• #1

Mann idealisiert seine längst vergangene große Liebe. Eure Erfahrungen?

Mein "Freund " hatte vor XX Jahren eine große Liebe. Sie hatte ihn verlassen. Er denkt immer noch daran. Und idealisiert sie. Und diese Aussage benutzt er, um Distanz zu schaffen.
Ich habe schon länger gemerkt, daß ich nicht die oberste Priorität habe.
Und sein Committment gar nicht zu merken ist für mich. Das gab er auch zu.

Gegen diese große Liebe kann ich nichts tun. Sie war vor mir da. Sagt er.
Meine Meinung: ich sehe keine Chance, mit ihm eine Beziehung aufzubauen.
Als Paar. Und nicht als Trio. Wir sind seit 2 Jahren "zusammen".

Nicht mehr ganz jung, aber auch nicht alt sind wir.

Wie sind die Erfahrungen von Euch ?
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #2
Den Mann könnte ich nicht ernst nehmen, wenn er einer anderen Frau noch so lange nachtrauert.

Ich würde mich an deiner Stelle trennen, da ich die Nummer eins im Leben meines Partners sein möchte.

Möchtest du das nicht?
Das fühlt sich doch so viel besser an!
 
  • #3
Also ich hoffe, dass hier niemand so wirklich Erfahrungen damit hat, weil der Fall doch eigentlich schon vor dem Erfahrungen machen abgeschlossen sein müsste. Was denkst du da drüber nach? Raus mit ihm aus deinem Leben und next please. Da redet man doch gar nicht erst weiter in Richtung "da könnte was gehen". Wie machst du das? Wieso nimmst du ihn ernst?
Lass den gehen und alleine an seine Verflossene denken.

Das Leben ist zu kurz, um sich abwerten und vergleichen zu lassen.

Und sein Committment gar nicht zu merken ist für mich. Das gab er auch zu.
Ich verstehe diesen Satz nicht, was soll das heißen? Da fehlt doch ein Wort, oder?
 
  • #4
Also ich hoffe, dass hier niemand so wirklich Erfahrungen damit hat, weil der Fall doch eigentlich schon vor dem Erfahrungen machen abgeschlossen sein müsste.
Genau das habe ich auch gedacht.

Es geht ja auch gar nicht direkt um die Frau,. Es geht primär darum, wie er sich Dir gegenüber verhält. Was er dafür nimmt - er schafft dadurch eine Missstimmung bei euch in der Beziehung, tut Dir damit absichtlich weh und ja, schafft sich damit auch in eine Machtposition: "Du wirst nie nie nie an sie rankommen."
Und Du strampelst Dich damit ab, statt zu sagen "Schade. Dann mach's gut und viel Glück, dass sie dich irgendwann zurücknimmt".

Meine Meinung: ich sehe keine Chance, mit ihm eine Beziehung aufzubauen.
Also was machst Du dann noch da? ZWEI Jahre Deines Lebens, in denen Du hättest als Single glücklicher sein können, als gegen eine Imaginäre zu kämpfen.

Wie @NormaJean schreibt: Lass ihn allein an sie denken.

Der Arme kann nicht loslassen und wird nie wieder glücklich sein, weil er seine große Liebe verloren hat. Niemand kann ihm helfen. Und schon gar keine Frau sollte versuchen, ihn von seinem Liebeskummer abzubringen, indem sie die Ex übertrumpfen will. Klappt ja auch nicht, weil nicht sie das Problem ist, sondern er, der sich nicht auf was Neues einlassen will oder der seine Beziehungen lieber kaputtmacht, statt an sich zu arbeiten.

Fühlst Du Dich nicht selbst vergrault?
 
  • #5
Warum seid ihr denn bitte noch zusammen?
Ich bleibe keine 2 Jahre wo ich nicht liebe und nicht geliebt werde.
Einem Witwer würde ich zugestehen, dass er an diese Frau denkt aber das darf dann nicht dazu führen, dass ich so behandelt werde.
 
B

Blume94

Gast
  • #7
Ich würde nicht wollen das irgendeine anderer Person zwischen meinem Partner und mir steht, die andauernd in seinem Kopf herumschwirrt.

Ich möchte auf dieser speziellen Liebes-Beziehungsebene keine andere Person haben außer die Person die ich liebe und erwarte das gleiche auch vom Partner, da soll keine Ex-Beziehung zwischen stehen.

Ich glaube wenn man noch nicht von seinem*r Expartner*in frei ist, kann man sich noch nicht auf einen neuen Partner einlassen.

Traurig, dass er dich so lange (2 Jahre?) so hat „nebenbei“ herlaufen lassen.

Wenn es für ihn eine Chance geben würde, wieder mit seiner Exfreudin zusammen zu kommen, würde er sie ergreifen.

Man fühlt sich doch immer unwohl nur eine Art zweite Wahl zu sein, dann passt es doch von ihm aus nicht mit euch.

W 26
 
  • #9
Na dann sag ihm halt, dass die Exbeziehung zwischen Euch steht und mache klar, dass dies die Beziehung bald beendet sein wird.

Dann siehst Du auch, ob Du ihm wirklich nicht so viel wert bist.
 
  • #10
Ich würde die Beziehung beenden. Er weiß doch ganz genau, das dieses Thema zwischen euch steht. Ändert es aber trotzdem nicht!!!
Dann soll er in der Vergangenheit schwelgen und sein Luftschloss bauen. Damit wird er aber nicht weit kommen.
Du hast was besseres verdient!!
 
  • #11
Das habe ich auch gedacht.
Meinst du nicht, dass er dir diese unschöne Wahrheit sagt, damit du es beendest ?
Weil er mit Recht annehmen darf, dass die meisten Frauen das täten ?
Gegen diese große Liebe kann ich nichts tun. Sie war vor mir da. Sagt er.
Kann gut sein, dass ganz viele Leute ( m / w / d ) so denken, aber SAGEN tut man das doch nicht.
Außer wenn es einem egal ist, wie es dann weiter geht.

Wie geht's denn nun weiter ?

Kann ja auch sein, du sagst, du bist schon etwas älter, willst also wohl keine neue Familie mehr haben, Kinder bekommen, Haus bauen, Firma gründen, hast wahrscheinlich wirtschaftlich gesehen deine Schäfchen im Trockenen, hast vielleicht einen verlässlichen Freundeskreis, Hobbies, eine schöne Wohnung..., wie es eben im Leben einer etwas älteren Frau schon mal aussieht.
Kannst du dir LAT vorstellen ?
Kannst du dir den Mann als Sahnehäubchen für dein bereits gutes Leben vorstellen ?
Und ist der Mann ein Sahnehäubchen ?
Gute Gespräche, schöne Reisen, erfüllender Sex ?
Er ist zuverlässig und treu, intelligent, gepflegt, attraktiv, charmant ?
Nun, mir würde das reichen...

Dir auch ?
Falls nicht, dann zögere nicht länger, denn dass sich seine Gefühle in die vorn dir gewünschte Richtung verändern könnten, halte ich nicht für sehr wahrscheinlich, warum sollten sie ?

w 53
 
  • #12
Hallo FS ,
wie ?- Du tust Dir das schon 2 Jahre an und hörst zu wie er seine Ex idealisiert.

Ich rate Dir den Sachverhalt mit seiner Ex anzusprechen und deine Standards dazu zu sagen ,und diese auch wahren .

Im Klartext ,ich würde diese Sache oder auch Beziehung beenden .
Du hast auf ein Fundament mit Sand gebaut .

Natürlich spricht man mal über eine seiner Exen aber es sollte kein Dauerthema sein indem man seine Ex auf ein Podest stellt .

Achte auf deine Standards !
 
  • #13
Hier wirst Du - zum Glück - wenig Erfahrungsberichte bekommen, weil sich normalerweise NIEMAND eine so erniedrigende Situation antuen würde!

Von meinem Partner habe ich die absolute Erwartung, wertgeschätzt zu werden. Ich bräuchte keinen Mann, der "Distanz" zu mir walten lässt!

Hallo, @INSPIRATIONMASTER: Wo bist Du mit Deinen S. …?! Hier wirst Du mal wieder dringend gebaucht!

Selbstvertrauen, Selbstachtung, Selbstliebe, Selbstbewusstsein, Selbst....?!
 
  • #14
Mein "Freund " hatte vor XX Jahren eine große Liebe. Sie hatte ihn verlassen. Er denkt immer noch daran. Und idealisiert sie. Und diese Aussage benutzt er, um Distanz zu schaffen.
Ich habe schon länger gemerkt, daß ich nicht die oberste Priorität habe.
Und warum bist du mit ihm überhaupt näher geworden, wenn du das alles weißt und warum hast du dich nicht schon längst von ihm getrennt, wieso läßt du sein Spiel mit dir mitmachen, obwohl dir das nicht gut tut? Hast du denn keine S Werte, um nur ein paar wenige (10) zu nennen?
Selbstwert, Selbstbewusstsein, Selbstvertrauen, Selbstliebe, Selbstverantwortung, Selbsttreue, Selbststolz, Selbstannahme, Selbstschutz, Selbstachtung etc.
Trenne dich und arbeite an dir, die Zeit ist besser investiert!
Gegen diese große Liebe kann ich nichts tun. Sie war vor mir da. Sagt er.
Meine Meinung: ich sehe keine Chance, mit ihm eine Beziehung aufzubauen.
Als Paar. Und nicht als Trio. Wir sind seit 2 Jahren "zusammen".
Nicht mehr ganz jung, aber auch nicht alt sind wir.
ich muss deutlicher werden, sonst hilft es nicht! Also ich bin wieder einmal geschafft, wenn ich deine Zeilen lese, wie kann man bloß in deinem Alter noch so blauäugig sein, lebe mal ohne Mann und arbeite an deinem ICH! Wieso musst du hier fragen, wenn du weißt, dass es nicht passt? Dass du das schon 2 Jahre mitmachst, kann ich nicht verstehen!! Denkst du so emotionslos und so zweckorientiert?
Hallo, @INSPIRATIONMASTER: Wo bist Du mit Deinen S. …?! Hier wirst Du mal wieder dringend gebaucht!
Hallo und danke @yellow bee, für den Hinweis, ich hatte meinen Beitrag geschrieben und gesendet und stelle gerade fest, er wurde nicht weiter geleitet! Danke vielmals!
 
  • #15
Hm, ich würde sagen: dein „Freund“ blufft 😀. Solange er dir die alte große Liebe vorgaukelt, wirst du ihn nicht verlassen. Du wirst zwar unglücklich sein aber auch emotional abhängig. Es ist einfach ein Trick. Du kennst doch bestimmt den Film manche mögen es heiss. Oder? Wie kriegt der Tony Curtis die Merlen Monroe rum? Ja, richtig. Durch ein Trick. Ich meine, warum ist er mit dir zusammen, wenn er die Ms Perfekt noch im Kopf hat?

Nee, mach dir keine Sorgen. Er ist mit der Frau fertig und benutzt die Geschichte nur um sich wichtig zu machen.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • #16
Gemerkt habe ich es schon anfangs nach ca. 3 Monaten.

" Lass mir Zeit. Bei mir geht das nicht so schnell. Er hat sich auch nach 2 Jahren nicht auf mich eingelassen. Kein Comittment."
Er ist körperlich anwesend, aber mental abwesend.
Ja, das Ganze ist auf Sand gebaut.
Durch ihn ist diese Frau präsent. Das möchte ich nicht. ist nicht der letzte Schluck Wasser vor der Wüste.
Er wird sich nicht ändern.
Danke für die Beiträge.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #17
Nee, mach dir keine Sorgen. Er ist mit der Frau fertig und benutzt die Geschichte nur um sich wichtig zu machen.
Aber WENN das so wäre (ich habe es ja auch vermutet, dass das ein Machtspiel sein soll), dann ist das doch auch ein Zeichen, dass sie Schluss machen sollte. Wer will denn so einen Partner, der einem dauernd wehtut wegen seiner Manipulationsgelüste.

Ich denke aber wegen ihres Beitrages 16, der ja nach Deinem reinkam, dass er tatsächlich noch an der Ex hängt und sich nie eingelassen hatte auf die neue Beziehung. Fragt man sich allerdings, was DAS soll. Tut dem anderen ja auch nur weh.
Er wollte sie benutzen, um die Ex zu vergessen, und wirft ihr dauernd vor und bestraft sie dafür, dass er das nicht kann, scheint mir.
 
  • #18
Nee, mach dir keine Sorgen. Er ist mit der Frau fertig und benutzt die Geschichte nur um sich wichtig zu machen.
Genau das dachte ich auch. Ihr seid seit 2 Jahren zusammen - du bist also längst die No.1 für ihn. Sonst wäre er ja wohl weg, oder? Er ist vermutlich der Typ, der das nie zugeben würde, weil er die irrige Vorstellung hat, dich damit an ihn zu binden.

Möglicherweise hat ihn seine Ex aus sehr ähnlichem Grund verlassen - als sie ihn irgendwann durchschaut hat?
Lass ihm sein Spiel, wenn er dir ansonsten genügt und dich glücklich macht (wenn nicht, brauchst du keine Ausrede, um ihn zu verlassen).
 
  • #19
Ich habe schon länger gemerkt, daß ich nicht die oberste Priorität habe.
Und sein Committment gar nicht zu merken ist für mich. Das gab er auch zu.
Gegen diese große Liebe kann ich nichts tun. Sie war vor mir da. Sagt er.
Klare Aussage. Ohne Commitment funktioniert eine Beziehung nicht. Du kannst natürlich nichts dagegen tun. Das ist seine Baustelle.
Meine Meinung: ich sehe keine Chance, mit ihm eine Beziehung aufzubauen.
Wir sind seit 2 Jahren "zusammen".

Nicht mehr ganz jung, aber auch nicht alt sind wir.

Wie sind die Erfahrungen von Euch ?
Was bezeichnest Du als "Beziehung"? Du kennst ihn jetzt 2 Jahre, ohne dass sich etwas aufgebaut hat? Dann ist doch klar, dass sich auch nichts mehr aufbauen wird...
 
  • #20
Ich denke aber wegen ihres Beitrages 16, der ja nach Deinem reinkam, dass er tatsächlich noch an der Ex hängt und sich nie eingelassen hatte auf die neue Beziehung. Fragt man sich allerdings, was DAS soll. Tut dem anderen ja auch nur weh.
Ich würde mich fragen, warum sie 2 Jahre es mit sich machen ließ? Er hat ihr bestimmt auch viel gegeben. Oder?
Vielleicht ist diese alte Liebe das wahre Motor zwischen ihnen gewesen.
Möglicherweise hat ihn seine Ex aus sehr ähnlichem Grund verlassen - als sie ihn irgendwann durchschaut hat?
Das sehe ich ähnlich. Das ist wie ein Muster. Vielleicht steckt dahinter auch nur Selbstschutz und Angst etwas zu verlieren 🤔?
 
  • #21
Nee, mach dir keine Sorgen. Er ist mit der Frau fertig und benutzt die Geschichte nur um sich wichtig zu machen.
Ich habe diese Erfahrung, aber von der Seite des Freundes. Die Ex-Beziehung ist durch, und er hält sich noch krampfhaft am alten Bild und Vorstellung von ihr fest, will sie nicht loslassen; andererseits lässt er sich nur dosiert auf Dich ein, je nach Situation; und klinkt sich nach Bedarf aus, wenn er meint, Du & er schwingen nicht gleich oder auch Du hast eine andere Meinung oder meist dann einfach nur sich wegzuräumen, wie schön es mit seiner Ex wäre, obschon sicherlich beide auch ihre Kämpfe ausgetragen hatten und in ihrer Beziehung Ponyhof gewesen ist, sonst wären sie nicht getrennt. Also wie gesagt, ich hatte lange Zeit einen Ex von mir im Kopf, wo ich wissentlich die unschöne Realität ausgeblendet habe, ein bisschen zum Wegträumen und Runterfahren, wie ein Südseetraum. Ich hatte dann irgendwann einen vielversprechenden Kontakt, und Unsicherheiten, ... ich habe ihm ggü. nie davon was gesagt, mal angedeutet, dass mir der Ex zeitweise im Kopf herumgeistert, aber nie absichtlich darüber gesprochen. Bei mir hatte es was Gutes, immer ein Stück zurück, und von außen diese Person betrachten, er hatte auch Schwächen, nur ich konnte sie eher so sein lassen/akzeptieren, wie er war/ist; das „rosarote“ aber falsche Bild vom Ex, war hierbei der rote Faden. Den Vergleich habe ich nie bewusst herbei geführt, weil der Ex alles andere als nett, liebevoll und aufmerksam war, nur in meinen Träumen, was hätte ich real vergleichen können? Wenn aber dein Freund behauptet, seine Ex konnte dies saugst und hat das supergut gemacht, sich um ihn gekümmert und umfassend gesorgt, und nur Du machst es nicht ausreichend, weil die Ex in allen Belangen, Dir als Vorbild vorgehalten wird, woran du dich messen sollst, dann ist dies ein Hinweis, dass er seine vermeintliche Super-Ex nur nutzt, um Dich in seinem Sinne zu erziehen und nach seinen Wünschen dahin zu manipulieren, in dem er seine Ansprüche mit der Ex verknüpft und hofft Du springt über diese Messlatte. Falls er das nicht macht, sondern nur träumt, dann lässt irgendwann dieses Gefühl dee Trauminsel nach, wo er sich den „Kick“ holt. Bei mir war es der Traum eines perfekten Tages, ohne nerviges Pulk im Hintergrund. Irgendwann ersetzen sich die Gedanken, mit dem neuen Partner, sofern immer mehr Wohlfühlmomente und gemeinsame Erlebnisse/Erfahrungen gemacht werden; diese guten Momente vermitteln dann dauerhaft, dass dann allein der Gedanke, an diese neue Person, diejenige ist, die bei ihm Wohlfühlen auslöst.
Im Moment verknüpft er die Idealvorstellung seiner Ex mit seinem Wohlgefühl und Denken & Anspruch einer perfekten Beziehung, die bekommt er nicht, doch mit der Zeit, umso mehr Zeit-Erlebnisse mit Dir & ihm, kommen, überschreibt dies diesen Filter im Kopf.
 
  • #22
  • #23
Er hat ihr bestimmt auch viel gegeben. Oder?
Vielleicht ist diese alte Liebe das wahre Motor zwischen ihnen gewesen.
🤷‍♀️
Keine Ahnung.
Wenn Du mit "gegeben" auch meinst, dass er sie hat um Liebe kämpfen lassen mit der Aussicht, dass er sie irgendwann mehr liebt als die Ex, wäre es ja auch "viel gegeben", aber eben nichts, das zu einem guten Ende geführt hätte.

Ich kenne eine Frau, die über zehn Jahre um Aufmerksamkeit und Liebe eines Mannes gekämpft hat. Sie wollte ihn unbedingt und das ganze nicht aufgeben. Nahm natürlich auch nicht das erwünschte Ende. Hat er ihr was gegeben ... Am Ende vielleicht die Erkenntnis, dass man so keine Liebe findet. Die Erkenntnis hat sie anscheinend nicht anders machen können.
 
  • #24
Wenn Du mit "gegeben" auch meinst, dass er sie hat um Liebe kämpfen lassen mit der Aussicht, dass er sie irgendwann mehr liebt als die Ex, wäre es ja auch "viel gegeben", aber eben nichts, das zu einem guten Ende geführt hätte.
Nein, das meine ich nicht. Ich meine tatsächlich die Geborgenheit und Zuneigung, die man in einer Partnerschaft von dem Partner bekommt. Irgendetwas an Liebe und Zuneigung hat die FS von ihrem Freund bekommen, sonst wäre sie nicht geblieben. Würdest Du mit jemandem zusammen sein, wenn er dir ständig vermittelt, dass er in Wahrheit eine andere Frau liebt?

Ich kenne eine Frau, die über zehn Jahre um Aufmerksamkeit und Liebe eines Mannes gekämpft hat.
Solche Geschichten gibt es auch. Ablehnung aktiviert potentielle Energie 😊. Am Ende hat sie ihn nicht bekommen aber viele Andere Sachen erzielen können.
 
  • #25
Gegen diese große Liebe kann ich nichts tun. Sie war vor mir da. Sagt er.
Im Grunde genommen ist es Trauer.
Die muss nicht unbedingt enden, wenn man sich neu verpartnert. Ich glaube nicht, dass er hofft, wieder zu ihr zurück zu kommen.
So realistisch ist er sicherlich, dass er weiß, das wird nichts.
Er sagt nicht nur, dass DU nichts tun kannst, weil diese Liebe vor dir da war. Er sagt dir auch, dass ER nichts dagegen tun kann.
Wenn etwas sehr schmerzvoll ist, dann idealisiert manche die Person, die einem Schmerzen bereitete, anstatt diese zu kritisieren. Ließen jene es zu, diese Person loszulassen, wäre der Schmerz zu groß. So empfindet sein Unterbewusstsein. Ich denke nicht, dass es ein Machtspiel ist. Vielmehr will er seine Seele vor Verletzungen schützen. Er konnte das Ende nicht akzeptieren und lebt die Beziehung in einer Traumwelt weiter. Das weist auf eine treue Seele hin.
Im Grunde bräuchte er professionelle Hilfe dabei, das zu verarbeiten.

Wie du nun damit umgehst, musst du entscheiden. Du könntest ihm gut zureden, die Sache mit Unterstützung zu verarbeiten.
Letztlich kommt es darauf an, wie er mit dir umgeht. Ob dir das gut tut, oder eher schadet.
 
  • #26
Danke Euch für die Antworten. Die Frau ist in seinem Leben noch sehr präsent. Er erwähnt sie oft. Idealisiert sie.
Ich sagte, dass er sich Hilfe holen soll. Um das Ganze zu verarbeiten. Er ist körperlich anwesend, aber mental abwesend.
Ich möchte das nicht mehr. Das habe ich ihm auch so gesagt. Und er versteht das. Es kommt mir so vor, als ob er erleichtert ist.
Ok. Ich bin auch erleichtert.
 
Top