G

Gast

Gast
  • #1

Mann lässt immer seine Mutter einkaufen

Ich habe einen Mann näher kennengelernt (38) und man könnte uns als frisches Paar bezeichen. Was mir aber häufig auffällt, dass seine Mutter für ihn den Haushalt schmeißt. Am Anfang habe ich es geduldet. Besonders Lebensmittel einkaufen (gutbürgerlich), aber auch kochen. Ich mag das nicht. Er/wir sitzen dann abends nur da mit dem wartenden Löffel in der Hand. Mir schmeckt auch diese Hausmannsküche nicht. Ich will frisch kochen, frisches Fleisch, frischer Fisch, viel Gemüse. Bei ihm gibts nur Knödel, Klößchen, fette Soßen, Fischstäbchen, fertigpanierte Pampe, Würstchen, ekliges Essen eben.

Jetzt die Zwickmühle: Ich finde einen Mann nur sexy, wenn er kochen kann, sich auch mal selber in der Küche bedient, das gerne tut, und gerne würde ich auch mal häufiger mit ihm zusammen kochen. So habe ich mir meine Beziehung eigentlich vorgestellt - nicht anders!

Sollte ich mich wieder trennen? Ich finde das so unerotisch und nervig, wenn ein Mann nicht mit mir zusammen frisch kochen kann.
Ich habe ihn einmal darauf hingeweisen, dann hat er gelacht und mich angegrinst. Ich fand das unlustig.
 
G

Gast

Gast
  • #2
Warum hast du das überhaupt mitgemacht, ich hätte das nach dem 1. Mal mit ihm besprochen und meine Interessen eingebracht, ändert sich nichts, so würde ich Kontaktabbruch für immer durchziehen. Dieser Mann nimmt dich nicht für ernst, merkst du nicht? m/45
 
G

Gast

Gast
  • #3
Trenn Dich! Was ist denn das Gute an ihm? Als -m- kann ich in diesem Forum nie verstehen, was Leute an anderen Leuten hält, über die sie eigentlich nur lästern. Dies gilt in beiden Richtungen.
In diesem speziellen Fall könnte der Psychologe irgendeine ödipale Problematik entdecken. Für die FS ist es bestimmt kaum zu realisieren, dass sie sich durchsetzt und sagt: An diesem Wochenende sind wir bei mir, kaufen frisch ein und kochen was Feines. Aber das musst Du schon machen.
 
G

Gast

Gast
  • #4
Ja trenn dich..Ist doch die einfachste Lösung...

Und beim nächsten Mann am Besten voher eine Checkliste erstellen was alles trennungsgründe sein könnten damit es hinterher nicht wieder probleme gibt...
 
G

Gast

Gast
  • #5
Ähhhh FS - die wichtigste Information hast du dem Forum vorenthalten. Du lässt dich wochen- oder monatelang von deiner Noch-Nicht-ganz-Schwiegermutter bekochen, die Frau kauft ein, hat eine gediegene gutbürgerliche Küche - und da wird frisch gekocht, sonst ist es nicht gutbürgerlich - also du nimmst das Essen monatelang mit und dann fällt es dir auf dass dein Partner nicht kocht. Wie lange hat diese Zeit gedauert ?

Das zweite- warum gehts du mit einem Mann ins Bett der dich abtörnt / anekelt oder was auch immer deine Adjektive sind. Hat er dich mit der Kalaschnikow in der Armbeuge dazu gezwungen ?

Drittens - was soll das Forum sagen - Du sagst du bist mit einem Mann zusammen - verpartnert - verliebt - der dich nervt. Dessen Lebensstil / Essgewohnheiten dich nerven . Ich habe eine Frage - warum? W 55
 
G

Gast

Gast
  • #6
Ihr passt nicht zusammen! Ich sage so etwas nicht so schnell, nur kommt in deinem Text kein einziges positives Wort zu ihm heraus (was ich verstehen kann). Nur: dann solltest du die Konsequenzen ziehen.

Mit 38 Jahren ändert er sich nicht mehr und er würde dir immer vorwerfen, dass vorher alles viiieel besser war. w
 
G

Gast

Gast
  • #7
Verstehe ich nicht, wie man sich mit so einem Kokolores an ein anonymes Forum wenden kann. Wie bist du überhaupt so weit bis in diese "frische" Beziehung gekommen? Masochistische Ader? Keine Hemmschwelle mit einem Mann der nicht kocht ins Bett zu gehen? Was du tun sollst? Erwachsen werden und vor der eigenen Türe fegen und lernen was ein Problem eigentlich ist. Dir geht es einfach zu gut. Lasse dir dein frisch gekochtes Essen als ehrenamtliche Helferin im Sterbehospiz oder in der Kinderkrebsklinik vorsetzen. Am besten finde ich aber noch was du so alles gütigerweise "geduldet" hast. Auf anderer Leute Kosten und Arbeit versteht sich. Lerne kochen. Wenn ich koche und da kommt auch Hausmannskost bei rum, sind die Zutaten frisch. Hat man bei Gulasch, Salat, Eintöpfen, etc. schon mal so, das das mal frisch aus der Supermarkt Theke kam. Es sei denn, das Essen kam aus der Dose. (Ja - Sauerkraut kommt schon mal gerne aus der Dose) w47
 
G

Gast

Gast
  • #8
Was ich –*losgelöst von allem Inhaltlichen an sich – doch recht krass finde, ist, dass du offenbar ganz ganz fest definierte Vorstellungen von einer Beziehung hast und alles, was dem nicht 100% entspricht, offenbar strikte ablehnst. Das würde mich am meisten stören.
 
G

Gast

Gast
  • #9
Meine Güte, wenn du so enge Suchkriterien hast, dann musst du dich wohl tatsächlich wieder trennen. Wusstest du vorher nicht, dass der Mann nicht kochen kann? Wenn du einen Mann nur kochend sexy findest, dann muss dies doch wohl schon ein Einstellungskriterium gewesen sein. Wieso hast du es nicht früher abgecheckt.
Wenn du einen kochenden Mann suchst, dann mach doch beim Jumping Dinner mit oder bei einem Kochkurs zu speziellen Themen. Vermutlich sind diese Männer aber dann zu unsexy, weil sie nicht handwerken können, den Zauberberg nicht gelesen haben, einen Smart fahren oder an der Ostsee Urlaub machen. Irgendwas is immer.

w, 40
 
L

LilaLaunebär

Gast
  • #10
Ich finde es ziemlich seltsam, wenn ein Mann von 38 Jahren sich noch von Mutti den Haushalt machen lässt. Mit so einem Mann würde ich mich niemals einlassen.

Ich würde es an Deiner Stelle nochmal ansprechen und zwar nachdrücklich. Lass Dich nicht wieder abspeisen. Wenn er uneinsichtig ist, dann zieh Deine eigenen Schlüsse. Ich möchte Dir jetzt nicht zur Trennung raten, aber wenn Du schon am Anfang der Beziehung Worte wie unerotisch und nervig benutzt, dann befürchte ich, Eure Beziehung steht ohnehin unter keinem guten Stern...
 
G

Gast

Gast
  • #11
38 Jahre ist der Mann alt und lässt sich noch von der Mutter einkaufen und bekochen, das ist ja wirklich unglaublich und sehr abschreckend.
 
Top