Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
G

Gast

Gast
  • #1

Männer lassen tatsächlich auch die Frauen zappeln?

..ich habe eben hier gelesen: Männer lassen auch mal ganz gerne die Frauen zappeln? Wie ist das genau ihr Männer?
 
G

Gast

Gast
  • #2
Fasr genau so wie bei den Frauen. Einfach das Spielchen umdrehen. Erhöht den Marktwert ;-)
 
G

Gast

Gast
  • #3
Ja, die Jäger unter den Männern machen das, die Frauen aus Spaß am Erobern angraben, nicht aus echtem Interesse. Die anderen, ernstmeinenden Kandidaten wollen nicht "spielen", sie wollen "lieben".
Sobald ich ein künstliches Taktieren bemerke, ziehe ich mich zurück. So trennt frau leicht die Spreu vom Weizen.
 
G

Gast

Gast
  • #4
Glaube ich eher weniger, sage ich als Frau. Ich denke, dass Frauen diese "Spielchen" besser beherrschen oder auch unbewusst agieren. Männer "spielen" da weniger, ich glaube, sie gehen den direkten Weg oder lassen es ganz.
 
  • #5
Oh ich denke, Männer können das genau so gut wie Frauen, Frauen wollen es nur nicht wahr haben.

Ein paar ganz leichte und plumpe Beispiele. Er sagt; ich rufe dich morgen an. Sie sitzt vom Telefon und wartet und es klingelt nicht. Übermorgen ruft er an und sagt; sorry, ich weiß ich wollte gestern anrufen aber da ist das und das passiert.

Es sagt; ich glaube, Silber steht dir viel besser als Gold, ich muss dir mal eine Kette kaufen und es dir zeigen. Er schenkt was ohne zuschenken, weil wer weiß wann die Kette kommt.

Er versetzt sie, kommt zwei Stunden später, mit einem Blümchen aus dem Garten und einem Dackelblick und sagt; mein Auto hatte eine Panne.

Im Prinzip kann ein Mann eine Frau ab einem gewissen Punkt sehr gut zappeln lassen, was glaubt ihr warum die ganzen Ehefrauen bei den Männer bleiben obwohl sie wissen, dass sie fremdgehen, warum glauben sie sie werden sich bessern?
 
G

Gast

Gast
  • #7
Wie das genau geht? Ganz einfach - immer schön aufmerksam sein, mit dem Cabrio-Oldtimer zum Ausflug abholen, immer schöne Dinge planen (auch außergewöhnlich), sehr unterhaltsam und spassig sein und nach 5-6 Treffen schlagartig abseilen, kein Interesse mehr zeigen, Gründe vorschieben. Auf einmal kommen die Anrufe - auf einmal kommen die indirekten Fragen "ob irgendwas ist" - und dann schön nebulös antworten. Am schönsten ist es dann wenn man sich mit völligst diffusen Aussagen wieder vom Acker macht. Habe ich jetzt schon 2x praktiziert und stets jene Techniken angewendet, die ich von Frauen "erlernt" habe. Mir persönlich macht es viel Spass weil es ein nettes Spielchen ist. Wenn ich eine Frau mit völligen Selbstzweifeln hinterlassen habe, war ich erfolgreich. M, 41
 
G

Gast

Gast
  • #8
Immer schön alle zappeln lassen,ansonsten macht das Einholen nicht meht so viel Spaß...
 
G

Gast

Gast
  • #9
Wenn mir eine Frau wirklich gefällt, bin ich aktiv. Falls nur mittelprächtig, da bin ich eher passiv resp. es könnte wohl der Eindruck entstehen, dass ich sie zappeln lasse. Sind wir ehrlich, wenn das Gegenüber gefällt, dann möchte ich doch möglichst bald wieder Kontakt, mit ihr reden, etwas gemeinsam unternehmen, etc.

Ähnlich verhält es sich mit der Aussage "Habe zZ wenig resp. keine Zeit" - falls nicht gerade Prüfungswoche, Todesfall, etc. findet "man" IMMER 10 Min. Zeit - und wenn es nur für einen Mini-Kontakt, Mail ist - Frage von Prios! m, 43
 
  • #10
Im Grunde bin ich der Meinung, das Frauen das brauchen und wollen. In meiner Vergangenheit sind mir ausschließlich die Frauen nachgelaufen, an denen ich kaum interesse hatte. Sprich ich es ihnen vermeindlich "nicht leicht" gemacht habe.
Denke Frauen brauchen immer ein Problem und etwas für das sie sich "hübsch" machen müssen, sonst können sie nicht stolz sein, wenn sie es bekommen. Wenn man ihnen nachläuft, streichelt man(n) nur ihr Ego und wird ihnen langweilig.
 
G

Gast

Gast
  • #12
Im Grunde bin ich der Meinung, das Frauen das brauchen und wollen. In meiner Vergangenheit sind mir ausschließlich die Frauen nachgelaufen, an denen ich kaum interesse hatte. Sprich ich es ihnen vermeindlich "nicht leicht" gemacht habe.
Denke Frauen brauchen immer ein Problem und etwas für das sie sich "hübsch" machen müssen, sonst können sie nicht stolz sein, wenn sie es bekommen. Wenn man ihnen nachläuft, streichelt man(n) nur ihr Ego und wird ihnen langweilig.

So ist es. Ein Flirtcoach beschrieb das so: Zuerst sollte man eine Frau auf sich aufmerksam machen, z. B, indem man ihr eínen Drink ausgibt. Danach leicht ignorieren und übersehen, sich mit anderen Frauen in der Gruppe unterhalten. Ist sie nur halbwegs an dem Typen interessiert, wird sie Maßnahmen einleiten, daß sie wieder im Fokus steht. Er hat gewonnen, ihre Gedanken kreisen um ihn.

Viele meiner Freunde haben genauso ihre Freundin bekommen. Interesse bekundet und dann die Fahrt rausgenommen, leicht ignoriert. Es hat geklappt, sie wurden wesentlich interessanter, als wenn sie der Frau permanent hinterhergerannt wären.

m, 38
 
  • #13
Mir persönlich macht es viel Spass weil es ein nettes Spielchen ist. Wenn ich eine Frau mit völligen Selbstzweifeln hinterlassen habe, war ich erfolgreich.

Dann pass mal auf, dass es sich nicht umdreht...

Solch ein souveräner Herr meldet sich heute noch bei mir, obwohl ich ihm x-Mal gesagt habe, dass ich ihn nicht mehr sehen werde- er hatte vorher auch diverse Damen so behandelt wie Du das skizzierst. Solch ein Verhalten ist schnell zu bemerken und dann zieht sich eine Frau zurück, die Du wirklich interessant finden würdest- und dann?
 
G

Gast

Gast
  • #14
Wenn der eigene Marktwert hoch genug ist,kann man sich es erlauben!Man/n muß nicht den "Bückling" spielen und jede Frau nehmen-nur weil sie einem große Augen macht.
Habe die Erfahrung gemacht,Frauen möchten erst bekommen bevor sie etwas geben.Sie investieren ungern ins ungewisse,gestehen dem Anderen dies aber nicht zu.
Ich laufe keiner Frau wie ein Dackel hinterher,Frage nicht zu erst nach der Handy Nr. oder tanze nicht nur mit einer Frau(Konkurrenz belebt das Interesse)und sehe Partnerschaft nicht aus Bequemlichkeit des Mannes an.Wer etwas haben will,muß auch etwas dafür tun-und wer auf den Anderen zu geht signalisiert sehr stark sein Interesse an diesem.Warum soll diese Beachtung und Aufwertung nur Frauen zu stehen,es sollte beiderseitig Aktivität gezeigt werden.Ist doch irgendwie logisch...
Ich als Mann suche nicht bequemer wohnen,sondern aktiv leben!

m49
 
  • #15
So ist es. Ein Flirtcoach beschrieb das so: Zuerst sollte man eine Frau auf sich aufmerksam machen, z. B, indem man ihr eínen Drink ausgibt. Danach leicht ignorieren und übersehen, sich mit anderen Frauen in der Gruppe unterhalten. Ist sie nur halbwegs an dem Typen interessiert, wird sie Maßnahmen einleiten, daß sie wieder im Fokus steht. Er hat gewonnen, ihre Gedanken kreisen um ihn.

Also diese Taktik klappt bei vielen Frauen aber nicht bei allen.

Erstens will die Frau den Mann nicht an die Nebenbuhlerin verlieren, egal ob sie ihn gut oder schlecht findet, zum teil wird gerade das Interesse geweckt, nach dem Motto; oh nicht dass er die jetzt besser findet, ich war zuerst da, der gehört mir. Die Frau will nur ihren Besitz verteidigen, ob sie den Mann wirklich will, ist noch nicht einmal sicher.

Zweites klappt das bei vielen Frauen, besonders ab einem gewissen Alter und einer gewissen Intelligenz, nicht mehr. Weil der Mann in so einer Situation schnell zum Angeber und Proleten wird und das Interesse der Frau sinkt. Sie wendet sich ab, obwohl ihr der Mann zuerst gefallen hat.

Also Getränk ausgeben ja, mit anderen Frauen dann reden, kann nach hinten los gehen, wie ein Hündchen daneben hocken und auf einen Knochen warten, klappt fast nie.

Wenn Mann eine Frau erobern will dann besser so; wenn Mann eine Frau sieht, die ihm zusagt, schauen ob sie in seine Richtung schaut und ruhig sie auch mal zuerst anlächeln. Das eine ganze weile Machen, dabei sie nicht mit anderen Frauen eifersüchtig machen, aber selbstbewusst bleiben. Die ganze Aktion nicht zulange machen, ihr dann einen Drink spendieren und sagen, du bist mir schon den ganzen Abend aufgefallen und ich dachte mir; ich kann jetzt nicht so nachhause gehen, ich muss dich etwas kennen lernen, einen Drink ausgeben und sagen; ich muss jetzt leider gehen aber wenn du magst, kannst mir deine Telefonnummer geben und wir verabreden uns mal.

Weil jede Frau ist verwirt wenn ein Typ schaut und lächelt aber nicht zu einem kommt aber auch keine andere Frau beachtet, sie wird auch vielleicht denken; der ist schwul oder so. Wen er dann doch endlich auftaucht und was sagt, ist sie überglücklich und wenn er dann gleich geht, ist sie enttäusch aber da er ihre Nummer haben will, hat sie noch Hoffnung und zappelt auch am Hacken.

Also wenn mit Taktik vorgehen, dann besser so.
 
G

Gast

Gast
  • #16
Nicht bewusst. Also wenn wir in regem Kontakt stehen, werde ich das nicht taktisch verzögern. Wäre vielleicht erfolgreicher wenn ich es tun würde, aber wenn ich ihr deswegen nicht mehr interessant genug bin, hat sie eben Pech gehabt.
 
G

Gast

Gast
  • #17
Weil jede Frau ist verwirt wenn ein Typ schaut und lächelt aber nicht zu einem kommt aber auch keine andere Frau beachtet, sie wird auch vielleicht denken; der ist schwul oder so. Wen er dann doch endlich auftaucht und was sagt, ist sie überglücklich und wenn er dann gleich geht, ist sie enttäusch aber da er ihre Nummer haben will, hat sie noch Hoffnung und zappelt auch am Hacken.

Das ist Pick-up-artist-Masche. Ich weiß nicht, ob das jede Frau toll findet. Ich denke das Entziehen von Interesse ohne ganz von der Bildfläche zu verschwinden wirkt bei jedem/jeder, die an einem näheren Kennenlernen Interesse hat. "Willst was gelten, mach Dich selten"

m, 38
 
G

Gast

Gast
  • #18
Für mich ist nur ein Mann interessant, der mir deutlich signalisiert, dass er auf mich steht. Wie ein Dackel muss er sich dabei nicht benehmen, Interesse kann man auch selbstbewusst signalisieren. Ein Mann, der mir einen Drink ausgibt und sich dann anderen Frauen zuwendet, handelt für meinen Geschmack zu doppeldeutig, von so einem lasse ich dann lieber die Finger.

Neulich bin ich gemeinsam mit einem Mann auf eine Party gegangen. Schon nach kurzer Zeit setzte er sich zu einer anderen Frau auf die Fensterbank und blieb Dreiviertel des Abends neben ihr sitzen. Ab und zu tauchte sein Kopf im Türrahmen auf, weil er wissen wollte, was ich so mache.

Als er dann schließlich zu mir kam, um sich doch noch mit mir zu unterhalten, spürte ich, dass ich das Interesse an ihm verloren hatte. Sein Verhalten war mir zu ambivalent. Mit Spielchen, die so extrem ausarten, kann ich nichts anfangen.
 
G

Gast

Gast
  • #19
Wenn ich merke, dass ein Mann mit mir Spielchen spielt, laufe ich weg. So einfach ist das. Jemand, der es nötig hat zu taktieren, anstatt klar zu kommunizieren was er will und was nicht, kommt für mich nicht in Frage. Ich unterstelle ihm mangelndes Selbstbewußtsein.

Ich frage bei "Zickigkeit" bzw. plötzlicher Nichtkommunikation noch einmal nach, bekomme ich dann keine befriedigende Reaktion, war es das leider.

w, 32
 
G

Gast

Gast
  • #20
@6Also ich würde Deine Spielchen sehr schnell durchschauen und würde Dich sehr schnell fallen lassen.So schnell könntest Du gar nicht gucken!
 
  • #21
nach 5-6 Treffen schlagartig abseilen, kein Interesse mehr zeigen, Gründe vorschieben. Wenn ich eine Frau mit völligen Selbstzweifeln hinterlassen habe, war ich erfolgreich. M, 41

Wow - bei so viel Grausamkeit stockt mir echt der Atem. Scheinbar weißt du auch, dass du mit so was das Grundvertrauen von Frauen auf Dauer zerstören kannst, ihr Herz komplett brechen, und scheinbar macht dir das Spaß. Unglaublich, zu was Menschen fähig sind.
 
G

Gast

Gast
  • #22
Ich (w) stehe seit ich denken kann auf anhängliche Männer, die mir nachlaufen. Leider passiert mir das so gut wie nie.
 
G

Gast

Gast
  • #23
Also wenn ich das von # 6 so lese, kommt mir das sehr bekannt vor und deshalb weiß ich warum ich auf so ein Verhalten bissig reagiere.

Ist mir jetzt einmal passiert, dass ich "angefüttert" worden bin und dann war Funkstille....
dachte auch es liegt an mir....Selbstzweifel kamen auf!
Neee, der gute Mann hatte `ne Freundin. Das sagte er später zu mir und meinte dann noch, ob er mich trotzdem jederzeit wieder anrufen könnte....also hat er sich wieder interessant gemacht.
Meine Antwort: Fahr zur Hölle! Das habe ich nicht nötig!

Zum Glück bin ich nicht ganz so empfindlich, sehe keinen Sinn in solchen Spielchen und verachte sie!
 
  • #24
Das ist Pick-up-artist-Masche. Ich weiß nicht, ob das jede Frau toll findet. Ich denke das Entziehen von Interesse ohne ganz von der Bildfläche zu verschwinden wirkt bei jedem/jeder, die an einem näheren Kennenlernen Interesse hat. "Willst was gelten, mach Dich selten"

Es ist eine Taktik und jede Taktik hat ihre Defizite, wie fast immer im Leben. Und man muss bei der Taktik die ich vorgeschlagen habe, immer den richtigen Moment erwischen, verpasst man ihn, ist es vorbei.

Und wie Gast 17 schreibt, Drink ausgeben und dann mit anderen Frauen reden, ist zu doppeldeutig und das ist ganz doof dann für den Mann, wenn die Angebettete sich von ihm abwendet.

Es gibt ja auch die Theorie oder Taktik, die hübscheste Frau im Raum zuerst ansprechen, von ihr einen Korb bekommen und dann bei der Nähsten landen. Den Sinn davon habe ich noch nie verstanden und kann es auch nicht nachvollziehen aber na ja.

Ich glaube, egal welche Taktik Mann oder Frau benutz, es besteht immer die Gefahr genau das falsche damit zu erreichen, vor allem wenn man sie nicht beherrscht.

Aber Männer können Frauen ganz schön zappeln lassen, die wenigsten Frauen wollen es nur wahr haben.

Kennt ihr den Film; Er steht einfach nicht auf dich!

Ich habe bei dem Film wirklich Tränen gelacht, weil er zwar nur auf Klischees aufgebaut ist aber stimmt.
 
G

Gast

Gast
  • #25
Wer es nötig hat andere zappeln zu lassen um auf sich aufmerksam zu machen hat in meinen Augen massive Defizite in seinem Mann- oder Frausein. Wer Spielchen benötigt scheitert am Ende genau an selbigen.

w (45)
 
G

Gast

Gast
  • #26
G

Gast

Gast
  • #27
Das ist Pick-up-artist-Masche. Ich weiß nicht, ob das jede Frau toll findet. Ich denke das Entziehen von Interesse ohne ganz von der Bildfläche zu verschwinden wirkt bei jedem/jeder, die an einem näheren Kennenlernen Interesse hat. "Willst was gelten, mach Dich selten"

m, 38

Bin mir Dir meist nicht einer Meinung, aber hier muss ich Dir zustimmen.
Sich rar machen, wie Oma schon sagte, wirkt auch heute noch, als Frau habe ich nur positive Erfahrung damit gemacht.
 
G

Gast

Gast
  • #28
Wie das genau geht? Ganz einfach - immer schön aufmerksam sein, mit dem Cabrio-Oldtimer zum Ausflug abholen, immer schöne Dinge planen (auch außergewöhnlich), sehr unterhaltsam und spassig sein und nach 5-6 Treffen schlagartig abseilen, kein Interesse mehr zeigen, Gründe vorschieben. Auf einmal kommen die Anrufe - auf einmal kommen die indirekten Fragen "ob irgendwas ist" - und dann schön nebulös antworten. Am schönsten ist es dann wenn man sich mit völligst diffusen Aussagen wieder vom Acker macht. Habe ich jetzt schon 2x praktiziert und stets jene Techniken angewendet, die ich von Frauen "erlernt" habe. Mir persönlich macht es viel Spass weil es ein nettes Spielchen ist. Wenn ich eine Frau mit völligen Selbstzweifeln hinterlassen habe, war ich erfolgreich. M, 41

Ich finde das im Gegensatz zu anderen hier nicht grausam, natürlich gibt es auch solche Männer, damit muss Frau umzugehen lernen.

Die Sache ist nur: In deinem Spiel bist du vielleicht erfolgreich. Aber aus deinem Spiel spricht viel Enttäuschung und es bleibt die Frage, ob es dich wirklich glücklich macht - aber das ist deine Sache.

Ich bin mir dagegen sicher, dass die meisten Frauen, die du vielleicht für ein paar Wochen mit Selbstzweifeln hinterlässt, sich, wenn sie klug sind, irgendwann jemanden suchen, mit dem sie ihre eigenen Ziele verfolgen. Mein Ziel ist es z.B. nicht, mit 41 noch solche Spielchen zu spielen. In dem Alter möchte ich eine stabile Beziehung führen und ein paar Kinder haben.

Und, ob das funktioniert und sich diese Wünsche erfüllen, hängt meiner Meinung nach stark von einem selbst ab. Wenn ich z.B. so einem Mann wie dir begegne, kann es sein, dass ich, nur des Spaßes halber, versuche, das Spiel zu gewinnen, was auch bedeutet, dass eine feste Bindung mit so einem Taktierer schnell ausgeschlossen wäre. Einem beziehungsfähigeren Mann gegenüber würde ich mich ganz anders verhalten. Insofern darfst du bitte nur nicht über die beziehungsunfähigen Frauen schimpfen. Denn, dass dir Frauen nur kurzfristig hinterherlaufen., aber in dem Falle, dass ihr etwas Ernstes beginnen würdet, wahrscheinlich dich verlassen würden (eine Angst und Erfahrung, auf der deine Taktik ja beruht), liegt nicht in der Natur der Frauen, sondern in deinem Verhalten begründet.

Es ist immer die Frage, was man will und wie man es erreicht. Du erreichst durch dein Verhalten kurzfristige Irritation, Verwunderung, Enttäuschung der Frau, wirst aber niemals von einer geliebt.
 
G

Gast

Gast
  • #29
Wow - bei so viel Grausamkeit stockt mir echt der Atem. Scheinbar weißt du auch, dass du mit so was das Grundvertrauen von Frauen auf Dauer zerstören kannst, ihr Herz komplett brechen, und scheinbar macht dir das Spaß. Unglaublich, zu was Menschen fähig sind.


Ich setze nur noch jenes um, was mir im Laufe meines Lebens "beigebracht" wurde - und glaub mir - relativ zu meinen Erfahrungen bin ich noch wirklich harmlos. Es macht aber immer noch Spass in völlig verdutzte Gesichter zu sehen, wenn man bei "ihr" irgendwann schon zum zweiten Mal zum Essen eingeladen wurde und pünktlich um 23.oo Uhr den Abend beendet und wieder geht. Dass ist dann meist der Zeitpunkt ab dem man völlig "verschwinden" sollte und komplett schmallippig werden muss. Dann ist die Verwunderung auf der anderen Seite meist am Größten. Ich will nur selbst einmal wissen, wie man sich selbst fühlt, wenn man sich derart benimmt - ich gebe nur Erfahrungen weiter und irgendwann habe ich es halt so beigebracht bekommen.
 
G

Gast

Gast
  • #30
Für mich ist nur ein Mann interessant, der mir deutlich signalisiert, dass er auf mich steht.
Als er dann schließlich zu mir kam, um sich doch noch mit mir zu unterhalten, spürte ich, dass ich das Interesse an ihm verloren hatte. Sein Verhalten war mir zu ambivalent. Mit Spielchen, die so extrem ausarten, kann ich nichts anfangen.

Da stimme ich dir absolut zu. Mit solchen Männern kann ich auch gar nichts anfangen. Aber auch wenn mir das auf einer Party/Disco etc. passiert, dass ein Mann mit mir spricht, mir einen Drink ausgibt und sich dann abwendet, um mit anderen zu reden und mich "zappeln lässt", dann bin ich nicht mehr interessiert. Vielleicht auch einfach, weil ich dann hinsichtlich seiner Absichten doch arg verunsichert bin und keine Lust habe nur ein Spiel zu sein. Aber es mag ja durchaus Frauen geben, die sich von so etwas angezogen fühlen und sicherlich genügend Frauen, die selber diese Spielchen spielen (wenn auch wahrscheinlich durch Ratgeber/Artikel etc. geleitet).
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Top