Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
G

Gast

  • #31
Ich FS
Mein Freund ist mir sehr wichtig. Wenn er mich braucht, bin ich da. Ich liebe alles an ihm. Er ist sanft, gutmütig, kein Ego, hilfsbereit, sieht niedlich aus.....
Neee. Mein Problem habe ich schon immer. Von Anfang an. Dieses rapide Absinken meiner Lust.
Wenn das auch jemand hatte und es eine "Pille" dafür gibt, will ich den Namen.
Und nein-ich meine nicht die Antibabypille-die nehme ich nicht.
Ich will, dass das aufhört.
 
  • #32
Liebe FS

Eine Pille wirds nicht geben. Verordne dir doch selbst eine heilende Kur:

1. Zwei Monate KEIN Sex mit dem Partner
2. Kein gemeinsames im Badezimmer Zähenputzen, wenn der andere auf dem WC ist oder umgekehrt
3. sich nicht nackt sehen
4. 2 Nächte in der Woche getrennt schlafen
5. Schenk deinem Partner etwas, in dem du ihn sehr sexy findest (tolle Jeans, Hemd a la Jogi Löw etc.)
6. Gönn dir hin und wieder Ayurveda-Ölmassagen (Vier Hände, Ganzkörper)

Deine Lust auf ihn wird sowas von wiedererwachen :) Viel Glück!
 
  • #33
Hi FS

Du warst doch schon in der richtige Richtung unterwegs: ALLES langweilt Dich nach kurzer Zeit. Egal was, Du brauchst immer neue Reize, höher, schneller, weiter.

Tja, und das sieht eben schon nach einem Seelenproblem aus- also geh einfach mal zum Arzt. Ist ja auch in anderen Bereichen nicht nett. Durchaus möglich dass einfach Dein Serotoninhaushalt gestört ist. Es einen immer neuen Reiz braucht dieses Belohnungshormon zu aktivieren. Kriegst Du den dann nicht regelmässig ist auch eine Depression drin.

Noch so viele Gutgemeinte Ratschläge können nur Symptome lindern, Du musst aber die Ursache ergründen. Normal oder gesund ist es definitiv nicht.
 
G

Gast

  • #34
Mir geht das ganz genauso wie dir - in allen Punkten!
Allerdings ändert sich die Gewichtung im Lauf der Zeit.....
 
G

Gast

  • #35
Mir geht das ganz genauso wie dir - in allen Punkten!
Allerdings ändert sich die Gewichtung im Lauf der Zeit.....
Ich FS
Ich habe mich getrennt.
Was ich hier schrieb, wurde zum Teil falsch verstanden.
Ich kann einen Mann noch so lieb haben, noch so toll finden....es kann die perfekte Beziehung sein.
Nach ca 1. Jahr kann er machen was er will...ich empfinde nichts mehr beim Sex.
Seine Berührungen nerven mich sogar...wie beim letzten Mal wo ich meinen Freund sah.
Da gibts kein höher, schneller, weiter.....wie Kalle meinte.
Ich laufe jetzt nicht los und such mir den nächsten guten Mann fürs Bett, sondern mache Pause.
Ausserdem verliebe ich mich nicht an jeder Ecke.
Mit "schnell langweilen" meine ich, dass ich nicht gleich bei allem "Hurra-wie geil ist das denn!!!!" schreie. Ich bin relativ nüchtern.
Mit anderen Worten-ich bin eine stinknormale (in Anführungsstrichen) Frau, der einfach nur nach kurzer Zeit die "sexuellen Böcke" fehlen.
 
G

Gast

  • #36
Klar FS, Trennen ist ja einfacher, als an sich arbeiten! Meine Prognose - es wird sich nicht ändern, so lange du dich, deine Herkunft, deine Erfahrungen nicht reflektierst. Schade für die nächsten Männer, die es ernst meinen mit dir. Man möchte sie warnen, denn sie sind auch nur Ein-Jahrs-Fliegen...
 
  • #37
Ich kann einen Mann noch so lieb haben, noch so toll finden....es kann die perfekte Beziehung sein.
Nach ca 1. Jahr kann er machen was er will...ich empfinde nichts mehr beim Sex.
Seine Berührungen nerven mich sogar...wie beim letzten Mal wo ich meinen Freund sah.
Und Du meinst wirklich DU hättest kein Problem? Ich kann Dir nur raten- hol Dir Hilfe und löse es. Trennen und alleine sein löst nix wenn man so draufist.

Das Leben ist echt zu kurz und schade um es ohne Liebe zu leben.
 
G

Gast

  • #38
Klar FS, Trennen ist ja einfacher, als an sich arbeiten! Meine Prognose - es wird sich nicht ändern, so lange du dich, deine Herkunft, deine Erfahrungen nicht reflektierst. Schade für die nächsten Männer, die es ernst meinen mit dir. Man möchte sie warnen, denn sie sind auch nur Ein-Jahrs-Fliegen...
FS.
Dass ich diesen Mann jetzt verlassen habe, hatte nichts mit meiner sexuellen Unlust zu tun.
Ich habe auch nicht vor mir deshalb einen neuen Mann zu suchen.
Natürlich passiert das wieder.
Was soll ich jetzt reflektieren?
Ich komme aus einem normalen Elternhaus, meine Eltern sind seit 46 Jahren verheiratet, meine Erfahrungen beim Sex waren normal....
Ich habe schlichtweg nach kurzer Zeit keinen Bock mehr auf Sex, das Kribbeln ist weg, einfach alles ist weg-wie ausgeschaltet.
Bin wohl so.
Ich kenne einige Frauen, die auch so sind. Normale Frauen, mit Jobs, Kindern, Männern.
Sie schieben es auf Stress.....
 
G

Gast

  • #39
sorry FS, aber das ist nicht normal! Du bist keine normale Frau, die wegen Stress keine Lust mehr hat. Nicht nach einem Jahr ehrlicher, echter Beziehung. Das mag sein, wenn einige Jahre ins Land gegangen sind, die Kinder quengeln und das Haus abbezahlt werden muss und ihr habt finanzielle Sorgen. Aber nicht nach einem Jahr, in dem Probleme erst garnicht auftauchen, weil ihr nicht zusammen wohnt und lebt. Du machst dir und deinen Partner gewaltig etwas vor und spielst deinen psychischen Knacks herunter. Allein die patzige Aussage: "Was soll ich jetzt reflektieren" zeigt mir, dass du nicht erwachsen genug bist, um dich selbst zu hinterfragen! Schade!
 
G

Gast

  • #40
FS.
Dass ich diesen Mann jetzt verlassen habe, hatte nichts mit meiner sexuellen Unlust zu tun.
Ich habe auch nicht vor mir deshalb einen neuen Mann zu suchen.
Natürlich passiert das wieder.
Was soll ich jetzt reflektieren?
Womit dann? Deine Postings beziehen sich doch nur darauf. Du schreibst selbst:

Ich kann einen Mann noch so lieb haben, noch so toll finden....es kann die perfekte Beziehung sein.
Nach ca 1. Jahr kann er machen was er will...ich empfinde nichts mehr beim Sex.
Seine Berührungen nerven mich sogar...wie beim letzten Mal wo ich meinen Freund sah.
Eine tolle Liebesbeziehung aufzugeben, nur weil man sich sexuell gerade mal langweilt findet ich unklug.
Man kann nicht ständig Achterbahn fahren, braucht auch Pause davon. Körper und Geist wollen das so. Was du beschreibst und empfindest ist also völlig normal. Du hast lediglich einen verständnisloseren Zugang dazu, weil du langfristiges ewig gleichstarkes Kribbeln erwartest. Nur das gibt es nirgends.
Normalerweise kommt es aber wieder, wenn auch anders, und der Sex wird wieder schön. Das ist der ganz normale Ablauf von Beziehungen, von Stress und Alltag - ja, deine Freundinnen haben recht.
Hast du je eine solche Unlust-Pause abgewartet? Wie lange dauert sie an?

Ich vermute also, dass du dich jetzt einfach sexuell ausleben magst. Du brauchst und willst das so und du bist jung, also tu es doch einfach!
Irgendwann kommt die Zeit, wo du beständiger denkst und es dir dieses "Problem" nicht mehr so wichtig erscheint. Deine Interessen verändern sich, vielleicht auch hin zu Familie oder Karriere und du setzt andere Prioritäten. Warts ab :)
Alles Gute!
 
  • #41
Tja, liebe FS , das Ticket oder die Pille zum "Dauerrausch" gibts nicht. Du bist eher der "Sammlertyp" ... suchen, jagen , erlegen, fressen, *check* nächster ..
Dopamin Junkie.. einige Frauen erleben das wenn die nach einem Streit mit dem Partner sich wieder versöhnen oder wenn der Freund wieder nett ist nachdem sie das Blaue Auge bekommen haben.. dann gibt's diesen Rausch.. Das kriegt man aber nur mit "neuen" Sachen .. also entweder du reflektierst, was du magst , was dich wirklich anmacht und worauf du eigentlich heiss bist und versuchst das in bahnen zu lenken oder du wirst weiter "Rauschwaren" konsumieren müssen um an deinen Kick zu kommen .. und in immer höheren Dosen.. mir ging das eine Weile mit Frauen so.. die mussten dann immer einen Tick schöner, toller und genialer sein.. wobei das im Endeffekt nur aufs "tolle" Aussehen rauslief. Nach etlichen nervtötenden Erfahrungen, grade mit den Top Aussehenden konnte ich meine Aufmerksamkeit wieder MEHR auf andere Werte lenken.. Meine Partnerin sieht immer noch Hammer aus.. aber eben nicht wie eine der PornoSupermodels sondern eher alternativ.. ^^
 
G

Gast

  • #42
Ich FS
@39 und 40
Nein, ich bin nicht mehr jung mit 45 Jahren, Typ Barbara Wussow. Familie wollte ich nie. Ich lebe seit meiner Scheidung alleine mit meinem Hund.
Der Freund, den ich jetzt hatte, war ein sehr seltsamer Vogel, aber ich mochte ihn.
Bei uns prallten auch 2 Kulturkreise/Länder aufeinander. (Was auch wieder nichts mit meiner Libido zu tun hat).
Mein Mann (13 Jahre zusammen) war ein ganz hübscher, lieber, netter......nach dem haben sich einige Frauen die Finger abgeleckt und ich.....lasse ihn im Bett verhungern wegen Unlust.
Getrennt habe ich mich dann, weil er mich finanziell bescheissen wollte.

Ich jage nicht nach neuen Männern, ich bin nicht mal in einer Singlebörse.
Meine Unlust Phase kann Wochen und Monate dauern. Mir fehlt das Gefühl GV haben zu müssen.
Es ist ja auch nicht so, dass ich in dem besagten Jahr täglich über die Männer her falle und dann plötzlich keine Lust mehr habe. Meine Lust ist generell extrem gering.
Mein Gott, ich bin doch wohl nicht die einzige Frau auf dieser Welt, die das hat, oder?
 
G

Gast

  • #43
Liebe FS,

du willst die ganze Zeit nur hören, das ist normal, du bist normal, so geht es vielen Frauen. Ständig sagst du, du kennst viele, denen das auch so geht o.ä. Du willst doch gar keine wirkliche Lösung für dein Problem. Du willst nur die Legitimation nicht wirklich etwas ändern zu müssen. Wenn du meinst, dass es vielen Frauen so geht und dass du stinknormal bist, warum dann das Gejammer? Entweder du willst wirklich an das Problem ran.. Und hier scheint es sich um ein richtig schön festgefahrenes Muster zu handeln.. Dann holst du dir vlt doch lieber professionelle Hilfe.. Oder du machst eben so weiter und denkst dir, alles gut so, geht ja vielen anderen Frauen auch so. Wer nicht auf die Ursachen schauen will, der muss eben so weitermachen.
 
G

Gast

  • #44
Lieber Mod, schliesse bitte das Thema. Es wird hier nicht verstanden. Vorwürfe brauche ich nicht.
Hoffte auf Erfahrung einer Leidensgenossin. Aber da hier alle 7x die Woche 5x tägl. Sex haben, bin ich wohl an der falschen Adresse. Vielen Dank!
PS: Wer´s glaubt wird selig!
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.