G

Gast

  • #1

Meine Frau teilt sexuelle Fantasien mit einem Ex-Arbeitskollegen

Ich und meine Frau sind seit 10 Jahren zusammen, seit 9 Jahren Verheiratet, haben 2 Kinder und haben vieles gemeinsam. Nach eine 6 Jährigen sexuellen Durststrecke während den Kindern läuft es seit bald einem Jahr wirklich toll zwischen uns. In den letzten Monaten habe ich festgestellt, dass sie immer später nach Hause kommt und zu Hause dauernd mit Ihrem Handy beschäftigt ist. Vor drei Monaten schlug sie mir vor über eine offene Beziehung zu sprechen. Mir wurde schlecht, ich brauche das nicht. Ab und zu habe ich per Zufall auf Ihrem Handydisply Chatantworten gesehen wie "ich träume von dir" und let's dream about it". Das machte mich sher misstrauisch. Ich habe meiner Frau immer vertraut und habe nie hinterfragt, was sie über Mittag, abends und auf den Geschäftsreisen macht. Ich hielt es nicht mher aus und hab eines Nachts ihren Chat auf Ihrem Handy gelesen. Was ich las, liess meinen Puls auf 200 schnellen. Sie schreiben sich, wann sie sich treffen, Sie schreibt ihm, er sei Ihr perfektes 2. Universum und er soll es ihr gleich in der Tiefgarage besorgen.
Ich habe sie konfrontiert. Sie sagt mir, das sei bloss Phantasie und es sei nie etwas passiert. Es bedeute überhaupt nichts und sie habe kein schlechtes Gewissen deswegen.Sie mache das schon, seit wir zusammen seien und immer wieder mit einem anderen "guten Freund". Ich habe nach 10 Jahren plötzlich das Gefühl, ich kenne meine Frau nicht. Ich bat Sie mir zu erklären wieso und wieso etwas entsteht. Sie sagte mir, es sei ihre Privatsphäre und sie werde mir diese Geheimnisse auf keinen Fall offenbaren. Ich habe ihr gesagt, dass ich es nicht aushalte mit diesen Geheimnissen und ich sie bitte für unsere gemeinsame Zukunft nun alles offen zu legen. Sie sagte, wenn das die Bedingung sei, dann müsse sie wohl gehen. Ich bin verzweifelt und weiss nicht mehr wie weiter. Könntet ihr auf so einer Basis eine Beziehung weiterführen?
 
G

Gast

  • #2
Hallo diese Fantasien deiner Frau sind Realität, sie geht fremd und weiß das sie dich mit der Drohung "Trennung" erpressen kann. Warum wohl kommt sie immer später aus der Arbeit, wieso der Spruch besorgs mir in der Tiesfgarage oder er ist das perfekte 2.Universum?
Sie hat SEX mit einem anderen Mann, eine Affäre, sie geht fremd, sie betrügt dich. Hey Mann, nimm die Brille ab, bleib und dulde ihre "Ausritte" oder geh du in die Offensive und zieh eine Trennung durch.
Der vermeintlich gute Sex in letzter Zeit rührt daher, daß ihre Sexaffären sie sexuell wieder belebt haben und um dich gleichermaßen vom Ort des Geschehens, ihr Fremdgehen, abzulenken.

FS wenn du nicht die Reißleine ziehst, wirst du ewig in der Umlaufbahn bleiben, während die Galaxie immer neue Sexsterne deine Frau bietet und sie das sexuelle Universum mit fremden Männer genießt.
FS geh in die Offensive, drohe du deinerseits mit Scheidung, wenn sie dir die Wahrheit verschweigt, notfalls trenne du dich von ihr, bevor sie sich von dir trennt.

Ps. Frauen gehen selten in Beziehungen Fremd, erst mit der Sicherheit der Ehe!

50m
 
G

Gast

  • #3
Herzlichen Glückwunsch du wurdest seit 10 Jahren nach Strich und Faden betrogen. Was für lächerliche Ausreden, schmeiß sie raus und klär die Kinder wenn sie halbwegs alt genug sind auf und das gesamte gemeinsame Umfeld!!! warum. Dein Fehler war, daß du geheiratet hast aber da sie arbeitet kommst du da hoffentlich finanziell ganz gut raus.
 
G

Gast

  • #4
Oha, das ist ja mal ne Hausnummer.
Also ich kann deine Gefühle teilweise nachvollziehen. Hab früher auch schon öftes mitbekommen wie Ex-Freundinnen teilweise sexuelle Fantasien mit anderen ausgetauscht hat - und nicht mit mir.
Letztendlich sind diese Beziehungen auch danach auseinandergeganen - was ja nicht heißt, dass es bei dir so sein muss.Ich denke, es ist damals so gekommen, weil auch in den damaligen Beziehungen der Sex teilweise nicht mehr stattfand.

Letztendlich stellt sich ja nur die Frage, warum macht Sie das. Wenn es nur wegen der 6-jähriugen Durststrecke bei euch war, besteht da vielleicht noch Hoffnung.
Wenn Sie aber weiterhin Andeutungen macht, dass sie - egal ob nur Fantaise oder schon stattgefunden - machen will, musst du für dich entscheiden, ob du damit leben kannst.

Sollte meine Partnerin mir mitteilen - offene Beziehung bzw. Fantasie mit anderen austauschen zu wollen, wäre es für mich ein Grund das zu beenden.

M,33
 
G

Gast

  • #5
Gerne würde ich Dir Hoffnung machen und etwas anderes sagten, aber nein, auf dieser Basis kannst Du keine Beziehung weiterführen, wenn Partnerschaft und Ehe für Dich Treue und Exklusivität bedeuten.
Habe (als Frau) genau dasselbe erlebt... Mails, in denen mein (nun Ex)-Mann mit einer Arbeitskollegin sexuelle Fantasien austauschte. Damit konfrontiert hieß es "er liebe nur mich, ich sei die Frau mit der er alt werden möchte - er könne sich das gar nicht erklären, was da in ihn gefahren sei.. , das sei alles nur "Fantasie" gewesen - es sei nichts passiert... ect. pp." Und ich dumme Kuh habe ihm geglaubt... weil nicht sein kann, was nicht sein darf...

Bis ich dann Monate später den Beweis für seine Untreue hatte und erkennen musste, dass er mich bereits seit Monaten betrog und warmhielt. Er wollte die Beziehung zu dieser jungen Frau nicht aufgeben, daraufhin habe ihm gesagt, dass er gehen muss.
Ich weiß, es ist unglaublich bitter und schmerzhaft so hintergangen zu werden von einem Menschen dem man vertraut hat. Das heilt niemals wieder ganz.
Deine Frau hat klar geäußert, wie sie sich Eure zukünftige Beziehung vorstellt. Offen... d.h. Du sollst permanent damit leben, dass sie auch mit anderen Männern schläft... Ich kann mir nicht vorstellen, dass Du das aushalten kannst.

Dein Vertrauen ist bereits jetzt zerstört und es wird niemals wieder sein wie vorher. Eure Beziehung ist zu Ende. Lass sie gehen, versuche den Kindern weiterhin ein guter Vater zu sein - aber lass Dich nicht weiter zum Affen machen!
w (52)
 
G

Gast

  • #6
Ziemlich schräge Geschichte. Ich kann mir nicht vorstellen, dass deine Frau diese Spielchen auf rein platonischer Ebene betreibt. Im Klartext: ich gehe davon aus, dass sie schon länger fremdgeht. Welcher Mann lässt sich denn von einer Frau per SMS heiß machen, ohne dass jemals real irgendwas läuft? Sie hat dir ja außerdem vorgeschlagen, eine offene Beziehung zu führen. Das sagt doch schon alles. Außerdem würde sie lieber gehen, als dir alles offen zu legen. Was brauchst du noch als Hinweis, dass sie dich betrügt?

Obwohl mir das sehr Leid tut für dich, finde ich, dass du auch einen Anteil an der Sache hast, soweit ich das beurteilen kann. Ihr seid 10 Jahre zusammen und 6 Jahre davon lief es sexuell nicht! D.h. die meiste Zeit war es nicht in Ordnung. Eine sexuelle Durststrecke kann man mal ein halbes Jahr haben aber nicht 6 Jahre lang. Du lässt unklar, woran es genau lag. Kein normal veranlagter junger Mensch findet eine so lange sexuelle Durststrecke normal, sondern denkt daran, sich zu trennen oder sich seine Befriedigung bei jemand anderem zu holen. Du hast den Zeitpunkt verpennt, zu dem es noch was gebracht hätte, für deine Ehe zu kämpfen.

w42
 
G

Gast

  • #7
Laß sie gehen und zwar so schnell, wie möglich! Sie spielt mit dir und wird es weiterhin tun, wenn du dir diese Situation gefallen lässt. Sei dir sicher, dass schon mehr vorgefallen ist, als nur der Chat. So wie sie auf deine Bloßstellung reagiert hat, zeigt wie sicher sie sich deiner ist. Und deine Reaktion auf ihre Antwort gibt ihr Recht.

Du hast zwei Möglichkeiten, bleiben und alles aushalten, oder ein Leben ohne sie. Es liegt an dir, was du für die Zukunft willst und dir vorstellen kannst. Ich wünsche dir viel Glück und hoffe, du entscheidest dich richtig...... siehe oben.
 
G

Gast

  • #8
Warum hat deine Frau denn nicht schon eher mal offen mit dir geredet? Hast du sie das mal gefragt? Und du solltest auch dich mal fragen, wieso eure Kommunikation offensichtlich falsch lief. Es gehören ja immer beide dazu. Einer redet nicht offen und der andere vermittelt das Gefühl, dass man ihm gegenüber nicht offen reden kann.
Wäge gründlich ab, ob du eine offene Beziehung leben kannst. Wenn nicht, dann versuche es auch deiner Frau zu Liebe nicht, sondern trennt euch IN FRIEDEN.
 
G

Gast

  • #9
Ob sie tatsächlich mit irgendwem im Bett, der Tiefgarage oder sonstwo gelandet ist oder ob das tatsächlich nur Fantasien waren, ist unerheblich. Fakt ist, dass sie innerhalb eurer Beziehung noch eine "erotische Privatsphäre" haben möchte, die sie mit dir zu teilen nicht bereit ist.

DAS genau würde mich stören, da mag ich nicht der dritte im Bunde sein, auch, wenn es vielleicht nur Handy-Gescheibsel ist. Anders wäre das, wenn sie dir von Beginn an reinen Wein eingeschenkt hätte, da hätte man eine ehrliche Grundlage gehabt, um eine Entscheidung zu treffen. Aber so? Wenn ich mit einer Frau zusammen bin, dann möchte ich diese Fantasien mit ihr teilen und evtl. ausleben. Aber nicht heimlich über Dritte, vor allem nicht heimlich.

Es gilt, sich VORHER zu besprechen, das hat einfach mit Vertrauen und Respekt zu tun. Ok, manchmal ist das Ergebnis eines solchen Gesprächs die Einsicht, dass es nicht weitergehen kann, aber dann war es wenigstens ehrlich.
 
G

Gast

  • #11
Der Fall, den Sie schildern, dürfte denkbar klar liegen. Fremdgänger (beiderlei Geschlechts) leugnen oft bis zum allerletzten möglichen Moment, das wäre nichts Neues.

Es kommt hinzu, dass sie eine offene Ehe führen will (warum wohl? - sie will einen "Persilschein"!) und dass sie selbst mit Trennung droht, wenn Sie ihr etwas außergewöhnliches Verhalten (euphemistisch formuliert) nicht hinnehmen. DAS ist eine klare Ansage.

An Ihrer Stelle wäre mein erste Weg der zu einem guten Familienrechtler. Mit dem würde ich Trennung und Scheidung vorbereiten. Alles Weitere nach Klärung der Sachlage, möglichst mit kühlem Kopf. Offen gestanden: ich würde mich nach alledem an Ihrer Stelle auf keinerlei Versprechungen mehr einlassen. Sie hat Ihr Vertrauen missbraucht, was wollen Sie mehr?

Einzige Komplikation: versuchen Sie, maximalen Schaden für Ihre Kinder abzuwenden.

M50
 
G

Gast

  • #12
Und schon wieder so ein Fall, wo sich Menschen, die sich eigentlich lieben, nur deshalb trennen müssen, weil einer der Partner auch noch Interesse an jemand anderem hat...
Du solltest Dich mal ernsthaft mit dem Konzept "offene Beziehung" auseinandersetzen - denn das, was man üblicherweise unter den "geschlossenen Beziehungen" kennt, ist meiner Erfahrung nach nur ein Konzept, welches seit langen Zeiten übernommen und nachgebetet wird, ohne überhaupt darüber nachzudenken, ob es sinnig ist oder nicht. Und hier ist es das - siehe Satz 1 - offensichtlich nicht.
 
G

Gast

  • #13
Vor drei Monaten schlug sie mir vor über eine offene Beziehung zu sprechen. Mir wurde schlecht, ich brauche das nicht.

Und, habt ihr dann darüber gesprochen? Wenn dir bei der Idee schlecht wird und du für dich sagen kannst, du brauchst das nicht, hast du ihr das auch gesagt? Oder wie ist das ausgegangen?
Wenn ihr damals schon die Fronten geklärt hättet, wäre es unnötig geworden, in ihrem Handy zu spionieren!

Ich bin verzweifelt und weiss nicht mehr wie weiter. Könntet ihr auf so einer Basis eine Beziehung weiterführen?

Also ich persönlich könnte es auf der Basis wahrscheinlich nicht. Wäre sie von Anfang an ehrlich gewesen und hätte gesagt, es gibt da einen anderen, zu dem sie sich hingezogen fühlt, dann wäre das etwas ganz anderes. Dann hätte ich ihr ihre menschlichen Bedürfnisse zugestanden. Vielleicht hätte ich vorübergehend etwas Abstand gebraucht, aber ich hätte sie verstanden und ehrlich währt am längsten. Aber jetzt? Das ist schwierig.

Aber es ist ja nicht die Frage, ob wir das so weiterführen könnten. Die Frage ist, ob du das kannst.
 
G

Gast

  • #14
Das klingt mir exakt wie eine abgründige Beziehung von mir. Mein Partner wurde im Laufe der Jahre immer absurder und respektloser in seinen Vorstellungen und versuchte mir dabei immer mehr weis zu machen, dass er ganz normal tickt, nur ich so komisch wäre. Wenn ich ihn inflagranti bei Sachen erwischt habe, wie Sex-Sms-schreiben (was er zahlreich tat mit seinen Wochenend-Affären), dann tat er es als ganz normale Sache ab und was denn mit mir los wäre. Später hat er dann sogar neben dem Fernsehen gucken/Abendessen/Bett liegen vor meinen Augen Nachrichten geschrieben. Und das war nur der Anfang des Eisbergs. Ich habe ihn bald mehrfach vor Tatort mit anderen Damen verwischt. Natürlich wollte er mich auch da wieder begasleuchten und konnte meine Aufruhr nicht verstehen.

Ich habe lange gebraucht bis zur Erleuchtung... aber ich kann dir nur sagen. Eine gute Basis ist das nicht.
 
G

Gast

  • #15
Du gibst dir eigentlich schon selbst die Antwort, weil Vertrauen hast du wohl verloren, ansonsten hättest du das Handy deiner Frau nicht durchwühlt. Das Ergebnis war, dass du einen blinden Flecken gesehen hast, denn du bisher bei deiner Frau nicht gekannt hast. Weil viele Menschen haben Fantasien, die nicht den normalen Konventionen entsprechen (z.B. Fetische aller Arten)

Jetzt bist du gekränkt, teils verzweifelt. Ist was gewesen, oder ist alles nur Fantasie? Was bedeutet das für dich, wie kannst du damit umgehen. Wie kannst du ihr Vertrauen.

Hier kann dir niemand weiterhelfen ausser dein Herz. Hör in dich hinein und horche genau hin. Versuche die positiven Aspekte deiner Frau aufzuschreiben. Ist sie eine gute Mutter, habt ihr wirklich Gemeinsamkeiten?
Könntest du ihr das verzeihen, wenn sie dir ihre Fantasien zeigt und teilhaben lässt? Oder schmerzt dich allein der Gedanke daran?

Eine Trennung ist einfach, eine Beziehung bringt aber nicht immer Sonnenschein.
Wer beim ersten Sturm fällt, der wird dem Glück immer nacheifern, weil der Wert einer Beziehung beweist sich erst in den schwierigen Zeiten.
Deshalb suche das Gespräch, lass dir Erklähren was sie unter "offener Beziehung" versteht. Weil aus Wissen reift die Erkenntnis, aus ihr die Überzeugung und daraus deine Antwort auf deine Frage.
 
G

Gast

  • #16
Deine Frau teilt nicht nur sexuelle Fantasien mit anderen Männern, sie geht eindeutig fremd! Oder glaubst du wirklich alles sei nur rein platonisch?? Kein Mann wird doch dauerhaft mit einer fremden Frau sexuelle Fantasien austauschen, ohne dass jemals was läuft. Außerdem sagt es doch schon alles, dass dir deine Frau eine offene Beziehung vorgeschlagen hat.

Du solltest nicht weiter die Augen verschließen. Wenn ich lese, dass sechs Jahre lang euer Sexleben nicht in Ordnung war, dann wundert es mich eigentlich nicht, dass sich deine Frau längst anderweitig orientiert hat. Du hast viel zu lange abgewartet und den Kopf vor den Problemen in den Sand gesteckt. Kein Mensch macht doch eine jahrelange sexuelle Durststrecke in seiner Ehe einfach so mit und redet sich ein, alles sei in Ordnung. Du hättest schon damals für deine Ehe kämpfen und über eure Probleme reden müssen. Diesen Zeitpunkt hast du aber verpennt. Insofern sehe ich nicht nur bei deiner Frau die Schuld am jetzigen Disaster.
 
G

Gast

  • #17
Die Durststrecke kam daher, dass meine Frau während der Schwangerschaft und der Stillzeit absolut lustlos war. Natürlich habe ich das Thema damals angesprochen, versuchte aber verständnis für ihre Situation zu zeigen und sie nicht unter Druck zu setzten. Zwischen den beiden Schwangerschaften (2 1/4 Jahre) hatten wir ca. 5 mal sex. Das letzte mal ist dabei unser Sohn entstanden. Ich glaube ihr bez. Lustlosigkeit. Dafür habe ich mich umso mehr gefreut, dass es letzten Herbst wieder richtg gut wurde. Ich habe diese Zeit überstanden und weiss inzwischen mit Durststrecken umzugehen. Ich habe nicht das Bedürfnis mit anderen Frauen zu vögeln.
Danke für alle postings. Es ist sehr interessant andere Ansichten zu hören.
Ich habe uns für eine Eheberatung angemeldet. Ich war zuerst alleine da weil sie noch nicht mitkommen wollte. Jetzt warte ich darauf bis sie ihren persönlichen Besuch macht und dann werden wir gemeinsam gehen.
Ich erhoffe mir, dass wir beide unsere Fehler aufgedeckt bekommen und die Vergangenheit begraben können und auf einem in zukunft ehrlichen fundament weiter zusammenleben können
 
  • #18
Eventuell läuft es seit einem Jahr genau deshalb wieder gut zwischen euch, weil der andere ihre sexuelle Lust wieder geweckt hat und sie diese irgendwie befriedigen muss. Es ist doch bizarr: Hätte sie den anderen nicht kennengelernt, wäre die Lust vielleicht nie wieder zurückgekommen. Einerseits musst du deine Frau dafür hassen, dass sie eure Vereinbarung gebrochen hat. Andererseits ihrem Arbeitskollegen dankbar sein, dass er eure Ehe wieder aufgeweckt hat.

Nun gibt es da mehrere Möglichkeiten: 1) Heimlich zu einer Anwältin (!) gehen und die Scheidung zu deinem Vorteil vorbereiten, deine Schäfchen ins trockene bringen usw. 2) Offene Ehe, dabei aber nach dieser Vorgeschichte auch deine finanziellen Verhältnisse mit anwaltlicher Hilfe regeln. 3) Swingerclubs etc, dort kann man auch ohne Partnertausch hingehen, nur zum Zusehen/Gesehen werden, falls euch das reizt 4) Neues ausprobieren beim Sex.

Warum eine Anwältin? Sie wird sicher eine haben, und entweder der Richter ist ein Mann und lässt sich von der Gegenseite um den Finger wickeln, oder es ist eine Richterin, die eventuell aus Prinzip auf Frauenseite steht.
 
G

Gast

  • #19
Das mit offenen Beziehungen klappt doch wohl selten. Voraussetzung ist doch, dass man damit offen und ehrlich umgeht. Dem Partner Zeit und Raum gibt, sich damit auseinader zusetzen. Ohne Ehrlichkeit ist das, glaub ich nicht möglich, dann leidet einer immer mehr. Wenn die innere Beziehung wiklich stimmt und du das aushalten kannst, dann kann man das vielleicht schon probieren, möglicherweise ist das auch nur eine zeitlich begrenzte Sache, die dann mal wieder vorbei ist.Getrennt hat man sich schnell. Und mit kindern ist das doch einfach nur traurig. Also der Weg zum Familientherapeuten ist sicher gut. Wenn sie das auch will, da wird sie sich erklären müssen.Viel Erfolg!
 
G

Gast

  • #20
Was ich las, liess meinen Puls auf 200 schnellen. Sie schreiben sich, wann sie sich treffen, Sie schreibt ihm, er sei Ihr perfektes 2. Universum und er soll es ihr gleich in der Tiefgarage besorgen.
Sie sagte mir, es sei ihre Privatsphäre und sie werde mir diese Geheimnisse auf keinen Fall offenbaren. Könntet ihr auf so einer Basis eine Beziehung weiterführen?

Kann es gar nicht glauben was da geschrieben steht, was für ein eiskalter berechnender Mensch muss das denn sein?
Lieber FS,
wie willst Du ihr je wieder Vertrauen? ...und ohne Vertrauen es doch keine Basis für eine Ehe gibt. Was deine Frau da treibt, ist definitiv Fremd gehen. Es tut mir sehr leid für dich, niemand hat so etwas verdient.Wünsche dir viel Glück bei (d)einer Entscheidungsfindung!
W/53
 
G

Gast

  • #21
Ich finde das ganze jetzt nicht so schlimm. Auch wenn man verheiratet ist, hat man sich doch nicht verkauft und seinen Körper ebenfalls nicht. Meine Frau würde ich einfach machen lassen, allerdings nur unter der Bedingung, dass sie keine Krankheiten mit nachhause bringt.
 
M

Mooseba

  • #22
Obwohl mir das sehr Leid tut für dich, finde ich, dass du auch einen Anteil an der Sache hast, soweit ich das beurteilen kann. Ihr seid 10 Jahre zusammen und 6 Jahre davon lief es sexuell nicht! D.h. die meiste Zeit war es nicht in Ordnung. Eine sexuelle Durststrecke kann man mal ein halbes Jahr haben aber nicht 6 Jahre lang. Du lässt unklar, woran es genau lag. Kein normal veranlagter junger Mensch findet eine so lange sexuelle Durststrecke normal, sondern denkt daran, sich zu trennen oder sich seine Befriedigung bei jemand anderem zu holen. Du hast den Zeitpunkt verpennt, zu dem es noch was gebracht hätte, für deine Ehe zu kämpfen.
Darauf muss man nicht lange warten, dass eine Frau einem Mann stets Mitschuld gibt, wenn dessen Frau/Freundin nicht treu ist. Hätte eine Frau den Thread geschrieben, hätte man ihr keinen Kubikmikrometer Mitverantwortung an der Sache gegeben - von Damenseite aus.
 
Top