Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  • #31
Na, Peter123, altes Haus ,
warum braucht die Fragestellerin einen Gleichaltrigen....kommt sie mit Älteren nicht klar ?
Also, sie sucht einen Gleichaltrigen, weil ein jüngerer Mann attraktiver ist als ein Älterer.
Das müsstest DU doch gut verstehen.
Hat doch was mit Gleichberechtigung zu tun.....es ist haargenau der gleiche Wunsch nach einem attraktiven Partner.
Ist doch ganz einfach, oder ?
w
nein nicht nur mit optischer Attraktivität...sondern etwas mit gleicher Wellenlänge....wie soll das Aussehen ich geh auf Konzerte und er hört Opern oder Schlager oder so ist nur ein Beispiel.
 
  • #32
Boah...ältere Männer sollen junge Frauen suchen und finden. Jedem das Seine. Wer meint, dass er nur mit einer jüngeren Frau glücklich wird, soll es auch werden. Ich drücke beide Däumchen. Punkt. Ein Mann mit dem Anspruch auf jüngere Partnerinnen aufgrund ggf. optischer Vorzüge ist doch eh indiskutabel. Welche intelligente Frau, ob jünger oder nicht, möchte denn einen Typen mit einer solch oberflächlichen und blöden Einstellung? Ich gehöre jedenfalls nicht dazu.
ganz genau...ich auch nicht und so ist die Sache ganz einfach auf den Punkt gebracht.
 
  • #33
Junge Frauen die sich beschweren, dass sie von älteren Männern angeschrieben werden, sollten sich nicht darüber aufregen, sondern sich ernsthafte Gedanken machen, dass sie nicht von gleichaltrigen Männern angesschrieben werden -
möglicherweise sehen die betreffenden Damen älter aus als sie sind und verhalten sich auch so.
das brauch ich nicht....die jungen schreiben auch....nur die alten könnens eben auch nicht lassen.
 
G

Gast

Gast
  • #34
Ich m, 43 finde jüngere Frauen auch gut. Jetzt brauche ich ja noch keine jüngere, aber vielleicht in 15-20 Jahren, je nach Fitness.
Die Alternative wäre ja eine billige Altenpflegerin, die schwarz arbeitet.
Aber das kommt teurer.
Ich gönne meiner zukünftigen Partnerin natürlich auch den jungen Lover, wenn es bei mir nicht mehr so richtig klappt und wenn zu viel Haut da ist, wo sie nicht hingehört.
Bleibt für sie nur zu hoffen, dass es ihr nicht so geht, wie Frau Heesters. Aber das ist ja wohl die Ausnahme.
 
G

Gast

Gast
  • #35
Wer gezielt eine 15 Jahre jüngere Frau sucht, hat ganz klar Probleme mit dem eigenen Älterwerden. Er braucht sie, um jünger zu wirken, mit ihr angeben zu können und sich seine Jugendlichkeit (Potenz) zu beweisen. Im Grunde genommen möchte ein solcher Mann sich selbt etwas vorgaukeln, das eigene Alter, letzten Endes den eigenen Tod nicht wahrhaben.
Dabei ist ein solcher Altersunterschied - selbst wenn beide sehr verliebt sind - ein nicht wegzudenkender Stolperstein, wie ein Beispiel in meinem Bekanntenkreis zeigt. Da ist schon sehr viel Tolernaz gefordert. Mir ist schleierhaft, warum Frauen solche Beziehungen eingehen, gerade wo Männer statistisch früher sterben. Ist die Aussicht auf ein Witwendasein so verlockend?
 
  • #36
Mit vielen Männern passiert irgendwas zwischen 40 und 50.
Die Eigenwahrnehmung bleibt auf dem Level des 40ers, selbst wenn 50 längst überschritten ist.
Die Zähne verändern sich stark zum Nachteil in diesem Jahrzehnt. Fast jeder Herr über 50 hat Mundgeruch. Das kriegen die Burschen natürlich nicht mit. Die duften sich mit Davidoff ein, als gäbe es kein Morgen. Selbst mit 56 ist man(n) noch "gefühlte 44".
Die Stunde der Wahrheit kommt dann beim Wochenendausflug, dem Messebesuch, dem längeren Spaziergang, der Radltour: völlig aus der Puste, jede Bank für ein Päuschen ansteuernd und kurz vom Herzkasper taumeln die Herren hinter den Ladies her.

Ui - jetzt im Frühjahr wieder oft zu sehen: die älteren Herren in hautengem Radlerdress auf dem Profi-Rennrad mit Wampe und dünnen Waden.
Wen Frau das nicht mag, dann läßt sie diese Anfragen links liegen und wendet sich Herren zu, die altersmäßig besser passen.
 
  • #37
Liebe FS, ist doch ganz einfach: Man kann sich ja was wünschen. Ob Du drauf eingehst oder Ihm mit einem knappen "Nein Danke, zu Alt" abfertigst liegt an Dir.
Solange es junge Damen gibt die sich mit Männern die Ihr Vater sein könnten einlassen, solange wirds auch diese Versuche geben. Ganz einfach.

Ich hab selbst auch gestaunt wieviele Anfragen ich von 20+ Jüngeren Damen bekommen habe- da scheinen einige regelrecht nach zu suchen. Und es haben auch einige 60+ DAmen versucht. Ich hab das mit dem simplen Hinweis weder eine zusätzliche Mutter noch eine Tochter haben zu wollen (hab ich beides schon) freundlich abgesagt und gut war.

Ich werd nur sauer wenn irgendwer einen Anspruch drauf ableitet- "Das Frischfleisch hat sich gefälligst für mich zu interessieren" oder Ihr Lebensmodell als das einzig richtige preisen. Und das mit den Aberwitzigsten Begründungen.

Sorry Leute: Es gibt junge Alte und alte Junge- beiderlei Geschlechts. Eine Frau die sich gut ernährt, sich bewegt, ausgeglichen ist und nicht raucht stellt so manche deutlich jüngere locker in den Schatten.
 
G

Gast

Gast
  • #38
Ganz einfach: Eine Jüngere Frau ist attraktiver als eine Ältere.

Das von Dir unter 2. und 3. Gesagte ist m.E. reines weibliches Wunschdenken, um die älteren Männer, von deren Anfragen man sich gestört fühlt, noch ein bisschen schlecht zu machen und sich daneben gut fühlen zu können. Es geht überhaupt nicht um Gleichberechtigung o.dgl., sondern um den Wunsch nach einer attraktiven Frau.

Gegenfrage: Warum brauchst Du einen Gleichaltrigen, kommst Du mit einem Älteren nicht klar?!

Sehe ich genau so. Es hat nichts mit dem Alter zu tun und auch nichts damit, dass Männer Angst vor "gestandenen Frauen" haben. Man sucht sich in erster Linie einen charakterstarken ABER AUCH optisch ansprechenden Partner aus. Wer ehrlich zu sich selbst ist kann sich das jetzt auch eingestehen....so machen wir es doch alle. Das Alter spielt da eine untergeordnete Rolle. Ich, 29 Juristin habe einen 51 jährigen Mann und weiß deshalb auch wovon ich rede...hätte ich einen Mittzwanziger ebenso attraktiven Mann kennengelernt ( Attraktivität --> Austrahlung) wäre das Alter ebenfalls kein Ausschlusskriterium gewesen.Es kommt auf den Menschen und seine Wirkung an, nicht auf eine Zahl.
 
G

Gast

Gast
  • #39
Es geht doch auch um die Optik, liebe Frauen und da sehen Frauen im Durchschnitt einfach älter aus als Männer, habt ihr denn keine Augen im Kopf. Natürlich sieht man nackten Frauen das Alter an, ,meistens schätzt man sie sogar um ca. 10 Jahre älter. Zum Glück ist meine Frau 20 Jahre jünger, das gleicht es gut aus. Ich möchte niemals eine nur - 5 Jahre jüngere Frau, die ist mir einfach viel zu alt, ich habs probiert, es ist so.

Also bitte, wenn du eine Frau zu hause hast, wie kommst du dann dazu fremde Frauen nackt zu sehen? Schäm dich.
Und wenn du das ausprobiert hast - mit wie vielen Frauen, damit du einen wirklichen Vergleich hast?
Sorry, ich bin eine Frau und ich bin Physiotherapeutin. Ich sehe sowohl nackte Männer als auch nackte Frauen - und zwar sicher mehr als du. Und nein, es ist einfach nicht wahr, es gibt alte Männer und alte Frauen, aber Frauen altern garantiert nicht schneller als Männer.

DU hast da einfach nicht genügend Vergleichsmöglichkeiten.
Werde glücklich mit deiner Frau aber verkneif dir doch bitte solche blöden Sprüche.
 
G

Gast

Gast
  • #40
weil wir uns es eben erlauben können ;)
 
G

Gast

Gast
  • #41
Am oberen Ende der Lebensskala (Ausnahmen bestätigen die Regel) sind Frauen auch viel langweiliger. Sie haben kaum richtige Hobbies, Männer schon. Männer interessieren sich für Technik, Motoren, Autos, Kunst und Künste, Antiquitäten, Sammeln schöne Dinge, treffen sich in Kreisen mit ähnlichen Interessen, sie interessieren sich für Literatur oder Wissenschaften, so gibt es beispielsweise viele hochmotivierte Hobbyornithologen, die mehr wissen als Fachprofessoren, sie engagieren sich in mehr in Politik usw.
Gewiss gibt es das bei Frauen auch.
Doch seien wir ehrlich. Was kümmet die meisten?
Wenn sie jung sind Fitness und nochmals Fitness, Beauty (gähn), dann die Kinder, ein bisschen Yoga und das wars.
Vielleicht wächst mittlerweile eine andere Generation nach.
Was bleibt dem Mann? Eine alternde Frau, die keine Leidenschaften hat?

Das war doch jetzt ironisch gemeint - oder?

Ein richtig tolles Hobby - Hobbyornithologe? Klar, das ist genau das, was sich eine jüngere Partnerin wünscht, ein seltsam gekleideter älterer Herr, der sich Stunden lang mit dem Feldstecher ins Gras legt um dann zu schwärmen "Schatz, schau mal, da ist ein gelbkarrierter Streifenkakadu". Sowas von spannend aber auch.
Was soll da eine Frau schon entgegensetzen?
Autos, Motoren - ok, das interessiert kaum eine Frau, aber was ist so schlimm, wenn sie stattdessen Kleidung näht, Aquarelle malt und Flamenco tanzt?
Und was die Kunst und Kultur angeht, kannst du wohl nicht von dir sprechen, denn wenn du öfter mal ins Theater gehen würdest, wüsstest du, dass da zu 3/4 Frauen sind. Ebenso in Ausstellugnen, in Sprachkursen und auf Studienreisen.
Nur weil du Vogelkunde für spannender hältst als ein Frauenhobby, muss das ja nicht allgemeingültig sein.
Aber solche Ansichten wie du bekommt man eben wenn man alt wird, gell?
 
G

Gast

Gast
  • #42
Eine interessante, wenn auch schon oft hier durchgeführte Diskussion. Ich selbst (37 jahre) habe vor 2 Jahren über EP meinen Lebenspartner , der 17 Jahre älter ist als ich kennengelernt und auch ich gehörte zuvor zu den Frauen, denen schon ein 8 Jahre älterer Mann viel zu alt für eine Beziehung war. Nur die Liebe ist selten planbar und ich denke nicht, das mein Partner und ich all diese typischen Klischees bestätigen. Weder suchte mein Partner auf Teufel komm raus eine jüngere Frau, noch war ich auf der Suche nach einem "Ersatzpapi", der mir mein Studium finanzieren muß oder die Designerklamotten. Ich selbst habe studiert, bin beruflich sehr erfolgreich und stehe mit beiden Beinen im Beruf und im Leben. Weder benötige ich das Geld meines ebenso beruflichen erfolgreichen Partners, noch habe ich es nötig mein Selbstwertgefühl durch seinen Erfolg aufzupolieren. Und auch mein Lebensgefährte suchte kein junges unbedarftes Ding zum durchf...! Unsere Liebe hat sich ergeben, entwickelt und ich bin glücklich an der Seite eines Mannes mit dem ich eine Beziehung auf Augenhöhe führen kann , die für uns als gegenseitige Bereicherung erlebt wird und wo auch Kinder noch erwünscht sind.
Und Männer über 50 sind oft jugendlicher im Denken, aktiver und bessere Liebhaber als so manch frustrierter 40jähriger mit jeder Menge Altlasten.
 
  • #43
Na, Peter123, altes Haus ,
warum braucht die Fragestellerin einen Gleichaltrigen....kommt sie mit Älteren nicht klar ?
Also, sie sucht einen Gleichaltrigen, weil ein jüngerer Mann attraktiver ist als ein Älterer.
Das müsstest DU doch gut verstehen.
Hat doch was mit Gleichberechtigung zu tun.....es ist haargenau der gleiche Wunsch nach einem attraktiven Partner.
Ist doch ganz einfach, oder ?
w

Du hast meinen Punkt überhaupt nicht verstanden. Also nochmals detailierter:

Dass die FS mit 35 einen gleichaltrigen Mann einem Mann 50+ vorzieht, weil ein Gleichaltriger attraktiver und knackiger ist als einer 50+, kann ich selbstverständlich nachvollziehen und verstehen.

ABER: Die FS hat ja nicht gefragt: "Was kann ich tun, damit mich nicht nur Männer 50+, sondern auch Männer um die 35 attraktiv finden bzw. als Partnerin in Betracht ziehen?" Nein, vielmehr hat sie Thesen entwickelt, warum sie glaubt, dass Männer 50+ eine (deutlich) jüngere Frau suchen. Diese Thesen - suchen sich ein naives Dummchen, wollen mit ihren beruflichen Erfolgen imponieren, sind einer Gleichaltrigen nicht gewachsen, usf. - halte ich für abstrus, und das habe ich gemeint in #6.

Also müssen wir die Sache mal etwas tiefer analysieren: Warum stellen die FS und mit ihr andere Frauen hier im Forum nicht ebendiese Frage, sondern stellen stattdessen solcherlei Thesen auf? Des Weiteren, weshalb lassen sich die Damen von den Anfragen älterer Herren so "stressen"? Es wäre ja ein leichtes, diese einfach mit einem Knopfdruck zu löschen. Der Punkt ist doch vielmehr, dass sie eben ausschliesslich solche Anfragen bekommen, wohingegen die Anfragen von Gleichaltrigen praktisch gänzlich ausbleiben.

Und warum bleiben die Anfragen von den Gleichaltrigen aus? Tja, weil eben diese ihrerseits eine noch jüngere wollen. (Das kann ich meinerseits nun aus eigener Warte bestätigen: Ich bin 33 und suche eine Frau Anfang/Mitte 20 - Mitte 30 kommt für mich überhaupt nicht in Frage!) Und hier liegt der Hase im Pfeffer: Das giftige Herziehen vonseiten gewisser Damen über die Anfragen älterer Herren ist in Wahrheit m.E. vielmehr ein Frustablassen über die Tatsache, dass sie - diese Damen - bei den gleichaltrigen Männern nicht ankommen.

(FORTSETZUNG FOLGT)
 
  • #44
(FORTSETZUNG)

Es ist leider nun mal einfach so, dass eine Frau Anfang/Mitte 30 es extrem schwer hat, einen gleichaltrigen Mann zu finden - und zwar primär wegen der Kinderfrage: Welcher Mann will schon in dem Alter ruck-zuck nach Beginn der Beziehung Kinder kriegen "müssen" und das Gefühl vermittelt bekommen, nur ausgesucht worden zu sein, weil die Frau jetzt einen "Zeuger" braucht - gekoppelt mit der Angst, dass die Beziehung dann nicht hält, weil der wichtige "Unterbau" einer mehrjährigen stabilen Zweierbeziehung fehlt?

Also: Mein Rat ist darum dahingehend, eine Frau im Alter der FS möge sich einen Mann Anfang/Mitte 40 suchen. Dies sozusagen als Kompromiss zwischen einem Gleichaltrigen, der schwer zu finden sein wird, und einem Mann 50+, den - das verstehe ich absolut - eine Frau mit 35 in den allermeisten Fällen nun wirklich nicht will! Männer Anfang/Mitte 40, die auf Partnerinnensuche sind, sind dagegen heutzutage noch sehr häufig an Familiengründung interessiert und werden auch nichts dagegen haben, relativ bald mal ans Kinderkriegen zu denken, da sie mit Anfang/Mitte 40 ja auch schauen müssen, dass sie nicht erst im Opa-Alter Vater werden.
 
G

Gast

Gast
  • #45

klar kannst du dir es erlauben, wer hindert dich daran. Die Frage ist nur, ob du Erfolg hast.
Ich kann es mir auch erlauben, in die Bank zu gehen und zu fragen, ob sie mir nicht 10 % Zinsen auf mein Sparbuch geben.


Noch etwas zu der hirnrissigen These, dass Frauen um die 30 ja schließlich keinen gleichalten Mann bekommen würden und sich daher mit einem Alten abgeben müssten:

Wenn ich das so durchspiele, dann wollen also die 35jährigen auch eine 15 Jahre jüngere, also eine 20jährige. Soweit, so gut. Und was machen denn dann all die tollen 25jährigen? Wen suchen die dann? Wenn doch Männer alle eine 15 Jahre jüngere Frau wollen?
Ich sollte wohl besser auf meine 10jährige Tochter aufpassen - oder?
Ist doch absoluter Blödsinn und entspringt dem Wunschdenken mancher Männer.
Schaut euch doch einfach mal in eurem Bekannten- und Verwandtenkreis um.
Da sind 95% der Paare mit einem Altersunterschied +/-5 und DAS IST NORMAL !
Ich kenne genau 5 glückliche Paare (die auch schon mehr als 5 Jahre zusammen sind) mit mehr als 10 Jahren Unterschied. Davon sind 3 x die Männer älter (10, 12 und 14 Jahre) und 2 x die Frauen älter (10 und 15 Jahre). Alle anderen sind in der selben Altersklasse.
Ich kenne aber mehr als 5 Fälle, in denen Beziehungen mit großem Altersunterschied sehr problematisch waren und schnell wieder zerbrochen sind.

Also, träumt weiter.....

Ich bin übrigens 38 und KEINE meiner gleichalten Freundinnen würde einen Mann über 45 nehmen. Zumindest nicht in den nächsten 5 Jahren ;-) Noch gibt es jede Menge interessanter Männer um die 40, die eben nicht nach unten schielen.
 
  • #46
Am oberen Ende der Lebensskala (Ausnahmen bestätigen die Regel) sind Frauen auch viel langweiliger. Sie haben kaum richtige Hobbies, Männer schon. Männer interessieren sich für Technik, Motoren, Autos, Kunst und Künste, Antiquitäten, Sammeln schöne Dinge, treffen sich in Kreisen mit ähnlichen Interessen, sie interessieren sich für Literatur oder Wissenschaften, so gibt es beispielsweise viele hochmotivierte Hobbyornithologen, die mehr wissen als Fachprofessoren, sie engagieren sich in mehr in Politik usw.
Gewiss gibt es das bei Frauen auch.
Doch seien wir ehrlich. Was kümmet die meisten?
Wenn sie jung sind Fitness und nochmals Fitness, Beauty (gähn), dann die Kinder, ein bisschen Yoga und das wars.
Vielleicht wächst mittlerweile eine andere Generation nach.
Was bleibt dem Mann? Eine alternde Frau, die keine Leidenschaften hat?
Na toll! Erst verdrücken die väter sich in den hobbykeller, statt sich an der kinderbetreuung zu beteiligen - und dann werfen sie den müttern vor, dass kaum zeit blieb für "ein bisschen yoga"!
Tut sie nicht gut daran, ihre "beauty" zu pflegen, wenn ihm ihr äußeres so wichtig ist?
Schließlich bekräftigung für # 40: Bei meinen vielfältigen kulturellen aktivitäten sind reichlich frauen, männer aber äußerst dünn gesät: Weil männer so interessiert und frauen so "leidenschaftslos" sind?
 
G

Gast

Gast
  • #47
Hallo Peter123,
danke für die lange und ausführlich Antwort.
Du, eine junge Frau in Deinem Alter kann noch viele, viele Jahre schwanger werden.
Ich verstehe Deine Argumentation da wirklich nicht, oder willst Du mit Deiner Familiengründung noch 10 Jahre warten ? Warum ?

Wie auch immer: Ich wünsche Dir viel Glück bei Deiner Zielgruppe. Dass sich viele Frauen Anfang 20 für einen Mann in Deinem Alter interessieren, glaube ich nicht. Ich fürchte, Du wirst Dich auf zahlreiche Absagen einstellen müssen.
Vielleicht irrre ich mich ja....
w
 
  • #48
Hallo Peter123,
danke für die lange und ausführlich Antwort.
Du, eine junge Frau in Deinem Alter kann noch viele, viele Jahre schwanger werden.
Ich verstehe Deine Argumentation da wirklich nicht, oder willst Du mit Deiner Familiengründung noch 10 Jahre warten ? Warum ?

Ich habe hier im Forum zwar schon ein paarmal dargelegt, warum ich eine deutlich jüngere Partnerin suche (und habe auch schon Bestätigung von Männern in meinem Alter gekriegt, denen es ähnlich geht) - aber für Dich gerne nochmals! ;-)

Der Hauptgrund ist, dass ich in meinem Leben erst zweimal eine "richtige" Beziehung hatte; beide haben nur ca. jeweils 1 Jahr gehalten und waren beide nur mässig glücklich. Den Rest meines Lebens war ich Single. Die Vorstellung, jetzt mit einer Gleichaltrigen oder gar einer etwas Älteren eine Beziehung einzugehen, macht mir Angst! Nicht, weil ich - wie hier zuweilen vermutet - mit ihr nicht klarkäme, sondern weil ich, wie dargelegt, zuerst noch einige (mehrere!) Jahre trauter Zweisamkeit geniessen möchte, und zwar ohne jeglichen Druck, Kinder bekommen zu "müssen".

Darum ja, ich möchte mit Kinderkriegen noch einige Jahre (bis Ende 30 / Anfang 40) zuwarten können. Und mit einer gleichaltrigen oder etwas älteren Frau wird das kaum möglich sein - auch wenn es in diesem Alter für eine Frau natürlich noch möglich ist, schwanger zu werden, muss man doch klar sehen, dass Frauen gegen Mitte 30 i.d.R. recht gezielt ans Kinderkriegen denken und die Männer - auch das glaube ich sagen zu dürfen - diesbezüglich nicht selten unter Druck setzen.

Hinzu kommt, dass ich nicht bereit bin, mit einer Frau in meinem Alter eine Beziehung einzugehen, von der ich genau weiss, dass sie mich vor 10, 12 Jahren niemals gewollt hätte, weil ich ihr damals nicht "gut genug" war, jetzt aber plötzlich schon, weil sie ja jetzt, wo es ans Kinderkriegen gehen sollte, einen "Netten" und "Seriösen" braucht. Diese Haltung wurde mir hier schon als Schmollen o.ä. ausgelegt - man mag es nennen, wie man will, eigentlich ist mir das egal; Fakt ist, dass ich weiss, dass ich nicht glücklich werden würde mit einer Gleichaltrigen in meiner jetzigen Lebenssituation.

Ich bin lieber +/- glücklicher Single als unglücklich liiert...!
 
G

Gast

Gast
  • #49
Wer gezielt eine 15 Jahre jüngere Frau sucht, hat ganz klar Probleme mit dem eigenen Älterwerden. Er braucht sie, um jünger zu wirken, mit ihr angeben zu können und sich seine Jugendlichkeit (Potenz) zu beweisen. Im Grunde genommen möchte ein solcher Mann sich selbt etwas vorgaukeln, das eigene Alter, letzten Endes den eigenen Tod nicht wahrhaben.

Naja dieses Suchraster des älteren Mannes ist ja schon tausende Jahre alt, siehe mein Beispiel bei den engsten Verwandten zu uns, den Primaten. Das Zitat oben paßt viel besser auf die Frauen, die ihren Suchkreis ab 40 ändern. Sie sind es, die in ihren jungen Jahren nach dem pot. besten Vater ihrer Kinder suchten- etwas älter natürlich, weil einprogrammiert und ab 40 - wo die Angebote knapper werden - berechnend versuchen, was noch geht. Sie fliehen zu einem Jüngeren aus Angst vor dem eigenen Alter. Sie können nur noch einen 45+ hinter dem Ofen hervorlocken, das ist schockierend. Auf jeden Fall ist die Chance des älteren Mannes, eine 15 Jahre jüngere zu bekommen höher, als die einer Ü40jährigen auf einen wesentlich (>5 J.) Jüngeren.

Zum Thema Liebe, die angeblich nur auf Obeflächliches wie Aussehen, Schonheit aufbaut: Was ist Liebe? Man läßt sich von einem Menschen definieren, der das darf. Dazu gehört bei den Frauen die Schönheit/Jugend, beim Mann das Aplhatier (Ressourcenzugang). Die Liebe entsteht unbewußt. Ein Mann wird sich nur äußerst selten in eine Häßliche verlieben, eine Frau nur äußerst selten in einen Loser. Liebe ist quasi das Ergebnis vorheriger Abschätzung der Qualitäten und nicht umgekehrt. Jede Frau wird auch aufgrund ihres Aussehen geliebt, das geht gar nicht anders. Der beste Charakter in einer häßlichen weibl. Hülle wird es schwer haben, Liebe zu erwecken.

FS, Männer in Deinem Alter oder jünger wirst Du eher nicht bekommen. Ganz einfach, weil sie bei Dir vermuten, daß Du noch Kinder willst und rein biologisch nicht mehr allzuviel Zeit dazu hast. Sie sehen bei sich aber noch mind. 7 Jahre Zeit, bis sie sich diesem Thema stellen müssen. Sie wählen den leichteren Weg und nehmen die Ende 20jährige oder Anfang 30jährige.
Deine Suche wird wohl bei 40-45jährigen bleiben müssen oder Du bleibst allein oder kinderlos, weil ein Gleichaltriger ganz schnell abgesprungen ist, wenn es ernst wird. Du hast bei so einem Versuch aber weitere 2-3 fruchtbare Jahre verplempert. Frauen haben diesbezüglich einfach die größere A-Karte im Leben, obwohl bei ihnen ab 18 erst mal die Post abgeht und der Mann in die Röhre schaut.

m, 38
 
G

Gast

Gast
  • #50
FS, Männer in Deinem Alter oder jünger wirst Du eher nicht bekommen. Ganz einfach, weil sie bei Dir vermuten, daß Du noch Kinder willst und rein biologisch nicht mehr allzuviel Zeit dazu hast. Sie sehen bei sich aber noch mind. 7 Jahre Zeit, bis sie sich diesem Thema stellen müssen. Sie wählen den leichteren Weg und nehmen die Ende 20jährige oder Anfang 30jährige.
Deine Suche wird wohl bei 40-45jährigen bleiben müssen oder Du bleibst allein oder kinderlos, weil ein Gleichaltriger ganz schnell abgesprungen ist, wenn es ernst wird. Du hast bei so einem Versuch aber weitere 2-3 fruchtbare Jahre verplempert. Frauen haben diesbezüglich einfach die größere A-Karte im Leben, obwohl bei ihnen ab 18 erst mal die Post abgeht und der Mann in die Röhre schaut.

m, 38

Na ja, da haben wir natürlich ein gewaltiges Problem.
Frauen können ab Mitte 40 keine Kinder mehr bekommen und Männer können ab Ende 50 nur noch mit Viagra einen hoch bekommen.
Du glaubst also, Frauen sollten sich mit Mitte 30 noch schnell einen alten Mann suchen, dann ein Kind bekommen und den Rest ihres Lebens auf Sex verzichten. Tolle Vorstellung.
Aber zum Glück ist es ja nicht so, denn wo kämen dann all die Paare her, die sich erst nach 30 kennengelernt haben? Sind die vom Himmel gefallen.
Nein, normal ist es in JEDEM Alter, dass man sich einen Partner im ähnlichen Alter sucht. Und immerhin gibt es auch Männer, die kein später Vater werden möchten und Frauen, die mit Mitte 30 ihre Kinder auch schon haben.
Also abregen und nimm, was du kriegst. Wenn sie jünger ist, schön für dich. Ich habe ja schließlich auch einen jüngeren Mann gefunden (-7 Jahre)
w 40
 
  • #51
(FORTSETZUNG)

Es ist leider nun mal einfach so, dass eine Frau Anfang/Mitte 30 es extrem schwer hat, einen gleichaltrigen Mann zu finden - und zwar primär wegen der Kinderfrage: Welcher Mann will schon in dem Alter ruck-zuck nach Beginn der Beziehung Kinder kriegen "müssen" und das Gefühl vermittelt bekommen, nur ausgesucht worden zu sein, weil die Frau jetzt einen "Zeuger" braucht - gekoppelt mit der Angst, dass die Beziehung dann nicht hält, weil der wichtige "Unterbau" einer mehrjährigen stabilen Zweierbeziehung fehlt?

Also: Mein Rat ist darum dahingehend, eine Frau im Alter der FS möge sich einen Mann Anfang/Mitte 40 suchen. Dies sozusagen als Kompromiss zwischen einem Gleichaltrigen, der schwer zu finden sein wird, und einem Mann 50+, den - das verstehe ich absolut - eine Frau mit 35 in den allermeisten Fällen nun wirklich nicht will! Männer Anfang/Mitte 40, die auf Partnerinnensuche sind, sind dagegen heutzutage noch sehr häufig an Familiengründung interessiert und werden auch nichts dagegen haben, relativ bald mal ans Kinderkriegen zu denken, da sie mit Anfang/Mitte 40 ja auch schauen müssen, dass sie nicht erst im Opa-Alter Vater werden.

also nun kommt mal die Fragestellerin selbst zu Wort: an Anfragen von jüngeren Männer mangelt es auf keinen Fall....aber ich möchte auch nicht unbedingt einen jüngeren Mann....sondern vielleicht...gleichaltrig...oder bis ca. fünf Jahre älter....obwohl ich mich hier auch nicht festmachen möchte....wenns bei beiden funkt....dann ist das auch nicht mehr so wichtig.
mir ist ja nur nach einer Woche Mitgliedschaft aufgefallen...das sich unter den etwa 20 Anfragen eben auch Männer um die fünfzig befanden....deshalb meine Ausgangsfragen.
Weiterhin....ich brauche keinen Mann der mir ein Kind macht....meine Kinderplanung ist abgeschlossen und ich brauche auch keinen Ersatzpapi für meine Tochter....sie hat einen Papa....bei dem sie alle 14 Tage ist....und durch den sie auch finanziell abgesichert ist. Außerdem suche ich auch keinen Mann der mich finanziell versorgt....dafür sorge ich selber....und das möchte ich mir auch nicht nehmen lassen....ich suche auch einfach nur einen Partner mit dem man auf gleicher Wellenlänge ist u.s.w....sprich das sich Mann und Frau einfach verlieben...ich aber meine Eigenständigkeit behalten kann.
 
  • #52
Ich habe hier im Forum zwar schon ein paarmal dargelegt, warum ich eine deutlich jüngere Partnerin suche (und habe auch schon Bestätigung von Männern in meinem Alter gekriegt, denen es ähnlich geht) - aber für Dich gerne nochmals! ;-)

Der Hauptgrund ist, dass ich in meinem Leben erst zweimal eine "richtige" Beziehung hatte; beide haben nur ca. jeweils 1 Jahr gehalten und waren beide nur mässig glücklich. Den Rest meines Lebens war ich Single. Die Vorstellung, jetzt mit einer Gleichaltrigen oder gar einer etwas Älteren eine Beziehung einzugehen, macht mir Angst! Nicht, weil ich - wie hier zuweilen vermutet - mit ihr nicht klarkäme, sondern weil ich, wie dargelegt, zuerst noch einige (mehrere!) Jahre trauter Zweisamkeit geniessen möchte, und zwar ohne jeglichen Druck, Kinder bekommen zu "müssen".

Darum ja, ich möchte mit Kinderkriegen noch einige Jahre (bis Ende 30 / Anfang 40) zuwarten können. Und mit einer gleichaltrigen oder etwas älteren Frau wird das kaum möglich sein - auch wenn es in diesem Alter für eine Frau natürlich noch möglich ist, schwanger zu werden, muss man doch klar sehen, dass Frauen gegen Mitte 30 i.d.R. recht gezielt ans Kinderkriegen denken und die Männer - auch das glaube ich sagen zu dürfen - diesbezüglich nicht selten unter Druck setzen.

Hinzu kommt, dass ich nicht bereit bin, mit einer Frau in meinem Alter eine Beziehung einzugehen, von der ich genau weiss, dass sie mich vor 10, 12 Jahren niemals gewollt hätte, weil ich ihr damals nicht "gut genug" war, jetzt aber plötzlich schon, weil sie ja jetzt, wo es ans Kinderkriegen gehen sollte, einen "Netten" und "Seriösen" braucht. Diese Haltung wurde mir hier schon als Schmollen o.ä. ausgelegt - man mag es nennen, wie man will, eigentlich ist mir das egal; Fakt ist, dass ich weiss, dass ich nicht glücklich werden würde mit einer Gleichaltrigen in meiner jetzigen Lebenssituation.

Ich bin lieber +/- glücklicher Single als unglücklich liiert...!

komisch ich hatte den ausgeprägtesten Kinderwunsch mit 24....jetzt mit 35 will ich definitiv keine mehr....und rein körperlich gesehen....bin ich jetzt mit 35 viel weiblicher als wie mit 24....da war ich noch sehr mädchenhaft....naja jedem das seine....wenns dich glücklich macht.
aber nur zweimal im leben eine beziehung...und dann nur ein jahr....da sollten doch eigendlich noch die schmetterlinge im bauch tanzen....naja war halt nicht so bei dir....aber vielleicht wählst du dir deine traumfrau auch nach kriterien aus....die für eine glückliche männliche und weibliche gefühlsebene nicht wichtig sind....frag dich doch mal was ein mensch haben muss....damit du mit ihm glücklich und erfüllt bist...und setz dir nicht so strenge rahmenbedingungen.
 
G

Gast

Gast
  • #53
@28 & 35

Hier nochmals #14

Gewiss ist das Äussere nicht alles (wie ich schon vorhin ausführte).

Doch bleiben wir mal bei den Fakten, die jeder Mediziner bestätigen kann.
Lassen wir mal die Sportskanonen aussen vor. Denn mit 50 es sind die Ausnahmen.
Gegenbeispiele zu Euren Einwänden fände ich auch zuhauf.

Frauen haben einen höheren Anteil Körperfett, vor allem unter der Haut.
Wenn sie altern, wird dieses in der Haut abgebaut und die Haut ist nicht mehr straff (egal welches Zeugs Frau darauf schmiert). Das sieht man besonders an Händen, Hals und im Gesicht. Auch die Füsse verformen sich. Man sieht das besonders zu dieser Jahreszeit...

Ausserdem, wenn sich die Wechseljahre anbahnen, fährt sehr vieles aus den Fugen.
Bei Männern nimmt das Testosteron im Körper hingegen kontinuierlich aber langsam ab.

Dass Männer im Durchschnitt (noch) früher sterben hat andere Gründe.
 
  • #54
Naja dieses Suchraster des älteren Mannes ist ja schon tausende Jahre alt, siehe mein Beispiel bei den engsten Verwandten zu uns, den Primaten. Das Zitat oben paßt viel besser auf die Frauen, die ihren Suchkreis ab 40 ändern. Sie sind es, die in ihren jungen Jahren nach dem pot. besten Vater ihrer Kinder suchten- etwas älter natürlich, weil einprogrammiert und ab 40 - wo die Angebote knapper werden - berechnend versuchen, was noch geht. Sie fliehen zu einem Jüngeren aus Angst vor dem eigenen Alter. Sie können nur noch einen 45+ hinter dem Ofen hervorlocken, das ist schockierend. Auf jeden Fall ist die Chance des älteren Mannes, eine 15 Jahre jüngere zu bekommen höher, als die einer Ü40jährigen auf einen wesentlich (>5 J.) Jüngeren.

Zum Thema Liebe, die angeblich nur auf Obeflächliches wie Aussehen, Schonheit aufbaut: Was ist Liebe? Man läßt sich von einem Menschen definieren, der das darf. Dazu gehört bei den Frauen die Schönheit/Jugend, beim Mann das Aplhatier (Ressourcenzugang). Die Liebe entsteht unbewußt. Ein Mann wird sich nur äußerst selten in eine Häßliche verlieben, eine Frau nur äußerst selten in einen Loser. Liebe ist quasi das Ergebnis vorheriger Abschätzung der Qualitäten und nicht umgekehrt. Jede Frau wird auch aufgrund ihres Aussehen geliebt, das geht gar nicht anders. Der beste Charakter in einer häßlichen weibl. Hülle wird es schwer haben, Liebe zu erwecken.

FS, Männer in Deinem Alter oder jünger wirst Du eher nicht bekommen. Ganz einfach, weil sie bei Dir vermuten, daß Du noch Kinder willst und rein biologisch nicht mehr allzuviel Zeit dazu hast. Sie sehen bei sich aber noch mind. 7 Jahre Zeit, bis sie sich diesem Thema stellen müssen. Sie wählen den leichteren Weg und nehmen die Ende 20jährige oder Anfang 30jährige.
Deine Suche wird wohl bei 40-45jährigen bleiben müssen oder Du bleibst allein oder kinderlos, weil ein Gleichaltriger ganz schnell abgesprungen ist, wenn es ernst wird. Du hast bei so einem Versuch aber weitere 2-3 fruchtbare Jahre verplempert. Frauen haben diesbezüglich einfach die größere A-Karte im Leben, obwohl bei ihnen ab 18 erst mal die Post abgeht und der Mann in die Röhre schaut.

m, 38

hier die FS
also Kinderplanung ist bei mir abgeschlossen. hab ein Kind: brauch aber weder einen Ersatzpapa noch Versorger für mein Kind: mein Exmann war in meiner Altersklasse...und ich werde auch von Männern in meiner Altersklasse angeschrieben und sogar auch darunter...der jüngste war 27.
Eins noch in welcher Zeit bist du stehen geblieben....ich suche kein Alphamännchen....warum nicht....ich genieße meine eigene Eigenständigkeit....ich brauche es zu Denken, zu Planen, selbstständig zu arbeiten...was soll ich da mit dem Alphamännchen....ich glaube ihr Männer habt immer noch nicht begriffen das Frauen heute auch klug, unabhängig, erfolgreich sind....sprich nicht jede Frau...ist auf die Versorgung durch das sogenannte Alphamännchen angewiesen.
 
G

Gast

Gast
  • #55
Na ja, da haben wir natürlich ein gewaltiges Problem.
Frauen können ab Mitte 40 keine Kinder mehr bekommen

Das ist Tatsache.

und Männer können ab Ende 50 nur noch mit Viagra einen hoch bekommen.
Das ist eine bösartige Unterstellung, die nur auf einen Bruchteil der Männer zutrifft

Du glaubst also, Frauen sollten sich mit Mitte 30 noch schnell einen alten Mann suchen, dann ein Kind bekommen und den Rest ihres Lebens auf Sex verzichten. Tolle Vorstellung.
Aber zum Glück ist es ja nicht so, denn wo kämen dann all die Paare her, die sich erst nach 30 kennengelernt haben? Sind die vom Himmel gefallen.
Nein, normal ist es in JEDEM Alter, dass man sich einen Partner im ähnlichen Alter sucht. Und immerhin gibt es auch Männer, die kein später Vater werden möchten und Frauen, die mit Mitte 30 ihre Kinder auch schon haben.
Mal nicht so giftig. Ich rede hier über einen Altersunterschied zwischen Mann und Frau von maximal 10 Jahren. Der Rest ist unsachliche Interpretation. Fest steht, daß sich Männer um die 35 eher ungern auf eine Gleichaltrige einlassen, weil sie zurecht annehmen, daß sie in Windeseile zum Vater, Hausbauer usw. verpflichtet werden, obwohl sie das noch gar nicht wollen und auch nicht brauchen, wenn sie eine 30jährige nehmen. Das Gefasel mit gleichaltrig stimmt doch auch nicht. Ein Altersunterschied von 3 bis 8 Jahren ist doch völlig normal. Du willst weiß machen, daß sich Frauen immer einen Mann in ähnlichen Alter suchen. Das stimmt so nicht, wie viele junge Männer schmerzlich erfahren mußten, sie sind in den 20igern "Spielkameraden" aber keine pot. Partner. Ab 40 ändern dann manche Frauen iher Präferenzen. Nur wollen das auch die Männer? Übrigens kaum ein junger Mann hat etwas gegen ein Schäferstündchen mit einer Älteren, aber für eine feste Beziehung oder gar Ehe mit Kindern, sollte es bei den meisten doch die Jüngere sein. Und manchmal kann man mit der/dem Falschen auch die Zeit gut überbrücken, bis der/die Richtige kommt. Der Satz stammt übrigens von einer Frau, wird aber bei manchen "Partnerschaften" Leit(d)satz sein.

Also abregen und nimm, was du kriegst. Wenn sie jünger ist, schön für dich. Ich habe ja schließlich auch einen jüngeren Mann gefunden (-7 Jahre)
w 40

So auch nicht. Auch ein Mann hat das Recht zu wählen. In jungen Jahren war man nicht gut genug für die gleichaltrige Frau, nun darf man froh sein, diese abzubekommen. Tut mir leid, Mitte 30 drehen sich langsam die Machtverhältnisse, man(n) muß nicht mehr alles nehmen, nun wählt er langsam. Übrignes wäre es interessant, was passiert, wenn Dein 33jähriger Mann in 5 Jahren an Kinder denkt und Du nur noch eine Fertilitätsrate von 2% lt. ärztlicher Statistik hast?

m, 38
 
G

Gast

Gast
  • #56
Danke für die Erklärung, Peter123.
Vor 10 Jahren hast Du eine Gleichaltrige gesucht. Sie wollte Dich nicht.
Mittlerweile haben Gleichaltrige Deine Zuverlässigkeit zu schätzen gelernt und sind an Dir interessiert. Eine Partnerschaft ist also möglich. Du müsstest nur zugreifen und Deine Chance nutzen. Das Glück ist greifbar.

Aber nein, Du willst nicht. Jetzt willst Du eine wesentlich jüngere Partnerin. Es geht nicht um drei oder fünf Jahre, nein mehr als 10 Jahre soll sie jünger sein.
Und das Unglück wiederholt sich:
Sie will Dich nicht.
Es geht mich ja nichts an, aber: Willst Du in Wahrheit vielleicht lieber alleine bleiben ?
w
 
  • #57
@28 & 35

Hier nochmals #14

Gewiss ist das Äussere nicht alles (wie ich schon vorhin ausführte).

Doch bleiben wir mal bei den Fakten, die jeder Mediziner bestätigen kann.
Lassen wir mal die Sportskanonen aussen vor. Denn mit 50 es sind die Ausnahmen.
Gegenbeispiele zu Euren Einwänden fände ich auch zuhauf.

Frauen haben einen höheren Anteil Körperfett, vor allem unter der Haut.
Wenn sie altern, wird dieses in der Haut abgebaut und die Haut ist nicht mehr straff (egal welches Zeugs Frau darauf schmiert). Das sieht man besonders an Händen, Hals und im Gesicht. Auch die Füsse verformen sich. Man sieht das besonders zu dieser Jahreszeit...

Ausserdem, wenn sich die Wechseljahre anbahnen, fährt sehr vieles aus den Fugen.
Bei Männern nimmt das Testosteron im Körper hingegen kontinuierlich aber langsam ab.

Dass Männer im Durchschnitt (noch) früher sterben hat andere Gründe.

soso Frauen haben einen höheren Anteil an Körperfett....und was macht Mann so gegen seine Fettpölsterchen...sprich Bäuchlein....ab einem gewissen Alter und außerdem ist das doch ganz individuell...ich zum Beispiel bin 35 habe auch nach der Geburt meiner Tochter....weder einen einzigen Schwangerschaftsstreifen, weder Cellulite noch Reithosen, weder durch das Stillen schlaffere Brüste bekommen....ja und auch mein Bauch war wieder ganz flach....gut ich habe auch immer Sport gemacht....aber es liegt sicherlich auch an meinen Genen, meinen individuellen Stoffwechsel u.s.w....ich kann nur sagen....danke Mutter Natur für dieses Geschenk.
Also man kann es nicht veralgemeinern....das Frauen schneller altern als Männer.....es gibt mit Sicherheit...körperlich gut erhaltene ältere Männer wie auch Frauen....aber haben die dann auch einen tollen Charakter deswegen.
Eins noch....Männer verlieren im Alter ihre Haare, durch den sinkenden Testosteronspiegel....können Potenzprobleme auftreten....ja und auch der männliche Östrogenspiegel steigt....was zu mehr Körperfett führt....deshalb auch manchmal....kleine Brustansätze und das Bäuchlein.....ja und auch Hände und Füsse werden oftmals viel grober.....mal ehrlich findest du diese Darstellung von mir des älter werdenden Mannes schön....sicher nicht....dann akzeptier doch auch diesen Prozess des Lebens....ich find es einfach gemein wie du über ältere Frauen schreibst....wäre echtmal gespannt...wie du eigendlich aussiehst....für mich gibt es jeder Altersklasse körpelich attraktive Menschen.....was aber noch lange nicht darauf hinweist.....das sie Charakterlich ebenso toll sind.
Ich finds einfach nur oberflächlich....alles nur auf äußerliche weibliche Attraktivität zu beschränken....und soll ich dir sagen warum....wenn man selber ein körperlich attraktiver Mensch ist....füllt es einen irgendwann nicht mehr aus....das in einem nur diese Äußerlichkeiten gesehen werden....immerhin besitz man auch einen Charakter.
 
G

Gast

Gast
  • #58
Danke für die Erklärung, Peter123.
Vor 10 Jahren hast Du eine Gleichaltrige gesucht. Sie wollte Dich nicht.
Mittlerweile haben Gleichaltrige Deine Zuverlässigkeit zu schätzen gelernt und sind an Dir interessiert. Eine Partnerschaft ist also möglich. Du müsstest nur zugreifen und Deine Chance nutzen. Das Glück ist greifbar.

Aber nein, Du willst nicht. Jetzt willst Du eine wesentlich jüngere Partnerin. Es geht nicht um drei oder fünf Jahre, nein mehr als 10 Jahre soll sie jünger sein.
Und das Unglück wiederholt sich:
Sie will Dich nicht.
Es geht mich ja nichts an, aber: Willst Du in Wahrheit vielleicht lieber alleine bleiben ?
w

Der Wert eines Menschen auf dem Partnermarkt ändert sich ständig. Peter 123 wurde deshalb von gleichaltirgen Frauen verschmäht, weil er noch dabei war, sich zu entfalten (Beruf, Status usw.) Die Frauen damals hatten hingegen einen hohen Marktwert, da sie sehr jung und wahrscheinlich auch schön waren. Sie wählten, er wurde (nicht) gewählt. Mittlerweile hat sich das Machtverhältnis geändert. Er ist auf dem Gipfel seiner Attraktivität, die Damen in seinem Alter haben den Zenit überschritten. Er ist nun in der komfortablen Lage, zu wählen. Natürlich will er mit hohem Marktwert auch eine Partnerin mit hohem Marktwert und das ist nun nicht mehr die Gleichaltrige, sondern die Jüngere. Peter 123, probiere es weiter (10 Jahre jünger reicht m. E.), eine Gleichaltrige kannst Du immer noch nehmen, auch in 10, 15 Jahren. Immer der mit höherem Wert wählt, diese Spielregeln kannte die Damen in ihren 20igern sehr gut, jetzt wollen sie es Dir ausreden.

m, 38
 
G

Gast

Gast
  • #59
Ich bin zwar "erst" 42, aber für mich käme auch nur eine rd. 10 bis 15 Jahre jüngere Partnerin in Frage - oder eben gar keine.
So wir mir geht es sicherlich vielen Männern, nämlich dass man in der Lebensphase zwischen etwa 30 und 40 keine Zeit für eine Beziehung hat. In dieser Zeit macht man entweder seine berufliche Karriere oder nicht. Unter Karriere verstehe ich hier die Weiterentwicklung zu einem Experten in seinem Fachgebiet.
Ich suche auch erst jetzt eine Partnerin, wobei ich aber auch kein Problem damit hätte niemanden mehr zu finden. Ich schreibe bei EP nur Frauen im Alter um die 30 an. Klar, es antwortet so gut wie niemand und es ist eigentlich Zeitverschwendung.
 
  • #60
@55:

Ich habe #47 doch ausführlich dargelegt, worum es mir geht. Warum kannst (oder willst) Du das nicht verstehen? Findest Du tatsächlich, es sei OK, wenn eine Frau, die mich vor 10 Jahren nicht gewollt hätte und mir evtl. sogar einen ganz "dreckigen" Korb gegeben hätte, mich jetzt plötzlich will - und ich soll jetzt "herhalten" als netter, seriöser Mann, der brav zur Arbeit geht, nett zu ihr ist, mit dem sie ruck-zuck Kinder kriegen kann? Nein danke, darauf habe ich keine Lust...!
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Top