festgelegt?
Sei doch bereit mal etwas ganz Anderes und Neues zu erfahren.

Selbiges gilt auch in Bezug auf die Kinderfrage.
Auch hier könnte es passieren, dass du komplett überrascht wärst, wie schön es auch mit "Anhang" sein kann. Am Ende gefällt dir das sogar sehr gut, weil es einfach rundum passt.

Selbiges gilt in Bezug auf den Körperbau. Du bist sehr festgefahren im Kopf wie die Frau zu sein hat (nämlich genau wie die Ex). Eine andere Erfahrung bleibt dir damit verschlossen.

Dein Beitrag klingt nach Resignation und der Suche nach einem "ebenbürtigen Ersatz".
Also versuche erstmal loszulassen, um dann wirklich frei und offen zu sein für etwas Neues. Sei frei für eine völlig neue Erfahrung. Löse dich von deiner inneren Katalogmentalität und von der Vorlage deiner Ex.

Aber natürlich gibt es auch Frauen, die keine Kinder haben und auch mit der Familienplanung abgeschlossen haben.
Ich bin zwar leicht über deiner Altersrange. Aber ich bin eine davon.
Von daher haben sich jetzt hier mind. schon drei Frauen gemeldet, bei denen das der Fall ist.
Du siehst, es ist überhaupt Nichts hoffnungslos.
Man muss nur raus aus dem Schubladendenken.
Die Menschheit ist so vielfältig wie Flora und Fauna.

Ganz allgemein erwarten viele Menschen sofortigen Erfolg, wenn sie sich bei einer Partnerbörse anmelden. Nur was ist das für eine Erwartung "sofort" und gleich den passenden Partner zu finden. Die ist unrealistisch. Und schon ist der Mensch ungeduldig und spricht von "nie und hoffnungslos".
 
  • #59
Sehr geehrte Community,

nach einer 7 Jahresbeziehung bin ich nun wieder auf der Suche. Die letzte 3 Monate zeigten mir allerdings, dass die Trennung wohl zum schlechtesten Zeitpunkt für mich geschah. Warum ich das denke, komme ich gleich zu. Zuerst der Hintergrund, welche Frau mich die letzten 7 Jahre begleitete um zu verstehen was ich suche.

Sie, nun 40 Jahre, 2 Kinder die nicht im eigenen Haushalt leben, zudem OP von Beckenboden wegen Inkontinenz, OP von Brüsten (Normalgröße) wegen Erschlaffung nach Geburten, Zahnspange im höheren Alter wegen Kieferproblemen, blond, blauäugig, 1,73m groß, athletisch, Faceyoga (Gesicht somit ca. 5 jahre jünger). Staatsexamen, steht auf Sex!

Zusammengefasst = Traumfrau. Auch weil sie auch nicht den Geburten hingegeben hat, sondern aktiv dagegen vorging.

Die Frage warum es auseinander ging ist einfach zu beantworten. Es war das typische "auseinandergelebt".

Nun mit dem Hintergrund gehe ich also erneut auf die Suche.
Bei meiner Ex waren die Kinder kein Thema, wenn auch alle 2 Wochen bei uns und sie wollte auch keine Kinder mehr. Somit eine Win/Win Situation.

Als nun 39 jähriger Mann, gehe ich auf die Suche nach Frauen im Alter 35-42 Jahre und stelle fest, dass es nicht annähernd eine Frau gibt, die zumindest mal die Konstellation der Kinder in irgendeiner Form abbildet. Also entweder keine Kinder vorhanden und will keine, oder zumindest dass die Kinder schon im Teeniealter sind oder so.

Ja, ich wollte im meinem Leben noch nie Kinder. das heißt nicht dass ich sie hasse oder der Gleichen, mit Teenies kann ich super, jedoch sind Kleinkinder nun auch in meinem Alter wo man die Welt sehen will, nicht mein Wunsch!

Ist es nur ein Eindruck, oder hatte ich mit meiner Ex tatsächlich meinen Benchmark den ich nie wieder erreichen werde, geschweige denn zumindest eine hübsche und intelligente Frau finde die nicht gerade Kinder möchte oder Kinder im Kleinkindalter hat die bei ihr wohnen?

Auf gut deutsch. War es das für mich als Ende 30 jähriger Mann der keine Kinder will, mit einer Beziehung?

Wie sind hier eure Erfahrungen?
Ich möchte ebenfalls keine Kinder, mit 36 Jahren, aber auch keinen Mann, der welche will oder hat. Ja, es ist schwierig! Zumal man ja auch noch andere Vorstellungen und Ansprüche hat. Nicht so oberflächliche wie du, da du dich ja absolut rein aufs Äußere beziehst, aber schwierig ist es trotzdem. Zwar hab ich fast Modelmaße, lebe gesund und hab wohl auch recht gute Gene, aber die extreme Fixierung bei dir hätte mich schon abgetörnt. ;-)

Ich hab einfach die Zeit wirken lassen und befinde mich jetzt in einer völlig entspannten Kennenlernphase mit einem Mann, der bisher passt. Nach Jahren des Onlinedatings dauerte es einfach. Wer nicht allein zufrieden leben kann, wird es auch in einer Beziehung nicht, da diese nur Mittel zum Zweck ist.
 
  • #60
Und da muss der TE aufpassen wie ein Schießhund, denn die Frauen in ihrem Umfeld gehen am Ende alle Kompromisse ein. Ich gehe mal stark davon aus der TE ist sterilisiert.
Bei Frauen mit Ende 30 mit heimlichen Babywunsch muss jeder Mann aufpassen. Das sind die weiblichen Hormone, was ja auch gut ist.

Und warum so viele Frauen ihren Kinderwunsch nicht beim Dating offenlegen: Weil überall gelehrt wird, dass man die Männer damit in die Flucht schlägt! Wie man es als Frau macht ist doch immer irgendwie falsch!

Tipp an den FS: Von Anfang an sowohl online als auch offline ganz klar und deutlich thematisieren: Ich möchte auf keinen Fall Kinder! Das spart beiden Seiten Zeit und Nerven. LG w33
 
Top