G

Gast

Gast
  • #1

Männliches Mißtrauen gegenüber attraktive Frauen in Dating Foren

Ich hatte 10 Treffen in 5 Monaten mit Männern, die ich online über eine Partnerbörse kennengelernt habe. Bei 8 der Männer hatte ich das Gefühl mich rechtfertigen zu müssen, weil die Frage kam :
" Warum hat es eine hübsche Frau, wie Du nötig, online jemanden kennenzulernen?"

Ich würde mich, als oberer Durchschnitt bezeichnen, bin aber auch sehr kritisch mit mir. Beruflich bin ich mehr als eingespannt, arbeite manchmal bis zu 60 std die Woche incl. Wochenende, in einem 3 Schichtsystem. Da bleibt einfach oft keine Lust abends noch in einer Bars zu sitzen und zu flirten.

Jetzt hab ich die Erfahrung gemacht, das die optisch durchschnittlichen Männer, mir das Gefühl gaben, ich würde online Männer nur treffen, um mein Selbstbewusstsein zu streicheln.
Die attraktiven Männer haben versucht, schnell an Sex zu kommen und sind davon ausgegangen, dass ich das auch suche.
Die wenigen, die ich auch interessant fand, haben sich verabschiedet, weil sie ein Problem hatten, wenn eine Frau online ist, während man in der Kennenlernphase ist. Ihr größtes Problem war, dass ich mich paralell noch mit anderen treffen könnte. Das sie aber selber online waren, spielte keine Rolle.
Also, Gleichberechtigung in Dating Foren gleich null? Ist die Frau, welche man online kennenlernt, weniger Wert, als eine die man zufällig in einem Club, bei Freunden oder bei der Arbeit trifft?
Wie seht Ihr Männer das wirklich???

w36
 
G

Gast

Gast
  • #2
Ganz einfach: Du bsit ok und was Du machst auch. Punkt.
 
  • #3
" Warum hat es eine hübsche Frau, wie Du nötig, online jemanden kennenzulernen?"

Liebe FS, ich bin zwar nicht "die Männer" antworte aber trotzdem mal.

Die Frage finde ich durchaus berechtigt, wenn du wirklich so attraktiv bist, wie du schreibst hättest du doch schon mit 25 den Partner fürs Leben finden können, da du ja als überdurchschnittlich attraktive Frau aus einem riesigen Pool an Vererhrern auswählen kannst!

Es stellt sich also für Männer die Frage, warum du das eben nicht getan hast bzw. warum du es nicht geschafft hast.

Bei Männern geht also folglich das Kopfkino an:

- IST/war ihr etwa kein Mann gut genug (auch ich nicht)?
- hat sie womöglich permanent warm gewechselt, bis es nun nicht mehr klappt, da zu alt?
- ist sie womöglich untreu, das kein Mann lange bei ihr bleiben wollte?
- lässt sie sich womöglich in Beziehungen "gehen" und wurde deshalb immer wieder verlassen?
- hat sie Charakterliche Mängel, das kein Mann mit ihr bisher eine langfristige Beziehung wollte?
- hatte sie womöglich ein promiskes Vorleben und wollte nie Beziehungen?
- hatte sie bisher nur Augen für oberflächliche Sunnyboys, die nix ernstes wollten?
- hat sie sich womöglich schon einen (oder mehrere) Männer als Versorger geangelt und sucht nun nach ihrem nächsten Opfer?
- Tickt womöglich die Uhr und sie sucht nur schnell irgendeinen guten Finanzierer für ihren Kinderwunsch?

Wenn du nun mal eine Zeitreise durch die Vergangenheit machst, wird bestimmt irgendwas auch auf dich zutreffen und die Männer wollen gerne wissen, was es ist, um zu entscheiden, ob du zu ihnen passt.

Ist die Frau, welche man online kennenlernt, weniger Wert, als eine die man zufällig in einem Club, bei Freunden oder bei der Arbeit trifft?
Nein!
ABER die Männer, die du nun datest sind keine naiven 18 jährigen Jüngelchen mehr, die sich veräppeln lassen!
Die meisten Männer in deinem alter haben bereits eine teure Scheidung hinter sich, weil sie auf einen bestimmten Frauentyp (gutes Aussehen, nix dahinter) reingefallen sind, den Fehler möchten sie nicht nochmal machen und hinterfragen daher kritisch, deinen Lebenslauf, da du mit gutem Aussehen + Single ebend zur "Risikogruppe" gehörst...

w 28
 
G

Gast

Gast
  • #4
Wer die Wahl hat, hat die Qual..

Attraktive haben oft sehr viel potenzielle Auswahl fürs Dates und selektieren deshalb oft sehr gut aus.. Das ist natürlich rechtlich in Ordnung aber man selektiert doch Menschen aus.

Menschen mit Herz und einer Seele.. Und das damit nicht alle leicht und locker umgehen können find eich nachvollziehbar.

Dann ist es mir so passiert das ich während meiner Singlezeit nacheinander 3 gute Kontakte zu durchschnittlich attraktiven Singlefrauen aufgebaut habe und bei allen 3 irgendwann den Satz lass..

Sorry aber ich hab mich für jemand anderen entschieden.

Auch das ist natürlich rechtens und moralisch vertretbar aber anderseits ist es eben wie eine sportliche Niederlage für einen Mann..Und Männer ticken dann eher so das sie dann entweder eine schnelle Entscheidung möchte oder sich eben gar nicht drauf einlassen um nicht wieder so eine "Niederlage zu kassieren..

Vergiß nicht das Männer von klein auf ein anerzogenes spielerisches Verhalten haben das sich auf Wettkämpfe mit Sieg und Niederlage bezieht.

Zum besseren Verständnis sollte man sich in solchen Dingen in das andere Geschlecht hineinversetzen um zu Verstehen und Kompromisse zu finden.

m47
 
G

Gast

Gast
  • #5
Das sind doch einfach nur höfliche Phrasen! Bitte nicht so ernst nehmen! Bzw. nicht alles immer soo derart auf die Goldwaage legen. Der Mann wollte dir einfach was Nettes sagen. Warum müssen manche Menschen bei jedem Wort immer Misstrauen hegen? Der Mann hätte dich nicht angesprochen, wenn er dich nicht gut gefunden hätte.

Ja, ich finde, du bist auf dem Partnermarkt weniger wert bzw. weniger attraktiv, weil du eben ein Stubenhocker bist. Das ist unattraktiv. Eine super attraktive Frau sitzt nicht daheim und verkapselt sich, wenn sie keine psychischen Probleme hat oder sich gehen lassen möchte. Eine sexy Frau, schaut, dass sie unter Leute kommt - so lange, wie es eben noch geht und sie es sich leisten kann. Notfalls tritt man beruflich kürzer, wenn man so derart geschafft ist, dass man selbst noch das Wochenende durcharbeitet. Du hast doch so eh keine Zeit für eine Partnerschaft? Warum sollten Männer also auf dich anspringen?

Und du sagt ja selber, du bist zu bequem, um neben deiner Arbeit noch auszugehen. Mich würde das stark stören und ich finde das auch nicht attraktiv, wenn jemand nach der Arbeit einfach nur die beine hoch legt und nichts tut bzw. fernsehen guckt. Das ist Verschwendung von Lebensenergie.
Ich meine, hey, du bist 36 und benimmst dich, als wärst du 56. Das stört Männer - deine Motivationslosigkeit, um dir selber und deiner Freizeit nichts zu gönnen. Nämlich darauf, worauf es eigentlich ankommt.
 
G

Gast

Gast
  • #6
Was für ein Misstrauen? Du sitzt halt viel daheim, machst nichts spannendes in deiner Freizeit, und arbeitest viel (um, was auch immer zu machen). Das will halt so keiner, weil das zu öde ist. Deswegen bist du wie die Abschussmasse in Börsen.
 
G

Gast

Gast
  • #7
Könnte es sein dass du die falschen Männer gedatet hast resp. auf der "falschen" Online Plattform aktiv gewesen bist? Die verschiedenen Plattformen (siehe Mt.-Preise) zielen auf unterschiedliches Klientel. Solche Bemerkungen lassen doch eher wenig smarte Männer fallen. Lass dich nicht beirren. m45
 
G

Gast

Gast
  • #8
Die Frage finde ich durchaus berechtigt, wenn du wirklich so attraktiv bist, wie du schreibst hättest du doch schon mit 25 den Partner fürs Leben finden können, da du ja als überdurchschnittlich attraktive Frau aus einem riesigen Pool an Vererhrern auswählen kannst!

Es stellt sich also für Männer die Frage, warum du das eben nicht getan hast bzw. warum du es nicht geschafft hast.


w 28

Ganz schön naiv für deine 28 Jahre.
Gerade wenn du so jung bist, müsstest du doch wissen, wie die Partnersuche in diesem Alter läuft.
Aber anscheinend gehörst du zu der Gruppe Frauen, die sich für weniger attraktiv halten und sehen, wie andere Frauen einen Mann nach dem anderen aufreißen. Und du glaubst dann, dass sich diese Frauen die besten Männer krallen und du leer ausgehst.

Dann lass dich mal von einer alten Frau aufklären:
Man lernt mit 20 einen Mann kennen, ist verliebt. Dass der Typ nicht passt, merkst du aber nicht sofort, das steht dem Mann nicht auf der Stirn geschrieben. Man versucht es, nach 2 Jahren merkt man, dass es nicht passt. Der nächste Mann - das selbe Theater und schon ist man 25. Dann sucht man weiter, manchmal merkt man es nach 2 Monaten, manchmal dauert es eben Jahre.
Da magst du noch so attraktiv sein und der Mann noch so nett - es passt eben oft nicht.

Ich hatte sehr, sehr attraktive Freundinnen, die mit 35 immer noch nicht verheiratet waren, obwohl sie wirklich viele Chancen hatten und auch sehr nette Frauen waren. Und dann hatte ich Freundinnen, die eher unattraktiv waren, aber mit 20 den Mann ihres Lebens fanden und heute noch verheiratet sind.

Es ist keine Schande, wenn man online sucht, die Gründe sind vielfältig.
 
G

Gast

Gast
  • #9
das die optisch durchschnittlichen Männer, mir das Gefühl gaben, ich würde online Männer nur treffen, um mein Selbstbewusstsein zu streicheln.

Nö. Diese Männer wollen etwas ganz anderes, nämlich das Haar in der Suppe finden. Und sie werden ja, wie Du selber zugibst, auch relativ rasch fündig: Du bist weiter online aktiv.

Eigentlich aus gutem Grund, denn ein solcher Mann kann’s ja nicht sein, warum also solltest Du seinetwegen die Suche einstellen?

Ich habe übrigens noch nie nachkontrolliert, ob die Frau weitersucht. Denn sollte das so sein, hätte es sowieso nicht gepaßt, und das würde ich auch ohne Kontrolle merken.
 
  • #10
Guten Morgen liebe Fs,

beim Lesen Deiner Frage überkommt mich ein ungläubiges Staunen über die Widersprüchlichkeit Deiner Ausführungen.

Einerseits entsteht bei Deinen Worten in meinem Kopf ein Bild einer emanzipierten, taffen und selbstbewussten Frau. Andererseits lässt Du Dich scheinbar sehr leicht verunsichern und kennst kaum das wahre (Beziehungs)Leben. Das passt irgendwie nicht zusammen.

Wenn Du nun so ein totales Weibchen bist, versuchen die Männer, die Du getroffen hast, ihre eigenen Schwächen an Dir zu kompensieren oder/und sind sehr oberflächlich.

Wenn Du nicht die bist, die Du zu glauben scheinst und hier darstellst, solltest Du Deine Selbstwahrnehmung kritisch überdenken und dem entsprechen auftreten und handeln.

Da ich davon ausgehe, ich bin unverbesserlich positiv eingestellt, dass Ersteres zutreffend ist, bleibt so wie Du bist, ein wenig geduldiger sowie (den Männern im Vorherein) kritischer gegenüber, schärfe Deine Sinne und Wahrnehmung und suche treffsicherer den Richtigen oder lass Dich finden.

Davon abgesehen ist es für mich eine unumstößliche Erkenntnis, dass Bilder im Netz sehr oft über die betreffende Person recht herzlich wenig zeigen, denn beide, die Abgebildete und der Betrachter, sind der Mehrzahl ihrer Sinne der Wahrnehmung und Ausstrahlung beraubt. Von einer anderer Darstellung mal abgesehen.

T46m
 
G

Gast

Gast
  • #11
Liebe FS, ich bin zwar nicht "die Männer" antworte aber trotzdem mal.

Die Frage finde ich durchaus berechtigt, wenn du wirklich so attraktiv bist, wie du schreibst hättest du doch schon mit 25 den Partner fürs Leben finden können, da du ja als überdurchschnittlich attraktive Frau aus einem riesigen Pool an Vererhrern auswählen kannst!

w 28

Diese Überlegungen sind nun wirklich selten dumm und gehen hoffentlich durch keinen akademisch gebildeten Männerkopf!

Kein intelligenter Mensch sucht bereits mit 25 nach der PartnerIn fürs Leben, sondern erst dann, wenn er bzw. sie als Mensch weitestgehend geformt und wesentliche Entwicklungsstufen abgeschlossen sind. Die Welt entdeckt, Erfahrungen gesammelt, Studium abgeschlossen, Promotion bewältigt, erfogreich in den Beruf ein- und soweit aufgestiegen, wie Frau/Mann mindestens kommen möchte. Wenn hinter all diesen Punkten ein Haken sitzt, dann suchen vernüftige Menschen nach einer PartnerIn fürs Leben. Und da ist die FS mit Mitte 30 nun wirklich nicht spät dran.

Ich würde mir an Stelle der FS nicht soviele Gedanken über absurdes Männerverhalten machen. Im Netz trauen sich die ganzen Freaks, die im Club schon gar nicht durch die Tür kommen, auch an attraktive Frauen ran und sind dann heillos überfordert.

Liebe FS, filtern Sie einfach besser. Ein Mann muss entweder richtig hübsch sein oder beruflich sehr erfolgreich. Wenn er keins von beiden bieten kann ist ein Treffen nur Zeitverschwendung für eine attraktive Frau!
 
G

Gast

Gast
  • #12
Ich hatte 10 Treffen in 5 Monaten mit Männern, die ich online über eine Partnerbörse kennengelernt habe. Bei 8 der Männer hatte ich das Gefühl mich rechtfertigen zu müssen, weil die Frage kam :
" Warum hat es eine hübsche Frau, wie Du nötig, online jemanden kennenzulernen?"

Hallo FS,

als durchschnittlich aussehender Mann habe ich immer das Gefühl gehabt, dass ich an sehr gut aussehende Frauen nicht "rankomme" und deshalb eher Abstand gehalten. Mittlerweile denke ich, dass diese Sichtweise falsch ist, weil das vermutlich die meisten Männer denken und daher die gutaussehenden Frauen durchaus auch Probleme haben, einen Partner zu finden.
Dieser Gedankengang führt zu der von Dir als seltsam empfundenen Frage. Also, nicht daran stören, es wird sich schon jemand passendes finden.
Was bei Dir ein Problem sein dürfte, ist eine 60-Stunden-woche im Dreischichtbetrieb. Klingt nicht nach gehobenem Job, eher nach einfach viel Arbeit...

m, 46
 
G

Gast

Gast
  • #13
Weibliche Intuition kann auch mal heftig daneben liegen. Es ist eben nur Intuition. Was Du als Mißtrauen interpretierst, kann genausogut ein harmloses Kompliment und zugleich ehrliches Interesse an Deiner Situation sein.

Wir verstehen oft nur das, was wir verstehen wollen. Was wir aus solchen Aussagen machen, basiert auf unseren eigenen Gedanken. Es sind nicht zwingend die Gedanken des Anderen. Wenn wir dann mit unseren eigenen Gedanken nicht klar kommen, ist das allein unser Problem.

Also nimm's locker!

m 49
 
G

Gast

Gast
  • #14
Hallo!
Ich kann der FS nur zu 1000% beipflichten
Genauso geht es mir auch, nur, dass ich mit 4 bereits halbstarken tollen Nachwuchs habe.
Aber die Frage wieso sucht eine so attraktive Frau online..............kam bisher immer.
Und das nervt!
Ich rechtertige nicht sondern stelle danndie Frage, wieso der Mann denn sucht.
Auch ist es leider so, dass Männer, die ein geschöntes Foto eingestellt haben natrlich beim date
auffliegen und fast alle glaubten, dass men Foto ebenfalls geschönt gewesen sei und sind dann
ab und an etwas verlegen.......Mann habe kein anderes foto gehabt...........
Oder wenn der Mann merkt/ das Gefühl hat, dass mein Marktwert (so sagte es erst gestern ein Arzt, lt. eigenen Angaben 60 Jahre, in Wirklichkeit vielleicht 68?) nicht in meiner Liga ist oder er beim Schummeln erwicht worden ist,
versucht er, mich irgendwie runter zu machen, .wer wolle schon eine schöne Frau, usw.. ich habe dem Alters-Lügner gestern gesagt, ich wolle keinen Alters-Lügner und bin einfach gegangen.
Schönheit kann auch Fluch sein. Ebenso kenne ich es, dass die ebenfalls schönen Männer, die auch wie ich nicht un-reich sind, nur schnellen Sex wollen.
Einer fragte mich unverblümt, ob meine Pberweite gewachsen oder aufgefüllt sei................ich bezahlte meinen Cafe selbst und ging einfach.
Damit hatte er nicht gerechnet und guckte ziemlich dämlich.
Fazit: die Masche: ich als mann weiß, dass sie mir über ist/ ich sie nicht haben kann,
also mache ich sie runter,
ist leider superweit verbreitet................

W47
 
  • #15
Was für ein Misstrauen? Du sitzt halt viel daheim, machst nichts spannendes in deiner Freizeit, und arbeitest viel (um, was auch immer zu machen). Das will halt so keiner, weil das zu öde ist. Deswegen bist du wie die Abschussmasse in Börsen.

Ja, genau, wer nicht jeden Abend "auf Piste" ist, der ist öde, langweilig und doof, weil man zu Hause ja schließlich nichts Spannendes machen kann. Nur zur Information: Wer eher introvertiert ist, hängt nicht automatisch jeden freien Abend vor der Glotze. Er findet Menschen um sich herum nur generell anstrengender und braucht dann nach der Arbeit (vor allem, wenn sie mit Menschen zu tun hat) eben vor allem Zeit für sich selbst.

Liebe FS, du bist offenbar ein eher ruhiger Mensch und ich glaube fast, du bist tatsächlich in der falschen SB, wenn du nur auf Männer triffst, für die Ausgehen das einzig Wahre ist.

Wahrscheinlich brauchst du einen ebenfalls eher ruhigen Gegenpol oder zumindest einen, für den "spannende" Draußenerlebnisse nicht das wichtigste in der Freizeit sind.
 
  • #16
Ich hatte 10 Treffen in 5 Monaten mit Männern, die ich online über eine Partnerbörse kennengelernt habe. Bei 8 der Männer hatte ich das Gefühl mich rechtfertigen zu müssen, weil die Frage kam :
" Warum hat es eine hübsche Frau, wie Du nötig, online jemanden kennenzulernen?"

Ich würde mich, als oberer Durchschnitt bezeichnen, bin aber auch sehr kritisch mit mir. Beruflich bin ich mehr als eingespannt, arbeite manchmal bis zu 60 std die Woche incl. Wochenende, in einem 3 Schichtsystem. Da bleibt einfach oft keine Lust abends noch in einer Bars zu sitzen und zu flirten.

Jetzt hab ich die Erfahrung gemacht, das die optisch durchschnittlichen Männer, mir das Gefühl gaben, ich würde online Männer nur treffen, um mein Selbstbewusstsein zu streicheln.
Die attraktiven Männer haben versucht, schnell an Sex zu kommen und sind davon ausgegangen, dass ich das auch suche.
Die wenigen, die ich auch interessant fand, haben sich verabschiedet, weil sie ein Problem hatten, wenn eine Frau online ist, während man in der Kennenlernphase ist. Ihr größtes Problem war, dass ich mich paralell noch mit anderen treffen könnte. Das sie aber selber online waren, spielte keine Rolle.
Also, Gleichberechtigung in Dating Foren gleich null? Ist die Frau, welche man online kennenlernt, weniger Wert, als eine die man zufällig in einem Club, bei Freunden oder bei der Arbeit trifft?
Wie seht Ihr Männer das wirklich???

w36

Ich muss sagen, dass ich beeindruckt bin, da du die wesentlichen Probleme des Online Datings zusammengefasst hast, wie ich sie auch teilweise empfunden habe:

in der kennen lern phase, musst du davon ausgehen, dass der andere / die andere, möglichwerweise noch andere datet und mit ihnen kontakt hat, wenn man Interesse an der Person hat, gibt das dem einen komischen Beigeschmack, das Date bleibt unverbindlich.

Im Endeffekt läuft alles auf eine Unverbindlichkeit hinaus,
mit der viele nicht leben können.

wenn du 60h in der Woche in 3 Schicht arbeitest, dann hast du kaum Zeit für einen Partner denke ich.

- DIe Frau die man in der Bar kennen lernt, bei der weiß man nicht ob sie nebenbei dates hat, die frau die man Online kennen lernt, die bleibt meistens nach einem date weiterhin angemeldet, weil viele das Gefühl haben, etwas zu verpassen, viele wollen sich nicht festlegen und einen Schluss Strich ziehen, und einige merken nicht, wann man mit dem Dating aufhören sollte und sich für jemand zu entscheiden. Ganz wenige machen endlose Dates, quasi wie ein Teufelskreis.
 
  • #17
- IST/war ihr etwa kein Mann gut genug (auch ich nicht)?
- hat sie womöglich permanent warm gewechselt, bis es nun nicht mehr klappt, da zu alt?
- ist sie womöglich untreu, das kein Mann lange bei ihr bleiben wollte?
- lässt sie sich womöglich in Beziehungen "gehen" und wurde deshalb immer wieder verlassen?
- hat sie Charakterliche Mängel, das kein Mann mit ihr bisher eine langfristige Beziehung wollte?
- hatte sie womöglich ein promiskes Vorleben und wollte nie Beziehungen?
- hatte sie bisher nur Augen für oberflächliche Sunnyboys, die nix ernstes wollten?
- hat sie sich womöglich schon einen (oder mehrere) Männer als Versorger geangelt und sucht nun nach ihrem nächsten Opfer?
- Tickt womöglich die Uhr und sie sucht nur schnell irgendeinen guten Finanzierer für ihren Kinderwunsch?

Eine gute Liste.

Die "guten" Männer, die die Auswahl haben, klopfen natürlich eine Kandidatin so ab, ganz klar.

Der Meinige hat das - sehr geschickt und plaudernd - auch getan. Ich habe völlig mit offenen Karten gespielt und die Haken an mir - zu lange alleine mit den Kindern, Problem mit zu viel Nähe, verd... hohe Ansprüche - ganz klar offenbart. Er konnte leben damit, hat sich schlicht darauf verlassen, dass er mich schon überzeugen würde. Hat er ja auch.
 
  • #18
Liebe FS

ich bin zwar nicht in Datingforen aber erlebe es auch im Alltag.
Von Kunden und Bekannten werde ich darauf angesprochen warum eine so attraktive Frau wie ich noch alleine oder nicht verheiratet ist.

Darauf antworte ich immer, ganz logisch, dann würde ich nicht mehr so gut aussehen?? Grins.

Sobald eine gutaussehende Frau alleine ist wird sie beäugt nach dem Motto....da stimmt was nicht,
aber auch bei einem gutaussehenden Singlemann, nach dem Motto, der ist wohl schwul.

Das ist einfach kleingeistig für mich. Jeder hat seine Prioritäten im Leben, die einen wollen schnell unter die Haube und stapeln tief dabei. Andere lassen sich Zeit und brauchen auch nicht unbedingt Sex und das ganze Tamtam. Sie sind vielseitig interessiert, wie ich, das Leben bietet so viel und sehen Partnerschaftsgeklüngel nicht als non puls ultra, aber die Masse sieht es so und so entstehen dämliche Fragen.

Männer, die Angst vor einer tollen Frau haben, haben ohnehin ein Defizit, hak sie einfach ab und laß Dich bitte nicht auf Debatten ein, das sind diese Typen nicht wert. Bezahl Deinen Trink und sag Tschüß und alles Gute. Genieße Deine Singlephase aber genieße es auch mal den Richtigen zu finden, der keine Angst vor Dir hat.
 
G

Gast

Gast
  • #19
Beruflich bin ich mehr als eingespannt, arbeite manchmal bis zu 60 std die Woche incl. Wochenende, in einem 3 Schichtsystem. Da bleibt einfach oft keine Lust abends noch in einer Bars zu sitzen und zu flirten......
Ist die Frau, welche man online kennenlernt, weniger Wert, als eine die man zufällig in einem Club, bei Freunden oder bei der Arbeit trifft? w36

Liebe FS,
in Deinem Alter findest Du in Clubs und Bars ohnehin nur Männer, die bevorzugt Affären mit jüngeren Frauen suchen. Dafür musst Du Dich nach der Arbeit nicht mehr aufraffen - lohnt nicht.

Ansonsten habe ich auch den Eindruck, dass Männer, die man über SB trifft, sich anders verhalten als bei Begegnungen im RL. Ich kann mittlerweile nicht mehr glauben, dass die Männer alle gestört sind, weil sie so merkwürdig agieren. Sie sehen Dich weniger als Mensch, sondern als ein aus dem Katalog ausgewähltes Produkt, resp. wenn der Kontakt von ihnen ausging. Dabei scheinen sie nicht zur Kenntnis zu nehmen, dass sie keine Katalogware gegen Geld bestellt haben und dass der größte Teil des Onlinekataloges sich von ihnen garnicht "bestellen" lässt, gehen also mit dem Menschen, der ihnen begegnet wenig achtsam um. Teilweise aeussern die Männer wirklich merkwürdige Denkgebilde, die ich so im Gespräch mit Männern im Alltag nie feststelle.

Hmmm, ja, wenn ich ehrlich bin, hatte ich nach einiger Zeit online und diesen merkwürdigen Kontakten wirklich den Eindruck, weniger wert zu sein, mich anbieten zu müssen, weil sonst nicht gefragt. Zeitgleich kam auch bei mir die Einstellung, dass diese Männer auch nichts taugen und Restposten sind. So einen wollte ich nicht.
Ich habe meine Aktivitäten eingestellt.
 
G

Gast

Gast
  • #20
Liebe FS, ich bin zwar nicht "die Männer" antworte aber trotzdem mal.

Die Frage finde ich durchaus berechtigt, wenn du wirklich so attraktiv bist, wie du schreibst hättest du doch schon mit 25 den Partner fürs Leben finden können, da du ja als überdurchschnittlich attraktive Frau aus einem riesigen Pool an Vererhrern auswählen kannst!

Es stellt sich also für Männer die Frage, warum du das eben nicht getan hast bzw. warum du es nicht geschafft hast.

Die meisten Männer in deinem alter haben bereits eine teure Scheidung hinter sich, weil sie auf einen bestimmten Frauentyp (gutes Aussehen, nix dahinter) reingefallen sind, ...da du mit gutem Aussehen + Single ebend zur "Risikogruppe" gehörst...

w 28

Gutes Aussehen, nix dahinter!:))
Ich schätze mal, dass da eine weniger attraktive Frau schreibt.
Seit wann findet eine attraktive Frau, die beruflich eingespannt ist, schon mit 25 den Mann fürs Leben? Das ist doch lächerlich.
Die findet mit 25 einen, mit 30 einen, mit 35 wieder einen. Beziehungen halten nunmal nicht fürs Leben!? Was für eine romantische Vorstellung, dass es nur DEN EINEN Mr. Right gibt??

Blödsinn!

Ich kann die FS gut verstehen und mir geht es ganz genau so!
Ich war übrigens schon verheiratet und werde auch dauernd gefragt, wieso ich in 3 Jahren nach meiner Trennung noch keinen neuen Mann habe bei meinem Beruf und meinem Aussehen und meinem Status!?

Ein Jahr hab ich für die Trennung zum Verarbeiten gebraucht und für meine Kinder. Dann hatte ich einen kennengelernt, der aber nicht auf Augenhöhe mitspielen konnte - zu wenig Geld und ein freudloses Leben auf den 2. Blick - er wollte sich an mich rankletten.
Danach lernte ich einen Mann kennen, der ein Jet-Set-Leben führte. Er war sehr süß zu mir und ich war sehr verliebt. Aber er schien mich zwar toll zu finden, aber die Einzige war ich wohl auch nicht leider. Daran hatte ich auch einige Monate zu knapsen.

Und jetzt?
Ich lerne einfach keine interessanten Männer kennen. Online gibt es kaum Männer, die einen guten Beruf haben und gut aussehen und da ich wenig ausgehe, lerne ich auch ansonsten keinen Mann kennen.
Ich wüsste nicht wo. Mit 40 wird man auch nicht irgendwo angesprochen, erst recht nicht mit den Kindern zusammen.

Aber erst gestern war eine ganze Schar von Leuten auf einer Party fassungslos, dass ich keinen Mann hätte. Meine Dates fragen auch immer sofort, wieso ICH denn keinen Mann hätte, ich könnte doch jeden haben. Einer meinte auch: Also wenn ein Date DICH nicht will, weiß ich nicht, was er dann noch will!?

Seltsam, was manche Menschen sich so denken!?

Und zum Weitersuchen: Ich bin auch noch online, selbst wenn ich einen interessanten Mann kennengelernt habe. Meine Güte - dieses ganze Onlineding ist ja auch Unterhaltung ähnlich Facebook und Co. Vielleicht treffe ich mich auch mit nem anderen Mann, aber wenn sich ansatzweise etwas Interessantes ergibt, sind mir alle anderen Onlinekontakte egal.



w,40
 
  • #21
Aber anscheinend gehörst du zu der Gruppe Frauen, die sich für weniger attraktiv halten und sehen, wie andere Frauen einen Mann nach dem anderen aufreißen. Und du glaubst dann, dass sich diese Frauen die besten Männer krallen und du leer ausgehst.
Ähm nein, ich gehöre zu den Frauen, die keinen Kinderwunsch haben, das ich deswegen leer ausgehe glaube ich jedoch nicht.
Zumal man hier ja ständig von Männern zu lesen bekommt, das Kinder das reinste NoGo sind...
Aber selbst wenn, ohne Kinderwunsch und finanziell eigenständig brauche ich keinen Mann zum überleben, es würde mich also nicht sonderlich treffen, partnerlos zu bleiben.
Dass der Typ nicht passt, merkst du aber nicht sofort, das steht dem Mann nicht auf der Stirn geschrieben. Man versucht es, nach 2 Jahren merkt man, dass es nicht passt. Der nächste Mann - das selbe Theater und schon ist man 25.

Damit bestätigst DU doch genau das, was ich geschrieben habe:
- hatte sie bisher nur Augen für oberflächliche Sunnyboys, die nix ernstes wollten?

Wenn Frau 20! Jahre immer nur auf die falschen Männer "reingefallen" ist, dann MUSS der Fehler an ihr liegen!

Ich kann Männer verstehen, die in dieser Konstellation einfach angst haben, das die Frau ihn gerade nur als Notlösung betrachtet, sie womöglich schwanger wird (ungewollt, geplant ungewollt oder geplant) und sich wenig später doch wieder den attraktiven Sunnyboys zuwendet, die immer 1 Wahl waren und die Notlösung wird entsorgt.
Ich hatte sehr, sehr attraktive Freundinnen, die mit 35 immer noch nicht verheiratet waren, obwohl sie wirklich viele Chancen hatten und auch sehr nette Frauen waren.
Und wieder bestätigst du, was ich bereits geschrieben habe...
Genau, diese Frauen hatten sehr viele Chancen und haben alle (bewusst oder unbewusst) verstreichen lassen, ist es nicht legitim die Frage nach dem "warum" zu stellen?

Ich bin weder naiv, noch unerfahren, ich habe schon einige attraktive Männer gedatet und kann aus Erfahrung sagen, das die wahrscheinlichkeit, einen sehr attraktiven Single zu treffen, der charakterlich wohlgeraten UND beziehungsgeeignet ist gegen 0 geht!

Das soll nicht heissen, das es sie nicht gibt, die gibt es sehr wohl, die sind aber mit 20 in festen Partnerschaften und bereits verheiratet und werden das auch bleiben, den KEINE Frau trennt sich von einem attraktiven, liebenswerten, bodenständigem Mann!
Und dann hatte ich Freundinnen, die eher unattraktiv waren, aber mit 20 den Mann ihres Lebens fanden und heute noch verheiratet sind.
Ob man (langzeit-) Single ist, hat auch nichts mit der attraktivität zu tun, den es gibt passende Männer & Frauen auf jedem attraktivitätslevel!
Was haben diese Frauen den attraktiven voraus, das es bei ihnen klappt, obwohl sie weniger Chancen haben, da der Pool an Verehren kleiner ist??
w 28
 
G

Gast

Gast
  • #22
Ich wäre auch misstrauisch bei einer hübschen Frau und Online Dating,passt nicht zusammen.
Ich möchte keine Partnerin haben die ONLINE sucht,da stimmt was nicht...

Ich arbeite auch viel und gehe lieber am We in Bars um mich zu entspannen und nette Frauen kennenzulernen.

Viel Glück hübsche Frau !

m,34
 
G

Gast

Gast
  • #23
Hier die FS

Ich fasse nochmal kurz zusammen:
1.Ein nettes Kompliment kann ich von einem abschätzigen Blick mit den Worten " Du bist aber hübsch, warum suchtst Du online?" unterscheiden. Bei einem Kompliment antworte ich mit Danke, bei den Männern zwang sich aber das Gefühl auf mich rechtfertigen zu müssen.
2. Es ist Quatsch zu behaupten ich würde auf Männer unattraktiv wirken, weil mein Aktivitätenpotential nach einer 60 std Woche, sich innerhalb der Wohnung abspielt. Das war auch nicht die Frage. Ich bin eine lebensbejahende, selbstbewusste Frau, welche jeden Quatsch mitmacht, solange das Gefühl stimmt.
3. Ich hatte in den 5 online Monaten ca. 100 Kontakte, 35 Telefonate, und eben 10 Treffen. Aus den übrigen 25 Telefonaten entstannt kein Treffen, weil die Männner Druck aufbauten. Sie schrieben sich einen Wolf und letzendlich ließ der Mann damit eine Nähe entstehen, welche ich als sehr unnatürlich empfand.
Dabei habe ich mich vorwiegend mit Männern getroffen, welche meiner Meinung nach ein gesundes Nähe - Distanz Verhältnis zeigten. Ich bin der Meinung, dass Beziehungen sich entwickeln und Liebe nicht im Tun, sondern in den Pausen dazwischen entsteht.
Von den 10 Treffen fand ich einen richtig gut! Wir hatten einen super netten Abend und landeten nach einer Flasche Rotwein in der Kiste. Wenn ich mich danach online anmeldete, dann nur, um zu sehen, ob er online geht. Wir leben ja mittlweile in einem Staat der Überwachung. Bei whats app schaue ich immer mal, wann er zuletzt online war. Und letztendlich komme ich dann dank meiner Fantasie zu dem Enschluß, dass er sich mit vielen Frauen neben mir trifft.
Im Endeffek könnte er im Umkehrschluss, das alles auch von mir denken.
Wenn er denn schaut..
 
G

Gast

Gast
  • #24
Du bist 28.
Wenn du Gleichaltrige triffst, die (wie du?) studiert haben, dann ist es normal, dass die Männer NOCH keine Familienplanung machen wollen.
Wenn Du JETZT und nicht erst in frühestens 7 Jahren Familie haben willst, musst Du mehr Männer ab Mitte 30 daten.

Ich glaube, so simpel ist das Problem und so simpel ist auch die Lösung.

Alles, was hier sonst über Männer und Frauen geschrieben steht, ist doch eher vorurteilsbeladen.
 
G

Gast

Gast
  • #25
Hallo!

w45

Sehr attraktive Frauen machen Männern Angst.
Sie machen sich Sorgen:

bin ich gut genug für sie?
Hab ich genug Geld für sie?
Seh ich gut genug aus?
Bin ich charmant genug?
Das ist den meisten viel zu anstrengend.
Daher nehmen sie lieber das kleine Dummchen,
das zu ihnen aufsieht und für das er "der Größte, Tollste usw..." ist.
Das ist für den Mann angenehm und total
un-anstrengend!
 
G

Gast

Gast
  • #26
Die Frage muss ich mir leider auch immer wieder anhören, gebe sie aber jedes Mal gerne an den Mann zurück. Ich bin schon attraktiv und kann die Frage auch irgendwie nachvollziehen, aber ich denke das hat nicht unbedingt etwas zu bedeuten.
Also ich denke nicht dass ein Mann mir mit dieser Frage eine wilde Vergangenheit oder etwas anderes negatives unterstellt. Es gibt viele sehr gutaussehende Menschen, die dauersingle sind und dagegen sind die durchschnittlichen eher die, die ständig einen Partner haben, weil sie vllt nicht so wählerisch sind oder nehmen müssen was sie kriegen, um es mal böse zu formulieren. In meinem Bekanntenkreis bestätigt sich das leider immer wieder.

Ich beobachte an mir selbst, dass ich sehr wählerisch bin. Zeitweise nervt es mich selbst, aber ich kann mich nun mal nicht auf Knopfdruck verlieben.

Bleib einfach du selbst und sei froh, dass du gut aussiehst. Das bringt zwar auch einige Luxusprobleme mit sich, aber immer noch besser als überhaupt nicht mit dem eigenen Äußeren zufrieden zu sein. Wenn du merkst ein Mann gefällt dir, aber ist unsicher ob er bei dir ankommt, dann gib ihm einfach ein bisschen Bestätigung. Habe leider die Erfahrung machen müssen, dass man je attraktiver man ist, um so mehr Eigeninitiative ergreifen muss als Frau.
 
  • #27
Die Frage muss ich mir leider auch immer wieder anhören, gebe sie aber jedes Mal gerne an den Mann zurück. Ich bin schon attraktiv und kann die Frage auch irgendwie nachvollziehen, aber ich denke das hat nicht unbedingt etwas zu bedeuten.
Also ich denke nicht dass ein Mann mir mit dieser Frage eine wilde Vergangenheit oder etwas anderes negatives unterstellt. Es gibt viele sehr gutaussehende Menschen, die dauersingle sind und dagegen sind die durchschnittlichen eher die, die ständig einen Partner haben, weil sie vllt nicht so wählerisch sind oder nehmen müssen was sie kriegen, um es mal böse zu formulieren. In meinem Bekanntenkreis bestätigt sich das leider immer wieder.

Ich beobachte an mir selbst, dass ich sehr wählerisch bin. Zeitweise nervt es mich selbst, aber ich kann mich nun mal nicht auf Knopfdruck verlieben.

Bleib einfach du selbst und sei froh, dass du gut aussiehst. Das bringt zwar auch einige Luxusprobleme mit sich, aber immer noch besser als überhaupt nicht mit dem eigenen Äußeren zufrieden zu sein. Wenn du merkst ein Mann gefällt dir, aber ist unsicher ob er bei dir ankommt, dann gib ihm einfach ein bisschen Bestätigung. Habe leider die Erfahrung machen müssen, dass man je attraktiver man ist, um so mehr Eigeninitiative ergreifen muss als Frau.

Da gebe ich Dir auch recht, aber.....
wenn Du als attraktive Frau den ersten Schritt wagst ist es das ähnliche Lied, wieso muss die aktiv werden, ich denke da stehen sie Schlange? Also da kann was nicht stimmen.

Als attraktive Frau bist Du immer die A....Karte, die Männer trauen sich nicht, weil sie Körbe erwarten, wirst Du aktiv, scheint was nicht zu stimmen. Im Grunde sind attraktive Frauen, sofern sie nicht von ihren Ansprüchen abweichen, als Dauersingle fast verdammt.

Gebe Dir auch dahingehend recht, je unattraktiver, je eher in Beziehung.
 
G

Gast

Gast
  • #28
Ich kann das nicht mehr hören.....

Ich bin so wunderschön und so anspruchsvoll, deswegen habe ich keinen Mann gefunden......
Die anderen Durchnittsfrauen sind eben nicht so wählerisch.....
Männer wollen Durchnittsfrauen, weil sie unkompliziert sind....
Die Durchschnittsfrauen laufen den Männern eben nicht davon....
Ich sehe so wunderschön aus, dass alle Männer Angst vor mir haben......

Die Wahrheit ist:
Meist hat eine Frau, die lange Zeit Single ist, eine oder mehrere Macken, die ihr nicht auffallen, der Umgebung schon und die auch dem potenziellen Partner auffallen, die die Anbahnung oder Vertiefung einer Beziehung verhindern.
Einfacher ausgedrückt, der Mann merkt recht schnell, was mit Euch los ist und geht auf Abstand. Für eine Affäre reicht meistens noch, für eine Partnerschaft eben nicht mehr.

Kein Mann hat Angst vor einer attraktiven Frau. Aber ein Mann, der eine Partnerin sucht, will eine Frau, die nicht nur schön ist, sondern intelligent, reflektiert, selbständig, intelligent, empathisch, warmherzig, humorvoll,.......und ganz wichtig: psychisch gesund!

Was er nicht will ist eine selbstverliebte, selbsternannte, empathielose, sonst irgendwie psychisch nicht ganz gesunde, unreflektierte ,, möchte gerne Alphafrau".

Wer für mich Alpha ist, bestimme immer noch ich selbst!


m
 
G

Gast

Gast
  • #29
Was für ein Misstrauen? Du sitzt halt viel daheim, machst nichts spannendes in deiner Freizeit, und arbeitest viel (um, was auch immer zu machen). Das will halt so keiner, weil das zu öde ist. Deswegen bist du wie die Abschussmasse in Börsen.

Haha. Also ich finde es tausendmal interessanter, wenn jemand zu Hause hockt, Zeitung liest, vielleicht andere Sachen tut wie Schreiben, Musik, Malen, als solche Langweiler, die ins Fitnessstudio rennen oder irgendwelchen anderen Hobbies nachgehen, um Hobbies zu haben.

Ich bin zwar ne Frau, aber ich möchte intellektuelle Gespräche, Musik, natürlich auch Sachen draußen, aber die muss man vielleicht zuhause vorbereiten, z. B. Leute, die eine Rede halten, oder etwas lesen, worüber sie mit anderen diskutieren.

Also, das will keiner, halte ich für Unsinn. Ich kenne genügend Männer, die genau das wollen, die auch lieber mal ein Weinchen trinken und sich verbal amüsieren, als stupide auf dem Laufband zu stehen oder in Clubs anzuhängen, die noch nicht einmal gut sind. Bei Clubs und Kneipen kommt es einfach darauf an, welche es sind. Abgesehen davon hat jeder verschiedene Phasen im Leben.
 
G

Gast

Gast
  • #30
Meist hat eine Frau, die lange Zeit Single ist, eine oder mehrere Macken, die ihr nicht auffallen, der Umgebung schon und die auch dem potenziellen Partner auffallen, die die Anbahnung oder Vertiefung einer Beziehung verhindern.

Jaja, ist klar. Ich mag meine Macken und die Meinung solcher Typen dazu ist mir komplett egal.

Was mich etwas wundert, FS, warum triffst du dich mit so vielen, die dann so komisch sind? Ich frage deshalb, weil ich das selbst schon probiert habe, und die meisten interessieren mich gar nicht erst für ein Treffen. Ich bin mittlerweile der Meinung, dass man schriftlich schon ziemlich viel merkt. Habt ihr euch denn etwas unterhalten über euch und euer Leben? Solche blöden Fragen hake ich schon schriftlich gleich ab.

Mich wundert auch, dass sich welche geärgert haben, dass du weiter online warst. Nach meiner Erfahrung, und auch dem, was ich so von anderen mitbekomme, würden die das gar nicht zugeben, dass sie das ärgert. Im Zweifelsfall nicht mehr mit dir sprechen, aber nicht den Grund nennen.
 
Top