G

Gast

Gast
  • #1

Mag er mich oder wie soll ich das interpretieren?

Ich bin 43 und habe vor kurzem einen netten Mann (38) kennengelernt.
Wir haben zuerst viel telefoniert und uns jetzt auch schon einige Male getroffen.
Ich hatte das Gefühl, dass es was mit uns werden könnte, denn wir verstehen uns super. Ich kann mich gut mit ihm unterhalten, wir lachen viel zuammen und haben ähnliche Interessen.
Seit gestern bin ich aber ehrlich gesagt etwas geknickt.
Wir haben einen kleinen Shoppingbummel gemacht. Als wir in diversen Modegeschäften waren, hielt er mir Blusen und T-Shirts unter die Nase mit dem Kommentar, dass ich mal weg solle von dem "Grauen Mäuschen".
Ich musste erst mal schlucken und fragte, warum ich so wirke. Etwa wegen meiner Kleidung, die schon modisch, aber nicht flippig ist. Bin ja schließlich auch nicht mehr so ganz jung.
Er meinte, dass ich auch mal selbstbewusster und energischer auftreten solle und mich eben farbenfroher kleiden solle.
Wie kann ich das ganze deuten?
Mag er mich und es war ein gutgemeinter Rat von ihm oder bin ich eher gar nicht sein Typ?
 
G

Gast

Gast
  • #2
Hallo FS,

es kommt mir so vor als wenn er nicht so viel Respekt vor Dir hat, da er Dich als "graues Mäuschen" bezeichnet.
Also mir würde es nicht gefallen, wenn ein Mann das zu mir sagen würde. Als Partner käme er für mich nicht in Frage.
Vielleicht mag er Dich, aber ist Respekt nicht auch sehr wichtig?
 
G

Gast

Gast
  • #3
Ich finde, du solltest den Ratschlag von ihm absolut positiv auffassen. Wenn er sich nämlich nicht für dich interessieren würde, wäre es ihm völlig egal, ob du dich vorteilhaft kleidest oder nicht.
Vermutlich hat er entdeckt, dass du eine wunderbare Person bist, die aber ihr Licht unter den Scheffel stellt. Er will, dass du deine positiven Seiten zeigst und durch farbenfrohere Mode deine Lebenslust auch nach außen demonstrierst. Solange er seinen Vorschlag taktvoll und wohlwollend
formuliert hat und nicht oberlehrerhaft und abwertend, spricht doch nichts dagegen.
Umgekehrt erlauben sich viele Frauen doch auch, die Männer entsprechend zu führen und zu unterweisen.

Interpretiere vorerst mal nichts hinein, was nicht gesagt wurde. Er mag dich sicherlich.
 
G

Gast

Gast
  • #4
.. sein "Typ" vielleicht schon, zumindest auf der intellektuellen Ebene. Aber eben nicht, was das Äußerliche betrifft. Wenn du eher einen zurückhaltenden und dezenten Kleidungsstil bevorzugst (scheint naheliegend) und er mag es lieber etwas auffälliger oder sogar schrill, dann habt ihr ein Problem, bevor es überhaupt losgeht.

Die Frage, die sich dahinter verbirgt, geht natürlich schon etwas tiefer. Denn schließlich ist das äußere Erscheinungsbild eines Menschen immer ein Stück weit Spiegel des Inneren. In diesem Fall also: Möchte man lieber unauffällig bleiben oder lieber die Blicke anderer auf sich ziehen? Und da können dann schon sehr unterschiedliche Lebenskonzepte dahinter stehen. Abgesehen davon: 43 ist aus meiner Sicht noch sehr jung und - enstpr. Figur vorausgesetzt - bestimmt kein Grund, sich beim äußeren Outfit irgendwie zurückzuhalten.
 
G

Gast

Gast
  • #5
Ich bin die FS.

Also sicher, ich denke auf der einen Seite, dass er es gut meint. Auch wenn unsere Vorstellungen von der Art sich zu kleiden, wohl auseinandergehen.
Ja, ich bevorzuge eher einen etwas konservativen Kleidungsstil. Was aber nicht bedeutet, dass ich nur grau oder schwarz trage, sondern auch Farben wie rot und lila.
Das "graue Mäuschen" habe ich jetzt nicht unbedingt als beleidigend empfunden, aber die Art, WIE er in dem Zusammenhang gesprochen hat, hat mich doch gestört.
Er sagte es in einem Geschäft, und als ich näher nachfragen wollte, antwortete er, dass er jetzt keine Lust auf Diskussionen habe.
Eine andere Kundin guckte schon komisch.
In einem anderen Geschäft zeigte er mir Kleidung, die ihm gefallen würde und nich so langweilig wie meine (es war Regenwetter und ich trug eine graue Hose mit schwarzer Jacke) sei.
Er sei halt ein offener Mensch, und wenn ich damit ein Problem habe, habe ich Pech gehabt.
So drückte er sich aus, und das fand ich schon ein wenig unhöflich und abwertend.
Ich weiß gar nicht, ob ich ihn wiedersehen soll.
 
G

Gast

Gast
  • #6
Also ich würde da zwei Versionen sehen:

1. Er weiß, daß Du auf Partnersuche bist und will Dir als Freund (nicht als Liebhaber in spe) helfen, wie Du besser auf Männer wirken würdest. Er ist die vielbesagte beste männliche Freundin.
Trost: Gibt es wirklich nur Freundschaft zwischen Mann und Frau oder kommen nicht immer irgendwann auch "Hintergedanken" ins Spiel? ;-)

2. Er ist schon an Dir interessiert und bastelt Dich jetzt so zurecht, wie er seine Freundin haben will. Damit läuft er natürlich Gefahr, Dich an einen Anderen zu verlieren. Das wäre der typische Loser-Gau. Manche Männer gehen deshalb den umgekehrten Weg und "verstecken" ihre Freundin, indem sie sie zum grauen Mäuschen machen.

m, 38
 
G

Gast

Gast
  • #7
Wenn er wirklich "graues Mäuschen" gesagt hat, hat er sich tatsächlich nicht sehr schmeichelhaft ausgedrückt. Trotzdem scheint er ja Interesse an Dir zu haben. Vielleicht schlägt er deshalb vor, die Farbenvielfalt, die er in Deinem Charakter zu sehen scheint, auch äußerlich zu demonstrieren, also mit einem etwas jugendlicheren Outfit. Wenn er Dich sonst respektvoll behandelt, hat das in meinen Augen eher etwas Liebevolles.
 
G

Gast

Gast
  • #8
Ich musste erst mal schlucken und fragte, warum ich so wirke. Etwa wegen meiner Kleidung, die schon modisch, aber nicht flippig ist. Bin ja schließlich auch nicht mehr so ganz jung.
Er meinte, dass ich auch mal selbstbewusster und energischer auftreten solle und mich eben farbenfroher kleiden solle.

Ich kann nachvollziehen, dass Du geknickt bist. Vielleicht hätte er es positiver ausdrücken müssen. Vielleicht sieht aber auch gerade er, welche Vorzüge Du hast und das Du diese schön in Szene setzen könntest.
Bin davon überzeugt, dass die neu gefundene Liebe Dich positiv verändern könnte.
Es ist häufig so, dass die Frau etwas anzieht, was sie gut findet, er aber nicht. Es hat nicht unbedingt damit zu tun, dass er dich nicht mag oder liebt, sondern dass ihn etwas an Dir besonders anspricht, dass besonders gut zur Geltung kommen kann, wenn Du es betonst.
Ein jüngerer Mann spricht doch einmal mehr die lustvolle weiblich Seite in Dir an oder nicht?
 
G

Gast

Gast
  • #9
@4 Liebe FS,

jetzt, wo Du den Wortlaut etwas genauer wiedergibst, bin ich gar nicht mehr begeistert von der Art Deines Freundes und finde, Du bist zu Recht geknickt.

Es ist tatsächlich ein Unterschied, ob jemand Dich liebevoll in Richtung eines mutigeren Kleidungsstils lenkt oder so Sprüche bringt wie "Darüber möchte ich jetzt keine Diskussion" oder "Da hast Du Pech gehabt".

Klingt leider nicht sehr respektvoll ...
 
G

Gast

Gast
  • #10
Vertraue einfach auf Dein Bauchgefühl!



Und nun zu meiner Meinung laut Deiner Schilderungen:

Alleine, dass Du diese Frage hier stellst spricht für mich Bände.

Ein Mann, der Dich wirklich toll findet, "kritisiert" nicht Deinen Kleidungsstil (zumindest nicht in der Kennenlernphase ;-)., denn er mag DICH so wie Du bist!

UND welche Frau mag schon einen Mann, der sagt "jetzt nicht"! Also irgendwie wundert es mich nicht, dass er noch auf dem "Markt" ist. ;-)
 
Top