G

Gast

  • #1

Missverständnis

Hallo, ich w-35 habe am WE einen Mann (30) kennen gelernt. Wir unterhielten uns äußerst anregend (Beruf, Hobbies, Weltgeschehn an sich, Einstellung, Beziehungsstand) und er fragte mich sowohl nach meiner Telefonnummer, als auch um ein Treffen zum Kaffee oä. Ich willigte ein. Es war noch eine Freundin von mir dabei, die ich zu mir eingeladen hatte. Nun war es bereits ca. 3 Uhr und ich wollte nach Hause, sie nicht. Als sie mich fragte, wohin wir nun gingen sagte ich (etwas genervt), dass ich heim wollte. Ich war müde und sehnte mich nach meinem Bett. Dieser Mann verabschiedete sich dann auch und ging. Nachdem auch meine Freundin und ich (ca. 10 Minuten später) das Lokal verlassen hatten, überredete sie mich doch noch auf einen letzten Absacker wohin zu gehen. Widerwillig kam ich mit, es wurde dann aber doch nochmal sehr lustig und so kamen wir erst früh morgens heim.
Nun hat er sich noch nicht gemeldet und ich befürchte, dass er mein genervtes "Ich will heim" auf sich bezogen hat. Eventuell hat er mitbekommen, dass wir doch noch woanders hin sind (vom Taxistand aus sieht man, wer aus dem Lokal ein und aus geht). Vielleicht denke ich zu viel, kann sein, doch gehöre ich nicht zu den Damen, die sich jedes WE einen anderen schnappen. Auch ist es selten, dass man gerade beim Weggehen so eine gute Unterhaltungen hat. Meine Befürchtung ist, dass er sich angelogen fühlt oder ähnliches.
An die Männer: Warten, selbst melden? Möchte den Herren im Tageslicht nochmals "beschnuppern". Bin verunsichert. Danke für die Antworten. Sollte ich mich unklar ausgedrückt haben, bitte nachfragen. Vielen Dank!
 
G

Gast

  • #2
Nicht nur das. Vielleicht hat er dich auch wirklich noch mal von weitem gesehen, oder du bist gesehen worden. Das würde ich als Frau auch als Enttäuschung auffassen, wenn ich einen Mann nett finde und der will mich dann so loswerden. Finde ich klar, dass man dann den geordneten Rückzug antreten muss und sich nicht mehr meldet. Selbst wenn es so ist wie du sagst. Von deiner Freundin lässt du dich bequatschen und er ist dir dafür halt nicht wichtig genug. Dann hast du dich auch nicht so nach deinem Bett gesehnt. Das stimmt einfach nicht. Er bekommt eine genervte Spaßbremsenansage dann gehst du in die nächste Kneipe. Umgekehrt kann ich auch sagen, das sich zwar manchmal unterwegs dachte ich hätte wen sympathisches kennen gelernt aber dann schlug die Stimmung um und dann war er, schnell vorher noch unverhältnismäßig giftig geworden, weg. Das ist enttäuschend, aber damit muss man leben. Ob jemand dann nüchtern noch mal nachdenkt ist mir ehrlich gesagt dann aber auch egal.
 
G

Gast

  • #3
Dein Anstands-Wauwau hat ich wahrscheinlich extrem gestört, und dann wird er wohl dein "ich will heim", das ja nicht realisiert wurde (hat er vielleicht beobachtet), auf sich bezogen hat. An seiner Stelle kämme ich mir auch vera...t vor.
Und wenn du ihn "im Tageslicht nochmals beschnuppern" möchtest: erwecke bloß in ihm nicht den Eindruck, er soll jetzt nochmals zum Nachtesten auf den TÜV-Prüfstand (falls er überhaupt drauf einsteigt).
 
G

Gast

  • #4
Hier die FS-in: Danke schon mal, genau das habe ich befürchtet, dass ich so einen Eindruck hinterlassen habe. Nun habe ich sie lange nicht mehr gesehen, das habe ich ihm auch gesagt, er wollte ja auch heim (nicht gemeinsam, davon war nie die Rede). Und zuerst war ich noch freundlich mit "Mir ist lieber, wir gehen heim". Erst nach weiterem Nachfragen reagierte ich IHR GEGENÜBER leicht genervt. Nach der "Wir haben uns lange nicht mehr gesehn" Karte, hatte ich ein schlechtes Gewissen. UND was ich auch nicht wollte war, dass sie sich zurückgestellt fühlt an einem Frauenabend, zumal er mir so wichtig war und zugleich auch sehr interessant wirkte, dass sie dafür "alleine" lies. Mit ihm hatte ichbereits einen Kaffee ausgemacht und ich dachte mir, nüchtern, im Tageslicht können wir BEIDE (also auch er mich - natürlich ohne TÜV *gg*) uns nochmals kennen lernen und die Gespräche vertiefen.
Ach Gottchen, dass ich mich auch in dem Alter noch wie 16 fühlen kann. Was also tun und vor allen Dingen wie? Sowas Blödes.
 
G

Gast

  • #5
Nochmals die FS-in: Er hatte keine Anstalten gemacht, dass er noch wohin wollte oder á la: Gute Idee, gehen wir noch woanders hin, eingehakt. Ach mich ärgert sowas.
 
  • #6
Liebe Fragestellerin,

stell Dir das mal aus der Männerperspektive vor: Du willst ihn "bei Tageslicht nochmal beschnuppern" - findest Du das nicht eine reichlich arrogante Einstellung ihm gegenüber?
Du hast ihn abserviert, unter einem Vorwand der offenbar nicht soooo stichhaltig war, mit Deiner Freundin weiter Party gemacht.... Dein Pech (oder besser Deine Dummheit!)
Würdest Du Dich denn nochmal "bei Tageslicht nochmal beschnuppern" lassen?

Ich wäre mir dafür zu schade - es gibt schliesslich mehr Frauen und für mich wäre ein solches Gezicke auf alle Fälle ein Grund mein Interesse sehr genau zu überdenken.....

Daniel1980
 
G

Gast

  • #7
Worauf warten? Nach der Nummer bist du ganz klar in der Bringschuld. Selbst wenn er den Abstecher nicht mitbekommen hat, würde ich selber die Initiative ergreifen, wenn die Chance besteht, einen interessanten Menschen (noch) näher kennenzulernen.
 
  • #8
Kannst Du Dich überhaupt selbst melden, hast auch seine Nummer bekommen? Wenn, dann tue es doch, schlechter wird es nicht, und vermutlich kannst Du ihm erklären, was war, hier ist es Dir ja auch gelungen.
 
G

Gast

  • #9
Hier die FS-in, lieber Daniel1980, halt, nein, das habe ich doch nicht so zu ihm gesagt (so habe ich das auch nicht geschrieben hier in der Frage), ER hat mich gefragt ob wir uns mal treffen und daraufhin habe ich SOFRT ja gesagt. Ohne zu zögern, als Zeichen von Interesse.
Und das ist doch logisch, wenn man sich um diese Uhrzeit in irgendeinem Lokal trifft, bereits ein paar Gläser getrunken hat, dass man sich nochmals nüchtern trifft. Das ist auch nicht wertend gemeint, ich will ja auch, dass er mich nochmals kennen lernt. Ich habe sogar den Satz fallen lassen: "Kennst du das, wenn man auf der Stelle nüchtern sein will?", daraufhin hat er ja gesagt und gelächelt.
Und abserviert habe ich ihn gar nicht, habe doch nicht gesagt: "Geh heim". Ich habe es sehr genau chronologisch beschrieben und nochmals ergänzt wie was passiert ist, und eine böse Absicht war nicht dahinter. Sonst würde ich mir auch diese Frage hier sparen und es gut sein lassen, wenn er mich nicht interessierte. Wozu sollte ich so einen Aufwand betreiben?
Nochmal: Schließlich habe ich meine Freundin (die ich seit langem das erste Mal wieder sah) ganz schön lange für ihn stehen lassen. Und er meinte auch schon, er ginge heim, BEVOR sie gefragt hat, ob wir noch woanders hingingen. Das Lokal hätte so oder so bald zugesperrt.
JA, ich würde mich bei Tageslicht nochmals beschnuppern lassen, der Ton macht die Musik und wenn man das freundlich mit einem frechen Grinsen sagt, würde ich das nie negativ auffassen. Nur hat das niemand von uns gesagt, bitte streiche diesen Satz, der niemals negativ gemeint war, sondern nur meine Gedanken ausdrücken sollte. Es war 3 Uhr früh. Nicht nachmittags.
Somit: Soll ich schreiben, wenn ja wie, soll ich einen witzigen Einstieg finden, ich weiß ja nicht ob es so war, nur ein paar Tage später reflektiere ich und stelle Vermutungen an. Bin doch kein schlechter Mensch.
 
G

Gast

  • #10
Mach Dir nicht so viel Gedanken! Schreib ihm einfach mal an und frag, ob er gut nach Hause gekommen ist und erzähl freimütig heraus, dass Du Dich von Deiner Freundin doch noch hast breitschlagen lassen noch woanders hinzugehen. Dann kann er darauf reagieren oder er kann es sein lassen. Als Mann würde ich darauf hin mich auf jeden Fall wieder bei Dir melden.

m.
 
  • #11
heh, ? warum gehst du an einem "Mädelsabend" zu einem Date? Warum bringst du überhaupt eine Freundin zum Date mit? das kann doch nur schiefgehen. ?
 
G

Gast

  • #12
Also ich glaube nicht, dass er irgendwie böse ist, du machst dir da unnötig Sorgen. Rufe ihn einfach an, frage nach einem Treffen, zu verlieren hast Du nichts
 
G

Gast

  • #13
Hätte, wäre, könnte - ach ist ein Leben im Konjunktiv schön. Nur leider wirst du damit nicht erfahren, was tatsächlich bei ihm angekommen ist und was nicht. Warum also dann um Gottes willen Ihn nicht einfach anrufen oder schreiben (ich hoffe ja für dich, dass du irgendwelche Kontaktdaten hast) und ihn einfach FRAGEN. Oder vielleicht auch nur die Situation von der Nacht erklären von wegen genervt, schade, dass er dann nicht doch noch dabei gewesen ist usw.???
Wir können hier alle nur interpretieren, aber wir WISSEN nicht, denn jeder Mensch ist anders. Von daher könnte es sein, dass er es mitbekommen hat, es könnte auch sein, dass er sauer usw. ist. Aber es könnte auch sein,d ass er gar nichts davon mitbekommen hat. Es könnte auch sein, dass ihm vielleicht was dazwischen gekommen ist usw.
w/46
 
G

Gast

  • #14
Hier die FS-in, vielen Dank. Da morgen ein Feiertag ist, werde ich heute unverbindlich schreiben. Zu viel denken ist in Wahrheit nicht gesund. So sind aber die Menschen verschieden.
Lieber Hellekeen, das war kein date, ich habe diesen Mann beim Mädelsabend beim Weggehen kennen gelernt. Ich spinn ja nicht und bring ne Freundin zum date mit?
Danke nochmals für euren input!