• #1

Männer auf der Suche, die Frauen beleidigen

Passiert euch soetwas auch gelegentlich?
Man geht fröhlich seines Weges, wird von einem Mann angelächelt, lächelt unverbindlich zurück und bekommt darauf eine saftige, deutliche verbale Abfuhr.

Oder so wie neulich - ich war bei einem Speeddating-Event, Altersklasse 33-43: Die erste Frage, die der Mann stellte war, wie alt ich bin. (35) Darauf sagte er: Nee danke, du bist mir zu alt. (?!?)

Mit einem Anderen, Onlinebekanntschaft, habe ich mich mal getroffen, nett unterhalten (hätte mir ein zweites Treffen vorstellen können) - und am nächsten Tag eine Absage bekommen mit der Begründung, dass ich wohl deshalb Single bin, weil ich zu hohe Ansprüche hätte (???), und weil ich nicht wie eine Schönheitskönigin aussehe, "darf" ich mich auch nicht wie eine Prinzessin benehmen. Wann auch immer ich das getan habe, weiß ich nicht. (und: klar bin ich kein Model, aber im Durchschnitt habe ich mich ganz gut gehalten)

Warum machen Männer so etwas? Dieses Verhalten ist hochgradig verletzend und passiert mir meiner Meinung nach grundlos. Wurden diese Männer von anderen Frauen verletzt und ich muss nun dafür büßen? Das wäre nicht fair!
Ich versuche, einen Partner zu finden, mit dem ich auf einer Wellenlänge bin und mit dem ich mir das weitere Leben aufbauen kann. Schritt für Schritt bekomme ich jedoch Angst vor der Partnersuche und ziehe mich immer weiter zurück.
 
  • #2
Vermutlich bist Du da tatsächlich so eine Art Frustrationsventil.

Vielleicht hat sich bei solchen Leuten einfach über die Jahre erfolgloser Partnersuche Ärger angestaut. Sei es durch (unsensible) Ablehnungserfahrungen oder den Umstand, von vornherein nie als potentieller Partner in Betracht gezogen worden zu sein. Wer wäre da ein geeigneteres Ventil, als die Vertreter eben jenes Geschlechts, von welchem die Ablehnung ausging?

Das würde ich an Deiner Stelle also nicht zu persönlich nehmen. In Dir verkörpert sich quasi nur das durch Frust geprägte "Feindbild". Bleib' gelassen, sieh zu, dass Du ob solcher Erfahrung nicht selbst Frust aufbaust und suche nach entspannteren Kandidaten.
 
  • #3
Liebe FS,
ohne Kontext zur Partnersuche ist mir so ein Verhalten noch nie begegnet, wie Du es schilderst: lächeln und dann wirst Du angebratzt. Das hat mir auch noch keine Frau erzählt.
Speeddating habe ich noch nie gemacht. Ich sehe darin auch nur minimale Chancen, dass auf einer Veranstaltung mal Menschen zusammen kommen, bei denen es passen könnte. Freundinnen von mit haben das gemacht und keine hatte ein positives Erlebnis damit. Sie wollten es eher als Flirttraining/Kommunikationstraining nutzen für das Leben in freier Widbahn.

Die Anranzerei, die Du beschreibst kenne ich aus meiner Zeit des Onlinedatings. Es war meistens die Reaktion auf eine Absage meinerseits. Die Männer hätten sich wohl eher was mit mir, als ich mir mit ihnen vorstellen können. Ich fand das dann nicht gut und habe den Kontakt geblockt, damit ich von weiterem Defätismus verschont bleibe, ansonsten war es mir egal, weil ein weiterer Beweis, dass ein Mann mit so schlechtem Benehmen nichts für mich ist.
Wenn die Männer mit aggressiven Absagen reagieren, obwohl Du Dir was vorstellen kannst, dann scheinst Du das nicht zu kommunizieren. Sie haben Erfahrungen, dass sie reichlich Absagen bekommen, vermuten, dass sie bei Dir ebenfalls nicht landen können und wollen Dir zuvor kommen und selber mal mit einer Absage punkten um ihr Ego zu schützen. Du solltest versuchen nicht vage aus einem treffen rausgehen, sondern am Ende des Treffens zu erkennen geben, dass Du eine Fortsetzung wünschst. Insgesamt habe ich auch den Verdacht, dass Männer viele Körbe einstecken müssen und daher oft überzogen/rächend reagieren. M.E. liegt die Ursache darin, dass gerade unattraktive Männer sich mit so ziemlich jeder Frau was vorstellen können, d.h. ausgesprochen ziellos daten. Da muss man schon sehr robust sein, wenn oft verletzte/abgelehnte Menshcen aufeinander treffen, das alles nicht persönlich zu nehmen.

Ich fand das ebenfalls unerfreulich und habe die direkte Partnersuche eingestellt und überlasse es dem Zufall, ob sich noch in meinem Umfeld was findet. Die Beziehungen, die im Bekanntenkreis zusammen kamen haben sich als die stabilsten herausgestellt. Nur daraus sind echte Lebenspartnerschaften geworden. Alles was im Freundes- und Kollegenkreis aus Onlinedating oder als Barbekanntschaft begann, dauerte maximal 2 Jahre und war mehr oder weniger unerquicklich - eher Affären, als ernstgemeinte Beziehungen. Das wiederum ist mir diese Anstrenungen der Partnersuche nicht wert.
 
  • #4
Warum machen Männer so etwas? Dieses Verhalten ist hochgradig verletzend und passiert mir meiner Meinung nach grundlos.
Meine Nichten (15-16) erzählten mir, dass dieses dämliche Verhalten seit einiger Zeit sogar in der Schule grasiert, und für sie sehr verletzend ist. Es wäre "einfach doof" und völlig überflüssig.
Wurden diese Männer von anderen Frauen verletzt und ich muss nun dafür büßen?
Das kann gut möglich sein, dass diese Männern von Frauen bei denen sie landen wollten übel angezickt worden sind, und nun das selbe Verhalten gegenüber Frauen zeigen.

Es ist nur reine Höflichkeit der Männer den Frauen das "Recht auf einen Korb" zu geben, und manche Frauen teilen dabei gerne kräftig aus. Wer zuerst zuschlägt, muss keinen Treffer einstecken. Wer zuerst den Korb gibt, ist emotionaler Sieger.

Wie auch immer: Ein Korb ist ein Korb. Und wenn einer auf den anderen so draufhaut, dann führt i.d.R. kein Weg mehr zusammen.
 
  • #5
Die Männer haben sicherlich besseres zu tun, als nur in Partnerbörsen opfer für Beleidigungen zu suchen.

Beim Speeddating ist es, wie ich gehört habe, oft so, dass die Alterspanne der Kandidaten recht weit gefasst ist. Daher würde ich dass nicht überbewerten, wenn du da einem Mann einfach zu alt bist. Es war sicherlich nicht die eleganteste Methode dir das beizubringen, aber daraus würde ich jetzt kein Drama machen. Beim Onlinedating kann man nunmal vorher nach Alter filtern und solche Situationen entstehen garnicht erst.

Beim zweiten hast du halt keinen guten Eindruck hinterlassen und er hat dir, statt höflich zu schweigen, brühwarm seinen Eindruck auf die Semmel geschmiert. Ja, sowas kann verletzen aber es ist keinesfalls die Regel, dass frau den Absagegrund erfährt. Standrdprozedur ist meistens sich schweigend davonzustehlen, aber das würdest du sicherlich auch als kränkend empfinden. Wer sich in dieses Haifischbecken begibt muss sowas einfach runterschlucken, wir können nicht jedem gefallen und es wird immer Leute geben die sehr ehrlich sind.

Daher:
Sie sind einfach ehrlich, auch wenn es nicht immer angenehm ist. Das hat nichts mit Buse für irgendwas zu tun. Mit dem Geschlecht hat das auch was zu tun, weil Frauen die indirekte und Männer die direkte Sprache benutzen und ja, damit kommen Frauen oft nicht klar.
 
  • #6
Ich glaube schon, dass es damit zusammenhängt, dass solche Männer auch ganz schön von Frau(en) verletzt wurden, manche können auch ganz schön verletzend und direkt sein! Zum Glück sind eben nicht alle so, weder Frauen noch Männer und genau darum geht es, solche kennen zu lernen. Neben Verletzungen hat es aber einen doch großen Vorteil, dass solche Leute sich sofort und unmissverständlich disqualifizieren für immer! Viele Partner von Beziehungen leiden stark und ganz schön lang, z.B. zig Jahre und kommen nicht mehr los von solchen schrägen Typen (Frauen wie Männer!) da gibt es keine Unterschiede; je nach dem an wem man gerade geraten ist! Bei mir ist es so, dass ich sehr schnell, wirklich sehr schnell über das gesprochene Wort in Verbindung Verhalten/Körpersprache/Tat (Bauchgefühl!) merke, was für ein Herz und was für einen Charakter ein Mensch hat und so kann ich sehr gut auch zwischen den Zeilen lesen und sehr schnell mich entsprechend anders orientieren und neu entscheiden. Niemals würde ich bei einem Menschen bleiben, wenn es auf emotionaler Ebene nicht harmonisch stimmt (echte, wahre Liebe) und es ausschließlich eine Zweckbeziehung ist bzw. im Laufe der Zeit wird, oder wegen Kinder etc. pp. und Punkt. Ich muss hier und im allgemeinen Real Leben oft den Kopf schütteln, was so manche Menschen mit sich machen lassen und sich so alles gefallen lasen vom Partner/Umfeld und Co. Vermutlich brauchen solche Leute es noch schlimmer um die Reißleine von ganz alleine ziehen zu können! Nimm es leicht, prüfe gut, Menschen können sehr schlimm, sehr ungerecht und sehr verletzend sein, das war immer so, das ist so und wird auch so bleiben, es kommt eben immer darauf an, mit wem man zusammenkommt, aber es liegt ausschließlich an mir selbst, ob ich bei solchen Menschen bleibe oder aber nicht und genau darauf kommt es an!
Dein Umfeld ist wie ein Gravitationsfeld!
Ein negatives Umfeld zieht einen immer wieder zurück in alte Muster und in die entsprechenden negativen Verhaltensweisen.
Darum ist es sehr wichtig:
Darauf zu schauen, dass man ein gutes Umfeld hat!
Dass man wirklich nur die Leute im Leben hat, die uns inspirieren, die uns Energie geben und die uns weiter bringen.
Und alle anderen?
Von denen trennt man sich am besten schneller, als ein Schnellzug fahren kann!
Ich ganz alleine entscheide, mit wem ich meine einmalige, besondere und kostbare Zeit verbringe! Das hat mit Bewusstsein und mit Selbstbewusstsein zu TUN!
 
G

Gast

Gast
  • #7
Daher:
Sie sind einfach ehrlich, auch wenn es nicht immer angenehm ist. Das hat nichts mit Buse für irgendwas zu tun. Mit dem Geschlecht hat das auch was zu tun, weil Frauen die indirekte und Männer die direkte Sprache benutzen und ja, damit kommen Frauen oft nicht klar.

Ich bin auch schon schwerst beleidigt worden, einfach so hat mich ein Mann auf einer Singleseite angeschrieben und mich bepöbelt, ich kannte diesen Herren definitiv nicht. Er fand eben, selbst 58jährig, das alle Frauen über 35 alte Schabracken sind und meinte, dies den Frauen mitteilen zu müssen. So stand es in seinem Profil. Verrückt, oder?! Oder die Beschimpfungen, wenn ich eine freundliche Absage geschrieben habe. Oder die Beleidungen bei einem Date, wenn ich nicht so wollte wie der Herr....
Von wegen Frauen kommen nicht mit Ehrlichkeit klar,das ist nicht ehrlich sondern schlicht und ergreifend schlechtes Benehmen.
Keine Ahnung, was sich manche Männer dabei denken, mich interessiert es auch nicht -mehr-. Alte Verletzungen sind für mich definitiv keine Begründung, die habe ich auch, trotzdem beleidige ich nicht wahllos und unreflektiert anderen Menschen.
W51
 
G

Gast

Gast
  • #8
Dieses Verhalten kenne ich ansatzweise. Vorallem an Männern, die entweder komplett alles gev....was nicht bei drei auf den Bäumen war und nun deshalb übertrieben mißtrauisch sind gegenüber Frauen oder solche, die ihre alten Verletzungen einfach nicht wegstecken können.
Manche gehen sogar soweit, Frauen bestrafen zu wollen.
 
  • #9
Ich möchte Schlimmgenug was fragen:
Wenn er ihr sagt, er will sie nicht kennenlernen, weil sie vermutlich zu hohe Ansprüche stellt, stellt dann nicht er einen Anspruch an sie? Und der ist natürlich nicht zu hoch??
Und wenn ihr einer sagt, sie würde sich zu prinzessinenhaft benehmen - ist das nicht komplett subjektiv? Dieses subjektive Empfinden als Tatsache auszusprechen, ist das wirklich ehrlich oder nicht viel mehr einfach nur unfreundlich und respektlos? (auch zu sagen, dass sie nicht gut genug aussehe. Er könnte doch wenigstens so nachsichtig sein, ein "nach meinem Geschmack" hinzuzufügen. )
Er kann doch sagen, dass er das Date nicht sehr gut fand und, wenn sie nachfragt, warum nicht, kann er sagen, dass er findet, sie wäre zu prinzessinenhaft aufgetreten. Ich finde, der TON macht die Musik. Und weil er keinen guten Eindruck hatte (warum auch immer), braucht er das nicht auf sie abzuwälzen (ich verstehe echt nicht, was das mit Ehrlichkeit zu tun hat), da es ja kaum das Ziel sein kann, den anderen zu demoralisieren??
 
  • #10
Lass es an Dir abprallen.

Ich habe einen Kollegen, typischer kleiner Giftzwerg, geht mir gerade mit seinem Kopf bis an die Schultern.

Dieser Typ hat seinen Schreibtisch bei mir um die Ecke, wir sehen uns täglich und es vergeht kein Tag wo er nicht eine "spitze Bemerkung" macht. Ach guck mal der Drachen, oder guck mal, sie holde Singlefrau mit 51, die keiner wollte, ach guck mal.....
etc. etc.
(Früher wollte er mal flirten und darauf ging ich nie ein, würg)

Anfangs gab ich kontra, ich könnte ihn nicht verstehen, es wäre besser, wenn wir uns auf Augenhöhe unterhalten könnten, aber da er so klein ist.....

Dann ließ ich es. Ich laß ihn quaken, mittlerweile kommt auch nichts mehr.

Es gibt Männer, die versuchen bewusst Frauen eins auszuwischen, weil sie genau wissen, dass sie bei besagten Frauen niemals landen können. Du weißt ja, die schöne aber total schwierige Frau, in Wirklichkeit haben besagte Männer keinen Schlag bei dieser Liga und können da nur mit dämlichen Sprüchen sich selbst was gutes tun.

Die Männerwelt ist eh frustiert und so voller Altlasten, dass manche glauben, sie müssten den Frauen irgendwas heimzahlen, was??
Keine Ahnung.

Du bist okay, liebe FS, lass Dir nichts einreden, hak solche Typen sofort ab, selbst ein Kontrageben sollte Dir zu schade sein.
Dennoch viel Glück!
 
G

Gast

Gast
  • #11
Ich habe nun etwas länger darüber nachgedacht. Ich denke das Problem ist ein allgemeines. Wo bekommen Leute heute noch Höfflichkeit und Moral gelehrt? Das meine ich wirklich.

Das Christentum, wo die 10 Gebote gelehrt wurden, haben ihre Stellung in Deutschland verloren, im TV zeigen die Bohlens, Klums, Mitten im Lebens, Big Brothers, etc. wie Menschen ungestraft miteinander umgehen dürfen. Es wird gezeigt, dass es OK ist, andere herunterzumachen. Vom islamischen fehlerhaften Ehrgefühl gegenüber Frauen ganz zu schweigen. Des Weiteren herrscht in Deutschland Täterschutz, was es für die Frauen nicht leichter macht.

Wo sind die Vorbilder, an denen man sich orientieren kann? Wo die grossen Frauen und Männer, nach denen es sich lohnt ihnen nachzustreben? Es wird doch nur noch vermittelt, dass Eigennütz und Geld zählen.

Frauen sidn für Männer ein dankbares Opfer, um sich auszuleben und ihren Frust abzubauen. Daher meine Meinung:
DU bist wertvoll, keiner hat das Recht, wirklich, KEINER HAT DAS RECHT, so mit Dir umzugehen. Sei Dir dessen immer bewusst! Keiner hat dem Typen irgendeine Berechtigung gegeben, Dich niederzumachen. Da er es trotzdem macht, liegt es an Dir, ihn in die Schranken zu weisen. Je öfter Frauen das machen und auf Moral und Höflichkeit hinweisen, umso besser für uns alle!

Lass Dir das nicht gefallen, er hat kein Recht, so mit Dir umzuspringen!
 
  • #12
Ich habe einen Kollegen, typischer kleiner Giftzwerg, geht mir gerade mit seinem Kopf bis an die Schultern.
... es vergeht kein Tag wo er nicht eine "spitze Bemerkung" macht.
...
Anfangs gab ich kontra, ich könnte ihn nicht verstehen, es wäre besser, wenn wir uns auf Augenhöhe unterhalten könnten, aber da er so klein ist.....
!

Schade, dass du dich auf sein Niveau hinab begeben hast. Ist nicht gerade souverän, meinst du nicht ?
Außerdem hätte es eskalieren können und es ist sehr, wirklich SEHR unclever, sich einen Feind in der eigenen Firma heranzuziehen.
Denn den hast du jetzt, auch wenn
Seine mangelnde Größe, und ich schätze, wenn er dir nur bis zur Schulter geht und du keine Riesin bist, ist er wirklich winzig, höchstens 160 cm ?, dürfte sein wunder Punkt sein.
In unserer Gesellschaft dürfte Winzigkeit neben Impotenz DIE Wunde bei Männern sein. Warum hast du gerade in diese Kerbe gehauen ? Miese Nummer Herakles !

w 47
 
  • #13
Ich bin auch schon schwerst beleidigt worden, einfach so hat mich ein Mann auf einer Singleseite angeschrieben und mich bepöbelt, ich kannte diesen Herren definitiv nicht. Er fand eben, selbst 58jährig, das alle Frauen über 35 alte Schabracken sind und meinte, dies den Frauen mitteilen zu müssen. So stand es in seinem Profil. Verrückt, oder?! Oder die Beschimpfungen, wenn ich eine freundliche Absage geschrieben habe. Oder die Beleidungen bei einem Date, wenn ich nicht so wollte wie der Herr....
Von wegen Frauen kommen nicht mit Ehrlichkeit klar,das ist nicht ehrlich sondern schlicht und ergreifend schlechtes Benehmen.
Keine Ahnung, was sich manche Männer dabei denken, mich interessiert es auch nicht -mehr-. Alte Verletzungen sind für mich definitiv keine Begründung, die habe ich auch, trotzdem beleidige ich nicht wahllos und unreflektiert anderen Menschen.
W51

Ja das ist verrückt, aber eine ganz andere Situation. Spinner gibts überall und vielleicht hat er sich durch irgendwas, was in deinem Profil stand getriggert gefühlt. Da stehen ja auch gern Sachen die der Mehrheit der Männer nicht schmeichelt und das war halt eine allgemeingehaltene Retourkutsche. Aber das hat mit der beschriebenen Situation nichts zu tun. Sie haben sich getoffen, gesprochen und er hat seine Wertung abgegeben. Das ist alles. Sie hat Ihn weder zurückgewiesen noch hat er sie wirklich mit Kraftausdrücken beschimpft.
 
  • #14
Dazu noch was:

Eine Bekannte erzählte mir letztens auch mal, den wahren Charakter eines Mannes lernt man erst dann kennen, wenn man ihm ein "nein" gibt. Sprich, ist er weiterhin freundlich, höflich, sympathisch, aber distanziert, spricht sein Verhalten für einen noblen und souveränen Charakter, auch wenn die Frau ihn "nicht wollte", er zeigt Würde und Anstand. Er ist "trotz Enttäuschung" weiterhin ein Gentlemen.

Neigt er aber nach dieser Abfuhr zu ironischen bzw. fast beleidigenden Äußerungen war die Abfuhr durchaus berechtigt und besagte Frauen hatten recht mit ihrem Bauchgefühl - diese Männer mögen vieles haben, Charakter aber nicht.

Ich hatte auch schon Männer erlebt, welche nach einer Abfuhr erst richtig aufgedreht hatten nach dem Motto, was willst Du in Deinem Alter eigentlich, den Prinzen auf dem weißen Pferd??
Komm mal runter....sorry, welche Frau will so einen Typen??

Umgekehrt würde ich niemals einen Mann verbal attackieren, der mich ablehnte, so tief würde ich niemals sinken.

Leider laufen auf dem Single- oder will sagen Wiedersinglemarkt mehr Proll als Elite sprich Niveau, Stil und Etikette inkl. Manieren an männlichen Wesen herum, mag sein, dass diese wirklich alle vergeben sind.
 
G

Gast

Gast
  • #15
Beleidigung und Mobbing - so weiß man doch heute - sind eine Form der eigenen Unsicherheit, Schwäche und Minderwertigkeitskomplexen.
Von solchen Männern hält man sich cool fern! Sie haben ein negatives Karma, das sie überallhin verstreuen. Übrigens gibts auch genug Hexen an Frauen, die genauso scheiße drauf sind!

Ein Mann hat mir mal gesagt, man muss eine Frau erstmal ordentlich beleidigen und in ihrem Typ verunsichern, um sie willig zu machen. Nach der Form: wenn sie sich nicht mehr als der King oder die Schönheitskönigin fühlt, dann gibt sie sich auch mit so einem hässlichen Typen wie ihn ab!
Es ist eine Art Manipulation, worauf man nicht reinfallen darf!

Steh zu dir und keine Frau ist zu alt. Punkt! Oder glaubst du, nur du wirst älter und alle anderen bleiben jung? Trainier mal mehr Selbstbewusstsein und Ellbogen für diese steinige Welt! Die Leute sind nicht nett zu dir! Es gibt keine guten Menschen!
 
G

Gast

Gast
  • #16
Liebe Fs, ändere doch mal deinen Namen "Einzelstück". Du wirkst halt wie eine zerbrechliche Prinzessin, die sich für was besonderes hält und solche Leute sind schnell angreifbar und verunsicherbar in ihrem Wesen. Man kennt deine Schwäche!
Deine Schwäche ist, du willst als "Einzelstück" gut ankommen, du brauchst Beachtung und eine gute Meinung von dir. Dir ist wichtig, was andere von dir denken.

Mir ist recht egal, was andere Männer, von denen ich ohnehin nichts will, von mir denken.
Es ist doch scheißegal, ob Leute dich beschimpfen. Ich liebe es, wenn Leute mich beschimpfen und wegen mir in Rage kommen, weil sie zeigen, wie schwach und unbeherrscht sie in ihren Emotionen sind. Das macht mich umso sicherer.
w
 
  • #17
Wenn er ihr sagt, er will sie nicht kennenlernen, weil sie vermutlich zu hohe Ansprüche stellt, stellt dann nicht er einen Anspruch an sie? Und der ist natürlich nicht zu hoch??

Wenn sie der Meinung ist, sein Anspruch der Bescheidenheit ist ein zu hoher Anspruch, kann sie das ja kommunizieren und sich anderen Männern zuwenden. Ich denke er hat von ihrem Anspruchsdenken auf Ihre Persönlichkeit geschlossen und die hat ihm nicht gepasst. Das ist sein gutes recht.

Und wenn ihr einer sagt, sie würde sich zu prinzessinenhaft benehmen - ist das nicht komplett subjektiv?

Ja und? Er kann doch seine subjektive Meinung sagen? Sagst du nach jeder deiner Meinungen: "Diese Schuhe sind schön ... Meiner Meinung nach!", Der Typ ist ein Arsch ... Meiner Meinung nach!" Ich hatte es ja schon geschrieben, er mag es nicht galant formuliert zu haben, trotzdem war er einfach nur ehrlich und hat seine Meinung gesagt. Und es weiß ja auch keiner wie Sie sich wirklich gibt. Vielleicht würde ihr Verhalten ja auch vielen anderen Außenstehenden Prinzessinnenhaft vorkommen. Das wissen wir doch garnicht, daher sollten wir da auch nicht zuviel hineininterpretieren sondern einfach mal die Informationen die wir haben. Sie ist ja nicht, bitte nicht als Beleidigung werten, nicht automatisch die Gute nur weil sie das Thema verfasst hat. Und wir wissen auch nicht wie er es wirklich formuliert hat, hier stehen keine Zitate von ihm. Sie gibt nur wieder, wie Sie es verstanden hat und sie ist natürlich vorbelastet, da das auch mit gutem Ton für sie eine Kränkung gewesen wäre.
 
G

Gast

Gast
  • #18
Man geht fröhlich seines Weges, wird von einem Mann angelächelt, lächelt unverbindlich zurück und bekommt darauf eine saftige, deutliche verbale Abfuhr.
Ist mir noch nie passiert. Wenn mich jemand anpöbeln würde, weil ich ihn angelächelt habe, dann würde ich denken, er hat ne Schraube locker. Aber nicht, dass was mit mir nicht stimmen könnte.

Die erste Frage, die der Mann stellte war, wie alt ich bin. (35) Darauf sagte er: Nee danke, du bist mir zu alt. (?!?)
Na und? Kann doch sein. Wobei es lustig ist, wenn man auf Altersklasse 33 bis 43 Events geht. Ich meine, der Mann kann einfach nicht lesen. Und ich denke, der hat nur seinen Frust abgelassen. Vielleicht war er 40 und hat das gleiche von einer gehört, die 33 war.

Mit einem Anderen, Onlinebekanntschaft, habe ich mich mal getroffen, nett unterhalten ...
am nächsten Tag eine Absage bekommen mit der Begründung, dass ich wohl deshalb Single bin, weil ich zu hohe Ansprüche hätte (???)
Das ist dann seine Meinung, wo ist denn Dein Problem? Mal davon abgesehen, dass er sicher noch mehr Frauen gedatet hat und vielleicht irgendeine Floskel suchte, das ganze zu beenden. Und weil er nicht höflich ist, war es eben das.

weil ich nicht wie eine Schönheitskönigin aussehe, "darf" ich mich auch nicht wie eine Prinzessin benehmen
Doch, darfst Du. Und wieder: Es ist nur seine Meinung, wenn nicht Frust.

Das ist doch aber nicht neu, dass das Leben unfair ist.

Vielleicht hast Du irgendwas an Dir, das diese Typen als "eitel" identifizieren und Dir einen Dämpfer verpassen wollen. Oder Du wirkst so, als würde das nicht an Dir abprallen, so dass sie wirklich ihren Frust bei Dir loswerden können. Macht bei jemandem, der ihnen innerlich einen Vogel zeigt, auch keinen Spaß. Deswegen empfehle ich Dir das. Denk Dir "Idiot", richte Dein Krönchen nochmal und geh weiter. :)
 
  • #19
Und ich denke, der hat nur seinen Frust abgelassen.
Nein, es braucht kein Frust für schlechte Manieren, bzw. verletzende Kommunikation. Es reicht völlig wenn man sich das Kommunikationsverhalten bei sehr begehrten Weibchen, treffender Prinzesschen, anschaut.

Kommuikation ist nicht rückwärtsgerichtet, sondern immer vorwärts. Und zugleich ist es ein Irrglaube von Frauen, dass Männer etwas "wegen Frauen" tun. Nein, tun sie nicht. - Sie tun es für sich selber, weil es gut für sie selbst ist. Wir sind alle Egoisten, und selbst wenn wir scheinbar altruistisch handeln, so handeln wir dennoch im Glauben es wäre für uns selbst das beste.

Die Lösung des Rätsels ist ganz leicht, wenn ihr euch selber fragt: Was ist besser für mich? Einen Korb zu bekommen, oder einen Korb zu verteilen? Natürlich fühlt sich immer derjenige besser, der den Korb verteilt, und der Korb-Empfänger ist der Looser. Also gilt es möglichst schnell eine Entscheidung für sich selbst zu treffen, und diese unmissverständlich mitzuteilen. - Das kann auch der Mann sein. Ganz klar.

Die "alte Erziehung" war: Ein Junge schlägt kein Mädchen. Jungen sind immer höflich, freundlich, und nett zu Mädchen. Jungen beleidigen keine Mädchen. Mädchen sind etwas besonderes, und anders als Jungs.

Das alles fällt nun in der Neuzeit weg: Alles ist gender. Mädchen und Jungs sind gleich. Gleiche Chancen. Gleiche Rechte. Gleiche Pflichten. Keine Bevorteilung von Mädchen oder Jungen. Keine besondere Behandlung von Frauen.

In diesem Umfeld machen Männer die Erfahrung, dass ganz besonders begehrte Frauen die interessierten Normal-Männer ganz besonders schlecht behandeln. Und ganz besonders begehrte Männer verhalten sich ignorierend, bzw. abweisend gegenüber normal attraktiven Frauen.

Und weil alle von den "besonders Erfolgreichen" lernen, äffen auch ganz gewöhliche Frauen die Prinzessinnen nach, und die ganz normalen Männer kopieren das rüde Verhalten der Oberaffen.

Der Umgangston wird rauher, und Frauen haben keinen Sonderstatus mehr. Liebe Frauen, stellt euch bitte darauf ein, dass es eher schlimmer als besser wird. Ihr werdet euch an heftige Körbe gewöhnen müssen.
 
E

EarlyWinter

Gast
  • #20
Wer einen Menschen ohne Not beleidigt stellt sich selbst ein Armutszeugnis aus. Derjenige hat es offenbar nötig, sein nicht vorhandenes Selbstwertgefühl aufzubauen, indem er/sie andere beleidigt. Was soll das überhaupt? Ist jemand blöd zu mir, hake ich ihn ab und fertig, ohne mich auf sein Niveau zu begeben. Alle anderen verdienen einen respektvollen Umgang. Ein "leider passt es doch nicht" reich in allen Fällen doch völlig aus.
 
  • #21
Vielleicht waren es nur so verkrachte PUA-Existenzen, welche die Lektion nicht wirklich begriffen und die Feindosierung nicht drauf haben, sondern es mit der Hauruck-Methode versuchen.
Das ist ein Modetrend, den mancher Dauerloser auf die Schnelle per anlesen im Internet mitzumachen versucht, mit geringstem Aufwand bei unterdurchschnittlicher intellektueller und kommunikativer Begabung. Da kommt dann sowas bei raus.
Wenn Dir das öfter passiert, solltest Du militante Gegenargumentation trainieren - auch dafür gibt es Kurse. Dann hast Du Spass statt Leid.
 
G

Gast

Gast
  • #22
Nun ja, ich habe die Erfahrung gemacht, dass nur bestimmte Sorten Frauen verbal herausgefordert werden:

- die naiven Netten, die vermitteln, irgendwie zu offen und angreifbar zu sein
- die provozierende Frauen mit losem Mundwerk, die sich aber selbst zu helfen wissen

Warum begibst du dich überhaupt in solche Männerkreise?
Meide zukünftigt das Speeddating! Alles andere wäre geistiger Selbstmord, sich immer wieder in solche Runden zu schmeißen, wo solche negative Energien fließen.

Du wirst dir halt ein Schutzschild, bzw. ein dickes Fell zulegen müssen, dass es eben auch solche Männer gibt. Lässt sich nicht vermeiden. Entweder man geht ihnen aus dem Weg, oder man weiß sich zu wehren! Aber zu glauben, alle Welt tickt so liebreizend und nett wie man selber, ist eben nicht.
 
G

Gast

Gast
  • #23
Ja das ist verrückt, aber eine ganz andere Situation. Spinner gibts überall und vielleicht hat er sich durch irgendwas, was in deinem Profil stand getriggert gefühlt.
Aber das hat mit der beschriebenen Situation nichts zu tun.
Sie hat Ihn weder zurückgewiesen noch hat er sie wirklich mit Kraftausdrücken beschimpft.

Es hat in dem Sinne etwas mit dem Thema zu tun, dass es um grundlose Beleidigungen von Männern geht. In meinem Profil stand genau...nichts....:) Er war einfach boshaft und hat diese Boshaftigkeit verteilt.
Man muß nicht mit Kraftausdrücken um sich werfen, um beleidigend zu sein. So viel Intelligenz traue ich Männern zu, den Unterschied zu kennen.
Im Falle der FS ist es einfach niederes Niveau, was die Männer da gezeigt haben. Diese Spinner gibt es tatsächlich überall.
Es geht hier um Männer, aber ich will nicht bestreiten, dass auch Frauen sich gehörig daneben benehmen können.
W51
 

Lynxxx

Gesperrt
  • #24
Passiert euch soetwas auch gelegentlich?
Man geht fröhlich seines Weges, wird von einem Mann angelächelt, lächelt unverbindlich zurück und bekommt darauf eine saftige, deutliche verbale Abfuhr.

Warum lächelst du auch zurück? Eine schöne, stolze Frau lächelt nicht zurück, sondern würdigt einem Mann, der einer unteren Attraktivitätsliga angehört, keines Blickes.

Dein Zurücklächeln war schon ein Zeichen von Schwäche.

Du solltest nur attraktiven Männern zurücklächeln. Die Wahrscheinlichkeit, dass ein attraktiver Mann sich so verhält, ist äußerst unwahrscheinlich.
 
  • #25
Danke euch schon mal für eure Beiträge.

Bei den Beispielen, die ich erwähnt habe, könnte ich natürlich noch um einige weitere fortsetzen - es haben aber ohnehin auch einige von euch von ein paar Fallbeispielen erzählt, also bin ich offensichtlich nicht die einzige.
Ich erwähne noch eines: Mann fragt, ob wir uns nochmal treffen wollen - ich stimme zu - er antwortet, nee, er will doch nicht, er habe es sich nun doch anders überlegt. (Der wollte wohl nur eine Bestätigung...?)

Mir ist auch klar, dass es diese Exemplare nicht nur bei den Männern sondern auch bei den Frauen gibt. Mir ging es aber bei diesem Thema darum, zu ergründen, warum einige Männer das tun.

Weil oben mal die Verletzung einer "wortlosen Absage" erwähnt wurde - damit kann ich mittlerweile umgehen - das ist letztlich ein klares Signal geworden. Er meldet sich nicht mehr = er ist nicht interessiert.

Vikky meinte in #2, ich solle am Ende eines Treffens klar zu verstehen geben, dass ich eine Fortsetzung wünsche. Demgegenüber steht der oft erwähnte Ratschlag (aus Foren&Büchern), als Frau so lange wie möglich unverbindlich zu bleiben. Wie soll ich es denn zu verstehen geben?

Es kann schon sein, dass ich zu kühl rüberkomme. Ich habe auch gewisse Schwierigkeiten zu erkennen ob ein Mann an mir Interesse hat oder nicht. Ich kenne meine Stärken und Schwächen, weiß, dass ich nicht perfekt bin - aber ich suche auch nicht Mr. Perfekt. Dabei ist mir allerdings aufgefallen, dass alle die ausgeteilt haben zu den nicht-ganz-so-perfekten Männern gehört haben. Die Schönlinge, die (mehr als) eine Liga über mir spielen, sind entweder höflich (mit no chance) oder ignorieren mich einfach.

Danke auch für den Vergleich mit den Medien - da kann schon auch was dran sein. Das ist eigentlich genau das Verhalten, das uns im Fernsehen vorgespielt wird. Tolle Welt...
 

Lynxxx

Gesperrt
  • #26
Es kann schon sein, dass ich zu kühl rüberkomme. Ich habe auch gewisse Schwierigkeiten zu erkennen ob ein Mann an mir Interesse hat oder nicht. Ich kenne meine Stärken und Schwächen, weiß, dass ich nicht perfekt bin - aber ich suche auch nicht Mr. Perfekt. Dabei ist mir allerdings aufgefallen, dass alle die ausgeteilt haben zu den nicht-ganz-so-perfekten Männern gehört haben. Die Schönlinge, die (mehr als) eine Liga über mir spielen, sind entweder höflich (mit no chance) oder ignorieren mich einfach.
/QUOTE]

Ich verstehe nicht, wieso du unattraktive Männer überhaupt beachtest. Wenn du unattraktive Männer komplett ignorierst, sie weder anlächelst noch grüßt, ersparst du dir solche unnötigen Erfahrungen. Du solltest nur auf Flirtsignale von attraktiven Männern eingehen und unattraktive Männer bewusst wie Luft behandeln.
 
  • #27
Alte Verletzungen sind für mich definitiv keine Begründung, die habe ich auch, trotzdem beleidige ich nicht wahllos und unreflektiert anderen Menschen.
W51
Doch, alte Verletzungen sind natürlich Begründungen. Sie geben kein RECHT dazu, andere auch zu verletzen, aber Begründungen sind sie schon. Wobei, und das meintest du wahrscheinlich, viele meinen, sie hätten aus alten Verletzungen heraus, ein Recht in bestimmter Weise zu handeln. Das haben sie nicht. Aber es kommen immer wieder Erlebnisse, wo alte Muster hochkommen und dann wird unbewusst gehandelt. Und Menschen sind unterschiedlich reflektiert....

An die FS: Ich würde mich von solchen Männern fernhalten und überlege mal, was an dir ist, dass du sowas auslöst. Das Verhalten der Männer liegt in ihnen begründet, aber die Frage ist auch, warum es dich aufregt. Vielleicht gibt dir das den Schlüssel dazu, dass du herausfindest, warum gerade du solchen Männern begegest.
 
  • #28
Ja, kenne ich auch. Vor allem dann, wenn es von mir einen (höflichen) Korb gibt oder der Mann in einer Diskussion auf Widerstand meinerseits stößt. Allerdings nur online oder im ersten Telefongespräch.
Ich ziehe mir die Jacke nicht an. Das hat einfach nichts mit mir zu tun. Vermutlich sind das Männer, die entweder das Bedürfnis haben nachzutreten oder schon mal proforma selbst deutlich einen Korb vergeben müssen, weil sie selbst Angst vor eben jenem haben.

Menschen einfach so anzulächeln ist in Ordnung, liebe Fragestellerin. Hey, wir sind doch freundliche, positiv denkende Menschen, nicht?
 
  • #29
Vikky meinte in #2, ich solle am Ende eines Treffens klar zu verstehen geben, dass ich eine Fortsetzung wünsche. Demgegenüber steht der oft erwähnte Ratschlag (aus Foren&Büchern), als Frau so lange wie möglich unverbindlich zu bleiben. Wie soll ich es denn zu verstehen geben?

Es kann schon sein, dass ich zu kühl rüberkomme. Ich habe auch gewisse Schwierigkeiten zu erkennen ob ein Mann an mir Interesse hat oder nicht.

Liebe Einzelstück,

hier liegt wohl der Schlüssel, du weißt nicht, was DU willst, du versuchst zu ergründen, ob ein Mann Interesse an dir hat. Das Entscheidende ist, ob DU Interesse an ihm hast! Und dann mache das, was du für dich richtig erscheint, vertraue auf dein Gefühl, nicht auf Ratschläge in Foren und Büchern. Dann kommt nachher möglicherweise raus, dass du dich kühl benimmst, der Mann deutet das als Desinteresse, fragt sich vielleicht, warum du überhaupt mit ihm Kontakt wolltest und du bekommst eine Abfuhr, die genauso kühl ist, wie er dich empfand (und du wohl warst). Wenn du Wärme willst, dann gib Wärme. Unverbindlichkeit ist das Gegenteil von Verbindlichkeit, da gibt es einen Nachbarthread zu. Unverbindlichkeit ist auch das Gegenteil von Festlegen. In einer Kennenlernphase kann man sich auf gar nichts festlegen, da man sich ja noch gar nicht (oder nur superkurz) kennt. Unverbindlichkeit heißt insofern doch nicht, kühl zu sein...
 
E

EarlyWinter

Gast
  • #30
Ich erwähne noch eines: Mann fragt, ob wir uns nochmal treffen wollen - ich stimme zu - er antwortet, nee, er will doch nicht, er habe es sich nun doch anders überlegt. (Der wollte wohl nur eine Bestätigung...?)

Nun ja, das ist aber keine Beleidigung, sondern ein gutes Recht, es sich anders zu überlegen. Das ist etwas, womit man rechnen muss wenn man online nach einem Partner sucht. Viele daten parallel und entscheiden dann, wo es am besten passt. Das hat nicht unbedingt mit Bestätigung haben wollen zu tun, sondern eben damit, dass er es sich aders überlegt hat. Was soll er denn sonst sagen wenn es doch so ist? Wäre es Dir lieber, er würde sich einfach nicht mehr melden? Ich finde es wichtig, zu unterscheiden zwischen Respektlosigkeit und Unhöflichkeit und einer normalen Absage, mit der man immer rechnen muss. Nur weil jemand sich bei einem meldet, ist derjenige zu nichts verpflichtet, das er nicht möchte.
 
Top