G

Gast

Gast
  • #1

Meine Nachbarin hat seit längerer Single-Zeit wieder einen Patrner..-

... und ist total happy. Als ich sie letztens beim Einkaufen getroffen habe, hat sie mir gesagt, wie glücklich sie ist, doch noch mal den Richtigen gefunden zu haben (schätze sie auf Ende 40-sieht aber jünger aus und ist sehr attraktiv). Leider habe ich "IHN" mittlerweile auch gesehen und bin geschockt-er ist ein notorischer Fremdgeher und hat so einige Leichen im Keller. Soll ich das meiner Nachbarin erzählen oder lieber raushalten- geht mich ja eigentlich nichts an
 
G

Gast

Gast
  • #2
Wo hast Du ihn denn gesehen, woher weißt Du das???

JA, sag es ihr. Sie hat ein Recht davon zu wissen, vor allem schon wegen der Gefahr, sich mit Krankheiten anzustecken!!!
 
G

Gast

Gast
  • #3
Das geht Dich schlichtweg nichts an - woher weißt Du das überhaupt so genau, könntest Du das denn belegen?

Im Zweifel hast Du den Schwarzen Peter.
 
  • #4
Sag ihr nichts, sie muss es selbst herausfinden. Vielleicht passt es wirklich zwischen den
beidn und es sind nur Gerüchte was Du weißt. Wenn jemand so verliebt ist, will er es
nicht wissen. Sie würde auf Dich wütend sein.
 
B

birgitta

Gast
  • #5
Ich würde den Leichen die Adresse der Nachbarin stecken, dann bleibst Du außen vor, und der Rest regelt sich ganz von allein.
 
  • #6
Selbst wenn es stimmt, was du sagst, dass er ein notorischer Fremdgeher ist und "einige Leichen im Keller" hat, geht es dich nichts an, was deine Nachbarin so treibt. Was genau meinst du überhaupt mit Leichen im Keller und wieso glaubst du zu wissen, dass er fremdgeht?

Deine Nachbarin ist alt und erwachsen genug, um selbst auf sich aufpassen zu können. Außerdem weißt du nicht, ob ihr neuer Partner bei ihr nicht doch treu ist. Vielleicht machst du umsonst die Pferde scheu. Ich würde mich aus der Sache raushalten.
 
G

Gast

Gast
  • #7
Sabine

Ich finde, das ist eine sehr schwierige Frage.
Einerseits muss ich #1 Recht geben. Die Gefahr sich bei einem Mann zu infizieren, der viele Sexualkontakte hat, ist leider nicht wegzudiskutieren.
Die andere Seite ist, dass er vielleicht nach Jahren des Herumflippens wirklich eine passende Partnerin gefunden hat und - entgegen seinem bisherigen Verhalten - treu ist.
Wie viel weißt Du über ihn? Kennst Du seine "Leichen im Keller" persönlich?
Birgittas Alternative hört sich zwar lustig an. Aber wie sieht die Realität aus?

Im Endeffekt musst Du selbst entscheiden....
 
G

Gast

Gast
  • #8
siri

möchtest du weiterhin dort wohnen, wo du wohnst?
Dann sei ruhig! Abgesehen davon, daß es dich nichts angeht und sie alt genug ist, selbst auf sich aufzupassen, muß ich dir sagen, daß früher die Überbringer schlechter Nachrichten gerne geköpft wurden. Heute darf man das nicht mehr, aber....
 
G

Gast

Gast
  • #9
wie gut ist denn das Verhältnis zwischen dir und deiner Nachbarin? Als "beste Freundin" solltest du es ihr sagen. Wenn sie nur eine Nachbarin ist, lass es sein. Was geht dich fremdes Elend an :)
 
G

Gast

Gast
  • #10
Laß der Frau ihr Glück - jetzt würd sie eh nicht drauf hören, wenn sie jemand warnt und wäre sauer auf Dich. Wenn es denn alles so ist, wie Du meinst, dann wird sie es auch merken.
 
G

Gast

Gast
  • #11
Thema kommt mir irgendwie bekannt vor...;-)
Wenn ich die Frau wäre, wäre ich froh um solche Hinweise! Das www bietet so viele Möglichkeiten, nur diese eine nicht:
Sich Referenzen einzuholen, die man bekäme, wenn man im Bekanntenkreis jemanden kennenlernen würde...
Allerdings müssten die Hinweise - wenn möglich - wirklich fundiert sein, also mit Details (welcher Typ Frau, Wechsel in welchem Turnus, kennt man sein "System", seine Ausreden etc....)
Dann würde ich selbstverständlich sofort die Konsequenzen ziehen und für diesen Kerl nicht weiter Zeit und Herz verschwenden. Es kommt immer was besseres nach... und wie gesagt: Das www bietet viele Möglichkeiten...;-)
 
G

Gast

Gast
  • #12
zico,m
Ja wie so viele hier schrieben,woher weißt du das und willst es ihr "stecken"?Sie sollte selbst ihr Leben im Griff haben und entscheiden,...wie war das doch gleich-die Vorgeschichte muß oder kann ja jeder selbst erzählen.Vielleicht passen ja gerade diese Beiden zusammen,oder bist du selbst sogar interessiert an IHR-----am Fragesteller nicht ersichtlich ob m oder w.***Männer haben auch Nachbarinnen und gehen Einkaufen***
 
G

Gast

Gast
  • #13
Werfe Deiner Nachbarin einen Brief in den Briefkasten, in dem Steht, dass sie nicht die einzige ist und dass sie ihren Liebhaber z. B. jeden Mittwoch um 18 Uhr bei Restaurant xy mit einer anderen Frau sehen kann.
Dann kann sie selber entswcheiden, ob sie es nachprüft oder ob sie ihn lieber behalten möchte.
Ich würde es wissen wollen, ob mein Neuer mir treu ist.
 
G

Gast

Gast
  • #14
siri

ich kann nur sagen, wie ein solches Briefchen auf mich wirken würde - "da ist jemand eifersüchtig, und entblödet sich nicht, mir ein Briefchen einzuwerfen". Auf einen anonymen Brief würde ich niemals etwas geben.

Vielleicht ist diese Frau die Liebe seines Lebens. Hier wird immer so laut nach Vertrauen in den Partner gerufen und davon gesprochen, daß man sein Herz öffnen können soll...wie paßt das zusammen?

Wenn du dir sicher bist, daß etwas nicht stimmt, UND wenn du es belegen kannst UND wenn du eine mehr als nachbarliche Beziehung zu ihr hast, dann sag es ihr, sonst schweige.

Von meiner Freundin würde ich wissen wollen, was sie weiß. Von einer Nachbarin eher nicht.
 
G

Gast

Gast
  • #15
#13, siri. hat mich an den großen Geist des Schopenhauer erinnert.
§ 368 beginnt
Zwischen Männern ist von Natur bloß Gleichgültigkeit; aber zwischen Weibern ist schon von Natur Feindschaft.

Mag nun sein, dass deine Nachbarin vor Gefahren warnen willst, kann aber auch sein [368], dass ihr das momentane Glück nicht gönnst.
 
G

Gast

Gast
  • #16
siri
#14
sag mal, liest du auch noch andere Bücher, oder nur Schopenhauer?
 
G

Gast

Gast
  • #17
Meine Frau empfiehlt mir immer Bücher, die man gelesen haben sollte, und ihre Empfehlungen sind wirklich sehr reizvoll.
 
Top