Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
G

Gast

  • #1

Meine Frau (31) hat nie Lust auf Sex?

Das Problem ist sehr banal: Beziehung "wilde Ehe" seit 5 Jahrern inzwischen mit 2 Kindern. Ich 33, Sie 31. Unsere Sexuellenkontakte beschränken sich auf vielleicht 1x im Monat! Meine früheren Beziehungen liefen bzg. Sex immer sehr problemlos, umso schwieriger ist es für mich nun mit dieser Situation zurecht zu kommen. Es heisst ja immer "drüber reden hilft", aber für Sie existiert dieses Wort Sex gar nicht! Sie will auch nicht drüber reden und das Problem angehen, weil es Sie nicht interessiert. Das klassische Klischee: Frau wird zur Mutter - auf nimmer wiedersehen Sexleben!? Wie lange halte ich das wohl noch aus?Die Kinder sind schon 4 und 2 und denen zu liebe werde ich wohl noch bestimmt noch einige Zeit lang hier nicht weglaufen! und neben bei mal davon abgesehen, dass Sie während der Schwangerschaft 30kg zugenommen hat und davon, so geschätzte, 5kg wieder angenommen hat ohne sich großartig darum zu kümmern, dass das Fett wieder wegkommt.... Ist Ihr auch egal!! Abnehmen?? Ich ??? Doch nicht für Dich!! (O-Ton! )
Und bitte - nicht jetzt wieder die klassiker ala "Du musst doch die inneren Werte lieben und nicht das Aussehen" - ich bin noch keine 50, sondern "erst" 33! Und ja - ich bin durchaus sportlich, helfe im Haushalt, kümmere mich viel um die Kinde um sie zu entlasten etc usw...
 
G

Gast

  • #2
Wenn eine Frau keinen Sex mehr mit einem bestimmten Mann will, ist sie nicht überlastet oder krank, sondern liebt den Mann einfach nicht mehr. Nachdem ich auch einige Zeit von meiner Exfrau sexuell kalt gestellt war, hat sich das bei einer Paartherapie erwiesen. Die Therpeutin hat das Märchen von der mit Arbeit überlasteten und deshalb sexuell uninteressierten Frau ebenfalls als solches entlarvt. Nach anderen Männern hatte meine Exfrau sehr wohl Verlangen (auch ausgelebt) und für einen anderen hat sie auch versucht, abzunehmen. Ein gewisses Verständnis habe ich aber auch für Deine Lebensgefährtin. Welche Frau will schon Jahre lang nur Freundin sein?
 
G

Gast

  • #3
Es gibt nichts schmerzvolleres als die Wahrheit und die versuchen wir häufig von uns fernzuhalten. Eine Ehe oder Beziehung, die nur noch aus Pflichtbewusstsein oder Gewohnheit geführt wird, wo also die sexuelle Anziehung nicht mehr da ist, ist keinen Pfifferling mehr wert.

Ich könnte niemals eine Ehe mit einer "Nur-Freundin" führen, die keine Lust auf Sex mit mir hat. Da ich absolut und konsequenterweise Monogam bin, würde ich mich trennen, ob Kinder da wären oder nicht. Denn wenn ich unglücklich bin, kann ich meinen Kindern kein guter Vater sein.

Ich vermute, dass die häufigste Ursache für Fremdgehen ein unerfülltes Sexleben mit dem Partner ist. Behauptung ohne Beweis.

Ich würde meiner Frau an deiner Stelle erklären, dass ich so nicht weitermachen kann. Ihr sagen, dass mir das begehrt werden wichtig, sogar ein Beweis für Liebe und tiefer Zuneigung ist und sie um eine Auszeit von 2 Wochen bitten, um mir einfach klar werden zu können, ob es so weitergehen kann. Das ist hart, aber ehrlich und genau der richtige Schritt. Du wirst dich so oder so von deiner Frau irgendwann trennen, wenn du jetzt nicht in die Offensive gehst und mit harten Bandagen kämpfst, dann hast du nicht nur sie verloren, sondern auch wichtige Lebenszeit vergeudet.

Packs an!

Viel Glück
 
G

Gast

  • #4
Lieber FS,

ich verstehe nicht, wie du mit einer Frau, die über Sex nicht redet, überhaupt 2 Kinder in die Welt setzen konntest. Ist dir das nicht früher aufgefallen, wie sie drauf ist?

Das mit dem Übergewicht ist natürlich schlimm, da verstehe ich viele Frauen einfach nicht. Ich kenne genug Frauen, die auch 2 Kinder haben, oder noch mehr, teilweise AE-Mütter sind und trotzdem nach der Geburt wieder schlank, oder während der Schwangerschaft nicht extrem zugenommen haben.

Schlage deiner Lebensgefährtin eine Paartherapie vor, lehnt sie diese ab, würde ich das Thema Trennung sofort thematisieren. Du musst handeln!

w 49
 
G

Gast

  • #5
Du findest sie fett und unattraktiv und sagst ihr das auch: wieso glaubst du, sollte sie dann sex mit dir haben? Würdest du mit ner feau schlafen, die dir deutlich gemacht hat, dass sie dich nicht anziehend findet?
Bisz du wirklich so naiv? Sie fühlt sich nicht begehrt, weil du es ja wirklich nicht tust - da ist es doch kalr, dass sie sich nicht noch extra demütigen will, indem sie sex mit einem mann hat, der sie gar nicht will!
 
G

Gast

  • #6
Deine Freundin wollte Kinder haben. Die hat sie jetzt von dir. Aber Sex will sie mit großer Sicherheit mit einem anderen, auch wenn sie es verdrängt. Es kommt irgendwann hoch. Im Prinzip kannst du gehen, auch wenn das für alle blöd ist.
Beobachte ihr Verhalten. Meiert sie die Beziehung runter, mault sie an dir herum?
Alles Indizien für wenig Respekt.
w43
 
G

Gast

  • #7
Hast du schon mal überlegt, dass deine "Freundin" sich von dir nicht begehrt fühlt? Sagst du ihr mal was Nettes, zeigst ihr deine Liebe auf irgendeine Weise. Flirtest du mit ihr, nimmst ihr mal die Kleinen ab, damit sie etwas Schönes für sich selbst unternehmen kann. Machst du ihr noch Komplimente? Ich finde das Einfordern von Sex nicht förderlich, da kommt sich eine Frau wie ein Dienstleister vor. Und übrigens: wieso seid ihr nicht verheiratet? Gemeinsame Ki8nder habt ihr und du findest es nicht für nötig, der Frau einen entsprechenden Familienstatus zu bieten? Ich hätte ohne Trauschein niemals Kinder in die Welt gesetzt. Entweder will mich ein Mann ganz oder er bekommt mich gar nicht. Vielleicht kommt deine "Freundin" auch auf solch eine Idee und überlegt sich, ob du das alles noch wert bist, wenn du sie anscheinend so wenig wertschätzt.
 
G

Gast

  • #8
Lieber FS, ich würde Deiner Frau gan klar ein Ultimatum stellen. Entweder investiert sie wieder Zeit und Lust in Eure Beziehung oder Du trennst Dich. Anders wird Deine Frau sich nicht bewegen. Du bist zu jung um dich zum Hampelmann der Frau zu machen, di enun zufrieden auf Kosten deiner Gefühle ihr Leben lebt.
w/48
 
  • #9
Also eins ist ja wohl klar: Zu einem Problem und zu einer Beziehung gehören immer zwei!

Du schiebst schon jetzt alle Schuld von dir und stellst dich unter den Heiligenschein, vielleicht schon als Versicherung und Entschuldigung, wenn du früher oder später fremdgehst oder sie verlässt - denn sie ist ja diejenige, die keine Lust auf Sex hat und sie ist ja Schuld, wenn sie so unattraktiv geworden ist... Ja, ja, das ist die perfekte Ausgangslage für den Mann sich aus dem Staub zu machen - eine feige und unaufrichtige im Übrigen...

Doch hast du dich auch einmal an deine eigene Nase gefasst?
Liebst du diese Frau überhaupt noch? Möchtest du überhaupt noch mit ihr zusammen sein? Wenn nicht, dann ist es bestimmt nicht, weil sie dick geworden und geblieben ist - das ist eine leichte, offensichtliche Ausrede, doch die Wahrheit muss doch eine andere sein...
Und Frau ist ja auch nicht blöd. Sie wird wahrscheinlich auch unter ihrem Gewicht leiden, hat sich ihr Leben wahrscheinlich auch anderes vorgestellt und irgendetwas bedrückt sie und macht ihr Sorgen - und scheinbar muss es etwas mit dir zu tun haben, wenn sie nicht mehr mit dir schlafen möchte. Frau hat ja nicht einfach so keine Lust mehr... Und vielleicht hat sie schon ganz genau kapiert, dass eigentlich du derjenige bist, der nichts mehr von ihr will - warum soll sie also noch mit dir schlafen? Diese Botschaft könnte auch hinter ihrem Ausruf "Abnehmen? Wegen dir? Nö!" stehen. Diese Reaktion ist gewissermaßen eine Trotz- und Schutzreaktion.

Also ich könnte mir vorstellen, dass sie selbst unter ihrem Gewicht leidet - sie sich vielleicht auch schämt. Und da sie es offenbar nicht allein schafft etwas für sich zu tun, wird es nicht leichter, wenn sie dann noch einen Mann an ihrer Seite hat, der eh nicht mehr so an ihr interessiert ist, oder irre ich mich etwa?
Also anders kann ich es mir nicht denken, sonst würdest du nicht so leichtfertig sagen: "ein paar Jahre bleibe ich bestimmt noch da wegen der Kinder..."

Tzzz... Gib' nicht ihr die Schuld! Fass dich an deine eigene Nase und sei ehrlich zu ihr! Wenn etwas nicht stimmt, rede mit ihr. Und trotz Kinder wäre eine Trennung jetzt besser, als wenn du ihr und euch noch weiter etwas vormachst und vielleicht noch fremdgehst.
Wenn du wirklich für sie da sein wolltest und wenn ihr noch einen Draht zueinander habt, dann könntest du sie bestimmt unterstützen und zu ihr stehen. Und wenn du richtig zu ihr stehst, dann kannst du auch mit ihren Sorgen umgehen - und sei es auch bei ihr nur das Gewichtsproblem... Und wenn ihr das hinbekommt, dann kann sie dir bestimmt auch bald wieder vertrauen und sich dir öffnen - auch im Bett...
 
G

Gast

  • #10
Du findest sie fett und unattraktiv und sagst ihr das auch: wieso glaubst du, sollte sie dann sex mit dir haben? Würdest du mit ner feau schlafen, die dir deutlich gemacht hat, dass sie dich nicht anziehend findet?
Bisz du wirklich so naiv? Sie fühlt sich nicht begehrt, weil du es ja wirklich nicht tust - da ist es doch kalr, dass sie sich nicht noch extra demütigen will, indem sie sex mit einem mann hat, der sie gar nicht will!
Genau so sehe ich das auch.
Die frau hat in 5 Jahren 2 Kinder bekommen - das ist kein Spaziergang. Dass sie während der Schwangerschaft zugenommen hat, wird ihr von dir vorgeworfen. Dafür kann sie aber nichts, denn Zunahmen in der Schwangerschaft lassen sich nur bedingt kontrollieren. Dann hatte sie ein kleines Kind und bevor sie wieder an Abnehmen denken konnte, war sie wieder schwanger. Das kleine Kind ist 2 - "schon 2" da kann ich nur lachen. Mit 2 so kleinen Kindern ist sie wahrscheinlich fix und fertig. Da kann es schon sein, dass das mit dem Abnehmen nicht so einfach nebenher klappt. Da reicht es nicht aus, mal auf ein Stück Kuchen zu verzichten, Abnehmen muss erstens im Kopf beginnen und braucht zweitens viel Zeit, man muss Zeit für regelmäßigen Sport haben und die Mahlzeiten exakt zeitlich einplanen. Das ist als Mama schwer.

Aber was kriegt sie von dir an Hilfe? Wahrscheinlich blöde Sprüche.

Da hätte ich wahrscheinlich auch keine Lust mehr auf Sex und ich hätte auch keine Lust auf Gespräche, wenn sich diese Gespräche nur auf Vorwürfe beschränken.
Du scheinst auch eifersüchtig auf die Kinder zu sein - der falsche Weg, denn damit weckst du ihren Beschützerinstinkt.

Eine Paartherapie wäre sicher nicht schlecht, soweit du nicht den schäbigen Weg gehen möchtest und sie mit den Kindern einfach alleine lässt.

Wenn ich dann hier lese, dass ganz Schlaue genau wissen, dass sie sicher fremdgeht, dann platzt mir fast der Kragen. Eine Mutter von 2 kleinen Kindern und 25 kg Übergewicht, die hat nichts besseres zu tun als sich einen Lover zu suchen. Ihr habt Vorstellungen.

w 50 (die selbst 2 Kinder hat und ähnliche Zeiten durchgemacht hat)
 
G

Gast

  • #11
Du scheinst sehr kalt und lieblos, FS.

In 5 Jahren 2 Kinder sind eine heftige Lebensumstellung! Die muß auch Frau erst einmal verkraften. Wie unterstützt Du Deine Partnerin dabei??

Zeigst Du ihr, dass Du sie begehrst? Unterstützt Du sie, so dass sie auch mal Freiraum hat, sich um sich selbst zu kümmern - ohne Stress? Bleibt alles an ihr hängen - Gefühle zeigst Du nicht?
Oder gehörst Du auch zu den Männern, die einfach fordern, ohne selbst viel zu geben?

Dir ist hoffentlich klar, dass bei zwei relativ kleinen Kindern die Prioritäten einfach ganz anders zu setzen sind!
Du scheinst einfach weiter leben zu wollen, als ob sich nichts verändert hat ....

Irgendwie möchte ich Dich nicht als Partner ....

(w) mit zwei Kindern, die die Lust am Sex nicht verloren hat, weil sie sich von ihrem Partner jederzeit unterstützt und als Frau begehrt gefühlt hat
 
  • #12
Deine Beziehung ist vorbei. Ohne Sex gibt es keine glückliche Beziehung und da ihr nicht einmal darüber reden könnt, ist die Trennung vorprogrammiert. Ist es denn okay für sie wenn du dir die Befriedigung woanders holst, oder bedeutet ihr Treue etwas? Der fehlende Sex ist allerdings nicht die Ursache eurer Probleme nur das Symptom. Du findest sie nicht mehr attraktiv, zu recht, aber das wirst du ihr auch zeigen, daher hat sie Hemmungen sich dir nackt zu zeigen und ist total lustlos.
 
G

Gast

  • #13
Vielleicht hat sie ja ihr Ziel erreicht und wollte nur 2 Kinder haben. Das soll es ja geben. Ich hätte da auch keine Lust nur 1x im Monat Sex zu haben. In dem Alter vor allem. Sage ihr doch klipp und klar, dass es für Dich wichtig ist und für Eure Beziehung. Wenn nicht würdest Du Dir den Sex wo anders holen. Mal sehen, was sie dazu sagt. Ich kenne Frauen, denen das wirklich recht war. Dann weisst Du woran Du bist. Und von mir eine Freundin hat auch in der Zeit 2 Kinder bekommen und schafft es trotzdem abzunehmen. Sie fühlt sich selber nämlich nicht wohl. Desweiteren kann die Frau vom FS ihm das ja auch mitteilen, dass sie es gerade nicht schafft und darunter leidet. Dann kann man als Paar gemeinsam daran arbeiten. Der FS könnte sie unterstützen und sie hätte Motivation. Wo ein Wille da ein Weg.
 
G

Gast

  • #14
Deine Freundin wollte Kinder haben. Die hat sie jetzt von dir. Aber Sex will sie mit großer Sicherheit mit einem anderen, auch wenn sie es verdrängt. Es kommt irgendwann hoch. Im Prinzip kannst du gehen, auch wenn das für alle blöd ist.
Beobachte ihr Verhalten. Meiert sie die Beziehung runter, mault sie an dir herum?
Alles Indizien für wenig Respekt.
w43
Respekt gibt es Ihresrseits leider immer nur dann wenn sie mal gute Laune hat - d.h. sie ist ein Mensch der nie zufrieden ist, mit dem Leben, mit der Situation, mit den Kindern und vor allem mit mir - ich bin dann so eine Art Ventil für Ihre Furien-Attacken. Ich komme statt 18:30 erst um 19h ausm Büro?Was soll das? Wieso? geth nicht gibts nicht, ich kann es nur nicht und lüge sie an ... etc usw.

Und natürlich habe ich ihr meine unzufriedenheit bzgl ihres (inzwischen vernachlässigten) Aussehens auf eine höfliche Art und weise mitgeteilt und ihr nicht ins Gesicht gesagt, dass sie nun zu fett sei - das ist wohl selbstverständlich?!

Vergeudete Lebenszeit! eindeutig! Ich weiss!Aber ein Leben ohne meine Kinder kann ich mir leider nicht vorstellen :(

<- mod Dies ist ein Post des FS. >
 
G

Gast

  • #15
Hast du schon mal überlegt, dass deine "Freundin" sich von dir nicht begehrt fühlt? Sagst du ihr mal was Nettes, zeigst ihr deine Liebe auf irgendeine Weise. Flirtest du mit ihr, nimmst ihr mal die Kleinen ab, damit sie etwas Schönes für sich selbst unternehmen kann. Machst du ihr noch Komplimente? Ich finde das Einfordern von Sex nicht förderlich, da kommt sich eine Frau wie ein Dienstleister vor. Und übrigens: wieso seid ihr nicht verheiratet? Gemeinsame Ki8nder habt ihr und du findest es nicht für nötig, der Frau einen entsprechenden Familienstatus zu bieten? Ich hätte ohne Trauschein niemals Kinder in die Welt gesetzt. Entweder will mich ein Mann ganz oder er bekommt mich gar nicht. Vielleicht kommt deine "Freundin" auch auf solch eine Idee und überlegt sich, ob du das alles noch wert bist, wenn du sie anscheinend so wenig wertschätzt.
Die Entscheidung nicht zu heiraten obliegt ja wohl meiner Wahl, oder? Das stand nie zur Debatte - Aber das ist genau das Klischee - Eine Frau muss ein Stück Pappe in der Hand halten um bedinungslos zu lieben? Na vielen Dank auch!

<- mod Dies ist ein Post des FS. >
 
G

Gast

  • #16
Vielleicht hat sie ja ihr Ziel erreicht und wollte nur 2 Kinder haben. Das soll es ja geben. Ich hätte da auch keine Lust nur 1x im Monat Sex zu haben. In dem Alter vor allem. Sage ihr doch klipp und klar, dass es für Dich wichtig ist und für Eure Beziehung. Wenn nicht würdest Du Dir den Sex wo anders holen. Mal sehen, was sie dazu sagt. Ich kenne Frauen, denen das wirklich recht war. Dann weisst Du woran Du bist. Und von mir eine Freundin hat auch in der Zeit 2 Kinder bekommen und schafft es trotzdem abzunehmen. Sie fühlt sich selber nämlich nicht wohl. Desweiteren kann die Frau vom FS ihm das ja auch mitteilen, dass sie es gerade nicht schafft und darunter leidet. Dann kann man als Paar gemeinsam daran arbeiten. Der FS könnte sie unterstützen und sie hätte Motivation. Wo ein Wille da ein Weg.
Hab ich alles schon mal überlegt... Ich zahle eigentlich eh alles, das Haus, die Autos, Kindergarten usw. Sie hat ja Ihren viel schlechter bezahlten Teilzeit-Job und ist der Meinung, dass ihr ja auch noch was überbleiben muss!

Aber zu den Vorrednerinen - nach der Schwangerschaft sind ja inzwischen 2,5Jahre vergangen - da darf ich ja wohl Fragen ob sie nicht bisschen was machen will ... he? nein?

Ich bin natürlcih auch selbst Schuld, denn ich finde sie durch ihr Erscheinungsbild und ihr Benehmen einfach abstossend und sollte ich nicht ein kompletter Lügner sein ( so wie sich das viele Frauen wünschen von Ihren Männeren) sage ich lieber gar nichts - also keine "Schatzi, das Kleid steht Dir aber gut" gesülze- kann ich nicht!

Warum ist es so schwer verständlich, dass ein Mann nach dem Aussehen geht (die meisten) und natürlich ein Charakter der zueinander passt...

<- mod Dies ist ein Post des FS. >
 
G

Gast

  • #17
Die Entscheidung nicht zu heiraten obliegt ja wohl meiner Wahl, oder? Das stand nie zur Debatte - Aber das ist genau das Klischee - Eine Frau muss ein Stück Pappe in der Hand halten um bedinungslos zu lieben? Na vielen Dank auch!
Lieber Fragesteller..
.. es klingt nach Frustration auf beiden Seiten.
Da wir deine Frau und eure Interaktionen nicht kennen, ist alles Ruminterpretiere nur ein Stochern im Nebel.
Deshalb nur ein Erfahrungsbericht einer sexunlustigen Frau:
Ich liebe Sex mit einem Mann, den ich liebe.. allerdings bin auch ich nach 10 Jahren Beziehung irgendwann an einem extrem lustlosen Punkt gelandet.
Ursache war eine angehäufte Reihe von Enttäuschungen im und außerhalb des Bettes:
-Unzuverlässigkeiten des Partners im Alltag und nie eine Entschuldigung, Stillstand der Beziehung.. ja ich wollte auch etwas Festes, hören, das ich die Frau bin, mit der er alt werden will..
-wenig Einfallsreichtum beim Sex selbst oder der Verführung ( ich wusste schon vorher, die nächsten Schritte..)
-Auf meine Verführungsversuche wurde sogut wie nie eingegangen.
-Wenn er einen Orgasmus hatte, war der Sex vorbei ( und ich stand dann da mit meiner Erregung)
-Anmache in Form von intensiven Blicken, Antanzen oder Komplimenten waren nach den ersten 4 Jahren komplett aus seinen Verhaltensmustern gestrichen..
wenn ich das machte folgte ein stupides (" willst du jetzt vögeln, kannste doch sagen??")
-wenig und immer weniger Vorspiel, Küssen , Zärtlichkeiten..
Soo und dann wollte ich irgendwann überhaupt nicht mehr, das Anspruchsdenken ( he, wir sind in einer Beziehung.. ich will Sex, fand ich super kontraproduktiv.... hätte ich ja auch sagen können, ich will GUTEN Sex, und mich dabei dir auch mal nahe fühlen, oder auch mal so vögeln, das ich komme..
Egal. Wenn da weder gute Qualität ist ( Abwechslung, Orgasmen, Überaschungen, beidseitige Neugierde)
Und kein Gefühl von seelischer Nähe..
..es also 0815 Gerammel mit männlichem Samenerguss und Schluss ist, ganz ehrlich: dann können viele Frauen darauf verzichten, weil es mehr frustriert, enttäuscht und sogar das Gefühl benutzt zu werden aufkommt

Vielleicht war bei euch auch mal so eine Abwärtsspirale?!
Alles Gute
 
G

Gast

  • #18
Nr.14 ! Bist der FS, oder???

Wenn ja, dann tut mir für deine Freundin sehr leid.
Zwei Kinder zu bekommen, 30-35 Kg zunehmen, zum Abnehmen "motiviert" werden, die Vorwürfe und Erwartungen in deinen Augen sehen zu müssen..., deine knackige Figur, deine "Vitalität". Arme Frau.
Ich will sie nicht in Schutz nehmen, kenne sie ja nicht, aber das, was du von sich gibst, noch zusätzlich mit der "Pappe" in der Hand ist schon hartes Stück Tobak.
Da würde ich davon laufen wollen ...statt mich dir in meiner dicken Nacktheit zu präsentieren, geschweige denn mit dir zu schlafen.
Ich kenne das Gefühl aus ,einer Ehe: habe mehrere Kinder bekommen, liebte Sex sehr, ABER mein Ex gab mir nie das Gefühl , mich wirklich zu LIEBEN; zu begehren, MICH trotz meiner Röllchen zu wollen....
Das hat micvh so blockiert, dass ich zwar SEX zugelassen habe, aber bei Dunkelheit und ohne Genuss.
Erst nach der Trennung, wo ich schon mein altes Gewicht seit Langem hatte lernte ich einen Mann kennen, der in mir wieder eine Frau , keine Kinderfrau gesehen hat. Er gab mir wieder das Gefühl, wunderschön, begehrenswert, erotisch, sexy...., und und und zu sein.
Unser Sexleben war gigantisch und ich wäre die erste Frau gewesen, die NIE "nein" gesagt hätte!!!! Ich liebte ihn und unseren Sex, aber nur weil ich mich VOLLKOMMEN angenommen fühlte und mich nicht vor seinen Blicken, Erwartungen, Wünschen, Verletzungen schützen musste.
ansonsten zu deinem Beitrag : kein Kommentar!!!!
 
  • #20
Trennung und gut. Und nur weil du deine Frau verlässt, muss du nicht deine Kinder verlassen. In so einer lieblosen Atmosphäre sollte eh kein Kind aufwachsen
 
G

Gast

  • #21
Hab ich alles schon mal überlegt... Ich zahle eigentlich eh alles, das Haus, die Autos, Kindergarten usw. Sie hat ja Ihren viel schlechter bezahlten Teilzeit-Job und ist der Meinung, dass ihr ja auch noch was überbleiben muss!

Aber zu den Vorrednerinen - nach der Schwangerschaft sind ja inzwischen 2,5Jahre vergangen - da darf ich ja wohl Fragen ob sie nicht bisschen was machen will ... he? nein?

Ich bin natürlcih auch selbst Schuld, denn ich finde sie durch ihr Erscheinungsbild und ihr Benehmen einfach abstossend und sollte ich nicht ein kompletter Lügner sein ( so wie sich das viele Frauen wünschen von Ihren Männeren) sage ich lieber gar nichts - also keine "Schatzi, das Kleid steht Dir aber gut" gesülze- kann ich nicht!

Warum ist es so schwer verständlich, dass ein Mann nach dem Aussehen geht (die meisten) und natürlich ein Charakter der zueinander passt...
Na, das zeigt doch ganz deutlich, was bei euch los ist. DU bist es doch, der sich vor ihr ekelt. Und dann erwartest du, dass sie für dich die beine breit macht - denn etwas anderes möchtest du nicht. Du willst sie doch nur für Sex "benutzen". Von deiner Seite ist auch nicht der kleinste Ansatz von Verständnis da, kein bisschen Zuneigung. Egal wie lange die Schwangerschaft her ist, das kleine Kind ist erst 2 und das ist eine anstrengende Arbeit für eine Mutter, zumal sie anscheinend ja auch noch einen TZ-Job, den du anscheinend auch als minderwertig betrachtest.
Du zahlst alles? Und wer macht die Arbeit zu Hause? Wer kümmert sich um die Kinder?
Warum bist du dann noch bei ihr. Es würde allen besser gehen, wenn du gehst - auch ihr!
Du beklagst dich, dass sie sich gehen lässt - aber welche Motivation sollte sie denn haben? Sich schön machen für einen Mann, der ihr deutlich zu verstehen gibt, dass er nichts von ihr hält? Nein, das kannst du nicht verlangen.
Geh, und gib damit auch deiner Freundin die Chance auf ein besseres Leben, denn ohne ständig nörgelnden Mann wird sie auch wieder zu sich finden und ihr Leben in den Griff bekommen.
Deine Kinder sind doch weiter deine Kinder. Klar, du wirst Unterhalt für sie zahlen müssen, aber es sind ja schließlich auch DEINE Kinder.
 
G

Gast

  • #22
Mal ganz objektiv: Bedingungslos lieben bei zwei Kleinkindern und Teilzeitjob? Wenn der Fragesteller es auch noch bemerkenswert findet, dass ihr dann von dem Geld noch etwas übrig bleiben soll?

Da würde ich meinen, dass das Gewicht das einzige ist, was sie nur für sich hat. Was bliebe ihr, wenn das auch stimmen würde? Sex mit dem Herrn, der bedingungslose Liebe fordert...

Na danke. Ich hoffe, sie findet etwas besseres oder die beiden wieder zusammen. So klingt es wie jammern auf relativ hohem Niveau. Macht eine Therapie oder trenn Dich - alles andere ist ungut. Und glaub nicht, dass die/der Therapeut nur Deiner "Frau" sagen wird, dass Sie abnehmen und Dir Sex genehmigen sollte....

Ich finde es eh seltsam, dass Du Sie "MEINE FRAU" nennst. Sie ist es doch nicht und Du willst es auch nicht.
 
G

Gast

  • #23
Ich bin nicht der Meinung, dass eine Frau, auch wenn sie 2 kleine Kinder hat, dazu gezwungen wird, sich in ein fettes Monster zu verwandeln. Daran ist sie schon selbst schuld. Welche Motivation sie haben soll, etwas mehr aus sich zu machen? Die eigene Selbstachtung! Die sollte sie ganz unabhängig von ihrem Mann haben.
 
  • #24
FS, wenn ich deine späteren Statements lese (und mich wundere, daß du von den allgegenwärtigen mods nicht eins auf die Mütze bekommen hast), entschuldige mal, du blökst ja schon Leute an, die dir einfach nur ihre Meinung als Außenstehende sagen. (Daß sie dir nach dem Munde reden, dafür gibt es leider keine Garantie.) Du scheinst ziemlich am Limit zu sein.
Ich kann verstehen, daß du desillusioniert und sauer bist, weil deine Frau nicht mehr so ist wie früher. Solange du unverändert der Mann bist, in den sie sich verliebt hat, ist das legitim. Zwei Kindern ändern aber viel bei einem Paar. Und das geht nicht immer nur glatt.
Kann es sein, dass ihr viel zu schnell und zu unreflektiert in die ganze Kindergeschichte reingerutscht seid? Ihr lebt seit 5 Jahren zusammen, das älteste Kind ist 4. Wieviel Zeit hattet ihr eigentlich vorher? Euer zweites Kind habt ihr nachgesetzt, da hatte sich deine Frau vom ersten gerade mal körperlich erholt. Meinst du, so etwas geht an einer Frau spurlos vorbei? Es gibt Frauen, da funktioniert es, aber bei vielen dauert es nach dem zweiten Kind die doppelte Zeit, bis sie wieder körperlich fit sind. Wenn dann noch der Job dazu kommt und ggf. auch jede Menge Reibereien und Energieverluste in der Ehe, dauert das wesentlich länger.
Als meine Tochter 2 1/2 war, war ich körperlich und mental an einem Tiefpunkt, meine Ehe auch. Wir waren 7 Jahre zusammen, es gab die allfällige Krise und ich war dick (aß, um den Streß zu kompensieren), depressiv und furchtbar gereizt. Ich kämpfte an allen Fronten: Studium, Nebenjob (ja, auch für mich sollte was überbleiben), Fahrten zwischen Studien- und Wohnort, Haushalt, Kinderbetreuung und wir, die glaubten, unser Leben sollte so laufen wie vor dem Kind. Ich hatte das Gefühl, überall zu versagen, denn der Tag hatte leider nur 24 Stunden. Mein Mann war kein guter Liebhaber, Sex wollte er trotzdem. Das war das letzte, was mich interessiert hat, mit einem Mann Sex zu haben, wenn ich drei Stunden vorher beim Stopfen seiner ständig zerrissenen Socken einschlief, weil der Kerl zu faul war, sich die Zehennägel zu schneiden.
Merkst du was? Die Gemengelage ist wesentlich komplizierter. Dein Arbeits-Engagement, fehlender Sex und die Ausmaße deiner Frau sind für dich der Anlass für eine ernsthafte Ehekrise. Für deine Frau sind es mit Sicherheit andere, ähnlich schwerwiegende Dinge, wir kennen ihre Position ja nicht. Die Ursache liegt aber viel tiefer. Wahrscheinlich müsst ihr euch beide von ein paar überkommenen Ansprüchen und Vorstellungen verabschieden, euch neu organisieren und euch vor allem mal klarmachen, was ihr noch aneinander habt und ob ihr das noch wollt und warum.
Holt euch einen Profi, der euch hilft. Alleine schafft ihr das nicht mehr. Geht zur Paartherapie. Selbst wenn da nur raus kommt, dass ihr einen Weg findet, euch fair zu trennen, hat es auch was gebracht.
 
G

Gast

  • #25
FS, ich muss Dir leider sagen, dass ich Dich, Deinen Posting nach zu urteilen, sehr unsymphatisch finde und Deine Partnerin verstehen kann.

Auf der einen Seite kritisierst Du ihr Äusseres (Du behauptest zwar, ihr es höflich vermittelt zu haben, was ich nicht so recht glauben will) auf der anderen Seite willst Du mit ihr Sex - das passt doch gar nicht zusammen.

Deine pampige Art, auf Meinungen anderer zu antworten, schiebe ich mal etwas auf Deinen momentanen dünnhäutigen Zustand.

Habt ihr eigentlich gemeinsam entschieden, zwei Kinder in die Welt zu setzen?

w
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.