• #1

Mir geht's seit der Trennung immer schlechter...

Ich hatte vor kurzem einen Beitrag erstellt indem ich schon geschrieben hatte, dass mich die plötzliche Trennung von meinem Freund im Herbst letzten Jahres sehr belastet hat. Wir hatten zwischendurch immer noch Kontakt, auch mit Treffen, seit Ende letzten Jahres aber nicht mehr.

Mir geht's seitdem immer schlechter, ich komme irgendwie gar nicht klar mit der ganzen Situation...selbst die Trennung von meinem langjährigen Freund damals hat mich bei Weitem nicht so belastet wie diese Trennung jetzt.

Ich habe seitdem das Gefühl, dass ich mich nur noch so von Tag zu Tag schleppe, alles ist mir irgendwie egal geworden..

Richtige Freude habe ich schon lange nicht mehr empfunden, alles ist irgendwie schwer und grau
Habe auch Schlafstörungen, Herzrasen und immer wieder Kopfschmerzen bekommen, was ich davor nie hatte.

Ich vermisse ihn unglaublich und weiß nicht wie ich jemals wieder glücklich werden soll. Auch seine kleine Tochter die für mich fast wie ein eigenes Kind war fehlt mir so sehr, das kommt noch erschwerend hinzu
Mittlerweile ist es soweit dass ich mir denke, wenn ich einfach nicht mehr aufwachen würde wäre es auch egal, ist eh alles sinnlos
Ich liebe ihn immer noch und würde sofort zu ihm zurück, wenn er mich fragen würde..

Ich weiß, dass das so in dem Maß nicht normal ist, aber ich weiß auch nicht was ich tun soll
Habe ne Zeit lang versucht mich abzulenken indem ich online mit Männern geschrieben habe, aber spätestens wenn sie sich treffen wollten hab ich nen Rückzieher gemacht weil ich eigentlich ja gar keinen anderen Mann will, sondern nur meinen Ex zurück
Bin echt verzweifelt langsam.
 
  • #2
Wenn es soweit ist, dass sich suizidale Absichten in die Gedanken einschleichen hilft nur noch:
Psychiatrische Notfallambulanz!

Es ist keine Schande, an der Seele zu erkranken, aber du bist an einem Punkt, wo Zureden nicht mehr reicht!

Ich wünsche dir alles Liebe!
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #3
Weißt du - das kann passieren, dass irgendwann der Punkt erreicht ist, dass du nicht mehr weiterkommst. Dass selbst Gespräche mit lieben Menschen nicht "helfen". Deine Seele leidet - du solltest dir professionelle Hilfe suchen. Elfe1 schreibt da schon das Richtige.

Mach das. Lass dir helfen - von Fachleuten.
 
  • #4
Wir hatten zwischendurch immer noch Kontakt, auch mit Treffen, seit Ende letzten Jahres aber nicht mehr.
Aus meiner Sicht ist das ein riesen Fehler, du solltest keinen Kontakt mehr zu ihm haben, du solltest reflektieren, in der Stille, in der Ruhe, dir gute und psitive Gedanken machen, was du daraus zu lernen hast!
Mir geht's seitdem immer schlechter, ich komme irgendwie gar nicht klar mit der ganzen Situation...selbst die Trennung von meinem langjährigen Freund damals hat mich bei Weitem nicht so belastet wie diese Trennung jetzt.
Es ist das grenzenlose Vertrauen was du zu ihm hattest und auch die einseitige Liebe zu ihm, das tut verdammt weh und braucht sehr viel Zeit, die du dir geben solltest!
Ich habe seitdem das Gefühl, dass ich mich nur noch so von Tag zu Tag schleppe, alles ist mir irgendwie egal geworden..
Ich empfehle dir, fremde und kompetente Hilfe zu holen!
Richtige Freude habe ich schon lange nicht mehr empfunden, alles ist irgendwie schwer und grau
Habe auch Schlafstörungen, Herzrasen und immer wieder Kopfschmerzen bekommen, was ich davor nie hatte.
Wie gesagt, du solltest fremde und kompetente Hilfe holen und nur Dinge tun, die dir Freude machen!
Ich weiß, dass das so in dem Maß nicht normal ist, aber ich weiß auch nicht was ich tun soll
Habe ne Zeit lang versucht mich abzulenken indem ich online mit Männern geschrieben habe, aber spätestens wenn sie sich treffen wollten hab ich nen Rückzieher gemacht weil ich eigentlich ja gar keinen anderen Mann will, sondern nur meinen Ex zurück
Doch das ist normal, wenn man echt und wahr geliebt hat, wenn man nur verkopft und zweckorientiert geliebt hat, weil man auch nicht alleine sein kann, dann trifft es einen nicht so stark! Das ist keine gute Idee, dich mit Männern abzulenken, du solltest erst einmal eine längere Pause von ein paar Monaten einlegen, ohne Beziehung, ohne Männerkontakte!
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #5
Wir hatten zwischendurch immer noch Kontakt, auch mit Treffen, seit Ende letzten Jahres aber nicht mehr.

Was heißt seit Ende letzten Jahres; seit Ende 2020? Das sind ja noch keine zwei Wochen!

Solange man einem Dämon Aufmerksamtkeit schenkt, nährt man ihn mit Energie. Er wird größer, statt kleiner. Aufmerksamkeits- und Kontaktabbruch sind das Einzige, was hilft. Das kann gut und gern ein Vierteljahr dauern. Der Dämon wird aber schon langsam kleiner, wenn er hungert. Er schrumpft, bis er schließlich ganz weg ist.

Ich habe mich im Herbst 2017 übel an einer Frau verbrannt und wie beschrieben Kontakt und Aufmerksamt strikt gemieden. Heute kann ich über ihr Tinder-Profil stolpern und es lässt mich kalt.

Andere Liebschaften helfen aber auch. Man kann mit die Restenergie aus der unglücklichen Liebe auf eine neue umleiten.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #6
Wenn es soweit ist, dass sich suizidale Absichten in die Gedanken einschleichen hilft nur noch:
Psychiatrische Notfallambulanz!

Es ist keine Schande, an der Seele zu erkranken, aber du bist an einem Punkt, wo Zureden nicht mehr reicht!

Ich wünsche dir alles Liebe!
Nee, ist zum Glück nicht so, dass ich jetzt aktiv solche Absichten habe, da hätte ich im übrigen auch viel zu viel Angst. Außerdem würde ich sowas niemals meinen Eltern antun wollen und ich hab noch meine Katze, die mich ja auch braucht und mir Halt gibt.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #7
Andere Liebschaften helfen aber auch. Man kann mit die Restenergie aus der unglücklichen Liebe auf eine neue umleiten.
Das mag bei dir und bei vielen Männer so gehen, jedoch nur bei den allerwenigsten Frauen, wer das tut nimmt sein altes, ungeklärtes, unreflektiertes Problem doch einzig mit in die neue Beziehung und es ist sehr unfair, dem neuen Partner gegenüber. Eine solche neue Beziehung wird dann meist doch wieder ganz schnell scheitern und aus einem solchen Verhalten geht klar hervor, dass derjenige an einer ernsthaften Beziehung kein Interesse hat, sondern eher für eine Affäre oder für eine F+l
 
  • #8
wenn ich einfach nicht mehr aufwachen würde wäre es auch egal, ist eh alles sinnlos
Na das klingt für mich als Laie nach Depression.
Du kannst zu Deinem Hausarzt gehen und Dir Stimmungsaufheller verschreiben lassen, wenn Du das willst. (Ich hatte mal Stress und sah irgendwie fertig aus und die Ärztin fragte mich von sich aus, ob ich sowas hilfreich fänd, also das ist nicht so, dass man bei so einer Frage gleich in Therapie geschickt wird.)
Vielleicht auch erstmal Blutbild machen lassen, es könnte ja auch was anderes sein. Irgend ein Mineral könnte fehlen.

Sonnenlicht, richtig essen (Eiweiß), Vitamine beachten. Mit Sonnenlicht ist auch das graue da draußen gemeint, das so gar nicht nach Sonne aussieht. UV kommt ja trotzdem an, nur weniger. UV-Lampe? Ich hab keine Ahnung, ob man sowas haben sollte oder ob man sich damit nicht die Haut kaputt macht. Ich weiß nur, dass manche Leute so eine Lichttherapie machen über die Wintermonate.

Na gut, das sind jetzt Tipps für Leute, die das beheben wollen. Ich weiß, dass man das mitunter gar nicht will, weil einem DAS dann auch egal ist. Aber ich würde echt mal zum Arzt gehen. Ich denke schon, dass es nun auch Jahreszeit und Corona sind, die viele Menschen in so eine Stimmung bringt. Also der Arzt wird das schon mal gehört haben derzeit, denke ich.
 
  • #9
Ich würde dir, wie die anderen auch, dazu raten, zum Hausarzt zu gehen oder dir direkt eine Therapeutin zu suchen.
Abgesehen davon denke ich nicht, dass Dating jetzt eine gute Ablenkung wäre. Wahrscheinlich käme sowieso kein Mann an deinen Ex ran, da du ihn ja noch sehr liebst. Ich denke das würde dich im Endeffekt nur noch trauriger machen. Rede ganz viel mit Freunden und wein dich aus! Lass alles raus! Ansonsten versuch dich mit (neuen) Hobbys ganz viel abzulenken.

Mir ging es damals auch wahnsinnig schlecht, als mein Ex mich verlassen hat. Ich habe wochenlang nur geweint. Ich hätte nie gedacht, dass ich über ihn hinweg kommen würde aber es ist doch geschehen. Auch wenn es etwas gedauert hat. Ich drücke dir die Daumen, dass es bei dir auch so sein wird.
 
  • #10
Das mag bei dir und bei vielen Männer so gehen, jedoch nur bei den allerwenigsten Frauen, wer das tut nimmt sein altes, ungeklärtes, unreflektiertes Problem doch einzig mit in die neue Beziehung und es ist sehr unfair, dem neuen Partner gegenüber. Eine solche neue Beziehung wird dann meist doch wieder ganz schnell scheitern und aus einem solchen Verhalten geht klar hervor, dass derjenige an einer ernsthaften Beziehung kein Interesse hat, sondern eher für eine Affäre oder für eine F+l

Ich glaube sogar dass es bei Männern nicht funktioniert.
Wir lesen hier täglich Threads von verzweifelten Frauen weil der Partner dauernd über die Ex redet, dauernd mit Exen Kontakt hat, sie warm hält, noch nicht drüber weg ist oder sogar zur Ex zurück geht..
Das ist die natürliche Konsequenz wenn die Verarbeitung und Trauer nicht stattgefunden hat weil gleich ausgewechselt wird.
Männer sind nicht abgebrühter als Frauen.. Sie merkens höchstens nicht und wundern sich dann dass sie plötzlich zwischen zwei Frauen stehen, weil emotional unerledigtes sie einholt...
 
  • #11
Du hast dein eigenes Ich verloren. Du müsstest jetzt kleine Schritte zu dir selbst machen .
Falls dir das aber nicht gelingt, musst du Hilfe in Anspruch nehmen .
Viele hören Dir zu und versuchen, Dir Ratschläge zu geben, aber kennen dein Inneres nicht .
Du hattest hier auch schon mehrfach geschrieben und kannst nicht wirklich loslassen

Es geht einfach um das Akzeptieren ,du kannst an der Situation eh nichts mehr ändern .
Also musst du akzeptieren was ist und neue andere Wege gehen .
Ich rate Dir auch zu einem sofortigen Kontaktabbruch / Händy etc. wie es andere Dir auch schon geraten haben .
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #12
Liebe FS,
ich habe jetzt alle deine Themen-Stränge kurz quer gelesen um mir ein Bild zu machen. Ist er derjenige, mit dem du 1 Jahr zusammen warst und der es nicht so mit der Treue hatte?

Im September hast du einen Thread eröffnet, wo es um die mangelnde körperliche Nähe zwischen euch ging. Das beispielsweise abendliche Kuscheln lehnte er ab, beim Küssen ging die Initiative von dir aus. Grundsätzlich war er also sehr distanziert. Im nächsten Thread ging es um das "Warum er sich getrennt hat" und er hat dir etwas unterstellt was nicht den Tatsachen entspricht, um die Trennung zu rechtfertigen. Getroffen hat er sich trotzdem noch mit dir. In kürzester Zeit hatte er dann eine neue Partnerin und auch da fragtest du nach dem "Warum".

Und ich habe jetzt auch ein "Warum" an dich.
Warum willst du diesen unaufrichtigen Menschen zurück haben, der es noch nicht einmal schaffte sich in aller Aufrichtigkeit sauber von dir zu trennen, der ganz offensichtlich zweigleisig gefahren ist und dir zu allem Überfluss noch den schwarzen Peter für die Trennung zu schob?
Also ich wollte so jemanden nicht zurück haben.

Warum ich das so drastisch ausdrücke? Weil du einmal das "Für" und "Wider" betrachten solltest. All diese schlechten Erfahrungen in kürzester Zeit könnten für mich, selbst durch sämtliche positive Erfahrungen mit einem Menschen nicht aufgewogen werden.

Vielleicht helfen dir diese Gedanken ja bei der Aufarbeitung. Ihr seid seit Oktober getrennt. Liebeskummer braucht seine Zeit. Es gibt da keine allgemeingültigen Regeln wie lange so etwas zu dauern hat.
Auf deine Symptome solltest du trotzdem schauen lassen. Bei Schlafstörungen, Herzrasen und Kopfschmerzen können sowohl organische, als auch psychische Ursachen zugrunde liegen.
 
  • #13
Du siehst diesen Mann mit falschen Augen, aus der falschen Perspektive. Der ist längst nicht so toll, wie Du glaubst. Und das hat mir Deinem akutellen Zustand zu tun......
Wenn ich heute daran denke, wegen welchen Männern ich monatelang traurig war, weil sie mich nicht wollten......Hiiilfe.....Bei jedem dieser Männern bin ich heute gottfroh, dass nichts daraus geworden ist, bzw. ich ihn los wurde....
 
  • #14
Hast du einen Hausarzt, dem du vertraust ? Suche ihn auf, lass dich beraten. Es gibt Möglichkeiten, um das Loch wieder zu verlassen. Welche das für dich sind ...... der Profi weiss das besser als ich.

Im Grunde kommt es darauf an, dass du wieder zu dir findest. Manchen Frauen reicht da eine Shoppingtour oder der Friseur und ein Besuch bei der Kosmetikerin .... bei dir werden wohl andere Massnahmen gefragt sein. Mach nichts, was du in 2 Wochen bereuen würdest ......
 
  • #15
Du siehst diesen Mann mit falschen Augen, aus der falschen Perspektive. Der ist längst nicht so toll, wie Du glaubst. Und das hat mir Deinem akutellen Zustand zu tun......
Wenn ich heute daran denke, wegen welchen Männern ich monatelang traurig war, weil sie mich nicht wollten......Hiiilfe.....Bei jedem dieser Männern bin ich heute gottfroh, dass nichts daraus geworden ist, bzw. ich ihn los wurde....

Ich denke mal, das ist gerade das Schwierigste: sich von allen Illusionen bzgl. des Ex zu befreien. Und das Interessanteste wiederum ist, was diese Illusionen bei einem triggern, denn gerade da liegt das Problem mit eigenem Ich.

Ich habe ebenfalls keine einzige Trennung bereut, obwohl einige Exen menschlich ganz in Ordnung waren, aber es passte halt nicht. und alle diesen Trennungen haben mich innerlich - auch wenn es absurd klingen mag - bereichert. Ich weiß, was ich nicht dulden kann, dass ich alleine gut zurecht kommen kann, dass ich mich auf keinen Mann verlassen muss, dass ich für mein Leben selber verantwortlich bin und dieses entsprechend gestalten soll.

Das Einzige, was ich immer noch nicht gelernt habe ist rechtzeitig aus einer destruktiven Beziehung abzuspringen, wenn ich merke, da läuft was komplett in die falsche Richtung bzw. stinkt bis zum Himmel. Ich sabotiere zwar solche Beziehung und mache Schluss, aber hoffe im Inneren, der Mensch sieht ein, dass er Mist baut und mich in den Dreck mitzieht Und wird die Kurve noch kriegen. Pustenkuchen.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #16
Liebe FS,
gib dir doch einfach Zeit!!!!
Die meisten Foristen, die hier schreiben, sind ziemlich schnell über eine Trennung hinweg, das finde ich aber sowie so nicht normal.
Da wird sich dann auch schnell mit einem Neuen abgelenkt, naja wenn man bedürftig ist, hilft das vielleicht.......schrecklich finde ich.

Meine Trennung ist jetzt 2 Jahre her, ich denke noch sehr viel an ihn, aber ich leide nicht mehr darunter......möchte auch noch keinen, anderen Mann an meiner Seite haben.

Nur sehr oberflächlichen Frauen würde da eine Shoppingtour oder ein Friseurbesuch helfen.......was für eine Aussage TOM26:(
 
  • #17
Ich hatte ja auch schon mal geschrieben, dass das normal ist, wenn man sehr geliebt hat und die Trennung nicht wollte. Das dauert einfach. Aber du solltest wirklich absolut den Kontakt lassen, das verlängert alles ewig nach hinten! Blockier ihn endlich, lösch die Nummern, wenn es dir so schlecht geht, um Himmels Willen! Los! Wie willst du über ihn hinwegkommen, wenn du ständig wieder neu durch seine Nachrichten oder Anwesenheit zurückgestoßen wirst. Das klappt einfach nicht. Er hat dich schlecht behandelt, du hast schon in der Beziehung am Ende gelitten, er hat unter einem Vorwand Schluss gemacht, wenn ich mich recht erinnere - stell dir vor, du würdest einer Freundin in der gleichen Lage raten. Was würdest du sagen? Derjenige ist ein ... und keinen Kontakt. Oder?
Ansonsten würde ich auch sagen, zum Hausarzt oder Beratungsstelle, wenn du merkst, du schaffst es allein nicht. Das ist kein Beinbruch und geht vielen in Notsituationen so.
Manchen Frauen reicht da eine Shoppingtour oder der Friseur und ein Besuch bei der Kosmetikerin ....
:D Echt? Bei wirklichem Liebeskummer? Ich habe noch NIE eine Freundin erlebt, die bei echtem Liebeskummer eine Shoppingtour und einen Friseurbesuch braucht als Lösung. Kann kurzzeitig manche vielleicht aufheitern (mich sicher nicht), aber dass das AUSREICHT... vielleicht, wenns eher nur ums Ego ging, aber nicht bei tiefem Schmerz.
w, 37
 
Top