G

Gast

Gast
  • #1

Männer, Ihr Elite, wo bleiben eure Manieren?

In der Nase bohren, Hände nach dem Toilettengang nicht waschen, die Türe vor der Frau zufallen lassen, die Nase geräuschvoll hochziehen bis man den Inhalt herunterschlucken kann, kein Versuch das Aufstossen zu vermeiden oder dezent zu handhaben, Benutzung des Zahnstochers am Tisch, Handytelefonate am Tisch, usw. Passiert das anderen Frauen auch mit ihren Datepartnern und warum sind wohlgemerkt wissenstechnisch gut ausgebildete Männer, die teilweise auch Führungspositionen innehaben, so unhöflich und ohne Benehmen? Männer mit dem gewissen Etwas verlieren sofort jegliche von mir entgegengebrachte Sympathie wenn sie sich dermassen gehen lassen. Leider muss ich mittlerweile befürchten dass es keine Männer mit gepflegtem Benehmen mehr gibt.
 

hanjo58

Gesperrt
  • #2
Ich denke mal, dass du bislang deutlich die falsche Vorauswahl triffst oder bei den Männern deines wahren Interessenspektrums aus mir und möglicherweise auch dir unerklärlichen Gründen das geradezu reflexartige Betätigen des Löschknopfes bewirkst.
Der erste Teil meiner Analyse enthielte einen Therapievorschlag, der zweite hinterließe auch mich ratlos.
 
  • #3
Ich habe erheblich bessere Erfahrungen als Du gemacht. Vielleicht liegt es wirklich, wie Hanjo analysiert hat, an Deiner falschen Vorauswahl? Handytelefonate kam schon mal vor, das habe ich ihm aber sofort gesagt, dass das so nicht geht -- hat er eingesehen, war trotzdem eine Niete. Ich sehe aber auch sehr viele Frauen, die in Begleitung telefonieren, also ist das gewiss kein geschlechtsspezifisches Phänomen.

Also sei beruhigt, es gibt mehr als genug Männer, die Benehmen haben, zumindest in den von Dir genannten Essentials. Also Nase hochziehen, offenes Rülpsen oder Tür zufallen lassen habe ich noch nie erlebt -- und ich habe schon viele Dates gehabt. Eigentlich sind alle immer sehr kultiviert und geben sich Mühe, einen guten Eindruck zu machen.

Vielleicht ärgert sie irgendetwas an Deinem Benehmen und sie machen das alles aus Trotz oder Spaß?
 
  • #4
Woher weißt du eigentlich, dass sich die Herren nach dem Toilettengang nicht die Hände waschen? Da bin ich mal auf deine Erklärung gespannt. Wenn die nicht plausibel ausfällt, dann halte ich auch die anderen Vorwürfe an die Herren der Schöpfung für übertrieben. Ich kann auch kaum glauben, dass deine Date-Partner die Nase hochziehen oder deutlich hörbar rülpsen. Sowas machen wirklich nur Proleten.
 
G

Gast

Gast
  • #5
Nein, Derartiges ist mir (w) noch nie passiert. Ich date idR nur auf Augenhöhe, d.h. ausschließlich gutaussehende, gepflegte und ehrgeizige Akademiker u. nicht etwa den typischen Ubahnfahrer im Turnschuhlook von nebenan... Vielleicht datest du die falschen Männer? Kommst selbst zu locker, ungepflegt, gar "manierenlos" rüber, so dass Männer dazu neigen dich zu spiegeln? Es wird sicher einen Grund geben, eine bloße Aneinanderreihung unglücklicher Zufälle wäre doch eher unwahrscheinlich...
 
G

Gast

Gast
  • #6
Genau, ThomasHH, deswegen heisst's ja auch "Proletarierauster"...;-)
 
G

Gast

Gast
  • #7
#3#5Hallo,es kommt auf die Erziehung an----gut erzogen ist nicht ausschließlich ein Privileg von Akademikern!
FS vielleicht solltest du gerade aus genannten Gründen,andere Männer als Akademiker und Männer in gehobenen Positionen Daten------schlechter kann es ja nicht werden.....naja außer finanziell und materiell---------alles hat so seinen Preis.

m48
 
  • #8
@FS: Du bewegst dich unter den falschen Männern. Das Problem sind also nicht "die Männer", sondern deine Kontaktgewohnheiten. Sorry.
 
G

Gast

Gast
  • #9
Liebe FS, da hast du aber Wellen geschlagen.

Diese Ansammlung von widerlichem Verhalten in einer einzigen Date-Person kommt mir allerdings auch sehr spektakulär und verwegen zusammengezimmert vor.
Zahnstocherbenutzung ist eine Frage der Region.
Hat mich als Deutsche in Österreich anfangs sehr schockiert. Ist hier aber lokaltauglich. Tue ich deshalb noch immer nicht.
Aber Kommentar einer wirklich gediegenen deutschen Freundin: Findest du es hygienischer, wenn die Fleischreste zwischen Zähnen vor sich hingammeln???
Habe ich für mich selbst anders gelöst.

Die Schniefnasen sind sich übrigens oft nicht bewußt, dass sie so unterwegs sind.

Allerdings scheinst du in Deutschland zu daten, denn einer Dame die Tür vor der Nase zufallen zu lassen, gelingt wirklich nur in Deutschland.
Dort hat sich nach meiner Erfahrung gezeigt, dass die älteren Generationen gut unterwegs sind (Bj. 1950+), die mittelalten (Bj. 60-80) haben leider gar nichts gelernt. Das ist eine spezielle Generation besonders lässig erzogener Menschen. Überbleibsel aus der antiautoritären Zeit.
So hat wirklich alles seinen Preis.
Diese Generation braucht gesellschaftlichen Status und nicht akademische Ausbildung, um sich zu erinnern, wie 'man' und 'frau' miteinander in der Öffentlichkeit auftreten können.

Dennoch wie oben: Deine Schilderung halte ich für eine Best Of... Sammlung.
 
G

Gast

Gast
  • #10
Ich u. unzählige meiner Freundinnen haben keinerlei schlechte Erfahrung mit Akademikern gemacht. Wenn ich allerdings an der Baustelle vor meiner Haustüre vorbeilaufe, erlebe ich hin u. wieder zwangsläufig doch o.g. Verhalten.
 
G

Gast

Gast
  • #11
Kann ich so nicht bestätigen.
Die Männer, die ich gedatet habe, hatten immer gute Manieren (und ich denke, dass ich weiss, was gute Manieren sind..).

w/48
 
G

Gast

Gast
  • #12
Naja nicht nur Erziehung, es kann sich auch was "einschleichen", wenn ein Mann länger allein ist oder eine Partnerin hatte, der das nicht auffällt.
Ich bin nicht so ;))

Mein Tipp: vorher länger "abchecken" ! Fragen, wie er dazu steht.
Wenn derjenige ensthaft an dir interessiert ist, sollte er soetwas niemals tun.
Ansonsten bei solchen "Vorkommnissen" einfach bedanken und abzischen - wenn du damit nicht leben kannst, quäl dich nicht damit ;)

m47
 
G

Gast

Gast
  • #13
5 an 6: ...ich hab nicht studiert ;-) - und schnieffe trotzdem nicht hoch. War als Scherz gemeint, daher das ;-) am Ende.
 
G

Gast

Gast
  • #14
Habe ich noch nie erlebt, was lernst Du nur für kaputte Typen kennen?
Du zählst Dich zur Elite?
Seltsam ...
w45
 
G

Gast

Gast
  • #15
@#9
Seltsamerweise bin ich im Bau groß geworden, ob in einer fremden Stadt oder im Heimatort .... auch die Bauarbeiter waren stets diszipliniert.
Bildest Du Dir so einen Blödsinn ein? Wenn ja, warum?
Über 22 Jahre arbeite ich in meinem Beruf und niemals ist mir so etwas passiert.... im Gegensatz zu den liebreizenden Akademikern!
Viele von denen reichten für mich zum Brechreiz, alias Großkotz (ich bin aber mit einem "normalen" liiert), obwohl sie nicht rotzen und kotzen.
w45
 
G

Gast

Gast
  • #16
@4 - eine Akademikerkarriere garantiert noch lange nicht, dass sich jemand gut benehmen kann. Ich (Nicht-Akademikeriin) arbeite seit über 30 Jahren eng mit Akademikern zusammen und weiß, wovon ich spreche.

@Fragestellerin - entweder hast Du übertrieben mit der Schilderung oder Du hast Dich mit den falschen Männern getroffen. Habe selbst so was noch nicht erlebt, auch nicht bei Männern aus der sog, Arbeiterschicht.
 
G

Gast

Gast
  • #17
"Warum rülpset und furzet Ihr nicht, hat es Euch nicht geschmecket?"
Schlechte Manieren kommen in allen schichten vor, mit "Elite" hat das nichts zu tun.
Ausrutscher und einen hirntoten Moment kann jeder mal haben,
wer aber bewusst und wiederholt ein solches Verhalten an den Tag legt, wird wohl nicht sehr viel um die Leute um sich herum geben.
Ich würde vorsichtig sein bei solchen Leuten, man wird am ende ggf. wohl enttäuscht sein.
Fairness halber: Solche Sachen machen nicht nur die Herren, sondern auch die Damen; seltener das gebe ich allerdings zu.
 
G

Gast

Gast
  • #18
Ich denke mal, dass fast alle bestimmt Mannieren gelernt haben, sie aber in einer langen Singlezeit etwas verrohen und gewisse Höflichkeitsformen einfach "vergessen". Wenn keiner meckert, kann man sich zu Hause gehen lassen und ist in allem für sich allein verantwortlich. Mir fällt die "Unhöflichkeit" meist an kleinen Dingen auf.
Ich muß mich als Dame zurückhalten, wenn mir ein Mann die Tür zum Restaurant aufhalten möchte, meine Gewohnheit ist aber die, die Tür zu 99,9% selbst aufzumachen, da ich sonst alleine nicht hereinkäme. Es ist zwar selbstverständlich, beim nachschenken des Weines oder nachfüllen des Tellers, immer zuerst den anderen am Tisch zu bedenken, jedoch ist es mir auch schon passiert, dass ich nur mir nachschenke und gut. Das geht natürlich gar nicht und ich achte seitdem verstärkt darauf, dass mir das nicht nochmal passiert.
Die Herren, die ich kennengelernt habe, waren ausnahmslos von der "alten Schule", doch witzigerweise entwickelten sie im Laufe des Abends genau die von mir beschriebenen Singlemacken, was für lustigen neuen Gesprächsstoff sorgte.

Was ich überhaupt nicht vertrage, ist Handymanie! Mir ist schon passiert, dass ich das Essen alleine zu mir nahm, weil ein wichtiger, langer Anruf meines Dates dazwischen kam. Was schon so losgeht, wird in einer Beziehung garantiert nicht besser..sowas geht gar nicht!
 
G

Gast

Gast
  • #19
So schlimm habe ich es noch nicht erlebt, aber schlimm genug! Mein Ex-Partner hat mir auch regelmäßig die Türe vor der Nase zugeschlagen, beim Essen nicht auf mich und andere gewartet, sondern einfach angefangen, mit vollem Mund gesprochen, ... Ich konnte es ihm nicht austreiben und bin heute froh, mit ihm nichts mehr zutun zu haben. Denn letztendlich hat er auch genauso scham- und anstandslos die Beziehung beendet.
Ich habe daraus gelernt, weil ich sehr auf Etikette stehe, und werde mir nie mehr einen Mann mit solch schlechten Manieren suchen.
 
G

Gast

Gast
  • #20
Ich frage mich, warum es hier einige für nötig halten, aufgrund der Ausgangsfrage das Niveau der FS anzuzweifeln. Versteh ich nicht.

Zumal sie bspw. nicht sagte, dass jemand am Tisch gerülpst hat, sondern "sich das Aufstoßen nicht verkniffen".

Ich kenne ähnliches, nicht vom Daten aber aus unzähligen Besprechungen, Kantineessen, Geschäftsreisen. Und ich verkehre unter Akademikern, genauer gesagt unter INGENIEUREN ;-)))
 
  • #21
Die Männer, mit denen ich mich umgeben habe, sind in der von der Fragestellerin geschilderten Weise nicht auffällig geworden. Diese Feststellung lässt mich aber nicht an der Erfahrung der Fragestellerin zweifeln. Und Wertungen verbinde ich damit erst recht nicht.
 
B

Berliner30

Gast
  • #22
@FS: Wenn du nur schlechte Männer siehst, dann frag dich doch mal warum das so bei dir ist und bei anderen nicht! Vielleicht erkennst du dann auch Schwächen bei dir? Entspann dich ein wenig und suche vielleicht nach den guten Seiten der Männer und nicht immer nur nach den schlechten, vielleicht erlebst du dann bessere Dates usw. ?!
Ich habe solche nur negativen Erlebnisse nicht machen müssen.
 
G

Gast

Gast
  • #23
Liebe FS

Essen im Restaurant

Beim Kommen: er steuert auf den Tisch zu und ist in der Menge verschwunden.
Ich renne hinterher.
Er hilft mir nicht aus dem Mantel. Aber der Kellner war halb so alt wie er und kam auf die Idee.

Beim Essen zieht er sich Schnecken rein und bohrt mit den Fingern öfter im Mund herum.

Zwischen den Gängen muss er mal das Porzellan begrüssen. Danach reicht er mir Baguette aus dem Korb, das er mit den Fingern angefasst hat. Die hoffentlich gewaschen waren.

Rechnung
Jeder ist Selbstzahler. Jedes bestellte Glas wird abgerechnet anstatt einfach die Gesamtrechnung durch 2 zu dividieren. Ich habe eigentlich schon genug gesehen und gehört.

Beim Hinausgehen aus dem Lokal geht er wieder forsch voran. Leider ist es eine Schwingtür mit Metallplatte. Die knallt mir als auf den Fersen folgende Person mit voller Wucht vor den rechten Fuss. Der schwillt an und ich verbringe den Abend in der Ambulanz eines Krankenhauses. Allein.

Elite-Männer sind wirklich komisch. Ich date jetzt lieber in meinen gesellschaftlichen Zirkeln. Die Männer begegnen mir öfter und sie reissen sich sehr zusammen. Ich weiss das nun wirklich zu schätzen.
 
Top