• #31
wow, mir fehlen echt die Worte. ....
kann es beim besten Willen nicht nachvollziehen, dass du überhaupt drüber nachdenkst sie zurück zu nehmen.

Ja das ist wirklich der Hammer das man da überhaupt noch nachdenkt seine Frau zurück zunehmen. Es war ja kein Ausrutscher oder eine kurze Selbstfindungsphase.

Sie hat dich Michael über einen längeren Zeitraum körperlich und emotional auf krasseste betrogen und das hinter deinen Rücken, ohne dein Einverständnis und das in der Ehe. Wo der Andere dann genügend aufgebaut war, hat sich dich ohne mit der Wimper zu zucken verlassen und ist direkt zu ihm gezogen. Wäre sie nicht verlassen worden (wie blöd muss man sein das sogar noch zuzugeben) wäre sie noch fröhlich in Wien. No way at all.
 
  • #32
Hallo,

ich weiß aber nicht wie ich mit diesen Geschehnissen damit umgehen soll
Das ist tatsächlich die Frage. Kannst du überhaupt noch so romantisch mit ihr sein, wie ihr es vor ihrem "Versuch" wart?
Hast du noch den Antrieb sie glücklich zu machen, nach dieser Geschichte?

ich weiß auch nicht ob sie mich wieder so glücklich machen kann
Das bezweifle ich eben auch. Das Vertrauensverhältnis ist nun gestört. Es könnte gut sein, dass wenn ihr wieder zusammen lebt, du deinen Ärger und Kummer darüber im Alltag an ihr auslässt. Das könnte zu einer erst recht unguten Spirale nach unten führen, in einer dann aufgewärmten Beziehung.

Sie möchte auf einmal mit mir ein Haus bauen, ein Kind haben
Wollte sie das vorher nicht?
Es klingt schon ein bisschen danach, dass sie sich nach dieser "Enttäuschung" nach Stabilität sehnt und Trost sucht.
Anstatt, dass sie nun auf sich gestellt ist.

Irgendwas hat ihr in eurer Beziehung gefehlt. Sonst wäre sie wohl nicht so überstürzt einem Anderen nachgelaufen.
Im Endeffekt bringt es aber auch nichts zu wissen, was der besondere Reiz an der anderen Person war.
Du bist dein eigener Mensch und musst nichts ändern.
Womöglich war es auch nur das Neue und Unbekannte, das Frisch Verlieben.
Man kann davon ausgehen, dass sie sich danach nicht erst seit drei Monaten gesehnt hat. Eher hat sie schon länger darüber nachgedacht neu anzufangen.

Ich finde ihr Verhalten sehr unfair. Du warst gerade dabei, diese Trennung zu verarbeiten. Sowas dauert nach einer langen Beziehung. Jetzt platzt sie in diesen Prozess rein und frischt alles nochmal auf. Das ist doch erst recht schmerzhaft. Zudem schiebt sie dir den schwarzen Peter zu, indem sie dich sogar zwingt, womöglich von deiner Seite aus, trotz schmerzhafter Liebe, Sie abzulehnen.

Gerade eben war sie sich noch sicher was sie will, nämlich in Wien "glücklich werden" mit einem Anderen (war sie vorher unglücklich?).
Nun weiss sie nach fünf Minuten und sitzen gelassen werden plötzlich wieder was sie will, nämlich mit dir ein Haus und Kinder.
Entzaubert diese unstete Art Sie nicht ein bisschen für dich?
 
  • #33
Wäre es nicht am besten, erst einmal Ruhe einkehren zu lassen? Sie sucht sich ihre eigene Wohnung in Graz und ihr trefft euch die nächsten Monate regelmäßig, um zu schauen, was eine langsame Annäherung bei euch beiden auslöst. Wenn sie diese Phase des distanzierten Umgangs nicht aushalten kann, dann hat deine Frau jedes Maß verloren. Und du bräuchtest länger als eine Woche um den Vertrauensbruch zu verarbeiten, um dich zu fragen, ob du dich wirklich nochmals auf einen Menschen einlassen willst, der dich vor kurzem wie eine heiße Kartoffel hat fallenlassen.
Irgendetwas stimmt bei euch grundsätzlich nicht, sonst wäre sie nicht so schnell aus deinem Leben verschwunden. Leider kann es gut sein, dass die Rückkehr zu dir ihre Notlösung ist, damit sie nun nicht alleine da steht. Genau das - alleine in sich hineinhören - sollte sie jedoch tun und sich nicht besinnungslos in eine Familiengründung stürzen.
Übernehme du mal das Steuer, statt im Öl zu kochen, und ertrage die Unsicherheiten und Fragezeichen, die sich gerade in deinem Leben aufgetan haben. 12 Jahre Beziehung wurden im Eiltempo entsorgt und du willst einfach wieder zurück in das alte Leben? Bist du dir sicher, dass Schmerz, Wut und Trauer keinen Raum brauchen, bevor ihr überhaupt daran denken könnt, es noch einmal zu probieren? Ein wenig scheinst du mir sehr abhängig von deiner Frau zu sein und vielleicht ist sie genau deshalb vor ein paar Monaten ausgestiegen. Wie wäre es, wenn du erst einmal deine eigene Mitte wiederfindest?
 
  • #34
Du bist jetzt zunächst der Notnagel und gut genug, weil er sie nicht mehr haben will. Ob die das ehrlich meint, ist von außen schlecht zu beurteilen. Ob die Ehe wirklich so harmonisch war, wie Du Dir das gedacht hast, darüber würde ich nochmal nachdenken.
Davon bin ich auch überzeugt! Verheiratete Männer, wie auch verheiratete Frauen, welche sich in jemand anders verlieben und fremdgehen tun das meistens aus einem Mangelgefühl heraus. Ihnen fehlt etwas in der Ehe und sei es nur eine Eigenschaft an ihrem Ehepartner (Humor, Gelassenheit etc.).

Geht die Affäre zu Ende und will der Betrüger wieder zurück, so ändert sich nichts daran, was der Mangelgefühl verursacht hat.

Lieber FS wäre deine Frau selbst mit dir glücklich und zufrieden und hätte sie zu schätzen gewusst, was sie an dir hatte, wäre sie erst gar nicht fremdgegangen. Ich denke sie hatte zu viel des
Guten mit dir (die vielen Reisen u.a.) und sich wohl mit der Zeit daran bis zur Langeweile gewöhnt und suchte Herausforderung und Abenteuer.

Nimmst du sie zurück lernt sie daraus Folgendes: „mein Mann hat mir verziehen, weil er mich liebt und nimmt mich zurück. Obwohl ich ihn verletzt und gedemütigt habe.“ Daraus könnte ein Machtgefälle zu ihren Gunsten entstehen. Sie wird sich in der viel stärkeren Position fühlen und könnte sich später immer wieder solche Eskapaden erlauben, weil du ihr schon mal verziehen hast und damit ihr stillschweigend das grüne Licht für weitere flüchtige Affären gibst. Sie wird den Respekt vor dir verlieben - alles nur eine Vermutung.

Frauen, die ihre fremdgehenden Männer zurücknehmen erleiden unter Umständen Jahre lang das gleiche Schicksal. Wenn eine Frau einem Mann so etwas verzeiht, hört er damit nicht auf. Er geht meistens weiterhin fremd mit anderen Frauen.

Übrigens: Männer, wie ihr Liebhaber, wollen keine Frau als ihre Partnerin, die ihre Ehemänner betrogen haben, weil sie fürchten, dass diese es mit ihnen genauso macht! Sie später selbst betrügt.
 
  • #35
@Michael_Graz
Ich gebe dir ein paar Tipps und Fragen mit auf den Weg! Aus Erfahrung wurde ich klug und kann dir nur zur Vorsicht und längeren Prüfung raten.
1. Hat deine Frau wirklich einen neuen Job mit Wohnung in Wien? Oder hat sie kopflos gekündigt und alles auf eine Karte gesetzt. Ist jetzt vielleicht arbeitslos und gesperrt vom Arbeitsamt? Ich vermute stark, dass sie direkt zu ihrer neuen Flamme gezogen ist... Und nach der Trennung steht sie ohne Einkommen und Bleibe da. Lasse dir ihre Kontoauszüge zeigen und prüfe ihre Einnahmen / Ausgaben. So verhinderst du, erneut angelogen und ausgenutzt zu werden. Sicher wirst du "unschöne" Details finden, die dir wieder auf den Boden der Realität helfen. Z.B. Liebes Urlaubsreisen und romantische Wochenendtrips, teure Restaurantbesuche und Clubs, teure Geschenke, Anschaffungen für die gemeinsame Wohnung etc. Das wird dich ernüchtern. Ich nehme an, sie ist blank. Vielleicht hat sie auch die Probezeit nicht bestanden oder abgebrochen. Das wäre ein triftiger Grund zu dir angerannt zu kommen...
2. Nimm' sie zurück, aber macht einen Vertrag, was Ihr beide ändern wollt. Kontrollierte monatlich, ob sie sich Mühe gibt und sich an die Vereinbarungen hält. Mein Ex hatte bei der Versöhnung allem zugestimmt und Null gehalten. Ich habe mich 1 Jahr sehr bemüht.
3. Denkbar wäre, dass sie sich jetzt mit dir ihren Kinderwunsch erfüllt. Denn ein Anderer steht eben nicht mehr zur Verfügung. Lässt du dich auf Hauskauf ein, dann zahlst du Unterhalt für 2 Kleinkinder und an sie sowie die Hälfte des Hauses bei der Trennung. Ich befürchte, dass sie sich jetzt finanziell für's Leben absichern möchte. Dich nimmt sie in Kauf als Second Best Lösung.
3. Sie hat jetzt Liebeskummmer und keine Energie mehr mach ihrem geplatzten Ausflug. Dich erwartet also kein Glück und Romantik. Sondern du wirst sie trösten müssen nach ihrer Niederlage. Sie liegt am Boden. Du kannst keinen positiven Input mehr erwarten! Sie hat sich verändert.
Wirf' also alle Fakten in die Waagschale und überlege dir, ob du bereit bist dein Leben lang zu zahlen, wenn sie dich mit Baby und Kleinkind wieder sitzenlässt.
Wenn das finanziell okay ist, dann nimm' sie zurück und tröste sie. Ob sie es dir dankt? Mein Ex hat es mir übrigens nicht gedankt und ging wieder fremd. Prüfe sie 1 Jahr. Man kann in so einer Situation nicht rational denken. Ich verarbeite den Betrug erst heute nach 2 1/2 Jahren so richtig! Und alles muss ich selbst recherchieren, da ich nur belogen werde.
 
  • #36
Hätte er nicht Schluss gemacht, waere sie noch bei ihm.

Ich finde es übrigens maximal empathielos, dass sie Dir noch Details erzählt, wann er mit ihr am Schluss Sex hatte! Entweder sie ist strohdumm oder sadistisch veranlagt.

Klar kannst Du sie zurück nehmen.
Ich denke allerdings es gibt durchaus Alternativen. Zum Beispiel eine reife, loyale, einfuehlsame und treue Frau.
Das sind wichtige Charaktereigenschaften, die Deiner Ex fehlen.
Auch ihr Gerede von Haus und Kind in der Situation ist maximal unpassend. Sie sollte erstmal die Scherben aufsammeln, was sie alles kaputt gemacht hat, bevor sie den Rosamunde Pilcher Roman aufschlägt. Klingt alles in allem nicht sehr erwachsen ihr ganzes Verhalten.
Ob das Liebe ist? Vielleicht findest Du was Besseres. Es gibt durchaus Frauen, die sowas nicht dem Mann antun würden, den sie angeblich lieben. Weil lieben heisst jemand Gutes wollen. Und das bezweifle ich hier...
 
  • #37
Aus eigener Erfahrung kann ich dir sagen, das das nix mehr wird. Deine Geschichte hört sich so ähnlich an wie meine. Mein Ex hatte eine Freundin, die plötzlich seine große Liebe war, ich und unser Kind hatten Null Stellenwert mehr. Er wollte neu anfangen und hat mich emotional schwer verletzt und im Stich gelassen.
Nach 3 Monaten wurde er von ihr verlassen. Danach fuhr er 5 Wochen in den Urlaub (traf sich dabei mit einer anderen Frau) und kam nach Hause. Er kaufte einen Blumenstrauß und entschuldigte sich...er will nur mich...BLA BLA BLA. Wir kamen wieder zusammen und ich hielt das damals ganze 5 Jahre aus. Nach und nach kamen die Lügen ans Licht. Er hatte immer Kontakt zu anderen Frauen, ich war zu naiv und blind das zu sehen. Ich war der Notnagel, der sich um Haus und Kind kümmert, weil andere Frauen zu schlau waren sich auf ihn einzulassen.
Die Trennung kam 2017 von meiner Seite aus. Und das war auch gut so!!
Du wirst das was sie gemacht hat immer im Hinterkopf haben. Mich haben diese Gedanken nie losgelassen. Immer dieses: WARUM? Mich hat das damals seelisch fertig gemacht.
Versuche neu anzufangen. Jeder hat Respekt verdient. Sie hat dich mit Füßen getreten und ist abgehauen. Du solltest dir mehr Wert sein! Verarbeite deine Ehe und die Geschehnisse. Irgendwann wird es besser. Heute habe ich einen neuen Mann an meiner Seite, der mich auf Händen trägt und mir Halt, Ehrlichkeit und Respekt schenkt.
 
  • #38
Immerhin hatte sie gleich die Konsequenzen gezogen, anstatt monate- oder jahrelang zweigleisig zu fahren:
Im April diesen Jahres ist es aber passiert... Im Mai wurde mir dann die Trennung erklärt.

Es ist gelaufen. In eine funktionierende Beziehung kann kein Dritter einbrechen. Nimm' daher diese Ansage unbedingt ernst:
Hat mir gesagt, ihr Leben ist nun in Wien, und will dort glücklich werden.

Dass es mit dem Neuen nichts geworden ist, ist aus ihrer Sicht dumm gelaufen. Nach dem dramatischen Finale (Abschiedssex) besinnt sie sich daher wieder auf das scheinbar Altbewährte (-> Du) und setzt die Süßholzraspelei, die ja bei ihr gut funktioniert hatte, nun für ihre Zwecke bei dir fort:
mit mir immer glücklich war, und jetzt weiß was sie möchte. Sie möchte auf einmal mit mir ein Haus bauen, ein Kind haben, und auch wieder zurück nach Graz kommen. Um mit mir zu sein.
Sie meint, es wird nicht mehr vorkommen, weil sie sich nun nicht mehr und anderen Männern hingezogen fühlt.

Na klar, wir glauben ja auch alle noch an den Weihnachtsmann. Ganz schön dreist von ihr. Spätestens wenn der nächste Charmeur auf der Matte steht, wirst du wieder abserviert werden. Hab' bitte genug Selbstachtung und lasse dich nicht darauf ein.

Fremdverlieben ist mir übrigens auch passiert, aber auf die Idee, wieder beim Ex anzuklopfen, wenn es nix wird, muss man auch erst mal kommen....

Pass auf dich auf!
Alles Gute!

W51
 
  • #39
Wir sehen natürlich emotionslos auf die Dinge, ich weiß aber aus Erfahrung das man so klar nicht ist, wenn man noch liebt.

Da ist die Seele ein ganz mieser Verräter weil man trauert und den Mensch liebt und möchte das alles wieder so ist wie früher.
Amputiert

Warum hört das Gefühl nicht einfach auf, wenn der andere sich mies verhält.?

Es kann nicht mehr so sein wie früher...
Du wurdest belogen und betrogen und sie hat nicht diesen Mann für Dich verlassen, sondern er sie.
Nullkommanull Gründe jemals wieder zu vertrauen.

Und in dem Moment wo Du sie zurück nimmst, ist Misstrauen dein ständiger Begleiter.
 
  • #40
Jetzt hast du das 1. Vierteljahr bereits allein geschafft - die allerschlimmste Zeit bereits überstanden ... da schaffst du den Rest auch noch!
Die Dame war absolut hinterhältig.
Mein Beruf sind vorwiegend Frauen ... und diese Dame hatte dich auf 2 Ebenen betrogen. Zum einen durch das Fremdgehen.
Aber eine Ehe ist ja mehr, als nur sexuelle Beziehung. Eine richtige Ehe ist zugleich auch die tiefste Freundschafts-Beziehung, in allen Lebenslagen zueinander zu stehen. Einfach alles hinwerfen - und die neue Stadt ist ja viel schöner - und ich brauche dich nicht mehr ... das war der Oberhammer.
Auch die absichtliche Täuschung & Verrat - die lag nachts neben dir und hat dir nie die Wahrheit gesagt. Jetzt - hinterher - wo sowieso schon alles kaputt ist - erzählt sie dir auch noch frech, wann und wo sie sich getroffen haben und wie es mit ihm war ...
Die bohrt in deinen Wunden - entweder absichtlich oder weil sie so dumm ist ...
Du kannst aber weder mit Dummen Leuten noch mit Sadisten noch mit hinterhältigen Lügnern eine Freundschaft pflegen ... und schon gar keine echte Ehe.
Wenn sie ehrlich gewesen wäre, hätte sie gleich zu Anfang gesagt:
'Du Schatz - wir haben einen Neuen in der Firma, der macht mir tolle Komplimente. Bitte sag' mir öfter was Schönes und lass uns wieder chic ausgehen - weil ... ich brauch das, und ich möchte es von DIR!' 'Hol mich ab von der Firma, lass uns abends essen gehen'
'Ich möchte in der Mittagspause ein Rendezvous mit meinem Mann im Hotel' 'Schatz lass dir was einfallen! Ich brauch das ... und dein Hintern gefällt mir einfach besser'

Aber die Masche von deine Holden ... ist wirklich eklig unverschämt.
Nicht mal ansatzweise hat sie selber ihre Ich-Sucht erkannt. Sondern will 'zur Belohnung' jetzt auch noch ein Haus.
Die Schulden sind ihr egal - es geht nur um den Preis.
Das ist keine gute Partnerin für wichtige Projekte.
Egal ob das Projekt Ehe, Kinder, Haus oder Geschäfte heißen ...
Mit jemanden der die Freundschaft verraten hat, kann man sich nicht mehr zusammen tun und auch keine Verträge mehr machen.
Da bleibt die ganze Last an dir hängen.

Gruß Samtina
(2x im Leben um sehr viel Wert betrogen von den 'allerliebsten' Menschen: Familie Eltern/Geschwister ... und Exmann/Exgeschäftspartner)
Tiefer Verrat dauert in der Regel bis zu 18 Jahre bis er verarbeitet ist. Es dauert ... aber das Leben heilt irgendwann alles ... Aber meide jenen Sumpf!
 
  • #41
Ich muss ganz ehrlich sagen, ich hätte jeden Funken Respekt verloren, wenn mein Partner/Ex nach so etwas machen würde.
Mein Leben ist doch kein Club, in dem man so einen hässlichen Stempel auf die Hand bekommt, dann gehen & wieder kommen kann, weil die anderen Clubs doch doof sind.
Man kickt Leute doch nicht einfach so aus seinem Leben, als würde man sie nicht mehr brauchen. Sie ist jetzt in Wien ohne dich glücklich & nach ihr die Sintflut.. aha & dann wieder ankommen & heulen..

Falls du es wieder mit ihr versuchen möchtest, würde ich das auch mit getrennten Wohnungen, Paartherapie etc langsam angehen lassen, würde sehen wollen, dass die Ex sich da wirklich Gedanken gemacht hat, dass sie es ernst meint, dass sie sich Mühe gibt & nicht nur aus Bequemlichkeit wieder antanzt.
Haus & Kind könnte sie sich bei mir erst mal aufzeichnen..
Also da müsste meiner Meinung nach schon wirklich viiiiiel mehr von ihr kommen & nicht nur das Rumgeheule & mimimi...
 
  • #42
Das würde mich stutzig machen zumal 'auf einmal'.
Am Besten soll das Thema Kind vermutlich zeitnah in Angriff genommen werden ...
Ich weiß nicht wie die Regelung in Österreich ist, aber in Deutschland gilt der Ehemann automatisch als leiblicher Vater eines Kindes, das während der Ehe geboren wurde. Im Zweifelsfall muss belegt werden, dass der Ehemann nicht der Erzeuger ist. Möglicherweise ist sie bereits schwanger und ihr Ex-Partner hat sich (u. a.) deshalb von ihr getrennt?
Solltest Du Dich dafür entscheiden eurer Ehe noch eine Chance zu geben würde ich, auf Grund des plötzlich aufkeimenden Kinderwunsches Deiner Frau, dringend dazu raten die Verhütung selbst in die Hand zu nehmen. Sie wäre nicht sie erste Frau die trotz Verhütung 'plötzlich' schwanger wurde.
Das sehe ich als sehr nützlichen Tipp an, den solltest du nicht außer Acht lassen. Ich würde sie wie ich oben schon mal ausgeführt habe sicher nicht zurücknehmen. Allerdings nennst du auch euer Alter nicht. Kann das sein das bei ihr die biologische Uhr plötzlich lärmend angefangen hat zu ticken? Die Frage, ob man in 12 Jahren nicht schon längst Haus und Familie hätte haben können wenn man es wirklich gemeinsam gewollt hätte stellt sich wirklich. Da du aber schreibst das sie dies "plötzlich" will, muss man sich fragen was mit ihr los ist. Wegrennen, den Mann und das blöde alte Leben schnell im Sperrmüll entsorgen - zurückrennen, auf einmal heile Rama Familie, und zwar schnell, wollen. Ich wäre mir da nicht so sicher, das sie nicht schon schwanger ist oder war. Beides große Umstürze. Wir sind hier wirklich nicht bei Rosamunde Pilcher wo der große Gönner auftaucht und die arme Schwangere nimmt, weil er für sein Cornwall Castle keinen Erben zeugen kann. Auch wovon sie in Wien gelebt hat in den paar Monaten sollte sie durchaus mal erklären. Das ist sicher auch für die Scheidung wichtig. Ich würde mir einen Anwalt nehmen, ins Haus lassen auch nicht mehr außer das sie sich ihre Sachen für eine eigene Wohnung nimmt. Ich halte dich von dem was ich so lese für recht gutmütig. Anscheinend immer noch zu überwältigt von dem Hammer der dich da getroffen hat. Halte Tür und Telefon lieber noch eine ganze Weile zu. Ich glaube deine Bedenkzeit ist nicht lang genug. Zu "Verhütung in die Hand nehmen" würde ich es nicht mehr kommen lassen. Fass sie am besten nicht mal mit der Kneifzange an. Wie Frauen "ungeplant" plötzlich an Kinder kommen können, grenzt durch aus an ein auch von mir recht oft beobachtetes Wunder. Ich hab schon manche Freundin nicht mehr wiedererkennen und ertragen können, die plötzlich unbedingt ein Kind wollte. Die habe das alle auf Biegen und Brechen irgendwie hinbekommen. w52
 
  • #43
In Deiner Seelenlage und nach ihrer Nummer geht "zurücknehmen" keinesfalls auf Dauer gut, denke ich. Es ist auf beiden Seiten zu viel vorgefallen. Auf diesem Scherbenhaufen baut man weder glücklich ein Haus, und bitte zeugt erst recht kein Kind (die Vorstellung graust mich). Sie will wohl eher einen Versorger und Partner, egal wen, also Dich, anstatt alleine mal zu Verstand und Bewußtsein zu kommen. Und Du bist doch viel zu verletzt für so ein Experiment. Laß es bleiben, bleib erstmal alleine, laß es heilen, und wenn es drei Jahre dauert statt 1 Woche. Wenn sie Dich wirklich wieder haben will und liebt, gibt sie Dir die Zeit, die Du brauchst. Alles Andere ist ihr Bier. Ich rate Dir sogar zur Scheidung-genau jetzt und deshalb.
Du bist doch nicht ihr Depp.
 
  • #44
Ich würde es gerne wieder weiterführen, ich weiß aber nicht wie ich mit diesen Geschehnissen damit umgehen soll. Und ich weiß auch nicht ob sie mich wieder so glücklich machen kann.
Du kannst ihr doch nicht mehr vertrauen, ihre Aussagen sind auch nicht glaubwürdig, aber sie kann dir alles erzählen, weil du ihr unbedingt glauben willst.

Überleg dir, vielleicht mit therapeutischer Hilfe, warum du so abhängig und (sorry, ist nicht böse gemeint) unterwürfig bist.

Die Frau hat überhaupt keinen Respekt vor dir. Tu dir das nicht mehr an.
 
  • #45
Es tut echt weh hier mitzulesen. Vielleicht weil ich mir gerne meinen 2. Versuch erspart hätte. Er hat mir so viel Kraft gekostet und ich habe so viel versucht zu vergessen, dass mein Kopf in der Zeit fast geplatzt ist. Als Sie wieder fremdging, tat es wieder weh und ich fühlte mich wie ein gehörnter Ochse, aber ab dem Zeitpunkt, wo ich endlich aus der Bez. ausstieg, ging es mir nach und nach besser.
Ich hätte nur gern die zwei Jahre zurück, wo ich für die Beziehung gekämpft habe. Übrigens, meine Ex versucht es immer noch ab und an, aber weil sie ein komplizierter Mensch ist und nicht gerade die Männer Schlange stehen vor ihrer Haustür. Nachhinein sieht sie, wie gut sie es mit mir hatte und hat das Gefühl, der Fisch ist ihr aus den Händen gerutscht. Ich hab die Information von ihren schwulen Kumpel, der nach hinein auch nichts mehr von ihr wissen wollte. Ich war ihr "Fisch" oder der "Spatz" in der Hand während sie eigentlich die fette Taube auf dem Dach wollte.
Damit fühle ich mich auch gar nicht "klein", sondern sehe nur durch ihre Augen. Die Frau hatte einfach einen häßlichen Charakter. Ich habe in der Bez. oft zwei Augen zugedrückt, aber nun fühle ich mich nur befreit von dem Menschen. Es gibt dort Frauen die dich als einen großartigen, tollen Mann ansehen werden und dich mit Herzenswärme überschütten werden. Lass nicht zu, dass das Gift deiner Ex immer wieder auftaucht und in andere Beziehungen reinkommt. Nimm sie nicht zurück und lebe ein Leben weg von Menschen wie deine Ex. Meine Ex hatte die besten Opfergeschichten drauf, am Ende war alles nur Lug und Trug.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #46
Wenn sie in der Beziehung mit dir unzufrieden war, hätte sie vorher mit dir sprechen sollen. Sie konnte sich auf den anderen doch nur einlassen, weil für dich keine Liebe/Gefühle mehr vorhanden waren und sind. Weil der andere die Beziehung beendet hat, kommt sie wieder doch nur aus Bequemlichkeit zu dir zurück.
Wäre meiner Einschätzung doch nur eine Frage der Zeit, bis ihr ein anderer Mann über dem Weg läuft und sie sich mit diesem einlässt.
Ein einmaliger Seitensprung kann jedem situationsbedingt passieren und mit so was könnte ich mich arrangieren, aber die hat die Beziehung zu dir beendet und ist in eine neue Beziehung gegangen, was für mich schon einen bedeutenden Unterschied ausmacht.
Ich persönlich hätte kein Vertrauen mehr in diese Frau und würde trotz möglicher Gefühle für sie, keine neue Beziehung mit ihr eingehen.
Sie scheint dir gegenüber sehr berechnend.
 
  • #47
Sie kommt doch nur aus reiner Bequemlichkeit zu dir zurück. Bei inniger Liebe und funktionierender Beziehung hätte sie sich nie auf einen anderen eingelassen, die Beziehung beendet und gleich eine neue Beziehung begonnen. Sie nützt deine Gutmütigkeit schamlos aus. Sie verspricht dir jetzt alles, nur damit sie wieder bei der unter kommt.
 
  • #48
Liebe Forums FreundINNen,


ich bin heute das erste Mal hier, und möchte folgendes Thema teilen und um Ratschläge bitte.


Meine Frau und ich, wir haben 2007 zueinander gefunden und uns lieben gelernt, seit 2011 verheiratet, haben eine sehr schwere Krise.

Wir haben immer eine sehr romantische Beziehung gehabt. Und sehr an unserer Zukunft und unseren Erfolg gearbeitet, uns aber nie vernachlässigt. Im Gegenteil, wir sind sehr viel gereist, haben sehr viel gemeinsam Sport gemacht.

Im April diesen Jahres ist es aber passiert, und sie hat starke Gefühle für einen anderen zu hegen begonnen, den sie bei einem mehrtägigen Firmenausflug kennen gelernt hat. Im Mai wurde mir dann die Trennung erklärt. Mir wurde keine Chance gegeben, ich habe sehr gekämpft, bin aber nicht zu ihr durchgedrungen. Aufgrund mehrere Verhaltensänderungen und Indizien wusste ich, dass ein anderer Mann im Spiel sein muss.

Ich war sehr überrascht, als sie dann beruflich nach Wien gegangen ist, ein neuer Job, und auch sofort eine Wohnung in Wien hatte. Sie hat mich gefühlstechnisch, und räumlich verlassen. Hat mir gesagt, ihr Leben ist nun in Wien, und will dort glücklich werden.

Letztes Wochenende hat sie mich besucht, und mir alles gestanden: Wann es angefangen hat, wo sie sich getroffen haben, wie oft, und wann es aus war. Es hat rund drei Monate gedauert. Er hat mit ihr Schluss gemacht. Bei diesem Schlussmachen sind sie ein letztes Mal ins Bett gegangen. Nun will sie wieder mit mir sein: Weil sie mich liebt, sagst sie, mit mir immer glücklich war, und jetzt weiß was sie möchte. Sie möchte auf einmal mit mir ein Haus bauen, ein Kind haben, und auch wieder zurück nach Graz kommen. Um mit mir zu sein. Sie hat mir gesagt, Wien hat sie sich anders vorgestellt, und hat sie endtäuscht.

Und jetzt bin ich in dem brennenden Öl, und weiß nicht was ich tun soll. Ich liebe sie, sie war mein Leben. Es zerreißt mir seit Monaten das Herz. Wir waren uns bislang immer treu. Sie bereut es sehr, sieht es als Fehler ein. Sie hat mir auch gesagt, was ihr so an ihm gefallen hat: Die Gespräche, das hofiert werden, etc. Eigentlich das, was ich auch immer schon gemacht habe. Sie meint, es wird nicht mehr vorkommen, weil sie sich nun nicht mehr und anderen Männern hingezogen fühlt.

Ich habe mir diese Woche – ohne jeglichen Kontakt – zum nachdenken genommen. Ich würde es gerne wieder weiterführen, ich weiß aber nicht wie ich mit diesen Geschehnissen damit umgehen soll. Und ich weiß auch nicht ob sie mich wieder so glücklich machen kann.
Lieber FS,
In summa hat sie dich für einen anderen Typen verlassen. Hat eine eigene Wohnung und Job. Besser gehts doch nicht. Du wirst mit Sicherheit eine andere finden. Zerbrochene Krüge flickt man nicht.
 
  • #49
Sie kommt doch nur aus reiner Bequemlichkeit zu dir zurück. Bei inniger Liebe und funktionierender Beziehung hätte sie sich nie auf einen anderen eingelassen, die Beziehung beendet und gleich eine neue Beziehung begonnen. Sie nützt deine Gutmütigkeit schamlos aus. Sie verspricht dir jetzt alles, nur damit sie wieder bei der unter kommt.
Genau so ist es! Lieber FS, lass dich nicht zum Deppen machen. Nimmst du sie zurück, weiss sie das sie dich für immer in der Hand hat und mit dir in Zukunft machen kann, was sie will, wenn du ihr verziehen hast. Selten wird das Verzeihen wert geschätzt.

Und @ferdinand schreibt ganz klar und richtig, dass deine Frau wenigstens aus Respekt mit dir hätte reden sollen, bevor sie diese Affäre begonnen hat und dich nicht Knall auf Fall herzlos und rücksichtslos fallen gelassen. Sie hätte dir gegenüber Verantwortungsgefühl zeigen sollen. Sich in einen anderen Mann zu verlieben und auf ihn einzulassen ist eine Sache, aber es ist eine andere wie man die eigene Ehe beendet. Was sie durchgezogen hat, wünscht man nicht mal dem Teufel, weil das unerträgliche seelische Schmerzen sind. So weggeworfen zu werden wie ein benutztes Taschentuch verdient kein Mensch - und du auch nicht lieber FS.

Sie hat verdient auf der Strasse zu leben symbolisch gesprochen aber sie wird schon selber eine Unterkunft finden und genau das würde ich ihr an deiner Stelle sagen. Und ich vermute sie wollte früher keine Kinder mit dir, weil sie nur die Annehmlichkeiten, die du ihr geboten hast wollte und nichts anderes. Vermutlich war sie nicht wirklich in dich verliebt von Anfang an. Ja es gibt auch Frauen die heiraten aus anderen Gründen als aus Liebe.
 
  • #50
Lieber @Michael_Graz,

ich kann Dir nur eines zum Rat geben:

Nimm die Beine in die Hand und LAUF!

Was Du geschrieben hast, klingt so ungesund, dass man nur abraten kann.

Dieser Mensch würde von mir keine zweite Chance bekommen.
Da waren zu viele Lügen, zu viele Heimlichkeiten etc...

Für mich wäre das Vertrauen unrettbar zerstört und dieser Mensch für mich gestorben.

Gefühle gehen vorbei, der Schmerz wird eines Tages verschwunden sein und Du wirst freier atmen können, weil die Luft um Dich herum nicht mehr so verpestet ist.

Du verdienst etwas Besseres.

Und wahrscheinlich wirst Du dann eines Tages fest stellen, dass Du Dich genau richtig entschieden, weil Du etwas Besseres oder jemand Besseren gefunden hast.

Diese Frau ist keine 2. Chance wert!

Alles Gute
 
  • #51
Hallo Michael

So wie Du schreibst, ist in Deinem Herzen zu viel kaputt, um die Beziehung weiter zu führen. Höre auf Dein Herz, das abgeschaltet hat, bzw. noch Schmerzen hat. Es gibt keine Patentlösung für eine solche Situation. Du kannst nur genau hinhören auf Dein Inneres und mutig danach entscheiden.

Rein aus der Faktenlage glaube ich auch, dass Deine Ex-Frau rückfällig wird. Sie hat kopflos Dich und Graz verlassen und kommt nur zurück, weil ihr Lover die Affäre beendet hat, sonst wäre sie noch in Wien. Und beim Abschiedsgespräch nochmals mit dem Ex zu schlafen, finde ich total daneben von ihr. Und auch, dass sie es Dir erzählt hat.

Du bist charakterlich und in Deiner Persönlichkeit ganz an einem anderen Punkt als Deine Ex-Frau. Das geht in Zukunft nicht mehr gut.

Alles Gute, Kurt
 
  • #52
Ich habe mir diese Woche – ohne jeglichen Kontakt – zum nachdenken genommen. Ich würde es gerne wieder weiterführen, ich weiß aber nicht wie ich mit diesen Geschehnissen damit umgehen soll. Und ich weiß auch nicht ob sie mich wieder so glücklich machen kann.
Hallo Michael, wie geht es dir denn mittlerweile? Ich würde mich sehr über ein Update freuen.

Ich könnte mir vorstellen, dass du geschockt bist, weil fast alle zur Beibehaltung der Trennung raten. Du wolltest was anderes hören.

Du bist aber niemandem Rechenschaft schuldig. Wenn du sie zurück willst, dann tu es. Jeder muss seine eigenen Fehler machen, und ja, ich denke auch, dass es ein grosser Fehler wäre.

Aber schau wenigstens auf dich, nimm sie nicht völlig bedingungslos zurück in der Hoffnung, alles könnte wie früher werden. Der Zug ist abgefahren.

Du wirst es aber vermutlich doch tun. Baust ihr ein Haus, machst ihr ein oder mehrere Kinder, tust alles für die Familie und wirst letztendlich wieder ausgetauscht für einen, der keine Verantwortung übernehmen will, aber spannender ist.
Sie meint, es wird nicht mehr vorkommen, weil sie sich nun nicht mehr und anderen Männern hingezogen fühlt.
Sorry, die Frau veräppelt dich ohne Ende, weil sie weiss, dass du dir alles gefallen lässt.

Warum?
 
  • #53
Für mich sind zwei Dinge wesentlich und unverzichtbar in einer guten Beziehung:
- Wertschätzung
- Respekt
Beides kann ich seitens der Frau nicht erkennen. Sie wertschätzt ihren Mann nicht und sie respektiert ihn nicht. Das hat sie eindrücklich nachgewiesen.
Solange das so ist, wird es eine unglückliche Beziehung, in der einer unterlegen ist.
Ich denke, der FS ist nur Mittel zum Zweck nach der Bauchlandung in Wien.
 
  • #54
Wäre es nicht am besten, erst einmal Ruhe einkehren zu lassen? Sie sucht sich ihre eigene Wohnung in Graz und ihr trefft euch die nächsten Monate regelmäßig, um zu schauen, was eine langsame Annäherung bei euch beiden auslöst.
Das finde ich eine gute Idee, weil du deine Frau offenbar nicht einfach abhaken kannst.

Bitte tut nicht nach ein paar Tagen so, als wäre nichts gewesen. Lass dich nicht auf ihre Versprechungen ein. Schon gar nicht auf eine Kinderplanung, das ist wohl der unangebrachteste Zeitpunkt. Ein Kind ist weder ein Wiedergutmachungsgeschenk, noch Beziehungskit oder Experimentierobjekt. Ja und natürlich könnte sie von einem anderen schwanger sein, wenn sie sich noch bis vor ein paar Tagen mit dem durch die Laken gewühlt hat.

Sie hat dich hintergangen und verlassen. Wenn ich es richtig gelesen habe, hast du selbst rausfinden müssen, dass hinter ihrer Trennung ein anderer Mann steckte. Dieses Verheimlichen wäre für mich der größte Vertrauensbruch.

Wenn du und eure Beziehung ihr nun wieder wichtig sind, sollte ihr beide erkennen, dass ihr nicht einfach so zur Tagesordnung übergehen könnt.

Ich finde es auch nicht ehrlich, sondern egozentrisch, dir Details aus ihrer missglückten Affäre zu erzählen. Wie geht es dir mit dem Wissen, sie hat mit ihrem Liebhaber zum Abschied noch Sex gehabt? Warum macht sie das und kommt dann ein paar Tage später wieder zu dir, braucht sie einen Tröster, hat sie keinen anderen Gesprächspartner, bei dem sie sich über ihr gescheitertes Abenteuer ausquatschen kann?

Angenommen es war bisher eine einmalige "Entgleisung". Dann würde ich trotzdem die Jahre davor mal unter die Lupe nehmen. War das eine wertschätzende, ausgewogene Beziehung oder hat sich da auch schon das meiste um sie gedreht?

Beantworte dir diese Fragen ganz ehrlich. Lass dir ruhig ein Jahr Zeit, beobachte sie und entscheide dann, ob du eure Ehe weiterführen willst. Bis dahin rate ich dir, Kondome zu nutzen und nicht mit ihr zusammen zu wohnen.
 
  • #55
Wenn Sie meine erste Liebe wäre und ich das Gefühl hätte, ihrer Läuterung ist Glauben zu schenken, würde ich sie zurück nehmen.

W31
 
  • #56
Für mich klingt das so, als wärest Du jetzt eine praktische Zwischenlösung, bis der Nächste ( Besser, Höher, Weiter... ) kommt. Ich rate Dir, lass die Finger davon. Es tut noch eine Weile weh, ist auch nicht schön, aber besser ein Ende mit Schrecken, als ein Schrecken ohne Ende. Wenn Vertrauen einmal zerstört ist, wird es schwierig. Behalte Dir lieber nach der Schmerzzeit den Glauben an eine gute neue Beziehung. Ich wünsche Dir erst mal gute Freunde und danach viel Glück für eine neue Liebe.
 
  • #57
Ich würde sie zurücknehmen aber noch kein Kind zeugen und auch kein Haus bauen. Warte erstmal ab wie sich die Sache entwickelt. Du sitzt jetzt am längeren Ende. Ich wünsche Euch alles gute und ein erfülltes Eheleben.
 
Top