G

Gast

Gast
  • #1

Mann frisch getrennt und macht mir Avancen

Ich habe mich in letzter Zeit ein paar mit einem Mann getroffen, der damals noch eine Freundin hatte. Ich habe ihm dann gesagt, dass ich mich nicht mehr mit ihm treffe, weil er vergeben ist. Jetzt hat er vor einer Woche mit seiner Freundin Schluss gemacht und will mich jetzt ständig sehen. Er hat auch klar gesagt, dass er mich total gut findet. Außer küssen ist bisher nix gelaufen. Ich bin jetzt irritiert, was er von mir will: Bin ich eine Art "Tröster" und nur was kurzfristiges oder hat er womöglich ernsthafte Absichten? Ich weiß auch gar nicht, wie ich mich verhalten soll, da ich kein warmer Wechsel sein will. Bitte helft mir!
 
G

Gast

Gast
  • #2
Wieso hast Du ihn geküsst, wenn er doch vergeben war?

Natürlich will er von ihr zu Dir wechseln, Du hast es ihm ja so vorgeschlagen.
Erst die Sache in die Wege leiten und dann willst Du die Hände in Unschuld waschen?
Nee, Mädchen. Du bist der Trennungsgrund, nun sieh mal selber, wie Du da rauskommst.
 
G

Gast

Gast
  • #3
Da macht mal ein Mann, was die Frau wünscht und nun ist es auch nicht recht......
 
G

Gast

Gast
  • #4
Du bist bereits ein warmer Wechsel.
 
G

Gast

Gast
  • #5
Leider habe ich es bisher in 20 Jahren nur und ausschließlich (selbst erlebt wie auch bei anderen gesehen) so erfahren, dass frau als direkte Nachfolgerin nach einer Trennung immer nur die Übergangslösung ist. Entweder kommt dann eine nächste Neue oder er geht zurück zur Ex. Ich möchte keinen frischgetrennten mehr.
 
G

Gast

Gast
  • #6
.....Du fühlst doch schon ziemlich genau, WIE es Dir geht???? Da fragst Du noch??? Was WILLST DU?? Ein Mann der sich so schnell wieder auf die nächste einlässt, wäre mir suspekt...Ginge mir zu schnell.....Ich bin mal warm gewechselt worden, wünsche ich keiner...Drauf gekommen, bin ich per Zufall....Es gibt viele Menschen, die Dir das blaue vom Himmel erzählen...., WEIL SIE WISSEN, WAS MANN/FRAU, gerne hört.... Nur meinen sie es nicht ehrlich....Also es ist immer Risiko, im positiven, wie im negativen.....Höre auf Deinen Bauch, der belügt Dich nie!!!
w(43)
 
  • #7
Du gehst die Sache wirklich umsichtig an, und das ist sicher gut für Dich.

Aber sieh auch: Der Mann hat sich getrennt und er will Dich sehen. Es kann also durchaus sein, dass er ernsthafte Absichten hat, es bestehen gute Chancen für die Entwicklung tiefer Gefühle und einer guten Partnerschaft. Wie steht es denn um Deine Gefühle? Empfindest Du etwas für ihn und bremst Dich nur durch Deine Vernunft, weil Du Sorge hast, es könnte nicht gut gehen?

Ich rate Dir: Probier es aus. Triff Dich mit ihm, vielleicht zum Essen oder zu einem Spaziergang, und erkläre ihm durchaus Deine Bedenken. Signalisiere aber auch Bereitschaft, mehr Zeit mit ihm zu verbringen und ihn besser kennenzulernen. Lass es langsam angehen. Wenn Du dann merkst, er ist stabil, hängt also nicht mehr seiner Ex nach, sondern bemüht sich redlich um Dich, dann gib ihm doch eine Chance!
 
G

Gast

Gast
  • #8
Du hast seinerzeit eine klare Ansage gemacht. Es kann doch durchaus sein, dass du ihm darauf hin nicht mehr aus dem Kopf gingst und damit zu seiner Trennung beigetragen hast.
Wenn dem so wäre, hätte er nun für klare Verhältnisse gesorgt. Klingt zwar ein wenig nach warmem Wechsel, doch so lange es keine Kinder, Haus etc. zum streiten gibt, sehe ich da überhaupt kein Problem. Wenn du ihn genauso gut findet, gib ihm die Chance!
 
G

Gast

Gast
  • #9
Das kommt ganz auf dich an, ob du nur ein warmer Wechsel/Tröster/Affäre wirst.

Das Küssen ist allerdings schon eine Zusage für mehr. Halt dich zurück und lass es mal laufen, denn du möchtest ja nicht so enden wie seine superfrische Ex.
 
G

Gast

Gast
  • #10
Das ist eine ganz dumme Situation und da solltest du auf dein Bauchgefühl hören. Rede doch einfach mal mit Ihm und sag Ihm wie du gerade darüber denkst. Ich würd die Sache ganz langsam angehen lassen. Anscheinend findest du Ihn ja doch ganz gut. Ein Versuch ist er doch sicherlich wert.
 
G

Gast

Gast
  • #11
Eines Tages wird er dich genauso schnell entsorgen, weil die nächste schon in den Startlöchern sitzt! Er nimmt sich keine Zeit für Trauerarbeit, um die gescheiterte Beziehung, das halte ich für bedenklich.
 
G

Gast

Gast
  • #12
Du hast ihn ein paarmal getroffen, während er vergeben war. Aha.
Wieso trifft man sich, wenn der Mann in festen Händen ist? War er bereits auf der Suche nach einer Nachfolgerin? Habt Ihr Euch geküsst, während er noch in Beziehung war?

Wieso wundert Dich das mit dem Schluss machen?
Du wolltest ihn doch nur sehen, wenn er sich getrennt hat.
Das war für ihn der Startschuss, dass Du grosses Interesse an ihm hast, sobald er wieder solo ist. Nun ja, seit einer Woche ist er wieder zu haben.

Du bist für seine Trennung verantwortlich. Du hast der Frau den Mann ausgespannt. Erst sagen, dass er sich trennen soll und mit ihm rumknutschen und sich dann unschuldig stellen ist lächerlich. Du wolltest das doch?

Du musst wissen, ob Du einen Mann willst, der sich so einfach ausspannen lässt.
Vielleicht will er aber nur mal ein paar Wochen Abwechslung von seiner Freundin und geht wieder zurück zu ihr?
Wer kann das schon wissen?
 
G

Gast

Gast
  • #13
Fragestellerin, Du scheinst nicht klar zu sehen - Du hast ihn getroffen, als er noch in Beziehung war, er hat sich auf Deine Ansage hin getrennt - und jetzt hebst Du den Zeigefinger, weil er sich gerade eben getrennt, mit Dir weiter treffen will.
Weißt Du eigentlich, was Du willst?? Oder war das nur ein Spielchen für Dich?

Eine Bewertung dessen, was Du da gemacht hast, erspare ich mir - Hauptsache, Du weißt es selber. Ich habe aber das Gefühl, Du mußt in dem Bereich noch ganz viel lernen.
 
G

Gast

Gast
  • #14
Es gibt im Leben Ereignisse die einen Menschen tief erschüttern (können).
1. Tod des Partners. 2. Trennung vom Partner.
Einige Menschen brauchen Jahre um sich davon zu erholen.
Dein Kandidat scheint aus sehr hartem Holz geschnitzt zu sein.
Dann wird es Ihm auch nicht schwehr fallen falls er sich mal von Dir nach einer Affäre / Beziehung trennen sollte.
Er hat ja Übung und eine sehr robuste Psyche.
Wenn er auch noch nach einem Jahr was von Dir will sieht es schon eher nach einem glaubwürdige Beziehungswunsch aus. M 53J
 
G

Gast

Gast
  • #15
4 @ 11 + 12: Wie kommt ihr eigentlich dazu, die Situation so vorwurfsvoll hinzudrehen? Mir hat mal einer bei einem abschliessenden Gespräch gesagt: "Ich habe nur noch 3 Tage darüber nachgedacht". (Da hatte ich noch Hoffnung, ganz lange noch.)
Die meisten Männer haken schnell ab. Viele Frauen brauchen ewig, um sich von so einem Schock zu erholen.
@ 13: Und? Was schlägst du vor? Soll sie jetzt ein Jahr auf ihn warten und sich quälen? Nein, ein Mann soll sofort Position beziehen - DAS ist Rückgrat! Wenn er es nicht tut, hat er keinen Charakter. Keinen guten jedenfalls.
 
G

Gast

Gast
  • #16
Zeit lassen!
In diesem Fall würde ich an Deiner Stelle ganz genau hinschaun, und ein bisschen versuchen herauszufinden, was mit seiner letzten Beziehung los war. Vielleicht warst Du so eine Art Initiationspunkt für ihn, wenn die Beziehung ohnehin nicht mehr in Ordnung war. Da musst Du oder Ihr mit der Zeit herausfinden, ob seine Begeisterung anhält, oder er "nur" etwas entdeckt hat, was ihm bisher fehlte...


Nebenbei: So wie Du das kurz beschreibst, hast Du ihm nicht aktiv seine Freundin ausgespannt- Du hast Dich ja sogar zurückgezogen.
Lass Dich also nicht von so manch aggressiven Antworten verunsichern.
 
G

Gast

Gast
  • #17
@ 11 jaja, das ist einfach. Einen Schuldigen finden, möglichst hart draufschlagen und sich dann zufrieden zurücklehnen. Aber das wird der Sache doch nicht gerecht! Man kann einen Mann nicht einfach "ausspannen". So ein Quatsch. Wer nicht "ausgespannt" werden will, der bleibt eingespannt. Außerdem hat die FS klar gesagt, dass sie sich mit ihm nicht einlässt, weil er vergeben ist. Da hätten andere ganz anders gehandelt! Wieso muss hier immer so hart geurteilt werden?

Es war SEINE Entscheidung sich zu trennen. Es war SEINE Entscheidung sich der FS zu nähern. Das begründet keine Verpflichtung für die FS. Warum denn auch? Ob sie ihn will oder nicht, das kann sie nur nach einer langsamen Annäherung feststellen. Wenn sie ihn dann doch nicht will, ist das ihr gutes Recht. Nur weil er die andere "aufgegeben" hat und womöglich ganz "ohne" dasteht, wenn die FS abspringt, ist auf einmal die FS die Böse? Ja wo sind wir denn?

Liebe FS, guck ihn Dir an, lerne ihn kennen und mach Dir klar, dass Du zu nichts verpflichtet bist. Vielleicht ist er der Richtige, vielleicht auch nicht. Das wird sich zeigen....

w35
 
G

Gast

Gast
  • #18
Nur um den üblichen Unkenrufen etwas zu widersprechen....Der warme Wechsel meines Ex Mann hält nun schon 7 Jahre! Ich hoffe zwar sehr, dass sich im Fall meines Ex die üblichen Prognosen der meisten hier, irgendwann bestätigen (reine Schadensfreude :) ), doch sollte man nicht immer gleich grundsätzlich von einer max. Dauer von ein paar Wochen ausgehen. Auch ein warmer Wechsel hält manchmal länger, als man denkt!!
 
G

Gast

Gast
  • #19
Wenn ich sowas lese: "Du bist verantwortlich für seine Trennung. Du hast ihn ausgespannt...." So ein Quatsch! Natürlich sind vergebene Männer und Frauen für andere tabu. Du hast das ja auch deutlich signalisiert und ich nehme nicht an, dass das ein "Ultimatum" gemeint war, sondern ein sauberer Gewissensstandpunkt. Dass Dein Freund sich so schnell trennt, hast Du deswegen nicht zu verantworten. Wenn jemand sich so schnell und leicht ausspannen lässt, ist die Beziehung schon länger im Eimer oder war nie richtig ernst.

Dennoch.... die Warnungen, nach so kurzer Trennung nicht nur ein Trostpflaster während der Übergangszeit zur nächsten "Richtigen" zu sein, halte ich für gerechtfertigt. Denn lange oder tiefe Beziehungen müssen erst mal richtig verarbeitet werden, und die innere Trennung geht meistens nicht so schnell von statten wie die äußerliche. Die Trauer und das Auf- und Ab der Gefühle kommen schon noch, auch wenn Er in der ersten Euphorie das jetzt noch verdrängt. Und das muss Eure Beziehung bzw. die Kennenlernphase der ersten Monate dann erst mal verkraften.

Darum finde ich folgende Ratschläge aus dem Thread am hilfreichsten:

1. Höre auf Dein Bauchgefühl und stürze Dich nicht gleich voll in eine Affaire, sondern
2. Lasst es gaaaanz langsam angehen und die Beziehung sich über Monate entwickeln.

Dann habt Ihr die besten Chancen, dass aus dem Kennenlernen eine vertrauensvolle Freundschaft und Beziehung wird. Und wenn sich herausstellt, dass ihr doch nicht so gut zusammen passt, könnt Ihr euch später immer noch gegenseitig und im Spiegel in die Augen schauen und aus der Beziehung profitieren.

Alles Gute!
w
 
G

Gast

Gast
  • #20
Du fragst:
"... Ich weiß auch gar nicht, wie ich mich verhalten soll, DA ICH KEIN WARMER WECHSEL SEIN WILL. Bitte helft mir!..."

Nun, ganz einfach, dann höre auf dich und dein Bedürfnis!
Wenn du kein warmer Wechsel sein willst, DANN SEI KEINER. Und Schluss is.
Bitte helfe dir!
 
G

Gast

Gast
  • #21
Gerade Männer verharren häufig aus Gewohnheit in einer unbefriedigenden Beziehung. In so einer Situation trifft es den ein oder anderen auch, dass er sich irgendwann in eine andere Frau verliebt und dann erst trennt. Das ist in meinen Augen kein warmer Wechsel.

Du hast im grossen und ganzen sehr vernünftig reagiert. Öffne dich doch auch für die obige Möglichkeit. Er hat möglicherweise ernsthafte Absichten. Du hast dir moralisch nichts zuschulden kommen lassen ausser ein paar Küssen. Glaub mir, eine intakte Beziehung hättest du damit nicht zerstört.

Tu, was du tun möchtest und halte die Konsequenzen aus. Viel Glück
 
G

Gast

Gast
  • #22
Also du willst kein "warmer" Wechsel sein, dann sei einfach keiner. In seiner Beziehung hat es nicht mehr geklappt, also hätte er entweder kämpfen müssen oder sich trennen. Er hat sich getrennt, das ist fair seiner Ex gegenüber, bevor er sich mit einer anderen auf mehr einlässt.
Du bist nicht der Trennungsgrund, er hat dir "nur" gesagt, dass er dich gut findet, hier war noch keine Liebesbeteuerung dabei.
Und nun kannst du seine Gefühle herausfinden, indem du nicht gleich mit ihm in die Kiste hüpfst und viel mit ihm unternimmst damit ihr euch besser kennen lernen könnt. Wenn er mehr für dich empfindet, wird er sich auch die Zeit nehmen.
Höre auf dein Bauchgefühl, auf deine Intuition, das täuscht Frauen selten.
w.30
 
Top