G

Gast

Gast
  • #61
Durch die Antworten glaube ich, so was gibt es häufiger, als man denkt. Armer alter Mann geht dann halt leer aus. Gibt ja noch genug die was geschaffen haben. Wo ist das Problem.

Ich ärgere mich grad maßlos, dass ich nie an die richtig reichen Männer gelangt bin, bzw. in diesen Fällen aus anderen Gründen selber nichts wollte. Mir fehlt noch das Grad an Dreistigkeit, aber man lernt ja nie aus.

Falls die FS echt ist, ich wünsch Dir viel Glück, ist vielleicht der beste Weg!

[mod] Ich führe ein tolles Leben und tue ja niemandem weh damit. Meinem verblichenen Ehemann bin ich dafür auch auf ewig dankbar. Man hat nur ein Leben und dass will und werde ich in vollen Zügen genießen. Liebe ist etwas Tolles, aber wie oft gelingt sie wirklich? Dann lieber Abstriche machen und gut leben. Auch das kann sehr glücklich machen. Und einen Partner findet man jeder Zeit.

FS
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
G

Gast

Gast
  • #62
<mod>

Ich verstehe Dein selbstgestricktes Problem nicht wirklich. Du bist einer angeblichen Mogelpackung aufgesessen, ja, dann sag ihm das einfach frei von der Leber weg und widme Dich den anderen vier Herren, die Dir bislang den Hof gemacht haben. Du bist offensichtlich eine sehr attraktive Frau, wenn Du so viele Verehrer hast, dann wirst Du für den "falschen Fuffziger" sicher bald einen adäquaten Ersatz finden. Aber vorher solltest Du mal Dein Beutescheuma grundsätzlich überdenken.

w
 
G

Gast

Gast
  • #63
Nein, ich hatte noch keinen Sex mit dem Herren, weil ich damit grudsätzlich warte. Ich hoffe, dass das jetzt endlich mal klar geworden ist.
Auch verdiene ich gutes eigenes Geld, arbeite aber aus Spaß an der Freude.

Was Sie sagen ist jedem klar, aber es glaubt Ihnen keiner.

Wer wäre denn so <mod: unvernünftig> einen unattraktiven alten Mann (Ihre Worte, nicht meine) des Geldes wegen zu nehmen, wenn er selbst soviel hat, dass er nur aus Spass arbeitet?
So <mod: unvernünftig> wären doch nicht einmal Sie liebe FS oder?!

Desweiteren wartet die Kategorie Männer auf die Sie es abgesehen haben mit Sicherheit nicht 100 Jahre bis Ihr Spielzeug sich mal zum Sex bequemt - entweder da geht was oder das nächste hohle Modeetwas wartet schon und hinter Ihr 10 andere. Das alles also deine ganze Geschichte glaubt dir keiner, ich hoffe, dass das jetzt endlich mal klar geworden ist.

Und wenn jemand wie du gekonnt alles überliest was nicht passt -ja sogar 3 höflichen Aufforderungen des Mod Teams ein FS vor Ihre Beiträge zu setzen - dann fragt man sich, was Sie hier in diesem Forum eigentlich wollen. Für rumtrollen ist hier jedem die Zeit zu schade meine "Teuerste".

Aber es ist mit Ihrem "Problem" genau wie mit Ihren Posts - wie man in den Wald ruft so schallt es wieder raus.

Wilkommen im Leben :)

M32
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
G

Gast

Gast
  • #64
Frauen (und Männer) wie Sie, denen es nicht um den Menschen, sondern um Geld, Macht und Status usw. empfinde ich einerseits als bemitleidenswert, andererseits ärger ich mich über solche Menschen. Ihr Verhalten führt dazu, dass häufig (auch in dieser Unterhaltung), alle anderen VertreterInnen des Geschlechts über einen Kamm geschoren werden.

Was ich, wie schon andere hier, nicht nachvollziehen kann ist, warum Sie sich so zieren, den Mann zu verlassen? Haben Sie sich gar, ohne dass es Ihnen bewusst ist, in den "enttäuschend unvermögenden" Mann verliebt....?

Und vor allem an die Männer hier, die so tun, als seien alle Frauen wie die Fragestellerin: Frauen, wie ich, die einen Partner mit individueller Persönlichkeit und deshalb auch gerne ohne materiellen Reichtum suchen, haben auf dieser Seite wenig/keine Chance.
Ich kann mich nicht daran erinnern, dass es auch nur einem Mann positiv aufgefallen ist, dass in meinem Profil explizit stand, dass mir meine finanzielle Unabhängigkeit/mein Beruf wichtig ist, gerade weil für mich das Geld eines potentiellen Partners eben nicht "meines" ist!

w54
 
G

Gast

Gast
  • #65
Nein, Irrtum, verlassen habe immer ich die Herren

Schon klar und warum fragst Du dann, wie Du ihn verlassen sollst, wenn Du so superverlassenserfahren bist? Da bist Du wohl etwas irrational.
Ich wurde nicht verlassen, ich habe verlassen. Daher muss ich nicht fragen, wie frau verlässt - ich mach es einfach. Weiß ich nicht Bescheid, wird ein hochkarätiger Anwalt angeheuert.


Auch verdiene ich gutes eigenes Geld, arbeite aber aus Spaß an der Freude.
Und warum ist es dann so relevant, dass er keine Kohle hat - dass Deine Welt daran zusammenbricht?
Ich verdiene genug Geld. Ein "armer" Mann hat mir nie den Wohlhabenden faken können, weil ich einen gewissen Lebensstil per Geburt gewöhnt bin. Ich würde mich auch niemals auf eine so viel älteren Mann einlassen. Ich habe sowas wie Selbstwert und Würde, im Gegensatz zu Dir, die Du bereit bist, Dich gegen Geld zu an alles verkaufen.
Um Status betrogen werden können doch nur die Frauen, die die Insignien des Erfolgs mangels Erfahrung nicht kennen und auf Leasingmodelle reinfallen. Gib doch einfach zu, dass Du Dich mangels Lebenserfahrung und Intellekt bis auf die Knochen blamiert fühlst. Das wird Dir hier doch auch kommuniziert.

Ich habe mich weder dazu geäußert, dass ein Mann sich mir mir nicht einlassen will, noch dass der Ruf von Frauen in meinem Alter ruiniert ist. Das Gegenteil ist der Fall - Frauen wie Du ruinieren den Ruf aller Singlefrauen. Du versuchst das Thema zu verlagern, weil Du nicht die erwünschte Mitleidsresonanz findest, sondern eher eine Peinlichkeit für die EP-Plattform bist.

Irgendwie sind Deine Argumente nicht ganz rund. Woran das wohl liegt - "Getroffene Hunde jaulen.."?

# 52, nicht frustriert, sondern peinlich berührt, dass es Frauen mit Deiner Motivation gibt
 
G

Gast

Gast
  • #66
Hallo FS,

ist der Post denn ernst gemeint? Oder wolltest Du nur eine Diskussion anstreben.

Trenne Dich, suche den Nächsten, überprüfe aber vorher sein Portfolio.

Du hörst Dich enorm oberflächlich und unsympathisch an, die typische Golddiggerin.

Was hast Du denn eigentlich ausgesucht, den Mann oder den vermeintlichen Status und das Geld.
Die Antwort erübrigt sich wohl.

Auch ein 14 Jahre älterer Mann kann durchaus faszinierend und attraktiv sein, aber für Dich ....
kein Status, kein Geld.

Da schäme ich mich auch gerade fremd, doch immerhin bist Du ehrlich. Wir Frauen werden ja auch immer nach "Marktwert", "Jugendlichkeit", "Schlankheit" beurteilt.

Auf zum Nächsten. Besser für Euch beide. Es paßt einfach nicht. Da fehlt dieses altmodische Dingens, das sich Zuneigung und Liebe nennt.

w.
 
G

Gast

Gast
  • #67
Ich finde, die #52 hat es auf den Punkt gebracht. Aus diesem Posting spricht eben nicht der Frust sondern Lebenserfahrung und Weisheit.
Wenn der FS Geld so wichtig ist, wichtiger als Alter oder Liebe, dann ist es eben so, aber dann muss sie ebenso mit dem Risiko leben, dass der Mann eine Mogelpackung ist, wie andere Frauen, denen ein anderes Alter vorgeschummelt wird oder deren Freunde sich nach 3 Monaten unorientieren.
Wo ist das Problem?

Ich selbst habe auch Prioritäten: Er sollte nicht älter als +5 J sein, er sollte sympathisch sein, liebevoll und intelligent. Ob er nun viel oder wenig Geld hat, ist mir egal, da ich selbst sehr gut verdiene. Er sollte sich nur nicht von mir aushalten lassen und faul rumhängen.
Bisher ist es mir aber schon einige Male passiert, dass die Männer tiefgestapelt haben, d.h., sie haben mir eben nicht gleich erzählt, wie viel Geld sie haben.
Vielleicht waren das eben Männer, die solche Frauen wie die FS vermeiden wollen.

Wenn ich ein Mann wäre, würde ich auch hoffen, dass mir so eine Frau erspart wird. Was hat ein Mann denn davon, wenn eine Frau nur auf sein Geld aus ist und er als Mensch uninteressant ist.

w 52
 
G

Gast

Gast
  • #68
Ich als Frau, finde es nicht weiter dramatisch, wenn die FS Wert drauf legt - dass der Mann Geld hat. Ich finde es nur blamabel, wenn sie auf einen Blender einfällt und sich dann drüber aufregt. So wie es sich am Ende herausgestellt hat, ist sie auch keine 20 mehr - sie war schon verheiratet. Also wird sie über 30 sein.

So jetzt zu der Erklärung zu dem Tip mit der Uhr!

Ein Blender! Der denkt vielleicht an das passende Auto, Anzug, Schuhe u.s.w. Kurz gesagt, die großen auffälligen Statussymbole. Die tragen oft auch eine Uhr - wenn sie soweit denken! Es ist dann eine große protzige günstige Rolex, wenn es überhaupt eine echte Rolex ist, oft nur ein billiges Imitat.

Ein Mann, der Geld hat und es nicht immer allem und jedem auf die Nase binden will - trägt nicht immer den perfekten Anzug oder die richtigen Schuhe aber diese Männer haben fast immer eine Lieblings Uhr, die nicht extrem auffällig ist aber hochwertig und diese Uhr wird dann selten abgelegt.

Man kann natürlich nicht nur nach der Uhr die Männer sortieren, denn es ist wie bei allen solchen Sachen, es gibt keine 100%! Es ist ein Anhaltspunkt.

Wenn ein Mann eine Brille trägt, dann kann man da auch etwas ableiten. Haarschnitt, wie seine Hände aussehen... wie er sich bewegt, wie er redetet. Es gibt einfach Sachen, die kann man nicht einfach ausziehen oder ablegen.

<mod: Nebenthema entfernt.>
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
G

Gast

Gast
  • #69
Wie du rauskommst? Na einfach die Beziehung beenden, soll in diesem Land möglich sein.
Abgesehen davon , man erntet, was man sät !
Vielleicht überdenken, was man als Fundament einer Beziehung betrachtet!
W32
 
G

Gast

Gast
  • #70
Verstehe eins nicht:
Wenn Du so erfolgreich bist, viel Geld besitzt, nur noch aus Spaß an der Freud arbeiten gehst, warum sucht Du dann so viel ältere Männer? Mit Deinen Attributen könntest Du doch auch einen gleichaltrigen Mann bekommen, der so ist wie Du. Irgendwie passt nichts zusammen bei Deiner Geschichte. Vor allem verstehe ich nicht, das Du Dich nicht von ihm trennen kannst, weil er es nicht möchte. Du hinterlässt nicht gerade den Eindruck eines schüchternen kleinen Mäuschens. Eher das Gegenteil. Sehr durchtrieben und mit allen Wassern gewaschen - nur das Du bei diesem Mann mal auf die Nase gefallen bist.

Entweder ist das ein Fake, weil Du gelangweilt bist oder schreibst gerade Deine Diplomarbeit in Psychologie.

Viel Erfolg bei Deiner weiteren Suche nach einem geeigneten Partner.
 
G

Gast

Gast
  • #71
Ihr Verhalten führt dazu, dass häufig (auch in dieser Unterhaltung), alle anderen VertreterInnen des Geschlechts über einen Kamm geschoren werden.

So ist es. Ich merke an mir, dass sich mein Frauenbild, je länger ich hier insgesamt mitlese, ändert. Die FS ist ja nicht die erste, die klar zu erkennen gibt, dass Geld und Status die Hauptauswahlkriterien sind und Sex in einer Beziehung als Druckmittel eingesetzt wird. Frauen sind hier anonym einfach ehrlicher als im "richtigen" Leben, auch die FS hat sicher ihrem "Freund" die verliebte Frau vorgegaukelt, weil sie hoffte, damit Geld zu bekommen und ihren Status aufzupolieren. Da verliert Mann die Lust, sich (hier?) eine Partnerin zu suchen. Allerdings gebe ich zu, für mich ist das Aussehen umgekehrt genauso ein Kriterium.

Und vor allem an die Männer hier, die so tun, als seien alle Frauen wie die Fragestellerin: Frauen, wie ich, die einen Partner mit individueller Persönlichkeit und deshalb auch gerne ohne materiellen Reichtum suchen, haben auf dieser Seite wenig/keine Chance.
Ich kann mich nicht daran erinnern, dass es auch nur einem Mann positiv aufgefallen ist, dass in meinem Profil explizit stand, dass mir meine finanzielle Unabhängigkeit/mein Beruf wichtig ist, gerade weil für mich das Geld eines potentiellen Partners eben nicht "meines" ist!

Da sollte in einem "Eliteforum" eigentlich selbstverständlich sein, überall sonst im Grunde auch. Ich würde es auch nicht positiv erwähnen, alleine schon, um nicht den Eindruck zu erwecken, das Geld sei mir wichtig. Ich habe mittlerweile 30 Jahre ordentlich an meiner "Karriere" gearbeitet, auch unter finanziellen Entbehrungen, um heute finanziell ganz ordentlich dazustehen und vom Status her auch. Bei Frauen ab 40 (ohne Kinder sowieso) erwarte ich als Mann daher mittlerweile, dass sie auf eigenen Füßen stehen und finanziell unabhängig sind.

Bei einer deutlich jüngeren Partnerin, liebe FS, akzeptiere ich dann eher auch mangelnden Status und mangelndes Geld (in gewissen Grenzen), wenn die körperlichen Attribute stimmen. Das wird vermutlich Dein "Partner" auch so sehen. Er hatte nichts von Deinem Körper, Du nichts von seinem Status und Geld. Was spricht eigentlich dagegen, offen und ehrlich zu sagen, dass er Deine Erwartungen nicht erfüllt und Dich zu trennen, statt hier herumzujammern? So wie Du es beschreibst, stehen die sttraktiven Männer doch Schlange und Du musst nur den nächsten nehmen. Geld ist Dir ja bei jüngeren Männern nicht wirklich wichtig, eine tolle Chance, auf Dein Herz zu hören. Eine komfortable Situation, wenn sie denn wirklich so ist.

m, 46
 
G

Gast

Gast
  • #72
Auch wenn ich die FS auch absolut grenzwertig finde und nicht wirklich glaubhaft!

Der besagt Mann ist hier sicher auch kein Opfer! Er war auf eine deutlich jüngere Frau scharf und hat das vorgespielt, was die meisten jüngeren Frauen erwarten, wenn sie sich auf einen deutlich älteren Mann einlassen.

Natürlich kann ein 14 Jahre älterer Mann immer noch attraktiv sein aber das kann auch eine gleich alte Frau auch sein ;-) und der Mann wollte eine jüngere haben.

Ich bin auch der Meinung! Wer Jugend haben will, muss sie bezahlen können. Wer aber Geld haben will - der muss dafür arbeiten oder es erkennen!

Die FS war so gutgläubig und ist auf einen Blender hereingefallen. Wenn die zwei noch keinen Sex hatten, dann kann man nicht wirklich von einer Beziehung reden.

Die FS sollte sich trennen und gut ist es.

Ich frage mich auch - was die FS unter hartnäckigen Bewerber versteht! Wenn sie 5 von der Sorte hatte, dann wird sie sicher schnell Ersatz finden. Es ist aber auch die Frage, was die anderen 4 verheimlicht haben.

FS lass Dir erstmal bei dem neuen Kandidaten einen Kontoauszug vorlegen, bevor Du das erste mal mit ihm ausgehst, dann passiert Dir sowas nicht mehr.
 
G

Gast

Gast
  • #73
Ich finde den Mann genauso oberflächlich wie die FS.

Will er doch ausschließlich eine junge Frau.
Dazu hat er gelogen, weil er eben auch weiß, dass viele sehr viel jüngere Frauen eben auf Geld und Status Wert legen.
Und nun jammert er, weil seine Lüge aufgeflogen ist und die hpbsche junge Frau sich vom Acker macht.
Sehr gerecht finde ich!!
 
G

Gast

Gast
  • #74
Moderationskommentar:

Wir möchten allen Teilnehmern nochmal die Verhaltensregeln ans Herz legen.
Hilfreiche Beiträge zur konkreten Fragestellung sind willkommen.


Vielen Dank für Ihr Verständnis!
Ihr Moderationsteam
 
G

Gast

Gast
  • #75
Hallo

melde dich doch einfach wieder bei denen denen du abgesagt hattest.
Oder wage einen neuen Anlauf.

Ich finde dieses ganze Statusgehabe in der Werbephase ziemlich unerträglich, aber wir leben nun mal in einer Gesellschaft in der man über solche Kennzeichen versucht den eigenen Status entweder zu halten oder aufzupolieren. "Und wo fahren Sie denn Ski ?" ist so eine Fangfrage. Es ist eine gültige Ideologie der nur ausgefuchste, widerborstige Individualisten sich entziehen. Ich kenne mehrere Männer die stinkreich sind und denen du das niemals ansehen würdest. Vor Männern die so auf die Sahne hauen kann ich dir nur warnen:

Einige geben mit ihren Leitungspositionen an. Besonders in den mittleren Jahren geniessen einige endlich "etabliert" zu sein und lassen es dich wissen: Ich bin "Mr Spitzenjob". Aber weisst du was andere von ihm halten ??? Eventuell führt er sich auf wie ein A...
Autos sind meist Firmenwagen oder geleast oder alte günstige Gebrauchte.
Immobilie oft von Vater, Mutter, Tante übernommen oder wird noch abbezahlt (gehört de facto der Hausbank). Nach äußeren Attributen kannst du nur den Lebensstil abschätzen. Über den Kontostand, die Verschuldung, die Zahlmoral, etc. weisst du nichts.

Ich finde du bist erstaunlich naiv.
 
G

Gast

Gast
  • #76
Servier ihn ab und such weiter. Wo ist Dein Problem? Mir hat mal eine vorgelogen, ihre Omma sei krank und deswegen könne sie das Date nicht wahrnehmen. War völlig offensichtlich gelogen, aber sie hatte ihr Ziel erreicht. Mach das doch auch so. Der Mann hat Dir ja auch was vorgemacht.
 
G

Gast

Gast
  • #77
Tja, solche Frauen finde ich ehrlich gesagt recht unsympathisch, trotzdem sehe ich Dich in der beschriebenen Konstellation im Recht:

Er hat versucht, mit vermeintlichem Status/Geld Erfolg zu haben, also genau die Aufmerksamkeit solcher Frauen gesucht.
Dabei hat er – nach Deiner Schilderung - über die tatsächlichen Verhältnisse bewusst und aktiv getäuscht.
Im Zusammenspiel mit dem großen Altersunterschied stand letztlich von Anfang an – wenn auch unausgesprochen – ein möglicher „Deal“ im Raum.
Nun kommt die Wahrheit heraus, dass er seinen Teil der Vereinbarung nicht erfüllen kann.

Gerade vor dem Hintergrund der für beide Seiten von Anfang an eindeutigen Rahmenbedingungen muss ich - auch als Mann - sagen, dass er keine (übermäßige) Schonung erwarten darf.

Müsste ich spekulieren, würde ich vermuten, dass er darauf gehofft hat, dass Du
a) Dich verlieben u. darüber hinwegsehen
und/oder
b) ihm u. vor allem Dir selbst Deine Käuflichkeit nicht eingestehen u. zumindest aus diesem Grund bei ihm bleiben
würdest.

m/34
 
  • #78
Kann es sein, dass du hier schon mal geschrieben hattest? Soviel ich weiß, ist dein Mann verstorben.
Du scheinst ein gutes, unabhängiges Leben zu führen. Nur der passende Partner fehlt.

Nun hast du bei der Partnersuche den Fehler gemacht, dich von Blendwerk ablenken zu lassen. Anstatt auf gute Charaktereigenschaften zu achten und was ein Mann sonst noch so braucht um dein Herz zu erobern, wolltest du jemanden, der finanziell mit dir mithalten kann.

Blöd gelaufen. Aber nicht unkorrigierbar. Dieser ältere Herr scheint nicht der Richtige zu sein. Sind denn bei dir Gefühle für ihn vorhanden?

Was macht die Trennung schwierig? So wie du schreibst, bist du doch entschlossen - oder?

Er hat Angst vor dem Verlassen werden. Er stellt vollmundig Ansprüche und will nur eine jüngere Frau. Du warst offen zu ihm und hast ihm zu verstehen gegeben, wie wichtig dir finanzielle Augenhöhe ist. Er wollte nur ein junges Weib und kann nun doch nicht mithalten. Keine Städtereisen, keine Luxus-Wochenenden, keine schönen/teuren gemeinsamen Urlaube. Tja, dann lass ihn doch rumheulen. Er ist erwachsen und du bist nicht seine Mutti.

Da ihr noch nicht miteinander intim wart, scheint die Beziehung noch nicht gefestigt zu sein.
Verabschiede dich von ihm - es sind halt keine Schmetterlinge mehr da.
 
G

Gast

Gast
  • #79
Du hast doch noch 4 andere Kandidaten?! Deswegen verstehe ich das Problem nicht. Wenn dir die Liebe egal ist, dann wird es dir doch wohl nicht schwer fallen, wieder Kontakt zu diesen anderen Herren aufzunehmen und bisschen deine erotischen Reize spielen zu lassen. Mein Gott, so schwer wird das wohl nicht nein, sofern du kein Besen bist.

w
 
G

Gast

Gast
  • #80
Kann es sein, dass du hier schon mal geschrieben hattest? Soviel ich weiß, ist dein Mann verstorben.
Du scheinst ein gutes, unabhängiges Leben zu führen. Nur der passende Partner fehlt.

Nun hast du bei der Partnersuche den Fehler gemacht, dich von Blendwerk ablenken zu lassen. Anstatt auf gute Charaktereigenschaften zu achten und was ein Mann sonst noch so braucht um dein Herz zu erobern, wolltest du jemanden, der finanziell mit dir mithalten kann.
[...]
Er wollte nur ein junges Weib und kann nun doch nicht mithalten. Keine Städtereisen, keine Luxus-Wochenenden, keine schönen/teuren gemeinsamen Urlaube.
[...]

Hast mich gut wieder erkannt. Ja, leider ist es hier ein wenig schwierig, die genauen Hintergründe zu erläutern, warum ich mich speziell mit DIESER Trennung so schwer tue. Ich könnt es versuchen zu erklären. Es geht um unsere beider Vergangenheit, die uns wohl beide noch sehr belastet. Er hat diese entsetzlichen Verlustängste und ich bin ihm wie die Retterin erschienen. Ich kann seine Erwartungen ohnehin nicht erfüllen, aber es fällt mir schwer, ihn zu verletzten, weil er eben auch ein sehr hartes Leben hatte.

<mod> Ja, ich will einfach einen Mann, der unabhängig von mir Luxus ausleben kann.
Ich habe keine Lust mehr, meinen Lebensstil runter zu schrauben, weil der andere nicht mithalten kann. Aber das kapiert außer Dir ja leider niemand.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
G

Gast

Gast
  • #81
Liebe FS
Dein Post #79 hört sich doch ganz anders an als Dein Eingangs-Post. Die Fragestellung wie Du sie formuliert hast, ist irgendwie menschenverachtend und lässt auf ein geldgieriges "Tüsschen" schließen, das gezielt skrupellos nach einem alten Knacker mit Geld gesucht hat, auf die Fr...sse geflogen ist und jetzt den Kerl entsorgen will.

Zu Deinem Post #79, den ich im Gegensatz zu Deiner Geld-Frage ernst nehme, kann ich Dir nur sagen, Du bist nicht für das Glück und das Leben eines erwachsenen Menschen verantwortlich. Du kannst nicht Dein Leben opfern, um jemanden zu "retten".

Wenn er echte Probleme hat, muss er sich professionelle Hilfe suchen, Du kannst das nicht leisten, sonst gerätst Du in eine Co-Abhängigkeit, aus der Du nur schwer raus findest, wenn überhaupt. Und Du musst bitte auch an Dein Kind denken. Dieser Mann hat gelogen und Dich bewusst hinters Licht geführt. Möglicherweise auch ein Teil seines eigentlichen Problems. Mach bitte SEINE Probleme nicht zu DEINEN und fühle Dich nicht für sein Leben verantwortlich denn das bist Du nicht!

Vor Jahren als ich noch ganz unerfahren war in Sachen Beziehung und Leben überhaupt war ein viel älterer Mann bei mir sehr hartnäckig. Ich war 2-3 Mal mit ihm aus, habe ihm dann gesagt, das bei mir keine Gefühle aufkommen. Er hat dann auch subtil damit gedroht, sich was anzutun wenn ich ihn nicht nehme. Ich war am Ende und habe den Rat meines Vaters befolgt und dem Mann gesagt, er muss wissen, was er mit seinem Leben macht. Ich habe genug mit meinem zu tun. Wie jeder von uns im Übrigen. Lass Dich nicht manipulieren. Er hat den Geld-Knopf bei Dir gedrückt, weil er gesehen hat, dass es funktioniert. Die Lüge ist aufgeflogen und damit Du ihn nicht verlässt, musste er einen anderen Knopf finden. Dein Mitleid und Schuldgefühle oder was auch immer. Und dieser psychologische "Knopf" ist viel schlimmer.

Wenn diese Menschen ihre Energie darauf verwenden würden, an ihrem Problem zu arbeiten statt darauf, wie sie am besten ihre Mitmenschen manipulieren können, dann hätten die kein Problem mehr. Er ist nicht hilflos, der Typ weiß genau, was er tut.
Pass auf Dich auf.
 
G

Gast

Gast
  • #82
......Er hat diese entsetzlichen Verlustängste und ich bin ihm wie die Retterin erschienen. Ich kann seine Erwartungen ohnehin nicht erfüllen, aber es fällt mir schwer, ihn zu verletzten, weil er eben auch ein sehr hartes Leben hatte.

Wenn er Dich wegen Geld und Status belogen hat, ist es doch eher Wahrscheinlich, dass er Dich mit so einer Geschichte auch belügt. Ich ahbe Männer getroffen, deren Geschichten, mit dneen sie sich die Aufmerksamkeit emotionaler Frauen sichteren, waren Literaturnobelpreis-fähig, leider komplett unwahr.

Ja, ich will einfach einen Mann, der unabhängig von mir Luxus ausleben kann.
Ich habe keine Lust mehr, meinen Lebensstil runter zu schrauben, weil der andere nicht mithalten kann. Aber das kapiert außer Dir ja leider niemand.

Wenn Du verstanden werden willst, dann musst Du Dein Eingangsposting eben vollständig schreiben, mit Deinem Lebenszusammenhang. Lies' es Dir mal durch, was Du da schriebst - da ist kein Lebenskontext, nur empörtes Gejaule, dass der Mann nicht soviel Geld hat, wie Du vermutet hast und dass er bei so einem Altersunterschied nun mal Geld haben muss, wenn er bei Dir landen will - darauf hast Du die Reaktion bekommen, nicht auf das, was Du hier nachgelegt udn zurechtgedreht hast. Wenn Du den Zusammenhang darstellst und die inhaltlichen Schwerpunkte richtig setzt, "kapieren" die Forumsteilnehmer das auch.

Ich glaube, Du bist psychisch nicht ganz stabil und hast selber mit Wahrheit und Wirklichkeit erhebliche Probleme. Du drehst Dir angesichts des Gegenwinds die Welt sehr zurecht. Im Eingangsposting weißt Du nicht, wie Du Dich trennen sollst, dann hast Du Dich schon von ihm getrennt, weil er sich so verächtlich über gleichaltrige Frauen äußerte und nun kannst Du Dich wegen einen Psychoschiene nicht trennen ja was denn nun?

Ebenso schreibst Du, dass Du den vorherigen Partner verlassen hast und nun ist er gestorben? Das ist nicht ganz einfach, mit Menschen wie Dir zu kommunizieren. Es sind nicht immer die anderen, Du bist das Problem.
 
G

Gast

Gast
  • #83
Zitat von Gast;784095 <mod> Ja:
Schon mal auf die Idee gekommen, dass du deinen Luxus mit einem Mann teilen könntest?
Warum ist es ein Problem, wenn der Mann weniger Geld hat als die Frau? Keine Frau hat ein Problem damit, wenn der Mann mehr Geld hat.
Ich habe auch mehr Geld als mein Freund (hatte eine sehr große Erbschaft gemacht) und daher lade ich ihn ganz selbstverständlich ein, wenn ich mir mal etwas Luxus gönnen möchte, z.B. zahle ich die Reisen oder mal ein sehr teures Restaurant. Wo ist das Problem. Ich weiß, dass mein Freund nicht faul ist, er hat ein normales Einkommen und ist klug und gebildet. Aber er kann sich eben nicht mal so eine Reise für 5000,- leisten. Ich schon. Und bevor ich noch 1000 draufzahle fürs Einzelzimmer und dann alleine fliege, nehme ich ihn mit, zahle die Reise und die Nebenkosten teilen wir uns.
So etwas nennt man Liebe und Partnerschaft.
 
G

Gast

Gast
  • #84
Nach Deinen weiteren Ausführungen hat er Dich wohl geködert und Du hängst emotional an der Angel. Deinen Mix aus Empörung und Hilflosigkeit verstehe ich nicht so recht. Einerseits bist Du auf ihn reingefallen, weil er den Erfolgreichen nur vorgespielt hat und andrerseits bist Du nicht in der Lage,
einen Cut zu machen. Wer soll Dir da raten? Entweder Du willst ihn und er bekommt eine junge, gutsituierte Frau oder Adios. Irgendwas scheint er ja an sich zu haben, wenn er die jungen Konkurrenten aus dem Feld geschlagen hat. Vielleicht ist er der Richtige für den Stresskick in einem ansonsten sorgenfreien Leben.
Sorry - man kann sich die Probleme auch selbst schaffen. Viel Glück.
w
 
  • #85
Als Erstes würde ich mich schämen, so eine Geisteshaltung auch noch öffentlich zu posten.

Als Zweites würde ich den A... hochkriegen und zusehen, daß ich mir mein Vermögen selbst erwirtschafte.

Constanze (schlägt sich gerade mit der flachen Hand vor die Stirn)

Moderation: Bitte konkrete Hilfe zur Fragestellung geben. Nicht hilfreiche Beiträge werden gelöscht. Danke.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #86
In einer Partnerschaft spielt doch Geld keine Rolle. Für mich aber schon, WENN ich einen so großen Altersunterschied aktzeptiere.
Dann soll die FS eine Art "Preisliste" erstellen. Und die Aufschläge auf ihre Ansprüche, z.B. wegen dem Alter des Mannes.

Mir scheint, die FS erwartet Geld und Status als "Schmerzensgeld", wenn sie sich dafür auf einen älteren Mann einlässt. Weil sie dadurch auf einen jüngeren Mann verzichtet.

Und was wäre, wenn der Partner z.B. plötzlich dauerhaft krank oder behindert würde ?
Verlangt dann die FS noch mehr Materielles vom Mann, um dies auszugleichen ?

Das scheint mir wie vermutlich bei einer Prostituierten. Die mehr Geld verlangt, je hässlicher und ungepflegter der Freier ist ? Weil sich sich mehr dazu überwinden muß ?

Aber so funktioniert die Beziehungssuche bei den Meisten nicht.
Sondern durch persönliche Anziehung und Leidenschaft für den Gegenüber.
Egal, was der hat oder ist.

Ich vermute, daß die FS die gleichen Ansprüch hat, je nach Alter des Mannes.
Und wenn sie jetzt einen jüngeren oder gleichaltrigen Mann nimmt, daß dieser dann materiell das Gleiche leisten muß, wenn er das Alter dieses Mannes erreicht ?
Wenn das zutrifft, dann gleich diese Ansprüche, ggf. "Preisliste" nennen.
So das der Mann weiss, was auf ihn später zukommt. Entweder bis dahin mehr Geld und Status erreichen - oder Trennung.

Wobei Geld und Status aus Sicht der Anspruch Stellenden ja nichts Schlechtes ist.
Sondern deren Vorstellung von gemeinsamer Lebensweise.

z.B. wenn der Mann wie selbstverständlich Essen gehen, Hotels, Reisen etc. bezahlen kann, auch für die Partnerin. Auf dem von ihr oder von Beiden gewünschtem Niveau.
Anstatt das die Partnerin darauf verzichten muß, weil ihr Partner dafür zuwenig Geld verdient.
Imbissbude und Campingplatz sind dafür keine Alternative, wenn man das nicht will.
.
Entweder die FS lernt zu akzeptieren, welches Leben sie mit diesem Mann und dessen Status/Geld führen kann. Oder sucht sich einen anderen Mann, der ihr mehr zusagt.
Aber gleich dessen Karriere prüfen, ob er materiell das (später) erreichen kann, was sich die FS vorstellt ?

Dann wundert mich nicht mehr, wenn Dates wie "Bewerbungsgespräche" erscheinen.
Wo der Bewerber zeigen muß, welchen Nutzen er bringt.

Ich kenne Frauen, die gleich zu Beginn nur Männer mit gehobenem und sicherem Einkommen suchten. (z.B. Beamte)
Und eine junge Frau dafür sogar 22 Jahre Altersunterschied akzeptierte. (Sie 23 - Er 45)

Diese Ehen wurden trotzdem nicht glücklich. Weil unterschiedliche Ansichten über Beziehung.
Eine dieser Frauen ruinierte sogar das Einkommen ihres Ehemannes. Weil er zunehmends nicht soviel verdienen konnte, wie die Frau erwartete. Trotz seiner vollständigen Beamtenkarriere, und nie arbeitslos.

(m,53)
 
Top