• #61
Ich habe auch damals sehr lange gebraucht um mich emotional von dem Mann zu trennen.
Alle die hier so schreiben sagen das so leicht: setz ihn vor die Tür.

Liebe FS, mit Verlaub: du kannst einen echt wahnsinnig machen. Niemand derer, die dir geraten haben, ihn sofort konsequent zu verlassen, hat behauptet, dass das einfach wird. Niemand. Ja es wird schmerzhaft, es wird weh tun, und die Welt wird für kurze Zeit aus den Fugen geraten, und nicht mehr so Friede-Freude-Eierkuchen sein, wie du sie dir in deinen Bonbonträumen so vorstellst.
Meine Güte, da muss man halt mal durch, man muss auch aushalten können, mal nicht die Liebe nette zu sein, und vielleicht unangenehmen Gegenwind zu bekommen. Man kann nicht von jedem gemocht werden und seine Bedürfnisse (z.B. das Recht, nicht belogen und hintergangen zu werden) dauerhaft zurückstecken, bloß damit nur keine unangenehme Stimmung aufkommt und man nicht mehr gemocht wird.
Pfeif doch bei dem Typen drauf, ob der dich hinterher noch mag oder nicht, bleibe klar, deutlich, sachlich und vor allem konsequent! Der respektiert dich doch eh nicht! Mensch, in deinem Alter bist du doch wer! Du hast das doch gar nicht nötig, deine Person so anzubiedern und sich deswegen alles gefallen zu lassen. Offenbar schleppst du schon dein Leben lang ein echtes Selbstwertproblem mit dir rum, sonst hättest du auch in der letzten Beziehung mit der Faust auf den Tisch gehauen und dem Typen klar gemacht, dass es dein verdammtes RECHT ist, Ansprüche an eine Partner und an eine Beziehung zu haben. Mit ein wenig Selbstwert hättest du dich nicht so kleinreden lassen, dass du Jahre später noch verunsichert bist und keine klare Linie für dich selber gefunden hast.
Wow, da sind teilweise 30jährige souveräner.

Mit diesen harten Worten will ich dich nicht kränken, aber ich wünsche dir wirklich, dass du dich eher mit dir selbst beschäftigst, als mit anderen und merkst, dass kein Mann besser ist, als jemand der dich behandelt, wie die letzten beiden (und wer weiß, was da sonst noch so los war in deinem langen Leben).
Viel Glück.
 
  • #62
Mit deinem Brief möchtest du doch im Grunde genommen die Beziehung mit Ihm erzwingen. Du erhoffst dir vielleicht insgeheim, dass er die was auch immer mit der anderen beendet und du fortan mit ihm Glücklich bis ans Ende Eurer Tage leben kannst. So und nun werde wieder Wach und schau dir das ganze Spielchen mal mit einem großen Schritt zurück mal genau an. Natürlich willst du Schaden anrichten mit deinem Brief. Und es geht dir auch nicht um die andere Frau.

Ja, ich will, dass sie ihn fallen last, und dann möchte ich schauen, ob er sich mir gegenüber reuig verhält, und dann entscheiden, ob ich ihn auch fallen lasse. Aber vermutlich wird er mich dann auch nur noch verachten. Und ob die Reue was bringt ist auch sehr fraglich.
 
P

proudwoman

Gast
  • #63
ch weiss nicht, ob ich das heute schaffen werde, ihm klipp und klar zu sagen, dass er verschwinden soll.
Doch! Du machst das genau heute! Und Du schaffst das auch. Du hast Recht damit, wenn Du jetzt schreibst, wir empfehlen Dir so locker flockig die Trennung. Ich muss sagen, das ist nicht einfach.
Bei mir ging das telefonisch, ich weiß nicht, wie ich das gemeistert hätte, wenn er vor mir gestanden hätte. Das war mein Glück, das gebe ich zu.
Ich saß im Pyjama auf seinem Sofa, er war arbeiten, ich musste mittags mit dem Zug wieder nach Berlin zurück.
Ich war eiskalt und es dauerte nicht lange. Er sagte kaum was, sagte nur das er feige war und dass er mir nicht zusätzlich weh tun wollte bla..bla..bla.. Dann sagte ich nur noch:" wenigstens haben wir uns jetzt nochmal gesehen, für mich war es das nun. Machs gut".
Dann bekam ich Schüttelfrost und hab erstmal meine Schwester angerufen...die konnte mich verstehen. Sie sagte mir nur noch am Schluß : Sei froh, dass du diejenige warst, die Schluß gemacht hat.
Und das musst Du auch tun. DU jagst ihn nun aus der Wohnung, fertig. Hinterher gehts Dir bald besser.
Am liebsten wäre ich dabei heut Abend und würde Dich immer wieder bestärken. Du schaffst Das! Melde Dich mal, ja? :)
 
  • #64
was denn für welche? Soll ich ihm einen Knutschfleck machen?
Ach herrrje .... Was richtet der bei dir an, dass du auf so etwas kommst? Er will heute zu dir kommen? Lass ihn draußen stehen. Ich glaube, im Moment ist es ganz schlecht für dich, ihm von Angesicht zu Angesicht gegenüberzustehen. Möglich, dass dich das so aufwühlst, dass du etwas Unbedachtes tust. Es ist besser, du siehst ihn NICHT. Und wenn du die Bude verrammelst - sieh zu, dass du ihm nicht über den Weg laufen musst. Der tut dir nicht gut - schon gar nicht, wenn du emotional aufgewühlt bist.
Noch einmal: Tu alles, damit du ihn nicht sehen musst.
 
  • #65
Ich weiss nicht, ob ich das heute schaffen werde, ihm klipp und klar zu sagen, dass er verschwinden soll.
Das muss ja auch nicht heute sein. Führe das Gespräch wenn Du dazu bereit bist und Dir darüber im Klaren bist was Du willst. Vielleicht ist das schon nächste Woche.

Und ihr habt recht, ich gönne ihm die neue Beziehung nicht, und ich will ihn für den Betrug bestrafen.
In Deiner Situation menschlich und irgendwie verständlich, schließlich liebst Du ihn. Die Idee 'Knutschfleck' finde ich gar nicht so schlecht. Wenn es Dir damit besser geht, warum nicht. Ob die Affäre den zu Gesicht bekommt ist allerdings die Frage. Er könnte das nächste Treffen mit ihr ausfallen lassen.

Ja, das muss ich mich wohl fragen, warum ich vor den Anzeichen die Augen zugemacht habe.
Im Eingangspost schreibst Du, dass es Anzeichen gibt. Diese hast Du erkannt. Das man solche in einer unbefangen Situation nicht sofort als Anzeichen erkennt hat nichts mit Augen zumachen zu tun. Um sie zu erkennen müsste man zweifeln, aber wenn man vertraut tut man das selten.

Kennst Du seine Vita? Waren es immer die Frauen die die Beziehung beendet haben? Ich habe den Eindruck, er gibt sich keine große Mühe die Affäre zu verbergen. Es macht fast ein bisschen den Eindruck, er will, dass es auffliegt. Wenn er wollte, wäre es ein Leichtes zu verhindern, dass Du verdächtige WA-Nachrichten zu Gesicht bekommst, die Dich animieren den Chat-Verlauf zu lesen. Es gibt Menschen, die sich passiv trennen. Sie lassen Situationen bewusst eskalieren um nicht derjenige zu sein der die Beziehung beendet.
 
K

KG XS

Gast
  • #66
Der von Dir beschriebende Fremdgeher ist ja sicherlich schon über 60 Jahre alt, oder? Und diese andere Frau? Wie alt ist sie?

Jedenfalls wird er mindestens Ü50 sein und mit dem Thema Fremd gehen reichlich Erfahrung haben....Der Typ lacht sich doch ins Fäustchen, egal was Du machst.

Du bist ihm als Mensch vermutlich nicht sonderlich wichtg...
 
  • #67
Liebe FS,
dass Du die andere Frau aus Rache informieren willst, in der Hoffnung seine neue Beziehung zu zerstören finde ich legitim - würde ich auch tun. Die Rechnung kann aber muss nicht aufgehen.

Allerdings würde ich nicht so einen Jammerbrief schreiben, wie Du ihn entworfen hast, sondern der Frau eine Mail schreiben, dass Du ihren WA-Chat zur Kenntnis genommen hast und ihr Deinen Ex-Partner gern überlässt - Trennung von Dir ausgehend.
Nimm' ihn als Kopie in den Mailverteiler, dann ersparst Du Dir das Gespräch mit ihm.

Du kannst ihn abhaken, er ist eh' auf dem Absprung, will keine Nähe mehr mit Dir und Du hast richtig erkannt: Du kannst ihm nie wieder vertrauen. Also musst Du keine Massnahmen zur Rettung eurer Beziehung ergreifen - die alles andere als gut ist.

Ob die Andere einen Betrüger will, entscheidet sie selber nach Erhalt der Mail. Die meisten Affärenfrauen wissen, dass es eine andere gibt und sind erstmal froh, wenn die Frau aufgibt.

Mein Exmann hatte diverse Affären. Ich wurde bis auf einen Fall von den Affärenfrauen informiert, die ihn für immer haben wollten.
Insoweit halte ich viel davon, dass Frauen sich gegenseitig informieren um entscheiden zu können, statt sich belügen zu lassen.
 
  • #68
Ja, ich will, dass sie ihn fallen last, und dann möchte ich schauen, ob er sich mir gegenüber reuig verhält, und dann entscheiden, ob ich ihn auch fallen lasse. Aber vermutlich wird er mich dann auch nur noch verachten. Und ob die Reue was bringt ist auch sehr fraglich.

Pffffffff ... auf welchem Planeten lebst du denn?

Jeder Aussenstehende kann aus dem, was du hier über euren Beziehungsverlauf schilderst, erkennen, dass DU ihm nicht wichtig bist. Entweder wird er dich oder die andere vollsülzen damit alles so bleibt wie es ist. Aber nur seiner eigenen Bequemlichkeit willen. Nicht weil eine der Frauen wichtig wäre.

Aus seiner Sicht gibt es nichts zu bereuen. Was denn? Dass er ein potenter Kerl ist, der mehrere Frauen hat? Ein Traum vieler Männer, den er sich erfüllt. Ob mit dir oder mit anderen Frauen. Ihm gefällts. Er wird es immer so machen.
 
  • #69
aber es macht mich wahnsinnig, dass die Entscheidung darüber wie das Ganze weitergeht am meisten bei ihm liegt
Nein, liebe Sira, genau hier liegt dein Denkfehler.
Er meint: Naja, die Sira ist mir aus Gründen x und y nicht gut genug. Welche schwerwiegenden Gründe mögen das sein?
Belügst du ihn, betrügst du ihn mit einem anderen?
Nein, also wie kommst du darauf, nicht dasselbe Recht zu haben, IHN zu prüfen, ob er gut genug ist?
Wenn wir mal die Messlatte an euer beider Macken legen - wer wird da wohl den Kürzeren ziehen, du oder er?

Das Problem ist, dass er im Moment eine Alternative zu dir hat, du aber keine zu ihm. Deswegen fühlst du dich im Nachteil.
Und ihr habt recht, ich gönne ihm die neue Beziehung nicht, und ich will ihn für den Betrug bestrafen.
Diese Gedanken finde ich völlig legitim, und sie sind für dich auch viel besser, als weiter an ihm zu hängen und dich weiter demütigen zu lassen.

Wenn du ein wenig mehr Ego hättest, würdest du dir denken, dass es eine Strafe für ihn ist, nicht mehr mit dir zusammen sein zu dürfen. Mit einer Frau, die treu ist, und die ihm sogar einen Seitensprung verzeihen würde.
Daher auch: doch, du hast eine Entscheidungskompetenz, und nicht nur er. Nämlich zu entscheiden, dass dieser Mann deiner nicht wert ist.
 
  • #70
Ja, ich will, dass sie ihn fallen last, und dann möchte ich schauen, ob er sich mir gegenüber reuig verhält, und dann entscheiden, ob ich ihn auch fallen lasse. Aber vermutlich wird er mich dann auch nur noch verachten. Und ob die Reue was bringt ist auch sehr fraglich.
Eben. Ich denke auch, dass er Dich vielleicht auch eher hassen wird als dass er reuig wäre, wenn es vermasselt ist mit der anderen. Wie schon gesagt, ihr hattet keine lange Ehe, wo der Mann Angst hat, seine vertraute Umgebung und die Gewohnheiten zu verlieren.
Ich kann Deine Gedanken und Gefühle verstehen, man will Macht haben und sich rächen. Vermutlich, weil man den anderen so klein sehen will, wie man selbst sich fühlt. Vergiss es. Ich gehe jede Wette ein, dass das nicht klappt. Da scheint es so ein komisches Gesetz im Universum zu geben, dass Menschen, die sich machtlos fühlen und verhalten, lernen müssen, ausgeglichen zu werden, ohne nach Genugtuung zu lechzen, selber mal die Macht zu haben. Sie werden sie nie kriegen und irgendwann selber merken, dass sie es nicht brauchen.
Wenn Du ihn jetzt wortlos abservierst, kriegst Du vielleicht nicht mit, wie ihn das trifft, aber das fänd ich besser, weil es konsequent ist, dass Du sowas nicht mit Dir machen lässt. Und vielleicht trifft es ihn auch nicht (außer, er ist eitel und lässt nicht mit sich Schluss machen), sondern er ist froh, dass Du es tust.

Meine Devise ist geworden: Je länger man sich mit sowas noch auseinandersetzt im Sinne davon, dass man sich weiterhin von seinen Reaktionen abhängig macht, Rache oder Genugtuung will, umso mehr Zeitverschwendung. Dein Triumph hängt ja davon ab, was ER tut, und wiedermal bestimmt ein Mann darüber, was mit Dir ist. Und selbst wenn Du die Genugtuung bekommst: Was denkst Du, wie lange es sich gut anfühlt, wenn er vor Dir reumütig gekrochen ist und Du Daumen hoch oder runter gesetzt hast? Hoch geht ja eigentlich nicht mehr, weil Du dann wieder die Gelackmeierte bist, weil er Dich weiter belügen wird, denn ich denke nicht, dass ihr zwei eine Beziehung führen könnt, die auf Augenhöhe und ohne Machtgefälle ist. Wenn nicht, könnte er sich sogar rächen, dass er vor Dir gekrochen ist, weil er seine Abhängigkeit von Dir gemerkt hat und sich genauso klein fühlt wie Du ihm gegenüber. Und Daumen runter kannst Du ohne viel Worte effektvoller machen.
 
  • #71
Ich würde mit dem Mann per Whatsapp Schluss machen. Ohne Begründung. Erklärungen hat einer, der sich so mies verhält, gar nicht verdient. Ich würde ihm einfach nur knallhart mitteilen, dass ich ihn nicht mehr sehen will und wo er sich seine Sachen abholen kann. Soll er sich ruhig den Kopf zerbrechen (wobei, vermutlich wird es ihm eh sonstwo vorbeigehen und den Grund wird er sich auch denken können).

Ich würde ihn nicht mehr persönlich treffen. Seine Sachen, falls er welche bei dir haben sollte, würde ich ihm gepackt vor seine Haustür stellen, gemeinsamen Bekannten übergeben oder irgendwo hinterlegen, wo er sie selbst abholen kann. In meine Wohnung würde ich ihn jedenfalls nicht mehr lassen (oder wohnt ihr etwa zusammen? Ich hoffe nicht. Das würde die Sache natürlich erheblich verkomplizieren).

Was die andere Frau angeht...ich finde schon, dass sie es verdient hätte, informiert zu werden. Ich würde das aber ggf. kurz und sachlich tun, ohne melodramatische Selbstoffenbarungen. Das wäre mir vor einer Fremden, der ich mich auch noch unterlegen fühle, viel zu unangenehm.

Und vielleicht würde ich es auch lieber ganz bleibenlassen - aus Selbstschutz. Ich hätte Angst, dass sich der Mann am Ende noch dafür rächt, dass ich ihm die Tour vermasselt und seine neue große Liebe "zerstört" habe. Wer weiß, wozu einer, der derart skrupellos fremdgeht, noch fähig ist.

Denk in erster Linie an dich. Diese "Beziehung" ist es nicht wert, noch irgendwelche Klärungsversuche zu unternehmen.
 
  • #72
Hallo. Zum Brief, falls du dich nicht schon entschieden hast: Schließe mich hier einigen an mit der Meinung, den Brief abzuschicken. Als (unwissende) Zeitfrau wäre ich auch froh darüber, wenn mir das jemand mitteilt. Du hast dabei außerdem nichts zu verlieren, auch wenn sie schon weiß, dass sie Geliebte ist.
Fühl dich gedrückt.
 
  • #73
Ich finde es einfach nicht fair, wenn er locker weiterzieht und sie nicht weiss was Sache ist.

Ach komm, uns kannst Du nichts vormachen. Du informierst sie nicht aus Fairness, sondern um sie zu schocken und zum Bruch mit ihm zu bewegen. Doch selbst wenn Dir das gelingt, gewinnst Du Deinen Freund nicht zurück. Obwohl Ihr erst so kurz zusammen seid, will er schon keine richtige Nähe mehr und geht fremd. Wenn nicht mit dieser Frau, dann mit einer anderen. Was willst Du mit so einem Mann?

Die Entwicklung hast Du nicht in der Hand. Dein Freund ist auf dem Rückzug - die Frau in der anderen Stadt ist nur ein Symptom dafür. Klar, vielleicht macht sie aufgrund Deines Briefes Schluss mit ihm - aber das bringt ihn Dir nicht zurück, das sollte Dir klar sein.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #74
Und liebe FS, wie ist das Gespräch gelaufen? Hast du dir sämtliche Wenn und Aber von ihm angehört, bist deshalb wieder schwach geworden? Er liebt dich doch so und kann gar nichts dafür, dass er sich mit der Anderen eingelassen hast. Der Unterleib wird ja schließlich nicht vom Kopf gesteuert...

Oder hat er dir gesagt, er liebt dich schon lange nicht mehr und hat gestern Schluss gemacht? Ist dir also mit dem Ende zuvorgekommen?

Jetzt stehst du da, traurig zurückgelassen und fällst erst einmal in ein Loch. Logischerweise. Aber nun schalte den Kopf ein, krabbel wieder hoch und werde stinksauer auf ihn. Also wie eine Frau, die mit 57 Jahren weiß was sie will und vor allem was sie nicht will! Ganz wichtig!

Ich kann nur noch den Kopf schütteln über Menschen, die sich ab einem bestimmten Alter derart von Gefühlen leiten lassen. Bei einer 16jährigen kann ich das verstehen, weil die lernt ja noch, bei dir jedoch nicht.

Also, endlich raus aus dieser Geschichte, Krone richten und dem hoffentlich Ex noch das ganz ganz böse Wort "Ar...ch" hinterherrufen. Kommt besser noch mit der Steigerung "Erbärmliches". Das befreit, glaube mir! Selbst erwachsene und souveräne Frauen dürfen das, wenn ein anderer Mensch, oft genug ein Mann, sie veräppelt, belügt und betrügt. Dadurch ist er irritiert weil er dich ja nur als Frau kennt, die er wie eine Marionette laufen lässt. Vielleicht zollt er dir sogar zum ersten Mal Respekt.
 
  • #75
Die Verarschte bin ich. Wenn alle 3 Bescheid wissen, ist es wenigstens ein bisschen fairer und kann sich so oder so entwickeln.

Das bist du so oder so, denn er zieht sich inzwischen von dir zurück.

Vielleicht weiß die andere Frau bereits von dir und dass er die Sache mit dir beenden will.
Vielleicht ist er aber auch nur ein Mann, der in jeder Stadt eine Frau haben will. Es gibt Männer, die sogar in verschiedenen Städten verheiratetet sind und das mit mehr als zwei Frauen.

Statt dich mit der anderen Frau in Verbindung zu setzen, wobei ich mich frage, woher du ihre Kontaktdaten hast, solltest du lieber überdenken, was dich bei einem Mann hält, der dich belügt und betrügt.
 
  • #76
Ich habe ihn gestern konfrontiert. Er hat relativ rasch alles zugegeben. Warum er das getan hat konnte er mir nicht sagen. Er hat gesagt, es liegt nicht an mir oder an unserer Beziehung, wir hatten es schön, er wollte auch mit mir weiter eine Beziehung haben. es wäre ein Fehler gewesen, er hätte Scheisse gebaut, und er wäre erleichtert, dass es jetzt herau ist, es hätte ihn auch belastet.
Ich habe ihn nicht rausgeworfen.
Ich möchte aber ihr immer noch schreiben.

Hallo, P,
C lebt bereits in einer Beziehung – mit mir.
Ich habe ihn gestern mit seinem Fremdgehen konfrontiert. Ich möchte, dass Sie auch Bescheid wissen. Wir werden unser Beziehung weiterführen.
S.
 
  • #77
Hat er dir gesagt, dass er das mit der anderen Frau beendet? Da du meinst, mit ihm zusammen bleiben zu können, könntest du den Brief, wie du ihn im heutigen Post formuliert hast, absenden.

Eins solltest du dir trotzdem immer vor Augen halten: Wenn du es nicht herausgefunden hättest - er würde dich weiter heimlich hintergehen. Das solltest du trotz allem nicht vergessen.
 
  • #78
Liebe Sira,
wenn Du Dich schon wieder auf ihn einlassen kannst (Du machst es ihm zu leicht, finde ich), dann ist es SEIN Job, die Zweitfrau zu informieren. Du bist nicht seine Mutter/Erzieherin, der das zusteht.
Ich finde das
a) übergriffig gegenüber der anderen Frau
b) der Mann scheint sehr feige zu sein und hält sich dazu noch für den Hauptgewinn, wenn zwei ihn wollen
c) Der Mann sollte unbedingt mal klare Kante zeigen, sonst disqualifiziert er sich noch mehr als bisher.

Was willst Du mit ´nem Mann, der Dich offenbar wissentlich hintergeht? Liebt so einer?
Einer der liebt, würde das doch nicht riskieren.
 
  • #79
Und Dein Revier markieren.
Nee, nach der Aktion würde ich ihr auf keinen Fall mehr schreiben. Du hast ihn zurückgenommen. Ergo müsste er sich Dir jetzt beweisen, indem ER die andere Sache beendet. Sonst verlängerst Du nur, dass Du Dich selber täuschst. Denn wenn Du es jetzt machst (dazu unten noch was), dann ist es nicht diese Geliebte, sondern er sucht sich eben ne andere. Wenn diese Geliebte bleibt, weil er Dich wegen ihr belügt, weißt Du wenigstens, wer es ist, wenn Dir nach einigen Monaten auffällt, dass es wieder Ungereimtheiten gibt.

Die "Fortbildung" steht doch noch aus. Wenn Du jetzt nicht alle Deine Trümpfe verschossen hast, wirst Du ja merken, ob er mit ihr in den Urlaub fährt, falls Du ihr nicht schreibst und SIE somit zum Schlussmachen bewegst. Du wolltest ja, dass er Dir glaubhaft beweist, dass Schluss mit ihr ist. Darauf musst Du nun warten, statt die andere Frau selbst vertreiben zu wollen.

Das ist sowas von Einkrall-Mutti, wenn Du für ihn sprechen willst in der "Wir"-Form. Nicht mal Schluss machen darf er allein. Bzw. Du vertraust ihm kein Stück, dass er Schluss macht. Vielleicht will die andere ihn auch nur als Lover. Dann ist ihr sehr recht, dass ihr die Bez. weiterführt, denn so kriegt sie nicht mit seinen dreckigen Socken usw. zu tun.

Du machst Dir in vielem was vor. Erstmal, dass Du sowieso nichts anderes in Deiner Welt zulässt, als dass seine Worte unbedingt ernstgemeint seien und er zu Dir gehört, und dann, dass Du ihn abschirmen musst von anderen Frauen, weil er sonst mit schönen Körpern im Bett landet.
Er hat sich sexuell zurückgezogen vor Dir, weil die andere den schönen Körper hatte. Das bleibt, auch wenn er mit Dir zusammen bleibt.

Mach, was Du nicht lassen kannst. Ich frage mich nur, ob Du glücklich sein willst, oder ob Dir die Fassade reicht und Hauptsache, dieser Mann glänzt mit physischer Anwesenheit in Deinem Leben. Von anderen träumen darf er ja anscheinend, denn Du wirst das nicht verhindern können, dass er sich nach der anderen zurücksehnt. Vielleicht kriegst Du nicht mal mit, dass sie wieder anfangen.
 
  • #80

Liebe FS,
du lehnst dich weit aus dem Fenster.

Meiner Ansicht nach ist es ein schwaches Bild, gegenüber der anderen Frau so zu reagieren.

Damit setzt du dich ins Aus, denn es wäre seine Sache gewesen, den Kontakt mit der anderen zu beenden. Ob er das nun wirklich tut, wirst du vielleicht nie erfahren, z.B. wenn er jetzt vorsichtig ist mit seinem Handy.

Vergiss nicht, hättest du die Sache nicht zufällig herausgefunden, er selbst hätte es dir nie erzählt und wäre stillschweigend weiterhin mehrgleisig gefahren.

Leider scheint er ein Mann zu sein, dem eine Frau nicht genügt.
Solange er bei dir bleibt, wirst du vollauf damit beschäftigt sein, ihn ständig zu kontrollieren und ihm hinterher zu spionieren, weil du dir niemals sicher sein kannst, ob es da nicht doch wieder jemanden gibt.

Wenn es das ist, was du von einer Beziehung und deinem Leben erwartest, nur zu ... dann aber nicht eines Tages darüber bittere Tränen weinen ...
 
  • #81
Warum er das getan hat konnte er mir nicht sagen.
Weil Du es mit Dir machen läßt!

Ich habe ihn nicht rausgeworfen.......Wir werden unser Beziehung weiterführen.
Ich denke Du machst genau die gleichen Fehler wie in deiner vorherigen 10-jährigen Beziehung, in welcher du ebenfalls immer wieder betrogen und zuletzt wegen einer Anderen verlassen wurdest. Es tut mir für dich leid, dass du daraus nichts für dich gelernt hast.
Du hast nunmehr den Grundstein für die gleiche Beziehungsdynamik wieder gelegt. Den einzigen Vorteil gegenüber der alten Beziehung ist der, dass dein Freund schon älter ist als dein Ex. Somit schwinden seine Chancen auf einen Warmwechsel nun deutlich mit jedem Jahr. Ich bin nicht sicher, ob ich dir mein Bedauern oder meinen Glückwunsch aussprechen soll.
 
  • #82
Er hat gesagt, es liegt nicht an mir oder an unserer Beziehung, wir hatten es schön, er wollte auch mit mir weiter eine Beziehung haben. es wäre ein Fehler gewesen, er hätte Scheisse gebaut, und er wäre erleichtert, dass es jetzt herau ist, es hätte ihn auch belastet.
Ich habe ihn nicht rausgeworfen.

Das erinnert mich an meine Jugendjahre. Ich war ca. 1 Jahr mit meinem Freund zusammen, da habe ich gemerkt, dass etwas nicht stimmt. Bin ihm heimlich zu einer anderen Frau nachgefahren und habe ihn dann zur Rede gestellt. Hat alles zugegeben und gesagt, dass er froh ist, denn alleine hätte er es nicht geschafft, die Sache zu beenden. Ich habe ihm die Pistole auf die Brust gesetzt und er hat Schluss mit ihr gemacht. 6 Monate später war eine ähnliche Situation und wieder der arme Mann, der irgendwie in eine Affäre gerutscht ist und von mir die Hilfe brauchte, um da wieder rauszukommen. Erst beim 3. mal habe ich kapiert, dass es immer so weitergehen würde. Ich habe ihn dann endlich vor die Tür gesetzt. Über Freunde habe ich später erfahren, dass es vor mir und auch nach mir immer wieder solche Situationen gab.
Ich weiß nicht, ob ich es geglaubt hätte, wenn ich von einer anderen Frau eine Warnung erhalten hätte. Wahrscheinlich nicht.
Bereite dich also schon mal auf seine nächste Affäre vor. Die Katze lässt das Mausen nicht....
 
P

proudwoman

Gast
  • #83
Wenn es das ist, was du von einer Beziehung und deinem Leben erwartest, nur zu ... dann aber nicht eines Tages darüber bittere Tränen weinen ...
So sehe ich das aber auch. Und langsam frage ich mich, warum soll man mit diesen Frauen "Mitgefühl" haben und die Männer dafür verachten? Sie , die Frauen, lassen es ja zu. Dann ist es auch okay so. Jeder ist seines Glückes Schmied. :) Siehe Nachbarthread "Wie soll ich mich verhalten"
 
  • #85
Aldo mal ganz ehrlich, ihr führt eine Beziehung weiter...die vor einem Jahr entstanden ist, In den 12 Monsten hat er sich schon distanziert und Dich betrogen.
Damit Du Dir sicher sein kann, dass er Dich nicht mit ihr nicht weiter betrügt, schreibst Du ihr jetzt einen Brief.
Und danach verkaufst Du Dir selbst das Ganze als Triumph, weil die Liebe siegt und Du er sich für Dich entschieden habt.
Ihr werdet zusammen alt und Du liest keine Zeitung, dafür seine WhatsApp und perfektionierst Deinen Schreibstil für ggf weitere Briefe.
 
  • #86
Und danach verkaufst Du Dir selbst das Ganze als Triumph, weil die Liebe siegt und Du er sich für Dich entschieden habt.

Ja, sie macht sich selbst was vor. Aber dazu hat ja jede das Recht. Ich würde fast Wetten darauf abschliessen, dass wir hier nicht das letzte Mal von ihrem Problem lesen. In der Regel weiß die Zweitfrau ja von der Erstfrau, umgekehrt weniger. Was sollte also ein Brief der gedemütigten "Erstfrau" ändern, von der sich der "Lebensmensch" nur aus irgendwelchen fadenscheinigen Gründen noch nicht trennt.
 
T

Toi et moi

Gast
  • #87
Liebe Sira,
ok, du möchtest es darauf ankommen lassen. Wer nicht die Erfahrungen nutzen möchte, muss er ja selbst alles erproben. Ich habe Verständnis dafür. Tu mir aber bitte einen Gefallen und berichte uns wie die Geschichte weitergegangen ist.
Ich tippe auf ein wenig gras drüber wachsen lassen und danach munter weiter machen. Du kochst und backst für ihn und machst alles schön mit und er lacht euch beide aus und nimmt von beiden Beziehungen mit, was er braucht. Tja, auch nicht schlecht. Besser als gar nichts. Habe ich recht?
 
  • #88
dafür seine WhatsApp und perfektionierst Deinen Schreibstil für ggf weitere Briefe.
Hihi, das ist echt lustig. Lachen um nicht zu weinen...Es wäre ja schön, wenn die Sache ein einmaliger Fehler des Freundes gewesen wäre. Trotzdem wird die FS so oder so keine vertrauensvolle Beziehung mehr haben...für mindestens lange Zeit. Aber man muss immer so lange durchhalten, solange das Herz es noch nicht kapiert hat. Das Herz lässt sich nicht befehlen.
 
  • #89
.... und hattest gemütlich Versöhnungssex mit ihm, ja?

Der Gute fühlt sich jetzt erleichtert, Du gibst ihm den Freifahrtschein, dass er sich solche Schoten leisten kann und Du die Beziehung dennoch weiter laufen lässt.

Er wird zukünftig fröhlich weiter Gelegenheiten nutzen und sie besser verstecken. Du solltest auf jeden Fall auf Deine Gesundheit achten, er wird bestimmt auf Dich keine Rücksicht nehmen.
 
  • #90
@Darling manchmal nimmt auch das Herz zumindest einen Rat an.
Denn die FS ist in einem Alter, wo ihr Herz bestimmt auch den ein oder anderen Schmerz schon erlebt hat und sich ggf freut, wenn der Verstand versucht zu beschützen.
Und die meisten hier wollen genau das, Hirn wecken um das Herz zu beschützen.
 
Top