Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  • #121
Vielleicht ist dein (Ex)Mann auch nur viel besser informiert als du?!?!

Ich bin noch im (Zweit)Studium und habe auch nicht vor irgendwann Gyn. oder Reproduktionsmedizin zu machen, aber ich kann dir folgendes sagen:

- Auch wenn die Medien (durch Prommi-Frauen) das anders darstellen, aber mit 44 ist es EXTREM selten, dass es noch auf natürlichem Wege funktioniert!

- Bei dem, was in Deutschland erlaubt ist (z.B. Eizellspende NICHT!) haben manche IVF Schwerpunktpraxen ganze Jahrgänge, in denen keine einzige Lebendgeburt bei einer Patientin über 43 zu verzeichnen ist! Schwanger zu werden reicht ja nicht und Aborte sind, in dem Alter, leider sehr häufig! (mit den eigenen "alten" Eizellen)

- Auch wenn die bunten Webseiten das anders darstellen, aber der Markt der KiWu Praxen/Kliniken im Ausland (wo Eizellspende erlaubt ist) ist gerade extrem angespannt! Die Ukraine und Russland fallen, aus bekannten Gründen, derzeit fast vollständig aus. (außer man möchte mit dem Gegenwert von z.B. 20.000 Euro, in Rubel, als Bargeld durch Russland reisen und hat kein Problem damit, wenn man die Mobiltelefone durchsucht bekommt, etc...)
Viele der bisherigen PatientInnen dieser Ost-Locations versuchen es daher im Moment z.B. in Spanien, oder Skandinavien. Diese sind dadurch total überlaufen!

- Auch wenn es anders dargestellt wird, so ist es in Spanien z.B. für große helle/blonde Paare schwierig Eizellen eines plausiblen Phenotyps zu finden.

- Skandinavien ist nicht nur überlaufen, sondern z.B. Dänemark hat zudem (nach VEJ nr 9351 af 26/05/2015) eine Altersgrenze von 46! Da müsstest du richtig Gas geben, denn es klappt meist erst beim X-ten Mal!

Dazu kommt, dass all diese "Hilfen" eine enorme Anstrengung und gesundheitliche Belastung sind! Die Paare und insbesondere die Frauen müssen, um Erfolg zu haben, extrem leidensfähig sein! Frauen, die davor im "mal gucken was passiert" Modus waren, gehören nachmeiner Erfahrung am Ende NICHT zu denen, die die "baby take home" Rate positiv beeinflussen!

Vermutlich ist deinem (Ex)Mann auch klar geworden, dass das mit einer "Mitmacherin", in deinem Alter, nicht erfolgversprechend ist!

V.m52
Ist alles medizinisch u d sachich-fachlich richtig. Da gibt's nix dran zu rütteln.

Der Kernpunkt dieses Diskussionsrunde liegt ja aber au h vorrangig im "moralischen verhalten" und Umgang miteinander in der Beziehung...
 
  • #122
Kurz gesagt: Die Partnerschaft schön reden, die Frau (mich) in den buntessten Farben ausmalen - um dann mit einem Schlag die Kehrtwende einzuschlagen ..
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #124
Kurz gesagt: Die Partnerschaft schön reden, die Frau (mich) in den buntessten Farben ausmalen - um dann mit einem Schlag die Kehrtwende einzuschlagen ..
Was ich mich frage, warum du nicht bemerkt hast, in all dieser Zeit, was dahinter steckt, in welche Richtung es läuft, weil der Charakter war schon immer so, den er zum Schluss offenbart hat! Warst du so vernebelt im Gegensatz zu ihm? Es muss doch jetzt im Nachhinein, dir einige Dinge bewusst geworden sein, wo du schlicht einfach hinweg gesehen hast! ?
 
  • #125
Was ich mich frage, warum du nicht bemerkt hast, in all dieser Zeit, was dahinter steckt, in welche Richtung es läuft, weil der Charakter war schon immer so, den er zum Schluss offenbart hat! Warst du so vernebelt im Gegensatz zu ihm? Es muss doch jetzt im Nachhinein, dir einige Dinge bewusst geworden sein, wo du schlicht einfach hinweg gesehen hast! ?
So ist es, ja.
Stichwort hier auch: toxische Beziehung...
Der ein oder andere kennt es ja sicher auch: natürlich bemerkt man viele Sachen...aber wenn man erstmal drin steckt...

Und um auf deine Ansagen zurzu komenn: natürlich muss ich da auch bei MIR schauen , ganz klar.

Vorallem aber im Hinblick die Zukunft, was man aus der Vergangenheit gelernt hat
😉
 
  • #126
Da gehen, wie so oft unsere Meinungen wieder extrem auseinander, weil sie überwiegend einseitig im negativen EIGENEGO ausgeführt werden!
Häh? Wer wird einseitig im negativen Eigenego ausgeführt? Unsere, deine und meine Meinungen ja wohl nicht. Du meinst irgendwas anderes.
warum du nicht bemerkt hast, in all dieser Zeit, was dahinter steckt, in welche Richtung es läuf
Hätten sie beiden ein oder mehrere Kinder bekommen, hätte die Beziehungsanbahnung eine ganz andere Richtung eingeschlagen. Und schwanger hätte sie (mit statistisch immer sich verringern da Wahrscheinlichkeit) immer werden können, auch jetzt noch.
Man kann also gar nicht sagen, das ist von vornherein in eine bestimmte Richtung lief...
Manchmal haben Paare einfach nur Pech, da Dinge eintreten, mit denen sie so nicht gerechnet hatten, oder weil etwas nicht eintritt, wovon sie allerdings fest ausgegangen waren.
 
  • #127
lief...
Manchmal haben Paare einfach nur Pech, da Dinge eintreten, mit denen sie so nicht gerechnet hatten, oder weil etwas nicht eintritt, wovon sie allerdings fest ausgegangen waren
So ist es..Irgendwo hat es sich unter einbeziehen verschiedener Aspekte in eine andere Richtung entwickelt 🤷‍♀️😨

Der "Master " meint glaub ich ob sein "fieser schluss Charakter " für mich wirklich SO überraschend kam...😉
So hab's ich verstanden...


Und zugegeben : :nein, nicht 100%ig.
(Vgl bei Interesse frühere Einträge von mir)
 
  • #128
" JEDE ENTTÄUSCHUNG IST DAS ENDE EINER TÄUSCHUNG "
 
  • #129
...vorallem aber auch einer Selbst- Täuschung 💁🏻‍♀️

Sich in etwas täuschen-täuschen lassen, Vorstellungen und Erwartungen haben
 
  • #131
um dann mit einem Schlag die Kehrtwende einzuschlagen

Das glaube ich nicht! Das wird ein Erkenntnisprozess gewesen sein!

Mit Unterstützung einer Kinderwunsch Klinik.
Nach Auswertung aller Werte etc kam sagte man uns dort "dass die Werte über demAltersdurchschnitt gut sind" und uns wurde empfohlen es vorerst (mit Screening) auf natürlichen Weg versuchen sollten.

Ich nehme einfach mal positiv an, dass das keine Quacksalber sind!

In diesem Sinne weiß ich, wie Gespräche verlaufen, deren Resümee es ist, einer 44 Jährigen zu empfehlen, es auf natürlichem Weg zu probieren! Für so etwas ist nämlich, zumindest mit dem, das hier in D erlaubt ist, gar keine Zeit! Mit 44 werden deine Eizellen jeden einzelnen verdammten Tag schlechter und schlechter! Zumindest ein "social freezing" hätte empfohlen werden müssen um zumindest den aktuellen Stand, im wahrsten Sine des Wortes, einzufrieren! Für einen Arzt macht es keinen Sinn IVF und ICSI herauszuzögern, bis die Eizellen 45 Jahre alt sind, wenn man noch 44 Jahre alte haben kann. Der Graph der Abnahme der Fertilisation innerhalb eines Jahres ist in dem Altersbereich brutal!

Das Gespräch wird also so verlaufen sein, dass du immer wieder betont hast, dass du an deinem Körper so wenig Eingriffe, wie möglich wünschst. Ich denke, du hast die selbe Einstellung zum Ausdruck gebracht, die dich überhaupt bisher zu einer kinderlosen 44 Jährigen gemacht hat! Auch hier, mit deinem Eingangsposting, klingst du recht zufrieden mit dem "auf natürliche Art probieren".

Patientinnen, die wirklich Kinder haben wollen, verhalten sich vollkommen anders! Die sind informiert und wollen das volle Programm und zwar so schnell wie möglich! Da müssen die Ärzte fast schon bremsen!

Einen Tag vor dem Auszug hat er gegoogelt "Schwangerschaft wahrscheinlich ab 40...etc. etc." Alles was damit zusammenhängt.

Wenn man das googelt bekommt man nicht nur die statistischen Wahrscheinlichkeiten präsentiert, sondern eine RIIIIESIGE Zahl von Berichten von Frauen, die hinter ihrem Kinderwunsch her sind, wie der Teufel hinter der armen Seele! Die setzen alles in Bewegung um ein Kind zu bekommen! Solche Frauen terrorisieren ihren Partner schon auf dem Weg die Treppe herunter aus der IVF Praxis, die ihnen mit 44 empfiehlt, es auf "natürliche Weise" zu probieren, dass sie eine zweite Meinung haben wollen ...und zwar SOFORT!

Ich denke, dass er einfach erkannt hat, dass du nicht dieser Typ Frau bist, der für dieses Ziel bereit ist, alles zu geben! Das müsstest du aber sein um wenigsten eine winzige Chance auf Erfolg zu haben!

V.m52
 
  • #132
Solche Frauen terrorisieren ihren Partner schon auf dem Weg die Treppe herunter aus der IVF Praxis, die ihnen mit 44 empfiehlt, es auf "natürliche Weise" zu probieren, dass sie eine zweite Meinung haben wollen ...und zwar SOFORT!
Wenn man erst in dem Alter auf die Idee kommt Kinder zu bekommen, hat man aber halt auch locker 20 Jahre untätig verschwendet.

Der "Master " meint glaub ich ob sein "fieser schluss Charakter " für mich wirklich SO überraschend kam...😉
So hab's ich verstanden...
So sehe ich das auch. Du solltest froh sein dass du ihn los bist. Der akute Entzug, wenn man sich an jemanden gewöhnt hatte, tut immer weh aber im Endeffekt ist es besser so. Was will man mit jemandem auf den man sich nicht verlassen kann und der nicht zu aufrichtiger Kommunikation fähig ist?
Das ist doch dann keine Partnerschaft.
 
  • #133
Wenn man erst in dem Alter auf die Idee kommt Kinder zu bekommen, hat man aber halt auch locker 20 Jahre untätig verschwendet.


So sehe ich das auch. Du solltest froh sein dass du ihn los bist. Der akute Entzug, wenn man sich an jemanden gewöhnt hatte, tut immer weh aber im Endeffekt ist es besser so. Was will man mit jemandem auf den man sich nicht verlassen kann und der nicht zu aufrichtiger Kommunikation fähig ist?
Das ist doch dann keine Partnerschaft.
So ist es! DAS ist (einer der ) Knack Punkt (e)!
 
  • #134
Das glaube ich nicht! Das wird ein Erkenntnisprozess gewesen sein!
Natürlich. Die TS versucht es aber anders darzustellen. Vielleicht für sich selbst.
Ich denke, dass er einfach erkannt hat, dass du nicht dieser Typ Frau bist, der für dieses Ziel bereit ist, alles zu geben! Das müsstest du aber sein um wenigsten eine winzige Chance auf Erfolg zu haben!
Ich bin vollkommen deiner Meinung. Lustigerweise hat die FS all das nicht einmal zugegeben. Und noch in ihren ersten Postings betont, dass man diesen Weg "zusammen gehen sollte". Na ja welchen Weg, wenn sie eh nie wollte.
W, Ü35
 
  • #135
Zitat von Valmont:
Das glaube ich nicht! Das wird ein Erkenntnisprozess gewesen sein!
Natürlich. Die TS versucht es aber anders darzustellen. Vielleicht für sich selbst

Nein, nein, das denk ich schon auch!!
Aaaber: OHNE dabei mit mir im Gespräch zu sein !!
 
  • #136
Ich bin vollkommen deiner Meinung. Lustigerweise hat die FS all das nicht einmal zugegeben. Und noch in ihren ersten Postings betont, dass man diesen Weg "zusammen gehen sollte". Na ja welchen Weg, wenn sie eh nie wollte.
Stimmt so nicht !!
Der Weg fing auch nicht zum Schluss an sondern schon die Jahre zuvor! Und da hätten beide noch handeln können.
KEINER von beiden hat die Wichtigkeit betont.

Im Nachhinein ist es nur scheinbar so: für MICH war das i.o.
Für IHN scheinbar nicht.
Aber in einer Beziehung sollte man schon offen reden. Das konnte er nicht.
Um "zugeben " oder nicht geht es hier doch auch nicht.
 
  • #137
Nur mal als Hintergrund:
Ich bin sozial und ehrenamtlich sehr engagiert, betreue 2 behinderte kinder...ICH habe auch schon das thema" Pflegekind" angesprochen oder ggfs. Adoptivkind. Aus eben diesem Hintergrund.
Noch nichtmal DA hat er sich klar zu seinem (nun oder schon immer vorhandenen) kiwu ausgedrückt.
So sieht es aus. Was soll ich da noch machen🤷‍♀️
 
  • #138
Nur mal als Hintergrund:
Ich bin sozial und ehrenamtlich sehr engagiert, betreue 2 behinderte kinder...ICH habe auch schon das thema" Pflegekind" angesprochen oder ggfs. Adoptivkind. Aus eben diesem Hintergrund.
Noch nichtmal DA hat er sich klar zu seinem (nun oder schon immer vorhandenen) kiwu ausgedrückt.
So sieht es aus. Was soll ich da noch machen🤷‍♀️
Vergiss den Mann einfach.
Hätte er dich richtig geliebt, hätte er dich nie verlassen.
Dann hätte er mit dir eine andere Lösung finden wollen, z. B. Aufnahme eines oder mehrerer Pflegekinder.

Liebevolle Pflegeeltern werden immer gesucht für große und kleine Kinder, auch für kurzfristige Notfälle.

Er wollte nicht - also vergiss den und lass dir dein Leben nicht mies machen.

Du hast einen besseren Mann verdient 🌸.
 
  • #139
Stimmt so nicht !!
Der Weg fing auch nicht zum Schluss an sondern schon die Jahre zuvor! Und da hätten beide noch handeln können.
KEINER von beiden hat die Wichtigkeit betont.
Hab ich gar nicht rauslesen können. Du hast noch in den vorigen Seiten geschrieben dass das Thema eh nie aufkam. Und ihr erst vor ein paar Monaten überhaupt beim Arzt wart, wo das mit dem natürlichen Weg angesprochen wurde... Jetzt schreibst du was von Jahren.
Wie dem auch sei - der Mann ist weg und wird nicht zurück kommen. Aber du musst nach vorne schauen. Aber das hab ich ja bereits geschrieben.
 
  • #140
Hab ich gar nicht rauslesen können. Du hast noch in den vorigen Seiten geschrieben dass das Thema eh nie aufkam. Und ihr erst vor ein paar Monaten überhaupt beim Arzt wart, wo das mit dem natürlichen Weg angesprochen wurde... Jetzt schreibst du was von Jahren.
Wie dem auch sei - der Mann ist weg und wird nicht zurück kommen. Aber du musst nach vorne schauen. Aber das hab ich ja bereits geschrieben.
Ja, so ist es jetzt...
 
  • #141
Ich empfehle FS aus diesem Teufelskreis auszusteigen, es kommt jetzt dabei nicht noch mehr heraus, es ist alles gesagt, was gesagt werden sollte!
 
  • #142
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Top