• #1

Mann zum Kinderkriegen suchen?

Hallo
Ich bin mal frei und grad heraus und spreche ein Thema an, was viele bewegt, aber niemand drüber spricht.

Und zwar bin ich, wie viele Single. Dies mit einem Kind. Nun besteht bei mir der Wunsch nach einem zweiten Kind und im optimalen Fall nach einer „richtigen“ Familie. Soll ich direkt eine Anzeige mit dem Titel „Suche Mann zum Kinderkriegen“ aufgeben?
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #2
Kommt drauf an, was genau du suchst. Suchst du einen Samenspender und Vater für dein/e Kind/er oder einen Partner, mit dem du auch eine Familie gründen kannst?

Mich würde der Satz „Suche Frau zum Kinderkriegen“ total abschrecken, weil er impliziert, dass in erster Linie eine Gebärmutter gesucht wird. Ich will aber als Mensch wahrgenommen und geliebt werden.

Also geh in dich und überlege genau, was du möchtest. Und dann formuliere es auch so.
 
  • #3
Besser "Suche Mann zum Verlieben und Kinderkriegen".
Ob es nun der Wortlaut ist oder ein ähnlicher - es ist immer gut, von Anfang an ehrlich zu sein. Nur so kann zusammen finden, was zusammen passt.
 
  • #4
Hallo,

Gegenfrage: suchst du denn einen Mann nur zum Kinderkriegen?

Wenn ja, dann formuliere es auch genau so. Alles andere fände ich dann in der Tat unfair.

Wenn es doch mehr ist was du suchst, einen Partner, jemand mit dem du dein Leben teilen willst, dir etwas aufbauen usw. An den du weitere Wünsche und Ansprüche hast als nur "Erzeuger deines Kindes" zu werden und dem du umgekehrt auch mehr bedeuten möchtest, warum formulierst du dann nicht deine Wünsche und was du zu bieten hast?
Warum reduzierst du es dann ausschließlich auf das Kinderthema?

LG Gallifrey
 
  • #6
Bin sehr gespannt auf die Antworten.
Frag mich gerade etwas ähnliches.
Wie sieht es aus mit Samemspende aus z.B Dänemark? Wäre das nicht das was du suchst oder es gibt Internetseiten wo Männer und Frauen einfach gerne Eltern werden wollen und das mit einem netten anderen Menschen und somit schon vorab freundschaftlich an die Sache ran gehen.
 
  • #7
Ich habe damals, als ich auf der Suche nach einem Mann zum Familie gründen mit Allem drum und Dran war, das ganz klar so formuliert. Ich habe online gesucht und gefunden und wirklich jedem das auch im ersten Antwortschreiben so formuliert, wenn er keinen Kinderwunsch hat, dann brauchen wir gar nicht erst anzufangen, uns zu daten. Dafür hatte ich genug Zeit verplempert in der vorangegangenen Beziehung, wo der Mann kein Kind, eventuell ein Kind mit mir haben wollte - das wollte ich nicht mehr. Und ja, es war der Richtige dann dabei - auch wenn wir heute getrennt sind. Er wollte ein Kind mit mir und hat das von Anfang an unterstützt.

Von daher, ich würde da schon offensiv sein, auch wenn es die meisten Männer vielleicht abschreckt. Aber nur so findet man den Richtigen dafür. Wenn es denn sein soll.

LG
 
  • #8
Wie wäre es mit

"Mann zum Verlieben mit Kinderwunsch gesucht"?

Da du den Kinderwunsch ja hast, würde ich den auch zum Ausdruck bringen, damit du nicht unnötig Zeit verlierst mit Männern, denen du das erst im schriftlichen, telefonischen oder persönlichen Kontakt erklären musst und die dann abspringen.

Ein Cousin von mir war damit erfolgreich. Auch damit, als er die richtige Dame dann hatte, den Wunsch sehr zeitnah mit kalendarischer Unterstützung zweimal zu realisieren. Die ganze Verwandtschaft hat geschmunzelt, aber der Erfolg gibt ihm Recht.

Good luck für dich.
 
  • #9

Ich geh nicht davon, dass du nur einen Samenspender suchst, daher finde ich das hier:


tausendmal besser.

Davon abgesehen habe ich keine Erfahrung mit Zeitungsanzeigen o.ä. ich kann dir aber Online-Singlebörsen genauso empfehlen.
Ich habe darüber gesucht (nicht EP) und bin fündig geworden. Meinen Kinderwunsch hatte ich auf meinem Profil offen mit "Ja" beantwortet. Somit wusste jeder Mann, woran er ist. Oftmals gibt es ein Freifeld, wo du selber etwas schreiben kannst. Das würde ich dann dafür nutzen, deinen Kinderwunsch explizit hervorzuheben.

W33
 
  • #10
Bis vor ca. 15 Jahren nannte man bestimme Menschen 'Behinderte'.
Dann ganz kurze Jahre 'behinderte Menschen' und seitdem 'Menschen mit Behinderung'.
Hört sich erstmal beknackt an, wo ist denn der Unterschied ?
Hier: sie sind in erster Linie Menschen, nicht behindert.

Sprache macht etwas mit dem Denken, nicht nur umgekehrt.
Sprache drückt Respekt oder Verachtung aus und der regelmäßige Gebrauch eines bestimmen Worts läßt die innere Haltung gedeien.

Otto, 33 Jahre, arbeitet in einer Schreinerei, Hobby: Fussball. Seine Freundin: Lotti. Gute Beziehung, liebevoller Umgang. Allerdings ein Dauerkonflikt: sie liebt fettes Fleisch und anderes fast food, er ist Vegetarier.
Otto findet, das wäre auch für sie besser, denn beide sind wegen ihres Downsyndroms genetisch prädestiniert, übergewichtig zu sein, ihr ist das aber egal.

Ab wann hast du in Otto und Lotti die Behinderten gesehen ?
Vielleicht erst beim letzten Satz ?
Ganz sicher erst beim letzten Satz, wenn ich das Intro zum Thema weggelassen hätte.
Die meisten Leute würden bei Ottos Beschreibung seine Behinderung als allererstes aufzählen.
Otto ist aber in erster Linie ein Mensch. Er halt sehr viele Eigenschaften und seine Behinderung ist sicher nicht seine wichtigste.
Außer für Leute, denen das am wichtigsten ist.

Du hast das gleiche vor.
Du suchst einen Mann, dessen wichtigstes Merkmal ist, dass er dein vorhandenes Kind akzeptiert und ein weiteres zu zeugen bereit ist.
Danach kommen seine anderen Eigenschaften.
Wie könnte ein Mann sich hier nicht verachtet fühlen ?
Reduziert auf dieses eine Merkmal.
Welcher Mann, der angenehme Eigenschaften hat, sollte sich dafür hergeben ?
Du könntest damit vor allem Männer anziehen, die keine Wahl haben. Die nicht nett und charmant und hübsch, intelligent, gepflegt, zuverlässig ... sind, denn die wollen um dieser Eigenschaften Willen von einer Frau gewollt werden.
Nur die, die das alles nicht in die Waagschale werfen können, geben sich zähneknirschend als Samenspender und Zahla*** ( sorry, dieses Wort habe ich hier gelernt ) her, um überhaupt irgendeine Frau abzukriegen.

Schreibe doch einfach, wie es hier vorgegeben wird, bei Kinderwunsch 'ja, wünsche ich mir'. Damit hast du dich eindeutig positioniert. Und dann baggerst du wie alle anderen auch und wie auch du angebaggert werden willst.

w 51
 
  • #11
Ich würde es etwas charmanter ausdrücken!

Und Du solltest Dir überlegen, ob Mann auch schon Kinder haben darf.

Das verpackst Du dann...Ich hab ein Kind, freu mich über Mann mit Kind und bei Liebe und Glück möchte ich gerne noch erweitern.
 
  • #12
Besser "Suche Mann zum Verlieben und Kinderkriegen".
Ob es nun der Wortlaut ist oder ein ähnlicher - es ist immer gut, von Anfang an ehrlich zu sein.
Ich finde das gar nicht so schlecht! Klipp und klar, man hört ab und zu von Männern, die keine Frau für Kinder finden. Verlieren kannst du außer etwas Geld doch nichts!

Wie sieht es aus mit Samemspende aus z.B Dänemark? Wäre das nicht das was du suchst oder es gibt Internetseiten wo Männer und Frauen einfach gerne Eltern werden wollen und das mit einem netten anderen Menschen und somit schon vorab freundschaftlich an die Sache ran gehen.
Samenspende finde ich in dem Fall nicht gut, weil die FS ja durchaus Familie möchte, mit der Anzeige hat sie zumindest eine gewisse Chance darauf. Abgesehen von der Anstrengung - Achtung, die zweite Schwangerschaft ist oft deutlich anstrengender als die erste!!! - finde ich es immer etwas doof, wenn die Partnersuche zu anstrengend/zeitaufwändig ist, aber man für ein Kind dann doch die Energie haben will.
Dass eine Partnerschaft auseinandergehen kann oder es speziellen Bedarf an Samenspenden gibt, ist etwas ganz anderes, aber ich persönlich finde das immer etwas egoistisch, "ich will jetzt ein Kind" zu sagen, gleichzeitig aber nicht in Beziehungsarbeit investiert. Das hat allerdings mit der FS nichts zu tun :)
Frage an die FS: wie alt bist du,.wie alt ist dein Kind?
Meine Schwester fand übrigens ihren Mann vor fast 20 Jahren per Zeitungsannonce, heute 3 Kinder und im Prinzip glücklich verheiratet.
 
  • #13
Kann man das Leben so fix planen? Oder die Liebe? Kann ich mir kaum vorstellen. Ich persönlich halte es schon für mehr als ein Riesenglück, meinen Partner überhaupt getroffen zu haben, charakterlich und optisch und ungebunden. Wie viel kriegt man geschenkt, wenn man die große Liebe findet und das eine schöne Beziehung wird. Wie man da noch Zusatzansprüche stellen kann (zweites Kind, Patchworkfamilie), ist mir schleierhaft. Es geht doch um den Menschen, nicht um seine Funktion. Hätte mir ein Leben mit oder ohne Kind vorstellen können, Partnerschaft hatte absolute Priorität. (PS: Wir sind heute glücklich verheiratet und haben ein Kind, aber das hat sich einfach entwickelt. Wir haben das beide entschieden, und so muss es m.E. auch sein.) Persönlich würde ich gerade bei Zwischenmenschlichem nicht zu fixiert und verkrampft herangehen; eher wie bei einer Reise, wo man nicht genau weiß, was einem begegnet, aber offen ist für die kleinen und großen Wunder. Aber das musst du selbst wissen. Ich habe bei derartigen Familie-auf-Teufel-komm-raus-Gründeraktionen schon immer eine Gänsehaut bekommen und mittlerweile in 9 von 10 Fällen Trennung und Scheidung beobachten müssen. Vielleicht versuchst du mal, offener auf Menschen zuzugehen? Könnte das Problem auch lösen, wenn auch anders als von dir beabsichtigt ;-)
 
  • #14
Interessante Gedanken und Anregungen. Vielen Dank!
Ihr habt recht, ich suche keinen Samenspender nur ist es leider so, dass trotz klar dargestelltem Kinderwunsch, die Herren oft eine lockere Sachen zum Spaß haben sich wünschen und wie hier schon mehrfach von anderen kommentiert, habe auch ich keine Lust mehr meine Zeit zuverschwendn.
@Hanna_17 wo hast du denn gesucht und gefunden?
 
  • #15
Es gibt Börsen für AE, in denen oft der Wunsch nach weiteren Kindern explizit angegeben ist. Ich als Mann frage mich, ob das weitere Kind wichtig ist oder ich. Allerdings finde ich Dich dann wenigstens ehrlich. Für mich sind Kinder ein Höhepunkt einer gut funktionierenden Beziehung. Worum geht es Dir?
 
  • #16
Und zwar bin ich, wie viele Single. Dies mit einem Kind. Nun besteht bei mir der Wunsch nach einem zweiten Kind und im optimalen Fall nach einer „richtigen“ Familie. Soll ich direkt eine Anzeige mit dem Titel „Suche Mann zum Kinderkriegen“ aufgeben?

Alleinstehende Mutter sucht kinderlieben Mann
ODER
Alleinstehende Mutter sucht Mann für Kinder

Finde hier ist alles enthalten was ein Mann wissen muss und der Mann kann direkt entscheiden.
 
  • #18
Ich kenne einen einzigen Mann, der einen ganz ausgeprägten Kinderwunsch hatte und der nicht völlig hinüber ist. Ich behaupte, die allermeisten Männer lassen sich der Frau zuliebe, die sie gut finden, auf Kinder ein. Ich fürchte, auf deine Annonce - die ich übrigens sehr originell finde - würden sich reichlich schräge Vögel melden. Aber warum nicht probieren? Halt einfach die Augen weit offen.

Frau 52
 
  • #19
Ich versetze mich mal versuchsweise in die Lage eines kinderlosen Single Mannes.

Da lerne ich eine Frau kennen, die bereits ein Kind hat. Ich finde sie toll, muss mich aber erstmal mit dem Gedanken arrangieren, Stiefvater zu werden, denn das gehört jetzt nicht zu meinem Lebenstraum. Natürlich mag ich Kinder und habe immer mal wieder gedacht, dass es schön wäre, eine Familie zu haben. Dabei hatte ich jedoch immer die Idee, dass es meine eigenen Kinder wären und dass am Anfang eine wunderbare, ungezwungene Liebesbeziehung zu der Mutter meiner Kinder steht.
Nun will ich dennoch nicht spiessig sein und der AE Mutter eine Chance geben. Bevor ich aber genug Zeit habe, mich richtig zu verlieben, die Zeit als Paar zu geniessen, das Stiefkind kennen zu lernen, eine Beziehung zum Stiefkind aufzubauen, wird mir noch mitgeteilt, dass die Frau zwingend ein zweites Kind will.
Ich glaube, das wäre mir zu viel.
 
  • #20
@Kinderwunsch
Es war eine kostenlose Konkurrenzplattform, daher denke ich nicht, dass ich den Namen hier nennen kann.
Ich hab aber einen Partner gesucht, nicht in erster Linie jemanden um meinen Kinderwunsch umzusetzen. Einen Partner suchen kannst du in jeder Singlebörse.

Was ich meinte ist, dass es mir geholfen hat, die Männer fernzuhalten, die keine Kinder wollen. Viele Männer hatten bei Kinderwunsch "vielleicht" oder "später" angegeben, was mich irritiert hat, wenn diejenigen schon Mitte bis Ende 30 waren. Da ich auch nicht mehr die jüngste bin, war das daher schon fast ein KO-Kriterium.
Außerdem sprach ich den Kinderwunsch recht schnell beim Kennenlernen an. Wenn das jemanden davon abgehalten hätte, mich näher kennenlernen zu wollen, wäre er sowieso nicht der Richtige gewesen.

Du schreibst nicht, wie alt du bist. Wenn du aber ebenfalls deutlich über 30 bist, würde ich alle Männer, die sich nicht festlegen wollen, großzügig aussortieren (es sei denn, derjenige gefällt dir so gut, dass du ihn unbedingt kennenlernen willst).

Wir haben mittlerweile nach einem Jahr Beziehung die Verhütung weggelassen und gucken, was passiert :)
 
  • #21
Die Frage in Verbindung mit dem Nick lässt tief blicken.
So bist du der Alptraum für fast alle Männer. Samen und Geld abliefern und gut ists. So kommt das an - zumindest bei mir.
Offen und ehrlich einen Kinderwunsch zu kommunizieren ist nicht falsch. Aber der Ton macht die Musik ......
Wenn du Erfolg haben willst, dann sollten dir noch ein paar weitere Eigenschaften einfallen, die dir an einem Mann gefallen.
Kinderwunsch, Familiengründung - aber was ist mit Humor? Oder Hobby? Tierliebe .... was auch immer.
Oder bist DU derart eindimensional und definierst dich nur übers Kinderkriegen?????
 
  • #22
ganz ehrlich, wenn ich als "Mann zum kinderkriegen" bezeichnet und einzig darauf reduziert würde (und so kalt liest sich Dein Text), möchte ich mit Dir als Mensch und Mann niemals Sex haben. Und möchtest Du dann Deinem Kind später, wenn es um seine Herkunft geht mit dem selben Satz aufwarten ? Ich weiß jetzt nicht ob Du es so kalt siehst wie es Deine Formulierung erscheinen lässt, wenn dem so isz lässt es mich schaudern. Für Dich und das Kind.
 
  • #23
Ich denke mal, dass ein guter Teil der Frauen U40 vor allem deshalb bei EP ist, weil sie in freier Wildbahn eben keinen Mann zur Familiengründung finden, zumindest nicht kurzfristig.

Von daher bist Du in guter Gesellschaft, und ja "Suche Mann zum Verlieben und Kinderkriegen" ist nicht schlecht.

"Suche Mann zum Verlieben, für Sex und für ein weiteres Kind" spricht Männer sicher noch mehr an, und ist zudem bezüglich der Reihenfolge schön stringent. Hat auch den Vorteil, dass niemand mehr "Und was suchst Du genau?" fragt. :)
 
  • #24
Liebe Fs,
wenn Du einen Mann suchst, mit dem Du Familie mit weiterem Kind leben kannst, quasi zur Familiengründung, dann kannst Du das so in Dein Profil schreiben.
Es gibt genug Männer, die ebenfalls eine Frau für die Familiengründung suchen.

Anhand Deines Titels würde ich aber davon ausgehen, dass Du einen Samenspender suchst und gerade keinen Familienvater.

Vielleicht überlegst Du Dir nochmal, welche Art Mann Du willst.
 
  • #25
Warum nicht, wenn du so lustig drauf bist? Es gibt Männer, die suchen dringend eine Frau zum Kinderkriegen. Sich wegen anderen verstellen, führt nur zu unzufriedenen Resultaten mit den falschen Männern, die ohnehin nicht zu dir passen.
Nutze doch alle Chancen aus und sammle SELBST Erfahrungen, ob es klappt!

Klar sollte sein, dass man beim Mann Abstriche machen muss. Frauen, die dringend Kinder wollen, sind nicht wählerisch! Es geht ihnen ums Kinderkriegen und da müssen die Rahmenbedingungen mit dem Mann passen! Finanzen, keine Altlasten, selbe Zukunftsvorstellungen.

Das Hauptproblem ist doch nicht, dass es nicht genug Männer zum Kinderkriegen gibt, sondern dass Männer, die dringend Kinder und heiraten wollen, nicht zu den begehrtesten Männern gehören und sehr "needy" sind und privat eben eher Langweiler, die sonst nichts anderes auf die Reihe kriegen. UND der Frau auch nichts bieten; weder im Bett, noch in der Freizeitgestaltung. Außer Sofasitzen und Fernsehngucken ist da nicht viel anderes drin. Keine Frau braucht das und möchte ihr Leben so dahin vegetieren, würde ich mal meinen.
Deswegen bist du ja sicher auch nicht mehr bei deinem letzten Ex, oder?

Begehrte Männer und Frauen sind eben zu eigenwillig und entscheiden für sich selbst zu was besserem und das ist eben meist nicht Kinder und Heirat. War immer so.

Fazit: Es gibt Männer (ü 35) in Börsen, die schreiben jedes neue Profil innerhalb fünf Minuten an, weil sie sofort Kinder möchten. Die warten nicht mal ab, ob eine Frau ein Profilbild hochgeladen hat. Mir ist das mehrfach passiert. Waren auch ganz süße Männer, aber irgendwie war mir das dann auch wieder zu wahllos.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #26
nur ist es leider so, dass trotz klar dargestelltem Kinderwunsch, die Herren oft eine lockere Sachen zum Spaß haben sich wünschen und wie hier schon mehrfach von anderen kommentiert, habe auch ich keine Lust mehr meine Zeit zuverschwendn.

Diese Herren suchen sich halt eine Dumme und machen sich vermutlich nicht einmal die Mühe, die Profile durchzulesen. Das wirst du kaum verhindern können. Da hilft nur Ignoranz, bzw. Löschen der Nachricht.

Wenn noch Platz im Freifeld ist, schreibe noch das hier rein:

Kein Interesse an Männern, die
- nur was Lockeres zum Druckabbau suchen
- verheiratet sind oder "getrennt lebend"
- eine "beste Freundin" haben
- sich von ihrer Ex oder ihrer Mutter nicht lösen können
;-)

Das schließt zwar einen riesigen Personenkreis schon mal aus, aber du willst ja nur den Einen, der nicht nur die gleichen Ziele/Wünsche hat wie du, sondern einen, der das Herz am rechten Fleck hat. Es gibt nämlich durchaus Männer, die eine klare Linie wollen und denen umgekehrt die obigen Punkte auch nicht passen würden.

Einen grundsätzlichen Kinderwunsch zu kommunizieren, finde ich nicht verwerflich. Beim Kennenlernen wird sich ja ohnehin erst mal beschnuppert, was nicht impliziert, dass man(n) sofort in Serienproduktion gehen muss. ;-) Wie hat kürzlich jemand sinngemäß geschrieben? Erst das Fundament legen. Der Stuck kommt erst am Schluss. Und zwar nicht "vielleicht irgendwann in 10 oder 15 Jahren", sondern zu einem Zeitpunkt, der sich für beide gut und richtig anfühlt.

Wenn dein Profil aussagekräftig ist, neugierig macht und du live sympatisch rüberkommst und vermittelst, dass du eben keinen Zahlesel oder Samenspender suchst, sondern einen Mann, den du von ganzem Herzen liebst, dann dürfte sich m.E. auch keiner ausgenutzt fühlen.

Alles Gute!

W50
 
  • #27
Liebe Fs, fändest du ein Profiltext eines Mannes ansprechend in dem steht:

Ich bin alleinerziehender Vater und möchte dringend noch weitere Kinder. Dazu suche ich eine Frau, die mir diese gebärt, ob wir danach eine Beziehung weiterführen ist nicht so sehr wichtig. Das Kind bleibt auf jeden Fall bei mir."

Was empfindest du bei so einem Text würdest du gerne mit diesem Mann Kinder bekommen?

Nicht anders geht es einem Mann, wenn du dein Ansinnen so rüber bringst wie angedacht...

Dass man ehrlich ist und sagt, dass man gerne weitere Kinder möchte mit passenden dem Partner (!) ist ja in Ordnung. Aber das WIE ist auch nicht ganz unwichtig dabei.
 
  • #28
Ich bin alleinerziehender Vater und möchte dringend noch weitere Kinder. Dazu suche ich eine Frau, die mir diese gebärt, ob wir danach eine Beziehung weiterführen ist nicht so sehr wichtig. Das Kind bleibt auf jeden Fall bei mir."

Na sowas. Nur ist das überhaupt nicht das, was ein Mensch mit Kinderwunsch denkt und meint, sondern das, was seltsame Menschen mal eben in die eigentliche Aussage interpretieren.

Ich würde das immer so verstehen, dass der- oder diejenige jemanden für eine Beziehung sucht, der aber den gleichen Wunsch hat und deswegen nicht erst noch jahrelang herumeiern will ob ja, ob nein oder nur vielleicht. Natürlich sollte erst einmal die Beziehung stimmen und funktionieren. Aber wenn, muss man auch nicht mehr erst noch zehn Jahre warten, ehe man "Nägel mit Köpfen" macht.
 
  • #29
Ich kenne einen einzigen Mann, der einen ganz ausgeprägten Kinderwunsch hatte und der nicht völlig hinüber ist.
Wow, wirklich? Ich kenne einige Paare, wo der Mann mehr puscht. Ich kenne auch drei Fälle, wo der Mann die Beziehung beendet hat, weil sie keine Kinder wollte. Diese Männer waren alle soweit ersichtlich normal und wohl für die Mehrheit der Frauen attraktiv.

Ich glaube schon, dass mehr Frauen wie Männer einen Kinderwunsch haben, aber so extrem habe ich das nie erlebt.

Liebe FS
Ich als Mann würde hier wohl denken, dass nicht ich als Mensch zentral bin, sondern instrumentalisiert werde für deine Ziele. Würde mich grausig abschrecken.

Kinderwunsch sicher als zentrales Element reinnehmen, aber ist der Mann und die tolle Beziehung wirklich so zweitrangig? Wenn ja, wäre es zumindest ehrlich, das direkt zu erwähnen.
 
  • #30
Liebe Kinderwunsch,

entweder Du suchst tatsächlich einen Partner mit Kinderwunsch, dann wäre eine Annonce der Art angemessen
"Alleinstehende Mutter sucht liebevollen Partner mit Interesse an ... zum Aufbau einer glücklichen Beziehung mit weiteren, gemeinsamen Kindern."
(ähnlich hatte ich das oft in Zeitungsannoncen von Männern gelesen- natürlich könntest du so auch auf EP suchen, du musst nur klar deine Prioritäten beschreiben, dann findet sich der, dem das passt),

oder du willst den beschleunigten Weg gehen, ein weiteres Kind ist dir das Wichtigste, die Partnerschaft ausgeklammert, dann solltest du einen Mann suchen, mit dem du Co- Elternschaft (googeln) umsetzen kannst- beide Elternteile haben die gleichen Rechte und Pflichte am Kind. Dann wirst du schneller auf dem entsprechenden Portal fündig.

Alles Gute!
 
Top