G

Gast

Gast
  • #1

Mein Freund hat Mundgeruch - Was tun?

Ich habe einen neuen "Freund" mit dem ich noch in der Anfangsphase einer Beziehung bin. Er ist wirklich sehr lieb und fürsorglich und ich mag ihn gern. Problem ist nur, dass er zwar sehr gepflegt zum Date kommt, mir nach einiger Zeit aber sein Schweißgeruch unangenehm auffällt. Offenbar duscht er zwar, benutzt aber kein Deo. Manchmal hat er auch Mundgeruch, weshalb ich ihn dann nicht küssen möchte.
Bitte um Hilfe! Wie sags ichs meinem Freund?!!
 
  • #2
Kann man so etwas überhaupt so vermitteln, dass es höflich ankommt?
Und kann man Schweiß- und Mundgeruch akzeptieren? In der spannenden Anfangsphase mag man vielleicht in liebevoller Erwartung über den Gestank hinwegsehen, aber nach einiger Zeit empfindet man den üblen Körpergeruch als so unangenehm, dass sich dieser bewusst oder unterbewusst auf das Gesamtbild überträgt.
Mit anderen Worten: lass ihn sausen. Er soll lernen, sich zu waschen, Deo zu benutzen sich die Zähne zu putzen und/oder zum Zahnarzt zu gehen. Vielleicht helfen akut auch mal Pfefferminzpastillen o.ä.
Ich an deiner Stelle würde der Realität in die Augen sehen und hier abbrechen, früher oder später wird der üble Geruch zum echten Hindernis.
 
G

Gast

Gast
  • #3
Da hilft alles nichts - Du mußt es ansprechen.

Bei Schweißgeruch hilft manchmal ein Wechsel des Deos, bei Mundgeruch können die Ursachen in Mundbereich - Entzündung z.B. oder eben auch im Magen liegen. Mitunter schließt der Magenpförtner nicht richtig. Das kann durch einen Besuch bei einem Zahnarzt/Arzt geklärt und ggf. behoben werden.

Was auf keine Fall hilft - irgendwelche starken Pfefferminzpastillen etc. gegen den Mundgeruch - Mundgeruch alleine kann eklig sein, Mundgeruch an Pfefferminz ist widerlich.
 
G

Gast

Gast
  • #4
Indem du es so nett aber dennoch direkt wie möglich sagst. Ist sehr unangenehm, aber was helfen blumige Worte? Er soll es verstehen, da bleibt dir nicht viel übrig, als es auf den Punkt zu bringen.
 
  • #5
Gar nicht, wenn man sich nicht riechen kann, passt es nicht!
Such dir jemanden, der sich pflegt, wenn dir das wichtig ist (dies ist übrigens eine meiner Grundkriterien bei der Partnerwahl). Und den Müffel überlass ruhig einer Müffeline!
 
G

Gast

Gast
  • #6
Du musst das offen ansprechen. Bei Mundgeruch kann ein Arzt mal einen Abstrich nehmen und untersuchen lassen. Duschen muss er aber von alleine. Mein Ex - Freund hat sich auch immer seltener geduscht und stank bis zur anderen Bettkante herüber. Unterbinde das besser am Anfang, sonst schludert sich das womöglich von Zeit zu Zeit immer weiter herunter und er will dann nur noch einmal die Woche duschen. Dann kommen so dumme Ausreden, das dies der Haut schade oder man die Wasserrechnung schonen will. Einmal hat meiner gepinkelt, das WC ließ er offen. Er kam ohne sich die Hände zu waschen zurück und nahm die frischen Forellen fürs Mittagessen in die Hände um sie vorzubereiten. Das hätte er am Anfang nie getan. Da hat er sich noch zusammengerissen. Ich hab ihn darauf hingewiesen und eine freche Antwort erhalten. Er erwiderte unwirsch : ".... na und , hast Du Angst vor meinem S......" ? So geht es zu, liebe FS. Wenn Dein Freund aber beratungsresistent bleiben will, oder die alten Marotten wieder einreissen - dann überleg Dir genau ob Du damit zurechtkommst, das aushalten kannst oder doch lieber gehst. Es gibt bestimmt viele Männer die keine Abstinenz gegen Sauberkeit, Seife, Körperpflege und Hygiene haben.
 
G

Gast

Gast
  • #7
Komme gerade von einem türkischen Zahnarzt, der mir sehr erstaunliches, posititves, erzählt hat.

Ich empfehle ersmal die Ernährung deines Freundes zu betrachten. Extremer Schweis kommt oft von schlechter Base bzw. ungesunder Ernährung.

Ich hatte auch jahrelang unerklärlichen Mundgeruch, bis ich durch ein anderes Symptom auf Heliobaktes sties. Einfach mal googlen. Ein kleines Bakterium, was im Magen sich aufhält und u.A. für Mundgeruch "sorgt".

Mein Mundgeruch ist weg und durch gesunde Ernährung, viel Obst und Gemüse, sowie warme! Frühstücke geht es mir gesundheitlich sehr viel besser, was auch große Auswirkungen auf meine Zähne hat.

w 49
 
G

Gast

Gast
  • #8
Hier die FS:
Danke für eure Antworten.
Ich muss ehrlich sagen, dass ich noch nie mit so einem Problem zu tun hatte..... ich bin wirklich ratlos. Ich denke, er isst den ganzen Tag nichts, daher der Mundgeruch und er benutzt offenbar kein Deo, denn sein Hemd duftet zwar zu Beginn des Dates schwach nach Waschmittel, aber nicht nach Deo, AfterShave etc.

Ihn sausen zu lassen finde ich keinen guten Rat, ansprechen werde ich es wohl. Zuerst dezent und wenn gar nichts hilft ganz direkt. Vielleicht weiß er es gar nicht, dann wäre es doch dumm, wenn er gar kein Feedback bekommt und es somit auch nicht ändern kann, denn ansonsten ist er sehr gepflegt (Kleidung, Fingernägel, Haarschnitt usw.).
 
G

Gast

Gast
  • #9
Ich hatte auch mal einen Partner mit starkem Mundgeruch, den man wahrnahm, sobald man sich sehr nahe kam. Ich mochte ihn deshalb auch nicht küssen. Er hat dann immer sehr enttäuscht gefragt, warum ich nicht gerne küsse. Irgendwann nahm ich meinen Mut zusammen und in einer ganz entspannten Situation habe ich dann gesagt: Weil du leider Mundgeruch hast. Er war sehr bestürzt, aber "dankbar", dass ich es ihm gesagt hatte und ist sofort am nächsten Tag zum Zahnarzt gegangen. Ab sofort hat er auch darauf geachtet, viel Wasser zu trinken und die Mundschleimhaut besser zu pflegen usw.

Auch den Fall "Schweißgeruch beim Partner" hatte ich schon, was nicht am fehlenden Duschen, sondern am Nichtverwenden von Deo lag. Das Ansprechen bei ihm morgens im Bad, nach dem Motto: Ich wollte mal dein Deo benutzen, aber du hast ja gar keins! Benutzt du gar kein Deo? usw. hat nicht viel gebracht, weil die Notwendigkeit nicht begriffen wurde.
Dann habe ich ihm beim gemeinsamen Einkaufsbummel mal ein sehr schönes gekauft, nach dem Motto: Komm, du musst auch mal ein schönes Deo haben! Welches gefällt dir? Hat aber auch nicht so viel gebracht, weil er es fast nie benutzt hat.
Erst viel, viel später hatte er auf einmal ein Deo in seinem Bad, welches er auch benutzt hat! Keine Ahnung, ob ihm das dann noch mal jemand anderes gesagt hat ... auf dessen Meinung er mehr gehört hat!

w45
 
  • #10
Das ist einer der wenigen Dinge mit denen ich auch nicht leben kann, eine meiner Ex-Freundinen habe ich deshalb verlassen. Es war einfach unerträglich. Ich habe es damals leider nicht übers Herz gebracht ihr zu sagen, dass sie Mundgerucht hat (echt kanalmäßig)... wusste nicht wie ich es sagen soll, das es wirklich nicht nur ein bisschen war, wie es jeder ab und zu hat sondern echt übel.
 
G

Gast

Gast
  • #11
Erst viel, viel später hatte er auf einmal ein Deo in seinem Bad, welches er auch benutzt hat! Keine Ahnung, ob ihm das dann noch mal jemand anderes gesagt hat ... auf dessen Meinung er mehr gehört hat!
Er konnte ja auch gar nicht auf deine Meinung hören, da du sie ihm ja nicht gesagt hast. Mädels, diese verklausierten Botschaften funktionieren bei Männern nicht!
 
G

Gast

Gast
  • #12
Sprich es an! Ehrlich! Er wird schon damit umgehen können, wenn du es ihm schonend beibringst. Hinsichtlich des Schweißgeruches solltest du dich aber fragen, ob ihr wirklich zusammenpasst. Ich finde Schweißgeruch bei Männern, die ich attraktiv finde, meist schon ziemlich sexy. Das sind die Pheromone, die hier verstärkt wirken. Wenn bei dir da so gar nichts ankommt, ist er wohl wirklich nicht der richtige für dich.
 
G

Gast

Gast
  • #13
Gegen Mund- und Körpergeruch helfen Chlorophyll-Tabletten sehr gut.
 
  • #14
Ich befürchte, dass man solche Dinge nicht ansprechen kann, ohne das Verhältnis nachhaltig zu belasten. Schweissgeruch noch eher als Mundgeruch.
 
G

Gast

Gast
  • #15
Mir gehts genauso wie ihr.

Ich weiß nicht was ich tun soll... Ich sage oft einfach nur mehr wenn er fragt warum ich nicht kuscheln will "du stinkst". Es belastet die Beziehung sehr und er kapiert es nicht einmal. Er riecht es offenbar nicht. Was ich überhaupt nicht verstehe. Hab keine Lust mehr auf Küsse etc. Es ist mittlerweile schon echt schlimm.
Ich finds peinlich wenn ich ihn echt darüber aufklären muss. Das muss man doch riechen.
Letztens kam ich heim und seine Socken stanken furchtbar... Die hatte er aber dann noch zwei Tage an... Ich verstehs einfach nicht... Mir vergehts einfach nur mehr. Wie kann man(n) so sein??? Er hat nicht mal ein Deo daheim... Zähne putzen gibts auch nicht jeden Tag... Oder nur 1x am Tag, wobei er es doch so nötig hätte. Ich weiß nicht was ich tun soll.
 
G

Gast

Gast
  • #16
Hallo FS

Ich finde es gut das Du hier gleich klarstellst das das kein Trennungsgrund ist und diese, meiner Ansicht nach unreifen Ratschläge damit zurückweist.


Sag es ihm doch genau so wie Du es hier beschreibst..Erst, das Du ihn sehr lieb hast, er sich sehr pflegt und dann sprich eben mal an was dein Problem ist.

Man kann die mit viel emphatie tun.. Schatz, ich meine das nicht Böse aber Du riechst oft aus dem Mund..hat Dir das schon mal jemand gesagt?

Dann ist er dran zu antorten und schon bist Du im Thema...

Vielleicht erübrigt sich dann die Ursache von spekulationen..Denn es können sehr sehr viele Gründe dahinterstecken..
 
G

Gast

Gast
  • #17
Ich hatte das gleiche Problem - Halitosis. Leider sind nur wenige Zahnärzte kompetent, dieser Sache auf den Grund zu gehen. Ich habe meinen Zahnarzt gewechselt, habe gegoogelt nach Halitosis und Zahnarzt und habe einen SPEZIALISTEN gefunden, der meinen Mundgeruch beseitigt hat. Jetzt bin ich glücklicher und hoffentlich auch bald meine kommende EP-Partnerin :))
 
G

Gast

Gast
  • #18
Wieso sagst Du es ihm nicht? Da helfen nur klare Worte und kein verschämtes Hinlegen von Kaugummi oder Deo, er würde es nicht verstehen. Du musst ja nicht unverschämt werden im Sinne von: Hey Du stinkst wie ein Bock und es dem Mund wie aus einer Fallgrube.

Vllt. weiss er es selbst nicht und ist dankbar für den Tipp. Wenn er beleidigt reagiert (könnte passieren) dann hast Du es ihm wenigstens gesagt, weil für Dich ist es ja ebenfalls eine Geruchsbelästigung.

w
 
G

Gast

Gast
  • #19
Ich habe aufgrund meiner Krankheit (nicht Halositis) auch mit Mundegruch zu tun und dazu kommt noch dass ich nur eine bestimmte Zahnpasta nutzen darf ohne Minze usw. seit dem ist das Problem verstärkt. Ich darf auch keine Atemerfrischer oder Kaugummis essen denn da ist auch Minze drin. Also manchmal wie in meinem Fall kann man nicht mehr viel tun!
Nur deswegen trennen fände ich unmenschlich und oberflächlich.
Sprich es an, dein Partner weiß es bestimmt selbst und schämt sich sowieso dafür.
Versuche es aber nett auszudrücken, wie gesagt ich glaube da reicht es auch durch die Bluem zu sagen da dein Partner eh weiß dass er damit Probeme hat. Vll. ist er ja auch krank und kann nichts dafür? Das weißt du vll. noch gar nicht. Wenn ihr darüber gesprochen habt und es ihm nichta allzu peinlich ist, kannst du dich ja erkundigen weshalb es bei ihm so ist. Vll. kommst du auf eine Lösung die er übersehen hat.
 
Top