G

Gast

  • #1

Macht er sich über mich lustig?

Ich (42) arbeite in der Exportabteilung eines großen Unternehmens.
Seit ca. einem halben Jahr haben wir einen neuen Kollegen (47), der sehr gut in unser Team passt.

Er ist sehr aufgeschlossen, humorvoll und charmant.
Ich habe mich ziemlich schnell in ihn verguckt.
Da ich aber eher schüchtern bin, traute ich mich nie, ihn mal in ein näheres privates Gespräch zu verwickeln. So sprechen wir meistens nur über unseren Job oder höchstens mal darüber, wo wir Urlaub machen.

Vor über einem Monat wagte ich einen kleinen Vorstoß.
Er hatte eine Fortbildung und bestand die abschließende Prüfung mit einer sehr guten Note.
Ich brachte ihm eine Flasche Sekt mit, die ich ihm im Büro überreichte. Er reagierte daraufhin etwas verlegen und meinte, das sei sehr lieb von mir.
Einen Stein scheine ich seitdem trotzdem nicht bei ihm im Brett zu haben, denn kürzlich mokierte er sich ein bisschen darüber, dass ich manchmal ein schwieriger Fall sei. Seiner Ansicht nach gehe ich zu zaghaft an manche Aufgaben ran und solle ruhig mal mehr Biss zeigen.
Als ich etwas seiner Ansicht nach mal sehr gut gemacht hatte, meinte er, dass ich das "fein gemacht" habe.
Als es vor einigen Tagen so heiß war, kam ich in einem hübschen, nicht weit ausgeschnittenen Top und einer dreiviertellangen Sommerhose ins Büro. Ich bemerkte, wie er mich von oben bis unten taxierte und dann so anzüglich grinste. Kein Blick, der mir vermittelte, dass er mich darin sexy fand.

Ist es richtig und mein Eindruck täuscht mich nicht, dass er mich nicht für voll nimmt?
Interesse hat er wohl keines, oder?
 
G

Gast

  • #2
Ich finde eine 3/4 Hose auch überhaupt nicht sexy. Und ein nicht weit ausgeschnittenes Top, trägt heutzutage doch jede Frau ab 24C. Also wenn Du Ihn mal wirklich reizen bzw abchecken willst, sollte es schon mal das kürzere Sommerkleid oder der Minirock sein.
 
G

Gast

  • #3
Was Du beschreibst, kommt in der Arbeitswelt oft vor. Ich kann tatsächlich kein Interesse erkenen, aber auch nicht, dass er sich über dich lustig machen würde. Er scheint dich zwar zu mögen, aber nur als Arbeitskollegin, er lobt dich manchmal und manchmal gibt es Probleme, das sind schlussendlich Hoch und Tiefs wie sie zwischen Arbeitskollegen vorkommen.
 
G

Gast

  • #4
Dein Text liest sich so, als ob er denkt, du könntest mehr aus dir rausholen (mehr Einsatz zeigen). Wahrscheinlich ist er das, und er würde sich freuen, wenn du das auch zeigen würdest.
Das mit der Kleidung würde ich dann so interpretieren: "Wenn sie nur halb so fleissig wäre wie sie auf ihre Kleidung wert legt, dann ...".
 
G

Gast

  • #5
Hallo Fragestellerin,
Hat er gemerkt, dass du ihn gut findest und dich dabei irgendwie " klein" machst?
Interesse hat er nicht und seinen Umgang finde ich nicht besonders schön.
Respektlos und etwas herablassend.
Ist er Dir in der Hirarchie gleichgestellt?
Ein " fein gemacht" würde ich mir von einem gleichgestellten oder gar noch neuen Kollegen im Team, wenn es nicht im Rahmen einer kameradschaftlichen Juxerei, weil man gerade rumalbert, fällt, garantiert nicht bieten lassen.
Das ist despektierlich, als seist Du ein Kleinkind, dass sein Pipi gerade ins Töpfchen geschafft hat.
Passt zu den nicht einzuordnenden Blicken, die Dir ja doch als irgendwie unbehaglich aufgefallen sind und der zu saloppen Art.
Der Herr hält sich wohl für sehr besonders. Könnte der Typ sein, der aus dem "Kleinmachen" der Anderen seine wackelige Größe zieht. Oder er hat gemerkt, dass Du ihm zugetan bist.

Mein Rat: Grenze dich ab, tritt Deiner Position entsprechend auf ( er ist der Neue, also mal Bodenhaftung behalten am Anfang!) und vermittele ihm genau das.
Seriös, souverän.
Wir Frau neigen durchaus dazu in so Situationen zu Lächeln und uns klein zu machen.
Eine schnittige Art oder Antwort wird ja sofort als spassbremsend, übertrieben und zickig ausgelegt.
Überleg' mal, wie ein KollegE Dich nach einem " fein gemacht" anschauen würde oder wenn du ihm musterst, Blick Marke "na da hat sich einer gerichtet, nicht seine Kragenweite, aber was zu gucken gibt's.."

Genau. Der Unterschied. Und wir nicken es ab und lächeln freundlich oder überhören.

Ich habe 5 Halbgötter in weiß im besten Alter um mich als höher bis gleichgestelltes Weibchen- das fordert und härtet ab ;) Und 1x behaupten müssen am Tag ist schon Standard.

Liebe Grüsse
 
G

Gast

  • #6
das denke ich auch, dass er dich nicht für voll nimmt. Er stellt sich nämlich mit dem was er von sich gibt über dich, als sei er die vorgesetzt. In dem er dich bewertet. Ich weiß aber auch nicht, was an dem jetzt so humorvoll und charmant ist. Mit der Sektflasche hast du ihm anscheinend keine Freude gemacht. Er wird auch nicht verstanden haben warum ihn jetzt damit belohnen willst. Oder ob du sie jetzt alleine mit ihm feiern willst, wenn sie kalt war. Oder war das die Aufforderung eine große Runde zu machen? Ansonsten muss man sie mit nachhause nehmen oder ewig auf der Arbeit im Kühlschrank lassen bis sich was ergibt. Er hat das Signal nicht angenommen.
Ein Top und eine dreiviertellange Hose wirken auf mich bieder und normal. Auch nichts was ich als "sexy" bezeichnen würde. Absolut kein Hingucker. Sieht man 10.000 x am Tag auf der Straße. Und das ist auf der Arbeit auch genau richtig. Du bist in keiner guten Ausgangslage: Er hat erkannt das du schüchtern bist, lässt dich mit deinem Geschenk auflaufen, hält dich fachlich für zaghaft und bisslos und grinst anzüglich wegen einem Top? Die Geschmäcker was Kleidung anbelangt sind so unterschiedlich, das was du sexy findest, kann an einem anderen total vorbeigehen. Dein Gefühl, er macht sich lustig, spiegelt vielleicht auch eher deine Hilflosigkeit ihm gefallen zu wollen das Ergebnis aber nicht deuten zu können wider. Möglicherweise bekommst du auch einiges in den falschen Hals, weil du voreingenommen bist und nicht mit der Türe ins Haus fallen kannst. Wer weiß, ob er nicht schon eine Freundin hat und bindet dir das nicht auf die Nase?
 
G

Gast

  • #7
Meiner Meinung nach würde ich mich an Deiner Stelle einfach zurückhalten und versuchen, Privatleben und Arbeit auseinanderzuhalten. Gefühlswirrwarr im Berufsleben ist nicht gerade sehr professionell, man büßt zuviel an Respekt ein, die Motivation geht etwas verloren, die Ablenkung ist zu groß, das Gerede allerdings auch.

Er hat deine Vorstoßversuche längst durchschaut, Dein Eindruck täuscht Dich nicht. An Deiner Stelle würde ich diese Versuche aufgeben und einfach weiter dem Alltag nachgehen. Der Kontakt auf einer sachlichen Ebene macht vieles leichter und ich würde mir über ihn nicht mehr viel Gedanken machen. Du könntest ihn aber einmal darauf ansprechen, was er mit dem Kommentar über deine Herangehensweise in der Arbeit meint, vielleicht kann er Dir behilflich sein.

Flirten in der Arbeit würde ich einstellen, meiner Meinung nach hat dies in der Arbeit nicht viel zu suchen, was ich während meiner Privatzeit mache, geht jedoch keinen etwas an und es bekommt auch keiner mit.

Du weisst ja auch nicht, was er für eine Sorte Mensch ist-nicht jeder ist verschwiegen. Geh Deiner Arbeit normal nach, kümmere Dich nicht mehr um ihn. Meiner Meinung nach schmeicheln ihm Deine Avancen, aber großes Interesse scheint nicht da zu sein.
 
G

Gast

  • #8
Der Mann ist einfach nur ein charmanter, humorvoller, aufgeschlossener Mensch - und das alles wahrscheinlich zu sehr vielen Menschen, unabhängig von Alter und Geschlecht.

Du bist in ihn verliebt und deutest deshalb möglicherweise jede seiner für ihn völlig normalen freundlichen Gesten in diesem "Der könnte was wollen"-Kontext.
Er nimmt Dich als Mensch und Kollegin sicherlich ernst, aber der "Fein-gemacht-Spruch" ist einfach nur eine seinem Naturell entsprechende entwas vertraulichere verbale Geste der Anerkennung.

Er hat höchstwahrscheinlich kein Interesse an Dir.

Ein Tipp von mir: Nimm die Freundlichkeit von Menschen einfach als Freundlichkeit an und interpretiere nicht alles. Das erleichtert einiges und macht Dich selbst lockerer.

Ich kann mir überhaupt nicht mehr vorstellen, mich in jemanden aus meinem Arbeitsumfeld zu vergucken, bin aber trotzdem mit einigen männlichen Kollegen vertrauter im Umgang miteinander als mit anderen.

w, 44
 
G

Gast

  • #9
Es sieht so aus, als wenn er sich über dein Interesse amüsiert.
Da solltest du besser keine weitere Energie reinstecken.
 
G

Gast

  • #10
"Ein " fein gemacht" würde ich mir von einem gleichgestellten oder gar noch neuen Kollegen im Team, wenn es nicht im Rahmen einer kameradschaftlichen Juxerei, weil man gerade rumalbert, fällt, garantiert nicht bieten lassen.
Das ist despektierlich, als seist Du ein Kleinkind, dass sein Pipi gerade ins Töpfchen geschafft hat."

Das klingt mir sehr nach zickiger Frauenlogik. In die umgekehrte Richtung (Sektflasche) ist es natürlich absolut in Ordnung.

Für mich klingt das Ganze einfach danach, dass er kein Interesse hat. Ich kann auch nicht erkennen, was er falsch gemacht haben soll. Ich sage meinen Kollegen auch öfters, wenn ich finde, dass sie in Verhandlungen o.ä. "gut", "souverän" etc. waren. Und umgekehrt bekomme ich so Feedback auch.
 
G

Gast

  • #11
1. ... denn kürzlich mokierte er sich ein bisschen darüber, dass ich manchmal ein schwieriger Fall sei. Seiner Ansicht nach gehe ich zu zaghaft an manche Aufgaben ran und solle ruhig mal mehr Biss zeigen.

2. Als ich etwas seiner Ansicht nach mal sehr gut gemacht hatte, meinte er, dass ich das "fein gemacht" habe.

3. Ist es richtig und mein Eindruck täuscht mich nicht, dass er mich nicht für voll nimmt?
1. War das nicht ein Wink mit dem Zaunpfahl?

3. siehe 1. und 2., sieht so aus.

Dreiviertelhosen finde ich selbst bei Frauen mit Topfigur immer etwas lausbubenhaft und deshalb nicht wirklich sexy. Aber viele Frauen fühlen sich als Jungs ohne Sch. offensichtlich wohl. m39
 
G

Gast

  • #12
Naja - du flirtest ja überhaupt nicht mit ihm!? woher soll er wissen, dass Du ihn toll findest!?
Und was erwartest Du?
Du bringst im ne Flasche Sext mit - das ist sehr süß. Aber du hättest wenn schon, dann auch gleich sagen sollen, dass ihr die nachher zusammen trinken könntet - hättest ja zu Not noch ne Freundin mitnehmen können.
Und dann hast Du einmal(!) etwas HAut gezeigt und bist der Meinung, dass er gleich vor Verlangen zerfließen müsste. Ganz so einfach sind Männer nun auch nicht gestrickt ;-) Und in der Regel bedarf es bei einem Mann auch mehr als nur eine andere Verpackung.
Dein "Fehler" ist, dass Du ihm nicht das Gefühl vermittels, dass Du toll bist ;-)
Klar mögen Männer kein Prinzessinengehabe, aber die Prinzessin hätten sie trotzdem gerne.
Wenn Du ihm aber gar nicht das Gefühl vermitteln kannst, dass Du etwas Besonderes bist, wird er Dich auch nicht als besonders empfinden.
Du musst Dich einfach selber toll finden. Dann wirst Du auch beim Flirten sicherer.
Ist er denn Single?
Jetzt ist doch die ideale Zeit, um nach der Arbeit noch was trinken zu gehen.
Mach doch mal was klar, dass ihr alle nach der Arbeit noch losgeht.
Und dann mal ran ;-)
Vielleicht sieht er Dich ja dann mit anderen Augen.
Warum bekommen manche Frauen, die gar nicht toll aussehen trotzdem tolle Männer?
Weil sie ihnen zeigen, was sie wollen, weil sie sich selbst trotzdem mögen und sich sexy finden und sich einfach besser verkaufen.
Du scheinst ihm zu langweilig zu sein - "ohne Biss"... dann zeig ihm mal, dass das so nicht stimmt! Weder beruflich noch privat! Viel Glück!

Viel Glück.
 
G

Gast

  • #13
Ich sehe es auch so wie Gast 4. Besonders sympathisch kommt der Mann in deiner Beschreibung für mich nicht rüber. Wenn er ein gleichgestellter Kollege ist und dazu noch neu, dann hat er doch deine Arbeit gar nicht zu beurteilen, sonden müsste eher selber noch in der Einarbeitung sein. Würde mich an deiner Stelle stören, mir da direkt Kritik an meiner Person anhören zu müssen.

Dass er sich lustig macht, sehe ich aber auch nicht. Vielleicht ein Mann, der generell meint, alles besser zu können als die Frauen? Ich würde an deiner Stelle nicht weiter auf ihn zugehen oder versuchen ihn mit sexy Kleidung zu reizen. Schließlich seid ihr bei der Arbeit. Da sollte man vorsichtig sein. Man macht sich schnell lächerlich oder zum Gespött. Ich würde mich an deiner Stelle künftig freundlich aber distanziert geben. Sollte er doch Interesse an dir haben, wird er auf dich zukommen, denn jetzt wäre er dran.
 
G

Gast

  • #14
I.
Einen Stein scheine ich seitdem trotzdem nicht bei ihm im Brett zu haben, denn kürzlich mokierte er sich ein bisschen darüber, dass ich manchmal ein schwieriger Fall sei. Seiner Ansicht nach gehe ich zu zaghaft an manche Aufgaben ran und solle ruhig mal mehr Biss zeigen.
das war eine rein fachliche Anmerkung und nichts weiter.

Als es vor einigen Tagen so heiß war, kam ich in einem hübschen, nicht weit ausgeschnittenen Top und einer dreiviertellangen Sommerhose ins Büro. Ich bemerkte, wie er mich von oben bis unten taxierte und dann so anzüglich grinste. Kein Blick, der mir vermittelte, dass er mich darin sexy fand.
Könnte daran liegen, dass es nicht sexy war. Für mich (w) ist das Freizeitlook.. Sexy Kleidung hat am Arbeitsplatz auch nichts verloren.

Ich würde dir raten wollen, Beruf und Privates zu trennen. Ob er sich über dich amüsiert oder nicht, wird hier niemand sagen können. Deine Beschreibung lässt aber nicht darauf schließen, dass er überhaupt privates Interesse an dir hat. Insofern kümmere dich darum deinen Job gut zu machen und suche dir einen Partner außerhalb des Büros.
 
G

Gast

  • #15
Gehe im Beruf Deinem Beruf nach und behandle alle Kollegen gleich. Der Mann ist nicht charmant sondern dreist, etwas charmant verpackt. Vergiss ihn, er hat keinerlei Interesse.
Aber: Lerne aus seinen Bemerkungen für Dich. Hast Du wirklich zu wenig Biss? Dann überlege Dir, wie Du souveräner auftreten kannst. Tu das aber für Dich, nicht für ihn!
Und: Bitte schmeiß die dreiviertellange Hose weg. Die gefallen 99% der Männer und 90% der Frauen nicht. w, 48
 
G

Gast

  • #16
Es ist gut möglich, dass er gemerkt hat, dass du dich in ihn verliebt hast. Auch bei schüchternen Frauen, die sich nicht so offenbaren, merkt man das schon mal. Ein schüchternes Lächeln, womöglich ein Erröten ...

Dieser Mann scheint sehr selbstsicher zu sein. Vielleicht genießt er deine heimliche Schwärmerei schon. Da bei ihm aber vermutlich (leider) nicht dieselben Gefühle vorhanden sind, testet er vielleicht gerade aus, wie weit er bei dir gehen kann, was du dir alles gefallen lässt.

Leider wirken schüchterne verliebte Frauen auch schon mal unterwürfig, vor allem, wenn sie hoffen, dass da doch noch was draus werden könnte. Ich spreche da aus Erfahrung, denn mir ging es auch schon so.

Versuche, selbstbewusst aufzutreten. Du bist schon länger in der Firma als er. Er hat überhaupt keinen Grund sich aufzuspielen. Verschaffe dir Respekt, indem du dir nicht alles gefallen lässt.

"Fein gemacht" klingt schon sehr von oben herab.