• #1

Mit Kind: Ferienwohnung oder Hotel?

Hallo zusammen, was ist eure Meinung dazu: Würdet ihr mit einem Baby oder Kleinkind im Urlaub lieber in eine Ferienwohnung oder in ein Hotel gehen?

Viele junge Familien schwören ja auf Ferienwohnungen aus folgenden Gründen:

- Mehr Platz, oft ganze Wohnung im Gegensatz zum eher kleinen Hotelzimmer
- Meist eigene Waschmaschine mit Trockner vorhanden (oder im Keller)
- Günstiger als Hotels
- Flexibler, ruhiger, keine festgelegten Essenszeiten
- Mehr Privatsphäre

Ich persönlich bevorzuge eher Hotels oder sogar Clubhotels aus folgenden Gründen:
- Im Urlaub möchte ich mich entspannen. In einer Ferienwohnung muss ich den ganzen Haushalt wie zu Hause erledigen: Einkaufen, kochen, Küche putzen, Staubsaugen, Bad putzen, Handtücher und Bettwäsche selbst mitbringen und waschen, bei Abreise gesamte Endreinigung, Müll entsorgen usw.
- Service im Hotel: Frühstück, Abendessen (bei Halbpension) oder auch Mittagessen (bei all inclusive plus Getränke). Für alles ist gesorgt. Wenn ich hingegen in einer Ferienwohnung ankomme, gibt es nicht mal einen Kaffe, Getränke, Klopapier usw. Alles muss selbst erledigt werden.
- Lage (z.B. Mallorca): Gute Hotels liegen direkt am Strand, ich kann laufen und brauche keinen überteuerten Mietwagen. Ferienwohnungen sind oft abgelegen und ohne Mietauto geht gar nichts.
- Pool: Hotels haben oft schönere und größere Pools als Ferienwohnungen. Es gibt auch Appartment-Zimmer, welche nicht so klein sind.
- Programm: Hotels bieten oft tagsüber und abends Entertainment, was ich sehr genieße (Shows, Tanzabende usw.). In der Ferienwohnung ist nichts geboten oder man muss in die Stadt fahren.
- Klar, ist ein gutes Hotel etwas teurer. Aber wenn ich eine gute Ferienwohnung möchte, ist es nicht sooo viel billiger und ich benötige ja auch noch Geld für Mietwagen, Einkauf, Essen gehen, Getränke usw. Da zahle ich lieber ein bisschen mehr und habe Service und Entspannung.

Was ist eure Meinung dazu? Bin gespannt! LG w33
 
  • #3
Handtücher und Bettwäsche selbst mitbringen und waschen,.... bei Abreise gesamte Endreinigung
Hmm, ist bei uns alles im Preis inbegriffen, sogar Wechsel. Selbst täglichen Brötchenservice kann man ordern, haben wir nicht gemacht, weil wir mit dem Hund eh morgens raus müssen und situativ entscheiden können ob Brötchen oder Müsli.

Service im Hotel: Frühstück, Abendessen (bei Halbpension) oder auch Mittagessen (bei all inclusive plus Getränke). Für alles ist gesorgt.
Gut, ist vielleicht unserem Alter geschuldet, dass wir hohe Ansprüche an Lebensmittelqualität haben, die in normalen Clubhotels nicht erfüllt werden.
Im Urlaub machen wir es auch etwas schlichter (Grill anwerfen, Räucherfisch kaufen etc) oder wir gehen essen.

Wir haben in diesem Jahr ein Ferienhaus mit großem eingefriedeten Garten und Pool - ist prima mit Hund. Ok, der Pool ist nicht so riesig, dafür aber auch nur für ein paar Leute und alle ohne Inkontinenz, geduscht usw. Zum sich täglich ausschwimmen reicht es.

Ja, das Haus liegt ruhiger zum Wattenmeer, ist aber so gewünscht, weil wir mitten in der Stadt wohnen.
Wir gehen zuhause ins Theater, Konzerte, Museen etc, haben daran Ansprüche, die vom banalen Unterhaltungsprogramm im Ferienclub nicht erfüllt werden.
Im Urlaub muss das dann nicht sein, bzw. gucken wir uns an, was vor Ort so geboten wird - darum fahren wir in Urlaub, die Region mit ihren Angeboten wahrnehmen, nicht importierte Trivialbelustigung.

Aber wenn ich eine gute Ferienwohnung möchte, ist es nicht sooo viel billiger
Das stimmt. Unser Ferienhaus ist deutlich teurer als gute Hotels.
Wir treffen uns im Urlaub mit Freunden, die wir selten sehen können und wollen keine Gespräche die in der Öffentlichkeit stattfinden, sondern den privaten Rahmen.

Die jungen Paare mit kleinen Kindern in der Familie machen den Urlaub genauso wie wir, nur andere Richtung - Ferienhäuser mit kleinen Pools auf den Balearen, weil das Wetter da stabiler ist und die Häuser billiger.
Sie wählen Ferienhäuser weil grad die Eltern unbeschwerte Zeit mit den Kindern haben und darum auch gemeinsamen entspannten Familienalltag erleben wollen, der zu oft wegen der Berufstätigkeit beider fehlt - statt All-inclusive Abfertigung im Massenbetrieb.
Die Ehepaare wollen offensichtlich auch lieber die Abende als Paarzeit in Ruhe mit Meerblick verbringen als mit Produkten der Bespassungsindustrie.

Wie gut, dass es für alle Bedürfnisse reichlich Angebote gibt. Viel Spass im Urlaub.
 
  • #4
Sie wählen Ferienhäuser weil grad die Eltern unbeschwerte Zeit mit den Kindern haben und darum auch gemeinsamen entspannten Familienalltag erleben wollen, der zu oft wegen der Berufstätigkeit beider fehlt - statt All-inclusive Abfertigung im Massenbetrieb.
All inklusive würde ich generell nicht buchen, da man einfach viel zu viel isst und mir meine Figur extrem wichtig ist. Wenn, dann wäre das Halbpension.

Ich frage mich, ob man ruhig entspannen kann, wenn man das Ferienhaus sauber halten, täglich einkaufen, täglich kochen, abwaschen, Müll rausbringen usw muss. Das Kind muss ja auch noch betreut werden...

Zum Abendprogramm muss man ja nicht gehen. Man kann auch spazieren gehen usw. Das war auch meine Erfahrung, dass eine gute Ferienwohnung in guter Lage (Strandnähe) oft sogar teurer als ein gutes Hotel mit Halbpension ist. Man möchte ja auch nicht in ein Loch weit weg vom Strand. Aber du hast natürlich schon deine Argumente für ein schickes Ferienhaus.
 
  • #5
Gut, ist vielleicht unserem Alter geschuldet, dass wir hohe Ansprüche an Lebensmittelqualität haben, die in normalen Clubhotels nicht erfüllt werden.
Meine Erfahrung war zb im Mittelmeerraum, dass die Rrstaurants im renommierten Hotels wie zb Tui Magic Life, Robinson, Iberostar, Tui family club, Melia usw besser waren als irgendwelche Touristenrestaurants. Diese Hotels haben bestimmte Standards und Vorgaben, die sie erfüllen müssen, was ansonsten oft nicht gegeben ist. Aber das kommt auch darauf an, wo man hinfährt...
 
  • #6
Plant ihr gerade euren Urlaub?
Ich habe noch keine Kinder, aber wir würden definitiv die Ferienwohnung oder das Ferienhaus nehmen (ich mache diesen Sommer auch Urlaub mit ein paar Verwandten meines Partners und deren Kindern in einem großen Haus am Meer, wo wir einerseits zusammen kochen und essen und uns andererseits zurückziehen und eigene Sachen und Ausflüge machen können), ich mag allgemein lieber abenteuerlichen oder gemütlichen Individualurlaub und finde gerade solche All-Inclusive-Massen-Hotelanlagen ganz, ganz schrecklich, also wir sind lieber mit Vorräten irgendwo in einem einsamen Haus in Norwegen oder am Mittelmeer, wo wir angeln und Lagerfeuer machen und die Landschaft erkunden können, als in einem Mallorca-Hotel mit Pool und billigen Shows, dieses Konsum- und Entertainment-Programm reizt uns irgendwie überhaupt nicht. Wir kochen auch lieber selber (uns macht Kochen Spaß) oder gehen lokal essen, Hotel-Buffets wären mir viel zu standardisiert und langweilig, ich gehe doch nicht in ein anderes Land, um mir Continental Breakfast zu bestellen, und Hotelpools finde ich sowieso doof und unnötig, ich bin schon in meinem Alltag jede Woche mehrmals im Schwimmbad und würde für den Urlaub immer im Meer oder meinetwegen in einem schönen See baden wollen, und ich mag auch keine Sonnenschirm-Liegestuhl-Wüste mit Beton drumherum, sondern schöne Landschaft, ich will mir keine Hotelanlage, sondern die Umgebung und das Land angucken. Mir fällt auch kein Hotel-Entertainment ein, das mich reizen würde, irgendwelche komischen Spiele, Aktivitäten oder Schnitzeljagden fände ich eher belastend und nervig, ich gehe gerne mal in die Oper, aber dafür fahre ich nicht nach Mallorca, und meine Kinder können auch mit Stöcken und Steinen oder Sand spielen. Urlaub ist für mich Natur, Kultur und Landschaft. Wenn ich im Hotel wäre, würde ich es sowieso nur zum Schlafen benutzen und sonst draußen sein.

Aber das ist nur mein bzw. unserer Geschmack, mach du den Urlaub, den du schön findest. Oder diskutiert ihr das gerade, will dein Partner lieber die Ferienwohnung?
w27
 
  • #7
Ich denke, das ist einfach Typsache. Zu einem Cluburlaub könnte man mich nur zwangsweise verfrachten, eine Freundin von mir findet das aber ganz toll. Jeder wie er mag. Ich reise gerne in Gruppen um was von Land und Leuten kennenzulernen, mich rumfahren zu lassen und neues zu erfahren. Das ist einfach GEschmacksache. Mit Kindern würde ich wohl eher eine Ferienwohnung nehmen, da muss man auf weniger achten als im Hotel. Wir sind damals zelten gefahren, war auch ganz lustig. Wir haben auch nie was gebucht, ist nicht so mein Ding.
 
  • #8
All inklusive würde ich generell nicht buchen, da man einfach viel zu viel isst und mir meine Figur extrem wichtig ist. Wenn, dann wäre das Halbpension.
Wir haben eigentlich immer all in gebucht und ja irgendwie ist es ein Gefresse bis zum abwinken 😅 na ja ich fand’s immer gut, essen wann und wo man möchte😂😂😂

Ich persönlich bin nicht so der Pool-Mensch, ich brauche einen schönen Strand, wofür fahr ich denn sonst weg um mich irgendwo in einer Anlage an den Pool zu legen? Das hab ich nie verstanden wie das manche so toll finden. Ein Strand ist doch viel schöner 🍹n paar Drinkis dazu und der Urlaub ist gerettet.😌

Wenn dir ein Hotel lieber ist dann sucht doch nach einem, es gibt familienfreundliche Hotels, dann kann man vllt ein Beistellbett aufs Zimmer buchen oder man nimmt eins mit, Reisebeistellbett gibts sowas? Ich weis nicht wie alt dein Kind dann ist, irgendwie ist es ja noch ein Baby oder noch nicht da?

Wenn wir in nem Ferienhaus waren sind wir auch oft auswärts essen gegangen, das geht auch.
Es kommt auch darauf an wie lange man Urlaub macht, wenn man 1-2 Wochen irgendwo ist muss man nicht unbedingt Wäsche waschen wenn man genug mithat.

Mit so einem kleinen Kind kann man sicherlich auch noch gut Städte und das Land erkunden, schön in die Trage (falls es das mag) und dann gehts los.
Für mich persönlich war es auch immer wichtig was vom Land zu sehen, einen Teil entspannen und einen Teil entdecken, ne gute Mischung eben. 🙃

W 28
 
  • #9
Ich fahre immer ins Hotel, weil ich ohne Partner bin. Mit Partner würde ich auch mal eine Ferienwohnung nehmen .Ich fahre mit meinen Kindern ins Hotel seitdem sie 4 Monate sind . Was isst denn das Baby? Das würde ich überlegen . Meine Kinder wurden entweder noch gestillt haben mit 1 ,5 Jahren bereits am Tisch mitgegessen . Ich musste nie Gläschen etc mitnehmen . Man muss alles mitschleppen selbst Windeln gibt es nicht überall und sind in der Regel teuer , so günstig wie bei dm ist es halt nirgendwo. Ich würde nicht im Sommer ans Mittelmeer, sehr heiß für ein Baby . Ich war mit Baby einmal im Oktober in der Türkei und im November in Ägypten mit dem anderen im April in Portugal . Nie im Hochsommer. In Marokko ist Atlantik und immer Wind. Die französische Arlantikküste ist auch angenehm im Sommer . Temperaturen um 40 grad halte ich für belastend für ein Baby. Halbpension ist immer wichtig . Jeden Abend woanders essen gehen kann mit Baby zur Tortur werden. Ärztliche Versorgung wäre mir auch wichtig .
 
  • #10
All inklusive würde ich generell nicht buchen, da man einfach viel zu viel isst und mir meine Figur extrem wichtig ist. Wenn, dann wäre das Halbpension.

Ich frage mich, ob man ruhig entspannen kann, wenn man das Ferienhaus sauber halten, täglich einkaufen, täglich kochen, abwaschen, Müll rausbringen usw muss. Das Kind muss ja auch noch betreut werden...

Zum Abendprogramm muss man ja nicht gehen. Man kann auch spazieren gehen usw. Das war auch meine Erfahrung, dass eine gute Ferienwohnung in guter Lage (Strandnähe) oft sogar teurer als ein gutes Hotel mit Halbpension ist. Man möchte ja auch nicht in ein Loch weit weg vom Strand. Aber du hast natürlich schon deine Argumente für ein schickes Ferienhaus.

Täglich einkaufen? Als wir damals die Finca in Santanyi (Mallorca) gebucht hatten, sind wir max 2x einkaufen gegangen, dann aber richtig. Ansonsten haben wir unser Leben genossen mit Ausflügen an den Strand oder daheim am Pool. Abends gerne mal zum Essen gefahren. Sonst gegrillt und lecker Salate dazu. Geht relativ fix. Kochen war auch keine wahnsinns Action, war aber dennoch immer fein! Sonst haben wir gerne abends mit Vino auf der Terrasse am Pool gesessen, den Garten bewundert, Musik gehört, geredet, gelesen usw. Haben kein extra Entertainment Programm benötigt.

Bei uns war die Endreinigung dabei. Und 2x wöchentlich wurden die hauseigenen Handtücher gewechselt vom Vermieter. Ebenso gab es Klopapier, Spülmaschinentabs und sogar Waschmittel.

Also es war tatsächlich Urlaub & Entspannung und kein täglicher Kampf iwas erledigen zu müssen. Hat man doch daheim auch nicht?!
 
  • #11
Ich persönlich bin nicht so der Pool-Mensch, ich brauche einen schönen Strand
Ich möchte eben beides. Unterkunft direkt an einem schönen Badestrand und einen Pool für ab und zu. So kann man bequem hin und herlaufen. Direkt am Strand ist das wichtigste Kriterium, eben dafür möchte man ja hauptsächlich weg.

Meine Erfahrung ist eben, dass Ferienwohnungen eher weiter weg vom Strand sind und man erst noch Auto dorthin fahren muss, was mit Baby extrem kompliziert ist. Gute Hotels hingegen haben oft einen Strand/Privatstrand direkt vorm Hotel, sodass man immer kurze Wege und alles vor der Tür hat.
Wir haben eigentlich immer all in gebucht und ja irgendwie ist es ein Gefresse bis zum abwinken 😅 na ja ich fand’s immer gut, essen wann und wo man möchte😂😂😂
Eben, lieber Halbpension und nicht so ein Gefresse lol.
Ich musste nie Gläschen etc mitnehmen . Man muss alles mitschleppen selbst Windeln gibt es nicht überall und sind in der Regel teuer
Auf Mallorca zb gibt es alles in Hülle und Fülle. Auch gute Hotels bieten Babynahrung an.
Ja mit Freunden...
 
  • #12
Es gibt spezielle Kinderhotels ......
Wo die überall sind weiss ich jetzt nicht .... Österreich und am Oberjoch in D gibt es die.
Mein Bruder war mehrfach da als sine Mädels noch klein waren, letztes Jahr war ein Freund von mir .... der Kleine war 2.
Kinderbetreuung, Babysitterservice im Haus, Essen anscheinend top ..... aber eben nicht am Strand. Kann aber sein, dass die mehrere Häuser haben.
In jeden Falle ... mein Bruder fand es sehr angenehm, in Ruhe frühstücken zu können .....

https://www.oberjochresort.de/

Auf Mallorca und am Bodensee gibt es wohl auch welche ....

Du kannst ja zunächst per WLAN reisen ....
 
  • #13
Ich frage mich, ob man ruhig entspannen kann, wenn man das Ferienhaus sauber halten, täglich einkaufen, täglich kochen, abwaschen, Müll rausbringen usw muss. ....
Offensichtlich können es die Youngster in unserer Familie, denn alle 3 Familien machen den Urlaub im Ferienhaus nun bereits 3. Mal oder öfter und die Kinder sind unter 2 Jahre alt, also vergleichbar mit Deiner Situation.

Ich denke, es ist eine Einstellungsfrage und auch eine Frage der persönlichen Fähigkeit 5e grade sein zu lassen, sich gut organisieren, effizient arbeiten zu können und natürlich der Partnerschaftlichkeit.
Ich bin zutiefst irritiert, dass bei Dir Müll rausbringen auf der Liste der unzumutbaren Arbeiten auftaucht. Ich verlasse täglich mehrmals das Haus, nehme die volle Mülltüte mit und habe garnicht die Wahrnehmung, dass das urlaubsverleidende Arbeit sein soll.

Auf den Gedanken eine Ferienwohnung ohne Spülmaschine zu buchen bin ich noch nichtmal als Single gekommen.
Und warum musst Du täglich einkaufen? Machst du das zuhause auch? Also ich nicht und kenne auch keinen, der das tut.
Wenn es frischer Fisch sein soll, ja dann gehe ich da beim Spaziergang vorbei und nehme den Fisch mit - kein vom Urlaub getrennter gräßlicher Arbeitsakt sondern im Vergleich zur früheren Hetze neben dem Berufsleben ein Genuß in Ruhe die Auslage anzugucken und dann rein und ordern.

Unsere Youngster sagen allesamt, dass ihre Kinder im Ferienhaus viel gelassener sind, als im Massenbetrieb Hotel, dass die Mahlzeiten viel ruhiger ablaufen wenn sie nur als Familie zusammen sind und genau das wollen sie, weil es sonst zu oft wegen Arbeit nicht geht.
Vor allem sagen sie: niemand quakt ihnen rein in ihre Erziehung, sie müssen keine Rücksicht nehmen wenn die kinder quakig sind.

Ferienclub ist für sie ein Thema wenn die Kinder älter sind und Bespassung durch Dritte im Urlaub wollen. Jetzt ist vorrangig: Papa und Mama sind 24 Stunden am Tag da und alle haben viel Spass zusammen mit einfachen Mitteln.
 
  • #14
Als meine Kinder klein waren, haben wir immer Ferienhäuser/Ferienwohnungen gemietet. Dabei hatte ich kaum Ferien und musste nur Kochen, waschen, einkaufen. Als meine Ehe zerbrach organisierte ich immer die Urlaube selber und einmal waren wir für eine Woche in einem Kinderhotel. Mit Abstand der besten Urlaub meines Lebens 😀. Es war zwar nur eine Woche aber ich träume immer noch davon. Jeden Tag 5 mal Essenszeit all you can eat und Ruhe, Viele Angebote für Kinder. Es war wirklich toll.
 
  • #16
einer Ferienwohnung muss ich den ganzen Haushalt wie zu Hause erledigen: Einkaufen, kochen, Küche putzen, Staubsaugen, Bad putzen, Handtücher und Bettwäsche selbst mitbringen und waschen, bei Abreise gesamte Endreinigung, Müll entsorgen usw.

Dieses Argument habe ich noch nie verstanden. Ich habe bisher noch in keiner Ferienwohnung geputzt, außer mal den Strandsand im Flur zusammengefegt. Wie schmutzig wird ein Waschbecken oder eine Toilette in ein bis max. 2 Wochen? Wie schmutzig eine Wohnung in der Zeit, wenn man tagsüber gar nicht da ist?
Bettwäsche und Handtücher? Ist doch in der Regel mit drin und selbst wenn ausnahmsweise mal nicht, weil vom privaten Gelegenheitsvermieter gemietet, gibt es die für 10 Euro dazu.
Endreinigung? Ist doch ebenfalls mit drin und steht sogar auf der Rechnung.

Das was für dich Urlaub ist, hasse ich wie die Pest. Ich mag keine Cluburlaube, keine Hotels, kein Anstehen mit fremden Leuten am Büffet, keinen Krach.
Hingegen liebe ich Roadtrips und Unabhängigkeit. Ich buche mir von Deutschland aus bereits den Mietwagen am Flughafen und dann geht es los. Ein Mietwagen ist nicht teuer, wenn man ihn schon in Deutschland bucht und die gängigen Vergleichsportale nutzt. Die ersten 2-3 Tage wird eine Unterkunft fest gebucht und anschließend lasse ich mich treiben, wohin ich möchte. DAS ist für MICH der perfekte Urlaub.

Ein Pool mit Chlor, bäh. Ich habe meine ersten 25 Lebensjahre an der Küste gelebt. Ich gehe im Meer baden, Chlor mag ich nicht.

Einkaufen? Ja, ist doch nicht sonderlich anstrengend. Einmal zu Beginn und dann nur noch ein paar Lebensmittel dazu. Dabei kommt man gleich ein bisschen mit den Einheimischen in Kontakt statt nur mit dem unterwürfigen Hotelpersonal.

Günstiger ist ein individuell gebuchter Urlaub übrigens nicht zwangsläufig. Als wir noch zu zweit waren, waren wir im Urlaub jeden Abend essen. Das ist sooooo viel leckerer als jedes Hotelbüfett.

Mit Kindern hat das für mich weniger zu tun, sondern mit den eigenen Vorlieben. Deswegen nimm mir meine Abwertung bitte nicht krum, für mich wäre nur deine Vorstellung von Urlaub so gar nichts.

Demnächst machen wir mit den Kindern das dritte Jahr in Folge Urlaub an der Küste bei meinen Eltern im Schrebergarten. Kostet uns nichts außer einem Dankeschön (meine Eltern wollen kein Geld dafür). Das Häuschen ist einfach, aber Toilette, Dusche, Kochecke, Grill usw. ist alles vorhanden und die Ostsee in 10 Minuten mit dem Auto zu erreichen. Auch das ziehe ich einem Hotel vor.
Die zweite Urlaubswoche haben meine Schwiegereltern nämlich einen Urlaub im Familienhotel mit uns gebucht. Ich habe so gar keine Lust auf den Krach in so einem Hotel. Das soll in Familienhotels besonders schlimm sein. Aber gut, sie haben es uns geschenkt und ich schaue es mir mal an. Vielleicht wird der Aufenthalt wider Erwarten ja doch ganz nett.

W36
 
  • #17
Ich fahre nie in riesige Hotels und auch nie in Ketten . Ich mag authentische Hotels mit authentischem Essen. Ich mag keine laute Animation und keinen Clubtanz. Da ich aber mit Kindern gereist bin und immer noch mit einem Kind reise mache ich Kompromisse , ein Pool muss dabei sein und auch andere Kinder . Laute Musik und Animation mag mein Sohn auch nicht . Gott sei Dank .
Ich hätte gerne auch ein Ferienhaus mit Freunden aber leider habe ich keine Freunde , mit denen ich in den Urlaub fahren könnte . Meine Freundinnen fahren mit Mann und Kindern . Alleinstehende Freunde möchten nicht mit Kind verreisen sondern Aktivurlaub.
Ich denke nach deinen Erzählungen ist ein komfortables Hotel für euch am Besten geeignet .
 
  • #18
Ich bin mit meinen Eltern nie im Hotel gewesen als Kind, aber auch nicht in Ferienwohnungen, sondern meist in kleinen Pensionen. Existieren die nicht mehr? :D Da war es nicht so ein riesiger Betrieb wie in einem Clubhotel (ist mir ein Graus), sondern klein und nett, aber zumindest Frühstück gab es, auf Mallorca in einem total süßen abgelegenen Dorf direkt am Meer auch ein super gutes einheimisches Abendessen.
Generell ist das doch Typsache, was man lieber mag. Ich habe Freunde, die haben immer nur Individualreisen, Zelten usw. gemacht, aber mit Baby sind sie dann mal in so ein Clubhotel, aus den von dir genannten Gründen. Weil sie meinten, sonst hat man die gleiche Arbeit wie zuhause und kann sich gar nicht entspannen. Das versteh ich auch gut. Für mich wär einfach so ein lautes und volles Hotel nichts, als introvertierte Person; das All-inclusive-Essen ist nach meinen wenigen Erfahrungen damit auch nicht das, was ich gern esse (wenn ich in einem anderen Land bin, möchte ich gern dort auch essen, was die Einheimischen essen, nicht das überall gleiche Buffet für Touristen). Aber ich hab ja auch kein Kind :)
w, 38
 
  • #19
Wie schmutzig wird ein Waschbecken oder eine Toilette in ein bis max. 2 Wochen? Wie schmutzig eine Wohnung in der Zeit, wenn man tagsüber gar nicht da ist?
In 2 Wochen wird so einiges schmutzig, wenn jeder jeden Tag duscht, man mindestens einmal täglich kocht, frühstückt und das Baby auch mitisst. Wenn ich zu Hause 2 Wochen nicht putzen würde, wäre alles schmutzig.
Die ersten 2-3 Tage wird eine Unterkunft fest gebucht und anschließend lasse ich mich treiben, wohin ich möchte. DAS ist für MICH der perfekte Urlaub.
Perfekt als Single oder Paar, das sehe ich auch so. Aber mit Baby, das 5 mal täglich essen/trinken will und 8 mal am Tag gewickelt werden muss nicht das Richtige.
bei meinen Eltern im Schrebergarten. Kostet uns nichts außer einem Dankeschön (meine Eltern wollen kein Geld dafür). Das Häuschen ist einfach, aber Toilette, Dusche, Kochecke, Grill usw. ist alles vorhanden
Finde ich super. Nur leider haben wir so etwas nicht.
 
  • #20
In einer Ferienwohnung muss ich den ganzen Haushalt wie zu Hause erledigen: Einkaufen, kochen, Küche putzen, Staubsaugen, Bad putzen, Handtücher und Bettwäsche selbst mitbringen und waschen, bei Abreise gesamte Endreinigung, Müll entsorgen usw.
In 2 Wochen wird so einiges schmutzig, wenn jeder jeden Tag duscht, man mindestens einmal täglich kocht, frühstückt und das Baby auch mitisst. Wenn ich zu Hause 2 Wochen nicht putzen würde, wäre alles schmutzig.
Liegt bestimmt nur an der Ich-Perspektive des Threads, aber beim Lesen habe ich mich kurz gefragt: Musst du eigentlich alles putzen oder putzt dein Partner auch mit?

Ich glaube, mit kleinem Baby würden wir wahrscheinlich zumindest im ersten Jahr gar nicht richtig verreisen, sondern entspannte Ausflüge in unserer Heimat/Umgebung unternehmen, gibt ja hier auch einiges zu erleben. Als ich selbst Baby/Kleinkind war, sind wir mehrere Jahre nicht ins Ausland verreist. Bekannte, die gerade ein kleines Kind haben, besuchen auch eher ihre Eltern oder werden besucht, gehen ansonsten in den Park, in den Zoo oder baden, sind mit Auto und Fahrrad unterwegs.
w27
 
Zuletzt bearbeitet:
  • #21
Club-Urlaub mit Baby stelle ich mir extrem stressig vor. Der Lärm, die vielen Leute, der enge Raum, die festen Zeiten und ständig will Jemand in meinem Zimmer und Privatsphäre rumpfuschen...

Aber ich habe Hotels auch noch nie ausstehen können aus den genannten Gründen. Ich liebe Ferienhäuser, möglichst abgelegen in der Natur, umgeben von Wald oder Olivenhainen. Ich will komplett alleine mit meiner Familie sein. So lange schlafen wie man will, im Nachthemd barfuß den ersten Kaffee auf der Terrasse trinken. Essen wann und was ich will (wir kochen besser als Clubhotel-Buffet). Schlafen wann ich und Baby wollen ohne störendes Zimmermädchen. Und Einkaufen im Ausland liiiiieeebe ich! All die tollen Produkte. Da stehe ich staunend vor jeder Fischtheke. Ein Ferienhaus ist eine schöne ruhige Basis für kulturelle oder kulinarische Ausflüge, Trips zum Strand und Wanderungen. Alles ohne Termin. Mit Baby optimal.

W37
 
  • #22
In 2 Wochen wird so einiges schmutzig, wenn jeder jeden Tag duscht, man mindestens einmal täglich kocht, frühstückt und das Baby auch mitisst. Wenn ich zu Hause 2 Wochen nicht putzen würde, wäre alles schmutzig.
Das ist richtig, aber mit etwas Achtsamkeit (Seifenschaum wegstrahlen, Dusche nach dem Duschen abflitschen) lässt sich das so im Rahmen halten, dass man ohne weiteres putzen die Wohnung in die Endreinigung geben kann.

Ich bekomme grad täglich Fotos von Babys im Urlaub. Die sitzen da im Ganzkörperkondom (Lätzchen) mit ihrem Obstteller, essen beidhändig geschnittenes Obst von ihrem Teller, Müslischale zum Füttern daneben.
Was hast Du da an relevantem Mehraufwand gegenüber einem Hotel? 5 Minuten fürs Obst schneiden und Tellel in den Spüler stellen. Kind nach dem Frühstück putzen musst Du auch im Hotel. Immerhin kannst Du in der FeWo sicher sein, dass Dein Kind wegen mangelnder Hygiene keinen Dauerdurchfall hat.
Allein darum wäre es mir das wert.
Genervt sein, weil das Kind in der lauten Hotelhalle dauerquakt wegen Überforderung musst Du auch nicht.

habe ich mich kurz gefragt: Musst du eigentlich alles putzen oder putzt dein Partner auch mit?
Die Frage habe ich auch schon formuliert und sie hat diese wohlweislich nicht beantwortet, statt dessen nachgelegt, in welchem grauenhaften Zustand sie beide wohl die Dusche hinterlassen, sodass es reichlich Putznotwendigkeit gibt.

Wie gesagt, mir ist so eine Haushaltsführung auch von zuhause komplett unbekannt und bis auf Fensterputzen machen wir alles noch selbst.
Schnelle, aufwandlose und trotzdem gute Küche scheint sie auch nicht zu kennen, ebenso nicht, dass man mit mehreren Personen (Freunde fahren mit) selber nur alle paar Tage dran ist und nur mit Partner nur jeden 2. Tag.

Dann ist All-in-Hotel das Beste, weil sie wirklich erholungsbedürftig ist.
 
  • #23
Ich denke, das ist wie alles Einstellungssache. Es gibt auch Leute, die gehen mit Baby auf Weltreise, ohne Hotel und vorgebuchtem Aufenthalt. Oder reisen im Wohnmobil, oder oder oder. Die Gnade eines vorgebuchten Zimmers weiß man doch erst zu schätzen, wenn man mit Kind eine Nacht auf dem Estrich im Neubau übernachtet hat. Bleibend sind dabei die Erfahrungen und die Geschichten, die ich deutlich über den vermissten Komfort stelle.
 
  • #24
Wir haben eigentlich immer all in gebucht und ja irgendwie ist es ein Gefresse bis zum abwinken 😅 na ja ich fand’s immer gut, essen wann und wo man möchte😂😂😂
Bei uns war es auch so. Ich habe da auch immer gerne gegessen. Wenn ich es allerdings genauer betrachte frage ich mich schon ob es sich gelohnt hat. Zumindest bei mir.

Normalerweise habe ich morgens immer ausgiebig gefrühstückt. Da habe ich dann mittags noch gar keinen Hunger. Ich habe dann meistens immer nur morgens und abends gegessen. Mittags fast nie. Vor allem dann wenn es sehr heiß ist.

All in lohnt sich meiner Meinung nach eher bei den Getränken. Wenn es sehr heiß ist hat man auch immer durst. Wenn man jedes Getränk bezahlen muss geht es schon ganz schön ans Geld.

Meine Eltern haben mit uns früher immer Camping gemacht. Also mit Zelt. Das macht zwar auch Spaß. Wenn allerdings das Wetter nicht mitspielt ist es auch nicht Sinn der Sache.
 
  • #25
Hotels finde ich eigentlich erst dann besser, wenn das Kind aus dem Babyalter raus ist.

Vor allem kommt es ein wenig darauf an, wie die FeWo ausgestattet ist, wo sie gelegen ist, ist sie vielleicht sogar an einen Hotelkomplex angeschlossen, wo man Pool und Restaurant mit nutzen kann... Ich musste mal bei 40 Grad Außentemperatur vollgekotzte Bettwäsche in der Badewanne auswaschen mit Kleinkind, das war jetzt auch nicht so toll.

Spannend fand ich, dass in der FeWo ein Gasherd stand, das war für mich eine neue Kocherfahrung. Man kann das schon für alle angenehm machen. Öfter essen gehen, sich abwechseln, etc.

Vom Putzen her macht es für mich nicht so den Unterschied ob FeWo oder Hotel. Ich mache auch in einem Hotelzimmer viel selber, einfach schnell nebenbei, da ich Chaos nicht mag. Dafür bieten viele Hotels eben tolle Buffets, viele Salate, Obst, etc., so dass man nicht kochen oder schwer essen muss. Das kann man mit einem älteren Kind ganz anders genießen.

Wenn FeWo, würde ich mit Baby auf viel Komfort achten und Restaurants in der Umgebung.

Berge oder Meer ist ja Geschmackssache.
 
  • #26
Essen wann und was ich will (wir kochen besser als Clubhotel-Buffet).
Ich bin leider nicht die große Köchin und mein Freund auch nicht. Wir müssen das ganze Jahr zu Hause kochen und aufräumen, darauf habe ich im Urlaub ehrlich gesagt überhaupt gar keine Lust 😬😬😬
Musst du eigentlich alles putzen oder putzt dein Partner auch mit?
Zu Hause putze ich das meiste, da ich in Elternzeit bin und mein Freund Vollzeit arbeitet und oft erst spät nach Hause kommt. Staubsaugen macht er aber am Wochenende schon und Küche auch.
Immerhin kannst Du in der FeWo sicher sein, dass Dein Kind wegen mangelnder Hygiene keinen Dauerdurchfall hat.
Das stimmt, gutes Argument!
Bekannte, die gerade ein kleines Kind haben, besuchen auch eher ihre Eltern oder werden besucht, gehen ansonsten in den Park, in den Zoo oder baden, sind mit Auto und Fahrrad unterwegs.
Das machen wir schon auch an den Wochenenden, letztes Jahr waren wir wegen Baby auch nicht weg. Aber nach so langer Zeit zu Hause möchte ich auch wieder mal weg.
Das ist dann für mich dann kein Urlaub. Meine Eltern arbeiten beide noch und haben überhaupt keine Schlafmöglichkeiten für uns. Da müssten wir trotzdem ein Hotel nehmen, sonst hätten sie zusätzliche Arbeit mit uns. Und abends sind sie müde von der Arbeit und haben keine Lust mehr auf Programm, da ist Besuch dann eher eine Belastung. Bei Senioren mit viel Zeit mag das vielleicht gehen, aber nicht bei zwei Vollzeit Berufstätigen Eltern. Und wenn sie dann Urlaub haben, möchten sie dann selbst verreisen und sich erholen und nicht Babysitter und Urlaubsbetreuer spielen.
Dann ist All-in-Hotel das Beste, weil sie wirklich erholungsbedürftig ist.
Naja, ich habe hier keine unterstützenden Großeltern in der Nähe. Da muss ich schon alles selbst stemmen bzw mit Partner. Andere haben ja mehrmals die Woche Oma oder Opa, sodass sie Zeit für sich haben oder etwas erledigen können... Das fällt bei mir weg. Da ist Erholung nicht wirklich drin.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • #27
Darum geht es nicht, ich kenne genügend Familienhotels und kann das sehr wohl googeln, weiß auch was dort geboten wird. Es geht darum: Hotel oder Ferienwohnung.
Das würde ich tatsächlich vom Kindesalter abhängig machen.

Für Kindergarten- und Grundschulkinder bieten entsprechende Familienhotels ein Programm welches die Eltern zeitweise entlastet bzw. sie animiert viele Fotos z.B. von der Kinderdisco zu machen.

Mit älteren Einzelkindern haben solche Hotels ggf. den Vorteil, dass die Kinder dort leichter Urlaubsfreundschaften schließen können als in einer abgelegenen Ferienwohnung.

Diese ist aber gelegentlich preiswerter als ein Hotel wo ein älteres Kind vielleicht nicht so gut mit Mama und Pappa im gleichen Zimmer schlafen will, was es notwendig mach zwei oder mehr Zimmer zu buchen.

Mit Kleinstkindern bringen einen die o.g. Vorteile nichts. Ich finde es dann entspannter mehr Platz als nur ein Zimmer mit Bad zu haben.

Es gibt manchmal auch Anlagen mit vielen Hotelservices und eigener Wohnung. Dort kann man auch Halbpension buchen und hat Pool und Strand. Zumindest war ich in den 90igern in so einer Anlage an der Costa de Sol.

Auch viele Campingplätze bieten entsprechendes. Man wohnt dann in einem stationären Mobilhome mit vollwertigen Bad und vollwertiger Küche. Z.B. Frühstücken gehen kann man dort trotzdem.
 
  • #28
Und warum musst Du täglich einkaufen? Machst du das zuhause auch? Also ich nicht und kenne auch keinen, der das tut.
Ich mag das sogar - morgens die frischen Brötchen zu holen, beim Metzger vorbei, evtl noch etwas Obst kaufen, einfach, weil es einen anmacht ....
Ein ganz anderes Einkaufen als daheim im Supermarkt. Überall wird fröhlich freundlich "Buongiorno" geschmettert ..... ich kann das nicht als Arbeit sehen. Noch ein Abstecher in die Bar auf einen Cafe und eine Zigarette.... ja, abseits der Touristenströme geht das noch.
Für mich fällt das unter Morgenspaziergang.

Aber das sind unterschiedliche Arten, den Urlaub zu geniessen. Wer Bettenburgen mag - der mag das halt. Im Grunde kannst du niemand von dem eigenen Weg überzeugen.
 
  • #30
Normalerweise habe ich morgens immer ausgiebig gefrühstückt. Da habe ich dann mittags noch gar keinen Hunger. Ich habe dann meistens immer nur morgens und abends gegessen. Mittags fast nie. Vor allem dann wenn es sehr heiß ist.
Sehe ich auch so. Halbpension reicht völlig aus, wenn es in der Nähe eine gute
Infrastruktur gibt. Bei all in isst man einfach wahnsinnig viel und oft ist es auch wesentlich teurer, wenn man die Preise vergleicht. Mein Favorit ist Halbpension plus wo Getränke zu den Mahlzeiten inklusive sind und Wasser vom Wasserspender ganztags gratis ist.
Dafür bieten viele Hotels eben tolle Buffets, viele Salate, Obst, etc., so dass man nicht kochen
Eben, für mich ist es nur Entspannung, wenn ich mal nicht alles selber machen muss: Einkaufen, Sachen schleppen, alles zubereiten, abwaschen, aufräumen etc. Entspannung ist doch, wenn man kommt und das Essen ist gemacht und man geht und alles wird für einen aufgeräumt.
Es gibt manchmal auch Anlagen mit vielen Hotelservices und eigener Wohnung. Dort kann man auch Halbpension buchen und hat Pool und Strand.
Wenn FeWo, dann nur so.
 
Top