• #1

Mit Ende 30 alles vorbei?

Hallo,ich bin Ende 30 und glaube echt nicht,dass es noch möglich ist,den passenden Partner zu finden.
Obwohl ich nicht hässlich bin,einen guten Schulabschluss und Beruf habe,nicht dumm bin und von den meisten Menschen eher als "zu lieb" angesehen werde,gerate ich immer an ausgesprochene Problem Männer,die älter sind als ich und mit ihrem Leben nicht zurechtkommen.
Was mache ich bloss falsch??
Oder ist es besser, Gefühle gar nicht erst so an sich heranzulassen???
 
D

Dagobert

  • #2
Vergiss alles, was Dir eingetrichtert wird, "wie Frau zu sein hat", vergiss dein Aussehen, deinen Schulabschluss, deinen Job, dein Einkommen, denke Dir, "Männer sind doch das Blödeste, was es gibt auf dieser Welt", lächle sie wohlwollend an und schreibe dann hier im Forum "Hilfe, wie soll ich mich der vielen Männer erwehren, die mich umschwirren, wie die Motten das Licht" :).
 
  • #3
Leider habe ich im Leben die Erfahrung gemacht, dass "zu lieb" zumindest heutzutage

1. bei vielen nicht mehr gut ankommt,
2. nicht so wirklich ernst genommen wird,
3. zu liebe Menschen auch gern ausgenutzt werden.

Du scheinst zudem zu meinen, einen nicht ernsthaft interessierten Mann irgendwie "retten" zu können, so verstand ich jedenfalls deine letzten Threads.

Sei mal weniger lieb zum Problemmann und kümmere dich mehr um dich selbst. Und nimm bitte die hier oft gutgemeinten Ratschläge auch mal an.Sonst wird sich bei dir wohl nie was ändern ...
 
  • #4
Hi Sehnsüchtige!
Du weißt bereits, dass du einen merkwürdigen Männergeschmack hast. überlege doch jetzt noch, warum dich Problem-Männer anziehen und nicht die guten Männer.
Nur meine Ideen:
Manchmal hat das mit dem Selbstbild zu tun ("einen besseren verdiene ich nicht"), oder Du wartest als Single nicht, bis der Prinz über den Weg läuft, sondern lässt dich von dem lautesten und dreistesten Mann belabern. Vielleicht kennst du es so von den Eltern, dass die Mutter die Macherin ist, oder Du suchst dir "schwache" Männer aus, damit du von einem guten starken Mann nicht abhängig werden kannst (Bindungsangst). Vielleicht kannst du dich im Laufe der Beziehung nicht abgrenzen und wirst deshalb ausgenutzt.
Mit einem Psychologen kommst du dem schneller auf den Grund.
 
  • #5
Sehnsüchtige - dies ist jetzt dein dritter Thread innerhalb weniger Tage.
Immer veröffentlichst du nur einen Teil der Informationen. Bisher hast du geschrieben, dass du 38 bist, von Beruf krankenschwester, und dass deine Eltern es nicht zulassen, dass du eine Beziehung zu einem Mann hast, den du seit zwei Jahren kannst. Du fragst das Forum in allen Variationen, was du tun könntest, um den Mann für dich zu gewinnen.
Das Forum hat sich redlich bemüht dir zu helfen - und jetzt kommt dr dritte Thread - gleiches Thema, wieder mal mit Teilinformationen.

Diesmal ist es nicht der Mann, den du bisher beschrieben hast, sondern es sind die Männer und du bist zu lieb. Tja - was soll man davon halten-
auf jeden Fall sind deine ständigen Halbwahrheiten sehr unterhaltsam.
 
  • #6
Ach, Sehnsüchtige .... neuer Thread, neues Glück?
Du mußt langsam verstehen, daß dir dieses Forum nicht helfen kann. Was ich nicht verstehe: dein Leidensdruck scheint doch sehr groß zu sein, das ist der Punkt, wo man anfängt, an sich selbst zu arbeiten, mit professioneller Hilfe. Du arbeitest doch im Spital, du bist doch an der Quelle!
 
  • #7
Guten Morgen,

hm, ich bin jetzt Ende 40 und denke im Traum nicht daran, dass "alles" (was auch immer "alles" in diesem Kontext sein mag) vorbei ist.

Was mir bei Deinen Zeilen auffällt: Du scheinst zu versuchen, Gefühle mit dem Kopf zu verdrängen. Warum? Weil sie Dir Angst machen? Weil Du durch Gefühle verletzlich wirst?

Ich habe ja nun auch schon die eine oder andere Beziehung hinter mir, wurde auch schon enttäuscht. Nichtsdestotrotz gebe ich mich bei jeder neuen Beziehung meinen Gefühlen hin. Weil ich meine, dass das mit "gebremstem Schaum" nix werden kann.

Grüße
 
  • #8
Naja,ich habe nur mit drei Männern geschlafen.Es waren alles mehr oder weniger Beziehungen,aber auch nichts festes mit Zusammenleben und gemeinsamem Alltag.
Die Männer waren älter und weniger attraktiv und hatten alle ihre Probleme.
Mit meinem letzten habe ich noch Kontakt, schaffe es nicht,mich zu lösen.Ich habe auch Angst vor weiteren Verletzungen in meinem Leben.Dabei sehne ich mich doch nach ganz normaler Zweisamkeit.
 
  • #9
gerate ich immer an ausgesprochene Problem Männer,die älter sind als ich und mit ihrem Leben nicht zurechtkommen.
Was mache ich bloss falsch??
Oder ist es besser, Gefühle gar nicht erst so an sich heranzulassen???
Was du falsch machst?
Lass die Männer Männer sein und kümmere dich um dein Leben.
Um deines, nicht um das der Männer.
Bau dein Ego auf. Nimm Hilfe an.
Aber, wie in deinem Mutter/Sohn-Thread bist du ja nicht in der Lage dazu.
 
  • #10
Sei mal weniger lieb zum Problemmann und kümmere dich mehr um dich selbst. Und nimm bitte die hier oft gutgemeinten Ratschläge auch mal an.Sonst wird sich bei dir wohl nie was ändern ...
Nein!!
Sei wie du bist und bleib auch so.
Was nützt es dir, wenn du dich verstellst, nur um irgendwelchen Männern zu gefallen, die dann eigentlich überhaupt nicht zu dir passen.
Es gibt den Mann, der genau so eine Frau sucht, wie du es bist. Wenn du dich aber härter und egoistischer machst als du bist, wird er dich nicht wollen.
Du wirst dich sowieso nicht auerhaft verändern können.
Es hilft nur Eines: Geduld haben.
 
  • #11
Leider habe ich im Leben die Erfahrung gemacht, dass "zu lieb" zumindest heutzutage

1. bei vielen nicht mehr gut ankommt,
2. nicht so wirklich ernst genommen wird,
3. zu liebe Menschen auch gern ausgenutzt werden.

Du scheinst zudem zu meinen, einen nicht ernsthaft interessierten Mann irgendwie "retten" zu können, so verstand ich jedenfalls deine letzten Threads.

Sei mal weniger lieb zum Problemmann und kümmere dich mehr um dich selbst. Und nimm bitte die hier oft gutgemeinten Ratschläge auch mal an.Sonst wird sich bei dir wohl nie was ändern ...
Es ist auch eine Frage der Selbst- und Fremdwahrnehmung.
Wenn jemand über sich selbst sagt: "Ich bin zu lieb." dann nehmen andere vielleicht einen - sorry - uninteressanten Fußabstreifer wahr. Genauso wie "Ich bin ehrlich und sage immer was ich denke" in Wirklichkeit als unfreundlich und beleidigend rüberkommt.
 
  • #12
von den meisten Menschen eher als "zu lieb" angesehen werde,gerate ich immer an ausgesprochene Problem Männer,die älter sind als ich und mit ihrem Leben nicht zurechtkommen.
Was mache ich bloss falsch??
Oder ist es besser, Gefühle gar nicht erst so an sich heranzulassen???
Wie schon geschrieben wurde:
Du definierst dein Selbstwertgefühl über Männer, setzt keine Grenzen, nimmst lieber irgendeinen Problemmann, dem du "helfen" willst, der aber deine Hilfe gar nicht will.
Da fühlst du dich überlegen, weil der ja mit dem Leben nicht klarkommt. Mit deinem Alter hat das nichts zu tun.
Gefühle wahrnehmen, ja. Jedem Gefühl folgen, nein. Psychologische Beratung wäre hilfreich, damit du deine Muster erkennen und auflösen kannst. Und lass den Typen mit seiner Mutter in Ruhe, bzw. disranziere dich von ihm.
Und wie gesagt, Norwood; Wenn Frauen zu sehr lieben.
 
  • #13
Willkommen im Club. Geht mir genauso, nur daß ich inzwischen noch fünf Jahre älter geworden bin.
Versuch mal die positive Seite zusehen: was Dir möglicherweise alles erspart geblieben ist. Eine Bekannte in Deinem Alter fand im internet einen tollen Mann, drei Jahre später war sie verheiratet und hatte zwei Kinder, ein weiteres Jahr später war sie nervlich und seelisch zerrüttet und versuchte jeden Tag die Quadratur des Kreises. Der Mann hatte eine soziale Störung, die Ehe scheiterte.
Geht es Dir jetzt besser?
 
  • #14
zu liebe Menschen auch gern ausgenutzt werden
Genau da scheint auch mir Dein Problem zu liegen: Wenn Du als das Fleich gewordene Verständnis und das wandelnde Mitgefühl daherkommst, dann ziehst Du Leute mit Problemem geradezu an.

Man muss wohl lernen, seine legitimen Eigeninteressen angemessen nach außen zu vertreten und zu zeigen, damit die Leute nicht meinen, einen als caritativen Seelenmülleimer benutzen zu können, sondern einen gewissen Respekt empfinden. Ist mir aber auch noch nicht gelungen.
 
  • #15
Liebe FS

es gibt eigentlich nur noch "Problem-Männer", oder kennst Du welche ohne???

Bei den einen ist es die EX, irgendwelche Schulden, die er nicht gebacken bekommt (erfährt man eh meist später), irgendwelche Kinder (werden auch nicht sofort erwähnt) die er noch unterstützen muss, können auch ältere Kinder sein, denn Geld wird immer genommen, Angst im Job vor jüngerer dynamischer Konkurrenz, Angst vorm Alter, Torschlußpanik, Midlifecrisis, Potenzverlust, Haarverlust, Geldsorgen allgemein.

Such Dir ein Problem aus, eines oder mehrere davon hat ein Mann immer.

Somit bleib Single oder tu Dir das Problem an, was Dir am wenigsten ein Problem selbst bereiten wird.

Laß Dir gesagt sein, Männer ohne all diese Probleme sind Wunschdenken oder in stabilen Bindungen - sorry für die klaren Worte, wünsche Dir dennoch viel Glück.

An Dir liegt es nicht, glaube mir, gerade liebe und nette Frauen stehen hoch im Kurs vor allem hier im Forum.
 
  • #16
Wenn es erst drei gab, musst Du vielleicht ein wenig Erfahrung sammeln. Das kann Dir dabei helfen, das böse Mädchen in Dir zu entdecken. Denn wie es so schön heißt: Brave Mädchen kommen in den Himmel, böse Mädchen überall hin. Das gilt auch für Männer. Es gibt jede Menge Bücher darüber, wie Frauen Männern den Kopf verdrehen. Probier das einfach mal spielerisch aus und entdecke damit ein neues Ich. Es gibt zum Beispiel ein tolles englischsprachiges Buch von Marlie Forleo: "How to be so irresistible you'll barely keep from dating yourself". Von derselben Autorin "Make every man want you." Es gibt vergleichbare deutschsprachige Bücher.

Ich empfehle ebenfalls Norwood: Wenn Frauen zu sehr lieben. Das Buch wird Dich nicht zu einem anderen Menschen machen, aber hilft dabei, Verhaltensmuster aufzudecken und besser zu reagieren.

Was Dein Alter betrifft: Lass mal die Torschlusspanik. Frauen jeden Alters lernen neue Partner kennen, und mit zunehmendem Alter wird es eigentlich eher lustiger mit dem Dating.

Und zu guter Letzt: Zusammenleben ist nicht das Maß aller Dinge. Man kann auch ohne Zusammenleben glücklich sein, vielleicht sogar noch viel glücklicher.
 
  • #17
Liebe FS,
Du findest nur Problemmaenner, weil Du mit Deinen eigenen Lebensproblemen für normale Männer vollkommen unattraktiv bist - Du bistnselber ein Problemfall und noch schlimmer: trotz des dritten Threads komplett unfähig, das realistisch einzuschätzen. Deswegen kauft Dir hier ja auch niemand ab, dass Du erfolgreich in einem verantwortungsvollen Beruf bestehen kannst. Du kannst Dein eigenes kleines Singleleben nicht eigenverantwortlich gestalten, wie willst Du dann einen anspruchsvollen Beruf und eine Partnerschaft hinbekommen?

Welcher Mann, der halbwegs alle Latten am Zaun hat, will eine Enddreissigerin als Partnerin, die sich von ihren Eltern verbieten lässt, mit einem Mann zusammenzusein?
Welcher Mann will eine Frau, die hier Fragen stellt, welche die emotionale Reife einer 15-jahrigen zeigen und die komplett beratungsresitent ist?
Welcher normale Mann will eine Frau, die nicht entscheiden kann, in Urlaub zu fahren u d das auch zu tun?
Richtig: kein normaler Mann ist so verrückt. Deswegen landest Du bei den deutlich älteren Katastrophenfaellen, die keine normale Frau will.
 
  • #18
Rumjammern bringt nichts. Sicher bist mit Ende 30 keine 17 mehr und mit zunehmender Zeit ist es nicht leicht, jemanden zu finden. Aber wenn Du den Kopf in den Sand steckst, wirst erst recht niemanden finden.

Du mußt eben mehr tun ... online wie real ... dann ergibt es sich vielleicht. Aber auch Leute, die mit 17 single waren, sind es manchmal noch mit 34 oder mit 51: Egal wie viel man tut, man kann single bleiben.

Damit ist kein Werturteil über deine amoröse Qualifikation Deines Herzens oder über Deinen Charakter verbunden. Es kann auch der Fall eintreten, daß Du deswegen single bleibst, weil sich niemand findet, der Dir tollen Frau das Wasser reichen kann.

Sicher mag es Typen geben, die die liebe nette brave Frau suchen, aber es gibt auch Männer, die suchen das zickige Weib. Sei einfach, wie Du bist, es bringt nichts, wenn Du Dich verstellst.
 
  • #19
Also,welche Halbwahrheiten meint ihr jetzt??
Ja,ich hatte mal ein Beratungsgespräch. Dort wurde mir auch gesagt,dass ich völlig normal bin und egoistischer werden muss.Sogar der Mann dort nmeinte,dass ich hübsch bin und zu lieb und egoistischer werden soll.Na toll,das
weiss ich alles selber.
Ich weiss auch,dass etwas mit mir nicht
stimmt,da ich von meinem Ex oder Halbex einfach nicht loskomme. Und somit anderen, netten und beziehungsfähigen Männern gar keine Chance gebe.Dabei sehne ich mich doch nach genau so einem Mann.
Eventuell habe ich ja auch ein Helfersyndrom.Ich weiss es nicht.Ich weiss nur,dass das bei mir so kein Dauerzustand sein kann
 
  • #20
Hm, einige der Poster haben sich ja seit deinem letzten Thread davon verabschiedet, dir weiter zu antworten, weil du offenbar kein Interesse an diesen Antworten hast und stereotyp immer wieder das gleiche fragst und sagst.

Ich versuche es trotzdem mal, EINMAL, dann ziehe auch ich mich zurück.
Je mehreren Posts deiner drei letzten Threads sowie einem Beitrag in einem fremden Thread entnehme ich folgende Selbstdarstellung:
- du bist 38, groß, sehr schlank, langes dunkles Haar und so attraktiv, dass dich die Männer vielfach ansehen, aber nicht ansprechen.
- du bist Krankenschwester und nicht geistig behindert, auch nicht krank.
- du hattest noch keine Beziehung, aber immerhin insgesamt mit drei Männern geschlafen, die allerdings älter und unattraktiv waren
- du wohnst seit du 24 Jahre alt ist allein, deine Eltern wohnten am anderen Ende der Stadt, sind allerdings vor drei Jahren in deine Nachbarschaft gezogen, bestimmen über dein Leben und verbieten dir, Kontakt zu einem bestimmten Mann zu halten.

Dies, vor allem aber deine Art zu schreiben, der Inhalt, der Stil, Ausdruck, Grammatik usw., sowie die Art, wie du mit den Beiträgen umgehst, lässt mich vermuten, dass deine Selbstwahrnehmung getrübt ist.

Und zum aktuellen Mann fällt mir ein, dass es möglicherweise nicht diese Mutter gibt, jedenfalls nicht in der Art, wie er es angibt.
Wohl auch keine Schwester, falls du deren Existenz nicht z.B. durch ein Telefonat verifiziert hast. Den Mailkontakt könnte er mit anderer Nummer selbst mit dir geführt haben.
Er will sich jedenfalls nicht mit dir treffen, auch 2016 nicht, da wäre ich mir jetzt sehr sicher.
Er ruft dich an, wenn er einen Harten hat. Dann telefoniert ihr, er sagt, dass er mit dir schlafen will, ihr flirtet vermutlich ( oder man könnte es auch weniger wohlwollend ausdrücken, was ihr sagt ) und er holt sich dabei einen runter.
Mehr will er nicht.
Ob er eine Frau hat, kann man vermuten oder auch nicht. Kann sein, dass er auch ohne gebunden zu sein, mit dir nur losen Kontakt halten will, weil...bitte sei mir nicht böse, er dich auch etwas seltsam findet.

w 48
 
  • #21
Hallo,ich bin Ende 30 und glaube echt nicht,dass es noch möglich ist,den passenden Partner zu finden.
Obwohl ich nicht hässlich bin,einen guten Schulabschluss und Beruf habe,nicht dumm bin und von den meisten Menschen eher als "zu lieb" angesehen werde,gerate ich immer an ausgesprochene Problem Männer,die älter sind als ich und mit ihrem Leben nicht zurechtkommen.
Was mache ich bloss falsch??
Oder ist es besser, Gefühle gar nicht erst so an sich heranzulassen???
Was ist denn schon der "passende" Partner? Und für wie lange? Also für guten Sex muss es ein passender Sexpartner sein, für ein gutes Gespräch ein guter Gesprächspartner und für das Leben? Ein genau passendes Exemplar wird es nie geben aber einen ziemlich gut passenden schon. Check doch mal für Dich, was Du Dir so in einer Beziehung wünscht, was Dir wichtig ist an Deinem Partner und an einer Beziehung oder Partnerschaft. Mach dabei ein paar realistische Abstriche. Wenn Die Sachen nicht erfüllt werden, im Vorhinein, dann lass es einfach vorher. Also in Beziehungen ziehen sich die Probleme oft an, erwarte nur das, was auch Du geben kannst
 
  • #22
Sehnsüchtige - du bist echt und du bist sehr unterhaltsam. Die Halbwahrheiten die ich meine ist der Wechsel deiner Lebenssituation - immer deiner Selbstbeschreibung und deinen Posts folgend - von einem Thread zum anderen. Die Threads hast du im Tagesabstand gestartet und schreibst häufigin allen Threads. Vielleicht macht ein Forumsleser sich die Mühe, die Überschriften zu notieren - aber über den Posternamen Sehnsüchtige sind sie zu finden. Die einzige Wahrheit die in deinen Threads steht ist dein Name - der zweit Teil. ICH BIN SÜCHTIG sagst du selbst von dir.
Sehnsüchtige - das Forum ist kein Opfer deiner Manipulationsversuche - das Forum tauscht sich darüber aus, denn du bist wirklich sehr unterhaltsam. Nein - eine Therapie brauchst du nicht. Das wäre eine unerlaubte Verschwendung des Geldes der Krankenkassenzahler - und dies sind bekanntlich alle arbeitenden Menschen. Zum Schluß: Ich finde den 53-jährigen sehr cool. Poster "frei" hat ihn gut beschriebern, es gibt auch in den anderen Threads gute Beschreibungen von ihm. Der weiss, wie er dich zu behandeln hat. Er und seine Schwester.
 
  • #23
Eventuell habe ich ja auch ein Helfersyndrom.Ich weiss es nicht.Ich weiss nur,dass das bei mir so kein Dauerzustand sein kann
Du hattest mal EIN Beratungsgespräch.Das ist immerhin mal ein Anfang. Melde dich zu einer Therapie an, am besten bei einer Frau, sonst verliebst du dich noch in den männlichen Therapeuten.
Es geht nicht darum, ob normal oder nicht. Keiner entspricht überall der Norm. Sondern dass du mit deinem Leben und deinen Beziehungen unglücklich bist. Wie sieht dein sonstiges Leben aus?
Hast du Hobbys, die dir gefallen, Freunde, mit denen du dich triffst?
Mein Rat ist, mach eine Therapie. Du wirst deine Muster nicht von heute auf morgen ändern können. Dann hast du eine feste Bezugsperson und wirst stabiler.
 
  • #24
Es gibt jede Menge Bücher darüber, wie Frauen Männern den Kopf verdrehen. Probier das einfach mal spielerisch aus und entdecke damit ein neues Ich.
Wie bist du denn Unterwegs? Wenn das ein Mann hier schreiben würde, er solle auf Kosten von anderen Frauen, sein ich finden und mit Frauen herum spielen, nur um sein Ego oder seinen Erfahrungsschatz aufzupolieren. Na dann aber hallo. Gehts noch.
Die Werte Dame macht hier einen Thread nach dem anderen auf und hört sich an wie meine 16 Jährige Nichte. Scheint ein wenig bevormundet zu werden und du gibst Ihr jetzt so einen Rat. Dann lesen wir hier bald einen Thread von Ihr hier. Frage: Warum habe ich so viele Rote flecken am ganzen Körper. Oder wie?
m44
 
  • #25
Ja,ich hatte mal ein Beratungsgespräch. Dort wurde mir auch gesagt,dass ich völlig normal bin und egoistischer werden muss.Sogar der Mann dort nmeinte,dass ich hübsch bin und zu lieb und egoistischer werden soll.
Ehrlich gesagt bin ich immer etwas vorsichtig, wenn Frauen von sich selbst behaupten, zu nett zu sein und, um Ausnutzung und Böswilligkeiten der Umwelt zu vermeiden, unbedingt egoistischer und böser werden müssen. Meiner Erfahrung nach kommen nämlich recht viele Frauen zu diesem Schluss. Das liebe Mädchen wie der Hausdrachen.

Aber gut, da Selbst- und Fremdeinschätzung in Deinem Fall deckungsgleich zu sein scheinen, glaube ich Dir mal, dass Du zu den "zu netten Menschen" gehörst.

Ich kenne solche Frauen (und Männer) und kann Dir versichern, dass dies eine zutiefst attraktive Eigenschaft ist, die Du Dir keinesfalls aufgrund dümmlicher Ratschläge zu mehr Egoismus abtrainieren solltest.

Stattdessen rate ich Dir, die eigenen Belange in Deinem Handeln nicht hinter denen anderer anzustellen. Was wie Haarspalterei klingen mag, ist keine und ich mache aus Erfahrung darauf Aufmerksam: Die Achtsamkeit auf eigene Interessen will lediglich vor Ausnutzung schützen, wohingegen Egoismus durch das kategorische Voransetzen eigener Interessen zur Ausnutzung anderer führt. Dadurch wirst Du kaum attraktiver werden.

Ich habe das schon ein paar Mal beobachten dürfen: Die (ohnehin nicht besonders nette) Dame hielt sich für "zu lieb" und legte daraufhin eine Ellenbogenmentalität an den Tag, welche unter gar keinen Umständen mehr als begehrenswert umschrieben werden kann.

Deshalb achte ruhig mehr auf Dich, aber bitte werde nicht zur Ego-Trulla ... davon gibt's wahrlich genug.
 
  • #26
Egal welches Thema Du beschreibst....es sind immer die anderen. Die Mutter, das Alter, der Psychologe und wir hier, die Dich immer alle falsch verstehen. Du bist zu lieb?? Hättest Du wohl gerne!!!! Du gibst mit Deiner Art, jedem die Verantwortung für Dein Elend....das ist nicht lieb, dass ist egoistisch. Und nach einer Beratung aufzuhören, zeigt eine absolute Inkonsequenz und null Bereitschaft mal durchzuziehen. Weil der Berater gesagt hat, dass Du hübsch bist....hätte er einem Häufchen Elend sagen sollen, dass Du hässlich, alt und strubbel dumm bist und Dir dann hilft den Strick zu knüpfen?
 
  • #27
Eventuell habe ich ja auch ein Helfersyndrom.Ich weiss es nicht.Ich weiss nur,dass das bei mir so kein Dauerzustand sein kann
Wieso Helfersyndrom? Ich habe nicht das Gefühl, daß Du in der Lage bist, jemanden anderen zu helfen.. Inwiefern kannst du helfen? Du läßt Dich von Deinen Eltern bevormunden, schnallst es einfach nicht, was Dir hier im Forum viele Menschen zu erklären versuchen - also wie um Himmels Willen kannst DU einem Menschen helfen?
Ich vermute wirklich, daß Du im RL Patientin in der geschlossenen Psychiatrie bist, Deine "Eltern" die Ärzte und nicht DU die Krankenschwester bist... Sorry, aber du inspirierst mich gerade dazu, einen Psychothriller zu schreiben...
 
  • #28
Liebe FS,

neben der Wohnung, die ich für meine Tochter gekauft habe, lebt eine Dame, auf die perfekt Deine Beschreibung zutrifft - sie hat nur dunkelblondes, sehr schönes Haar und ist wohl etwas jünger.

Auf den ersten Blick eine sehr attraktive Frau. Man muss sich aber nur zehn Minuten mit ihr unterhalten und ist schon völlig irritiert. Nach drei oder vier Kontakten schaut man, dass man so wenig wie möglich mit ihr zu tun hat - solch einen verqueren, schwer erträglichen Menschen findet man selten.

Nach ihrem Äußeren müsste sie einen Rattenschwanz an Verehrern hinter sich herziehen - faktisch ist sie seit mindestens fünf Jahren Single, so lange kennen wir sie. Sie dürfte schlicht unvermittelbar sein und dafür gibt es sehr, sehr gute Gründe.

So. Ebenso gibt es bei Dir Gründe für Dein verunglücktes Beziehungsleben, die wir nur ahnen können.

Lass Dir helfen oder mach weiter so. Deine Wahl. Aber gib nicht anderen Menschen die Schuld - Du bist der Knackpunkt. Nur Du.
 
  • #29
Also,um hier alles aufzuklären. Ich kenne seine Schwester in real.
Sowie seine Nichte,seinen Schwager,seine Mutter und noch andere Verwandte.

Und ja,ich habe einen verantwortungsvollen Beruf und sogar oft die Schichtleitung.
Was hat mein verkorkstes Privatleben mit meinem Beruf zu tun??
Es gibt oft Frauen sogar in Führungspositionen, die privat nichts gebacken bekommen.

Ich lasse jetzt alles laufen, habe keine Erwartungen mehr.
Entweder mein Ex entwickelt sich weiter oder es kommt doch noch ein anderer Traumprinz.
Ansonsten bleibe ich allein,dann kann mir keiner mehr wehtun.
 
  • #30
Egal welches Thema Du beschreibst....es sind immer die anderen. Die Mutter, das Alter, der Psychologe und wir hier, die Dich immer alle falsch verstehen. Du bist zu lieb?? Hättest Du wohl gerne!!!! Du gibst mit Deiner Art, jedem die Verantwortung für Dein Elend....das ist nicht lieb, dass ist egoistisch. Und nach einer Beratung aufzuhören, zeigt eine absolute Inkonsequenz und null Bereitschaft mal durchzuziehen. Weil der Berater gesagt hat, dass Du hübsch bist....hätte er einem Häufchen Elend sagen sollen, dass Du hässlich, alt und strubbel dumm bist und Dir dann hilft den Strick zu knüpfen?
nicht zu vergessen die intrigante Freundin der FS und die fiese Schwester des "Freundes"..........mir fällt in dem Zusammenhang auch auf, dass es grundsätzlich die Frauen sind, die Böses im Sinn haben, die erwähnten männlichen Protagonisten sind alle nett und wohlmeinend, interessant !