• #1

Mag er mich überhaupt noch?

Hi,
ich brauche eure Meinung und Tipps. Mein Nachbar ist vor 2 Jahren eingezogen und war von Anfang an sehr kontaktfreudig und interessiert an mir. Wir haben damals auch Nummern ausgetauscht und uns einmal getroffen, allerdings war ich damals nicht an ihm interessiert und obwohl er mich noch einige Male angeschrieben hat und mich treffen wollte, war ich immer kurz angebunden und abweisend, bis er sich natürlich nicht mehr meldete.

Tja, einige Monate später liefen wir uns zufällig wieder über dem Weg und unterhielten uns und ich dachte mir dabei, eigentlich ist er sehr lieb und anständig und fing mir an zu gefallen. Ich habe mit ihm auch wieder begonnen zu schreiben, er schickte mir auch Fotos vom Urlaub, allerdings antwortete er immer sehr verspätet (1-2 Tage später) und ich wollte ihn eigentlich fragen, ob er nach dem Urlaub mit mir etwas trinken gehen möchte. Doch am ersten Tag nach seinem Urlaub änderte er sein Whatsapp Profilbild und war auf dem neuen Foto mit einer Frau zu sehen und ich deutete das als Zeichen, er ist vergeben. Daraufhin meldete ich mich nicht mehr und er genauso nicht. Und wenn wir uns gesehen haben, wollte er plötzlich nicht mehr stehen bleiben und plaudern, sondern schnell weitergehen.

Und nun: vor ein paar Wochen sah ich ihn wieder, er fing von selbst an mit mir sehr viel zu reden und meinte wir könnten mal was gemeinsam unternehmen, Laufen oder Radfahren. (Ich schätze, dass er solo ist, vlt war er es auch die ganze Zeit?) Etwas Fixes hat er aber nicht vorgeschlagen, auch nicht mir geschrieben. Also schrieb ich ihn wegen einer Nachbarschaftsache an und er lud mich dabei prompt zum Wandern ein. Allerdings musste ich das leider absagen und dann war wieder Funkstille. Damit er nicht glaubt, dass ich ihn wieder abweisen wollte, lud ich ihn letztes Wochenende auf einen Glühwein ein. Er schrieb mir auch, dass er sich freut. Wir unterhielten uns an dem Abend sehr gut und ich dachte wirklich danach, es hat gefunkt. Er wollte danach noch zu einer Kometbesichtigung und ging sogar später weg, weil wir uns so gut unterhielten. Am Ende umarmte er mich und meinte er lädt mich auch noch vor Weihnachten ein. Am nächsten Morgen schrieb er mir auch von der Besichtigung, aber seitdem ist wieder Funkstille. Ich schickte ihm vor ein paar Tagen einen lustigen Post. Aber das war's, er meldet sich nicht mehr. Und ich war davon überzeugt, dass es super gepasst hat. Ich bin total niedergeschlagen, ich mag ihn wirklich sehr, aber ich möchte ihm nicht mehr schreiben, weil ich nur noch verzweifelt wirken würde. Ich kenne mich nicht mehr aus, mag er mich nicht mehr oder sieht er in mir nur eine gute Freundin? Oder ist er so verunsichert, weil ich ihn zuerst abgewiesen habe? Ich weiss einfach nicht, was ich tun soll :(

Was meint ihr?
Danke euch im Voraus!
LG
Tasha
 
  • #2
Ich würde da einfach an der Haustür klingeln und alle Dinge im direkten Gespräch klären oder spontan zu einer Unternehmung oder einem rüberkommen einladen...

Aber die Generation Handy oder auch der ständigen "Nach-Unten-Schauer" ist wohl in der Hinsicht nicht mehr zu helfen.
 
  • #3
Weswegen? Der Mann schafft nicht mal ,nach seinen eigenen Aussagen zu handeln. Es ist viel blabla und Mal sehen und machen wir. Lass es gut sein, der Mann hat defintiv kein Interesse, na gut- wenn du hartnäckig bleibst, dann nimmt er höchstens Sex mit. Ist dir langweilig, ist das der einzige Mann in deiner Umgebung, bist du so hässlich, dass du froh bist überhaupt von irgendeinem Mann angesprochen zu werden? Mit grosser Wahrscheinlichkeit nicht . Also, hack ihn ab oder halte ihn dir maximum, wenn sonst nix los ist. Das tut er übrigens auch.
 
  • #4
Wie bei @sonrix tauchte auch bei mir sofort die Frage auf »... ob die keine Klingeln in ihrem Haus haben?« Was soll diese Schreiberei eigentlich (er schreibt mir/er schreibt mir nicht/ich warte schon wieder 2 Tage ... usf), du merkst ja selbst, wie unverbindlich das bleibt.

Bist du an ihm interessiert, dann stelle deine Gleichgültigkeit und das Auf-und-Ab von euren bisherigen Begegnungen ein, nimm deinen Zeigefinger, der sonst ständig auf dem Handy herum tippt und klingle bei ihm an der Tür!
 
  • #5
Ich würde sagen, er findet Dich attraktiv und war mal an Dir interessiert, ob er heute noch so denkt? Unsicher wie mit Dir umgehen, kann sein oder kein wirkliches Interesse?
Du hast ihn zuletzt, wegen einer Nachbarschaftssache angesprochen, er Dich zum Wandern eingeladen, da es bei Dir nicht ging, Deine Einladung zum Glühwein. Da hätte ich jetzt gedacht, es ginge Dir in erster Linie, beim Glühwein, über die Nachbarschaftssache zu reden und beiläufigen Smalltalk. Er schickt Dir ein Bild vom Kometen, worauf Du reagierst, aber er dann nicht mehr und dann schickt Du ihm einen lustigen Post, worauf wieder nichts kommt.
Dein Interesse ist spürbar.
Werde nochmal konkret und frage ihn, um die von ihm vorgeschlagene sportliche Betätigung (Laufen, Radfahren). Wenn dann wieder nichts kommt, dann will er nicht, dann war es ein leeres Angebot, was manche Menschen im Überschwang daher sagen.
 
  • #6
Warum du mit einem Nachbarn via Handy kommunizierst, erhellt sich mir nicht. Auch nicht, warum du nicht mitgegangen bist zum Sternegucken. Ich guck wahnsinnig gern in den Himmel, und ich kenne keinen halbwegs astronomieinteressierten Mann, der nicht gern zusammen mit einer Frau, die er zumindest nett findet, in den Himmel starrt. Schon allein mitten in der Nacht frierend losstiefeln, um ein möglichst lichtfreies Plätzchen aufzusuchen, macht einfach nur eine Riesenfreude.

Der Komet ist noch eine Weile zu sehen. Schlag ihm doch vor, ihn dir in der nächsten halbwegs wolkenfreien Nacht zu zeigen. Damit vergibst du dir nichts, das ist rein wissenschaftliches Interesse.

Frau 52
 
  • #7
Was für ein Gemurkse! Natürlich ist er da zwischenzeitlich vergeben gewesen, was denn sonst!?
Wenn er frei ist, bist Du mäßig interessant für ihn, wenn er vielleicht grade mal keine andere Frau lose am laufen hat. Nichtmal fürs Bett kommst Du in Frage, denn dort hätte er Dich schon längst hinbekommen, wenn er gewollt hätte. Ich denke mir, es reicht ihm, sich in Deiner Zuneigung zu sonnen, wobei Du sicher nicht die einzige bist!!
Frage: Willst Du so weiter machen?
ErwinM, 49
 
  • #8
Hi Leute,
ja klar gibt's Klingeln, aber mir wäre es unangenehm einfach so hinzugehen und anzuläuten. Ich wüsste ja gar nicht was ich da sagen sollte...
Mir ist bewusst, ich war gemein, und ich habe auch verstanden, dass er dann mir gegenüber abweisend war. Aber dieser erneute Small Talk kam von ihm, ich hatte das schon abgehackt, aber er war wieder plötzlich so gesprächig und hat Unternehmungen vorgeschlagen.
Nein, hässlich bin ich nicht, aber ich bin ein Magnet für Männer, die es nicht ernst meinen. Und ich habe jetzt endlich eingesehen, welche Eigenschaften bei einem Mann wichtig sind. Ich dachte mir, er wäre so jemand, aber nach diesem komischen Verhalten bin ich mir da auch nicht mehr so sicher.
 
  • #9
ein Nachbar ist vor 2 Jahren eingezogen und war von Anfang an sehr kontaktfreudig und interessiert an mir..... allerdings war ich damals nicht an ihm interessiert und obwohl er mich noch einige Male angeschrieben hat und mich treffen wollte, war ich immer kurz angebunden und abweisend, bis er sich natürlich nicht mehr meldete.

Liebe FS,
Du hast ihn abgewiesen - ein weiteres Mal braucht er das nicht. Also ist es an Dir, ins Rudern zu kommen wenn Du jetzt etwas anderes willst.

Vorher solltest Du Dich allerdings schlau machen, ob er nicht zwischenzeitlich doch in einer Partnerschaft ist, denn er reagiert sehr defensiv auf Deine etwas unglücklichen Kontaktversuche.

Warum man mit einem Nachbarn schreibt statt zu reden, erschließt sich mir nicht - ist für mich Affärenverhalten (keiner soll es wissen).
Wer sich wie Affäre verhält, landet auch in einer Affäre mit einem Affärenmenschen.
Willst Du eine Beziehungsoption abklären, dann verhalte Dich wie Beziehung, d.h. verbindlich, verlässlich, offene Kommunikation statt schriftlicher Rumdruckserei ("lustiger Post" - hahaha, ist der lustig, und nun? Immer die gleiche Kommunikationssackgasse).
 
  • #10
@Tasha
Ich denke, er ist in einer Beziehung. VieLeicht gab es eine kleine Pause mit seiner Freundin wegen Urlaub, Fortbildung, Besuch bei drn Eltern oder Meinungsverschiedenheit. Da hatte er kurz mehr Zeit und ihm war langweilig so alleine. Alleingelassene Männer wenden sich leider sehr schnell Ersatz zu! Das kann die Nachbarin oder Arbeitskollegin sein. Jetzt ist seine Freundin wieder da und er antwortet nicht mehr! So einfach. Mit Fun WhatsApps könntest du mich übrigens auch verschrecken oder langweilen. Frag' ihn doch mal nach seiner neuen Freundin oder die Nachbarn.
 
  • #12
Wenn ich es richtig verstanden habe, seid ihr Nachbarn. Nicht mehr und nicht weniger. Bei Nachbarn ist es so üblich, dass man sich mal trifft und zusammen etwas unternimmt. Auch ist es normal, dass man stehen bleibt, wenn Zeit ist, und straff weiter geht und kurz grüsst, wenn man in Eile ist.
Schlag ihm doch vor über Euren "Beziehungsstatus" nachzudenke...( sagt man das heute im Neuen Handyzeitalter so :)..???....Dann wirst Du ja sehen, was er sagt. Nur frisch und frei voran, junge Frau.
Bekommst Du ein vielleicht, dann lass den jungen Mann ziehen.
 
  • #13
Danke für eure Meinung! Es hat wohl keinen Sinn sich darüber noch den Kopf zu zerbrechen. Was geschehen ist, ist geschehen. Der Zug ist abgefahren. Ich würde an seiner Stelle sicher nicht anders reagieren.
Zum Trottel werde ich mich jetzt deshalb auch nicht machen und nach vorne schauen. Und hoffentlich nicht mehr den gleichen Fehler ein zweites Mal machen.
 
  • #14
Hi Leute,
ja klar gibt's Klingeln, aber mir wäre es unangenehm einfach so hinzugehen und anzuläuten.
Mir auch. Würde ich nie machen. Und ich schätze es auch null, wenn jemand unangekündigt vor meiner Tür steht. Und das, obwohl es bei mir immer einigermaßen sauber und aufgeräumt ist und mein Bett mache ich auch jeden Morgen.
Aber ich bin trotzdem nicht gerade vorzeigbar, wenn ich zuhause bin und mir wäre es sehr unangenehm, wenn mich jemand so sähe.

Ich bin sehr froh, anders als offenbar die meisten anderen Leute, wenn ich mich per WA verabreden kann, telefonieren tue ich nämlich auch nicht gern.

Na und so ein Rumgemurkse wie Frau Tasha hatte ich auch schon, hab hier schon öfter von meiner sich über ein Jahr hinziehenden X-Nummer ( X für den Namen des Mannes ) erzählt.
Das war einfach ätzend und ich hoffe, sowas nicht mehr erleben zu müssen.
Liebe Tasha, mach jetzt noch einen einzigen, unmissverständlichen Versuch, damit du weißt, woran du bist. Denn wenn du es jetzt einfach im Sande verlaufen läßt, wird du noch lange grübeln.
Ich denke immer noch, nach über fünf Jahren ab und zu darüber nach, ob es nicht doch was hätte werden können. Und das, obwohl ich inzwischen einen Freund habe, mit dem es super läuft und der zu mir ganz sicher besser passt, als es X getan hätte.
Es geht nicht mehr um X, sondern um die ungeklärte Sache. Klär du deine Sache, dann kannst du nach vorn blicken und dir einen anderen suchen.

w 51
 
  • #15
aber mir wäre es unangenehm einfach so hinzugehen und anzuläuten. Ich wüsste ja gar nicht was ich da sagen sollte...
Merkst du was? Du hättest nicht mal vernünftigen Gesprächsstoff, es gibt keinen triftigen Grund, bei ihm anzuläuten. Was sollte sich daraus Positives entwickeln.

"Generation Handy" habe ich hier bereits gelesen. Belanglosigkeiten, Bildchen, Smileys - das ist alles einfach zu tippen und zu verschicken. Aber echte Gespräche im realen Leben zu führen - da wird es schon schwieriger ...
Ich hoffe nach wie vor, dass es mal wieder ein Umdenken gibt. Dass Smartphones Nebensache werden und man sich wieder dem wahren Leben zuwendet. Die älteren Generationen hier wissen, dass man damals sehr gut ohne Handy & Co. leben konnte.

Glaub mir: Nummern austauschen unter Nachbarn - es hört sich schräg an. Aber man kann sich hinter der Schreiberei wohl auch gut verstecken. Ich fände es jedenfalls komisch, wenn man sich immer schreibt, und dann, wenn man sich real begegnet, weiß man nicht, was man sagen soll ...
 
  • #16
Erste Regel: Eine Frau darf einen Mann immer zuerst abweisen und besser einmal zu viel als zu wenig! Du machst dich nicht interessanter, wenn du sofort zustimmst! Im Gegenteil!

Das hin und her mit dem Profilbild und schreiben und nicht schreiben, deute ich so: Der Mann beendet den Kontakt zu anderen Frauen, wenn er grad eine Affäre am Laufen hat und sexuell fixiert ist. Solche Männer gibt es viele.
Allerdings spricht sein Geschreibe jetzt wieder dafür, dass er schnell Schluss macht oder es ihm schnell langweilig ist. Profilbild mit Frau = Zurschausteller, Schnellfrauwechsler. Nach paar Wochen wird sowas langweilig. Ihm auch.
Er umarmt dich, aber hat kein Interesse, während du denkst, die Funken fliegen, und meldet sich dann wieder eine Weile nicht mehr und lässt alles offen vor sich hinplätschern.

Ganz ehrlich: Dieser Kerl ist mit Vorsicht zu genießen. Er wird sehr viele Frauen haben, schnell was klar machen mit dieser einerseits geselligen aber doch sehr distanziert-dominanten Art, aber sich nie richtig binden.

Und nein, bitte stell dich ihm nicht uneingeladen vor die Haustüre!
Es würde mich nicht wundern, wenn er dich ins Bett kriegt und danach wieder verschwindet für eine Weile, was deine emotionale Bindung zu ihm nur stärkt. Es gibt Affäremänner, die machen sich auf diese Weise schleichend Frauen klar, damit sie wechselnd Zugriff auf verschiedene Frauen haben, je nach Lust und Laune.

Von dem her: Bleib cool. Das ist erstmal gar nichts! Verfalle ihm nicht emotional! Funken schlagen erst, wenn ihr euch küsst und er dir Gefühle gesteht. Ansonsten rennst du in dein Elend!
 
  • #17
Ich wüsste ja gar nicht was ich da sagen sollte...
... und wie willst du eine Kommunikation mit ihm aufbauen, wenn du stumm bist?
Vielleicht nimmst du mal (falls du wirklich an ihm als Person interessiert bist) dein Herz in die Hand und gestehst ihm, dass du ihn mehrfach zurück gewiesen hast, weil du einfach nicht weißt, wie du mit einer Kennenlernsituation umgehen sollst. Weil du schüchtern bist, Angst vor Zurückweisung hast ... und mehr. Das würde schon mal die Tür öffnen, wortwörtlich, und wenn er der Mann ist, von dem du dir wünschst, dass er es sei, wird er dich anstrahlen und in seine Wohnung bitten.

Schriftlich geht das eben gar nicht: da stehen Worte zwar lesbar im Raum, doch er hat dein Gesicht und den Ausdruck nicht vor Augen, es bleibt kühl. Falls du tatsächlich so schüchtern bist, übe deinen Auftritt im Vorfeld mit einer Freundin und sage dir, dass es nur Vorwärts gehen kann. Denn den Stillstand hast du jetzt schon und selbst wenn er dich abweist, weißt du wenigstens woran du mit ihm bist.
 
  • #20
mir wäre es unangenehm einfach so hinzugehen und anzuläuten. Ich wüsste ja gar nicht was ich da sagen sollte...

Was willst Du mit einem Mann, mit dem Du nicht reden kannst? Du rennst einem Wunschbild hinterher.

Ist Dir klar, dass diese ganze Kurznachrichtenschreiberei die Kommunikationskompetenzen immer mehr reduziert, bis man garnicht mehr reden kann, weil unfähig geworden situativ zu reagieren?

Mir ist bewusst, ich war gemein, und ich habe auch verstanden, dass er dann mir gegenüber abweisend war.....

Ist doch gut, denn Du hast was wichtiges für den nächsten Mann gelernt - weniger launisch/divenhaft sein, denn man trifft sich immer zweimal.
Darüber hinaus: der Mann hat Dir nichts Böses getan, Dich nicht belästigt etc. Was ist los mit Dir, dass Du dann gemein zu jemandem wirst?

... ich bin ein Magnet für Männer, die es nicht ernst meinen. Und ich habe jetzt endlich eingesehen, welche Eigenschaften bei einem Mann wichtig sind. Ich dachte mir, er wäre so jemand, aber nach diesem komischen Verhalten bin ich mir da auch nicht mehr so sicher.

Männer, denen Du nicht wichtig bist, die lassen sich für ein paar schöne Nächte Rumgezicke gefallen. Wenn es ihnen zuviel wird, dann geht es auf zur Nächsten
Willst Du eine dauerhafte Beziehung, dann solltest Du in Deiner Kommunikation Beziehungsverhalten zeigen - "gemein sein" beim Kennenlernen gehört definitiv nicht dazu.

Sein "komisches Verhalten" ist wohl die Reaktion auf die Diskrepanz in Deinem Verhalten, dem Wechsel zwischen "gemein sein" und "nett sein". Jeder normal sozialisierte Mensch ist sehr vorsichtig, weil er nicht ahnen kann, wann Du welche Mucken hast.

Ich glaube, dass es gut ist, diese Erfahrung abzuhaken, auf normalen nachbarschaftlichen Kontakt mit ihm umzuschwenken und für die nächste Beziehungsanbahnung mit einem anderen Mann daraus zu lernen.
 
  • #21
Erste Regel: Eine Frau darf einen Mann immer zuerst abweisen und besser einmal zu viel als zu wenig! Du machst dich nicht interessanter, wenn du sofort zustimmst! Im Gegenteil!

Meine männlichen Freunde - alles richtig tolle, liebe, selbstbewusste und gutaussehende Männer - lassen sich einmal abweisen und das war's dann. (Oder ließen, denn sie sind alle in langen, gesunden Beziehungen mittlerweile.) Dann haken sie das ab. Welcher Mann findet es bitte interessant, wenn ihn eine Frau erstmal dreimal abblitzen lässt? Ich würde auch denken, sag mal, hackt es? Entweder man hat an jemandem Interesse, dann kann man das auch zeigen, oder nicht. Jemanden mit Taktikspielchen möchte kein vernünftiger erwachsener Mann. Das bedeutet nicht, dass man sich dem anderen an den Hals schmeißt, aber genauso viel Interesse zeigt, wie der andere (wenn man welches hat). Solche Ratschläge lassen mir die Haare zu Berge stehen.

Liebe FS, ich finde es schon seltsam, dass du ihn erst so eiskalt abserviert hast, obwohl er ja scheinbar echtes Interesse hast. Dann später hast du doch das Gefühl, er sei so "lieb"; für Schmetterlinge im Bauch spricht das aber auch nicht, eher für "grad kein anderer in Sicht". Danach dieses ganze Hin und Her. Vielleicht will er von dir echtes wirkliches Interesse sehen, weil ihn das am Anfang ziemlich vor den Kopf gestoßen hat, und er hat Sorge, dass das wieder passiert. Vielleicht hat er eine Freundin und tändelt nur nebenher so rum. Meiner Erfahrung nach: Wenn es so lange in der Schwebe ist, dann wird da selten noch was richtiges draus. Beide scheinen ja nicht wirklich begeistert zu sein vom anderen, sonst würde sich wohl jeder etwas mehr ins Zeug legen. Das würde ich eher abhaken.

w, 35
Liebe FS
 
Top