Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
G

Gast

  • #1

Mit Mitte 40 noch Chancen für die Familiengründung?

Gerne möchte ich (m, 46) noch eine Familie gründen. Da es im RL nicht so recht klappen mag, eine passende Frau kennen zu lernen (die üblichen Schwierigkeiten: sehr kleiner Bekanntenkreis, keine passenden Damen in meinem Arbeitsumfeld, für Disco u.ä. zu alt) - soll daher mal der Versuch in der Partnerbörse gestartet werden. Nun müsste eine Frau, die auch noch Kinder möchte, ca. 35 Jahre (+ 2, 3 Jahre) sein. Also die berühmten "10 Jahre jünger", nicht dem Jugendwahn geschuldet, sondern den genannten Gründen.

Ich selbst bin gut situiert, Akademiker, sehe ganz passabel aus (kein Bauch, volles Haar).

Wie beurteilt ihr die Chancen fündig zu werden? Sollten nicht ledige Frauen um die 35 ähnliche "Problem" haben (dringender Kinderwunsch, aber kein passender Partner in Sicht).

Was könnte man sonst (außer Partnerbörse) unternehmen?
 
G

Gast

  • #2
Ich glaube das deine Chancen recht gut stehen!
 
G

Gast

  • #3
Klar kann das gehen.
Vielleicht lohnt auch ein Urlaub in Russland.
 
  • #4
Wie beurteilt ihr die Chancen fündig zu werden
Sehr gut, aber suche nicht wahllos, sondern gezielt zu Deiner Persönlichkeit passend.
Andererseits könntest Du zumindest aus den genannten Gründen Deine Altersgrenze auch heraufsetzen. Frauen Ende 30 Anfang 40, die noch keine Kinder haben, suchen selbst hochmotiviert. Da könntest Du u.U. wesentlich schneller glücklich werden, gerade bei einer sportlichen Nichtraucherin.
 
G

Gast

  • #5
Wenn Du wirklich so ein toller Typ bist, wirst Du Dich vor Angeboten kaum retten können, Du musst es nur so angehen, dass Du die Richtige ansprichst. Gerade wenn Du für Dich geklärt hast, dass Du jetzt das Familienleben willst, hats Du einen deutlichen Vorteil gegenüber 10 Jahre jüngeren Partnern, die in dieser Hinsicht überwiegend noch rumeiern oder noch ein bisschen spielen wollen.
Allerdings solltest Du Dir die Frage stellen und diese ehrlich beantworten, warum es im RL nicht geklappt hat und was Du jetzt ändern musst, um zum Erfolg zu kommen.
Im echten Leben denke ich, wirst Du in Discos u.ä. wohl keine Chance haben, noch eine Frau für die Familiengründung zu finden, höchstens für eine Affäre.
Familiengründung heißt Ernsthaftigkeit, Bindung, Verlässlichkeit .... Im RL musst Du wohl woanders suchen, da wo man Dich als Menschen mit Eihgenschaften udn Persönlichkeit kennen lernt, z.B. beim Vereinssport, wo Du Dich auch in der Vereinsarbeit engagierst - nicht in einem Fitnessstudio, bei politischen Initiativen, Ehrenämtern etc.

Ich selber würde es in Deinem Alter eher kritisch sehen, jetzt noch mit Familie anfangen zu wollen. Bevor das erste Kind da ist, bist Du 50. Nicht schön für das Kind, so einen alten Vater zu haben und schaffst Du nach den schlaflosen Nächten dann tatsächlich den Arbeitstag souverän und abends wieder den liebevollen Vater/Ehemann? Bei meinem Schwager konnte ich mir ansehen, wie das nicht geklappt hat. Die Kinder hatten zu wenig Spass, zuviel funktionieren, zuwenig Zuwnedung, zuviel Bildung. Er war ungeduldig, abgenervt bis aggressiv wegen Dauerüberforderung in Job und Familie. Jetzt wo er in Rente ist, hat sich die Situation entspannt, aber er muss 2 Kindern das Studium mit deutlich geringerem Einkommen finanzieren.
Das muss man alles konsequent zuende denken, bevor man sich darauf einlässt.
 
G

Gast

  • #6
Ich bin sicher, dass Du die Richtige findest !
Du kannst ruhig bis 40 suchen. Es gibt viele gut ausgebildete Frauen in dieser Altersgruppe, die auch noch sehr gerne eine Familie gründen möchten.
w55
 
G

Gast

  • #7
Meine Mutter hat mich mit 42 bekommen - und das war vor fast 28 Jahren. Ich bin gesund und sie ebenfalls. Folglich sollte es heute noch viel eher möglich sein, dass auch eine 40jährige Frau noch ein Kind bekommt, oder gar eine mit 42, 43. Man stelle sich vor - da eröffnen sich ganz neue Möglichkeiten ;) Bin da recht zuversichtlich, was deine Familienplanung betrifft.
 
G

Gast

  • #8
Du dürftest sogar bei Ende Zwanzigjährigen noch gute Chancen haben, ich wünsche Dir jedenfalls viel Erfolg bei Deiner Suche!
 
G

Gast

  • #9
Wenn du zufrieden bist mit einer Frau, deren biologische Uhr tickt und der es erbenso egal ist, wen sie heiratet, hauptsache sie bekommt noch einen Mann ab, der ihr die Chance auf Kinder bietet.

Ja, warum dann nicht. Aber mach dir mal nichts vor, das ist eine Vernunftbeziehung. Das heißt aber nicht, dass diese Beziehung schlechter ist - aber man muss sich darüber im Klaren sein.
Die Chancen werden aber größer bei Frauen mit Ende 30, Anfang 40. Eine 35jährige kann eben auch ohne Probleme noch einen attraktiven Enddreißiger nehmen und ist nicht auf einen 46jährigen angewiesen.

Tja, aber schwer wird es schon für dich, da nützt auch die Ausrede nichts, dass du noch keine Gelegenheit hattest.
 
G

Gast

  • #10
Wenn ich 35 wäre, dann wäre mir ein 46 Jahre alter Mann definitiv zu alt für die Gründung einer Familie.
Entweder die Frau wird beim ersten Sex (un)-geplant schwanger oder man lebt z.B. zwei Jahre als Paar zusammen.
Dann ist sie 37 und er 48.
Das Kind wird geboren.
Das Kind kommt zur Schule, Papa ist 54.
Das Kind pubertiert mit 13, 14 Jahren vor sich hin, Papa ist Ü60.
Das Kind macht mit 19/20 Abitur, Papa ist mit 67/68 quasi Rentner.

Ok, jeder ist seines Glückes Schmied.

"Oh, guck' mal Johannes. Heute holt Dich der Opa vom Kindergarten ab."
"Ich bin nicht der Opa, ich bin der Vater."

Ähm... Ja....
 
G

Gast

  • #11
Nur mal so als Idee: Natürlich kannst neben der Internetsuche eine Partnerin auch im RL suchen, für eine "normale" Disco, wo fast nur Twens sind, bist du sicher zu alt, aber gibt es nicht bei dir in der Nähe auch mal Ü30-Partys? Oder in Großstädten gibt es auch Ü30-Discos für Leute in unserem Alter, ich war dort schon oft tanzen, die Mehrheit der Frauen dort ist in den 30ern. Vielen sieht man es auch an (und das ist nicht negativ gemeint), dass sie nicht ständig auf Partys gehen, sind also keine "Disco-Miezen", sondern viele suchen dort sicher auch eine feste Partnerschaft. Übrigens tanzt dort nur ein Teil der Männer, sie sitzen eher gemütlich an der Bar oder um die Tanzfläche herum und beobachten die Frauen... ;-)

Oder es gibt auch mal richtige Single-Partys, heute abend z.B. findet im Eberts in Hamburg die monatliche Radio Hamburg "Flirt for Fun"-Party mit über 1000 Gästen statt, wer flirten möchte, kann sich eine Nummer an die Kleidung heften und wer interessiert ist, kann eine kurze "Love-Message" an diese Nummer schreiben, so wird das Ansprechen erleichtert. Vielleicht gibt es sowas ja auch in deiner Nähe!
w48
 
G

Gast

  • #13
ich bin eher ein jungspunt in dem thema, aber ich kann es jedenfalls aus meinen feundes/bekanntenkreis subjektiv beurteilen, dass die wenigsten(!) frauen im alter von 20 bis 30 einen gleichaltrigen Partner/Ehemann haben - im grossen sogar anfang 40. also deine chancen stehen optimal - da du auch anscheinend genug geld hast.

wobei ich es nicht gut finde mit so großen altersunterschieden - aber das ist meine persoenliche meinung, anscheinend ist das heute "normal".

m25
 
G

Gast

  • #14
Du dürftest sogar bei Ende Zwanzigjährigen noch gute Chancen haben................
Möglicherweise, aber hier spielt dann wohl eher die "Attraktivität" der Kontoauszüge die entscheidende Rolle.
Ansonsten ist eine Familiengründung in dem Alter kein Problem, wie oft hört man schließlich, daß "junge Eltern" quasi nie Zeit für den Nachwuchs hatten und das dann als Großeltern mit den Enkeln erst mal in genau dem Alter wie der FS jetzt nachholen, dann geht das natürlich mit eigenen Kindern erst recht seinen guten Gang.
 
G

Gast

  • #15
Auch ich schätze Deine Chancen gut ein, hoffe aber, dass Du nicht zu Gunsten der Jugend Deiner zukünftigen Frau andere Attribute, die für eine funktionierende/liebevolle Familie wichtig sind, vernachlässigst. Bitte sehe Dir die Frau, die die Mutter Deiner Kinder werden soll, etwas genauer an, denn die Konsequenzen für Dich und das Kind/die Kinder sind selbstverständlich viel weitreichender, als wenn man einfach eine Lebensgefährtin sucht und jeder ggf. ohne Probleme einfach wieder alleine seiner Wege gehen kann.

Alles Gute.

w/50
 
G

Gast

  • #16
Ich würde mich an deiner Stelle auf Singlebörsen beschränken und im realen Leben meine Augen offen halten. Der Vorteil von Singlebörsen liegt auf der Hand: Du kannst gezielt suchen und deine Wünsche konkret äußern. Im normalen Leben spielen Zufall und Glück eine entscheidende Rolle - wie oft jedoch passt es nicht, wenn man bestimmte Vorstellungen hat. Ich, w 46, habe gerade im realen Leben einen Mann, 44, kennengelernt, mit dem die Chemie stimmt. Doch ihm geht's wie dir; er möchte eine Familie gründen. Da bin ich außen vor.
Zwei Freunde von mir sind gerade Vater geworden, der eine mit 48, der andere mit 50. Haben bedeutend jüngere Frauen und es war nicht geplant - na ja, nicht von ihnen würde ich meinen ;). Auf jeden Fall stehen deine Chancen auf keinen Fall schlecht. Viel Glück!
 
  • #17
Ich sehe sehr wenige Chancen. Ich habe bereits mit meinen 32 Probleme. Dieses Jahr habe ich noch keine Frau kennengelernt. Letztes Jahr aber war jede Bekanntschaft enttäuschender als die andere. Es ist sehr schwierig, eine Frau zu finden, auf die man sich verlassen kann. Jede zweite da draußen ist z.B. eine Raucherin und wie soll man als Nichtraucher mit einer Raucherin eine Familie gründen?
Ich rechne u.a. damit, alleine zu bleiben. Ich habe die Hoffnung noch nicht ganz aufgegeben und suche da draußen im Real Life. Aber es ist schwierig. Mit zunehmenden Alter hat man ja irgendwo bessere Menschenkenntnis, mehr Erfahrung. Mit Mitte 40 hat man da, denke ich, noch mehr Erfahrung gesammelt und wird vermutlich eine Frau nach der anderen ausmustern, um nicht reinzufallen, denn eine Scheidung ist eine reale Gefahr, weil heutzutage Frauen sich eher scheiden lassen usw.
Bei uns in der Stadt gibt es eine (ich nenne sie jetzt einfach mal so) Mehrgenerationen-Disco, d.h. eine Disco mit einer Halle für "ältere" und mehrere Hallen für jüngere. In eine solche Disco kann man ruhig auch mit Mitte 40, und so wie ich es gesehen habe, mit Mitte 50 hingehen. Ist völlig ok, falls man noch Hoffnung hegt, jemand auf normalem Wege im Real Life kennenzulernen.
 
G

Gast

  • #18
Schwierig. Ich denke, mit Mitte 30 tickt es bei vielen Frauen noch nicht laut genug. Ich bin 32 und für mich käme kein Mann über 36 in Frage. Idealerweise sogar jünger als ich. Ab Ende 30, so ab 38 gibt es vielleicht Chancen. Und auch da ist der Altersunterschied immer noch bei acht Jahren. Ich denke, eine Frau, die sich darauf einließe, will einfach ein Kind haben. Die Beziehung würde vermutlich nicht dauerhaft sein.

Mein Vater war 47 und meine Mutter 45 bei meiner Geburt; sicher ist sowas möglich, aber es wäre mir ehrlich gesagt lieber, wenn sie zehn Jahre jünger wären.
 
G

Gast

  • #19
Mir (w 34) wäre ein Partner Mitte 40, d.h. zwischen 44-46 zu alt als Vater meiner zukünftigen Kinder. Ich sage nicht, dass Du keine Chancen hättest. Du hast sicherlich Chancen bei Frauen, die unbedingt ein Kind/Kinder haben möchten.

Aber nicht jede Frau Mitte Dreissig ist bereit mit einem Mitte vierzig Mann ein Kind zu haben: ich z.B. möchte Kinder, jedoch nicht um jeden Preis. Vor dem Kinderwunsch steht an oberster Stelle der Wunsch dass es in erster Linie mir gutgehen soll und dazu gehört eine glückliche Partnerschaft. Dann wenn es mir gutgeht, kann ich auch eine liebevolle Mutter sein und dann bereit für Mutterschaft. Dafür braucht es eine gute Partnerschaft und einen fitten Vater. Mein Vater selber war knapp 41 Jahre alt als ich auf die Welt kam, auch ich wünschte er wäre 10 Jahre jünger gewesen.

Du hast Chancen, jedoch sei Dir bewusst, dass Mitte Vierzig - so hart es tönt - bei vielen Mitte Dreissiger Frauen nicht erste Wahl ist. Bis man sich kennenlernt und die Schwangerschaft selber dauert 9 Monate ist ein 45 jähriger Mann 47 Jahre alt bei der Geburt (des evtl. ersten) Kindes.

Ich finde es ein anderes Thema, wenn eine 20 jährige einen 30 jährigen kennenlernt und nach 15 Jahren beide ein Kind bekommen - das ist eine völlig andere Konstellation und Basis.
Für mich als Single wären die Nachteile (zu alt, zu wenig Zeit für Basis, Zeitdruck) zu gross.

Ich selber habe ein Date mit einem Mann abgeschrieben, weil ich gefühlt habe, dass mich der Altersunterschied extrem stört.

Beim Daten generell habe ich gemerkt, dass Männer Mitte 40 vereinfacht gesagt, oft davon ausgehen, dass eine Frau Mitte 30 einen Kinderwunsch hat und nochmals vereinfacht gesagt, nur darauf gewartet hat, dass ein 10 Jahre älterer Mann ihren Wunsch erfüllt. Das geht ja fast Richtung Zweckbeziehung. Wie jemand hier bereits geschrieben hat: bei Frauen Mitte 30 tickt die Uhr noch nicht zu laut - dies eher Ende 30.

Ich werde mein Lebensglück nicht nach der Kinderfrage richten und somit bin ich auch nicht an einem "Samenspender" mit Zweckbeziehung interessiert.

Mein Ratschlag: Halte Ausschau nach Frauen, die um jeden Preis ein Kind wollen, dort wirst Du fündig. Realistischer ist eine Frau um die 40.
 
G

Gast

  • #20
Einer Frau, die mit Mitte 30 einen Mittvierzigjährigen Partner hat und mit ihm an Familienplanung denkt, zu unterstellen sie sei nur auf sein Geld aus und ihre Uhr tickt so laut, dass sie sich mit so jemandem "zufrieden gibt" finde ich ehrlich gesagt unmöglich.

Mein Partner und ich haben genau diese Alterskonstellation und ja, wir wollen beide Kinder. Wieso auch nicht? Ich habe ihn sicherlich nicht gewählt, weil bei mir der Kinderwunsch so groß ist, oder weil er viel Geld hat, sondern schlicht und einfach weil er attraktiv, intelligent und warmherzig ist. Genauso wenig sieht er mich als "Gebärmaschine" für seine zukünftigen Kinder, sondern als Partnerin. Wir haben uns einfach ineinander verliebt und dass wir beide Kinder wollen ist sozusagen das Sahnehäubchen auf der Beziehung. Natürlich werden wir das Thema vielleicht etwas schneller angehen, als wenn wir 10 Jahre jünger wären. Aber wir stehen auch beide mit beiden Beinen im Leben und haben genügend Erfahrungen gesammelt um zu wissen, wann es passt!

Wir haben uns übrigens im Real Live kennen gelernt, lieber FS. Ich kann Dir auch nur das Gegenteil von den anderen hier raten. Suche nach Frauen, die Dir gefallen (Ob in einer SB oder bei Aktivitäten im RL) und nicht nach solchen die unbedingt ein Kind haben wollen, was soll das bringen außer einer Zweckbeziehung? Ob ein Kinderwunsch vorhanden ist, kannst Du dann ja relativ schnell beim kennen lernen abklären - so hat es "meiner" gemacht.
 
G

Gast

  • #21
Was hast du eigentlich die vergangenen 15 Jahre gemacht? Partnerschaft / Liebe / Zukunftspläne?

Wenn du jetzt so ein toller Hecht bist, gutausstehen und vermögend - dann müssten die Frauen Schlange stehen. Warum nur habe ich das Gefühl, da stimmt etwas nicht?!?

Ich würde keinen so alten Vater für meine Kinder haben wollen - wollte aber auch selbst nicht so spät (Ü40) Mutter werden. Bin heute w/43 und mein Teenagerkind ist gerade nervig genug - jedoch mit der Aussicht auf ein Ende - jetzt nochmal Babygeschrei und Windeln wechseln - nein danke!
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.