• #91
Du hast dich sehr lange hinhalten lassen und jetzt löst dein legitimer Wunsch bei ihm nur noch Wut aus.
Ist eigentlich der Mann, derjenige, denn du dir als Vater für deine Kinder wünscht?

Ich würde dir empfehlen mutig zu sein und zu gehen. Auch wenn es nicht mehr mit Kinderkriegen klappen sollte, du hast einen besseren Mann verdient. Mit diesem Mann wird es sicherlich nicht besser, sondern eher schlechter.
 
  • #92
Für mich war immer klar, ich will Kinder. Unabhängig davon ob ich einen Mann habe und mit so einem Exemplar, wie die FS hat, schon mal gar nicht. FS, er will keine Kinder mit dir sonst hättet ihr schon lange welche. Wenn ihr euch trennt kann ich mir gut vorstellen, dass er mit der nächsten Frau sofort Kinder hat. Du bist nicht die Richtige für ihn und er eiert rum statt es richtig zu sagen. w56
 
  • #93
Ich kann mir sehr gut vorstellen, wie das gelaufen ist.
SIE will Kinder, er eigentlich nicht wirklich - also sagt er: Jetzt nicht - in ein paar Jahren schaun wir mal.
Er hofft, der Kinderwunsch geht vorbei - Sie hofft, sein Kinderwunsch wird geweckt.
Vielleicht ist er ja längst vasektomiert, weil er entschieden hat: Keine Kinder. Sein Recht. Sie will welche - ihr Recht. Allerdings bringen Rechte nichts, wenn sie nicht durchsetzbar sind. Das muss die FS gerade lernen.
 
  • #94
Du kannst mit diesem Mann vielleicht ein Kind haben - Ihr verhütet ja nicht.
Dass er aber die Vaterrolle wahrnimmt und Eure Beziehung dies trägt, halte ich für unwahrscheinlich.

Er will keine Kinder - deutlicher kann Mann es nicht sagen.
Also Deine Entscheidung, was Du für Konsequenzen ziehst.

Warum hast Du dies 15 Jahre mitgemacht, wenn Deine Lebensziele von vornherein so unterschiedlich sind?
 
  • #95
Ich frage mich, warum Du nie den Richtigen getroffen hast. Denn ich denke, all die Frauen, die Kinder bekommen, haben auch nicht unbedingt den richtigen Mann getroffen, aber trotzdem Kinder bekommen. Also deren Kinderwunsch war wirklich da, die haben dann irgendwen genommen und sind zusammen geblieben oder eben AEs oder sie hatten wirklich in dem Moment das Gefühl, das sei der Richtige für Kinder, was aber nichts damit zu tun hat, dass es auch der richtige Lebenspartner sein muss. Sie sagen das dann zwar, dass es sich so anfühlte, aber eigentlich waren sie doch nur getrieben vom Kinderwunsch und deswegen wurde nach DIESEM Kriterium gewählt und nicht, ob man sonst so zusammen passt. Davon ausgenommen sind die Partnerschaften, die erst eine Zeit zusammen waren und dann merkten, dass nun die Zeit für Kinder da sei.

Wenn es an Deiner Vergangenheit liegt, dass Du Dich nie richtig auf jemanden einlassen wolltest und deswegen immer Partner gesucht hast, die sich auch nie richtig einlassen wollten, oder aber wenn es ein Trauma in Deiner Kindheit gibt, das Dich jetzt erst offen werden lässt für Vertrauen zu einem Mann, ist das tragisch, aber das kann man leider nicht mehr ändern.