G

Gast

  • #1

Mein Freund redet nur von Sex machen mit mir.

Mein Freund (40) und ich (39) sind erst seit 3 Monaten zusammen. Bei uns hats richtig ordentlich gefunkt gehabt und wir waren auch sehr schnell intim zu Gange. Alles war toll, auch mit Zukunftsgedanken. Seit zwei Wochen stelle ich immer mehr fest, dass er "nur" noch scharf auf mich ist, will ständig Sex, frißt mich auf. Ihr denkt jetzt vielleicht, ist doch schön, aber für mich ist es eben nicht schön:-( Ich liebe den Sex mit ihm, aber ich fühle mich plötzlich so reduziert, als würde es nichts anderes attraktives bei mir geben als Sex. Was mach ich falsch. Soll ich ihn nicht mehr ranlassen? Danke für Eure Antworten. Viele Grüße von Maja
 
  • #2
Liebe Fragestellerin! Ihr seid erst drei Monate zusammen und er freut sich auf den Sex mit Dir und hat wohl einen gewissen Nachholbedarf -- den solltest Du unbedingt befriedigen und auch selbst einfach rückhaltlos genießen. Gib Dich ihn, lass dich fallen, soviel Sex gibt es in einer langen Beziehung nicht wieder. Versuche auf Deine Kosten zu kommen, schlage das vor, was Du besonders gerne magst. Sex gehört zu einer frischen Partnerschaft einfach dazu! Das ist völlig natürlich und gesund!

Macht Ihr denn sonst nichts zusammen? Das klingt jetzt fast so! Ihr werdet doch sicherlich zusammen frühstücken, über alles plaudern, Ausflüge machen, ins Schwimmbad gehen oder was auch immer Ihr beide nun gerne mögt. Das ist Partnerschaft. Und Sex bereichert das nur, aber ersetzt doch wohl nicht die anderen Dinge, oder? Hast Du wirklich das Gefühl, er würde die rstliche Zeit nicht gerne mit Dir verbringen, sich nicht auf Dich freuen? Nur falls das wirklich zuträfe, müsstest Du Dir Sorgen machen!
 
G

Gast

  • #3
@#1: Stellt sich denn gar nicht die Frage, wie oft der Freund Sex will?
Auch in der Verliebtheitsphase muss man nicht jeden Tag mehrfach Sex haben wollen.
Und wenn die Fragestellerin sich schon auf den Sex reduziert fühlt, dann ist da sicherlich was dran.
Ich denke, die Fragestellerin sollte ihrem Freund signalisieren, Sex ist toll, aber man kann es auch übertreiben, und es gibt noch mehr in einer Beziehung und im Leben.
 
G

Gast

  • #4
Queen.

Rede doch mit ihm mal darüber. Sag ihm, dass du dich darauf reduziert fühlst. Er wird das sicherlich nicht so sehen. Aber dann kannst du den Sex auch wieder genießen.
 
G

Gast

  • #5
Alexander, der Kleine

Wenn er nur vom Fußball, oder Autos, oder Biersaufen reden würde, würde es dir auch
nicht passen.
 
  • #6
@#2: Ja, die Frage ist berechtigt.

Also liebe Fragestellerin:
Wie oft trefft Ihr Euch denn?
Wie oft habt Ihr Sex?
Wie oft hättest Du gerne Sex?

Ein paar mehr Fakten, und wir könnte bessere Antworten geben.
 
G

Gast

  • #7
Nimm ihn mit auf eine lange Einkaufstour, ins Theater, ins Kino, auf den Flohmarkt, schenk ihm ein Buch. Schau, ob er Dich umwirbt, ob er sich in etwas selbstvergessen vertiefen kann und Freude an schönen Dingen, an lustigen Situationen hat. Wenn ihn das Leben jenseits des puren Sex anzuöden scheint, wenn er Dich nicht auffängt, wenn Du etwas anderes brauchst: dann rede mit ihm darüber. Wenn ihn das zu langweilen scheint und er nur darauf lauert, wieder zur "Sache" zu kommen, dann stimmt etwas nicht, dann ist er nicht verliebt, sondern nur geil.
Es geht vielleicht auch anders: Wenn Dir danach ist, führ ihn als Mann an seine Grenzen, bis er um Gnade bittet, weil er nicht mehr kann und will - das wird ihn nachdenklich machen.
(m)
 
G

Gast

  • #8
Die Bedenken der Fragestellerin sind berechtigt.
So schön und wichtig Sex ist, besteht doch die Gefahr, dass die überwiegende Basis
für diese Freundschaft im sexuellen Bereich liegt.
Ich finde es sollte klar sein worin das primäre Motiv für diese Beziehung liegt.
Ist es überwiegend nur das Sexuelle, wird es wohl langfristig schwierig werden, da dieses Verlangen sich über die Zeit etwas abschwächt. Mann/Frau wird es wohl kaum schaffen eine Partnerschaft dauerhaft auftrecht zu halten welche sich nur über den Sex deffiniert.

Ich denke hier hilft nur ein klärendes Gespräch mit dem Partner, beobachten und in sich selbst spüren.
 
G

Gast

  • #9
R-Frosch

#2, #6, #7 gefallen mir sehr gut.

@#7
Die sexuelle Ebene ist austauschbar. Leider, #7, ist eben vielen (oder manchen) eben nicht klar worin das primäre Motiv für eine (langfristige) Beziehung liegt. Das ist ja die Kardinalsfrage. Manche sehen das primäre Motiv für eine (langfristige) Beziehung in Sex, manche nur in der Vermeidung von Alleinsein, manche in Freundschaft, andere in menschlicher Verbundenheit, in Verlässlichkeit und Sicherheit, manche in dem Ausleben von gemeinsamen Interessen, manche in der Familienplanung, manche in der Liebe (das ist bewusst nur ein Punkt in der Aufzählung), manche in der Geborgenheit, u.v.m. Manche in der Summe von vielen (auch hier aufgezählten) Dingen.

"Mann/Frau wird es wohl kaum schaffen eine Partnerschaft dauerhaft auftrecht zu halten welche sich nur über den Sex deffiniert."

Ich behaupte sogar, dass das nicht möglich ist. Wenn das denn möglich ist, dann ist das für mich keine Beziehung, auf Basis von Werten, Idealen, menschlicher Verbundenheit, Geborgenheit, Freundschaft, Liebe, zweier sich ergänzender Persönlichkeiten, u.v.m., sondern eben ausschließlich von Sex.

An die Fragestellerin:

Das Gefühl betrügt einen oft nicht. Menschen, die zu sehr tiefen Gefühlen, Intuitionen, fähig sind, lassen sich fast ausschließlich davon leiten.

Nun es würde eigentlich noch eine andere Möglichkeit geben:
Du kannst/Ihr könnt das auch weiter praktizieren (und Du ihn zwischen den Zeilen auf diesen Umstand hinweisen) - möglicherweise in Verbindung mit dem was #6 vorgeschlagen hat (nicht die letzten Zeilen). Wenn dein Gefühl eindringlicher wird, dann, Maja, ...

Einen Aspekt habe ich auch bewusst nicht angesprochen, Deinen Titel:
“Mein Freund redet nur von Sex machen mit mir.“

Beste Grüße,
R. (34,m)
 
G

Gast

  • #10
Die FSin: Danke Euch Allen für Eure Antworten.
Wir haben nicht nur Sex. Aber wenn wir uns sehen, dann immer mit Sex verbunden und das find ich ja völlig normal und super schön. Aber ich möchte eben nicht, dass seine Verliebtheit in mich sich hauptsächlich über den Sex definiert und das ist aber das, was wir am meisten tun, weil wir beide nur sehr wenig Zeit füreinander haben (Kinder, Beruf etc.). Ja, ich sollte da mal locker bleiben und es wirklich wieder genießen und nicht alles in Frage stellen. Wir sind ja auch noch nicht lange zusammen. Ich glaub, dass ich eben mehr Sicherheit brauche, dass es eben NICHT NUR Sex ist. Danke Euch allen. Maja
 
G

Gast

  • #11
Liebe Maja,

einen Aspekt noch dazu: Sex wird gerade am Anfang einer Beziehung unbewusst auch "benützt" um Bindung und Nähe zu erzeugen. Vielleicht versucht er so - unbewusst - dir zu zeigen wie sehr er dich liebt (wenn er es noch nicht sagen kann, weil ihr euch noch nicht so lange kennt) oder er spürt, dass es Probleme/Unsicherheiten deinerseits gibt und versucht so verkrampft und verzweifelt mehr Nähe herzustellen. Viel Glück und alles Gute! Genieße dein Glück und den tollen Sex - ich beneide dich darum! ;-)
 
  • #12
@ #6

Brauch's zwar momentan nicht - bin aber froh über Deinen Beitrag. Danke!

Mary - the real
 
G

Gast

  • #13
Du kannst es so sehen wie du willst. Kannst es toll finden, dass Dich einer begehrt.
Das finden gerade ältere Frauen so - alternativ könntest du denken, dass er nur das Eine
sucht. Dafür müsste man deinen Freund besser kennen.
 
G

Gast

  • #14
Vielleicht ist er sexsüchtig?
Sowas soll es ja auch geben. Wenn Du das Gefühl hast, dass es nicht um Dich geht sondern Dein Körper austauschbar wäre, sprich mit ihm darüber.
Er sollte Dich gut und respektvoll behandeln. Ansonsten ist es die ersten 3 - 6 Monate schon normal, etwa 3mal am Tag Sex zu haben.
Besonders, wenn es eine Wochenendbeziehung ist. Wenn er gerade dabei ist, Dir an die Wäsche zu gehen, kannst Du ja sagen, dass Du jetzt nur kuscheln willst.
Sag nicht uns, was Du willst, sag es ihm!
 
G

Gast

  • #15
hi ihr,
ich habe genau das selbe Problem, nur das mein Freund das nicht interessiert was ich möchte und er sagt nur immer wieder das Sex das wichtigste ist.... und naja er sagt mir auch immer so sachen wie ,ich soll nich nur denken das er nur sex will... aber wenn man dann geredet hat 10min später is er angepisst und ist traurig, abweisend und wenn man nachfrägt. kommt nur das tsichwort sex... bin verzweifelt.... :( Hat jemand einen rat???
 
  • #16
@#14: Wie alt seid Ihr? Wielange kennt Ihr Euch? Wie gebildet seid Ihr?
 
Top