• #1

Mein Mann möchte Sex mit einer anderen. Partnertausch?

Mein Mann und ich sind seit acht Jahren ein Paar seit eineinhalb Jahren verheiratet. Nun kommt er seit fast einem Jahr und sagt er würde gerne mal mit einer anderen Sex haben wollen natürlich nur einmal, ich dürfte natürlich auch mal mit einem anderen. Meine Angst, das er sie besser finden könnte oder sogar öfters der Fall ist.
Was haltet ihr davon?
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #2
Ich habe das Gefühl, du hättest nichts dagegen, nur das er dann die andere besser finden könnte.
Mmh........und damit kommt er erst nach der Hochzeit.
Warum möchte er das denn?
 
  • #3
Soll das ein Witz sein ?
Offenbar ist es deinem Mann egal, was du dabei empfindest und auch, was er einer anderen Frau antut.
Ist Eure Beziehung sonst super ? Liebevoll ?

Falls ja und falls es dir nun wirklich auch selbst nichts ausmacht, könntet ihr in einen Swingerclub gehen. Dann kannst du dabei sein, wenn er mir einer anderen Frau rummacht.
Allerdings kriegt er da nur eine ab, wenn entweder er oder noch besser du sehr gut aussiehst. Dann kriegt er die ab, deren Mann dich haben will.

Ich war zwei oder dreimal in einem Swingerclub mit meiner damaligen Daueraffaire. Mit einem Mann, den ich liebe, würde ich das nie machen. Und jetzt generell nicht mehr.
Die Atmosphäre in Swingerclubs ist sehr speziell, ich sage es mal deutlich: widerlich-schmierig. Und die Leute da auch. Schöne junge eher Fehlanzeige. Die Typen haben Schnäuzer und tragen Adiletten zu extrem knappen slips unter dicken Bäuchen.
Die Frauen sehen besser aus, haben aber alle was von biederen Landei-Muttis.
( Hinweis: ich war in zwei normalen Swingerclubs und einem sog. Pärchenclub und ich muß keine weiteren Erfahrungen sammeln, um meinen ersten Eindruck zu verifizieren ).

Ohne Swingerclub, also quasi in der freien Wildbahn jemanden für einen ONS aufreissen finde ich genauso ätzend und es dürfte vor allem für deinen Mann schwierig sein, dafür eine Frau zu finden. Außer, er lügt ihr was von Liebe vor.
Du findest sicher leichter einen Kerl, der dich flachlegt.

Hinweis an die, die schwer von capito sind: ich will damit sagen, dass der Wunsch des Mannes eine Schnapsidee und einfach ätzend ist und dass die FS das ablehnen soll.

w 47
 
N

nachdenkliche

Gast
  • #4
Nathi,das wäre für mich persönlich absolut nichts! Das kann man ja eigentlich nur für sich selbst beantworten. Was soll ich dir da raten..es kommt darauf an,wie eure Beziehung bisher (im Bett) lief,denke ich. Habt ihr euch mal gefragt,ob ihr euch wirklich noch liebt und sexuell anziehend findet?
 
G

Gast

Gast
  • #5
Wichtig ist ja, was du davon hälst. Was deine Ängste angeht, da würde ich dir raten mit deinem Partner vorher drüber zu sprechen, denn das ist wichtig. Und dabei auch deine Wünsche und Grenzen äussern, ob du es magst oder nicht. Ich würde im ersten Ansatz davon ausgehen, dass es eine Phantasie von ihm ist, die er gerne mit dir ausleben möchte. Denn Partnertausch oder "mal mit einer anderen" sind für mich zwei unterschiedliche Sachen. Partnertausch kann man zu zweit/ viert machen, ist ein Spiel, eine Fantasie. Wenn er hingegen am Wochenende alleine losziehen will und sich jemanden anlachen möchte, wäre das in meinen Augen kein Partnertausch....reden ist da meist eine gute Sache. Viel Erfolg und hoffentlich auch Spass...
 
G

Gast

Gast
  • #6
Achtung! Vorsicht Falle.
Wenn er solche Wünsche und Phantasien hat, solltest Du versuchen, dieses in (für die Beziehung) ungefährliche Kanäle zu lenken.
Wenn das heißen soll, der er mit einer anderen Frau Kontakt aufnehmen und eine Affäre beginnen möchte ("Kannst Du ja auch") , so muss dieser Wusch immer tabu sein.

Am Ende gibt es die andere Frau schon....???

Nein, als kontrollierte Möglichkeit um diesen Wunsch wenigstens teilweise umzusetzen, sehe ich einen Swingerclub, wo es eben nur um Sex aber keine Verbliebheitsgefühle geht, und Du immer in Reichweite bist, um alles sofort abzubrechen, wenn Du damit nicht klarkommen solltest.
 
  • #7
Meine Angst, das er sie besser finden könnte

Klar findet er sie besser. Selbstbewußte Frauen sind für einen Kerl wie ihn nun einmal attraktiver als solche wie Du, die sich mit der Angst herumquälen, daß der Treuebruch ihnen den Mann entfremden könnte. Aber wer, bitteschön, will denn einen solchen Mann überhaupt? Verpasse ihm den Fußtritt, den er verdient, und such’ Dir einen Anständigen. Davon gibt es nämlich genug.
 
  • #8
Was wir davon halten,ist uninteressant.
Entscheidend ist,was Du davon hältst!

Und wie hier schon geschrieben wurde,solltest Du erstmal klären,was genau ihm vorschwebt: Offene Beziehung? Swingerclub?

Du wirkst auf mich etwas hilflos und ohne eigene Meinung. - Ich würde jedenfalls nicht in irgendeinem Forum nachfragen,ob ich in einen Swingerclub gehen soll oder eher doch nicht...
 
G

Gast

Gast
  • #9
Bei euch ist es aus. Einigt euch auf eine Zweckehe, wo jeder sich seine Gelüsse außerehelich nachholen kann.

Die Fakten sind:
  • Selbstverständlich wird es nicht bei einmaligem Sex bleiben! Dafür ist neuer Sex, fremde Haut einfach zu gut, zu spannend...
  • Verbieten kannst du es ihm nicht
  • Er hat die Gelüste und die brodeln in ihm schon sehr lange, sonst würde er dir das nicht einfach so schmissig vor die Nase werfen
  • es könnte gut sein, dass er schon fremdgeht oder deine Antwort abwartet, um dann zu entscheiden, ob er zukünftig heimlich fremd..
  • Wie dem auch sein, er wird es so oder so tun. Mit oder deiner Erlaubnis. Es liegt jetzt an dir, ob du das überstehen kannst, dass er zukünftig eine Geliebte hat. Ich denke nicht, dass du das kannst oder dir bewusst ist, was das heißt.
Aus Selbstschutz gibt es nur zwei Dinge: sich radikal trennen oder dir auch mindestens einen Lover zulegen, der dich regelmäßig bedient, sonst glotzt du trübe in die Röhre.

w/33 (hab das zehn Jahre mit einem Mann mitgemacht, mich letztes Jahr dann getrennt. War ne gute Erfahrung. Ich lass mich so schnell nicht mehr reinlegen).
 
G

Gast

Gast
  • #10
Oh das klingt mir so, wie um Erlaubnis fragen. Ich an dieser Stelle würde mich fragen, ob da nicht schon etwas am laufen ist. Dass Du auch "darfst", wäre kein Trost für mich. Versuche Deine Beziehung, Eure Intimität und Sexualität zu hinterfagen. Vielleicht kommst Du selber darauf, daß bei Euch beiden etwas nicht stimmt. Sollte er andererseits
unausgelebte Fantasien haben, wäre ein offenes Gespräch sinnvoll.
frage ihn, was ihm bei Dir fehlt.
 
  • #11
Hi Nathi,

Immerhin ist dein Mann ehrlich und spricht aus, was vermutlich die meisten verheirateten Männer denken bzw. früher oder später in die Tat umsetzen (und dann pseudo-reumütig als "Ausrutscher" bezeichnen.. so als würde einem das ganz aus Versehen passieren). Seien wir ehrlich, nach 8 Jahren monogamer Beziehung ist es wahrscheinlich, dass der Sex langweilig geworden ist, egal wie sehr man sich liebt. Da kannst du nichts dafür. Das ergeht doch fast allen so.

Ich weiss auch nicht, was ich dir im Konkreten raten soll, denn es kommt auch auf deine Einstellung an. Wenn du selbst Lust hättest, mal mit einem anderen Mann zu schlafen, wäre es ja vielleicht eine Möglichkeit? Es gibt Online Foren wie adultfriendfinder.com, wo man Pärchen oder Einzelpersonen findet, die für sexuelle Abenteuer zu haben sind.

Das Beste ist wohl, dass du zuerst rausfindest, ob du noch zufrieden bist und was du dir vorstellen könntest für die Zukunft. Und mach' jetzt nicht den Fehler, dass du dich schlecht machst, nur weil dein Partner dir die Illusion geraubt hat, die Einzige und Perfekte zu sein. Du bist eine wundervolle Person und dein Wert hängt nicht davon ab, wie sehr du deinen Ehemann zufrieden stellen kannst.
 
  • #12
Es ist unwahrscheinlich, dass er sich umverliebt und von dir trennt. Schau dir mal all die Threads hier an von den Geliebten, die insgeheim hoffen, dass er seine Ehefrau für sie aufgibt... Nein, zumindest wenn du dir sicher sein kannst, dass ihr euch noch liebt und eure Ehe aus mehr besteht, euch mehr verbindet als Sex wird er dir eher weniger abhauen. Und wer würde sich schon von einer Frau trennen, die einem den gelegentlichen Kick erlaubt? Fremdverlieben würde er sich eher in eine, die er eben nicht haben kann, wo das Kopfkino jahrelang werkelt.
 
  • #13
mach Schluss !

Es ist bemerkenswert, dass er bis zu Eurer Hochzeit gewartet hat, um Dir von seiner Neigung zu erzählen.
In seiner Äußerung ist keine Frage oder Bitte zu sehen, sondern nur die Mitteilung, was er möchte, tun will oder schon getan hat.

Beende diese Ehe, bevor Du etwas machst, was Du später eh bereust.
 
G

Gast

Gast
  • #14
Dass dein Mann dich fragt, ist ein Zeichen dafür, dass du ihm wichtig bist. Ich finde seine Offenheit toll.

Mein Freund hat schon recht früh in unserer Beziehung gesagt, er würde gern mal in einen Swingerclub. Da ich ein neugieriger Mensch bin, hab ich ja gesagt, Ansehen machen wir auf jeden Fall erst mal.
Der Swingerclub, in den er mich führte, war völlig daneben. Ich hab dann gesagt, den nächsten suche ich jetzt aus. Ich hab dann übers Internet einen sauber und ordentlich aussehenden Club und dort eine Party mit Altersbegrenzung und ohne Einzelherren, also nur Pärchen, ausgesucht.
Mir hat es dort gefallen. Wir gehen seitdem immer mal wieder in Swingerclubs. Oder treffen uns so mit Pärchen. Nicht regelmäßig, ab und zu halt.
Wichtig sind genaue Absprachen. Bei uns ist es so, beide müssen eindeutig ja zu dem anderen Pärchen sagen. Wir trennen uns nicht im Club, sondern bleiben immer zusammen, sonst wären wir auch beide zu eifersüchtig, glaube ich.
Du bist dort zu nichts verpflichtet, du kannst nur zugucken oder wenn du bei irgendwas mitmachst, kannst du jederzeit sagen das will ich jetzt nicht oder auch, ich breche das jetzt ganz ab.
Für solche Fälle haben wir auch ein Zeichen vereinbart, weil wir ja zusammenbleiben.
Du kannst dich auch mit deinem Mann zurückziehen und einfach nur mit ihm Sex haben.
Fahrt doch einfach mal hin. Ihr könnt ja vereinbaren, wir sehen uns das erst mal nur an. Ob wir mehr machen, entscheiden wir dort dann einvernehmlich.
Ich finde, es bereichert die Beziehung, der Sex wird wird wieder aufregender. Wir haben schon mal auf der Rückfahrt auf einem Autobahnparkplatz gehalten und sind übereinander hergefallen;-)
Manchmal stellen wir uns auch beim Sex vor, es wäre noch jemand dabei, die Vorstellung reicht auch oft schon, um die Stimmung aufzuheizen;-)
 
G

Gast

Gast
  • #15
Naja, Swingerclub ist vielleicht eine Tellösung, sein Problem mehr oder weniger innnerhalb der Beziehung zu lösen, bei allen anderen Lösungen wird er entweder dauerhaft verzichten müssen, oder aber Du must damit rechnen, dass die Ehe mittelfristig scheitert.

Versuche aber bitte grundsätzlich mit Verständnsi zu reagieren, auch wenn seine Wünsche sich einfach nicht umsetzen lassen.

Was war das noch genau, was er bei dem Standesbeamten Dir gegenüber geschworen hat............. vielleich erinnerst Du ihn mal an diese Worte.
 
  • #16
Das ist sehr unwahrscheinlich, dass er sich wegen des Sex allein in eine andere verliebt. Männer ticken da anders als Frauen. Fremdverlieben kann auch ohne Sex vorkommen und führt eher zur Trennung, weil da eben ein Bedürfnis nicht im Rahmen der Beziehung befriedigt werden kann.
 
  • #17
Liebe nathi,
mein Mann und ich leben eine sehr offene Sexualität und vor allem: wir reden offen darüber, das stärkt unser Liebe. Daher zuerst einmal: Freue dich, dass dein Mann sich vor dir offen zu seinen Bedürfnissen bekennt! Das zeugt von Vertrauen und (wie ein Vorschreiber schon bemerkte) zeigt, dass er mit DIR neue Erfahrungen machen möchte. Seine Bedürfnisse dem Partner gegenüber nicht aussprechen zu können erzeugt Frust. Ich würde keineswegs seine Bedürfnisse im Gespräch abwerten oder herunterspielen. Ein bisschen Mut: vielleicht könnt ihr euch langsam an neue Möglichkeiten herantasten? Ein Besuch in einem (sauberen und schönen) Swingerclub bzw. Pärchenclub ist vielleicht ein Einstieg; schaut anderen zu, lasst euch zuschauen oder führt einfach nur nette Gespräche (Ja, auch das ist in einem guten Club möglich). Und dann in entspannter Atmosphäre viel reden und offen eigene Gefühle darlegen, kucken wie sich das "Kopfkino" entwickelt, ob mehr geht... Nimm ihn ernst, sonst läufst du Gefahr, dass die Beziehung unter seinen unerfüllten Bedürfnissen und deinem scheinbarem Unverständnis leidet oder du dich verletzt fühlst; aber mach nichts überstürzt oder gegen dein Bauchgefühl. So haben mein Mann und ich unser Beziehung und Liebe vertieft - mittlerweile können wir uns angst- und eifersuchtsfrei neue Erfahrungen mit Dritten gönnen. Kein Mensch kann es alleine komplett leisten, alle Bedürfnisse oder Wünsche eines anderen Menschen zu befriedigen und einige Bedürfnisse sind halt übermächtig, das ist meiner Meinung nach auch völlig in Ordnung. (Kannst ja mal in meinem Thread "Reaktionen auf Affäre mit Paar" in "Sexualität" schauen - erlebe gerade live wozu unterdrückte Bedürfnisse führen können).
Alles Gute.
 
  • #18
Sei doch froh, daß er es Dir sagt. Andere gehen fremd ohne daß sie es sagen. Ihr habt eine gute freundschaftliche vertrauensvolle Ebene.

Wenn Du ihm für den Sex nicht taugen würdest, hätte er ne andere. Nur ist das wohl grad nicht der Fall. Er ist glücklich auf hohem Niveau, aber bei Euch wird sich der Sex eingespielt haben. Was ist mit dem Wunsch nach was neuem bei ihm ?

Wie soll es denn ablaufen seiner Vorstellung nach ? Wie sucht er ? Wie will er seine Affaire finden ? Möglichkeiten gibts dafür genug, von diversen Sexservern bis hin zum Swingerclub. Letzterer is wohl besser, da man dort keine Adressen tauscht.
 
  • #19
Ihr müsst euch darüber unterhalten, wie das denn wohl gemeint ist. Woher er denn diese Frau nehmen will, oder ob es da schon eine gibt? Und ob du das auch willst! Ich meine, wenn es 1x sein soll, d.h. ohne Aufbau von Gefühlen, kann er auch zu einer Prostituierten gehen. Bei allen anderen Frauen hätte ich eher Angst, dass es nicht bei 1x bleibt (die andere Frau wird ja auch eine Meinung dazu haben).
 
  • #20
Meine Angst, das er sie besser finden könnte oder sogar öfters der Fall ist.
Das ist deine Angst? Warum? Zum einen schärft das ja vielleicht auch deine Sinne. Und du nimmst den "Konkurrenzkampf" an. ;)
Andererseits finde ich bemerkenswert, dass du nicht darüber nachdenkst, dass er allein mit der Frage alles geklärt hat. Er wird sich eine andere Frau suchen, ob du es willst oder nicht. Von daher liegt es jetzt an dir, es abzusegnen und so auch gewisse Rahmenbedingungen zu schaffen. Oder es wird eben heimlich passieren. Bzw. wirst du dich immer fragen, ob es heimlich passiert. Auch nicht besser.
 
Top