G

Gast

  • #1

Macht Frau den ersten Schritt?

Liebe Frauen,
mal angenommen ihr lernt einen Mann, z. B. beim Sport, kennen. Nachdem ihr ihn regelmäßig ein bis zwei mal die Woche beim Sport trefft, empfindet ihr starke Symphatie od. habt euch sogar ein wenig verliebt. Nun ist der Mann zwar schon mal frech, aber doch zurückhaltend und macht einfach den Schritt nicht nach einem Treffen zu fragen.
Wie zeigt ihr diesem Mann nun dass ihr Intersse an ihm habt und was erwartet ihr von diesem Mann auf jeden Fall?
Würdet ihr den ersten Schritt (sollte nach häufiger Meinung ja der Mann tun) nicht tun und damit evtl. eine Chance vergeben oder wäre das gar keine Chance für euch?

m 35 bittet um Eure Meinung
 
G

Gast

  • #2
... ich würde darauf warten, dass der Mann nach einem ersten Treffen fragt...
w44
 
G

Gast

  • #3
Wenn der Mann nichts macht, dann will er nicht. Tut mir leid, liebe FS. Lass ihn machen und mach bitte nicht den ersten Schritt. Sende Signale, aber mehr auch nicht.

Wenn du den ersten Schritt machst und er will dann nicht, dann gehts du immer wieder mit schlechten Gefühl ins Sportstudio.

Ein aktiver Mann der wirklich will, der kommt auch bald. Macht er nichts, ist er passiv und hat kein wirkliches Interesse, sondern suhlt sich nur in der Flirtlaune.

w 49
 
  • #4
Ich schreib ihn ab, denn einer, der solche Spielchen mit mir spielt, kann mir gestohlen bleiben.
Gibt genug Manner, die nicht angebettelt werden wollen.
Diese Chance will ich dann gar nicht mehr.
 
G

Gast

  • #5
Hallo,
befinde mich zur Zeit in genau so einer Situation, wie du sie beschreibst. Wir sehen uns zweimal in der Woche im Sport, verstehen uns ganz gut, haben schon über private Dinge gesprochen, waren schon mal spontan essen oder spazieren gewesen, haben Handynummern ausgetauscht. Ich mag ihn wirklich sehr und würde ihn gerne besser kennenlernen, aber er fragt mich nicht nach einem Date. Bin nun irgendwie total verunsichert, weil ich dachte, dass von seiner Seite aus ebenfalls ein Interesse da ist. Allerdings möchte ich nicht aufdringlich sein und würde daher nicht selbst um ein Date bitten, zumal die allererste Initiative irgendwie von mir ausging. Für dich könnte das heißen: Trau dich einfach nach einem Treffen zu fragen. Jedenfalls denke ich, dass jede Frau froh ist, wenn sie diesen Schritt nicht als erste gehen muss. Ich glaube auch, dass es sowohl für den Mann als auch für die Frau eine große Überwindung kostet, nach einem Treffen zu fragen, aus Angst vor Ablehnung. Viel Glück!!!
w, 47
 
G

Gast

  • #6
Nein. Da ich ein introvertierter Mensch bin, brauche ich im Gegenzug einen sehr offensiven Mann, der die Initivative ergreift und Interesse zeigt, damit es sich charakterlich ausgleicht.

Ich brauch einen Mann, der mich durchs Leben führt, mir Halt gibt. Nicht einer, der sich hinter mir versteckt.
 
G

Gast

  • #7
Ich bin da leider auch sehr altmodisch. Ich würde auch warten, bis ER den ersten Schritt macht.
w 32
 
G

Gast

  • #8
Den ersten Schritt zu machen ist kein Problem. Nur ist es sehr wahrscheinlich, dass ein wirklich interessierter Mann, der nicht deutlich selbst aktiv wird, gebunden ist.
 
G

Gast

  • #9
Ich mag ihn wirklich sehr und würde ihn gerne besser kennenlernen, aber er fragt mich nicht nach einem Date.
Biete ihm doch einfach eine Vorlage zur Einladung. Beispielsweise könntest Du in einem Gespräch einfließen lassen, dass Du unglaublich gerne den neuen James Bond im Kino gucken würdest, momentan leider keiner Deiner Freunde Zeit findet, mit Dir den Weihnachtsmarkt zu besuchen, Dein Lieblingsitaliener nur einen Steinwurf entfernt ist, Dir ein Partner für das versehentlich gekaufte Tandem fehlt, ...

Die Selbstoffenbarung ("ich finde dich ganz gut" / "willst du mit mir gehen?") ist ohnehin der schwerste und peinlichste Teil an der Partnerfindung, da könnten Frauen dem Mann ruhig etwas entgegenkommen.

Der Mann muss den ersten Schritt machen, der Mann muss hofieren, der Mann muss das Date bezahlen, der Mann muss Türen aufhalten und in den Mantel helfen, er muss, muss, muss ... was müssen eigentlich Frauen?
 
G

Gast

  • #10
Also tue einfach was - mache ein date aus.
Wenn du darauf wartest dass eine frau was macht wartest ewig.
Bei Frauen ist alles nur bla bla dass sie was machen - du bist der mann u nd musst was riskieren sonst bist der Lulu und KEINE will den. ....ist halt so wie vor 1000 jahren. Da gibts keine emanzipation - natürlich wenn du die frau hast dann musst das fürsorgliche weichei sein .....
 
G

Gast

  • #11
Lieber FS, eine Frau, der da was charmantes einfällt, wie sie sich mit Dir treffen und Dich besser kennenlernen kann, wirst Du mit ziemlicher Sicherheit nicht vor Dir haben. Und wenn doch, dann ist sie längst vergeben. So eine geht weg wie 'ne warme Semmel. m
 
G

Gast

  • #12
@FS: Auch ich (w) möchte dir raten, selbst aktiv zu werden. Die Frau wird vermutlich nichts unternehmen, weil es größtenteils immer noch als verpönt gilt, wenn sie den ersten Schritt macht.
Grundsätzlich bin ich der Meinung: Ja, eine Frau darf als Erste nach der Telefonnummer fragen, anrufen und ein Date vorschlagen - wenn sie sich dessen bewusst ist, dass der Mann ihr Angebot ablehnen und sie seine Zurückweisung locker zurückstecken kann. <Mod. Abschweifungen ins Nebenthema entfernt.>
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #13
Liebe FS,

Tja, jetzt kannst Du warten bis eine andere das macht was viele hier nicht machen würden oder eben selbst aktiv werden.

Weisst, nicht jeder ist beim Sport in Flirtlaune. Oder er ist gerade nicht auf der Suche...Die Sache ist an sich sehr einfach, Kiene Beziehung mit Ihm has Du schon, was kannst Du also verschlechtern wenn Du IHN ansprichst?

Und dann , Tja

Der Mann muss den ersten Schritt machen, der Mann muss hofieren, der Mann muss das Date bezahlen, der Mann muss Türen aufhalten und in den Mantel helfen, er muss, muss, muss ... was müssen eigentlich Frauen?
Dem ist noch hinzuzufügen dass es ja auch noch der richtige sein muss. hofiert nämlich der Nerd von dem Frau nix will wird ganz schnell "Belästigung"geschrien. In Zeiten in denen es in manchen Ländern als Sexuelle Belästigung gilt wenn Frau sich NACH dem einvernehmlichen ONS nicht wohl fühlt (Schweden) werden Männer halt auch vorsichtig
 
G

Gast

  • #14
Ich gehe in einem solchen Fall davon aus, dass der Mann gebunden ist.

w/50
 
G

Gast

  • #15
Biete ihm doch einfach eine Vorlage zur Einladung. Beispielsweise könntest Du in einem Gespräch einfließen lassen, dass Du unglaublich gerne den neuen James Bond im Kino gucken würdest, momentan leider keiner Deiner Freunde Zeit findet, mit Dir den Weihnachtsmarkt zu besuchen, Dein Lieblingsitaliener nur einen Steinwurf entfernt ist, Dir ein Partner für das versehentlich gekaufte Tandem fehlt, ...
@8 Danke für den Rat, aber na ja .... ich denke, dass ich schon ziemlich deutliche Signale aussende, dass ich an ihm interessiert bin. Jedenfalls wurde das bereits von dem einen oder anderen im Training bemerkt und leider auch kommentiert. Ich will mich im Training auch nicht so zum Deppen machen, falls er dann doch kein Interesse hätte. Hab mal irgendwo gelesen, dass manche Männer ja nicht so unbedingt eine gute Beobachtungsgabe in Bezug auf die Signale der Frauen haben, vielleicht ist es ja das. Trotzdem bin ich der gleichen Meinung wie fast alle hier: Der Mann sollte eigentlich den entscheidenden Schritt für ein Treffen wagen. Ich als Frau würde jedenfalls nie eine unhöfliche und unfreundliche Abfuhr erteilen, auch wenn ich nicht an einem Treffen interessiert wäre.

Also nur Mut, lieber FS!!! Selbst wenn es nicht klappt, kannst du zumindest sagen, dass du dich getraut hast sie anzusprechen und das nächste Mal geht es dann aufgrund dieser neuen Erfahrung vielleicht auch leichter, oder?
 
G

Gast

  • #16
Liebe FS,

eine Freundin von mir hat das, was du hier beschreibst exakt genauso erlebt. Der Mann hat sie angeflirtet, sich im Saunabereich auch mal auf die Nachbarliege gelegt, sie aber nie nach einem Date gefragt.

Eines Tages hat sie die Initiative ergriffen und hat daraufhin seine Telefonnummer bekommen mit dem Hinweis, er sei nur mittwoch oder donnerstags zu erreichen. Es stellte sich heraus, dass er gebunden ist.

Auch meine Erfahrung ist: Ein Mann, der offensiv flirtet und trotz weiblicher Signale nicht nach einem Date fragt, ist in 99,9 Prozent der Fälle bereits liiert.
 
G

Gast

  • #17
Nein. Da ich ein introvertierter Mensch bin, brauche ich im Gegenzug einen sehr offensiven Mann, der die Initivative ergreift und Interesse zeigt
Und ebenso brauchen introvertierte Männer zumindest für die Anbahung oft eine Frau, die die Initiative ergreift. Gerade introvertierte Frauen sollten das doch eigentlich nachvollziehen können.

Zum Thema: Warum tut Mann/Frau nicht einfach das, was Mann/Frau für richtig hält und sich traut, anstatt etwas nur deshalb nicht zu tun, weil "man" das nicht tut?
 
G

Gast

  • #18
Zum Thema: Warum tut Mann/Frau nicht einfach das, was Mann/Frau für richtig hält und sich traut, anstatt etwas nur deshalb nicht zu tun, weil "man" das nicht tut?
Verdammt gute Frage.

Weil die meisten Menschen nicht zu sich stehen und gerne vorsichtig sind. Vor allem die vielen Introvertierten. Dieses " Bloß keinen Fehler machen" - Denken macht es nämlich nur schlimmer als besser, authentisch miteinander umzugehen.

m,28
 
  • #19
Ich sehe das wie #2. Ist doch klar, wenn ein Mann Interesse an einer Frau hat, dann fragt er auch nach einer Verabredung. Wenn nicht, dann hat er keins oder nicht genug.
 
G

Gast

  • #20
wenn ein Mann Interesse an einer Frau hat, dann fragt er auch nach einer Verabredung. Wenn nicht, dann hat er keins oder nicht genug.
Es soll ja noch ein paar so Versprengte geben, die sich nur mit Menschen verabreden, bei denen sie davon ausgehen können, daß sie ungebunden sind. Und das setzt natürlich gewisse Beobachtungen oder Signale voraus. Ich würde ihn einfach mal unverbindlich nach seinen Plänen für Weihnachten oder guten Vorsätzen fürs neue Jahr befragen und dann beiläufig einfließen lassen, daß man sich an solchen Tagen ja immer ein wenig einsam fühlt als Single. Das kann er dann bestätigen. Oder auch nicht, falls er gebunden und deshalb so zurückhaltend ist.
 
G

Gast

  • #21
Und ebenso brauchen introvertierte Männer zumindest für die Anbahung oft eine Frau, die die Initiative ergreift.
Introvertiert? Der von der FS beschriebene Mann ist alles andere als introvertiert, er geht richtig ran, ist kontaktfreudig und sogar ein bisschen frech. Er könnte sie also nach einem Date fragen. Tut er aber nicht. Also ist er gebunden oder schlicht nicht ausreichend interessiert.
 
G

Gast

  • #23
Lieber FS,

ich als Frau stelle mir also vor, Du sendest mir beim Sport eindeutige Signale, fragst mich aber nie nach einem Date. Hm, dann würde ich denken, dass Du nur mit mir flachsen willst, Dein Interesse für eine Verabredung aber nicht ausreicht. Auch würde ich überlegen, ob Du vielleicht gebunden bist und darum keinen weiteren Schritt machst.

Frag die Frau endlich!
 
G

Gast

  • #24
Ich würde auf jeden Fall den ersten Schritt machen, wenn deutliche Signale da sind. Ich kenne das eigentlich auch von anderen Frauen so. Aber vielleicht bin ich auch aus einer anderen Generation.

w,27