Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
G

Gast

Gast
  • #61
meine Schwester wog nach der Schwangerschaft recht schnell wieder um die 45 kg bei einer Größe von ca. 1,62 m.

die Baustraffung hat die Krankenkasse bezahlt! Wenn man Glück hat, dann machen die das noch.

einige Jahre sah es aber extrem aus mit den Schwangerschaftsstreifen, weil sie halt vorher so schlank war. Ich persönlich würde auch eher Kaiserschnitt wählen -- und wenn ich das hier lese, dann will ich wohl nur maximal ein Kind und das kurz vor Schluss - also lieber erst mit Ende 30 oder älter.

hier vergeht einen ja echt die Restlust darauf.
 
  • #62
Mädels, mal ganz ruhig. Macht Euch doch nicht verrückt.
Wenn ihr wissen wollt, wie ihr eine Schwangerschaft verkraftet, schaut Euch Eure Mütter an und fragt sie nach den schönen und weniger schönen Seiten und Folgen. Zu behaupten, alle Frauen bekämen Schwangerschaftsstreifen ist einfach nur Käse. Hängt vom Bindegewebe und der Größe des Kindes (Bauchumfanges) ab. Ich habe keine Schwangerschaftsstreifen. Habe auch keinen Hängebusen oder ähnliches. Meine Figur war danach die gleiche wie vorher. Wer normal aktiv und beweglich ist und im normalen Rahmen nach der Geburt Rückbildungsgymnastik macht, hat kaum Probleme. Selbst der Beckenboden läßt sich nach einer vaginalen Geburt wieder straffen. Alles eine Frage der Organisation, Prioritätensetzung und der Disziplin.
Von einem Kaiserschnitt rate ich ausdrücklich ab - ich hatte einen. Man braucht deutlich länger sich zu erholen. Eine normal entbundene Frau ist nach 3 Tagen wieder fit - eine mit Kaiserschnitt braucht 4-6 Wochen! Die minikleine Narbe ist das harmloseste. Sie ist für ein ungeübtes Auge nicht zu sehen, da der Schnitt genau in einer keinen Falte gemacht wurde. Wer sich an sowas stört ist krank.
SCHWANGERSCHAFT IST TOLL. Hätte ich gern noch mal.
 
G

Gast

Gast
  • #63
Hallo FS,

wenn alle Frauen dieser Welt auf das Einverständnis ihres Mannes nach Kind gewartet hätten, dann wäre die Welt fast ausgestorben. Du lässt dich jedenfalls ganz schön bevormunden von ihm.

Klar will er keine Kinder. Wie denn auch? Er kann ja keine kriegen. So hat es die Natur halt eingerichtet. Es soll ja Männer geben, die da ziemlich neidisch darauf sind. Eventuell will er dich halt nicht teilen. Aber teilen gehört halt dazu. Schau nach deinen Bedürfnissen als Frau.

Das ist halt deine Aufgabe. So kenne ich das eigentlich von fast allen Frauen in meiner Umgebung. Und hätten die alle auf das Einverständnis gewartet, das gäbe es die Sabine nicht, die Angelika nicht, den Felix nicht, die Valerie nicht und den Tim nicht usw.
Und das wäre doch schade, oder?
w 38
 
G

Gast

Gast
  • #64
Bei solchen Gedanken wird mir ganz anders.....
Was ist das für ein Mann??? Warum hast Du ihn geheiratet??
Er suchte wohl ein Austellungsstück, was man da und dort herausholt um sich daran zu erfreuen??
Du bist sein Objekt - es ist keine Partnerschaft auf Augenhöhe.

Nichts in der Welt kann Kinder ersetzen!!! Auch nicht das Gefühl ein Kind auf die Welt gebracht zu haben.

Ich habe drei Kinder geboren und ich war gerne schwanger und freute mich auf jedes Kind.
War gerne Mutter mit allen Höhen und Tiefen. Habe keine Schwangerschaftsstreifen und der Bauch ist fraulich normal.

Heute sind sie 20+ und erwachsen und gehen ihre eigenen Wege und ich bin "Frei".

Mein Partner hat noch nie bemerkt, daß ich zu weit sei - im Gegenteil er sagte ich sei eng - wie das nach drei Kindern ginge....
Mein Exmann, hatte ebenfalls nichts bemerkt.

Wenn Dein Kinderwunsch mit Deinem Mann nicht kompatibel ist, hast Du nur 2 Möglichkeiten:
1. es zu akzeptieren... und Kinderlos zu bleiben
2. Dich zu trennen und den Mann zu heiraten, der eine Familie mit Dir gründen möchte,
der gerne Vater ist, und der seine Kinder liebt

Wenn Du bei Deinem Mann bleibst, solltest Du bedenken, daß sich Äußerlichkeiten im Leben verändern....und Dein Selbstbewußtsein großen Schaden nimmt, weil er immer wieder in Deine Persönlichkeit eingreifen wird. Für ihn wirst Du nie die FRAU sein sondern immer sein OBJEKT.

w 48
 
G

Gast

Gast
  • #65
Wenn du jetzt noch einen sexy Körper hast, kann man doch deinen Mann gut verstehen, dass er die nächsten Jahre noch chilligen Sex mit Dir haben will. Ohne die oben aufgeführten Einschränkungen. Was ist denn daran so schwer zu verstehen?

Die FS glaubt, dass ihr Mann sie liebt, und möchte daher Kinder mit ihm. Da er sie geheiratet hat, kann sie (noch) nicht glauben, dass sie nur seine kleine F...maus ist. Was ist daran so schwer zu verstehen?
 
G

Gast

Gast
  • #66
Ich kann deinen Mann gut verstehen. Frauen verändern sich stark, wenn sie Kinder bekommen, nicht nur körperlich, das zerrüttet Beziehungen sehr oft.

Aha, dann warst Du ja das Unglück Deiner Eltern. Deine Mutter wurde unattraktiv, Dein Vater hat beim Sex nichts mehr empfunden, und die Ehe Deiner Eltern war irgendwann zerrüttet. Au weia ...
 
G

Gast

Gast
  • #67
Wie kann man sich um Himmels Willen nur so dominieren, klein reden und manipulieren lassen als ehrenswerte, gestandene Frau, von so einem regelrechten "Sack" und Taugenichts an Mann!

Dieses Verhalten ist so respektlos und menschenverachtend! Eine Frau die Kinder gebären kann, das ist die vollendete Kunst und ein Wunder an sich, wer sowas nicht entsprechend achtet und ehrt, der hat keinerlei Respekt mehr meinerseits verdient! Ohne Frauen gäbe es Zukunft und jeder von uns wäre auch nicht hier mit all seinen Fehlern und Macken. Sorry, schmeiße diesen Matschbirne auf die Straße und hoffe, sie wird vom nächsten Traktor platt gewalzt.

Sollen deine Kinder den Grips eines solchen Vogels bekommen?

A) du kannst bei ihm bleiben, kinderlos bleiben, unglücklich bleiben und noch unglücklicher werden, wenn du eines Tages älter wirst und deine Schönheit mal verwirkt ist und dann noch trauriger werden, wenn dieser Mann nach anderen schönen Mädels Ausschau hält, denn ihm ist das so derart wichtig und du wirst permanent unter Zeitdruck stehen, weil du eines Tages nicht mehr die sein wirst, die du heute bist. Und dieser Tag wird felsenfest eines schönen Morgens eintreffen!

B) du kannst dich trennen, kurzzeitig traurig sein, aber evtl. die Chance haben, nochmal einen Mann zu finden, der dir alles bieten kann, was du willst und brauchst.

Sex ist ihm soderart wichtig, Körpermakel gefallen ihm nicht, das allein ist aber keine Basis für die Ewigkeit. Libido kann eines schönen Tages vergehen wenn man Pech hat, oder du kannst körperlich oder sexuell behindert werden, so dass du mit ihm kein Sex mehr haben kannst, du kannst einen Unfall haben und dein schöner Körper kann zerstört werden, du kannst durch Krankheit, Krebs oder ähnliches einen kaputten, kränklichen oder aufgedunsenen Körper bekommen. Spätestens dann ist das Dilemma da. Eure Bindung ist eine Zeitbombe und du bist das Paradebeispiel dafür, dass Frauen wohl nur A-löcher lieben. Ich verstehe es wirklich nicht, was mit dir/euch Frauen los ist!


Trenne dich mit Zack und Pack.
 
G

Gast

Gast
  • #68
Also ich arbeite in der Altenpflege:

Liebe FS, glaube mir, mindestens ab dem 70. Lebensjahr, wahrscheinlich schon viel viel früher sieht eine Mutter nicht mehr schlechter aus, als eine kinderlose Frau...sprich, auch an Dir nagt der Zahn der Zeit, unumgänglich...

Ich selbst habe 18 Jahre nach der letzten Geburt nur Streifen auf der Brust, vermutlich wegen falschem Abstillen, aber das war es dann auch mit den bleibenden Veränderungen. Ich fühle mich durch Schwangerschaft und (vaginaler) Geburt kein bisschen anders als vorher. Null Gewichtszunahme nach der Schwangerschaft. Habe aber auch immer viel Sport getrieben und sehr auf meine Ernährung geachtet.

Mit einem solchen Mann, wie Deinem möchte ich nie zusammen sein.
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Top