A

AnLi_89

  • #1

Mein Freund will nicht mit mir schlafen wenn meine Tochter da ist. Was soll ich tun?

Hallo!
Ich bin mit dem Vater meiner Tochter, die mittlerweile 5 Jahre alt ist, seid 3 Jahren getrennt. Mit meinem jetzigen Freund bin ich 2 Jahre zusammen und auch sehr glücklich. Das einzige Problem ist das er nicht mit mir schlafen will wenn meine Tochter da ist. Selbst nicht wenn sie schläft! Und sie ist nicht so ein Kind was einfach ins Schlafzimmer platzt. Das macht sie nie. Deswegen kann ich das einfach nicht nachvollziehen. Meine Tochter ist aber fast jedes Wochenende bei ihrem Vater, also haben wir trotzdem regelmäßig Sex. Aber manchmal hat man ja auch mal unter der Woche Lust und will nicht aufs Wochenende warten. Einmal ist es bis jetzt vorgekommen das wir morgens Sex hatten als sie da war. Das wars aber auch und er sagt mir immer wieder das er das nicht möchte wenn meine Tochter da ist! Es sei ihm unangenehm. Was kann ich tun das sich das ändert? Vorallem was ist wenn meine Tochter mal 2 Wochen am Stück bei mir bzw. uns (wir wohnen ja zusammen) wäre? Soll ich dann immer warten? Oder sie kurz zur Oma schicken? Das ist doch voll der Abturner. Ich würde mich freuen Tipps von euch zu bekommen oder vielleicht sogar jemanden der sowas schon mal erlebt hat?!
Liebe Grüße
 
  • #2
Ich kann deinen Freund verstehen. Selbst wenn du dir sicher bist, das deine Tochter nicht einfach reinplatzen würde, das Gefühl, dass es dennoch passieren könnte, ist im Kopf und dämpft die Lust.
Ist es denn so schlimm, einfach mal auf Sex zu verzichten, wenn deine Tochter da ist?
Ihr könnt doch alles nachholen ;)
 
G

Gast

  • #3
Ich kann ihn nicht verstehen, finde es sogar ziemlich übertrieben. Im Zweifelsfall einfach mal die Tür abschließen. Oder stönst du so laut, dass deine Tochter davon wach wird?

Ich hatte eine Mutter von drei Kindern und wir hatten wirklich viel Sex. Die Jüngste verstand davon noch nicht viel und die Älteren wussten sicherlich, dass wir uns im Bett nicht nur gegenseitig vorlesen. Da gab es gerne mal ein "Mittagsschläfchen" und so gut wie jeden Abend Sex. Bestimmt haben die Kinder irgendwann mal was gehört, das bleibt nicht aus, aber das war kein Problem.

Viel schlimmer als Eltern, die gerne Sex haben sind, wie ich finde jene, die daraus ein riesen Geheimnis machen, über welches man am besten nie spricht. So bin ich nämlich aufgewachsen. Es dauerte 'ne ganze Weile, bis ich wirklich verstanden hatte, dass Sex das natürlichste der Welt und wunderschön ist. Meine Eltern hatten mir eher vermittelt, dass das etwas ist, was anständige Leute nicht machen, so wurde es zwar nicht konkret formuliert, aber im Grunde so gelebt.
 
A

AnLi_89

  • #4
Also zu Zwerz: natürlich kann Man mal verzichten. Aber Sie bekommt ja nix mit und was wäre wenn der Vater keinen Kontakt hätte! Hätten wir dann nie Sex? Vorallem geht es ja um die Spontanität!

Zu Gast: danke für die lange Antwort! Ich gebe natürlich Laute von mir, aber nicht so das jemand davon wach würde. Vorallem kann ich mich auch beherrschen in der Hinsicht! Ich verstehe das einfach nicht :(
 
  • #5
Warum nicht die Tür abschließen?

Paare mit Kindern müssten ja komplett auf Sex verzichten, wenn er nur dann stattfinden könnte, wenn die Kleinen nicht da sind - jahrelang!

Also, irgend etwas stimmt da nicht...
 
G

Gast

  • #6
(Gast2)
Ist er auch sonst etwas unlocker in solchen Sachen? Ich habe z.B. einen Kumpel, der nicht in der Öffentlichkeit küssen will, das ist ihm peinlich. Vielleicht geht es in diese Richtung, dann wird es vermutlich schwer, ihn da zu ändern.

Ansonsten kommt es auch darauf an, wie die räumliche Situation ist, bei mir war es ein Haus, nicht riesengroß, aber doch Platz genug, in einer kleinen Wohnung mit dünnen Wänden ist es vielleicht noch was anderes. Aber ich wäre nie auf die Idee gekommen, auf Sex zu verzichten ;-) Eher hätten wir Musik aufgedreht oder so.
 
A

AnLi_89

  • #7
Wir haben keinen Schlüssel in der neuen Wohnung. Allerdings gabs aber einen in der alten Wohnung. Und da wollte er das trotzdem nicht! :( und als wir das eine mal morgens Sex hatten als meine Tochter da war hat es ja auch geklappt. Aber danach wurde direkt gesagt: das war eine Ausnahme. Und ja das sehe ich auch so. Dann gäbe es ja kaum noch Sex auf dieser Welt wenn alle so wären. Davon mal abgesehen: neben meiner Tochter könnte Nachts ne Bombe platzen. Die schläft so einen Tiefschlaf :/
 
  • #8
Hallo FS

Ich kann deinen Freund sehr gut verstehen.

Dich eher weniger. Wenn doch sonst alles stimmt und ihr auch Regelmässigen Sex habt dann finde ich deinen Anspruch das das auch noch Perfekt sein soll übertrieben.

Männern wird oft mangelnde emphatie vorgeworfen.

Ihm einfach unwohl dabei..

Zeig auch Du Emphatie ihr da zu verstehen.
 
  • #9
Das es dann keinen Sex mehr gäbe auf dieser Welt, ist wohl etwas übertrieben.
Aber wenn dein Freund doch deine Tochter akzeptiert, sich um sie kümmert und sie mag, kannst du ihm denn da nicht ein wenig entgegen kommen?
Gibt es denn noch andere Dinge, bei denen du wegen ihm zurück stecken musst?
 
G

Gast

  • #10
Also ich habe als Kind IMMER mitbekommen, wenn meine Eltern Sex hatten. Sorry, das hört man einfach. In eurer Ekstase werdet ihr Kleinstgeräusche nicht wahrnehmen, so wie ein Ausenstehender. Außerdem verlangst du zu viel! Du bist eine junge Mutti und dein Kerl ist auch noch sehr jung und hat keine Kinder. Wie soll ein kinderloserer Mensch bitte sehr mit dieser Situation umgehen, in die er nie reingewachsen ist? Ich könnte das auch nicht. Mir wäre es unangenehm und mir würde alle Lust vergehen, wenn ein Kind in der Wohnung ist.
 
G

Gast

  • #11
Naja, ein Kind in der Wohnung bedeutet, man muss leise sein, man muss sich einschränken aufs Bett und kann nicht mal im Bad oder in der Küche Sex haben und man kann nicht nackt durch die Wohnung laufen. Das wäre für mich auch ein Abtörner. Wer hat schon jahrelang Lust auf die 08/15 Nummer im Bett?
 
G

Gast

  • #12
A

AnLi_89

  • #13
Eigentlich muss ich bei sonst nichts zurück stecken! Es ist ja auch die ganze Zeit okay für mich gewesen. Aber mittlerweile stört mich die Unspontanität. Man muss ja nicht jeden Tag dann Sex haben. Aber wenn man mal ganz doll Lust hat wieso dann aufs Wochenende warten? Selbst wenn es nur 1 Mal im Monat vorkommt. Aber es beruhigt mich ja schonmal das manche meinen Freund verstehen. Dann liegt das Problem ja wohl wirklich bei mir!

Und zu Gast2: naja so richtig rumknutschen in der Öffentlichkeit da steht er auch nicht so drauf! Er ist da schon eher der zurück haltende Typ. Da bin ich eigentlich genau das Gegenteil. Das kann ich aber leichter akzeptieren.

Vielleicht legt sich dieses Problem ja von selbst mit den Jahren?
 
M

Mooseba

  • #14
Also zu Zwerz: natürlich kann Man mal verzichten. Aber Sie bekommt ja nix mit und was wäre wenn der Vater keinen Kontakt hätte! Hätten wir dann nie Sex? Vorallem geht es ja um die Spontanität!

Zu Gast: danke für die lange Antwort! Ich gebe natürlich Laute von mir, aber nicht so das jemand davon wach würde. Vorallem kann ich mich auch beherrschen in der Hinsicht! Ich verstehe das einfach nicht :(
Spontanität? Sorry, aber irgendwann sollte man so erwachsen sein, um zu begreifen, dass diese Zeiten vorbei sind. Dann hättest du dir kein Kind anschaffen sollen, wenn für dich Sex wie vor zehn Jahren jetzt noch so wichtig ist. Bei manchen Fragen kann man nur den Kopf schütteln.
 
  • #15
Das ist schwierig, wenn einer keine Kinder hat. Mir würde es wie Deinem Freund gehen, dass ich mich zumindest eingeschränkt fühlen würde wegen der Lautstärke. Das ist leider bei manchen einfach so, egal was der andere sagt. Sobald irgendwer mit im Haus ist, fühlen sich manche nicht mehr frei, weil jederzeit jemand stören könnte. Und selbst wenn ihr abschließt, müsstest Du ja trotzdem aufstehen, wenn Deine Tochter an der Tür ist, weil sie einen Alptraum hatte.
Nimm es doch einfach hin, so schlimm ist das doch nicht. Und wie schon jemand schrieb - spontan ist doch sowieso nichts, wenn Du eh darauf warten musst, bis Deine Tochter eingeschlafen ist und immer im Schlafzimmer sein musst.
Vorallem was ist wenn meine Tochter mal 2 Wochen am Stück bei mir bzw. uns (wir wohnen ja zusammen) wäre? Soll ich dann immer warten?
Dann könnte ja einer dem anderen Freude bereiten bzw. er Dir, wenn er sich nicht fallen lassen kann. Da hat er halt mal keinen Orgasmus an dem Abend, aber Du einen. Es muss ja nicht immer Beischlaf sein.
 
G

Gast

  • #16
Und zu Gast2: naja so richtig rumknutschen in der Öffentlichkeit da steht er auch nicht so drauf! Er ist da schon eher der zurück haltende Typ. Da bin ich eigentlich genau das Gegenteil. Das kann ich aber leichter akzeptieren.

Vielleicht legt sich dieses Problem ja von selbst mit den Jahren?

Und wieder Gast2

Es ist eine Typfrage, und die Wandlung ist möglich, aber nicht unbedingt wahrscheinlich bzw. wenn, dann geschieht das am ehesten in jungen Jahren, bei mir war das so, ich war in meiner Jugend schüchtern, um nicht zu sagen verklemmt, aber ich hatte das Glück, durch die richtigen Freunde und Erlebnisse aus mir heraus zu kommen und zu merken, dass ich mehr kann.

Ein gutes Beispiel ist immer die Tanzfläche in einem Club oder auf einer Party etc.: Mancher steht unauffällig in der Ecke, nippt an seinem Glas und wippt etwas mit und andere Tanzen wild, spacken ab, wie das zu neudeutsch heißt und kümmern sich nicht darum, ob sie dabei gut aussehen und was andere denken, sie haben einfach Spaß.

Dein Freund scheint mir eher der Bravere zu sein, der nicht richtig abschalten kann und sich immer Gedanken macht, was die anderen wohl sagen. Letztendlich musst du wissen, ob das Gesamtpaket für dich passt.

Ich habe da, wie vorher schon erwähnt gewisse Erfahrungen und es war soweit alles cool, wir haben auch im Wohnzimmer auf der Couch unter der Decke unseren Spaß gehabt, dort eher sanft, wenn die Kinder in der Nähe waren, aber auch das war machbar. Und mal ehrlich, selbst wenn im Extremfall das Kind ins Schlafzimmer reinplatzt, klar, das kommt vor, eine Freundin erzählte mir das kürzlich. Sie hat ihrer Tochter dann später erzählt, wie das läuft mit Mann und Frau, dass, wenn sie sich ganz doll lieb haben, sie sich eben körperlich sehr nahe sind. Natürlich in Kind gerechter Sprache. Sex ist etwas natürliches und Verklemmtheit kommt erst später, Kinder kommen damit klar, wenn es richtig erklärt wird.
 
  • #17
"Vielleicht legt sich dieses Problem ja von selbst mit den Jahren?"

Ist das denn wirklich ein Problem?

In einer Beziehung gilt auch gegenseitige Rücksichtnahme.
Dein Freund hat sich in eine Frau verliebt, welche ein Kind hat.
Da ist seinerseits in einigen Dingen Rücksichtnahme gefordert, welche er sicher auch gerne gibt, weil er dich/euch liebt.
Mach kein großes Thema wegen dieser Geschichte.
Ein Problem ist es, wenn er selten bis gar keinen Sex mehr will.
 
M

Mooseba

  • #18
Vielleicht könnte man der Tochter auch mal erklären, dass das Schlafzimmer Tabuzone ist, solange er da ist. Und wenn wirklich etwas wichtiges ist, kann immer noch angeklopft statt reingeplatzt werden. Aber das darf man ja den Kindern heutzutage nicht mehr zumuten.
 
G

Gast

  • #19
Vielleicht könnte man der Tochter auch mal erklären, dass das Schlafzimmer Tabuzone ist, solange er da ist. Und wenn wirklich etwas wichtiges ist, kann immer noch angeklopft statt reingeplatzt werden. Aber das darf man ja den Kindern heutzutage nicht mehr zumuten.
Wenn das Kind 10 ist, aber nicht bei 5 Jahren. Außerdem wette ich, dass dem Mann das nichts bringt, weil er trotzdem unentspannt sein wird.
Liebe FS, Dein Freund hat keine Kinder. Von daher ist es für ihn eine besondere Situation.
Spontan lieben kann er Dich auch nicht, wenn Deine Tochter noch wach ist. Also ist das, was Du Spontaneität nennst, nur das, was in Deinem Zeitfenster stattfinden könnte. Das ist keine Kritik. Ich möchte nur drauf hinweisen, dass Du auch sehr eingeschränkt bist in Deiner Spontaneität und Dir vormachst, dass es nur wegen seines Verhaltens nicht spontan zu Sex kommt.
 
  • #20
Spontanität ist also eine Altersfrage Mooseba?

Ab wann sollte es dann "rum" sein? Wann ist man denn da Erwachsen`Mit 18? Mit 30 ) Mit 40?

Nein. Umso spontaner man im Alter noch bleibt umso fiter bleibt man..Auch beim Sex.

Aber Sex macht keinen Spass wenn man nicht im Kopf frei dafür ist..Egal ob es die Tochter und die Geräusche von draussen sind.

So ist das nun halt mal und gerade da zeigt sich Toleranz in der Partnerschaft.. Wenn also wie Du schreibst der "Rest" zwischen euch stimmt dann sollte es doch kein Problem sein darauf Rücksicht zu nehmen.
 
G

Gast

  • #21
Aber Sex macht keinen Spass wenn man nicht im Kopf frei dafür ist..Egal ob es die Tochter und die Geräusche von draussen sind.

So ist das nun halt mal und gerade da zeigt sich Toleranz in der Partnerschaft.. Wenn also wie Du schreibst der "Rest" zwischen euch stimmt dann sollte es doch kein Problem sein darauf Rücksicht zu nehmen.

Dem stimme ich zu. Aber man kann sich auch ein wenig auf Situationen einstellen, locker machen, Sex wird gerade dann gut, wenn man das drum herum vergisst und sich fallen lässt. Dazu kann man nicht immer erwarten, dass drum herum alles passt, dazu muss ich mich eben auch mal im Kopf frei machen.

Aber wenn du insgesamt doch glücklich bist, liebe FS, werdet ihr da wohl einen Weg finden. Oder es wird eher schlimmer, du als Frau mit viel Spaß am Leben merkst, dass er dir eben doch zu brav ist, das wird sich zeigen.
 
Top