• #1

Mehrere schöne Dates und plötzlich Friendzone

Hallo Zusammen,

ich würde mal gerne eure Meinung/ Tipps von euch zur folgenden Sache hören:

Ich habe eine Frau beim Tanz in den Mai kennengelernt. Wir haben uns auf anhieb so gut verstanden das wir uns an dem Abend schon sehr intensiv geküsst haben.
In den Tagen/ Wochen dadrauf haben wir uns mehrfach getroffen und schönen Abende zusammen verbracht.
Es bestand von beiden Seiten sehr starkes interesse an der anderen Person und es lief alles auf eine Beziehung hinaus.
Das ganze lief über 4 Wochen so....

Aber durch unterschiedliche Urlaubsplanung ist die Situation eingetreten, dass wir uns im Anschluss, 5 Wochen nicht sehen konnten. Zuerst war Sie 2 Wochen weg und 3 Tage bevor Sie wieder zurück war bin ich 3 Wochen in den Urlaub geflogen.
In der folge haben wir uns 5 Wochen nicht gesehen.
Allerdings hatten wir in dieser Zeit jeden Tag kontakt zueinander. Der Kontakt wurde von beiden Seiten aufrecht erhalten, also auch auf ihre Initiative hin und mit Bilder etc. gepflegt. Es wurde auch von Ihrer Seite das "vermissen" angesprochen etc.

Als endlich der Tag des "Wiedersehens" kam und man schon über einen längeren Zeitraum diesen Tag fest vereinbart hat, dann die Absage.
Mit der Aussage, dass Sie sich nicht mehr als ne Freundschaft vorstellen kann und es halt Blöd ist, dass man sich einfach so lange nicht gesehen hat.

Hier würde ich mich über nen paar Tipps/ Meinungen von euch freuen.
Wie soll ich damit umgehen? Soll ich es einfach auf sich beruhen lassen?
Sollte ich vielleicht noch mal versuchen in Kontakt mit Ihr zutreten?
Wie seht Ihr die Situation?

Vielen Dank für eure Meinungen!
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #2
Ich würde es lassen. Ihre Ansage war klar und da ihr bereits auf Abstand seid, fällt die Trennung leichter.
 
  • #3
Ihre Meinung zu dieser Sache ist klar. Die paar Wochen, wo man sich nicht gesehen hat, dürften bei Verliebtheit nicht ins Gewicht fallen.
Da freut man sich doch mehr und kann es kaum erwarten.

Es reicht halt nicht für mehr von ihrer Seite. Muss akzeptiert werden.

Wie du damit umgehst, muss du jetzt selbst wissen. Reicht es dir mit ihr befreundet zu sein oder tut dir das mehr weh.
 
  • #4
Ich würde mich da auch @Cara75 anschließen, dass bei wirklicher Verliebtheit die fünf Wochen eher noch anheizen. So war es bei mir damals - dieselbe Konstellation wie bei dir. Allerdings ist es schwer und auch nicht richtig, so zu verallgemeinern. Jede Situation ist doch anders, genauso wie die Beteiligten. An deiner Stelle würde ich den Korb aber ernstnehmen, auch wenn es schwerfällt.
 
  • #5
Hatte ich auch mal. „Freunde bleiben“ ist oft eher eine höfliche Floskel. Ich würde den Kontakt beenden.
 
  • #6
Mit der Aussage, dass Sie sich nicht mehr als ne Freundschaft vorstellen kann und es halt Blöd ist, dass man sich einfach so lange nicht gesehen hat.
Für mich ist das eine reine Ausrede, die Wahrheit wird so sein, dass sie jemand anders kennengelernt hat und du nicht mehr interessant bist!
Hier würde ich mich über nen paar Tipps/ Meinungen von euch freuen.
Wie soll ich damit umgehen? Soll ich es einfach auf sich beruhen lassen?
Sollte ich vielleicht noch mal versuchen in Kontakt mit Ihr zutreten?
Wie ich damit umgehen würde, ganz einfach, den Kontakt abbrechen, ich würde unter solchen Umständen, keine Freundschaft haben wollen!
 
  • #7
Vielen Dank für eure Meinungen dazu!

Grundsätzlich bin ich da eurer Meinung und würde ich auch nichts mehr an Kraft und Zeit in die Sache investieren...

Was mich grübeln lässt, dass wir in den 5 Wochen jeden Tag Kontakt hatten und auch grössenteils von Ihrer Seite aus jeden Tag aufs neue der Kontakt gehalten worden ist.
Sogar am Tage der Verabredung haben wir ganz normal geschrieben und uns auf das "Wiedersehen" gefreut....
Wo von Ihrer Seite aus Nachrichten wie "vermisse dich" und "freue mich auf später" kamen.
Nur dann zur eigentlichen Verabredung kam dann die Nachricht, dass es nur für eine Freundschaft reichen würde...

Daher weiss ich nicht wie ich mich verhalten soll...
 
  • #8
Vielen Dank für eure Meinungen dazu!

Grundsätzlich bin ich da eurer Meinung und würde ich auch nichts mehr an Kraft und Zeit in die Sache investieren...

Was mich grübeln lässt, dass wir in den 5 Wochen jeden Tag Kontakt hatten und auch grössenteils von Ihrer Seite aus jeden Tag aufs neue der Kontakt gehalten worden ist.
Sogar am Tage der Verabredung haben wir ganz normal geschrieben und uns auf das "Wiedersehen" gefreut....
Wo von Ihrer Seite aus Nachrichten wie "vermisse dich" und "freue mich auf später" kamen.
Nur dann zur eigentlichen Verabredung kam dann die Nachricht, dass es nur für eine Freundschaft reichen würde...

Daher weiss ich nicht wie ich mich verhalten soll...

Kann natürlich sein, dass sie zweigleisig gefahren ist und sich mit anderen getroffen hat in dieser Zeit und dann leider einer von den Dates sie umgehauen hat sodass du in die zweite Schiene gerutscht bist, leider...
 
  • #9
Was mich grübeln lässt, dass wir in den 5 Wochen jeden Tag Kontakt hatten und auch grössenteils von Ihrer Seite aus jeden Tag aufs neue der Kontakt gehalten worden ist
Darüber würde ich nicht grübeln, zu dem Zeitpunkt hatte sie noch keinen anderen Kontakt, als mit dir!
Sogar am Tage der Verabredung haben wir ganz normal geschrieben und uns auf das "Wiedersehen" gefreut....
Klar, nochmals da war kein anderer dazwischen!
Wo von Ihrer Seite aus Nachrichten wie "vermisse dich" und "freue mich auf später" kamen.
Da ging es noch!
Nur dann zur eigentlichen Verabredung kam dann die Nachricht, dass es nur für eine Freundschaft reichen würde...
Da hatte sie einen neuen Kontakt, der ihr besser gefiel!
Daher weiss ich nicht wie ich mich verhalten soll...
Diese Frau spielt mit deinen Gefühlen deswegen solltest du dich ausgrenzen und beenden!
 
  • #11
auf ihre Initiative hin und mit Bilder etc. gepflegt. Es wurde auch von Ihrer Seite das "vermissen" angesprochen etc.

Als endlich der Tag des "Wiedersehens" kam und man schon über einen längeren Zeitraum diesen Tag fest vereinbart hat, dann die Absage.
Sie war nicht ehrlich zu Dir . Ich kenne das von einer Freundin auch, dass sie einen Mann durch solche Worte („vermisse Dich“) warm gehalten hat und aber schon andere Kontakte am Laufen hatte , dh öfter mal mehrgleisig fuhr.
Ich würde sie nicht mehr ernst nehmen aufgrund ihrer Unehrlichkeit und würde den Kontakt beenden.
 
  • #12
Es wurde auch von Ihrer Seite das "vermissen" angesprochen etc.

Als endlich der Tag des "Wiedersehens" kam und man schon über einen längeren Zeitraum diesen Tag fest vereinbart hat, dann die Absage.
Mit der Aussage, dass Sie sich nicht mehr als ne Freundschaft vorstellen kann und es halt Blöd ist, dass man sich einfach so lange nicht gesehen hat.
Hallo Tobias, kannst du das näher beschreiben.

Wie viele Tage nach deiner Rückkehr aus dem Urlaub sind verstrichen, bis es zu einem Wiedersehen kam? Hat sie angedeutet, dass sie dich noch eher sehen möchte? Hattet ihr etwas am Tag des Wiedersehens geplant?
 
  • #14
Es ist ganz einfach: wenn man verliebt ist in einem Mann dann will man nur ihn . Keinen anderen.

Alle Spekulationen wann sie was gesagt hat machen keinerlei Sinn . Denn wenn ich einen will orientiere ich mich nicht zu einem anderen.

Weiblich, ü40
 
  • #15
Was mich grübeln lässt, dass wir in den 5 Wochen jeden Tag Kontakt hatten
Es IST sehr schwer, über diese Zeit die Anziehung aufrechtzuerhalten. Da ist oft viel Mühseliges, Konvention dabei.
Sie scheint recht umtriebig zu sein (heftiges Küssen beim ersten Treffen), das spricht nicht für besonders konstante Gefühle, sondern viel Spontanität, Reiz des Neuen suchen etc.
Viel Schreiben törnt solche Menschen zuverlässig ab. Besser hättest du dich da zurückgenommen und nur ein paar Highlights deiner Reise ab und zu gemeldet.
Nur dann zur eigentlichen Verabredung kam dann die Nachricht, dass es nur für eine Freundschaft reichen würde...
Kurze Nachricht, im Sinne von „Schade“. Dann einfach Füße stillhalten.
 
  • #16
Ja, eine kurze Antwort a la Schade .... mehr nicht.
Ganz schnell vergessen - 5 Wochen Pause nach 3 oder 4 Wochen Liebelei sind einfach zu viel.
 
  • #20
Die Unterhaltung in dieser Zeit ging ja im großen Teil von Ihr aus...
Es waren jetzt auch nicht die Menge an Nachrichten. Mal 3-4 am Tag
Mal im Gespräch dann auch deutlich mehr
Das meine ich mit „Konvention“ - man schreibt „ich vermisse dich“, weil man das nun mal so macht, man probiert aus, ob man sich wie in einer Beziehung fühlen kann - vor allem auch, ob man sich wirklich auf das Wiedersehen freut.

Ich glaube übrigens überhaupt nicht, dass sie einen anderen kennengelernt hat. Es geht mit dieser etwas undisziplinierten Schreiberei einfach leicht die Spannung und damit die Anziehung flöten. Das wäre vielleicht mit großer Knappheit zu schaffen gewesen (man denkt mehr an den anderen, wenn man nicht ständig von ihm liest).
 
  • #21
Nur dann zur eigentlichen Verabredung kam dann die Nachricht, dass es nur für eine Freundschaft reichen würde...

Daher weiss ich nicht wie ich mich verhalten soll...
Sie mag Dich, du bist nett, aber sie kann sich keinen Sex mit dir vorstellen, ganz einfach.

Vielleicht war es nie mehr, vielleicht hat sie spontan einen anderen kennengelernt, das wirst du nicht erfahren.

Wer bei mir einmal in der Friendzone gelandet war, hatte keine Chance, da jemals wieder rauszukommen.

Entweder du willst mit ihr nur befreundet sein und es reicht dir so, dann halte Kontakt und wenn es Dir nicht reicht, dann bricht den Kontakt ab.

Meiner Meinung nach wird das auf keinen Fall mehr irgendwas anderes. Du verschwendest Zeit und Energie, wenn du hoffst, dass sie ihre Meinung dazu ändert.
 
  • #22
Manmanman… hör bitte auf mit dem Grübeln und halte dich an das, was sie dir explizit gesagt hat. Sie kann sich nicht mehr vorstellen als „Freundschaft“ und auch das ist nur eine Floskel, um den Korb abzumildern. Sagt fast jeder in so einer Situation (Männer und Frauen) und jeder hofft, dass es langsam und schmerzlos sowieso ausläuft weil man sich ja immer weniger meldet, andere wichtigere Dinge zu tun hat, blabla, der Kontakt wird immer weniger und dann ist die „Freundschaft“ zu Ende.
Also versuche nicht, mit Gewalt etwas in die Länge zu ziehen und deine Zeit mit sinnlosem Grübeln zu vergeuden, das zu nichts führt.
 
  • #23
Nur dann zur eigentlichen Verabredung kam dann die Nachricht, dass es nur für eine Freundschaft reichen würde...

Daher weiss ich nicht wie ich mich verhalten soll...
Wie stellst Du Dir eine Partnerin vor? Ist für Dich ein solches hin und her in einer Partnerschaft denkbar? Und was sind für Dich Freundschaften? Frauen, mit denen Du eigentlich lieber eine Beziehung hättest?
 
  • #24
Irgendetwas muss danach vorgefallen sein, sodass sie zu dem Entschluss gekommen ist.
Wie schon gesagt, sehr wahrscheinlich ist vorgefallen, dass sie einen anderen Mann an der Angel hat!
Es IST sehr schwer, über diese Zeit die Anziehung aufrechtzuerhalten.
Finde ich gar nicht, es ist schwer, wenn es nicht stimmig ist, wenn es stimmig ist, ist gar nichts schwer!
Da gibt es nichts still zu halten, außer den Kontakt beenden!
Das Treffen war am Tag der Rückkehr geplant.
Wir wollten einfach in Ruhe den Abend verbringen...
Das ist doch jetzt Schnee von gestern, mit solchen Gedanken kommst du nicht weiter!
Hätte, wäre, wenn, aber, vielleicht, eigentlich, usw., sind alle bei mir gestorben und liegen schon lange auf dem Friedhof!
Meiner Meinung nach wird das auf keinen Fall mehr irgendwas anderes. Du verschwendest Zeit und Energie, wenn du hoffst, dass sie ihre Meinung dazu ändert.
Zustimmung! Nur unerfahrene Leute, machen die alten und bekannten Fehler, sie hoffen und glauben, was andere vor Ihnen auch gemacht und dann abgestellt haben!
 
  • #25
Ich würde sagen, dass du deine Chance verpasst hast und der Zug nun abgefahren ist. Soll heißen, dass man in 4 Wochen des Treffens als Mann schonmal dahin steuern sollte, dass man Sex will, damit man von der Frau auch als potentieller männlicher Partner wahrgenommen wird. Und nun ist ihr in ihrem Urlaub sehr wahrscheinlich jemand über den Weg gelaufen, der Nägel mit Köpfen gemacht hat, statt wochenlang Küsschen auszutauschen und Gespräche zu führen. Les jeux sont fait. Jetzt leb' damit, lerne etwas daraus und schau dich nach den schönen Töchtern anderer Mütter um.
 
  • #26
Ich würde sagen, dass du deine Chance verpasst hast und der Zug nun abgefahren ist. Soll heißen, dass man in 4 Wochen des Treffens als Mann schonmal dahin steuern sollte, dass man Sex will, damit man von der Frau auch als potentieller männlicher Partner wahrgenommen wird.
Dieser Meinung bin ich nicht, das hätte auch nicht gehalten, wenn sie Sex gehabt hätten, am Sex kann man das nicht festmachen, wie jung und wie unerfahren bist du? Was lesen wir ständig hier?
 
  • #27
Ich würde sagen, dass du deine Chance verpasst hast und der Zug nun abgefahren ist. Soll heißen, dass man in 4 Wochen des Treffens als Mann schonmal dahin steuern sollte, dass man Sex will, damit man von der Frau auch als potentieller männlicher Partner wahrgenommen wird.
Es geht aus den Beiträgen nicht eindeutig hervor, ob sie Sex hatten. Wenn der erste Abend jedoch so feurig beginnt, hätte sie sich vielleicht eher den nächsten Schritt erwartet.
 
  • #29
Die hat irgendwie „Schiss“ bekommen. Ich ginge an Deiner Stelle davon aus, dass alles, was vorher vorgefallen ist und geschrieben wurde, in dem Moment auch ehrlich und so gemeint war. Dann kam plötzlich eine Panik in ihr auf - vielleicht à la „Oh Mann, Beziehung, jetzt dann in *echt*, wenn wir jetzt ab heute damit weitermachen…“

Ich kann mich ein bisschen einfühlen, obwohl ich mich nicht ansatzweise so verhalte, aber eine gewisse Panik vor dem endgültigen Eingehen einer festen Verbindung kenne (Ich kann das dann überwinden, sehe aber erst mal mit Schrecken auf meine davonschwimmende gewohnte (die Lebensführung betreffende, nicht sexuelle) Freiheit 😉). Bis hierhin bestand der „Puffer“ der bereits geplanten Urlaube. Ab jetzt ginge es ohne vorprogrammierten Puffer und absehbare Pause weiter.

Keine Ahnung, ob die Dame ähnlich tickt, aber mich konnte man mit einem entspannten „Chill mal, alles ist gut! 😉“ wieder einfangen. Was in jedem Fall nach hinten losgeht, ist Bedrängen und Aufdringlichkeit. An Deiner Stelle wäre das Ding für mich allerdings durch nach so einer Ansage, denn worauf soll man da noch verlässlich bauen. Selbst, wenn Du sie nochmal umgestimmt bekommst.

Tut mir leid für Dich, emotionale Breitseite!…
 
Zuletzt bearbeitet:
  • #30
Vielen Dank für eure Meinungen und Tipps!

Nach dem ich jetzt etwas Abstand zu der Situation habe, habe ich mich entschlossen es einfach dabei zu belassen und damit abzuschliessen.
 
Top