• #1

Mein Freund hatte vorher noch nie Sex - was tun?

Hallo zusammen!

Ich habe jetzt schon diverse Foren durchforstet und bin leider immer noch auf der Suche nach einer guten Hilfestellung bei meinem Problem bzw. meiner Herausforderung.

Seit gut zwei Monaten bin ich in einer festen Beziehung. Nach vielen Irrungen und Wirrungen scheine ich den für mich perfekten Mann gefunden zu haben - mit einem klitzekleinen Makel.
Da es mich grundsätzlich eigentlich nicht interessiert, habe ich mich im Vorfeld nicht darüber erkundigt, aber mittlerweile hat sich herausgestellt, dass mein Freund keinerlei sexuelle Erfahrung hat.

Zu Beginn dachte ich noch, dass sich das von Mal zu Mal einspielen würde. Aber leider ist es nicht so gekommen. Mir ist bewusst, dass in dieser Hinsicht reden Gold ist, deswegen suche ich nach hilfreichen Tipps!

Er ist mir unheimlich wichtig, deswegen möchte ich es nicht unnötig riskieren ihn vor den Kopf zu stoßen. Da er generell eher ruhig und sehr schüchtern, nicht der für den ersten Schritt ist, fällt es mir schwer, den richtigen Ansatz zu finden.

Leider ist es ja nicht eine Sache, die 'falsch' läuft und die ich ihm mal eben so beibringen kann. Es geht tatsächlich um Sex von der Pike auf - von der ersten Berührung bis zum Schluss.

Ich habe bislang versucht ihn auf die neckische Art immer mal wieder in die 'richtige' Richtung zu 'stupsen', aber leider versteht er nicht, worauf ich hinaus will. Obwohl ich ihm schon deutlich gemacht habe, dass ich bei unseren Schäferstündchen nicht auf meine Kosten komme.

Liebe Männer da draußen, die ihr auch eher schüchterner seid, könnt ihr mir helfen den richtigen Weg zu wählen?

Ich bin euch jetzt schon dankbar für Eure Tipps!
 
  • #2
Ich habe bislang versucht ihn auf die neckische Art immer mal wieder in die 'richtige' Richtung zu 'stupsen', aber leider versteht er nicht, worauf ich hinaus will. Obwohl ich ihm schon deutlich gemacht habe, dass ich bei unseren Schäferstündchen nicht auf meine Kosten komme.
Neckische Hinweise und er weiss, dass Du nicht auf Deine Kosten kommst? Das ist vielleicht nicht die richtige Methode. Wie soll er wissen, was Du meinst, ob es ernst zu nehmen ist und wie soll er gleichzeitig die Sicherheit behalten um gut zu sein. Man (frau!) soll nichts vortäuschen, das ist selbstverständlich. Trotzdem würde ich vor der Aussage "ich komme nicht auf meine Kosten" zurückschrecken.

Zeig ihm lieber aktiv, was Dir gefällt, bitte ihn ausdrücklich etwas bestimmtes zu tun, weil es Dir mit ihm so gut gefallen würde, weil es Dich erregt, weil Du das einfach mit ihm erleben möchtest. Sag ihm, dass Du etwas ausprobieren möchtest. Oder tu selbst etwas (sicher der Königsweg) und frag ihn, wie ihm das gefällt. Dann kannst Du "machen" was Du willst und wenn er erst einmal Deine Lust gespürt hat, wird er mit großer Wahrscheinlichkeit Lust bekommen, das wieder zu erleben, wenn er den aktiveren Part hat.
 
G

Gast

  • #3
Legt doch mal ne Lehrstunde (oder mehr) ein, in der du ihm zeigst, wie du es magst.
Ich würde das auch genauso zu ihm sagen.
Ich als Mann wäre dafür sehr dankbar, da ich dann konkret weiß, was du willst und wie ich es dir machen soll. Kannst ihn ja auch fragen, was du an deiner Technik verbessern kannst (Nur weil du denkst du kanst es, muss es ja noch lange nicht optimal für ihn sein).
 
G

Gast

  • #4
Leider ist es ja nicht eine Sache, die 'falsch' läuft und die ich ihm mal eben so beibringen kann.
Warum nicht? Funktioniert dein neues Spielzeug nicht wie erhofft?

Kleiner Tip. Lies mal das Buch von Arne Hoffmann "Unberührt - Menschen ohne Beziehungserfahrung - Wege zu erfüllter Liebe und Sexualität"

Die passenden Foren sind der AB-Treff oder das Gelbe Forum.

Obwohl ich ihm schon deutlich gemacht habe, dass ich bei unseren Schäferstündchen nicht auf meine Kosten komme.
Wieso hast du keine Frische Batterien im Haus? (Ironie)
Mal ehrlich, ist das nicht etwas egoistisch?
 
G

Gast

  • #5
Ich war mal in einer umgekehrten Situation - hatte eine Beziehung mit einer Frau, die im schon fortgeschrittenen Alter von 52 eigentlich keinerlei (zumindest für sie befriedigende) sexuelle Erfahrungen hatte.

Geholfen hat natürlich zunächst reden - das war nicht ganz so einfach, da sie sehr schüchtern war. Ich habe ihr dann das Buch "The new Joy of Sex" von Alex Comfort geschenkt. Das hat sie sich dann zunächst allein durchgelesen. Danach haben wir es noch einmal zusammen gelesen und dabei viel geredet und rumprobiert, was ihr gefällt und was nicht. Im Ergebnis hat sie sich durch dieses gemeinsame Experimentieren sehr gut kennengelernt und der Sex mit ihr war nach einer Weile fantastisch, weil sie Spaß daran gefunden hatte, unbefangen Neues auszuprobieren.

Vielleicht hilfts ja auch bei Dir ...? :) (M, 53)
 
G

Gast

  • #6
Nicht wie ein krankes Tier behandeln. Das Eis muss noch gebrochen werden.
 
G

Gast

  • #7
Nicht wie ein krankes Tier behandeln, das klingt sehr respektvoll und trifft vermutlich genau den Kern. Es würde keinem Tier passieren. Verstehst du, was ich meine?
 
G

Gast

  • #8
Verstehe die Frage nicht so recht ... Sex ist doch etwas völlig natürliches, das kann man ganz automatisch. Hattest Du denn da irgendwelche Lehrjahre absolvieren müssen?

m/46
 
G

Gast

  • #9
Wie steht er denn selbst dazu? also hat er es dir vor dem "ersten Mal" gesagt oder wie kam es raus? Es hört sich so an als hättet ihr darüber zunächst nie geredet.
Und wie alt seit ihr? Ich finde das für ne Rat durchaus relevant.

Ansonsten kann ich mich den anderen hier nur anschließen. Neck ihn nicht, sondern erklär ihm was dir gefällt, zeig dich aktiv, auch wenn du vieleicht eigentlich lieber passiv bist. Naja und halt prakitsch üben... Verunsichere ihn aber nicht, indem du ihm so platt sagst, dass du nicht auf deine Kosten kommst. Sondern sag ihm, was er tun soll, damit es schöner für dich ist.

Es wird sicher zunehmend besser werden wenn ihr das gemeinsam für ihn entdeckt.
 
G

Gast

  • #10
Liebe FS

das ist überhaupt nicht schlimm wenn es blosse Unerfahrenheit und Schüchternheit und Ladehemmung ist.
Ich verstehe deine Anspruchshaltung nicht: freu dich doch, du bist seine erste
richtige Frau. Was ist daran ärgerlich ? Alles was du mit anstellst wird
für ihn neu sein. Ist das etwa nichts ?
 
  • #11
Wieso hast du keine Frische Batterien im Haus? (Ironie)
Mal ehrlich, ist das nicht etwas egoistisch?

Wieso egoistisch? Darf sie als Frau nicht auf Ihre Kosten kommen oder soll sie ihm etwa vormachen, dass es ihr gefällt und eigentlich ist das Gegenteil der Fall?

Liebe FS,

Büchervorschläge gibt es zu genüge. Ich schließe mich auch an, dass du ihn nicht necken sollst. Vielleicht versteht er nicht, dass es sich um Ironie/Necken etc. handelt.

Im Notfall wenn alles nicht hilft: musst du wohl ein paar Pornos anschauen; bei denen er das macht, was dir gefallen würde.

Bitte beachte aber, dass ganz egal WAS du machst, ihm wird es wohlmöglich sehr peinlich sein und er könnte auch das Gefühl haben, dass er dir als Mann nicht reicht. (Da fällt mir der deutsche Film ein, wo er alles angestellt hat, weil er ihr nicht zeigen wollte, dass er nur so einen kleinen hat und er dachte das wäre für sie nicht genug... weiß jemand welchen Film ich da meine?)
 
  • #12
Liebe Fs

Tja, jammern hilft nicht. Du willst Ihn, also redet zuerst mal. Er weiss ja schliesslich dass er noch keine Erfahrung hat. Musst Ihn zuerst klarmachen dass das keine Schande ist, keiner weiss von alleine wie Frau auf Ihre Kosten kommt. Wenn er ansonsten Einfühlsam, Neugierig, Lernbereit ist sollte das möglich sein.

Und dann eben zeigen. Auch Cassanova hatte seine Lehrmeisterinnen.

Dieses ganze rumgeeiere würd ich ja verstehen wenn Er mit vielen ONS eine Art Scheinwissen aufgebaut hätte- aber wer Lehrling ist weiss dass er ´ne Menge zu lernen hat.

Machst Du das nicht wird Er Dich nie befriedigen können.
 
G

Gast

  • #13
Oh neeee, das sehe ich mal ganz anders. Für mich wäre das der Abturner Nr. 1, einem Kerl noch beibringen zu müssen, wie es im Bett läuft! Und reden bringt in dem Fall leider nichts. Theorie und Praxis weichen in sexueller Hinsicht sehr voneinander ab!
Und das ist ein klitzekleines Makel?? Für mich ist es eher riesengroß, denn "nett verstehen" kann ich mich auch mit meinen Freunden! Wenns im Bett nicht läuft, wird's auf die Dauer sowieso nichts werden. Das ist leider ein großer Teil einer Beziehung!
 
G

Gast

  • #14
Wenn Ihr Euch wirklich liebt, dann kannst Du ihm doch einfach offen erklären und sagen, was Du magst. Er wird ihn dann auch nicht verletzten. Ich kenne keinen Mann, dem das erfüllte Sexualleben seiner geliebten Partnerin egal wäre. Vielmehr waren sie traurig, enttäuscht und wütend, wenn die geliebten Partnerinnen ihnen Orgasmen vortäuschten. Ehrlichkeit und Offenheit zahlt sich immer aus.

Konkrete Tips: Mit Küssen anfangen und erstmal beim Petting bleiben. Das nimmt Streß weg, und Du kannst vieles non-verbal klären, z.B. stöhnen, wenn es für Dich richtig schön ist. Und dann kannst Du als Frau das Liebesspiel leiten und nicht nur passiv hoffen, daß er alles richtig macht, ohne daß er weiß, was für Dich richtig ist. Er wird Dir dankbar sein.

M 37
 
G

Gast

  • #15
Kannst du nicht mal mehr Geduld aufbringen und diese Zeit mit ihm geniessen? Kein Druck ausuben, aber Vertrauen ausstrahlen. Er, auch als Mann, muss sich - neben Mannlich und begehrt - auch sicher und beschutzt fühlen bei ein Frau.

Meine Empfehlung ist eher einander zu geniessen - knutschen, kussen, beruhren, umarmen, massieren. Viel zusammen unternehmen und lachen. Aber auch ruhig nichts sagen können und wissen: es ist ok, wir gehören zusammen.
Auf Liebe, wärme, anziehungskraft aufbauen und dann geht alles später von selbst. Warte bis er nicht mehr warten kann :).

Für mich were es auch kein Problem, eher eine Bereicherung.

w <99
 
G

Gast

  • #16
Wann hast du Erfahren das er noch nie Sex hatte? Hast du ihm dabei gesagt das dies kein Problem sei? Alles was du tun musst ist mit darüber reden. Mach ihm klar das du dir bewusst bist, dass es für ihn das erste mal ist und deshalb keine "Wunder" von ihm erwartest. Er hat Angst dich im Bett zu entäuschen und schämt sich womöglich für die unerfahrenheit.
 
G

Gast

  • #17
Mach doch ein Rollenspiel mit ihm, in dem du die Lehrmeisterin bist.
 
G

Gast

  • #18
@ #12

Oh neeee, das sehe ich mal ganz anders. Für mich wäre das der Abturner Nr. 1, einem Kerl noch beibringen zu müssen, wie es im Bett läuft! Und reden bringt in dem Fall leider nichts. Theorie und Praxis weichen in sexueller Hinsicht sehr voneinander ab!
Und das ist ein klitzekleines Makel?? Für mich ist es eher riesengroß, denn "nett verstehen" kann ich mich auch mit meinen Freunden! Wenns im Bett nicht läuft, wird's auf die Dauer sowieso nichts werden. Das ist leider ein großer Teil einer Beziehung!
Hmm, mal wieder einer dieser Posts, bei dem man(n) eigentlich nur mit dem Kopf schütteln kann!

Schon mal was davon gehört, dass gemeinsame Sexualität wachsen und mit der Zeit immer besser bis sogar perfekt werden kann? Gerade das gemeinsame "Entdecken" des Anderen ist doch was wunderschönes - zudem ergibt sich bei der gerade diskutierten Konstellation für die FS die seltene Gelegenheit, ihren Partner zu "formen".

Aber auch, wenn die Passung erfahrene Frau vs. unerfahrenem Mann eher unüblich ist, sofort die komplette Beziehung wegzuschmeißen, nur weil er nicht vom ersten Tag an der Hengst im Bett ist, spricht für katastrophale Unreife und Egoismus!

Wenn es jedoch auf Dauer im Bett nicht funktioniert, weil´s einfach nicht passt, die Bedürfnisse unterschiedlich sind oder eine der beiden Seiten partout nicht will, dann wäre auch für mich eine befriedigende Beziehung nicht vorstellbar ...

(M/53)
 
G

Gast

  • #19
lass ihm zeit...sprich mit ihm. gib ihm das nötige vertrauen und die sicherheit