G

Gast

  • #1

Mal die 'richtigen' Männer anziehen... aber wie?

Ich (w 27) stelle mir immer öfter die Frage warum ich seit mehreren Jahren von der einen in die nächste Pechsträhne tappe. Ich möchte gerne heraus finden warum ich immer die ‚falschen‘ Männer anziehe bzw. was ich ändern könnte, um mal an die ‚richtigen‘ zu geraten.

Kurz zu mir. Enge Freunde äußern und empfinden, dass ich eine sehr gepflegte und feminin aussehende Frau bin. Lange offene Haare, dezent geschminkt, eleganteren Kleidungsstil (Pump, enge Jeans oder beim Ausgehen knielanger Rock/Kleid, Blazer/schicker Mantel). Ich treibe gerne oft Sport, und schaue auch passiv gerne (Fußball, Boxen etc.) Ich bin sehr fröhlich, lache viel und gerne, sage offen & ehrlich meine Meinung, bin sehr bodenständig und komme aus einem positiven Elternhaus, bin unternehmungslustig, weltoffen und für vieles zu begeistern. Beruflich bilde ich mich gerade weiter, da mir generell die Weiterentwicklung, Bildung und eine gute offene Kommunikation wichtig sind.

Meine Erfahrungen mit Männern. Online bin/war ich seit mehreren Jahren auf mehreren Single Börsen unterwegs. Fazit, nach bestimmt schon 50 Dates mit verschiedenen Männern.. fast alle dieser Männer (zw. 28 und 38J.) entpuppten sich nach mehreren netten Unternehmungen als Blender. Die erst auf total lieb machten, mich oft wiedersehen wollten, sich täglich bei mir meldeten und nur liebevolle Worte benutzten und sich dann nach einigen Wochen total veränderten und das wahre Ich heraus kam, als sie wohl bemerkten, dass ich entweder keine Frau für eine schneller Nummer bin, oder sie sich mit ihren schönen Worten/verliebten Sätzen mein Vertrauen schnell erschleichen wollten, um dann besser über mich bestimmten (mich manipulieren) zu können. Für mich ein no go…
Und im realen Leben auf Arbeit, Feiern etc. stoße ich immer wieder nur auf vergebene Männer. Da ich gerne tanze, bin ich gerne in schicken Clubs unterwegs. Wenn ich mal mit einigen Männer dort ins Gespräch komme merke ich, dass sie gerne den ganzen Abend/Nacht mit mir sehr intensiv flirten und Zeit verbingen wollen, aber mehr nicht was ein normales Kennenlernen (Kaffee trinken gehen) angeht. Ich frage dann schon immer nach, kann es sein das du eine Freundin hast?! Und dann höre ich immer die Antwort JA. Leider höre ich sowas nie freiwillig von den Männern selber und auch erst ganz am Ende, wenn der Abend fast zuende ist). Und dann ärgere ich mich hinterher oft selbst, dass ich die ganze Disconacht mit einem Mann verschwendet habe, von dem ich im nachhinein gar nichts habe, weil er nicht frei ist. Ich finde dieses Verhalten der Männer das auszunutzen nicht schön und erlebe es leider zu oft. Finde es auch irgendwie sehr seltsam, dass ich auf Partys fast nie auf Single Männer stoße.

Habt ihr ähnliche Erfahrungen mit Männer in Online Börsen / auf Partys gemacht?
Und was kann ich selbst vielleicht tun, um mal die richtigen Männer (auch bodenständig, ehrlich, SINGLE, kein Affärentyp, sondern offen für eine Partnerschaft) an zu ziehen? und wo findet man diese?
 
G

Gast

  • #2
Liebe FS,

ein Gutes hat dieses Forum - man kann sehen, dass man nicht die Einzige ist, der es so ergeht. Mir geht es genauso! Und du kannst hier zig ähnliche threads lesen.

Das Traurige ist wohl, dass Männer, wenn sie Single werden, nur ganz kurze Zeit auf "dem Markt" sind. Zum einen, weil sie Panik bekommen (hilfe, ich hab' keine Freundin mehr - das kratzt am männlichen Selbstwertgefühl) und außerdem kaum eine Weile ohne Frau bzw. Sexualpartner sein können oder wollen. Und zum anderen, weil einfach ein Überangebot an tollen Single-Frauen da ist! Ein attraktiver und intelligenter Mann hat super viel Auswahl, egal wie alt er ist!!! 10 Jahre jünger die Frau - kein Problem für den Mann. Weniger gebildet - gar kein Problem.

Für uns Frauen aber sind beide Dinge meist ein Problem! Daher ist für uns der Markt eh schon recht übersichtlich. Und dazu kommt, wie gesagt, dass die meisten Single-Männer sich dann einfach wieder super-schnell in eine andere Beziehung (oder Affäre) stürzen. So richtig frei sind sie daher selten... Auch äußerlich weniger attraktive Männer haben wenig Probleme relativ schnell eine Frau zu finden, wenn sie charmant, intelligent (evtl. reich) und vor allem keine Psychopathen sind. Ich habe mich auch schon ganz bewusst diesbezüglich umgesehen: es gibt sehr viele unter- oder durchschnittlich aussehende Männer mit einer attraktiveren Frau. Umgedreht - sehr selten!

Was tun? Das frage ich mich auch. Ich lasse mich auch ungern mit welchen ein, die nicht ganz frei sind! Bleibt nur, auf das Glück zu hoffen. You can't hurry love...

Alles Gute,
w,39
 
  • #3
Ich habe im RL leider auch die Erfahrung gemacht, dass Männer gerne den ganzen Abend mit einer Frau "verbringen" - also reden, lachen, flirten, trinken - und erst ganz am Ende (wenn es zu heikel wird oder wenn es darum geht, sich in "normalem Rahmen" weiter kennen zu lernen) damit herausrücken, dass sie vergeben sind. Mir geht es genau so wie dir: Ich ärgere mich dann, meinen Abend so verschwendet zu haben.

Meiner Meinung nach gebietet es in solchen "Flirt-Situationen" (auf Parties, in der Kneipe, im Club) die Fairness (gegenüber dem Partner und dem suchenden Single), es relativ am Anfang ins Gespräch einfließen zu lassen, wenn man vergeben ist. Aber genau das wird nicht gemacht. Diese Männer haben mal einen Abend alleine "Ausgang" und wollen nur mal flirten, und sie wissen genau, dass wir uns auf dem Absatz umdrehen würden, wenn wir wüssten, dass sie nicht zu haben sind und der Flirt uns somit "nichts bringt". Leider weiß ich keine Lösung dafür, denn man kann jemanden schlecht nach wenigen Sätzen fragen, ob er vergeben ist. Oder was meinen die anderen?

Beim Online-Dating ist mir noch niemand begegnet, der vorgab, Single zu sein und dann vergeben war. Ich filtere allerdings auch sehr gut vor.
 
G

Gast

  • #4
Dieses Thema kommt doch in fast gleichlautender Fragestellung ständig. Es gibt eine einfache Lösung: Einfach mal die Augen für ALLE Männer aufmachen. Aber die meisten nehmt ihr ja gar nicht wahr. Ihr (ich verallgemeinere jetzt mal etwas provokant) lauft unentwegt mit Scheuklappen durch die Gegend und nehmt nur solche Männer als attraktiv wahr, über die ihr Euch dann anschliessend hier beklagt.

m.
 
  • #5
Du willst keine Blender und Macker? Dann geh nicht in Schicki Micki Clubs und tanze nicht mit Schnöseln.

Du triffst nur Männer die sich wieder von Dir abwenden? Dann hinterfrage Dich, bei welchen Punkten sie gehen, was bringst Du in diesen Momenten bewusst, oder unbewusst zur Sprache? Wie agierst Du?

Du bist und bleibst der einzige gleiche Nenner in der Rechnung.

@alle Damen
Wenn die ach so tollen Beziehungsmänner immer wieder so schnell vergeben sind, dann wohl mit ebensolchen tollen Beziehungsfrauen.
Also sprecht den anderen Single Männern nichts ab, was ihr Euch selbst evtl. zu unrecht zusprecht. ;)
 
  • #6
Da stimme ich Cologne zu. Wenn es dir ausschließlich so geht und du ständig Pech hast, liegt es an dir, deiner Auswahl oder deinem Verhalten. Die A...lochquote kann gar nicht so hoch sein, es sei denn, du suchst dir diese Leute mit traumwandlerischer Sicherheit aus.
Dann müsstest du mehr über dich äußern oder darüber, wann die Männer abdrehen, damit du einen Rat bekommen kannst. So, wie du dich, dein Äußeres und deine Werte beschreibst, solltest du niemanden in die Flucht schlagen. Aber vielleicht übersiehst du etwas. Oder du offenbarst etwas erst später, was für die Männer gar nicht geht.
Eine Bekannte von mir ist so, wie du dich beschreibst. Nur ist sie dazu extrem unentspannt, verkrampft und hat eine schrille Stimme. Keine Ahnung, warum, sie ist immer so. Außerdem redet sie mit ihren Männern keinen Klartext. Sie sucht sich beziehungsungeübte, aber statushohe und beeindruckende Distanzhalter, ist für die erst mal ganz selbständig und pflegeleicht und rückt nach einer Weile mit ihren Wünschen, wie Heirat, Kinder und Hausbau raus. Das ging bisher immer schief.
 
  • #7
dass Männer, wenn sie Single werden, ....... Zum einen, weil sie Panik bekommen (hilfe, ich hab' keine Freundin mehr - das kratzt am männlichen Selbstwertgefühl)
und außerdem kaum eine Weile ohne Frau bzw. Sexualpartner sein können oder wollen.
Ja, das trifft oft zu.

Als Mann blamiert man sich allg. in der Gesellschaft, wenn man zu erkennen gibt, daß man Single sei.
Ein "richtiger Mann" habe stets eine Frau, sonst sei er nicht "Manns genug" oder impotent, oder schwul
... so die Denkweise Vieler.

Besonders junge Männer jammern "unter Männern", wenn sie seit x-Monaten keinen Sex mehr hatten.
Die "Entzugserscheinungen" sind nach einem halben Jahr anscheinend besonders groß ?

Also ist es eigentlich kein Wunder, wenn so manche Männer Beziehungen eingehen, aber in Wirklichkeit nur Sex wollen.

Wenn junge Männer den ganzen Abend mit der FS flirten, aber keine weiteren Absichten, dann ist das egoistisch. Sie bekommen von der FS das "Angebot", den Abend nicht alleine verbringen zu müssen, was viele Männer gerne annehmen.

Aber hätte die FS gleich zu Anfang diese Männer gefragt, könnte sie sich Enttäuschungen sparen ?
z.B. "Was ist, wenn deine Freundin uns hier zusammen sieht ?" oder "Ich will nicht von einer eifersüchtigen Freundin attackiert werden."

Was wird er antworten ? Und wie wird er reagieren ? - Um zu urteilen, ob er die Wahrheit sagt.
Denn so ein Satz kommt überraschend.
Und so könnte sie versuchen, die "falschen" von den "richtigen" Männern zu unterscheiden ?

(m,51)
 
G

Gast

  • #8
FS

@Cologne... Warum sich die Männer, die ich online kennenlerne, von mir abwenden?! Besser gesagt ich von ihnen. Das habe ich oben in zwei Punkten erläutert.
Zum einen, weil sie merken das ich für eine schnelle Bettgeschichte nicht zu haben bin. Mein Ziel ist nämlich keine schnelle Affäre, sondern eine Partnerschaft.
Und Punkt 2, sie schmieren mir schon nach einem oder zwei kurzen Dates ständig Honig um den Mund mit schönen Worten. Sprich Lügner und Blender, die Frauen nur etwas vorspielen (mit ihren Gefühlen spielen), um so noch besser/schneller an sie heran zu kommen (sich ihr Vertrauen schnell zu erschleichen).
Welche kluge, interessante Frau will mit so einem Charakter Mann wohl etwas anfangen wollen?! Ich kenne keine.

Seid doch mal ehrlich. Sehr viele Männer wollen in den Online Börsen nur ihren Marktwert testen, Bestätigungen haben, ihr Ego aufpuschen und schauen wie weit sie bei mehreren Frauen kommen. Schöne Bettgeschichten oder auch nur nette Ausgehabende mit einer hübschen Frau reichen den meisten Männern schon völlig aus. Mehr wollen sie gar nicht. Ein ziemlicher Ego Tripp, Machtverhalten und hat rein gar nichts mit Liebe, Herz und eine tolle Partnerin (finden) zu tun.
Daher wundert es mich nicht, dass so viele tolle Frauen weiter Single bleiben und nur sehr sehr schwer fündig werden....
 
G

Gast

  • #9
FS

@Bernd... deine Fragetechnik gefällt mir. Danke, das werde ich mal ausprobieren. Mal gucken wie überrascht sie darauf reagieren. ;-) Denn richtig auffällig und früh danach zu fragen, bist du Single oder in festen Händen kommt wohl nicht so gut. Die Männer fragen mich ja auch nicht danach. Und man weiß ja auch nie, ob sie dann wirklich die Wahrheit sagen.
Bestes Beispiel kürzlich von meiner Freundin. Sie kam auf Party mit einem Mann ins Gespräch, er sagte ihr er sei Single, sie flirteten heftig miteinander und gingen nach der Disco noch kurz zu ihm. Und was sieht sie da an seiner Klingel?! Einen Doppelnamen. Er war vergeben und seine Freundin war beruflich fast jedes we weg in einer anderen Stadt und er nutze das schamlos aus. Soviel dazu...solche Fälle gibts nicht gerade selten.
Und ich lebe schon in einer Großstadt HH, in der angeblich die meisten Singles leben. Echt merkwürdig das ich dann nur an vergebene gerate... ;-)
 
G

Gast

  • #10
Liebe FS,

"schicke Clubs und Diskos" sind wohl kaum Lokalitäten, an denen man sich in Ruhe Partner für eine langfristige Beziehung aussuchen kann. Geh doch direkt in ein Café, da kann man auch reden und muß sich nicht anschreien. Eine weitere gute Möglichkeit zur Suche nach Partnern: gehe Hobbies nach. Und halte die Augen nicht verschlossen vor all den >90% Nichtalphas. Ich kenne alleine in meinem engeren Bekanntenkreis mehr als 5 Männer, die nach einer Partnerin suchen und keine finden, weil sie nicht dem Machogehabe nachkommen beziehungsweise absurde Ansprüche an körperliche Merkmale nicht erfüllen. m 36
 
  • #11
Liebe FS,

Ich bin so ein Mann, von denen es Dirgemäss angeblich so wenige gibt. Ich wünsche mir nichts mehr als eine feste Beziehung. Aber ich bin seit bald vier Jahren allein und finde keine Partnerin, weder online (habe ich nach einiger Zeit wieder aufgegeben) noch draussen in der Welt (bin ich drauf und dran, jetzt dann auch aufzugeben). Und ich glaube nicht, dass ich der einzige Mann bin, dem es so geht; zumindest einigen Kumpels von mir geht es recht ähnlich.

Weisst Du, wieviele Dates ICH während meiner EP-aktiven Zeit hatte? Null! Kein einziges! Von zehn Frauen haben mir neun nicht mal zurückgeschrieben, und vielleicht eine hat mir eine automatische Absage geschickt.

Also, liebe FS, ich kann es einfach wirklich fast nicht glauben, dass bei FÜNFZIG Dates nur unpassende Kerle dabeiwaren. Ich kann mir das nur so erklären:

- Entweder suchst Du Dir (bewusst oder unbewusst) immer die völlig falschen Männer aus,

- oder Du hast irgendwas an Dir, was nur diese falschen Männer anzieht,

- oder Du hast irgendwas an Dir, was die Männer nach kurzer Zeit wieder ziehen lässt,

- oder Du hast sonst einfach "astronomische" Ansprüche.

All dies sind nur Spekulationen, da wir Dich hier ja nicht sehen und kennen. Aber es stimmt einfach nicht, dass die Frauen es so wahnsinnig schwer hätten, einen Mann zu finden. Die Männer haben es viel schwerer. Zumindest ist das meine Erfahrung. Sämtliche Frauen, die ich anziehend finde, sind entweder schon vergeben, oder wenn sie es nicht sind, wollen sie nichts wissen.
 
G

Gast

  • #12
@#7

Das ganze kommt daher, dass beim Onlinedating erstens das Foto zählt und zweitens wer die coolsten Anmachsprüche draufhat. Nun rate mal, wenn ihr bei dieser Auswahlweise bekommt.
Gibt genügend ernsthafte Männer hier, aber keine Chance bei den Frauen, bei so vielen Anfragen gehen diese neben den Blendern unter.
 
  • #13
@FS
Dann bist Du wohl psychologisch geschult, das Du immer die "wahren" Absichten bei über 50 Männern erkennst?

Du hast Dich mit so vielen längere Zeit getroffen.
Die waren aufmerksam, haben sich bemüht und als sie irgendwann gemerkt hatten, das es bei Dir nicht weiter geht, haben sie sich anders entschieden.
Vll. dachten die, Du spielst Spielchen, Du willst sie nur hinhalten, Du bist n Prinzesschen?!

Aber egal was, Du bleibst der kleinste gemeinsame Nenner.
Schnösel, Süßholzraspler, Blender wirst Du vermehrt in schicken Läden finden. Da geht es um Geld, Macht und das abgreifen von Tussis. Wenn Du das nicht willst, dann ändere Dein Jagdrevier und ebenso online hältst Du mal nach anderen Berufsgruppen Ausschau.

Und hör auf, zu glauben, das es nur tolle Frauen gibt und Single Männer allesamt fürs Klo sind. Perfekte Einstellung für ein langes Single und Affärenfrau Leben
 
G

Gast

  • #14
FS

Zum Thema Clubs. Ich gehe dort nur hin, weil sie dort house music spielen, ich diese Musikrichtung liebe und eines meiner größten Hobbys das Tanzen ist. Und nicht um dort meinen Traummann kennen zu lernen. Ich erwarte dort somit gar nichts. Mir fiel halt einfach nur auf, dass ich nur vergebe oder Affärentypen anziehe.

Ich glaube auch das viele Männer im RL bei mir denken (wurde mir auch mehrmals schon bestätigt) dass ich bereits verheiratet bin! Entweder denken sie vergeben oder sogar schon verheiratet! Finde ich krass... da ich auch nicht wirklich aussehe wie 27J. eher ein paar Jahre jünger, aber eben meinen eigenen eleganten Stil habe was mich wohl reifer wirken lässt.

Was ich beobachte z.B. beim Bahn fahren, dass mich überwiegend die reiferen ü40 Business Männer sehr oft anschauen. Suchen Blickkontakt, wollen Flirten und ich schaue dann auf deren Hände, sehe immer einen goldenen Ring am Ringfinger und dann weiß ich bescheid und entziehe mich der Situation.... tja, soviel wieder zum Thema vergeben...
wo sind bloß die bodenständigen ü30 SINGLE Männer geblieben...?! :)
 
  • #15
Von denen gibt es gar nicht so wenige wie man auch hier im Forum öfter feststellen kann und im Gegensatz zu dem was in der ersten Antwort steht haben Männer tatsächlich kein Überangebot an Single Frauen in jedem Alter. Tatsächlich ist es so das es von ca. 20-40 ein Überangebot von Männern gibt.
Das du immer an Blender gerätst muss wie schon andere geschrieben haben auf jeden Fall an deinem Auswahl Verfahren liegen, also stellt sich die Frage wie kannst du dieses verbessern. Dazu wäre es aber sinnvoll mal wirklich ganz konkrete Informationen darüber zu bekommen welche Männer das sind an die du dauernd gerätst, sowie wo und wie das passiert.

Wie Cologne schon geschrieben hat sind die Männer aus den Clubs die du besuchst schon mal keine gute Wahl, dort tummeln sich tatsächlich ganz besonders viele Blender herum die eben nur versuchen Frauen abzuschleppen.
Solche die dir sofort Honig ums Maul schmieren die kannst du im Prinzip auch vergessen, bodenständige und ehrliche Männer werden mit Komplimenten eher sporadisch umgehen solange ihr euch nicht kennt.
Männer die keine Schüchternheit kennen und sehr stark und/oder offensiv mit dir flirten sind auch idR. eher Affärensucher weil sie eben schnell ans Ziel wollen.
Männer die extrem gestyled sind, sind auch oft eher diejenigen die Affären suchen.

Wenn es nicht eigentlich traurig wäre könnte man darüber lachen, aber als Mann fällt es mir ziemlich leicht genau diese Art von Männern von den anständigen zu unterscheiden. Gleichzeitig sehe ich aber wie die erstere Sorte immer mehr Erfolg hat.
Ich kann dir da nur vll. folgende Faustregel nahelegen: Wenn dir ein Mann sofort super toll vorkommt obwohl du eigentlich noch gar nicht so viel über ihn weißt dann ist er ziemlich sicher ein Blender. Bei so etwas sollten sofort sämtliche Alarmglocken losgehen, denn wirklich toll finden solltest du erst jemanden den du schon einigermaßen gut kennst. Damit dir das auffällt solltest du dann auch wenn du einen Mann kennengelernt hast ganz genau darüber nachdenken was du wirklich über ihn weißt.
 
  • #16
Eigentlich ein interessantes Topic, aber es wird wie die anderen enden. Ein generelles Umdenken wird nicht stattfinden. Zum Thema Disko wurde zum Glück schon alles richtige gesagt. Eher seltsam finde ich das Online-Pech. Dazu sei gesagt, dass für Frauen beim Anschreiben-lassen das Verhältnis der Blender viel, viel höher ist als beim Selbst-schreiben. Wenn du nur still im Regen stehst und dich beschwerst, dass du naß wirst, macht das wenig Sinn.
 
G

Gast

  • #17
Hallo FS,

es ist halt schon so, dass die Männer, die für eine Beziehung taugen und die Zweisamkeit mit einer Frau suchen, schnell vergeben sind. Sogar schon in deinem Alter.

Dann bleibt halt der Rest übrig. Das heißt Beziehungsphobiker, Distanzhalter, Muttersöhnchen, Aufreisser, Egomane, Heiratsschwindler, Maniker, emotional gebundene und andere seltsame Zeitgenossen, die sich sehr gerne auf den diversen Massenplattformen rumtreiben, dort ihr Unwesen treiben und hin und wieder schöne Clubs besuchen.

Und auf die stößt du anscheinend. Diese Männer wissen schon, was mit ihnen los ist, dass sie nicht die Zweisamkeit suchen sondern eine schnelle Eroberung oder einen netten Flirt.

Um das zu bekommen können sie ja nicht gleich zeigen, was mit ihnen los ist. Sondern sie verbergen es halt mit divervsen Strategien, um dann doch noch was abzubekommen.
Meist haben sie supergute Laune, sind schick angezogen, fahren einen coolen Sportwagen, tragen ne dicke Uhr am Arm und finden sich megageil. Sprichst du von denen?
Kratzt dann Frau an der Fassade kommt dann Unerträgliches zum Vorschein. Dinge, mit denen Frau im Alltag furchtbar Probleme hätte. Gerne wohnen solche Leute dann auch sehr chic, meist alleine und das wollen die auch in Zukunft so beibehalten.

Meide möglichst solche, denn die lieben nur eins, und zwar ihr Geld und ihre Fassade, die sie sich so aufrecht halten, damit niemand hinter ihre furchtbar! ja furchbar dunklen Geheimnisse kommt. Das wollen die nicht. Deswegen gehen die auch schnell wieder, um ihr Theater woanders abzuziehen, ne Art Operette.
Also entweder spielst du das Spiel der oberflächlichen Eitelkeiten mit (Clubs etc.) oder du schaust mehr nach Leuten, die so ein Statusdenken nicht haben.
Viel Glück
w 39
 
G

Gast

  • #18
Liebe FS,

was lange währt wird endlich gut. Im House-Musik-Bereich wirst du keine vernünftigen Männer kennenlernen. Gibt es nicht noch anderer Hobbys, Interesse, ehrenamtliche Arbeit im Sport oder beim Tanz-Verein, durch Job und Freundeskreis, wo du einen zu dir passenden netten Mann kennenlernen kannst?

Ich war früher ein hässliches Entlein und ich habe selbst durch Ausbildung und Studium genug nette Männer kennengelernt. Ich glaube heute sogar, je mehr ich der stolze Schwan wurde, desto weniger habe ich nette und wirklich beziehungsfähige Männer kennengelernt, die sich für mich ehrlich interessiert haben.

w 49
 
  • #19
Ich stelle mir angesichts eurer Antworten gerade folgende Frage: Wenn man als Frau selbst auf schicke Sachen steht - also gerne schick ausgeht, sich gerne und fast immer elegant anzieht, viel Wert auf das eigene Äußere legt, schicke Kleidung und Schmuck mag, ein sehr geschmackvolles Zuhause hat und Wert darauf legt - aber trotzdem ein gutes Herz hat und einen Partner sucht, der sich binden will und trotzdem auch diesen Lebensstil pflegt und toll findet - was soll man dann tun? Aufgeben, weil alle, die so leben (wollen), angeblich Blender sind? Jemanden nehmen, der Statussymbole verachtet, weil angeblich nur so jemand ein gutes Herz haben kann? Was meint ihr?
 
G

Gast

  • #20
FS

Danke für eure Statements.
@17... ja, witzig.. bei mir war es damals ähnlich... ich war noch mit 17, 18 J. total das graue unattraktive Mäuschen, langweilige Kleidung, keine Schminke, nichts aus meinen Haaren gemacht, super schüchtern.. und hatte dennoch meine Partnerschaften.
Heute 10 Jahre später, total verändert und weiter entwickelt, optisch sehr weiblich, elegant und ladylike, und auch die Art, ein viel größeres Selbstbewusstsein, offener, kommunikativer... und in dieser jetzigen Zeit klappts komischerweise nicht mit den Männern.
Man könnte fast meinen, umso hübscher & selbstbewusster die Frau wird, umso abschreckender wird sie für Männer.
Ich muss dazu aber auch sagen, damals standen eher die (gleichaltrigen) Südländer auf mich, die unbedingt eine Freundin haben wollten und heute fliegen hauptsächlich die ü35/40 Business Männer auf mich, die aber anscheinend nicht sehr den Drang nach einer festen Partnerschaft haben. Ich glaube es hat sehr viel mit der heutigen Zeit zu tun. Die meisten bevorzugen heute ihre Freiheit und lieben ihre Unabhängigkeit...
Gerade Männer haben es einfach. Für den Haushalt besorgen sie sich eine Putzfrau und für den Sex gibt es online und auf Partys genug sexwillige Frauen. Wozu noch eine feste Beziehung eingehen?! Es geht ja auch super ohne... echt schade was aus der heutigen Zeit geworden ist.
 
G

Gast

  • #21
Liebe FS,

was lange währt wird endlich gut. Im House-Musik-Bereich wirst du keine vernünftigen Männer kennenlernen.
Schlichte Pauschalaussage und Unterstellung deinerseits. Musikgeschmack lässt genausowenig Rückschlüsse auf den Menschen zu wie andere Vorlieben einzeln betrachtet.

Bitte nicht solche falschen Ratschläge geben, gerade an Weihnachten...
 
  • #22
Liebe FS,

was lange währt wird endlich gut. Im House-Musik-Bereich wirst du keine vernünftigen Männer kennenlernen. Gibt es nicht noch anderer Hobbys, Interesse, ehrenamtliche Arbeit im Sport oder beim Tanz-Verein, durch Job und Freundeskreis, wo du einen zu dir passenden netten Mann kennenlernen kannst?

Ich war früher ein hässliches Entlein und ich habe selbst durch Ausbildung und Studium genug nette Männer kennengelernt. Ich glaube heute sogar, je mehr ich der stolze Schwan wurde, desto weniger habe ich nette und wirklich beziehungsfähige Männer kennengelernt, die sich für mich ehrlich interessiert haben.

w 49
Schön, dass du elektronische Musik nicht leiden kannst. Darüber aber alle Männer aufs Schaffot zu befördern zeugt bestenfalls von einem beschränkten Horizont. Die Problematik erstreckt sich eher über die gesamte Clubszene und hat mit Musik selbst wenig zu tun. Wenn überhaupt könnte man im Rap- und HipHop Bereich viel eher chauvinistische Machos vermuten (man lese die Mehrzahl der Texte).

Darf man außerhalb der Clubszene also auch keine elektronische Musik hören, oder man gilt nicht als ehrbar? Davon ab hast du die FS damit selbst beleidigt.
 
G

Gast

  • #23
Hallo Liebe FS, du beschreibst.... (Und was kann ich selbst vielleicht tun, um mal die richtigen Männer (auch bodenständig, ehrlich, SINGLE, kein Affärentyp, sondern offen für eine Partnerschaft) an zu ziehen? und wo findet man diese?)

Tja, so einer bin ich! Nur leider bin ich auch seit Jahren auf der Suche nach einer Partnerin die auch bodenständig und ernsthaft an einer Partnerschaft auf Augenhöhe interesiert ist. Hatte dieses Jahr noch nie so viele Dates gehabt, aber leider habe ich bisher nur die falschen angezogen oder einfach nur Pech gehabt. Darunter waren echte Hingucker, aber ich möchte besonders jemand der nicht nur gut aussieht sondern auch im Köpfchen was zu bieten hat.

P.S. Kann dich gut verstehen, langsam wird´s echt deprimierend.... :-(

Liebe Grüße M/26
 
G

Gast

  • #24
"Da hat man dann den ganzen Abend verplempert, weil man mit einem vergebenen Mann geflirtet hat".
Sehr, sagen wir mal, ergebnisorientiert gedacht. Die meisten Menschen wollen in Clubs erstmal Spaß haben. Wenn sich dann was ergibt ok, wenn nicht, dann nicht.

Ich denke mal es gibt Schlimmeres. Klingt ja fast schon so als hätte man der Dame die besten Jahre ihres Lebens geklaut. So Aussagen kenne ich ehrlich gesagt nur von Frauen Ende 30, wenn die Uhr lauter tickt als die Musik im Club. Da kann ich es aber wenigstens ansatzweise verstehen.
 
G

Gast

  • #26
Schön, dass du elektronische Musik nicht leiden kannst. Darüber aber alle Männer aufs Schaffot zu befördern zeugt bestenfalls von einem beschränkten Horizont.

Darf man außerhalb der Clubszene also auch keine elektronische Musik hören, oder man gilt nicht als ehrbar? Davon ab hast du die FS damit selbst beleidigt.
Ich habe diese Musikrichtung nicht beleidigt, sondern nur der FS meine Ansicht mitgeteilt, dass dort wenig bindungsfähige Männer unterwegs sind.

Selbstverständlich kann jeder diese Musik hören, aber wer dazu in den Clubs geht, ist nicht auf eine Bindung aus, sondern um seine Musik zu hören. Nicht mehr und nicht weniger. Meine Erfahrungen aus langer Club- und Partyszene ist halt so, dass wirklich bindungsfähige Männer dort selten unterwegs sind.

w
 
G

Gast

  • #27
FS

@23... stimmt, ich denke öfter ergebnisorientiert bzw. ich nenne das Zielstrebigkeit.
Ich möchte in den Clubs keinen Spaß im Sinne von Flirts haben, sondern einfach meine Leidenschaft das Tanzen ausleben und dabei die lustige Runde mit meinen Mädels genießen. Nur aus dem Grund gehe ICH in einen Tanzclub.

Und mal ehrlich, was bringt es mir denn den ganzen Abend einem Mann Aufmerksamkeit geschenkt zu haben und ich abgesehen von diesem einen Disco Abend dann nichts mehr von ihm haben werde..?! Da vergeben. Das ist sinnlos und führt zu nichts! Diese Zeit nutze ich dann lieber sinnvoller anderweitig. Das ist halt meine Denkweise. Wenn ich einem tollen Mann viel Aufmerksamkeit schenke und einen netten Abend mit ihm verbringe, dann wünsche ich danach auch weiterhin Kontakt und möchte das es weiter geht. Daher ärgert es mich auch immer, wenn ich am Ende erfahre das er vergeben ist.
Ich weiß halt genau was ich will und was nicht, sowohl beruflich als auch privat... und mir sind solche gleichgesinnten Menschen auch ehrlich gesagt viel lieber, als Leute die in den Tag hinein leben und nicht wissen was sie heute und in den nächsten Jahren machen/erreichen wollen, da keine eigenen Ziele gesetzt... aber jedem das seine.

Da ich nunmal den eleganten Stil bei mir bevorzuge, ich mich gerne weiter bilde und aus sich und ihrem Leben etwas machen und erreichen möchte, würde es einfach mehr als dämlich aussehen, wenn der Mann an meiner Seite z.B. ein einfacher Bauarbeiter oder was anderes wäre, privat lieber den Gammellook bevorzugt und einfach planlos in seinen Tag hinein lebt und sich keine Ziele setzt... oder auch vergleichbar mit dem Bildungsstatus. Wenn die Bildung zwischen Mann und Frau zu weit auseinander liegt, passt es auch nicht. Das merkt man bei einigen oft schon an der nicht guten Ausdrucksweise und (mangelnder) Kommunikation.
Genau aus diesen ganzen Gründen sucht man sich ja auch gleichgesinnte Menschen aus, wo die Chemie und Gemeinsamkeiten passen.
Wahrscheinlich ziehe ich auch gerade deshalb hauptsächlich Business Männer, Manager etc. an. Und da nicht ALLE Business Männer Blender und schlecht sein können, gebe ich die Hoffnung auch nicht auf....
 
  • #28
Zum Thema Clubs. Ich gehe dort nur hin, weil sie dort house music spielen, ich diese Musikrichtung liebe und eines meiner größten Hobbys das Tanzen ist.
Das ist gerade in dem Alter völlig ok und verständlich. Und house music ist die gängigste Musikrichtung
= da treffen sich Viele, eben Frauen und Männer, meistens unter 30 J. alt.
(Ich liebe uplifting Trance, versch. House, Tribal, sowie Chillout/Ambient, ein paar Specials, sowie auch Anderes)

Das man dort nebenbei sich auch mal unterhält oder flirtet, ist auch normal. Das Wichtigste ist der Spass an und mit der Musik. (Ich kenne die Clubszene seit 35 Jahren, und war vor 29 Jahren zum ersten Mal DJ)

Andere Dinge wie Vereine, Sport etc. wirken dagegen langweilig.
Junge Leute lieben es locker, spontan, ungezwungen - z.B. in einer eigenen Clique.

@FS: Triff dich mit jungen Frauen in deinem Alter, und gründet eine Clique.
Diverse Freizeitideen, was Euch einfällt und gefällt. Und je nach Wetter und Jahreszeit.
z.B. sommers ein Picknick und grillen, oder man trifft sich im Cafè zum plaudern, usw.

Die Clique kann ja für ein paar Sachen dann auch Jungs einladen, zum mitmachen.
Und diese Jungs kennen weitere Jungs, die vielleicht auch mitmachen wollen ?
So kommt man dabei ganz zwanglos zu einer Auswahl von Männern.
Und kann die während der Freizeitaktivität erst mal näher kennenlernen.

Die Jungs die eine feste Freundin haben, die haben für sowas nicht immer Zeit.
Denn in deren Freizeit wartet deren Freundin, um was Gemeinsames zu unternehmen.
Also bringen diese Jungs ihre Freundinnen mit, sofern die Freundin nicht eifersüchtig auf die Clique wird. Oder er "muß" mit seiner Freundin woanders hin.

Frauen in einer Gruppe/Clique werden kaum oder ungern von fremden Männern angesprochen.
Wenn aber Männer mit einbezogen/eingeladen werden, ist es für beide Seiten viel leichter.

Job und Freizeit sind eines der erfolgreichsten Bereiche, um Partner zu finden.
Der Club ist dagegen nur zum Spass haben. Laut und intensiv. Mehr als ONS ist dort i.d.R. nicht zu erwarten.

Rege dich nicht auf, wegen der Ü40-Männer, die gerne jungen, hübschen Frauen hinterher schauen.
Die träumen halt davon, und haben vielleicht Nachholbedarf ?
Aber jeder Lebensabschnitt hat seine eigenen Prioritäten. Schon mit 10 Jahren fand ich Kinderkarussell nicht mehr toll.

(m,51)
 
  • #29
FS

Man könnte fast meinen, umso hübscher & selbstbewusster die Frau wird, umso abschreckender wird sie für Männer.
Falsch! Wenn Du vorher eine graue Maus warst, dann vll. für andere Frauen.
Eine hübsche Frau ist auch hübsch im Gesicht, wenn sie keine Designerklamotten trägt, oder die teuersten Schminkschatullen fürs herrichten nutzt.

Ich akzeptiere für mich nur, für mich, attraktive Frauen! Aber die wenigsten die sich dafür halten sind es wirklich.
Frauen denken immer sie sind mit aufgesetzten Dingen schön, aber Männer sehen mit anderen Augen. Da zählt wahre Schönheit und ich rede nicht von der der inneren.

Und eines solltest Du wissen, wenn Dich jetzt nur noch ü40 Business Männer angucken, dann siehst Du eben für Männer nach einer Schicki Micki Tussi aus, die nur wert auf Status legt. Das wollen die wenigsten gleichaltrigen Männer bedienen. Die wollen eine Frau zum normalen Leben. Das strahlst Du und Ann31 anscheinend nicht aus.

@Ann31
Du stehst auf ein schickes Leben mit hochpreisigem, aber mit viel Herz und Niveau? Dann schau mal nach Männern die auf dem 2. Blick Geld haben, es aber nicht permanent wie Werbung vor sich hin tragen.
Auf Afterwork und Housepartys findet man zu 80% nur Blender und Spinner die auf junge Häschen wie Dich und die FS aus sind.
 
G

Gast

  • #30
Liebe FS und alle anderen Leidensgenossen

Ich (m,30) finde deine Aufmachung und Stil toll und kann dir versichern, dass das Problem nicht bei dir liegt!

Jeder (m&w) hat eine gewisse Intuition und egal wo und wie, einen geeigneten Partner findet man überall. Das Problem liegt effektiv bei den Männern.

Ich bin Mann und weiss nur zur Genüge, wie andere Männer unehrlich, verschlossen und schlussendlich "beziehungsunfähig" sind! Dasselbe gilt natürlich in einem gewissen Masse auch für Frauen. Jedoch in einer anderen Konstellation aber das ist ein anderes Thema...

Da kann man leider wenig machen, als weitersuchen. Es gibt nun mal weniger Alphas. Du kannst natürlich deine Erwartungen herunterschrauben und dich mit "Betas" oder gar "Gammas" abgeben; wenn du um jeden Preis einen Partner willst...

Ich bin auch in Schicki-Micki Clubs unterwegs, bin gepflegt, offen, selbstsicher und direkt. Würde vielen Männern übrigens auch gut tun, meiner Meinung. Klar kann man jetzt von Stil und Geschmack reden, was aber wiederum ein anderes Thema wäre. Aber Ehrlichkeit und Selbstbewusstsein haben nun mal nichts mit Stil&Geschmack zu tun...

Liebe FS, ich kann dir nur empfehlen dein Weg weiterzugehen. Vielleicht eben die "Strategie" anpassen, wurde ja schon mehrfach erwähnt. Ansonsten mal eine "Suchpause" einlegen, soll anscheinend auch gut tun. Was auch zu empfehlen wäre, sind männliche Freunde (kollegial), aus deren Umfeld kommt man auch gut zu neuer "Beute". Man lernt neue Leute kennen und kann sich dabei Zeit lassen, die Person kennenzulernen. Ganz im Sinn von: Gelegenheit macht Liebe...

Viel Glück!