• #1

Mein Freund, seine Ex, sein Kind - ich zahle, er macht mich runter

Hallo an Alle,

Vor einem Jahr hab ich meinen Freund gelernt (er 50, ich 40).
Von Anfang an hat er mir geagt, dass er noch bei der Ex wohnt, in ihrer Wohnung und einen Sohn hat. Er sagte auch, er arbeitet aus gesundheitlichen Gruenden nicht. Als ich ihn traf, hatte er keinerlei Einkommen - was sich auf meinen eigenen Kontostand extrem schnell ausgewirkt hat.

Die Ex hat ihn nach zwei Monaten mit mir mehr oder weniger raus geworfen, womit er dann auf einmal bei immer war. Er meinte er will mit seiner Ex nichts zu tun haben, und sein Kind liebt er, aber weil die Ex so eine schlechte Mutter sei und es Diskrepanzen in der Erziehung gibt, geht er freiwillig auf Abstand. Mir kam das alles komisch vor, auch dass er seinen Sohn so verlassen wollte. Er sprach sogar davon, in eine andere Stadt zu ziehen mit mir.

Jetzt, wo er von er Ex weg ist, hab ich den Eindruck dass ich auf einmal alles das bin, was die Ex war. Er macht mich runter, beleidigt mich, spricht mich mit den Namen der Ex an (und meinte, da wir beide so schlimm sind, sei es klar, dass er mich aus Versehen auch mal mit ihrem Namen anspricht).

Auf einmal geht er jeden Tag in die Wohnung der Ex um dort auf seinen Sohn aufzupassen. Auf einmal stellt er mir Forderungen, dass ich ihm helfen soll, seinen Sohn zu erziehen. Dass er den Sohn mit in meine Wohnung bringen will.

Ich hab den Eindruck, dass mich beide, die Ex und er komplett ausnutzen. DIe Ex ist froh, ihn an mich los zu sein, braucht ihn aber als babysitter und Vater fuer den Sohn. Er ist froh, bei mir zu wohnen und noch immer seinen Sohn sehen zu koennen. OHNE arbeiten zu gehen, ein Einkommen zu beschaffen fuer seinen Sohn, ihn selbst und mich zu unterstuetzen.

Ich hatte selbst auch eine Fehlgeburt vor 3 Monaten, was mir unglaublich weh in der Seele tut. Er meinte nur, er kanns nicht mehr hoeren. Er will ein Kind mit mir und dazu braucht er mich positiv und stark und ruhig. Und generell, ich sei so negativ, dass ich mit dem Stress eines Kindes gar nicht klar kommen wuerde.

Er schiebt alles auf mich ab. Er organisiert mein Leben. Aber wo ist er ? Was macht er ?
Er hatte einen grossen Plan, auf einem Grundstueck seiner Famlie kleine Kabinen zu vermieten. Es ist alles da, muss aber eingerichtet werden.

Er hat unter der Woche nichts zu tun. Anstatt aber die Zeit auf dem Grundstueck zu sein, und dort ein Einkommen fuer sich zu gestalten, ist er den ganzen Tag in der Wohnung der Ex.
Wenn ich was sage, schreit er mich an, ich solle nicht eifersuechtig sein und zw. ihn und seinen Sohn kommen. Ich darf ihm nicht verbieten, jeden Tag seinen Sohn zu sehen.

Mir gehen da die Argumente aus. Klar will ich nicht dazwischen gehen.

Wie seht ihr das ?
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #2
Ich verstehe nicht, dass so viele Frauen sich so eine Unverschämtheit bieten lassen!
Mach Schluss mit ihm - er und seine Ex sollen ihr zerrüttetes Leben selbst in den Griff bekommen! Der Sohn kann einem Leid tun - aber das soll trotzdem nicht deine Sorge sein.
Lieber Single sein als sowas am Hals zu haben, ganz ehrlich!
Alles Gute dir
 
  • #3
Warum ist man mit so einem Mann zusammen? Was ist an ihm positiv? Liebenswert?
Antwort: Nichts! Absolut nichts! Der Typ ist ein fleisch gewordenes NoGo!
dass er noch bei der Ex wohnt, in ihrer Wohnung
Geht gar nicht. Wahrscheinlich wusste die Ex zu dem Zeitpunkt nicht mal, dass sie schon getrennt war.
keinerlei Einkommen - was sich auf meinen eigenen Kontostand extrem schnell ausgewirkt hat.
Ein Schmarotzer. Warum glaubst du, wollte er dich haben?
Er macht mich runter, beleidigt mich, spricht mich mit den Namen der Ex an
Ein unsympathischens A...l...
Er ist froh, bei mir zu wohnen und noch immer seinen Sohn sehen zu koennen. OHNE arbeiten zu gehen, ein Einkommen zu beschaffen fuer seinen Sohn, ihn selbst und mich zu unterstuetzen.
Ein Schmarotzer. Siehe oben.
Ich hatte selbst auch eine Fehlgeburt vor 3 Monaten, was mir unglaublich weh in der Seele tut. Er meinte nur, er kanns nicht mehr hoeren.
Unempathisch.
Wozu? Er kann ja noch nicht mal seinen eigenen Sohn finanzieren.
Noch Mal: Warum zum Teufel bist du mit so einemMenschen zusammen? Ich fasse es nicht! Was bringt er Positives in dein Leben? Der Typ macht doch bloß Schwierigkeiten und Probleme.
Mein persönlicher Tipp (falls das Ganze nicht doch ein Fake ist):
Tür auf, Typ raus, Tür zu. Ende der Geschichte. Soll er sich ein anderes "Wirtstier" suchen.
 
  • #4
Ich kann immer wieder nur den Kopf schütteln und werde es NIE verstehen, warum so viele Frauen solch ein Theater mitmachen?! Bereichert dieser Mensch Dein Leben, bist Du glücklich mit ihm und fühlst Dich wohl an seiner Seite? Nein? Dann trenne Dich!
 
  • #5
Rennen, weit weg rennen. Trenne dich am besten noch heute von ihm. Er kriegt nichts auf die Reihe, das lass dir bereits heute gesagt sein. Wenn DU DICH liebst, dann werfe ihn raus. HEUTE !!!
 
  • #6
Das ist wirklich kein schönes Leben, welches du an der Seite dieses Mannes führst. Du gibst sehr viel und bekommst nichts Positives zurück. Dein Selbstbewusstsein wird untergraben und das von einem Mann, der nichts auf die Reihe kriegt. Aber das Gute an der Sache: es könnte ganz schnell wieder besser für dich werden. Das Zauberwort ist: Raus!!
Aus deiner Wohnung und aus deinem Leben. Soll er doch sehen, wo er wohnen kann. Vielleicht wieder bei der Ex, wo er sowieso den Tag verbringt.
Wie er sein Leben gestaltet, liegt allein bei ihm. Er ist ja offensichtlich nicht fähig auch mal dankbar zu sein. Mein Verständnis für so ein Verhalten liegt bei null.
 
  • #7
Mir gehen da die Argumente aus. Klar will ich nicht dazwischen gehen.

Wie seht ihr das ?
...Und jetzt fragst Du uns, was zu tun ist? Langsam gehen mir hier die Argumente aus. Wie, jetzt entschuldige bitte diese Ausdrucksweise, dumm können Frauen eigentlich sein, dass sie sich soetwas gefallen lassen? Oder besser noch, wie bedürftig müssen sie sein, nur um nicht alleine zu sein, oder einen, nochmal sorry, solchen Kerl zu haben?
Schmeiß ihn hochkant raus. Mehr gibt es von meiner Seite aus nicht zu sagen. Alles Gute!
 
  • #8
Warum tust du dir das an? Wieso lässt du so einen Schmarotzer mit miesem Charakter überhaupt bei dir einziehen?

Wirf ihn raus und frag dich, warum du dich so behandeln lässt.
 
  • #9
Also ehrlich, du würdest mir auch ziemlich auf die Nerven gehen. Ich sage dir auch, warum:

Dein Partner hat recht, wenn er sagt, du bist nur negativ. Das muss er ja so empfinden, wenn du nur redest aber keine Taten folgen. Love it, change it oder leave it. Ganz einfach eigentlich. Ich kann mir schon vorstellen, dass du den ganzen Tag an ihm rummeckerst, an ihm, seiner Lebensweise, daran, wie er dich ausnutzt, etc. Versteh mich bitte nicht falsch, er hat hat ein absolut schlechtes Verhalten. Aber du meckerst und tust gar nix. Schmeiß den raus! Der nimmt dich nicht ernst!

Aber jetzt kommen die Kernfragen:

Wieso meckerst du nur und unternimmst nichts? Wieso setzt du ihn nicht vor die Tür? Wieso ziehst du keine Konsequenzen, sondern lässt dir das alles bieten? Was willst du mit einem Typen, der dich ausnutzt, anschreit, abwertet und der keinerlei Einkommen hat? Dieser Typ ist deiner Beschreibung nach ein absoluter Minderleister, ein Klotz am Bein unserer Gesellschaft. Wieso denkst du da überhaupt noch eine Sekunde länger drüber nach, was hier zu tun ist? Wieso willst du mit diesem unfähigen Mann auch noch diskutieren und argumentieren? Du bist dem doch haushoch überlegen, entwicklungstechnisch!? Wieso willst du einen Menschen wie ihn überhaupt in deinem Leben haben, teilst Wohnung und Privatleben mit ihm? Der soll erstmal in der alten Familie aufräumen, mit Ex und Sohn klarkommen und sein minderwertiges Leben in Ordnung bringen. Ohne dich.

Zeig ihm, wo die Tür ist, mach diese hinter ihm zu, atme tief durch, lüfte ordentlich, kehre mal, und dann freu dich, dass dieser Kelch an dir vorbeigegangen ist. Dieser Mensch hält dich in deiner persönlichen Entwicklung total auf. Suche dir einen anderen Mann. Viel schlimmer als jetzt kann es nicht mehr kommen, hier fehlt nur noch, dass er dich schlägt.

Ach so, da fällt mir ein, wieso mit diesem Verlierer sich Kinder anschaffen? Was stimmt denn mit dir nicht? Sieh zu dass du ganz doll sichere Verhütungsmethoden bei ihm anwendest und mach mit dem bloß nicht absichtlich ein Kind!

Das mit der Fehlgeburt tut mir dennoch leid für dich. Ich hoffe, du kannst das verarbeiten.
 
  • #10
Himmel hilf, ich verstehe echt nicht, wieso sich eine erwachsene Frau so einen Mann antut!
Er sagte auch, er arbeitet aus gesundheitlichen Gruenden nicht. Als ich ihn traf, hatte er keinerlei Einkommen - was sich auf meinen eigenen Kontostand extrem schnell ausgewirkt hat.
Wieso zahlst du von Anfang an für einen neuen Partner? Wenn er nicht arbeiten kann, hat er ja wohl Anrecht auf staatliche Leistungen? Lass mich raten: Die gesundheitlichen Gründe hat er selber diagnostiziert?

Er macht mich runter, beleidigt mich, spricht mich mit den Namen der Ex an (und meinte, da wir beide so schlimm sind, sei es klar, dass er mich aus Versehen auch mal mit ihrem Namen anspricht).
Ich würde dich gerne wachrütteln, damit du aufhörst, dich so behandeln zu lassen! Niemand hat das Recht, dich runterzumachen.

Ich hab den Eindruck, dass mich beide, die Ex und er komplett ausnutzen.
Bei der Ex sehe ich das jetzt nicht so. Aber er nutzt dich auf jeden Fall aus.

Auf einmal geht er jeden Tag in die Wohnung der Ex um dort auf seinen Sohn aufzupassen. Auf einmal stellt er mir Forderungen, dass ich ihm helfen soll, seinen Sohn zu erziehen. Dass er den Sohn mit in meine Wohnung bringen will.
Grundsätzlich finde ich es gut, dass er regelmässig auf seinen Sohn aufpasst, wenn er ja schon nicht arbeitet. Aber es ist nicht dein Sohn, deshalb hat er gar nichts von dir zu fordern. Ob du den Jungen in deiner Wohnung willst, entscheidest du selber.

Er will ein Kind mit mir und dazu braucht er mich positiv und stark und ruhig.
Mein herzliches Beileid zur Fehlgeburt. Das muss besonders hart sein, wenn dann nicht mal der Partner für einen da ist. Aber bitte bitte bekomme von diesem Mann kein Kind! Das wird die reinste Katastrophe. Dieser Mann kriegt nichts auf die Reihe und lässt seinen Frust komplett an dir aus. Das wird auch mit Kind nicht besser. Alles würde an dir hängen bleiben, und dein Selbstwertgefühl ist jetzt schon im Keller.

Ich darf ihm nicht verbieten, jeden Tag seinen Sohn zu sehen.
Natürlich kannst du ihm das nicht verbieten. Allerdings würde ich von meinem Partner verlangen, dass er arbeitet und auch für Einkommen sorgt, statt sich von mir durchfüttern zu lassen. Die Kinderbetreuung ist für den doch nur eine Ausrede, damit er nichts tun muss.

Bitte verlass diesen Mann. Diese Beziehung ist Gift für dich, das merkst du doch wohl selber. Er ist nur mit dir zusammen, weil du dir alles gefallen lässt.
 
  • #11
Liebe FS,

schon wieder ein Post, der mich SPRACHLOS macht!

Wie kannst du dir das alles gefallen lassen? Wieso planst du mit diesem Mann auch noch eine Familie zu gründen? Wie soll das bitte funktionieren?

Bitte, schmeiße diesen Typen raus aus deiner Wohnung und deinem Leben. Ich bin sonst nicht so wie gewisse andere Foristen, die immer nur zur Trennung raten, im Gegenteil. Aber in deinem Fall ist es doch eindeutig. Der Mann lebt auf deine Kosten, ist zu faul zum Arbeiten. (Männer, die nicht arbeiten, sind bei mir persönlich sofort raus, kommen nicht als Partner in Frage. ) Als wäre das nicht schlimm genug, macht er dich auch noch runter, ist lieblos, steht dir nicht mal nach deiner Fehlgeburt bei.

Trenne dich von ihm!
 
  • #12
Ich sehe das so, dass du schon von Anfang an ALLE Infos über ihn hattest, um möglichst schell und möglichst weit weg zu laufen. Ich nehme an, du bist Ausländerin, womöglich Russin, da ich eine bin, weiss ich, wie leidensfähig unsere Frauen sind, habe alles selber hinter mir. Dein Freund ist ein Schmarotzer hoch drei und klassischer Versager mit allem, was dazu gehört.Nur, WARUM um Gottes Willen machst DU das alles mit???
 
  • #13
Mir gehen da die Argumente aus. Klar will ich nicht dazwischen gehen.
Wie seht ihr das ?
Ich werde wütend, wenn ich ein solcher Beitrag lese, von einer Frau die 40 Jahre alt ist, mein Kopf schütteln! Du lässt dich ausnehmen wie ein Huhn und hast ausschließlich Helfersyndrom. Warum lässt du das alles mit dir geschehen, hast du kein bisschen Selbstwert? Du solltest dir professionelle Hilfe holen. Meine Antwort: schmeiß ihn heute noch raus, trenne dich mit Blockierung. Ende der Fahnenstange.
 
  • #14
Liebe AlinaCarina,
was du schilderst hört sich für mich sehr schlimm an. Ich würde diese Beziehung an deiner Stelle beenden. Der gute Mann braucht dich zur Finanzierung seines Lebens. Willst du so jemanden wirklich als Vater für ein Kind? Lass ihn ziehen.
Hast du selber schon Kinder oder siehst du ihn als die letzte Chance auf ein eigenes Kind? Wie soll euer Leben finanziert werden, wenn ein Kind da ist?
Du gehst arbeiten und er kümmert sich um zwei Kinder? Dann wird er erst recht keine Zeit zum arbeiten haben.
Ich kann dir nur sagen, schmeiß ihn schnellst möglich raus aus deiner Wohnung und deinem Leben . Für mich klingt es so, als will er ein Kind, um dich an ihn zu ketten. Lass es für dich und deine Seele sein. Niemand muss sich so behandeln lassen.
 
  • #15
Der Verlust eines Kindes ist schwer zu verkraften. Du brauchst emotionale Unterstützung und Rückhalt in dieser schwierigen Situation und der Mann, der für dich da sein sollte, macht dich runter. Du wirst es momentan nicht sehen können, aber es ist ein Glück für dich, an diesen Mann nicht durch ein gemeinsames Kind gebunden zu sein. Mach es wie seine Ex, schmeiß ihn raus.
 
  • #16
Wir können dir selbstverständlich helfen:
1. Wechsle sofort das Türschloß aus. Wenn er mal wieder weg ist.
2. Drucke deine gesamte Fragestellung aus und nimm sie mit zur Therapeutin! Denn es ist dir immerhin gelungen, sie Situation umfassend zu beschreiben.

Es liegt in jedem Fall an dir selber. Man muss dich vor dir selber schützen!
Es bringt auch nichts, wenn du erwartest, dass du kranke verhaltensgestörte Menschen oder streunende Gauner an dein 'Grundstück' binden und erziehen willst. Im Gegenteil man (= Du) muss deine Co-Abhängigkeit heilen.
Eine Fehlgeburt ist schlimm.
Aber schlimmer wäre gewesen, ein Kind in eurer Situation.
Ja - bitte respektiere es: Es war ein großer Segen, dass jenes Kind nicht gekommen ist! Gott macht ja keine Fehler, gell!

Bitte geh zu echten Beratungs-Stellen: Dafür war dieser Thread gut!
 
  • #17
Sorry, mir gehen da auch die Argumente aus, denn ich komme mir vor wie bei Hartz IV TV, wie konntest du dich denn nur mit so einer Flasche einlassen? Bei so einem Mann rennt man und geht nicht hin . Offensichtlich ziehst du Gewinn daraus , ausgenutzt zu werden. Da gibt es keinen Rat.
 
  • #18
Liebe AlinaKarina,

ich vermute, du kennst die Antwort auf deine Frage selbst, magst sie vielleicht nur noch nicht selbst aussprechen: Trenn Dich, beende jeden Kontakt zu diesem Menshen und seinem Umfeld, entsorge ihn vollständig aus deinem Leben und mach dich auf die Suche nach einem echten Partner

Viel Erfolg und liebe Grüße
Raccoon
 
  • #19
Liebe FS,

du hast dir einen üblen Schmarotzer geangelt, so sehe ich das.
Angeblich kann er aus gesundheitlichen Gründen nicht arbeiten gehen, aha. Hat er dir die Gründe genannt? Hast du ärztliche Bescheinigung gesehen? Hat er regelmäßige Arztbesuche?
Sorry, aber ohne das glaube ich ihm nicht. Klingt eher nach Ausreden: mal hier oder da ein Problemchen, was ihn angeblich am Arbeiten hindert.
Wovon lebt er? Bekommt er ALG II oder Erwerbsminderungsrente? Etwa nicht? Wieso finanzierst du ihn komplett? Ok, ALG II würde auf dein Einkommen angerechnet, aber wenn es ihm gesundheitlich angeblich so schlecht geht, hat er Anspruch auf Erwerbsminderungsrente.

Aber es ist ja so viel einfacher, sich von seiner Partnerin finanzieren zu lassen, unrealistische Träume zu haben und in den Tag hineinzuleben.
Er erzählt viel, aber mehr als heiße Luft ist nicht dahinter. Hast du die Kabinen mal gesehen? Ist es aus deiner Sicht realistisch, dass man die vermieten kann? Kurzzeit oder Langzeitvermietung? Für mich hört dich das eher nach unrealistischen Planungen eines Mannes an, der nie gelernt hat selbständig und wirtschaftlich zu denken und zu arbeiten. Du kannst davon ausgehen, dass er seine Versprechungen NIE realisieren wird.

Nachdem du ihm anfangs geholfen hast und er dir dankbar war, kommt jetzt sein wahres nörgelndes Ich durch. Was meinst du, warum seine Ex froh ist, ihn los zu sein? Du weißt es ja eigentlich schon: genau wegen dieser unmöglichen Art. Sie nutzt dich nicht aus, ER tut es.

Gibt es schöne Seiten an eurer Beziehung? Ich lese davon nichts. Mit 40 bist du noch zu jung um dir den Rest deines Lebens einen nörgelnden, unfähigen, dich runterziehenden Klotz ans Bein zu binden. Klare Worte: trenne dich von diesem Schmarotzer. Setz ihm vor die Tür.
Mein Beileid für die Fehlgeburt und traurig für das Leben, das nicht leben durfte. Auf der anderen Seite besser für dich, denn sonst würdest du ihn nie wieder los. Du siehst es ja bei seiner Ex. Plane bloß nicht das nächste Kind mit diesem unsensiblen Klotz.

W33
 
  • #20
Nenn dich bitte nur eben einzigen Grund, warum Du das mitmachst?!

Und dann suche Dir bitte psychologische Unterstützung - erstmal zur Verarbeitung der Fehlgeburt, und dann, um an Deinem Selbstwert zu arbeiten. Dringend.

Was würdest Du Deiner besten Freundin raten?

Dir viel Kraft,
W,49
 
  • #21
Liebe FS,
ich frage mich, ob Du noch ganz fit im Kopf bist, sowas mitzumachen und mit so einer Pfeife noch ein Kind in die Welt setzen zu wollen.
Beende die Beziehung und schmeiß' ihn raus, wenn Dich sein Verhalten stört - ganz einfach. Und zwar, bevor Du erneut schwanger bist. Dieser Mann wird Dich nie von was entlasten oder bei irgendwas unterstützen.

Du schreibst kein einziges positives Wort über ihn, nur Negatives. Das ist Deine Sicht auf ihn. Du bist also in keinem inneren Konflikt, weil er tolle Eigenschaften und leider auch ein paar negative hat.
Der einzige Grund, warum Du mit ihm zusammen bist ist: Du willst unbedingt ein Kind und hast keinen anderen gefunden, der das mitmacht.
Gleichzeitig hast Du den Kopf voller Flausen, dass der Vollversager Dich unterstützen soll und ein wirtschaftlicher Uberflieger werden soll, indem er aus Familieneigentum was macht. Dann willst Du davon profitieren.
Leider ist nicht erkennbar, dass aus Deinen Träumen was wird, denn trotz allem Druck, den Du ihm machst, kommt er nicht aus dem Quark.

Komm' mal in der Realität an: der Mann ist 50, der hat bisher nichts auf die Reihe bekommen als auf Kosten von Frauen zu leben und das wird für den Rest seines Lebens so bleiben.
Seine Ex hat das erkannt und ist froh, ihn an Dich abgeschoben zu haben. Nun kannst Du ihn ernähren. Weil er keinen Kindsunterhalt leistet, nutzt sie ihn zurecht als Babysitter, damit sie arbeiten und für sich und das Kind den Lebensunterhalt verdienen kann.

Ja, er verwechselt Dich mit der Ex, weil ihr euch für ihn sehr ähnlich seid: Du arbeitest Dich an den gleichen Themen ab wie die Ex. Sie hat erkannt, dass sie aus einem Mehlsack kein Rennpferd machen kann und das Elend mit ihm beendet.
Wann erkennst Du das? Hoffentlich bevor Deine Rücklagen von ihm komplett aufgebraucht wurden. Du brauchst keine Unterstützung von ihm und Du wirst keine bekommen. Gibt Deine Träume auf, die Du an ihn pappst - mit ihm sind sie nicht umsetzbar.
Und vergiss', dass Du mit 40 Unterstützung durch einen Mann brauchst und bekommst. Du hast ohne ihn vermutlich gut gelebt und wenn er weg ist, wird es besser sein als mit ihm.
 
  • #22
Er macht mich runter, beleidigt mich, spricht mich mit den Namen der Ex an (und meinte, da wir beide so schlimm sind, sei es klar, dass er mich aus Versehen auch mal mit ihrem Namen anspricht).
Ziemlich erniedrigend für dich ... findest du nicht?
Oh je, lass dich bloß nicht darauf ein - damit würden alle deine Probleme um einiges verschärft.
Er hatte einen grossen Plan, auf einem Grundstueck seiner Famlie kleine Kabinen zu vermieten.
Fast genauso riskant, wie ein Kind mit ihm, falls du finanziell in dieses Projekt eingebunden bist ...
Das kann ich nachvollziehen. Wobei du ein Argument für dich stehen lassen (und durchziehen) solltest: Dass du nämlich von diesem Mann überhaupt nichts erwarten kannst! Dass er dich an keine Stelle je unterstützen würde oder gar hinter dir steht. Von Liebe zu dir - keine Spur. Du bist für ihn einfach nur praktisch, denn du kümmerst dich um die Finanzen, um eine Bleibe, sein Wohl und Wehe ...

Wenn du das nicht begreifst (und daraus deine Konsequenzen ziehst), ist dir leider nicht zu helfen. Dann lass dich weiterhin als Putzlappen behandeln ...
 
  • #23
Meinst Du das ernst?
Was hält dich bei diesen Mann? Es ist leider eindeutig, dass die trennung das einzig rationale und gesunde ist. ich kann nichts positives an dieser Bekanntschaft erkennen, nur negatives.
Er nutzt dich aus, finanziell und emotional. Danach schreit er dich noch an und du kannst dir sicher sein, er wird immer einen Fehler bei dir finden.
Die einzige Frage ist nun: wieso hast du das nötig?
 
  • #24
Ich sehe das so.
Am liebsten würde ich dich auch mal anschreien und dir am Kopf fassen.
Aber da bringt ja nicht so viel, deshalb überlasse ich es den anderen hier dir den Kopf zu waschen. Und das mit 40 Jahren.
Hier gibt es einige die schaffen es dennoch sich in dich hinein zu fühlen.
Ich kann das leider nicht.
Mich machen solche Beiträge wie deiner nur wütend.

m47
 
  • #25
Was genau findest du an ihm gut ?
Er ist viel älter als du, ein Gammler und Schmarotzer und behandelt seine Ex ebenso schlecht wie dich.
Ist er sehr attraktiv oder sexuell zufriedenstellend ?

Trenne dich einfach jetzt gleich von ihm. Es kann allerdings gut sein, dass er einfach nicht auszieht, denn dann müßte er ja erst mal eine neue Dumme finden, bei der er einziehen kann.
Seine Ex hatte sicher drei Kreuze geschlagen, als er endlich dich hatte.
( Mein Ex ist auch einfach nicht ausgezogen. Ich bin dann ausgezogen, ab da war der Kühlschrank leer, um genau zu sein, gab es keinen Kühlschrank mehr, und die Heizung war abgestellt. Dann ging es plötzlich schnell. )

Ich tippe, hier kommt gleich der Post Nr. 2, der wie in jedem klassischen Zurückruderthread enthält, dass der Mann eigentlich ein ganz Lieber sei.
Du wirst dich also nicht trennen, aber dann BITTE bekomme wenigstens kein Kind mit ihm, heirate ihn nicht und bürge nicht für einen Kredit für seine manische Geschäftsidee.
Denn dass er auch da nicht arbeiten wird, siehst du ja jetzt schon.
Trenne dich...ok ich wiederhole mich, aber man kann es gar nicht oft genug sagen.

@alle: Interesse an einem kleinen Update bezüglich meines Ex ?
Er hat eine neue Freundin und die scheint nett und normal zu sein. Hat sogar eine Eigentumswohnung und eine Vollzeitstelle in einem Brotberuf.
Meine Tochter sagt, sie wisse gar nicht, was sie von ihrem Vater will.
Die Frau hat sie nach Hause ( zu mir ) gefahren und da sprachen sie dann länger unter vier Augen und sie überlegte ernsthaft, die Frau vor ihrem Vater zu warnen, wollte ihm dann aber nicht in den Rücken fallen.
Nun hoffe ich, dass sie irgendwann heiraten, dann wäre meine Tochter aus ihren Unterhaltspflichten raus, aber der Frau kann ich es nicht wünschen.
Ich denke, sie ist nicht so doof wie ich es war ( und du liebe FS bist ). Mein Ex kann sich die Wohnung nicht mehr leisten, weil seine Ex weg ist und ab jetzt nicht mehr bezahlt. Er wird bald auf der Straße stehen, denn er hat ja nix. Die neue sagt, sie habe schon überlegt, ob er bei ihr einziehen kann, aber sie kennen sich ja erst sechs Monate und das sei ihr zu früh. Immerhin ! Mein Ex kann nämlich sehr charmant betteln.

w 51
 
  • #26
Warum tust Du Dir das an?

Du bist mit einem Psycho & Versager zusammen, trenne Dich konsequent!

m, 39
 
  • #27
Jetzt, wo er von er Ex weg ist, hab ich den Eindruck dass ich auf einmal alles das bin, was die Ex war. Er macht mich runter, beleidigt mich, spricht mich mit den Namen der Ex an (und meinte, da wir beide so schlimm sind, sei es klar, dass er mich aus Versehen auch mal mit ihrem Namen anspricht).
Oje. Weiter hab ich gar nicht mehr gelesen. Du solltest Dir eine einfache Frage stellen: warum tust Du Dir so einen Partner an?

Alles Gute,
M 51
 
  • #28
Ganz ehrlich, ich frage mich was ich im Leben falsch gemacht habe. Ich hätte auch gern so einen gutmütigen Trottel (sorry!) wie dich, den ich ausnutzen kann, der mich finanziert, der meinen ganzen Kram erledigt und den ich dann zusätzlich noch demütigen und anschreien kann. Kennst du zufällig ein männliches Pendant zu dir, den du bitte an mich weiterleiten kannst?
Mal ehrlich, jag diesen Nichtsnutz zum Teufel! Was willst du mit dem? Von so einer schamlosen Existenz auch noch ein Kind? Nimm die Beine in die Hand und such dir einen guten Mann, der Vater deines Kindes werden soll, du hast eh nicht mehr allzu viel Zeit!
 
  • #29
Liebe FS, warum zum Teufel bist Du mit ihm zusammen? Er ist ein parasitärer Nichtsnutz, und das wird niemals besser mit ihm. Schmeiß ihn raus - so wie seine Ex das gemacht hat - und freu Dich über eine freies schönes Leben. Worauf wartest Du noch? Was Du machst, ist selbstschädigendes Verhalten. Es gibt dafür keine Rechtfertigung in der Welt. Es lebt sich besser ohne Mann als mit einem parasitären Nichtsnutz, das kann ich Dir aus Erfahrung sagen. Der nächste Mann kommt schon von selbst. Schließ die Sache einfach ab.
 
  • #30
Er macht mich runter, beleidigt mich, spricht mich mit den Namen der Ex an.
(...)
Auf einmal stellt er mir Forderungen, dass ich ihm helfen soll, seinen Sohn zu erziehen.
(...)
Er ist froh, bei mir zu wohnen und noch immer seinen Sohn sehen zu koennen. OHNE arbeiten zu gehen, ein Einkommen zu beschaffen fuer seinen Sohn, ihn selbst und mich zu unterstuetzen.
(..)
Ich hatte selbst auch eine Fehlgeburt vor 3 Monaten, was mir unglaublich weh in der Seele tut. Er meinte nur, er kanns nicht mehr hoeren. Er will ein Kind mit mir und dazu braucht er mich positiv und stark und ruhig.
(..)
Er schiebt alles auf mich ab.
(..)
Wenn ich was sage, schreit er mich an, ich solle nicht eifersuechtig sein(...)
Liebe FS,

nimm deine Beine in die Hand und lauf so schnell weg, wie du kannst, bzw. trenn dich so schnell du kannst!

Alles Gute!