G

Gast

  • #1

Mein Freund will nur selten Sex ... Liebt er mich nicht !?

Hallo ich (21) bin seit 4 Jahren mit meinem Freund (30) zusammen ... aber wir hatten noch nie in unserer Beziehung wirklich häufig Sex also noch nie täglich, als höchstes haben wir mal 5mal in einer Woche geschafft - mir ist das aber einfach zu wenig ... das knabbert echt an meinem Selbstbewusstsein frag mich immer ob das an mir liegt, dann kommen mir diese typischen Frauengedanken, bin ich zu dick bin ich nicht sexy genug !? aber eig find ich mich voll in Ordnung, bin doch noch jung und knackig ;-)
Ich bin auch echt experimentierfreudig, mache gern Neues und es hat sich von den 2 Partnern die ich vorher hatte auch noch keiner beschwert ;-) aber ich bin jetz auch nicht so erfahren ...
an Stress kann es auch nicht liegen ... selbst wenn wir mehrere Wochen im Urlaub sind haben wir nicht öfter als 3-4mal die Woche Sex ... dabei geb ich mein Bestes ... ich trage gern schöne Unterwäsche und Highheels für meinen Freund und mache mich immer hübsch zurecht ...
Mein Freund sagt mir auch immer, dass er mich liebt und mich schön findet aber irgendwie glaub ich ihm das nicht ... drüber geredet haben wir schon oft er sagt dann immer "Stress"!!
Was soll ich machen, ich hätte gerne öfter Sex, aber nicht mit iwem sondern mit ihm!!
Hat vielleicht jemand Tipps oder kennt ihr so Situationen !?

LG
 
G

Gast

  • #2
Oh, das kann ich voll verstehen. Ich bin Studentin, 23 Jahre jung und sehr knackig :) und wir haben 2 Mal täglich Sex, mein Sweetie und ich. Das mit jedem 2. Tag kann ich mir wirklich gar nicht vorstellen, das wäre bei meiner Lustbarkeit völlig unbefriedigend... Vielleicht braucht er mehr Vorspiel, lass mal deine Kreativität walten, geht mal zusammen in einen Loveshop, bezieh ihn mehr ein.
 
G

Gast

  • #3
Also ich finde das wirklich nicht zu wenig !! Natürlich hat jeder andere Bedürfnisse.
Aber dein Freund ist schon 30 Jahre während du grade 21 Jahre alt bist. In deinem Alter hat dein Freund bestimmt auch öfter Sex gehabt. Pass nur auf das du deinen Freund nicht überforderst !!!
Ich finde es toll wenn ihr nach den Jahren noch soviel Sex habt !!
Aus eigener Erfahrung kann ich dir sagen, es kann auch ganz anders laufen.

Ich beneide dich !!!!
 
  • #4
Ich würde an Deiner Stelle nochmals mit ihm reden. In Ich-Botschaften vermitteln, dass Deine Lust sehr ausgeprägt ist und Du gerne mehr Sex mit ihm hättest. Wenn er Dir dann allerdings unmißverständlich klarmacht, dass seine Libido nicht mehr hergebt und sonst für ihn alles stimmig ist, dann solltest Du es akzeptieren!
Ich nehme mal stark an, dass Du Dich nicht deswegen trennen würdest! Nerve den Mann übrigens auch nicht mit: "Liebst Du mich nicht/ bin ich zu dick..." Zu 99% hat seine geringer ausgeprägte Lust damit nichts zu tun. Drei bis Viermal die Woche Sex ist auch schon recht ordentlich! Respekt :)
 
G

Gast

  • #5
Danke erstmal für eure Antworten,
also ich finde das Sexleben mit meinem Freund schon befriedigend - aber könnte halt noch besser laufen, so 2mal täglich Sex muss ja nicht sein, aber so 5mal die Woche im Schnitt wäre schon cool ... ich frag mich halt echt oft warum, und zweifel dann an mir! Obwohl mein Freund mir ja sagt das er mich liebt und mich schön findet, trotzdem muss es ja nen Grund geben und an seine Standardantwort Stress glaub ich eben einfach nicht...
Ich würde aber niemals Schluss machen deswegen, ich liebe Ihn ja und der Sex ist eben echt geil deswegen hätte ich ja gerne mehr ...
Ich denke ich muss mit Ihm nochmal drüber reden, mir ist ja fast egal was er antwortet, solange es glaubwürdig und ehrlich gemeint ist, mich macht das halt auch total traurig, dass ich öfters an unserer Liebe zweifel...
wir unternehmen ja auch so sehr viel zusammen, ist ja nicht so als ob er kein Interesse an mir zeigt ... Vielleicht hat er ja echt nur weniger Lust auf Sex ... ich würde aber auch niemals wollen das er nnur aus liebe zu mir lustlos mit mir schläft, dann hab ich doch lieber selterner guten Sex als häufig Sex ohne Leidenschaft ...
 
  • #6
Ich denke ich muss mit Ihm nochmal drüber reden, mir ist ja fast egal was er antwortet, solange es glaubwürdig und ehrlich gemeint ist, mich macht das halt auch total traurig, dass ich öfters an unserer Liebe zweifel...
Wie gesagt: EINMAL ansprechen und dann aber auch wirklich nicht nörgeln, jammern oder quengeln... Damit würdest Du mehr zerstören als gewinnen!
 
G

Gast

  • #7
Jeden zweiten Tag ist doch absolut in Ordnung.
Die Liebe zu einem Menschen und der Drang nach Sex sind für mich zwei verschiedene Dinge.
Die entscheidende Frage ist doch, wie oft in der Woche hatte dein Freund mit seinen vorherigen Partnerinnen Sex.
 
G

Gast

  • #8
Verführe ihn doch einfach, jedes mal wenn du Lust hast.
 
G

Gast

  • #9
Liebe FS,

du bist sehr jung und solltest mal überlegen, ob dein zu viel Sex haben wollen, was mit Sucht nach Nähe und Liebe zu tun haben könnte. Dein Freund sagt dir ja, dass er dich liebt. Warum glaubst du ihm das nicht? Deine vielen Zweifel an deiner Persönlichkeit geben mir sehr zu denken.

Warum denkst du, dass, wenn ihr mehr Sex hättet, dein Freund dir mehr Liebe zeigen würde?

Meinst du wirklich, dass mehr Sex dein Selbstbewusstein stärken würde?

Ich denke, ihr habt normal viel Sex und er ist wahrscheinlich auch dein erster Mann im Leben?

Liebe zu einem Menschen drückt sich nicht nur durch vielen Sex aus.

Solltest du aber tatsächlich einen sehr hohen Libidio haben, dann sollsest du dir einen Mann suchen, der auch täglich 2 x Sex haben muss.

Also, definiere Liebe zu dir und Liebe zu einem Mann nicht nur über Sex. Es kommt auf die Qualität an und nicht auf die Quantität.

w 49
 
G

Gast

  • #10
Einen wirklichen Rat weiß ich (Mann, 40) auch nicht. Ich war in einer ähnlichen Situation und habe es nach 12 Jahren aufgegeben und mich getrennt.

Die Diskussionsforen im Internet sind voll von dem Thema "unterschiedliche Libido". Wenn ich Lust habe und der andere nicht oder wenn ich gerne etwas ausprobieren möchte und der andere nicht, dann würde mir auch nicht der Gedanke helfen "wir hatten ja gestern Sex" bzw. "o.k. wenigsten haben wir ja letzten Monat mal etwas anderes ausprobiert".

Was spricht denn dagegen im Urlaub täglich Sex zu haben oder mehrmals täglich? Auch mit 30 oder 40 oder 50. Wenn später Kinder kommen sollten, wird es noch schwierig genug.

Klar ist "Nörgel, Jammern oder Quengeln" doof. Aber es führt kein Weg daran vorbei, darüber zu reden.
Und es gibt auch Körpersprache und Sex ist eine sehr elementare Form der Kommunikation und Ablehnung leider auch.

Vielleicht hat er ja Mal Lust, ein Sexspielzeug auszuprobieren? Oder wenn er so viel Stress hat, bietest du ihm eine Massage an.

Viel Glück!
 
G

Gast

  • #11
Falls es Dich interessiert: Nach 4 Jahren Beziehung finde ich 3 bis 4 mal dei Woche sex als völlig normal. Auch als ich 30 Jahre alt war. Rückschlüsse auf Deine Person insb "Liebe" würde ich an Deiner Stelle nicht ziehen. M45
 
G

Gast

  • #12
Ich habe jetzt doch nochmal nachgerechnet.
Du bist 21, er 30. Ihr seid 4 Jahre zusammen.
Als ihr ein Paar wurdet, warst Du 17 und er 26.

Du hattest vor ihm 2... Partner...., die sich über Deine sexuellen Präferenzen nicht beschwert hätten....

Ich sag' es ganz offen: bei Euch macht sich nun der Altersunterschied massiv bemerkbar.
Als ihr euch kennenlerntet, warst Du wahrscheinlich noch Schülerin oder am Anfang der Berufsausbildung. Er war damals Mitte 20 und wahrscheinlich schon entweder mitten im Berufsleben oder mitten bzw. am Ende eines Studiums.

Welten prallen aufeinander, auch auf sexueller Ebene...
 
  • #13
@#11.. Käse, 17/26 oder 21/30 oder anders, sexuelle Welten prallen bzgl präferenzen aufeinander nicht in erster Line wegen dem Alter..

@FS: dein Freund ist keine Maschine... er hat Sex wenn er Lust danach hat, das hat nicht mit dem Grad der Liebe zu dir zu tun... wenn er 3-4 mal die Woche mag dann ist das sein "Takt" dazwischen ist er wahrscheinlich befriedigt.. evtl stellst du dir mal die Frage ob du Sex als "Liebesbeweis" brauchst oder weil du Lust hast..
 
G

Gast

  • #14
@#11.. Käse, 17/26 oder 21/30 oder anders, sexuelle Welten prallen bzgl präferenzen aufeinander nicht in erster Line wegen dem Alter..

@FS: dein Freund ist keine Maschine... er hat Sex wenn er Lust danach hat, das hat nicht mit dem Grad der Liebe zu dir zu tun... wenn er 3-4 mal die Woche mag dann ist das sein "Takt" dazwischen ist er wahrscheinlich befriedigt.. evtl stellst du dir mal die Frage ob du Sex als "Liebesbeweis" brauchst oder weil du Lust hast..

Ich bleibe dabei. Die beiden haben sich kennengelernt, als sie quasi noch ein "Küken" war (noch nicht mal volljährig) und er schon das, was man "bestes Mannesalter" nennt.
Entweder schmückt sie sich mit einem älteren Mann oder er sich mit einer jüngeren Frau. Damals war sie noch ein Mädchen, mit Verlaub. Und ja, es prallen hier Welten aufeinander....

Offensichtlich erwacht jetzt ihre Sexualität und er hat schon längst sein Level gefunden - und will nicht stets und ständig Sex.
Die junge Frau definiert Liebe offensichtlich über die Sex-Quote und scheint ansonsten ein Problem mir ihrem Selbstwertgefühl zu haben.
Wenn ich mir vorstelle, ich wäre der Mann und müsste immer "ran", als Liebesbeweis und weil sie gerade Lust hat....

Wenn der Eingangsbeitrag von einem Mann verfasst worden wäre - wohlgemerkt mit derselben Konstellation - was hätte man ihm geraten?
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
G

Gast

  • #15
Hallo FS,

ich habe da so einen Verdacht.
Wie sieht der Sex bei euch aus ?
Wenn du ihn zwar antörnst (schicke Unterwäsche) und ihn verbal oder nonverbal zum Sex aufforderst, aber dann eher passiv bleibst, kann ich mir schon vorstellen, dass er keine Lust hat zweimal am Tag den grossen Zampano zu geben.

Ich z.B. gebe ganz gerne mal den tollen Liebhaber, mit sehr langem Vorspiel und auch langer Penetration (komme dann aber auch nicht immer). Lasse sie geniesen und nehme mich zurück.
Aber immer habe ich dazu auch keine Lust, manchmal geniese ich die schnelle Nummer. Vor Jahren war ich mal mit einer Frau zusammen, die fast jeden Abend die 'große Nummer' wollte und selbst fast nichts dazugemacht hat.

Aber vielleicht liege ich in deinem Fall auch völlig falsch. Es ist nur eine kleine Denkanregung von mir.
 
G

Gast

  • #16
Also ich kann mir nicht vorstellen das es am Alter liegt, auch wenn Dein Freund schon lange den Zenit seiner sexuellen Aktivität überschritten hat.
Jeder hat nun mal eine unterschiedlich starke Libido.
Wenn man Sex will, muss man auch etwas dafür tun. Ich kann ja auch nicht von meiner Frau erwarten, nur weil ich gerade Lust verspüre mit ihr zu kuscheln ;), dass sie genau die gleichen Absichten hegt. Folglich muss ich mir dann etwas einfallen lassen, um sie in Stimmung zu bringen.
Und wenn alle Stricke reissen, hat Man(n) / Frau ja auch so 2 gesunde Hände.
Jedenfalls hängst Du die Messlatte schon ziemlich hoch. Unter Druck solltest Du deinen Freund nicht setzen, dass kann sonst auch nach hinten losgehen.
Ich möchte noch konstatieren, dass Dein Freund in einer ausgesprochen komfortablen Position ist, eine Freundin zu haben die ihn so stark sexuell fordert(davon könnte sich meine Frau auch eine kleine Ecke abschneiden) :)
Man muss allerdings festhalten, das es in einer Beziehung immer einen Part gibt, der häufiger Sex braucht und ihn entsprechend einfordert und die andere Hälfte mit weniger auskommt. Es dürfte wohl eher sehr selten der Fall sein, dass beide ein gleichstarkes Verlangen haben, zumindestens in einer länger andauernden Beziehung.

m,34
 
G

Gast

  • #17
Entschuldingung, aber ich bin gerade dabei den Kopf zu schütteln. Ich wäre froh, wenn es bei mir 3-4 die Woche laufen würde, aber ich bin auch eher eine Sexmuffelin.
Ich hörte aber mal einen tollen Spruch: Wer will schon immer Weihnachten und die schönen Päckchen auspacken?
Du donnerst dich für ihn auf, und für ihn ist das selbstverständlich.
Ich würde ihn mal schmoren lassen und im Feinripp rumlaufen. Gucken was er DAZU sagt.
Mensch-Nicht jeder hat den selben Anspruch an die Häufigkeit von Sex.